www.thailaendisch.de

Heiraten mit Schengenvisum?

Diskutiere Heiraten mit Schengenvisum? im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; In der letzten Zeit musste ich, ich habe an anderer Stelle berichtet, so einige Zeit auf dem Ausländeramt zubringen. Da habe ich zwei Dinge...
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
In der letzten Zeit musste ich, ich habe an anderer Stelle berichtet, so einige Zeit auf dem Ausländeramt zubringen. Da habe ich zwei Dinge erfahren die mir neu waren:

1. Seit 1. Januar 2004 ist ein Besuchsvisum nicht mehr verlängerbar. Nach Auskunft des Beamten war es vorher durchaus zu verlängern. Die Entscheidung lag beim Sachbearbeiter des jeweiligen Ausländeramts.

2. Man kann (darf) durchaus mit einem Schengenvisum heiraten. Sinngemäß wurde mir erklärt:
Wenn man es schafft, innerhalb der drei Monate sämtliche Papiere vorzulegen und vom Standesamt einen Heiratstermin bekommt, der innerhalb dieser 3-Monatsfrist liegt, ist dagegen nichts einzuwenden.

Habt ihr von diesen Regelungen schon etwas gehört? Ich bislang nicht.


Gruß

Mang-gon Jai
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.257
Reaktion erhalten
19
Mang-gon-Jai" schrieb:
....2. Man kann (darf) durchaus mit einem Schengenvisum heiraten. Sinngemäß wurde mir erklärt:
Wenn man es schafft, innerhalb der drei Monate sämtliche Papiere vorzulegen und vom Standesamt einen Heiratstermin bekommt, der innerhalb dieser 3-Monatsfrist liegt, ist dagegen nichts einzuwenden.
....
hallo hartmut,

deshalb bekommen die heiratsfähigen mädels auch kein besuchsvisum mehr..... ;-D

o.g. aussage ist m.e. wie hier schon öfters erwähnt von standesamt zu standesamt bzw.
bundesland zu bundesland unterschiedlich.

gruss :cool:
 
M

MichaelNoi

Gast
Ich denke, du bist da an einen recht großzügigen Sachbearbeiter geraten Hartmut.
Bei mir/uns lief vor 2 Jahren alles streng nach Vorschrift. Dieses und viele andere Beispiele zeigen, dass es wirklich an dem einzelnen Sachbearbeiter liegt, was geht und was nicht geht.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass bezügl. des Schengenvisums offiziell etwas gelockert wurde in Bezug auf die Möglichkeit damit zu heiraten.
 
Didel

Didel

Senior Member
Dabei seit
10.08.2002
Beiträge
910
Reaktion erhalten
0
Ort
Pfalz und CEI
Hallo Mang-gon Jai,

zu Punkt 2:

Auch wir haben mit einem Schengenvisa (Besuchervisa) geheiratet.
Damals war ich noch nicht so belesen im Forum und wußte nicht "was man darf und was nicht". Ich habe einfach auf dem Amt gefragt.
Die Gemeinde, der Standesbeamte, das Oberlandesgericht, sie alle wussten um die Tatsache das meine Frau nur ein Besuchervisa hatte.
Von allen gab es ein OK.
(Das war vor 3 1/2 Jahren, Rheinland-Pfalz)


Gruß Didel
 
C

Chak

Gast
Mangonjai, beides habe ich schon gehört, das zweite sogar selbst erlebt, wie ich an anderer Stelle schon berichtet hatte.
1997, als meine zukünftige Exfrau das erste Mal nach Deutschland kam, sagte sogar der BGS-Beamte bei der Einreise zu mir, als er mir ihren Pass zurückgab: "Sie wissen, dass sie zur Ausländerbehörde müssen, wenn die Dame länger dableibt?".

Auch die Aufenthaltsgenehmigung war trotz Einreise mit Schengenvisum kein Problem, ein Jahr später. Obwohl, wir haben nicht in Deutschland geheiratet sondern in Thailand und wir hatten einfach keine Lust noch einmal bis zu drei Monate getrennt zu sein. ;-D
 
W

waanjai

Gast
Mang-gon-Jai" schrieb:
...

2. Man kann (darf) durchaus mit einem Schengenvisum heiraten. Sinngemäß wurde mir erklärt:
Wenn man es schafft, innerhalb der drei Monate sämtliche Papiere vorzulegen und vom Standesamt einen Heiratstermin bekommt, der innerhalb dieser 3-Monatsfrist liegt, ist dagegen nichts einzuwenden.
Das kann jemand vom Ausländeramt (Amt für öffentliche Ordnung) ja leicht sagen. Es ist ja immer "aus dem Schneider", weil es mit den mit Schengen-Visum eingereisten Personen vor der Heirat garnicht in Kontakt kommt. Keine Anmeldung erforderlich etc. Kann keine Fehler machen.

Es ist allein zunächst das Standesamt, dass vor Ort zu entscheiden hat, ob man entgegen dem Wortlaut des Visums ("nicht für Heirat") die Anmeldung zur Eheschließung annimmt. Dann das OLG (wg. Befreiung von der Vorlage eines Ehefähigkeitszeugnisses), welches die gesamte Akte vom Standesamt inkl. Passkopie & Visum zugeschickt bekommt.

Und natürlich die Botschaft, die sich weigert, Personen, die einen Antrag auf ein Schengen-Visum gestellt haben, legalisierte Papiere nach Deutschland nachzusenden, sondern auf das persönliche Abholen besteht!

Wenn man unter diesen Bedingungen wirklich noch mit Schengen-Visum in Deutschland heiraten wollte/könnte, müsste das aufwändig geplant worden sein. 1. Alles legalisieren lassen 2. Dann Antrag auf Visum stellen (hoffend, dass die Botschaft sich nicht an die Legalisierung erinnert). Was aber wenn die Botschaft all diejenigen Namen 6 Monate lang speichert, die eine (ja später nicht älter als 6 Monate alt sein dürfende) Ledigkeitsbescheinigung zur Legalisierung einreichen?

Also der Sachbearbeiter kann gut reden ...... :cool:
 
N

Nguu-Hau

Gast
Das man grundsätzlich mit Schengenvisum heiraten kann war mir wohl bekannt. Bislang hatte ich es aber als ungesetzlich betrachtet.
Hier sieht es jedoch so aus als sei das Heiraten mir 3Monatsvisum völlig legal. Das ist mir neu.
 
C

CNX

Gast
Nguu-Hau" schrieb:
Das man grundsätzlich mit Schengenvisum heiraten kann war mir wohl bekannt. Bislang hatte ich es aber als ungesetzlich betrachtet.
Hier sieht es jedoch so aus als sei das Heiraten mir 3Monatsvisum völlig legal. Das ist mir neu.
Die Frage ist halt immer, ob das OLG, Standesamt und Ausländerbehörde mitspielen. Und da scheint es ja doch erhebliche Unterschiede und Meinungen zu geben.

Gruss
C N X
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Was ist eigentlich das Problem, ein Heiratsvisum zu beantragen? (ausser das das länger dauert...)
 
C

CNX

Gast
dr_farnsworth" schrieb:
Was ist eigentlich das Problem, ein Heiratsvisum zu beantragen? (ausser das das länger dauert...)
Vermutlich merken einige erst auf dem Rückflug oder Herflug das sie heiraten wollen. Dann ist es halt zu spät dafür. :lol:

Gruss
C N X
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Was ist eigentlich das Problem, ein Heiratsvisum zu beantragen? (ausser das das länger dauert...)
Beim hiesigen Ausländeramt wurde mir erklärt, dass zur Erteilung eines Visums bestimmte Dinge kontrolliert würden. Diese Kontrollen würden bei einem Schengen Visum (3 Monate Besuchsaufenthalt) deutlich einfacher ausfallen als bei einem Heiratsvisums.
So recht glauben mag ich diese Aussage allerdings nicht.

Gruß

Mang-gon Jai
 
W

waanjai

Gast
Mang-gon-Jai" schrieb:
Beim hiesigen Ausländeramt wurde mir erklärt, dass zur Erteilung eines Visums bestimmte Dinge kontrolliert würden. Diese Kontrollen würden bei einem Schengen Visum (3 Monate Besuchsaufenthalt) deutlich einfacher ausfallen als bei einem Heiratsvisums. So recht glauben mag ich diese Aussage allerdings nicht.
Es gibt schon deutliche Unterschiede!
1. Bei einem Schengen-Visum entscheidet die Botschaft, und das in wenigen Tagen auf der Basis der dort vorgelegten Unterlagen.

2. Bei einem nationalen Visum (Heiratsvisum) entscheidet das Ausländeramt in D. Das Ausländeramt in D bekommt von der Deutschen Botschaft via Bundesverwaltungsamt den Original Visum-Antrag zugeschickt. Vor der Erteilung der Genehmigung des Ausländeramtes via Bundesverwaltungsamt in Köln kann das Ausländeramt intervenieren und mehr Informationen vom Antragsteller in D verlangen. Es kann auch Genehmigungsvorbehalte erteilen und somit die Botschaft dazu veranlassen, vom Antragsteller vor Ort weitere Angaben zu verlangen.

3. Schon weit im Vorfeld sind die Anforderungen an die Verpflichtungserklärung im Falle eines Heiratsvisums ganz anders als bei einem Besuchsvisum. Bei einem Heiratsvisum (und auch bei einem Familiennachzugs-Visum) wird vielerorts die Verpflichtung für einen Zeitraum von 12 Monaten verlangt. Zusätzlich muß eine Schufa-Selbstauskunft beigebracht werden.

4. Bei einem Heiratsvisum wird die Genehmigung überwiegend erst dann erteilt, wenn man eine Bescheinigung des Standesamtes über die Anmeldung der Eheschließung vorgelegt hat. Was nichts anderes bedeutet, dass das Standesamt bei der Entgegennahme der Dokumente, diese zumindest auf Vollständigkeit geprüft hat.
Einige - sehr bürgerunfreundliche - Ausländeramter erteilen übrigens erst ihre Genehmigung zum Heiratsvisum wenn eine weitere Bescheinigung des Standesamtes vorgelegt wird: die einen konkreten Heiratstermin bescheinigt. Ein konkreter Heiratstermin wird bei Heiraten mit Ausländerbeteiligung aber erst dann vereinbart, wenn das OLG o.ä. die Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisss für die Thailänderin erteilt hat. Also kann sich das Ausländeramt wiederum darauf verlassen, dass das OLG die Ledigkeitsbescheinigungen geprüft hat.

Wer das alles nicht glauben mag, wird´s erleben. :-)
 
D

dr_farnsworth

Senior Member
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
528
Reaktion erhalten
0
Gut, dann ist so ein Heiratsvisum schon ein riesen Aufwand...
Aber jeder der mit Schengen-Visum heiratet, macht es dem nächsten, der seine Freundin mal für ein paar Wochen einladen (und nicht heiraten will) schwieriger, für sie ein Schengen-Visum zu bekommen.
 
M

MichaelNoi

Gast
Hallo Waanjai,
besonders den Punkt 4 kann ich bestätigen. Genauso ist´s bei uns gelaufen...und nicht anders.
 
Thema:

Heiraten mit Schengenvisum?

Heiraten mit Schengenvisum? - Ähnliche Themen

  • EU Bürger -Thailänderin heiraten in Deutschland

    EU Bürger -Thailänderin heiraten in Deutschland: Hallo, ich bin der Stefan aus Rosenheim. Ich bin österreichischer Staatsbürger lebe aber seit meiner Kindheit in Deutschland. Seit 2014 bin ich in...
  • Heirat EU Bürger + Thai in Deutschland

    Heirat EU Bürger + Thai in Deutschland: Hallo zusammen... Ich bin der Stefan aus Oberbayern. Bin neu hier und hätte da Mal eine Frage. Ich bin Österreichischer lebe aber seit meiner...
  • Standesamt Thailand Bangkok Heiraten

    Standesamt Thailand Bangkok Heiraten: Wunderschönen Tag an Nittaya Mitglieder Also soweit habe ich verstanden und fast alles vorbereitet Ehefähigkeitszeugnis, Konsularbescheinigung und...
  • Kosten Heirat mit einer Thailänderin

    Kosten Heirat mit einer Thailänderin: Hallo, ich bin ganz neu in dem Forum und habe da einige Fragen bezüglich den Kosten einer Heirat in einem Dorf in Thailand. Kommen würden etwa 200...
  • Thailänderin mit deutschem Pass in Deutschland heiraten?

    Thailänderin mit deutschem Pass in Deutschland heiraten?: hallo thailand-freunde, meine zukünftige frau (geboren in thailand) und ich (geboren in deutschland) möchten dieses jahr heiraten. sie lebt schon...
  • Thailänderin mit deutschem Pass in Deutschland heiraten? - Ähnliche Themen

  • EU Bürger -Thailänderin heiraten in Deutschland

    EU Bürger -Thailänderin heiraten in Deutschland: Hallo, ich bin der Stefan aus Rosenheim. Ich bin österreichischer Staatsbürger lebe aber seit meiner Kindheit in Deutschland. Seit 2014 bin ich in...
  • Heirat EU Bürger + Thai in Deutschland

    Heirat EU Bürger + Thai in Deutschland: Hallo zusammen... Ich bin der Stefan aus Oberbayern. Bin neu hier und hätte da Mal eine Frage. Ich bin Österreichischer lebe aber seit meiner...
  • Standesamt Thailand Bangkok Heiraten

    Standesamt Thailand Bangkok Heiraten: Wunderschönen Tag an Nittaya Mitglieder Also soweit habe ich verstanden und fast alles vorbereitet Ehefähigkeitszeugnis, Konsularbescheinigung und...
  • Kosten Heirat mit einer Thailänderin

    Kosten Heirat mit einer Thailänderin: Hallo, ich bin ganz neu in dem Forum und habe da einige Fragen bezüglich den Kosten einer Heirat in einem Dorf in Thailand. Kommen würden etwa 200...
  • Thailänderin mit deutschem Pass in Deutschland heiraten?

    Thailänderin mit deutschem Pass in Deutschland heiraten?: hallo thailand-freunde, meine zukünftige frau (geboren in thailand) und ich (geboren in deutschland) möchten dieses jahr heiraten. sie lebt schon...
  • Oben