Heute auf dem Standesamt...

Diskutiere Heute auf dem Standesamt... im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo, heute auf dem Standesamt wollte ich mich noch einmal nach dem Einzelheiten erkundigen. Dabei ging es dann auch darum, daß meine Verlobte...

Hast Du Probleme mit der Anerkennung der thai Scheidung gehabt?

  • Nein, es gab aber auch keine Kinder aus der Vorehe.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, obwohl es keine Kinder aus der Vorehe gab.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Nein, trotz Kindern aus der Vorehe gab es keine Probleme.

    Stimmen: 0 0,0%
  • Ja, es gab Probleme wegen der Kinder aus der Vorehe.

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    0
J

johnny_BY

Gast
Hallo,

heute auf dem Standesamt wollte ich mich noch einmal nach dem Einzelheiten erkundigen. Dabei ging es dann auch darum, daß meine Verlobte nicht vor einem Gericht geschieden ist und daher die Scheidung hier vom OLG anerkannt werden muß. :O
Tja, sagt mir die gute Standesbeamtin doch tatsächlich, daß das in meinem Fall nicht möglich sei, weil meine Verlobte Kinder hat. Es müsse unbedingt ein thailändisches gerichtliches Scheidungsurteil vorgelegt werden, dies habe mit dem Erbrecht zu tun. :heul:

Kann das wirklich sein? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Oder ging bei Euch alles glatt? :???:

Danke!

Alles Gute,
Johnny


So what´s the point? People misinterpret policy constantly. That´s news?
 
M

matthi

Senior Member
Dabei seit
20.01.2003
Beiträge
1.150
Reaktion erhalten
0
Ort
Mönchengladbach
Ich sollte mich vielleicht besser zurückhalten, da ich nicht soviel Ahnung habe. Aber könnte es nicht eher sein, dass dies nicht mit dem Erbrecht :nixweiss: sondern eher mit dem Sorgerecht zutun haben könnte.
 
J

johnny_BY

Gast
Es hat sich ganz stark nach "Erbrecht" angehört.

Gruß,
Johnny
 
S

spirit

Gast
Hi Johnny,

Du bist ja ein richtiger Glückspilz im Umgang mit den Behörden. :-(

Hat Deine Verlobte die Scheidungsurkunde? Die wird übersetzt, legalisiert und vom OLG beäugt und für gut befunden. Das hat bei uns nicht mal 1 Woche gedauert (ohne Kinder), dann war das vom OLG wieder da.

Was meint denn die gute Fee auf dem Standesamt, daß das nicht geht? Soll sie sich vielleicht nochmals scheiden lassen, oder was? Es gibt meines Wissens keine 2 Arten von Scheidung in Thailand. Die Anerkennung des OLG ist immer erforderlich.

Kannst ja auch auf ein anderes Standesamt gehen. :rolleyes:

Servus
 
J

johnny_BY

Gast
Hi Spirit (und alle anderen :-) ),

es gibt schon zwei Arten der Scheidung in Thailand. Die dort übliche, vor dem Amphoe, aber auch die vor Gericht ist möglich. Allerdings, wenn Gericht, dann von Anfang an.

Ich habe gerade selbst mit dem OLG telefoniert. Dort wurde mir mitgeteilt, daß das Vorhandensein von Kindern an dem Verfahren NICHTS ändert.
:P :lecker: :-) :lol: :rofl: :round: ;-D :-)

Ich werde dann (sobald ich die Unterlagen habe) also den Antrag vor dem OLG stellen, egal was das Standesamt sagt.

Alles Gute! :wink:
Johnny
 
C

Chak

Gast
Genau, es gibt eindeutig zwei Arten von Scheidung in Thailand, wobei die gerichtliche unter Thais aber offensichtlich nicht so üblich ist und deshalb vielleicht eher unbekannt, aber zwingend notwendig, wenn einer der beiden nicht zustimmt, denn ohne Zustimmung keine Scheidung vorm Ampür.
Glaubt mir, ich habe mich ein wenig mit dem Thema befasst.
 
W

waanjai

Gast
Chak" schrieb:
Genau, es gibt eindeutig zwei Arten von Scheidung in Thailand, wobei die gerichtliche unter Thais aber offensichtlich nicht so üblich ist und deshalb vielleicht eher unbekannt, aber zwingend notwendig, wenn einer der beiden nicht zustimmt, denn ohne Zustimmung keine Scheidung vorm Ampür.
Glaubt mir, ich habe mich ein wenig mit dem Thema befasst.
Das Wissen ist ja da, nur umgesetzt wurde es nicht - gelle ;-)

Wie Du schon sagst, ist die sonst ziemlich unübliche gerichtliche Scheidung der einzige Ausweg, wenn es nicht klappt, eine "einvernehmliche Scheidung" vor dem Amphoe zu erreichen. Was man da nicht alles hört, was da alles für Tricks angewandt werden, um den alten thailändischen Ehemann loszuwerden. Rufschädigung, Belästigungen sowie zur Not auch Abfindungen sind nichts besonders.

Die Beauftragung von Rechtsanwälten ist den meisten Thais noch irgendwie nicht geheuer. Das ändert sich bei den gehobeneren Soziallagen in den Städten. Da kommt das ja dann auch nicht an die "große Glocke" des Amphoe, kann alles viel diskreter behandelt werden. :-)
 
C

Chak

Gast
Ein anderer Aspekt ist aber sicherlich, dass es für gehobenere Schichten auch erschwinglich ist einen Anwalt zu engagieren und es außerdem meist um recht viel Geld geht.
Ich weiß nicht, ob das Farangpreise waren (was ich ja vermute), aber was mir so von diversen Anwälten als Preis genannt wurde, dafür brauche ich das nicht in Thailand zu machen.
 
S

spirit

Gast
Hi Johnny,

dann wird´s ja werden. :bravo:

Ich wusste nicht, daß es diese 2 verschiedenen Arten gibt, sich in Thailand scheiden zu lassen. Im Endeffekt aber egal, weil eine einvernehmliche Scheidung beim Amphoe auch eine gültige Scheidung ist, ob mit oder ohne Kinder.

Das hat Dir ja das OLG bestätigt.

Dann dauert´s sicher nicht mehr lang, oder?

Servus
 
J

johnny_BY

Gast
Hi Spirit,

spirit" schrieb:
Dann dauert´s sicher nicht mehr lang, oder?
ich rechne jetzt mit Anfang Juli, aber so lange sie das Visum noch nicht hat, weiß man das nie so sicher. Wird schon schiefgehen. :-)

Alles Gute!
Johnny
 
J

johnny_BY

Gast
:-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)
Endlich mal was erfreuliches:

1.) Anruf vom Standesamt: Ja, alles kein Problem. Wir brauchen nur Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, und Scheidungsprotokoll. (Na also) :rofl:

2.) Anruf meiner Herzallerliebsten: "Embassy call me. I can go Bangkok for get Visa". :-) :-) :-) :-) :-) Ging ja jetzt auf einmal recht schnell. Beim AA war ich am 9. gewesen.

Aber nervös bin ich jetzt schon. :rolleyes:

Alles Gute!
Johnny
 
W

waanjai

Gast
johnny_BY" schrieb:
Endlich mal was erfreuliches:
1.) Anruf vom Standesamt: Ja, alles kein Problem. Wir brauchen nur Heiratsurkunde, Scheidungsurkunde, und Scheidungsprotokoll. (Na also)
Wie schon in unserer Parallel-Diskussion auf dem Behörden & Papiere-Board angesprochen: Du wirst den Auszug aus dem Heiratsregister vorlegen - die so überaus prunkvollen und farbigen Original-Heiratsurkunden werden in Thailand bei der Scheidung eingezogen. Enthalten ohnehin nur Juchu-Jucheirassa-Informationen. Dann die Scheidungsurkunde - deutlich trister gestaltet :-) - sowie den alles entscheidenden Scheidungsregistereintrag inkl. Protokoll, aus dem nicht nur Du entnehmen kannst, dass die Parteien der Vorehe mit ihren Unterschriften die Scheidung beantragten. Dieses "Zeugs" ist für die Anerkennung der thailändischen, einvernehmlichen Ehescheidung vor der Bezirksverwaltung durch das OLG wichtig.
Es wird schon :-)
 
Sompob

Sompob

Full Member
Dabei seit
03.03.2004
Beiträge
53
Reaktion erhalten
0
Ort
München/Nong Han/Ban Tong
Servus,

war heute beim Standesamt um mich zu informieren was ich alles von meiner zukünftigen alles so an Dokumenten brauche für unsere Heirat in Thailand.

Das ich ein Ehefähigkeitszeugniss brauche war mir schon klar aber das der Scheiss 55 Euro kostet naja des geht ja noch.

Ich bekam von der Standesbeamtin ein Zettel wo draufsteht was ich alles von meiner Frau zu besorgen hätte. Nachdem sie mich ein paar fragen stellte kamen immer mehr kreuze auf den Zettel für die zu besorgende Dokumente.

Insgesamt sind es 12 Dokumente die selbstverständlich alle Übersetzt und Legalisiert werden müßten.
Das heißt ein Dokument a 25 Euro,also allein für den Scheiss muss ich schon mal 300 Euro bezahlen ohne überhaupt zu wissen ob wir dann heiraten dürfen oder nicht.

Allein schon das ich jemand fremden Fragen muss ob ich überhaupt heiraten darf find ich ne Frechheit.Aber egal das ist Bürokratie und ist überall der selbe scheissdreck.

Allmählich schwindet mein Hang zu Deutschland.Wie kann man jemanden mögen der einem nur im weg ist und einen behindert glücklich zu werden(siehe Posting "Kaum noch Visa´s...).

So das musste ich einfach mal loswerden.

servus
Sompob
 
J

johnny_BY

Gast
Hallo allerseits,

da hab ich mich wohl zu früh gefreut. Hat meine Holde die Botschaft falsch verstanden.

Da ist sie extra die ganze Nacht mit dem Bus bis nach BKK gefahren, um in der Botschaft dann nur die legalisierten Dokumente zurückzubekommen und noch nicht das Visum. :-(

Arrrrrgh!

Naja, diese Gelegenheit nutzt sie jetzt wenigstens um sich einen internationalen Führerschein ausstellen zu lassen, das geht anscheinend auch nur in BKK. Dann kann sie wenigstens die ersten 6 Monate hier fahren.

Na, wird schon werden.

Alles Gute!
Johnny
 
J

johnny_BY

Gast
@sompob,

nicht aufregen, nur wundern. Und Merkblatt von Sebastian Kiesov lesen.

Alles Gute!
Johnny
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Servus Sompob,
die paar Kröten für die Papiere, Übersetzungen etc. sind noch das wenigste. Hast du schon mal an die Erstausstattung deiner Zukünftigen mit Winterkleidung , oder an die nicht billigen Nahrungsmittel aus dem Asiashop gedacht. ;-)
 
C

Chak

Gast
Sehr richtig, Michael. Wer sich bereits über die Kosten für eine binationale Ehe aufregt, sollte besser gar nicht erst eine Thai heiraten.
 
W

waanjai

Gast
Sompob" schrieb:
Insgesamt sind es 12 Dokumente die selbstverständlich alle Übersetzt und Legalisiert werden müßten.
Das heißt ein Dokument a 25 Euro,also allein für den oops muss ich schon mal 300 Euro bezahlen ohne überhaupt zu wissen ob wir dann heiraten dürfen oder nicht.
.... und die 25 Euro pro Dokument sind nur die reinen Kosten für die Legalisierung. Hinzu kommen dann noch ca. 20-25 Euro pro Dokument für die Übersetzungen (25 in D, ca. 20 in BKK).
Dann fallen bei der Deutschen Botschaft noch Kosten für das Heiratsvisum an, sowie Kommunikationskosten. Beim Standesamt fällt neben den Kosten für die Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses durch Deine Verlobte noch eine separate Gebühr für die Annerkennung einer ausländischen Scheidung (der Vorehe). Ich rede noch nicht über die Kosten, die das hiesige Ausländeramt für die spätere Ausstellung eines Aufenthaltstitels verlangt.
Sei Dir darüber schon im voraus klar. Ehen mit exotischen Frauen sind allein aus diesem Grund schon teurer als man so gemeinhin denkt.
Du heiratest zudem in eine thailändische Verwandtschaft. Später wird es darum gehen, Vater und Mutter etc. einmal im Jahr zu besuchen.
Wenn Dich das schreckt....... laß es lieber ganz. :-)
 
Sompob

Sompob

Full Member
Dabei seit
03.03.2004
Beiträge
53
Reaktion erhalten
0
Ort
München/Nong Han/Ban Tong
Servus,

Da ich selber halber thai bin, weiß ich mehr als genug, was auf mich noch an kosten zukommt.(winterkleidung,essen,etc.)Das liebe Geld stört da weniger,was mich stört ist halt die Bürokratie.

Um die Winterkleidung vielleicht zu umgehen habe ich mich schon um ein paar Jobs in Udon Thani bemüht.Morgen habe ich ein Vorstellungsgespräch für eine deutsche Firma die eine Niederlassung mit mir in Udon Thani aufbauen will.Ich hoffe wir kommen auf einen gemeinsamen Nenner, weil dann sieht die Welt ganz anders aus für mich.
Würde ich mir nicht sicher sein mit meiner Zukünftigen würde ich den ganzen Mist nicht machen wollen, weil mir des zu stressig wäre.

Meine Frau ist mir jeden Gang zur Behörde wert egal wie nervig das wird.

Trotzdem danke für eure gut gemeinten Ratschläge

mfg
Sompob
 
Thema:

Heute auf dem Standesamt...

Heute auf dem Standesamt... - Ähnliche Themen

  • Heute auf dem Bitec-Gelaende

    Heute auf dem Bitec-Gelaende: Heute war der grosse Tag der Aushaendigung der Diplome der Siam Universitaet, gleich fuer zwei Jahresabgaenge. Big event, zum dem auch die...
  • Heute ist Freitag der 13.

    Heute ist Freitag der 13.: Und es stürmt und regnet hier im Norden...wie noch nie zuvor..8-)
  • Politische Idole. Damals. Heute.

    Politische Idole. Damals. Heute.: Robert Mugabe ist gestorben. Das Zerstörungswerk dieses wüsten Despoten ist gigantisch...
  • Heute Nacht....

    Heute Nacht....: Ist Walpurgis...haben eure Frauen die Besen schon parat?!? Bekam gerade ein EMail von einer ehemaligen Arbeitskollegin in der Schweiz rein, um...
  • Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?

    Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?: soll heissen, was würdet ihr bestellen, wenn es nachher zum Schafott ginge?
  • Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt? - Ähnliche Themen

  • Heute auf dem Bitec-Gelaende

    Heute auf dem Bitec-Gelaende: Heute war der grosse Tag der Aushaendigung der Diplome der Siam Universitaet, gleich fuer zwei Jahresabgaenge. Big event, zum dem auch die...
  • Heute ist Freitag der 13.

    Heute ist Freitag der 13.: Und es stürmt und regnet hier im Norden...wie noch nie zuvor..8-)
  • Politische Idole. Damals. Heute.

    Politische Idole. Damals. Heute.: Robert Mugabe ist gestorben. Das Zerstörungswerk dieses wüsten Despoten ist gigantisch...
  • Heute Nacht....

    Heute Nacht....: Ist Walpurgis...haben eure Frauen die Besen schon parat?!? Bekam gerade ein EMail von einer ehemaligen Arbeitskollegin in der Schweiz rein, um...
  • Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?

    Was habt ihr heute als Henkersmahlzeit bestellt?: soll heissen, was würdet ihr bestellen, wenn es nachher zum Schafott ginge?
  • Oben