www.thailaendisch.de

Heutzutage kann es auch so rum gehen

Diskutiere Heutzutage kann es auch so rum gehen im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Mal wieder ´ne kleine Geschichte aus dem Leben. Sie, Thai, über 20 Jahre in Europa, mit 20 von einer christlichen Familie in Thailand nach Patty...
I

Iffi

Gast
Mal wieder ´ne kleine Geschichte aus dem Leben.

Sie, Thai, über 20 Jahre in Europa, mit 20 von einer christlichen Familie in Thailand nach Patty abgehauen, nach ganz kurzer Zeit nach Europa weg-geheiratet, geschieden, perfekt Deutsch in Sprache und Schrift, gebildet, durch alle Höhen und Tiefen des Zockens gegangen, vermeintlich aufrichtige Liebhaber emotional verletzt weggesteckt, der Thekengesellschaft wg. nächtlicher Einsamkeit lustig und unübersehbar verschworen, ist wieder in Thailand.

Sie hat einen super Job in einem Bereich ergattert, für welchen Deutsch sehr wichtig ist, nämlich "Law and Properties".

Sie belegt Fortgeschrittenen-Kurse für Deutsch und Englisch, damit sie selbstständig die Korrespondenz erledigen kann, und sie hat bisher noch keinen Rückfall.

Sie ruft mich alle paar Tage mal an. Und da ich ein "Schuldiger" in einem gewissen Lebensabschnitt von ihr bin, werde ich alles tun, damit sie die Energie aufrecht erhält, "vernünftig" weiter zu machen.

Wenn da nur nicht der verheiratete europäische Besitzer des gutgehenden Geschäftes wäre, der ein Auge auf sie geworfen hat und sein geiles Gewissen mit aller möglichen ausbildenden Unterstützung beruhigt. Und auch sie wäre nicht abgeneigt, ihm das mit ihren weiblichen Mitteln zu danken.

Was kann ich ihr raten? :nixweiss:

Im Augenblick sage ich nur: "du schaffst das schon!"

P.S. bitte nur ernsgemeinte Ratschläge. Ich nehme halt die "leichte" Seite des Lebens etwas ernster, als "was gab es heute bei euch zu essen?" Denn da ist echt Zunder drin! :cool:
 
C

CNX

Gast
Hallo Iffi,

wenn es nur darum geht, Dankbarkeit zu zeigen bzw. sein Entgegenkommen zu honorieren, soll sie die Finger davon lassen.

Früher oder später wird der "Tag der Trennung" kommen und der Absturz wird für sie um so größer. Verkraftet sie das ? Sie hat alle Voraussetzungen um in TH auch an anderer Stelle einen guten Job zu bekommen - ohne sexuelle Abhängigkeit.

Das Problem gibt es nicht nur in TH. Aus einer ähnlichen Situation heraus weiss ich, dass es nicht funktioniert.

Gruss
C N X
 
C

CNX

Gast
Es wird letztendlich sie sein, die eine Entscheidung trifft. Und die wird aller Voraussicht nach "vorteilsorientiert" sein. Die eventl. später auftretenden Folgen werden erstmal verdrängt.

Hat Dein Wort "Gewicht" bei ihr ? Besteht die Möglichkeit sie davon abzuhalten ? Wenn ich z.B. beide Fragen mit ja beantworten könnte, würde ich es versuchen. Wenn nicht, lass es besser.
Denk an Deine Nerven. Hinzu kommt, dass Du am Ende auch noch einen guten Freund/Freundin verloren hast.

Gruss
C N X
 
I

Iffi

Gast
well, wir haben beide herzlichst darüber gelacht, als ich sie darauf aufmerksam machte, dass wir uns ja auch kennenlernten, als ich noch verheiratet war und sie mit einem anders Verheiratenen in Europa zusammen war.

Da steht sie wohl drauf. Scheint ihre Ideal-Kombination zu sein.

Aber das mit Freund und so nehme ich mir zu Herzen, denn ihre Ideal-Kombination hat bisher immer nur Desaster bedeutet.
 
K

Kali

Gast
Hallo Iffi, als ´Mensch´ denke ich ich, dass Du auf dem richtigen Weg bist. Zuspruch, den eingeschlagenen Weg bei zu behalten, ist schon o.k., ein klein wenig vielleicht das eigene Wissen beruhigen, auch in Ordnung, Du kennst das Leben, weisst, was auf die Frau zukommen kann, wenn sie sich auf dieses vielgeübte Spiel wieder einlässt.
Als ´Profi´ würde ich mich mit Dir zusammensetzen und versuchen gemeinsam herauszufinden, was das Ganze mit Dir macht, inwieweit es Deine eigenen Konflikte sind, die Du kompensatorisch versuchst auf diesem Wege helfend entweder anzugehen oder weiter zu verdrängen. Und Du wärst erstaunt, was da alles raus käme, wenn es weg von Anderen mehr zu Dir hin ginge.
Raten werde ich allerdings keinem mehr etwas.

Ich habe die Erfahrung gemacht - und ich neigte auch dazu -, dass ich mich in den Problemen und Konflikten anderer verloren hatte, und irgendwann bin ich fast selbst auf der Strecke geblieben.

Und Du hast Recht, es birgt mehr Brisanz als vielleicht das heutige Mittagessen, weil, das kann man notfalls wieder aufwärmen...
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Iffi
Wenn deine Wortwahl einfacher wäre, so dass auch einfache Leute, wie ich, die Nuancen deines Postings besser verstehen könnten, bekämest du sicher mehr Postings auf deine Anfrage.
Ich versuche es trotzdem:
„Vernünftig weiter machen“, was ist das – doch wohl eine sehr subjektive Empfindung. Offensichtlich handelt es sich bei deiner Bekannten wohl kaum um ein typisches Issaan-Mädel (keine Kritik!).
Sicher bezieht sich deine Frage auch nicht auf „Überlebensstrategie“ sondern wohl ehr um das behalten eines sozialen Status. Dieses ist für Thai, wie du ja selbst weißt, sehr wichtig. Kannst du ihr dabei helfen?
CNX schrieb: „Früher oder später wird der "Tag der Trennung" kommen und der Absturz wird für sie um so größer.“
Das kann ich nur unterstreichen!
Und auch sie wäre nicht abgeneigt, ihm das mit ihren weiblichen Mitteln zu danken.
Auch wenn du mich nun steinigst, wäre das ein Problem (für dich)?
Aus deinem Beitrag entnehme ich, dass dich das (ihr) Problem nicht dich direkt betrifft, sondern dass du ehr „zwischen den Stühlen sitzt“ – die ungünstigste Konstellation überhaupt – und dass du mehr als Berater auftrittst.
Lass sie doch einfach ihre weibliche Intuition ausspielen. Vergiss, dass du ein Mann bist! Über Weiteres solltest du erhaben sein.
Ich weiß, leicht gesagt, aber...

Gruß

Mang-gon Jai
 
I

Iffi

Gast
Wie ich merke, hab ich noch viel in Bezug auf das Bild, was die Foren-Landschaft von mir hat zu verbessern. Aber das ist meine eigene Schuld. Deswegen nichts für Ungut.

Es geht hier nicht um mich, Gentlemen. Es geht alleine um sie.

Ja, ich gebe zu, dass sie eine "weibliche" Gabe hat, die auch heute noch in meiner Fantasie nachklingt. Aber das war ein Abschnitt meines (ihres) Lebens, der sich so ergab und sich so nie wiederholen lässt.

Ich meine es wirklich ernst. Negativ ausgedrückt, habe ich Angst "für sie" davor, dass wenn der Chef seine Affaire mit ihr nicht mit seiner Göttergattin auf die Reihe bringt, ihr wahrscheinlich endgültiger Absturz vorprogrammiert ist. (Sie ist 42)

Mit anderen Worten, es ist das erste mal, das ich eine gewisse "compassion" und Verantwortung für eine meiner Verflossenen verspüre, allerdings ohne jeden Gedanken des Wiederauflebens.

Alleine schon wg. meiner Bangkok-Holden, die für mich sowieso eine Begegnung der 3.Art ist und die als Thai Air Force Familien-Angehörige abenteuerliche Herausforderung genug ist.

Nee, bitte nich. Weder Hass noch Liebe. Sondern lediglich emotionale Unerstützung.
 
J

Jakraphong

Gast
Es ist schon sehr spät und meine Leselampe hat ihren Geist aufgegeben. Die Glühbirne hängt noch in ihrer Fassung, da wo sie hingehört, aber sie leuchtet nicht mehr, doch sie ist da, trübe und ohne Energie. Ich überlege lange ob ich sie austauschen möchte, damit ich wieder romantische, freie Gedanken finden kann, denn ohne ihr vertrautes Leuchten ist sie für mich wertlos.
Nach langen Überlegungen tausche ich sie gegen eine neue aus. Und siehe da, die alte Romantik kehrt zurück. Mir fallen wieder liebliche Dinge ein, ich lebe mit einem neuen Strahl des Daseins, besser denn je. Neuerdings handhabe ich das so, ich denke mir im Voraus, wenn das wieder passieren würde, tausche ich sie sofort aus ohne auch nur einen Augenblick zu zögern, gebe meine eigene Energie in das neue Leuchten um mich herum.
Wenn ich den Mann, der das hier oben geschrieben hat nicht persönlich kennen würde, würde ich ihm raten:
"He Alter vergiss sie"

Gute Nacht Jakraphong
 
K

Kali

Gast
Hallo Iffi, eigentlich bestätigst Du, was ich - vielleicht etwas missverständlich - gemeint habe.
Also gut, dann ein ernstgemeinter Rat: Du kannst ihr nur wirklich helfen, wenn Du ihr Deine eigenen Gefühle, nicht Deine Ansichten und Meinung, vermittelst. Sprich mit ihr über Deine Ängste (shit, jetzt bist Du ja doch beteiligt), ich weiss ja nicht, inwieweit sie solches abstrahieren kann, aber ich denke, sie wird Dich nur verstehen können, wenn Du in der Beziehung offen sein kannst. Sicher wird sie ihre Entscheidung selbst treffen - wenn die nicht schon längst gefallen ist.
Doch dann ists wenigstens für Deine eigene Psychohygiene gut, das mildert dann evtl. Selbstvorwürfe, vielleicht nicht genug getan, geholfen zu haben.
 
I

Iffi

Gast
OK, macht nichts.

Warte ich halt weiter auf die Person(en), die diesem Mädel einfach als Person alles Beste wünschen.

Mr.Luk, wo bist du???????
 
T

Thai

Gast
Ich wünsche dem Mädel als Person alles Beste! :wink:

Und ich wünsche mir, dass auch Du dem Mädel alles Beste wünscht. :wink:

Alles andere wäre vielleicht zu verrädert.

:cool:
 
M

MrLuk

Gast
Die Frage ist ja auch irgendwie: wer mit wem und wieso?

Ich beobachte immer wieder wie schicksalhaft doch alle Begegnungen zwischen Mann und Frau sind. Wie unausweichlich, und fatal sie doch zu sein scheinen. Ich glaube fest daß hier die Konsequenzen des Karma besonders deutlich werden. Es ist ja eine Vorbestimmung, die zwar von einem Naturgesetz geregelt ist, die aber eine (un)logische Konsequenz ist, die von den beteiligten Personen selbst herbeigeführt wird.

Das Problem hierbei ist aber, daß es eine Konsequenz ist, die im Moment des Zusammentreffens bereits außerhalb der Entscheidungsgewalt der betroffenen Personen zu scheinen liegt.

Ein Pendant dieser Erklärung der fatalen Zusammenkünfte ist die Erklärung daß es über Hormone gesteuert wird. Nach Kali´s Muster wäre es eventuell eine Verknüpfung von psychologischen oder emotionalen Verhaltensweisen die sich wiederholen. (ich erlaube mir das zu vereinfachen, Kali)

Aber alle diese Erklärungen wiedersprechen sich nicht, sie bestätigen, daß die Entstehung von Beziehungen, Affären, Parnerschaften einem unwillkürlichen Muster zu folgen scheinen, wie auch immer es funktioniert.

Siehst du jetzt wie absurd es also ist, da auch noch als Drittperson (wohlwollend) intervenieren zu wollen?

Außer, außer, natürlich,....du hast eine gewisse Rolle im karmischen Plan, dann mußt du sogar intervenieren, ob du willst oder nicht ;-D

Aber natürlich wünsche ich der Frau von ganzem Herzen alles Gute und viel Glück, daß sie in Zukunft das "Richtige" tun wird um aus dem unwillkürlichen Kreislauf wenigstens ein kleinen Abstecher in die Freiheit machen zu können...
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
22.366
Reaktion erhalten
3.077
Sir´s,

kenne die Frau nicht und kann somit nichts treffendes sagen.
Aber mal ganz allgemein, wird sich eine 42-jährige Frau in Thailand nicht an den klammern, der sich am meisten um sie bemüht ?

Und das eine Thailänderin den Kontakt nur zum Reden auf freundlicher, vertrauter Basis sucht ? Mag sein das es dergleichen gibt, aber wenn, dann sehr selten.

Könnte mir vorstellen, dass der Schmerz der Frau nicht geringer sein wird, wenn sie feststellen muss, dass der Exfreund, der jetzt wie ein edler großer Bruder selbstlos auftritt, letztlich nur ein großer Bruder und Exfreund bleibt.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Es sind ja zum Teil sehr westlich, christliche Vorstellungen, wie das so in einem asiatischen Arbeitsbetrieb zuzugehen hat, wo eine Frau arbeitet, die nicht durch eine Tätgkeit geschützt ist, wo der Betrieb ihrer eigenen Familie gehört.

Dieses Drama spielt sich in Deutschland meist im verborgenden ab, wenn ein Mädchen mit asiatischem Aussehen, in einem asiatischen Gastronomiebetrieb einen Job findet, und die indonesischen Kellner; Fahrer + Koch im Hinterzimmer erstmal 'den Einstand' der Frau in der neuen Gemeinschaft vollziehen.
Im Gegenteil, wenn da kein Chef ist, der die Hand über sie hält, bricht die 'Arbeitshirarchie' über sie herrein, und wenn es das Recht des Älteren ist.

In Familienbetrieben /Restaurants, werden zumeist nur Verwandte beschäftigt, doch sollte es einmal nicht anders gehen, und eine aussenstehende wird genommen, dann hat der Sohn der Besitzerin erstmal gute Karten.
Kenne hier in Deutschland so einige 'Söhne', wo die Mütter schon bei der Einstellung daran denken, das Sohnemann regelmäßig Abwechslung für sein Gewehr braucht.
Ansonsten würden halt die verdienten Angestellten feststellen, wiegut sich die Neue einfügen kann.
 
pef

pef

Senior Member
Dabei seit
24.09.2002
Beiträge
3.974
Reaktion erhalten
0
Ort
Bonn/Ban Nong Gok
@Iffi,

um all das "Richtige" was hier schon gesagt wurde in meinen Worten zusammenzufassen:

In deinem Eingangsposting hast du gesagt: "Sie wäre nicht abgeneigt." Da Sie meiner Ansicht nach eine Frau mit grosser Lebenserfahrung ist, muss Sie wissen, dass Sie sich wieder in eine Abhängigkeit begibt, wenn Sie Ihrem Chef nachgibt bzw. Ihrer Nichtabgeneigtheit nachgibt.
Was daraus werden kann, und aller Wahrscheinlichkeit nach daraus wird einerseits - da sich eine Mia noi auf Dauer nicht verheimlichen lässt-
und es Probleme mit der Mia luang gibt, andererseits Sie sich dadurch in ein noch größeres Abhängigkeitsverhältnis begibt (privat und dienstlich), weis Sie , wie du auch gepostet hast zur Genüge aus der Vergangenheit.
Das heisst, ein Absturz wie auch immer geartet ist vorprogrammiert.
Das Sie das aber weis und wissen muss, ist es Ihre ganz alleinige und persönliche Entscheidung und ganz wichtig niemand anderem kann diese Verantwortung zugeschoben werden, es ist allein Ihre.
Damit du hinterher keine "Schuldgefühle" hast wenn´s schiefgeht, solltest du Ihr nochmal in Erinnerung rufen, dass Ihre anscheinend liebste Konstellation - Sie Mia noi eines verheirateten Mannes - bisher immer negativ ausging.
Unter vereinfacht dargestelltem pschologischem Aspekt gesehen, bedeutet dieses Verhalten, keine Verantwortung für das eigene Leben übernehmen zu wollen, nach dem Motto, wenn´s schief geht sind immer die anderen Schuld. Und es ist immer einfacher Schuldzuweisung auszusprechen, als eigene Schuld oder Versagen einzugestehen.
Schlußendlich kann ich dieser Person nur anraten, endlich ihr Leben eigenverantwortlich zu führen. In diesem falle würde das bedeuten, die Stelle schnellstmöglich aufzugeben und eine adäquat neue zu finden, oder bei dem sprachlich gebildeten Background sich selbstständig zu machen. Vor allem bei letzterem, wenn das Geschäft läuft, kann Sie sich Ihre Verhältnisse aussuchen und selbst beenden, geschäftsunabhängig und ohne emotional zu stark belastet zu sein.
Solche starken selbstbewussten Frauen gibt´s bei uns nicht wenige, und bei denen hat dann meistens der Mann die "Arschkarte" gezogen :cool:
 
Samuianer

Samuianer

Senior Member
Dabei seit
04.09.2003
Beiträge
17.281
Reaktion erhalten
3
Ort
Chaweng - Ko Samui
@iffi

Gut gemeinter Rat: Lass du deine 'Finger' da raus und vor allem Sie-sieht mir doch so aus als sei Sie die Amazonen-Safari Type. Will sie dir zeigen das sie noch attraktiv ist, will sie der Frau ihres Chefs eine Auswischen oder ist einfach der soziale Stand des Chefs so verlockend, wie auch immer, ich wuerde mich aus derlei Affaeren unbedingt raushalten. Kann sowas doch mal schnell 'nach hinten' losgehen.

Wenn sie Ohren dafuer hat rate ihr sich nach einem anderem 'Objekt' umzuschauen. Genuegend 'Willige' gibt es doch.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
22.366
Reaktion erhalten
3.077
Samuianer schrieb:
Wenn sie Ohren dafuer hat rate ihr sich nach einem anderem ´Objekt´ umzuschauen. Genuegend ´Willige´ gibt es doch.
In Deutschland hätte die Frau mit Sicherheit eine riesen Auswahl, aber in Thailand ? :???:
 
Thema:

Heutzutage kann es auch so rum gehen

Heutzutage kann es auch so rum gehen - Ähnliche Themen

  • Mit welchem Lehrbuch erlernt man eigentlich heutzutage die thail. Sprache in D?

    Mit welchem Lehrbuch erlernt man eigentlich heutzutage die thail. Sprache in D?: Früher schien es bei den verschiedenen VHS in D so etwas wie Renner gegeben zu haben. Da war m.W. sehr oft oder lange der Giovanoli vorn. Wie...
  • Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung.

    Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung.: Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung. Wäre doch ein guter Beitrag und Nachlesewerk für Heiratswillige. Der Beitrag müsste...
  • Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?: 2bangkok.com/AP
  • Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich? - Ähnliche Themen

  • Mit welchem Lehrbuch erlernt man eigentlich heutzutage die thail. Sprache in D?

    Mit welchem Lehrbuch erlernt man eigentlich heutzutage die thail. Sprache in D?: Früher schien es bei den verschiedenen VHS in D so etwas wie Renner gegeben zu haben. Da war m.W. sehr oft oder lange der Giovanoli vorn. Wie...
  • Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung.

    Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung.: Welche Kosten entstehen heutzutage bei der Eheschließung. Wäre doch ein guter Beitrag und Nachlesewerk für Heiratswillige. Der Beitrag müsste...
  • Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?

    Ist ein Putsch heutzutage wirklich unwahrscheinlich?: 2bangkok.com/AP
  • Oben