Home Office mit Geschäft in Deutschland - arbeitet man trotzdem illegal in Thailand??

Diskutiere Home Office mit Geschäft in Deutschland - arbeitet man trotzdem illegal in Thailand?? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, ich plane in naher Zukunft nach Thailand auszuwandern und dort dann einen Kleidungs-Export/mit Webshop und Lager in Deutschland...
E

edelpink

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2013
Beiträge
26
Reaktion erhalten
0
Hallo zusammen,
ich plane in naher Zukunft nach Thailand auszuwandern und dort dann einen Kleidungs-Export/mit Webshop und Lager in Deutschland aufzubauen, sowie in meinem jetzigen Beruf als Grafikdesigner weiterzuarbeiten. Dafür benötige ich nur Rechner und W-Lan, denn diese Arbeit, abgesehen vom Einkauf und Verschiffen der Klamotten, kann ich von überall auf der Welt ausführen.
Meine Frage ist nun: arbeite ich dann illegal in Thailand, obwohl ich theoretisch ja quasi überhaupt nicht in Thailand selber, sondern nur von dort aus digital in Deutschland arbeite, dort meine Steuern bezahle etc.??? :confused:

Bin gerade etwas ratlos, denn ich lese immer wieder etwas anderes....

Vielen Dank für eure Antworten!
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.112
Ort
Bangkok
Don't ask, don't tell. Was du von zu Hause aus an deinem Rechner veranstaltest interessiert niemand, so lange du es nicht an die grosse Glocke haengst. Du wirst bestimmt nicht der einzige Auslaender in Thailand sein, der seinen Lebensunterhalt auf diese Art und Weise verdient.
 
E

edelpink

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2013
Beiträge
26
Reaktion erhalten
0
;-) danke ffm!
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
ffm hat eigentlich schon alles gesagt ...

... arbeite ich dann illegal in Thailand ...
aus Sicht der Thai-Behörden tust Du das sowieso, denn für so einen Job wirst Du wohl kaum eine amtliche Arbeitsbewilligung bekommen. Schau' Dir nur einmal an, was zu diesem Thema hier schon alles gepostet wurde.
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
4.960
Reaktion erhalten
486
denn für so einen Job wirst Du wohl kaum eine amtliche Arbeitsbewilligung bekommen. Schau' Dir nur einmal an, was zu diesem Thema hier schon alles gepostet wurde.
Ach, und warum? Bis vor kurzem hat in unserer Strasse jemand genau so einen Job gemacht. Ltd., WP, non immigrant B alles ganz offiziel und legal.
 
S

somtamplara

Senior Member
Dabei seit
23.03.2013
Beiträge
2.201
Reaktion erhalten
234
Am besten nichts darueber in einem Forum posten :rolleyes2:

Das einzige was du mit so einem Job zu befuerchten hast, sind Farang Denunzianten.
Um technisch voll auf der sicheren Seite zu sein, kannst du ein VPN mit Server in D benutzen.
Dann hoert definitiv keiner rein!
Kostet nicht die Welt.

(ich mache hier keinen Online Job, nur um das festzuhalten)

Es duerfte sich von selbst verstehen, dass das finanzielle ausschliesslich ueber deutsche Bankkonten abgewickelt wird.
 
T

Tramaico

Gast
Auf thailaendischem Boden darf ein Auslaender nur grundsaetzlich mit WP arbeiten.

Eine Selbststaendigkeit, Ausnahme in gewissen Faellen US-Amerikaner durch ein spezielles Abkommen, ist nicht moeglich sondern immer nur im Anstellungsverhaeltnis einer natuerlichen oder juristischen thailaendischen Person.

Dies die ledigliche Antwort auf die Frage der Legalitaet. Wie es letztendlich in der Realtitaet praktiziert wird ist ein anderer Schuh. :rolleyes:
 
nokopie

nokopie

Senior Member
Dabei seit
22.06.2003
Beiträge
295
Reaktion erhalten
0
Ort
Berlin
Es ist ganz einfach. Du befindest dich in Thailand. Alles was du hier tust ist Arbeit in Thailand. Da kann dich nichts und niemand schuetzen.
Am besten bleiben lassen oder WP, was du fuer diese Art der Arbeit sicher nicht bekommen wirst.
Der Rest wurde hier schon geschrieben bzw. Denuntianten
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Am besten bleiben lassen oder WP, was du fuer diese Art der Arbeit sicher nicht bekommen wirst.
Der Rest wurde hier schon geschrieben bzw. Denuntianten
Rückverfolgung über die IP Adresse..
Da bin ich schon enttäuscht.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Es geht um Geschäfte in TH und nicht um Foren. Steht übrigens dort auch.
Nöö. Laut Headline geht es um Geschäfte in Deutschland. Und wer ein Forum betreibt, betreibt natürlich auch ein Geschäft. Man kann ja durch Werbung in einem Forum Geld generieren. Oder man tut es nicht, was dann ein Liebhabergeschäft wäre.
Rein strenggenommen ist das Schreiben in einem deutschen Forum aus Thailand aus schon illegal, da es ja Arbeit ist. Während man als Forumbetreiber straffrei bleibt, wenn man ja nichts tut (man könnte das Forum ja schon erstellt haben, bevor man nach Thailand auswandert). Also so ganz eindeuitig, wie sich das einige vorstellen, ist es nicht.
Nur wer einen denunzieren will muss auch damit rechnen, selbst irgendwann zum Verfolgten zu zählen. Man müsste also schon sehr risikobereit sein, jemanden zu outen.

By the way: es hat gerade in Deutschland jemand herausgefunden, dass man mit einem durchschnittlichen Lebenstil im Jahr Gesetze bricht, für die man im Grunde rund 300.000-400.000 EUR im Jahr zahlen müsste (dokumentiert im Buch "Mit einem Bein im Gefängnis"). Ähnliches gilt sicherlich auch in Thailand und anderen Ländern.
Soll heißen: jeder ist kriminell - bedingt durch die enorme Gesetzesfülle. Selbst das Nachdenken oder Überprüfen, ob man legal handelt, kann schon illegal sein. Wenn man dann noch bedenkt, dass es ja diverse Gesetzesebenen gibt (kommunal, national, kontinental (Union) oder sogar weltweit (UN)), die sich z.T. widersprechen, dann wird man ja verrückt.
Entscheidend ist doch nur, dass man sich selbst in die Augen schauen kann. Ob man im Gefängnis landet oder nicht hat man zumeist eh nicht selbst im Griff.
 
Johann

Johann

Senior Member
Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
414
Reaktion erhalten
15
Ort
Khon Kaen/irgendwo in D
Nöö. Laut Headline geht es um Geschäfte in Deutschland.
Entweder kann ich nicht lesen oder Du liegst falsch. Es geht doch darum, das der TS von TH aus Geschäfte in D generieren möchte.

Und wer ein Forum betreibt, betreibt natürlich auch ein Geschäft. Man kann ja durch Werbung in einem Forum Geld generieren. Oder man tut es nicht, was dann ein Liebhabergeschäft wäre.
Wir machen keine bezahlte Werbung, ist reines Hobby. Ob man dies als Geschäft bezeichnen kann in TH, weiß ich schlichtweg nicht, habe mich auch nie darum gekümmert oder entsprechende Bestimmungen gefunden.

Rein strenggenommen ist das Schreiben in einem deutschen Forum aus Thailand aus schon illegal, da es ja Arbeit ist.
Jedoch ist mir bekannt, dass Schriftsteller keine WP in TH benötigen, ebenso Journalisten (benötigen aber eine Akkreditierung), obwohl sie damit Einkommen erzielen. Im weitesten Sinne könnte das Schreiben in Foren darunter fallen, bin mir also nicht sicher das Deine Behauptung zutreffend ist.

Während man als Forumbetreiber straffrei bleibt, wenn man ja nichts tut (man könnte das Forum ja schon erstellt haben, bevor man nach Thailand auswandert).
Es gibt sehr wohl Arbeiten in TH die wie schon erwähnt kein WP benötigen. Man müsste das noch genau prüfen, darum ist diese Aussage

Auf thailaendischem Boden darf ein Auslaender nur grundsaetzlich mit WP arbeiten.
nicht zu 100 % richtig.
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Entweder kann ich nicht lesen oder Du liegst falsch. Es geht doch darum, das der TS von TH aus Geschäfte in D generieren möchte.
Da steht doch "Home Office mit Geschäft in Deutschland". Also geht es meiner Ansicht erstmal um ein in Deutschland angemeldetes Gewerbe.
Das kann ja erstmal legal Gewinne erzielen, auch wenn man in Thailand lebt (z.B. Immobilienvermietung, Produkte, die man vorher angefertigt hat und nun durch Vertriebspartner verkauft werden, durch Webprogrammierung automatische Verkäufe (z.B. Anmeldungen bei kostenpflichtigen Partnerbörsen oder eben durch die Arbeit von Mitarbeitern, die in Deutschland oder anderen Ländern arbeiten)).

Allerdings möchte der TS in Thailand arbeiten. Ich frage mich warum, wenn es doch andere Lösungen geben würde, wofür ich ja für blöde gehalten wurde. Wie du ja auch schreibst, gibt es für einiges die Möglichkeit, für andere Dinge eher nicht.
Der TS kann ja mal ganz offensiv mit seiner Idee zu den thailändischen Behörden gehen. Da wird er sich vielleicht wundern, was bei rauskommen wird. Anschließend kann er sich einen thailändische Steuerberater suchen, der ihn sprachlich versteht. Auch da kommen sicherlich erstaunliche Erkenntnisse und Möglichkeiten zu Tage.
das Gleiche gilt übrigens auch für Deutschland, wo man ja auch noch einiges klären muss (kann auch ganz schön "lustig" sein).
Ich habe das schon alles durch. Aber es hat ja wenig Sinn, etwas dazu zu äußern. Zum einen kann man nicht alles verallgemeinern (haben Behörden nun mal so an sich) und zum anderen wird hier im Forum ja eh alles zerissen und niemand weiß am Ende, was man glauben soll und was nicht.

Daher mein Rat generell: am besten nie etwas glauben, sondern selbst herausfinden. Völlig falsch ist es jedoch, sich frühzeitig entmutigen zu lassen. Wege gibt es immer - auch wenn sie zu Beginn nicht zu sehen waren.
 
Johann

Johann

Senior Member
Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
414
Reaktion erhalten
15
Ort
Khon Kaen/irgendwo in D
Allerdings möchte der TS in Thailand arbeiten. Ich frage mich warum, wenn es doch andere Lösungen geben würde, wofür ich ja für blöde gehalten wurde. Wie du ja auch schreibst, gibt es für einiges die Möglichkeit, für andere Dinge eher nicht.
Der TS kann ja mal ganz offensiv mit seiner Idee zu den thailändischen Behörden gehen. Da wird er sich vielleicht wundern, was bei rauskommen wird. Anschließend kann er sich einen thailändische Steuerberater suchen, der ihn sprachlich versteht. Auch da kommen sicherlich erstaunliche Erkenntnisse und Möglichkeiten zu Tage.
das Gleiche gilt übrigens auch für Deutschland, wo man ja auch noch einiges klären muss (kann auch ganz schön "lustig" sein).
Ich habe das schon alles durch. Aber es hat ja wenig Sinn, etwas dazu zu äußern. Zum einen kann man nicht alles verallgemeinern (haben Behörden nun mal so an sich) und zum anderen wird hier im Forum ja eh alles zerissen und niemand weiß am Ende, was man glauben soll und was nicht.

Daher mein Rat generell: am besten nie etwas glauben, sondern selbst herausfinden. Völlig falsch ist es jedoch, sich frühzeitig entmutigen zu lassen. Wege gibt es immer - auch wenn sie zu Beginn nicht zu sehen waren.
Ich bin grundsätzlich der gleichen Meinung wie Du und gehe Dinge immer selbst an und habe in vielen Jahren gelernt, dass es immer Lösungen gibt, von denen nirgendwo zu lesen ist.

Deine von mir hervorgehobene Aussage ist absolut richtig und ein Grund, warum ich nur noch sehr selten in anderen Foren schreibe. Gilt aber nicht nur für dieses Forum, ist ein allgemeines Forenphänomen.

Gruß

Johann
 
Johann

Johann

Senior Member
Dabei seit
09.04.2005
Beiträge
414
Reaktion erhalten
15
Ort
Khon Kaen/irgendwo in D
....dort dann einen Kleidungs-Export/mit Webshop und Lager in Deutschland aufzubauen,
Was TH anbelangt, ist das ohne Probleme offiziell möglich mit entsprechender Firmengründung. Auch die Genehmigung dafür ist kein Problem, ebenso das entsprechende WP. Da kannst Du sogar eine BOI Zulassung bekommen. Gehe zum BOI und informiere Dich, aber nicht zum Non Stop Service, sondern zum Hauptoffice. Es sind auch keine 40 Mio Kapital dafür notwendig geht auch mit 2 Mio.

sowie in meinem jetzigen Beruf als Grafikdesigner weiterzuarbeiten.
da bezweifle ich das Du dafür eine offizielle WP erhälst, da es thail. Grafikdesigner wie Sand am mehr gibt, darunter sehr Gute. Ich bezahle für eine Webseite (Text liefere ich selbst) 5000 Baht komplett .... nur mal so eine Info. Da kommen deutsche Webdesigner schon beim Preis nicht mit.

Alle Ausländer welche ich kenne und in diesem Bereich arbeiten, machen dies ohne offizielle Genehmigung, still und leise von zu Hause aus, z. T. auch für den gleichen Preis.

Gruß

Johann
 
eyeQ

eyeQ

Senior Member
Dabei seit
31.12.2010
Beiträge
705
Reaktion erhalten
4
Ort
Ostsee
Die Wahrscheinlichkeit, das irgendeine THAIBEHÖRDE in einer Glaskugel oder durch Weissagungen eines Mönches, den werten Thread Eröffner durchleuchtet und herausfindet, das dieser von Thailand seinen Shop betreibt

ist wesentlich geringer, als die Chance im Lotto zu gewinnen.

Mein Gott, wieviel Personal bräuchte die Behörde denn um jeden Farang mal zu durchleuchten.
Auch wenn Thailand technisch teils moderner wirkt, als unser Deutschland ...in manchen Behörden sieht es doch noch recht mittelalterlich aus

Also ich würde mir keine SORGEN machen!!!!

Wenn natürlich, jemand in THAILAND das arrogante Arschloch zeigt, sich benimmt wie Graf Rotz und jemanden auf die Füße tritt, na dann kann es passieren, das jemand nachschaut, was macht der FARANG da.
ODer wenn man zuviel NEID WECKT, beim NAchbarn...aber das kennen wir aus Deutschland ja auch.

Ich denke wenn Du ganz einfach Dein Laptop aufklappst, Deine geschäfte machst und einfach ein feiner KErl bleibst, pasiert Dir gar nichts.
Wieso auch...??

Zufälle ja die gibt es...
Zufällig kannst Du auch ganz andere probleme in THAILAND ebenso wie in Deutschland bekommen.

Aber die Tips....von den meisten Usern hier, einfach nicht drüber reden, DA GEH ich absolut mit, ist absolut das beste MITTEL :-)
 
E

edelpink

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.05.2013
Beiträge
26
Reaktion erhalten
0
Was TH anbelangt, ist das ohne Probleme offiziell möglich mit entsprechender Firmengründung. Auch die Genehmigung dafür ist kein Problem, ebenso das entsprechende WP. Da kannst Du sogar eine BOI Zulassung bekommen. Gehe zum BOI und informiere Dich, aber nicht zum Non Stop Service, sondern zum Hauptoffice. Es sind auch keine 40 Mio Kapital dafür notwendig geht auch mit 2 Mio.



da bezweifle ich das Du dafür eine offizielle WP erhälst, da es thail. Grafikdesigner wie Sand am mehr gibt, darunter sehr Gute. Ich bezahle für eine Webseite (Text liefere ich selbst) 5000 Baht komplett .... nur mal so eine Info. Da kommen deutsche Webdesigner schon beim Preis nicht mit.

Alle Ausländer welche ich kenne und in diesem Bereich arbeiten, machen dies ohne offizielle Genehmigung, still und leise von zu Hause aus, z. T. auch für den gleichen Preis.

Gruß

Johann
Mein Plan ist die Arbeit mit deutschen Kunden, nicht mit thailändischen!
Der Punkt war nur, ob die Arbeit an diesen Aufträgen auf thailändischem Boden schon illegal ist, obwohl mein Einkommen durch deutsche Kunden generiert und selbiges auf ein deutsches Konto überwiesen wird :)
Ich könnte ja auch in der Arktis sitzen und genau das selbe tun, theoretisch arbeite ich ja nicht im Land sondern digital immer noch in Deutschland. Der Bürostuhl der deutschen Agentur wird dann halt zum Loungesessel am thailändischen Strand, ansonsten bleibt alles wie gehabt!
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.995
Reaktion erhalten
7.127
Ort
Im Norden
Mein Plan ist die Arbeit mit deutschen Kunden, nicht mit thailändischen!
Der Punkt war nur, ob die Arbeit an diesen Aufträgen auf thailändischem Boden schon illegal ist, obwohl mein Einkommen durch deutsche Kunden generiert und selbiges auf ein deutsches Konto überwiesen wird :)
Ich könnte ja auch in der Arktis sitzen und genau das selbe tun, theoretisch arbeite ich ja nicht im Land sondern digital immer noch in Deutschland. Der Bürostuhl der deutschen Agentur wird dann halt zum Loungesessel am thailändischen Strand, ansonsten bleibt alles wie gehabt!
Ein Staat mag das anders sehen, weil er ja die Infrastruktur stellt und insofern Steuern bei Dir abgreifen möchte, die Autos die BMW oder Mercedes in China verkaufen interessieren ja die deutsche Steuerbehörde auch
 
Thema:

Home Office mit Geschäft in Deutschland - arbeitet man trotzdem illegal in Thailand??

Home Office mit Geschäft in Deutschland - arbeitet man trotzdem illegal in Thailand?? - Ähnliche Themen

  • working remotely = home office in Südostasien?

    working remotely = home office in Südostasien?: Diese Möglichkeit ist abhängig vom Arbeitgeber und nur möglich in Ländern mit zuverlässigem Internet-Anschluss und Ausländer freundlichen...
  • Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

    Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme: smarte Heim-Netzwerke können sehr leicht gehackt werden Gefahr im „Smart Home“: Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke...
  • HOME unser Zuhause...

    HOME unser Zuhause...: :wai: http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8 (Volle Länge in sehr sehr guter Qualität! Auf Vollbild schalte, zurücklehnen und genießen...
  • "Home"

    "Home": "Home" xxxxxxxxxxxxx
  • Samui Garden Home

    Samui Garden Home: Hallo, wir planen gerade unseren Sommerurlaub und wollen evtl. nicht zum 7. Mal ins LamaiWanta sondern mal was anderes probieren. Hierbei sind wir...
  • Samui Garden Home - Ähnliche Themen

  • working remotely = home office in Südostasien?

    working remotely = home office in Südostasien?: Diese Möglichkeit ist abhängig vom Arbeitgeber und nur möglich in Ländern mit zuverlässigem Internet-Anschluss und Ausländer freundlichen...
  • Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme

    Smarthome - alles wird digital vernetzt - SecurityProbleme: smarte Heim-Netzwerke können sehr leicht gehackt werden Gefahr im „Smart Home“: Hacker können über Glühbirnen in Heimnetzwerke...
  • HOME unser Zuhause...

    HOME unser Zuhause...: :wai: http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8 (Volle Länge in sehr sehr guter Qualität! Auf Vollbild schalte, zurücklehnen und genießen...
  • "Home"

    "Home": "Home" xxxxxxxxxxxxx
  • Samui Garden Home

    Samui Garden Home: Hallo, wir planen gerade unseren Sommerurlaub und wollen evtl. nicht zum 7. Mal ins LamaiWanta sondern mal was anderes probieren. Hierbei sind wir...
  • Oben