Hormonbedingte Krebsarten in Asien , auch Thailand

Diskutiere Hormonbedingte Krebsarten in Asien , auch Thailand im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; genau,so ist es.selbst probiert.
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
670
Reaktion erhalten
194
Zitat:
Ich selbst habe den Tag erlebt, an dem es „zu spät“ war. Im Dezember 2006 lautete die Diagnose Lungenkrebs im Endstadium. Das Entfernen eines sechs Zentimeter grossen Tumors und der bereits befallenen Lymphknoten war aus der Sicht eines Schulmediziners notwendig. Heute erfreue ich mich bester Gesundheit. Ich fühle mich vitaler, jünger und leistungsfähiger als je zuvor. Woran liegt das? Vielleicht daran, dass ich Chemotherapie und Bestrahlung abgelehnt hatte? Oder vielleicht daran, dass ich meine Ernährungsgewohnheiten radikal erneuert habe? Ein ayurvedischer Arzt empfahl mir diesen vollständigen und kompromisslosen Wandel. Ich habe mich damals darauf eingelassen, ohne zu wissen, ob dieser Weg tatsächlich funktionieren würde. Ich war und bin lediglich davon überzeugt, dass die Natur für jede Krankheit ein Heilmittel hat und mein Körper, wenn man Nahrung als Medizin richtig anwendet, darauf entsprechend reagieren würde. Und er tat es!
Aus dem Link: Über mich - Ralf Brosius
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
6.557
Reaktion erhalten
946
Ort
Hausen
Zitat:
Ich selbst habe den Tag erlebt, an dem es „zu spät“ war. Im Dezember 2006 lautete die Diagnose Lungenkrebs im Endstadium. Das Entfernen eines sechs Zentimeter grossen Tumors und der bereits befallenen Lymphknoten war aus der Sicht eines Schulmediziners notwendig. Heute erfreue ich mich bester Gesundheit.
[…]

Aus dem Link: Über mich - Ralf Brosius
Du hast vergessen aus seiner Webseite das Wichtigste zu verlinken:
1607417644907.png

denn
Brosius verkauft Todkranken Hoffnung. Er verkauft seine Geschichte. Er verkauft Nahrungsergänzungsmittel und ganz besondere Gemüsemixer, made in China, Stückpreis 499 Euro.
Was an der angeblichen Wunderheilung dran ist
Ralf Brosius vermarktet seine wundersame Genesung: Angeblich hat sich der Ex-Vertriebsleiter selbst vom Lungenkrebs im Endstadium geheilt - mit Wildkräutern. Einer Überprüfung hält das nicht stand.
Es spricht nichts gegen gesunde Ernährung, mag auch gegen Krankheiten helfen, aber bitte nicht das Vertrauen in die Schulmedizin verlieren. Es sind leider weit mehr Krebskranke an angeblicher "Alternativmedizin" verreckt als durch Fehler der Schulmedizin. Ich halte Nutzer, die so einen Schrott über Datenschutz, Cyber-Angriffe und nun auch über Krebs-Selbstheilung verbreiten für gefährliche Spinner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
14.396
Reaktion erhalten
4.974
Ort
Leipzig
Und strahlende Heilstollen?
Sowas gibt's auch für "Wunder".
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
6.557
Reaktion erhalten
946
Ort
Hausen
So lange es nicht schädlich ist, wie z.B. Homöopathische Mittel in Heilstollen einnehmen, sollen die Leute machen was sie wollen. Wenn man aber auf medizinisch notwendige Behandlung verzichtet, weil man an ein Wundermittel glaubt, kann es irgendwann mal zu spät sein.
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.529
Reaktion erhalten
2.071
Ort
nicht mehr hier
Mag bei G1 uU auch bei G2 möglich sein . ZB Prostata .
Aber bei G3 besonders bei G4 kann man mit Nichts etwas machen .
Das weiss ich nicht,bin kein Experte wie andere hier, gebe nur meine eigene Erfahrung wieder,und halte nix von.. hätte, wäre , kann nicht sein.
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.529
Reaktion erhalten
2.071
Ort
nicht mehr hier
Und strahlende Heilstollen?
Sowas gibt's auch für "Wunder".
nicht zu verwechseln mit Christstollen
aber im Ernst, Radon-Heilstollen kenn ich z.B. Bad Gastein

So lange es nicht schädlich ist, wie z.B. Homöopathische Mittel in Heilstollen einnehmen, sollen die Leute machen was sie wollen. Wenn man aber auf medizinisch notwendige Behandlung verzichtet, weil man an ein Wundermittel glaubt, kann es irgendwann mal zu spät sein.
das ist aber kein Hokospokus und wird vom Kassenarzt verschrieben.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sombath

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.926
Reaktion erhalten
3.766
Das weiss ich nicht,bin kein Experte wie andere hier, gebe nur meine eigene Erfahrung wieder,und halte nix von.. hätte, wäre , kann nicht sein.

Bei mir ist nix mit hätte , wäre , mußte leider jahrelange Erfahrungen bis zum Tod meiner Frau sammeln .
Sie war eine " fast Vegetarier ", dh , sie hat max einmal in der Woche Fleisch oder Wurst gegessen .
Nach der Diagnose Rektum Karzinom und der OP , hat sie auf vegan umgestellt .
Hat am Ende alles nichts genutzt .Entscheidend ist immer , in welchem Stadium wird die Diagnose gestellt
und wie aggressiv ist der Krebs .
Ende .
 
S

sombath

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.926
Reaktion erhalten
3.766
So lange es nicht schädlich ist, wie z.B. Homöopathische Mittel in Heilstollen einnehmen, sollen die Leute machen was sie wollen. Wenn man aber auf medizinisch notwendige Behandlung verzichtet, weil man an ein Wundermittel glaubt, kann es irgendwann mal zu spät sein.

Wenn man betroffen ist . zieht man alle Register , das ist ganz normal .
Aber , da hast du mal ( ausnahmsweise ) recht , man sollte die Schulmedizin nicht vernachlässigen .
Zusätzlich kann man alles mögliche tun und besonders eine positive Einstellung einnehmen ,
nicht so wie bei Covid19 .
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.529
Reaktion erhalten
2.071
Ort
nicht mehr hier
Bei mir ist nix mit hätte , wäre , mußte leider jahrelange Erfahrungen bis zum Tod meiner Frau sammeln .
Sie war eine " fast Vegetarier ", dh , sie hat max einmal in der Woche Fleisch oder Wurst gegessen .
Nach der Diagnose Rektum Karzinom und der OP , hat sie auf vegan umgestellt .
Hat am Ende alles nichts genutzt .Entscheidend ist immer , in welchem Stadium wird die Diagnose gestellt
und wie aggressiv ist der Krebs .
Ende .
Deine Erfahrungen tun mir leid.
Natürlich ist nicht jeder Fall gleich,auch nicht bei konventionellen Krebstherapien.
Außerdem, Vegetarier ist noch lange nicht Veganer ,es geht darum alles an Eiweiss zu vermeiden,auch Zucker in jeglicher Form.
Ein Bekannter lebt seit nunmehr 7 Jahren mit der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium. Aber eine so strenge Diät ,die der durchzieht schafft wohl fast keiner.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
38.116
Reaktion erhalten
3.043
Ort
Bangkok / Ban Krut
Du hast vergessen aus seiner Webseite das Wichtigste zu verlinken:
Anhang anzeigen 44149
denn

Was an der angeblichen Wunderheilung dran ist


Es spricht nichts gegen gesunde Ernährung, mag auch gegen Krankheiten helfen, aber bitte nicht das Vertrauen in die Schulmedizin verlieren. Es sind leider weit mehr Krebskranke an angeblicher "Alternativmedizin" verreckt als durch Fehler der Schulmedizin. Ich halte Nutzer, die so einen Schrott über Datenschutz, Cyber-Angriffe und nun auch über Krebs-Selbstheilung verbreiten für gefährliche Spinner.
Der @niemand lebt anscheinend komplett in einem verschwoerungstheoretischen Paralleluniversum.
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.890
Reaktion erhalten
561
Bei mir ist nix mit hätte , wäre , mußte leider jahrelange Erfahrungen bis zum Tod meiner Frau sammeln .
Sie war eine " fast Vegetarier ", dh , sie hat max einmal in der Woche Fleisch oder Wurst gegessen .
Nach der Diagnose Rektum Karzinom und der OP , hat sie auf vegan umgestellt .
Hat am Ende alles nichts genutzt .Entscheidend ist immer , in welchem Stadium wird die Diagnose gestellt
und wie aggressiv ist der Krebs .
Ende .
Vegetarier hin oder her das nützt alles nichts - jeden zweiten Tag einen Hefewürfel zu sich nehmen und der Krebs entsteht nicht - Vitamin B läßt die Zellen gar nicht wuchern - und keine Milch trinken klar - außer Kamelmilch
 
M

Moses2000

Senior Member
Dabei seit
20.05.2016
Beiträge
203
Reaktion erhalten
51
Ort
Isaan
wie üblich sind auch in diesem Thema einige Beiträge mehr als beschämend. Es geht um Schmerzen und Tod sowie oft Verlust eines geliebten Partners, Elternteil, Kindes oder anderen nahestehenden Personen. Wenigstens bei so einem Thema sollte Anmache weg gelassen werden
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.418
Reaktion erhalten
5.073
Ich habe nichts dagegen, wenn jemand glaubt, dass Bill Gates die Welt regieren will, oder dass Bachblüten beim Einschlafen helfen - aber eine schwere Krebserkrankung mit Wildkräutern und indischem Wellness-Quark weg zu beten - da hört für mich der Spass auf.

Genau dies hat ein Bekannter von mir versucht und ist ziemlich schnell verstorben. Wäre er möglicherweise auch, wenn er auf die Ärzte gehört und eine für diese Krankheit normale Therapie versucht hätte, aber dann wäre seiner Frau wenigstens noch das dringend benötigte Sparbuch geblieben. Mehrere Zehntausende € hat er noch schnell für eine Illusion verbraten.

Wie nennt man noch mal Leute, die mit absolut unbewiesenem Schmarrn die Hoffnung von Todkranken wecken und damit Geld verdienen? :mad:
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.890
Reaktion erhalten
561
Ich habe nichts dagegen, wenn jemand glaubt, dass Bill Gates die Welt regieren will, oder dass Bachblüten beim Einschlafen helfen - aber eine schwere Krebserkrankung mit Wildkräutern und indischem Wellness-Quark weg zu beten - da hört für mich der Spass auf.

Genau dies hat ein Bekannter von mir versucht und ist ziemlich schnell verstorben. Wäre er möglicherweise auch, wenn er auf die Ärzte gehört und eine für diese Krankheit normale Therapie versucht hätte, aber dann wäre seiner Frau wenigstens noch das dringend benötigte Sparbuch geblieben. Mehrere Zehntausende € hat er noch schnell für eine Illusion verbraten.

Wie nennt man noch mal Leute, die mit absolut unbewiesenem Schmarrn die Hoffnung von Todkranken wecken und damit Geld verdienen? :mad:
Die nennt man sehr gute Geschäftsleute
 
S

sombath

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.926
Reaktion erhalten
3.766
Ich habe nichts dagegen, wenn jemand glaubt, dass Bill Gates die Welt regieren will, oder dass Bachblüten beim Einschlafen helfen - aber eine schwere Krebserkrankung mit Wildkräutern und indischem Wellness-Quark weg zu beten - da hört für mich der Spass auf.

Genau dies hat ein Bekannter von mir versucht und ist ziemlich schnell verstorben. Wäre er möglicherweise auch, wenn er auf die Ärzte gehört und eine für diese Krankheit normale Therapie versucht hätte, aber dann wäre seiner Frau wenigstens noch das dringend benötigte Sparbuch geblieben. Mehrere Zehntausende € hat er noch schnell für eine Illusion verbraten.

Wie nennt man noch mal Leute, die mit absolut unbewiesenem Schmarrn die Hoffnung von Todkranken wecken und damit Geld verdienen? :mad:

Du hast völlig recht , aber
wenn du selbst betroffen bist , oder zB der Partner , reagierst du auf einmal völlig anders .
Das ist ein großes Problem !
Ich habe tage und nächtelang im Internet über Alternativtherapien gelesen .
Da gibt es hunderte von seltsamen Dingen , die manchmal auch erfolgreich sind .
Da gibt es Spontanheilungen , bei denen sich dann später herausstellt , das war kein Krebs , es war ein
gutartiger Tumor .
Wenn man dann noch , wie zB ich , jahrelang mit der Frau ins Krankenhaus zu den unterschiedlichsten Untersuchungen geht und da tagelang herum sitzt , lernt man dort auch wieder viele Betroffene kennen .
Dann macht man sich aus den Gesprächen mit Ärzten , Betroffenen und eigenen Erfahrungen ein Bild von der
Krankheit und den Handlungen der Betroffenen .
Wenn ich eine Diagnose hätte " Krebs " , dann wäre mein Weg klar ,
wenn möglich OP so schnell wie möglich .
Noch alles machen was " zu teuer , verboten , oder unmoralisch " war .
Auf Kohlenhydrate und Milchprodukte strickt verzichten .
Keine Chemo , oder Bestrahlung !
Aber ich verstehe jeden , der nach alternativen Behandlungsmethoden sucht und dafür auch viel Geld ausgibt .
Wichtig ist aber , das man versucht ihm klar zu machen , das es nur eine zusätzliche Behandlung sein sollte .
Aber das ist oft mehr als schwierig .

Nachtrag ,
der Beitrag ist nicht für Dieter1 geeignet , da für ihn primitiv und einfach blöd ,
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.529
Reaktion erhalten
2.071
Ort
nicht mehr hier
Wenn ich eine Diagnose hätte " Krebs " , dann wäre mein Weg klar ,
wenn möglich OP so schnell wie möglich .
Noch alles machen was " zu teuer , verboten , oder unmoralisch " war .
Auf Kohlenhydrate und Milchprodukte strickt verzichten .
Keine Chemo , oder Bestrahlung !
kann ich nur unterschreiben,nur bei mir z.B. sitzt das Karzinom unter dem Brustbein und ist unoperabel.Es kann nur "ruhig" gehalten werden,und bestenfalls schrumpft es.
Sollte unbedingt Chemo nötig sein,dann dazu bestmögliche gesunde Ernährung um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen und zu stärken.
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
670
Reaktion erhalten
194
@Franky53, nur damit es nicht missverstanden wird, es gefällt mir nicht, dass du erkrankt bist, sondern es ist deine Einstellung dazu, die ich gut finde und ich wünsche dir, sowie allen Betroffenen von ganzem Herzen viel Glück und wenn möglich eine gute Genesung.
 
F

Franky53

Senior Member
Dabei seit
07.11.2010
Beiträge
17.529
Reaktion erhalten
2.071
Ort
nicht mehr hier
@Franky53, nur damit es nicht missverstanden wird, es gefällt mir nicht, dass du erkrankt bist, sondern es ist deine Einstellung dazu, die ich gut finde und ich wünsche dir, sowie allen Betroffenen von ganzem Herzen viel Glück und wenn möglich eine gute Genesung.
danke, so ist es.Aber glaube mir, die Diagnose ist der Hammer,habe ca. ein halbes Jahr gebraucht um alles zu verinnerlichen.
Letztendlich muss jeder für sich selbst seinen Weg entscheiden.Gehe meinen Weg seit 5 Jahren,habe zum Glück einen offenen Onkologen.Mir ist wichtig,dass es mir körperlich gut geht,denn für mich ist es wichtig,mein Leben normal leben zu können.,egal ob es 3,4, 7,oder wie viele Jahre sind.
 
Thema:

Hormonbedingte Krebsarten in Asien , auch Thailand

Hormonbedingte Krebsarten in Asien , auch Thailand - Ähnliche Themen

  • Auch mit der Berliner Rolle als „Tor nach Asien“ über neue Nonstop-Verbindungen wird es so schnell nichts werden.(FAZ)

    Auch mit der Berliner Rolle als „Tor nach Asien“ über neue Nonstop-Verbindungen wird es so schnell nichts werden.(FAZ): Der "modernste Flughafen Europas" BER wird heute eröffnet. Bei der Planung war man davon ausgegangen, dass der neue Berlin-Brandenburg Airport BER...
  • 3 Monate Südostasien welches Visum

    3 Monate Südostasien welches Visum: Hallihallo! Anfang Januar beginnt meine 3 Monatige Südostasien Reise (Thailand, Kambodscha, Vietnam und SIngapur). Neuen Reisepass bekomme ich...
  • Handwerker in Asien,hier Laos|Thailand.

    Handwerker in Asien,hier Laos|Thailand.: Es war einmal...... da konnte man sich noch Handwerker leisten die gut und billig gearbeitet haben ,aber heute! Fuer den kleimsten Handgriff,die...
  • "Schweizer" Bankkonto in Asien?

    "Schweizer" Bankkonto in Asien?: Hallo zusammen, ich bereite mit meiner Familie (TH-Frau + gemeinsames D-Baby) so langsam meinen Alters-Ruhestand in Thailand vor. Gibt es in...
  • Nationalpark in Asien

    Nationalpark in Asien: Bilder sind etwas mißlungen . Wir haben letztes Jahr in Asien einen Nationalpark besucht , toll . Kennt den jemand . benni ?
  • Nationalpark in Asien - Ähnliche Themen

  • Auch mit der Berliner Rolle als „Tor nach Asien“ über neue Nonstop-Verbindungen wird es so schnell nichts werden.(FAZ)

    Auch mit der Berliner Rolle als „Tor nach Asien“ über neue Nonstop-Verbindungen wird es so schnell nichts werden.(FAZ): Der "modernste Flughafen Europas" BER wird heute eröffnet. Bei der Planung war man davon ausgegangen, dass der neue Berlin-Brandenburg Airport BER...
  • 3 Monate Südostasien welches Visum

    3 Monate Südostasien welches Visum: Hallihallo! Anfang Januar beginnt meine 3 Monatige Südostasien Reise (Thailand, Kambodscha, Vietnam und SIngapur). Neuen Reisepass bekomme ich...
  • Handwerker in Asien,hier Laos|Thailand.

    Handwerker in Asien,hier Laos|Thailand.: Es war einmal...... da konnte man sich noch Handwerker leisten die gut und billig gearbeitet haben ,aber heute! Fuer den kleimsten Handgriff,die...
  • "Schweizer" Bankkonto in Asien?

    "Schweizer" Bankkonto in Asien?: Hallo zusammen, ich bereite mit meiner Familie (TH-Frau + gemeinsames D-Baby) so langsam meinen Alters-Ruhestand in Thailand vor. Gibt es in...
  • Nationalpark in Asien

    Nationalpark in Asien: Bilder sind etwas mißlungen . Wir haben letztes Jahr in Asien einen Nationalpark besucht , toll . Kennt den jemand . benni ?
  • Oben