www.thailaendisch.de

Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung

Diskutiere Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo hier war mal was dass es ohne EFZ und Konsularbescheinigung geht, stimmt das ? würde es vielleicht in Surin gehen mit Geburtsurkunde...
2sc5200

2sc5200

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
852
Reaktion erhalten
66
Hallo

hier war mal was dass es ohne EFZ und Konsularbescheinigung

geht, stimmt das ?

würde es vielleicht in Surin gehen mit Geburtsurkunde legalisiert und deutscher meldebescheinigung / Familienstand, alles in Thai übersetzt und legalisiert vom Thai misitry of Foreign Affairs ?



weiss da jemand was ?
 
michael59

michael59

Senior Member
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.959
Reaktion erhalten
107
lass dir mal die suchfunktion erklären. da findest du massenhaft informationen
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Das könnte z.B. deine Frau vor Ort klären.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Ich glaube, dass es inzwischen im Nittaya mehr Beiträge oder gar threads zum Thema "ohne EFZ" als mit "ohne Kondom" gibt.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.197
Reaktion erhalten
1.383
Ort
Hamburg
Kein Wunder, Waanjai, die meisten hier sind ja verheiratet und gehen daher nicht zu käuflichen Lustdamen.
 
W

wasabi

Gast
Sinnvollere Alternative: die Heirat in D

Bei einer Heirat in D zu der jede deutsche Behörde rät soll der gemeinsame Wohnsitz erst mal D sein: Die Deutschen Behörden fordern mittlerweile (OLG) eine von der deutschen Botschaft legaliserte Durchsuchnugsbescheinigung des Zentralsregisters in Bangkok nach Vorehen/bestehende Ehen der heiratswilligen Thaifrau.
Ebenso eine Bescheinigung des (Geburts-)Bezirksamts der heiratswilligen Thaifrau nach Vorehen bzw. bestehende Ehen. Es scheint, das viele Thaifrauen einen (oder mehrere) Europäer zur besseren Absicherung (inkl. der Famlilie) heiraten.
Auf eine Legalisierung bzw. Eintragung der Ehe in Thailand würde ich auch bestehen. So kann die Thaifrau nicht so einfach beim nächsten Besuch daheim ihren Thailover oder einen anderen Europäer heiraten.
 
michael59

michael59

Senior Member
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.959
Reaktion erhalten
107
Sag mal wasabi, in was für Verhältnisse hast du denn eingeheiratet bzw. was für Verhältnisse unterstellst du denn den Ehefrauen der hier mitwirkenden?

Meinst du das in der Mehrheit potentielle Berügerinnen Partnerin eines Ausländers werden bzw. das die Mehheit der ausländischen Partner so blöd sind und nicht mal die thail. Familien kennen lernen.

Was die deutschen Behörden so raten ( da wäre ich dir mal für eine Quelle mit einem entsprechenden Rat dankbar ) ist nicht immer von Qualität. Und auf einem thailändischen Amphoe haben die auch Zugriff auf die Zentralregister, der Eintrag einer Ehe ist unmittelbar nach Ausdruck des Eheprotokolls da sichtbar.


Hast du eine Quelle für die grundsätzliche Forderung nach einer Durchsuchungsbescheinigung ( was das genau ist kann ich auch nur vermuten)?

Dieser ganze Käse ist für mich nur ein Zeichen das ich richtig gehandelt habe.
 
K

Konrad777

Junior Member
Dabei seit
26.04.2012
Beiträge
2
Reaktion erhalten
0
Ort
Deutschland
deine aufenthaltsbescheinigung von deutschland in deutschland per apostille überbeglaubigen lassen. diese nehmste dann mit nach thailand zusammen mit deiner geburtsurkunde. beides läßt du in thailand von einen amtlich annerkannten übersetzer ins thailändische übersetzen lassen. dann dieses bei der deutschen botschaft beglaubigen lassen, anschliessend diese beglaubigten papiere beim thailändischen aussenministerium beglaubigen lassen....so nun kannste mit den papieren in thailand ohne EFZ heiraten. aber nicht dort wo die deutsche botschaft ihren daumen drin hat, wie bangkok, pattaya, phuket, usw....geh in die pampa, dort wo wenig touristen sind, am besten in den isaan, auf irgend ein amphö am arsch der welt und heirate dann dort...kostet 200 baht und nach ner halben std. bist du nach thailändischen recht gesetzlich verheiratet...so habe ich es auch gemacht...und lass dich nicht von den KLUGSCHEISSERS verarschen, die es hier MASSENWEISE gibt, die dir einreden wollen, das ginge nicht...naklar gehts, denn ich habe es so auch gemacht.
 
D

Doby

Senior Member
Dabei seit
22.12.2011
Beiträge
531
Reaktion erhalten
7
deine aufenthaltsbescheinigung von deutschland in deutschland per apostille überbeglaubigen lassen.

Was soll das denn nun? Wo hast du diese Weisheit her?
Da muß nichts mit einer Apostille überbeglaubigt werden.
 
W

wasabi

Gast
OLG Forderung

Hallo michael59, meine Quelle der Forderung nach Durchsuchungsbescheinigung des Zentralregisters UND des Registers des Bezirksamts ist eine aktuelle Auflistung aller nötigen Papiere für das OLG Düsseldorf das die Heirat dann "genehmigen" wird.
Nach Auskunft des Standesamtes dauert das nach Vorlage aller Papiere dann noch mal 2 Wochen.
Zur Herkunft meiner Liebsten wurde ich oder sie nicht gefragt. Ausser natürlich Name, Geburtsort usw.
Soviel zu Deinen Andeutungen nach den "Verhältnissen". Ohne den Segen vom OLG kein Heiratstermin in NRW.
 
markobkk

markobkk

Ehrenmitglied
Dabei seit
27.01.2008
Beiträge
3.327
Reaktion erhalten
295
Ort
Bangkok, Chiang Mai
Heirate in Thailand, dann sparst Du Dir den ganzen Kram mit irgendwelchen Oberlandesgerichten. Alles nur Geldschneiderei und kostet sinnlos Zeit. In Thailand ohne oder mit EFZ heiraten und gut ist. Bei uns war alles innerhalb von 2 Wochen erledigt, von der Besorgung aller Papiere, Uebersetzungen, EFZ, Konsularbescheinigung bis zur Heirat.

Ob deutsche Behoerden eine Heirat in Deutschland empfehlen oder nicht waere mir sowas von egal. Rechtlich verheiratet bist Du so oder so, egal ob die Ehe in Deutschland, Thailand oder Timbuktu geschlossen wurde.
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Wasabi,

wenn du in D auf einem Standesamt heiraten willst, dann benötigst du die Befreiung von der Beibringung des EFZ von deiner künftigen Frau.

In jedem Land die Forderungen für die Eheschließung unterschiedlich. Es gibt Optionen, in Thailand ohne die Konsularbescheinigung der Dt. Botschaft (dafür Bedarf es des nationalen Ehefähigkeitszeugnises) zu heiraten.

Ob es Sinn macht ist eine Frage, die jeder für sich beantworten sollte.
 
S

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
2.182
Reaktion erhalten
1.591
deine aufenthaltsbescheinigung von deutschland in deutschland per apostille überbeglaubigen lassen. diese nehmste dann mit nach thailand zusammen mit deiner geburtsurkunde.
In der Aufenthaltsbescheinig steht ja der Stand drin. Ich bin seit Jahren nicht mehr in D gemeldet. Gibt es ein Papier das ich von hier aus beantragen kann, das meinen Stand (geschieden) bestätigt?

Mein Scheidungsurteil habe ich hier. Das allein reicht leider nicht.

rolf samui
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Eine Alternative wäre ggf. Heiraten in HK.

Wenn du nicht mehr in D gemeldet bist, dann ist für dich das Standesamt in Berlin zuständig. Welche Bestätigungen es da gibt entzieht sich meiner Kenntnis.
 
A

andrusch

Senior Member
Dabei seit
12.05.2008
Beiträge
441
Reaktion erhalten
1
Ort
Thüringen / Rayong
In der Aufenthaltsbescheinig steht ja der Stand drin. Ich bin seit Jahren nicht mehr in D gemeldet. Gibt es ein Papier das ich von hier aus beantragen kann, das meinen Stand (geschieden) bestätigt?

Mein Scheidungsurteil habe ich hier. Das allein reicht leider nicht.

rolf samui
Ja
und das Teil heißt "Auszug aus dem Heiratseintrag"
Wird beim Standesamt, wo Du geheiratet hast, beantragt und kostet 10€.
Achtung! International beantragen.
Unter Punkt 11 ist dann Deine Scheidung eingetragen. Alles in 3 Sprachen.
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Die Frag ist, ob es anerkannt wird, da ja nicht die aktuelle Situation beschrieben wird? Dass er sich vormals hat scheiden lassen, geht auch aus dem Scheidungsurteil hervor.
 
michael59

michael59

Senior Member
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.959
Reaktion erhalten
107
. Es scheint, das viele Thaifrauen einen (oder mehrere) Europäer zur besseren Absicherung (inkl. der Famlilie) heiraten.
Auf eine Legalisierung bzw. Eintragung der Ehe in Thailand würde ich auch bestehen. So kann die Thaifrau nicht so einfach beim nächsten Besuch daheim ihren Thailover oder einen anderen Europäer heiraten.


@ wasabi: wenn ich diese besorgniss hätte würde ich NIEMALS heiraten, egal woher die Dame stammt !!

Deshalb meine sarkastische Bemerkung! Der Begriff Durchsuchungsbescheinigung ist mir als juristischer Begriff bisher noch nicht untergekommen, eine Quelle im Internet habe ich dazu nicht gefunden. Nach meinem Wissen ist diese ganze Prüfung der ausländischen Partnerin mit dem EFZ damals unter dem dicken Göring zur Reinhaltung der Rasse erfunden oder zumindestens perfektioniert worden. Das dies immer noch gilt macht mich stinksauer.

Nochmals- diesen ganzen Blödsinn wollte ich mir nicht antun- und wie recht ich damit hatte zeigt mir dein Beitrag.

Wenn dir es möglich ist stelle doch mal anonym die Aufstellung hier rein.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
33.514
Reaktion erhalten
7.187
Ort
Superior
... ist diese ganze Prüfung der ausländischen Partnerin mit dem EFZ damals unter dem dicken Göring zur Reinhaltung der Rasse erfunden oder zumindestens perfektioniert worden. Das dies immer noch gilt macht mich stinksauer....
Eigentlich darf man nur hoffen, dass es sich nicht wirklich um die Fortfuehrung einer "Tradition" handelt.

Das "Ehefähigkeitszeugnis" dürfte neben anderen Gesetzen wohl die peinlichste Hinterlassenschaft der rassistischen NS-Gesetzgebung sein, insbesondere wenn zur Durchsetzung nach NS-Methode Rechtsbegriffe "umgedacht" werden (§ 1306 BGB; seit DA 1966), entsprechen den Worten von Carl Schmitt im Jahr 1934: "Wir denken die Rechtsbegriffe um."(DR 1934, Hrsg. Dr. Hans Frank, S.225, 229).

Das Ehefähigkeitszeugnis | beck-community

Mit dem Ehegesetz (EheG) vom 6. Juli 1938 wurde den Reformbestrebungen in Be-
zug auf das Scheidungsrecht teilweise Rechnung getragen.Gleichzeitig wurde das
Eherecht auf die rassen- und bevölkerungspolitischen Ziele der Nationalsozialisten
ausgerichtet
. Mit den nationalsozialistischen Vorstellungen von der Ehe als „personen-
rechtlichem Gemeinschaftsverhältnis“, das unter der besonderen Obhut des Staates
steht und der individuellen Disposition entzogen ist, war eine Regelung im Kontext des
reinen Privatrechts nicht vereinbar. Die Eheschließung galt nicht länger als privat-
rechtlicher Vertrag.


http://www.google.com/url?sa=t&rct=...sg=AFQjCNEcYq2oxk8oL2FmSsexMkDWU3ZC5Q&cad=rja

Der wirkliche Mehrwert des EFZ hat sich mir bis heute nicht erschlossen.
Und auch die schier endlosen Diskussionen hier konnten mich Unbedarften von der Sinnhaftigkeit des EFZ bislang nicht ueberzeugen.
Keine Ahnung was ich uebersehe.
 
W

wasabi

Gast
einfach hilft nicht immer

@markobkk: Das "einfachere" Heiraten in TH hilft nicht viel wenn die Liebste danach irgendwann mit Familiennachzugsvisum nach D kommen soll. Die Behörden in D handhaben es nach Wohnort unterschiedlich streng was für Dokumente gefordert werden. In unserem Bekanntenkreis kürzlich einen Fall wo die Bestätigung der Ehe in TH durch Bezirksamt und Zentralregister in BKK/TH nicht ausgereicht hat. Die Behörden hier haben sogar eigene Nachforschungen angestellt ob die Dame mittlerweile in TH eine zweite Ehe eingegangen ist.
Der Ehemann lebt in D und die Dame in TH, die beiden sind seit Jahren verheiratet (Ehe in TH geschlossen) und jetzt kommt sie mit Familiennachzugsvisum nach D. Die Behörden wollten halt noch mal prüfen. Das hat Monate gedauert, Nerven und $ gekostet - erst danach gab's das Visum. Von uns wollten sie ein Dokument was die Botschaft gar nicht kennt ... Aber wir werden die Liste einfach abarbeiten. Ich finde es schon Wahnsinn in welchen Behördenmarathon die einen schicken. Wenn man nach TH zieht ist es sicher einfacher!
 
michael59

michael59

Senior Member
Dabei seit
15.08.2007
Beiträge
1.959
Reaktion erhalten
107
@ wasabi: eine ALB die sich soviel Arbeit macht muss sie dafür auch einen Grund haben. Nur weil sie sonst zuviel Freizeit haben wird sowas nicht gemacht. Ist dir bekannt welchen Grund die genannt haben? Eigene Recherchen- wie haben die das gemacht- ist einer hingeflogen oder wie ist das abgelaufen?

Ich bin immer noch an der Aufstellung der Dokumente interessiert, die du da so beibringen sollst, Stichwort Durchsuchungsbescheinigung.
 
Thema:

Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung

Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung - Ähnliche Themen

  • Standesamt Thailand Bangkok Heiraten

    Standesamt Thailand Bangkok Heiraten: Wunderschönen Tag an Nittaya Mitglieder Also soweit habe ich verstanden und fast alles vorbereitet Ehefähigkeitszeugnis, Konsularbescheinigung und...
  • Heiraten in D oder in Thailand

    Heiraten in D oder in Thailand: Hallo, was ist sinnvoller und unkomplizierter. In Deutschland heiraten oder in Thailand wenn der gemeinsame Lebensaufenthalt in der Zukunft in...
  • Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

    Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?: Hallo zusammen. Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin. Kurze...
  • Hong Kong Heirat - Visum für Thailand

    Hong Kong Heirat - Visum für Thailand: Hallo, ich würde gerne im ersten Quartal 2019 in Hong-Kong heiraten. Grund: "Für eine Thaideutsche Eheschließung in Hongkong, entstehen keine...
  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich? - Ähnliche Themen

  • Standesamt Thailand Bangkok Heiraten

    Standesamt Thailand Bangkok Heiraten: Wunderschönen Tag an Nittaya Mitglieder Also soweit habe ich verstanden und fast alles vorbereitet Ehefähigkeitszeugnis, Konsularbescheinigung und...
  • Heiraten in D oder in Thailand

    Heiraten in D oder in Thailand: Hallo, was ist sinnvoller und unkomplizierter. In Deutschland heiraten oder in Thailand wenn der gemeinsame Lebensaufenthalt in der Zukunft in...
  • Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

    Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?: Hallo zusammen. Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin. Kurze...
  • Hong Kong Heirat - Visum für Thailand

    Hong Kong Heirat - Visum für Thailand: Hallo, ich würde gerne im ersten Quartal 2019 in Hong-Kong heiraten. Grund: "Für eine Thaideutsche Eheschließung in Hongkong, entstehen keine...
  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Oben