Heiraten in Deutschland (Heiratsvisum)

Diskutiere Heiraten in Deutschland (Heiratsvisum) im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Zusammen, Ich habe ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine thailändische Verlobte und ich wollen heuer in Deutschland...
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo Zusammen,

Ich habe ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


Meine thailändische Verlobte und ich wollen heuer in Deutschland heiraten


Wir haben die Anmeldung zur Eheschließung fertig aber dabei sind noch ein paar Fragen aufgetreten, wo wir nicht sicher sind.

Ist es von Vorteil wenn ich die folgenden Dokumente von mir zur Beantragung des Heiratsvisums der Botschaft mitgebe oder noch andere Dokumente wie z.B. Gehaltsabrechnungen und Arbeitsvertrag?
Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses
Erweiterte Meldebescheinigung
Auszug aus dem Geburtenregister


Die Standesbeamtin meinte, dass es das einfachste wäre wenn für mich deutsches Recht gilt und für meine Verlobte thailändisches Recht.



Ich weis aber nicht genau was das genau bedeutet. -> Könnt ihr mir bitte weiterhelfen.



Das nächste Thema ist der Name.



Ursprünglich wollten wir, dass meine Verlobte einen Doppelnamen annimmt also z.B. Ploy "Mein Nachname"-"Ihr Nachname" und ich meinen Nachnamen behalte.



Jetzt habe ich gelesen, dass Doppelnamen nach thailändischem Recht nicht erlaubt sind.


https://thaikonfrankfurt.de/de/namensfuehrung-nach-thailaendischem-recht.html


Meine Verlobte hat aber Freundinnen welche dann nach der Heirat einen Doppelnamen haben.



Könnt ihr mir da bitte weiterhelfen.





Dann habe ich noch Fragen zu der Beantragung des Heiratsvisums (anbei das PDF von der Deutschen Botschaft in BKK).
Anhang anzeigen Visa Form Fragen.pdf


Zu folgenden Punkten haben wir noch Fragen:

Punkt 7: Was genau ist damit gemeint?

Punkt 9: Sonstiges Ankreuzen und Heirat eintragen ist korrekt, richtig?

Punkt 10: Soll Sie als Referenz mich angeben oder nichts?

Punkt 12: Aufenthalt; bis: Für immer

Punkt 13: Ist damit der aktuelle Job gemeint oder wie es künftig in Deutschland sein sein wird?



Was schätzt ihr wie lange es dauert bis das Heiratsvisum durch ist? Die Botschaft meinte mindestens 8 Wochen, aber das steht da auch als Standard im Internet.



Wir haben auch die Befreiung zur Erbringung des Ehefähigkeitszeugnisses bekommen, da meine Verlobte zum Zeitpunkt der Beantragung der Anmeldung zur Eheschließung nicht in Deutschland war.





Jetzt steht drin, dass Sie vor der Hochzeit Ihren Pass vorzeigen muss, sowie einer gegenüber dem Standesbeamten abzugebenden eidesstattlichen Versicherung erklärt, dass Sie ledig und nie zuvor verheiratet war.

Wie muss die eidesstattliche Versicherung aussehen (Selber schreiben oder gibt es ein Formular)?



Nach der Heirat muss die Ehe dann in Thailand noch angemeldet werden, aber soweit sind wir noch nicht.



Ist es denn möglich sobald Sie meine Frau ist, ein Girokonto zu eröffnen und z.B. einen Handyvertrag abzuschließen?
Bekommt sie nach der Heirat auch Arbeitslosengeld?


....So dass waren jetzt einige Fragen und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen :)


Für weitere Tipps bin ich dankbar.

Vielen Dank schon mal und Beste Grüße
Airquarius
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
4.695
Reaktion erhalten
874
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Ist es denn möglich sobald Sie meine Frau ist, ein Girokonto zu eröffnen und z.B. einen Handyvertrag abzuschließen?
Bekommt sie nach der Heirat auch Arbeitslosengeld?

Kannst du sie nicht ernähren? Nie gearbeitet in Deutschland, also kein Arbeitslosengeld. Vielleicht Harz 4, ehemals Sozialhilfe, also beste Voraussetzungen für eine glückliche Ehe.
Sind deine Fragen alle ernst gemeint, oder ein Faschingswitz?
 
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Ist es denn möglich sobald Sie meine Frau ist, ein Girokonto zu eröffnen und z.B. einen Handyvertrag abzuschließen?
Bekommt sie nach der Heirat auch Arbeitslosengeld?

Kannst du sie nicht ernähren? Nie gearbeitet in Deutschland, also kein Arbeitslosengeld. Vielleicht Harz 4, ehemals Sozialhilfe, also beste Voraussetzungen für eine glückliche Ehe.
Sind deine Fragen alle ernst gemeint, oder ein Faschingswitz?

Ja die Fragen sind ernst gemeint, aus Langeweile vertreibe ich mir meine Freizeit nicht hier um mich dann blöd anlabern zu lassen.

Sicher kann ich meine Frau ernähren aber wenn es möglich ist öffentliche und ggf. zustehende Leistungen in Anspruch zu nehmen, werde ich das auch tun.
Hartz 4 (schreibt man übrigens mit "t") oder auch Arbeitslosengeld 2 genannt würden wir beantragen falls möglich zur Ergänzung bis meine Verlobte einen Job findet, was aber sicher nicht von Anfang an der Fall sein wird.

Heute ist übrigens Aschermittwoch, Fasching ist also vorbei.

Sonst geht's noch oder was?
Ich habe hier nicht nach der persönlichen Meinung gefragt ob es euch passt, dass wir wenn möglich Arbeitslosengeld beantragen, sondern ob es überhaupt möglich ist.

Ich würde mich über hilfreiche und nicht beleidigende Antworten freuen. Danke.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
27.997
Reaktion erhalten
7.128
Ort
Im Norden
Ich habe hier nicht nach der persönlichen Meinung gefragt ob es euch passt, dass wir wenn möglich Arbeitslosengeld beantragen, sondern ob es überhaupt möglich ist.

Ich würde mich über hilfreiche und nicht beleidigende Antworten freuen. Danke.
freuen darfst Du Dich über Dir genehme Antworten, aber es gibt kein Anrecht darauf.
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.127
Ort
Chumpae
.....Ich würde mich über hilfreiche und nicht beleidigende Antworten freuen. Danke.
Ich vermisse gerade die üblichen Verdächtigen hier im Forum, die ja immer ganz schnell mit "guten Ratschlägen"bei der Sache sind, wenn es darum geht, wie man seine Lotosblüte mit den Vorteilen des deutschen Sozialsystems durchfüttern kann.8-)
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.132
Reaktion erhalten
1.260
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@Airquarius............natürlich kannst Du ein Konto bei jeder Bank eröffnen für Deine Frau, warum denn nicht, wenn etwas Geld darauf kommt ? Mit Arbeitslosengeld ist es nichts, aber frag doch mal am Sozialamt nach, dort bekommst die besten Antworten darauf.........
WARUM möchtest Du für die Frau einen DOPPELNAMEN haben?? Ich petrsönlich finde das scheusslich ! Gerade wurde diese Doppelnamensache von Bernd Stelter durch den Kakao gezogen und sogar von Frau AKK bei Bütenrede............... Namen sind doch Schall und Rauch, meine Ex hatte soetwas, aber später wieder weggenommen, weil in jeden Formular und bei unseren Behörden immer Missverständnisse aufgekommen sind.............mußt mal überdenken?
Noch etwas zum Ausfüllen von Formularen, wenn ich nicht 100% weiss wie, dann lasse ich das offen und fülle diese Spalte am Amt aus, vor dem Beamten,der hilft sicher
 
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo Hueher,

Danke für die Antworten.
Also kann Sie selber in Deutschland kein Konto eröffnen?

Der Grund für den Doppelnamen ist symbolisch aber es ist auch nicht so wichtig, wollte nur wissen ob es möglich wäre, da ich widersprüchliche Informationen dazu bekommen habe.
Aktuell prüft das auch unser Standesamt über die Standesamtsaufsichtsbehörde.

Weist du ob Sie am Tag der Visabeantragung das Visaformular mit dem Beamten auf der Botschaft durchgehen kann oder nehmen die nur den vorausgefüllten Antrag entgegen ohne Hilfe dazu?

Weist du wie es sich verhält bzw. was es bedeutet wenn jeder in seinen "Recht" heiratet?

Vielen Dank und Grüße
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
4.155
Reaktion erhalten
644
Hallo Zusammen,

Ich habe ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


Meine thailändische Verlobte und ich wollen heuer in Deutschland heiraten



Ist es denn möglich sobald Sie meine Frau ist, ein Girokonto zu eröffnen und z.B. einen Handyvertrag abzuschließen?
Bekommt sie nach der Heirat auch Arbeitslosengeld?
Wegen eines eigenem Kontos, in Deutschland, für eine Thailändern,war das VOR Jahren so..
z.B. bei der Postbank, dass ihr Aufenthaltsstatus / Titel, eine Zeit von XX haben musste..
Wie das heute ist ? Nachfragen bei Banken.

Nach der Heirat Arbeitslosengeld für deine Ehefrau bekommen..?

Bist du selbst arbeitslos ? oder ein Aufstocker ? ( Niedriglohn z.B. im 1 sten Arbeitsmarkt
und bekommst vom Jobcenter eine Aufstockung deiner Finanzen ?? )

Falls ja, bildet ihr zusammen eine Bedarfsgemeinschft..
Deine Ehefrau wird angerechnet.. Es gibt in dem Fall mehr Geld vom Staat / Steuerzahler.

Wobei..ihr wollt ja in Deutschland heiraten.
Von daher, werden deine Finanzen vorab unter die Lupe genommen..
was bei Sozialgeldbezug, aus Sicht des Gesetzgebers, nicht geht..


https://www.berlin.de/jobcenter-tempelhof-schoeneberg/leistungsbereich/leistungsberechtigte/
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
263
Ort
Oberhessen - Isaan
Solchen Menschen die als erstes - u. a. - nach Geld vom Staat fragen muss man fairerweise gleich mitteilen, dass eine große Zahl von Membern diesen Staat ablehnt. Deswegen ist die Mitgliedschaft nicht mehr sicher, es sei denn es geht darum diesen Staat bewusst zu schädigen.
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Arbeitslosengeld bekommt sie, wenn sie in Deutschland (ich glaube mindestens 12 Monate) gearbeitet hat und in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt hat. ALG2 (oder Hartz IV) bekommt sie, wenn du schon welches bekommst, dann bildet ihr eine 'Bedarfsgemeinschaft'. Da ist doch kein Unterschied zu einer Ehe zwischen 2 Deutschen.
 
jenglert

jenglert

Senior Member
Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
109
Reaktion erhalten
35
Ort
Chok Chai / Plaphlla
Hallo ich habe das ganze Prozedere gerade hinter mir. mit Heirat in Deutschland .. Eintragung in Thailand usw..
im Moment Lebe ich mit meiner Thaifrau in Deutschland.
Arbeitslosengeld gibt es nicht , außer du verdienst zu wenig dann evtl.
vom Antrag stellen bis zur Heirat in Deutschland kannst du mal gut 5 Monate rechnen.
die Unterlagen müssen nach München zum OLG zur genehmigung und danach nach Bamberg zum OLG..
das alles dauert.
viel Spass und viel Erfolg Hannes
 
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo zusammen,

freut mich dass ich noch ein paar konstruktive Antworten bekommen habe :-)

Ich selber beziehe kein ALG, habe einen unbefristeten Vertrag und verdiene monatl. ca. 2.800 EUR netto
So wie ich das dann verstanden habe, wird meine Verlobte kein Hartz 4 bekommen, da ich nicht arbeitslos bin, richtig?
Würden wir bzw. sie z.B. finanzielle Unterstützung bekommen bei Sprachkursen, da meine Freundin erstmal ihr Deutsch weiter verbessern möchte?

Evtl. möchte sie auch Ihren Masterabschluss hier in Deutschland machen oder wir finden einen Job bei einem internatonalen Unternehmen wo sie mit englisch weiter im Vertrieb arbeiten kann, aber soweit ich mich hier schon umgesehen habe, ist es schwer mit nur A1 Deutsch Level in dem Bereich was zu finden.

Ich habe am 8 Januar beim Standesamt alle Unterlagen abgegeben und am 23 Februar war die Anmeldung zur Eheschließung dann durch.
Ich lebe zwar in Bayern, da aber mein Erstwohnsitz in Ba-Wü ist, lief alles über das OLG Stuttgart.
Meine Verlobte hat nun den Termin zur Beantragung des Heiratsvisums am 4. April und ich hoffe dass es maximal 2 Monate dauert.

Ein Konto und ein Handyvertrag kann dann ja auch ich auf meinen Namen abschließen.
Wie ist es denn, wenn Sie von Ihem thailändischen Konto Geld nach Deutschland überweist, ist das möglich bzw. gibt es da irgendwelche Höchstgrenzen?

Vielen dank euch
Grüße
Airquarius
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.715
Reaktion erhalten
451
Ort
Dresden
Den Sprachkurs muß sie in Deutschland ohnehin besuchen, dazu wird sie von der ABH aufgefordert, der Staat gibt dazu rund die Hälfte dazu. Wenn Sie die B1-Prüfung besteht, gibts Geld zurück.
 
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Den Sprachkurs muß sie in Deutschland ohnehin besuchen, dazu wird sie von der ABH aufgefordert, der Staat gibt dazu rund die Hälfte dazu. Wenn Sie die B1-Prüfung besteht, gibts Geld zurück.
Danke für die Info. Das war mir bisher nicht bekannt.
 
jenglert

jenglert

Senior Member
Dabei seit
20.01.2017
Beiträge
109
Reaktion erhalten
35
Ort
Chok Chai / Plaphlla
Hallo
den Deutschkurs besucht meine Frau auch gerade... der kurs geht über 7 Monate.. sprich 700 std. pro Monat 100 std.
die BAMF übernimmt die Kosten .. wir müssen lediglich pro std. 1,95 € zahlen sind also 195 € im Monat was aber von schule zu schule anders sein kann.
bei possitivem abschluss gibt es eine AE für 5 jahre .. die ist anfangs auf 1 jahr beschränkt.. in dieser Zeit darf sie Deutschland nicht länger als 6 Monate verlassen.
wegen Versicherungen.. ich habe meine Frau bei meiner Krankenkasse mit rein bekommen.. die Steuer ID kommt automatisch.

MFG Hannes
 
allsome

allsome

Senior Member
Dabei seit
27.05.2018
Beiträge
4.155
Reaktion erhalten
644
A

Airquarius

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.09.2018
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo
den Deutschkurs besucht meine Frau auch gerade... der kurs geht über 7 Monate.. sprich 700 std. pro Monat 100 std.
die BAMF übernimmt die Kosten .. wir müssen lediglich pro std. 1,95 € zahlen sind also 195 € im Monat was aber von schule zu schule anders sein kann.
bei possitivem abschluss gibt es eine AE für 5 jahre .. die ist anfangs auf 1 jahr beschränkt.. in dieser Zeit darf sie Deutschland nicht länger als 6 Monate verlassen.
wegen Versicherungen.. ich habe meine Frau bei meiner Krankenkasse mit rein bekommen.. die Steuer ID kommt automatisch.

MFG Hannes
Hallo Hannes,

danke dir vielmals für die Info.
Kann ich mich also an das BAMF wenden für solche Infos?
Oder ist das Landratsamt zuständig?


Du hast geschrieben dass du das Prozedere gerade hinter dir hast.
Wie lange habt ihr gewartet bis deine Frau das Heiratsvisum bekommen hat?
Meine Verlobte wird das Visa am 4. April beantragen.
Ein Beamter der Botschaft sagte mir mindestens 8 Wochen. Auf der Website steht 2-3 Monate.
Also bei uns müsste dass ja dann zwischen dem 4. Juni und spätestens am 4. Juli sein.

Wir möchten nur unsere Flüge zeitig buchen und dass ich meinen Urlaub planen kann.
Bisher war der Plan, dass wir gemeinsam am 24. Juni zurückfliegen aber wenn es tatsächlich 3 Monate dauert wäre das ziemlich schlecht.

Meine Verlobte darf ja umgerechnet nur 10.000 EUR Bar mitbringen aber sie meinte wenn sie das andere Geld auf ein deutsches Konto transferiert, fallen Transfer Gebühren an. Ist das so?

Wegen der KV muss ich noch abwarten und bin gerade mit einem Makler in Kontakt der sich darauf spezialisiert hat.
Ich bin derzeit freiwillig in der GKV habe aber schon länger überlegt zu wechseln, da es für mich als Single aktuell eine Halbierung der Kosten wäre.
Wenn meine Frau eine "Aufenthaltsbewilligung" über 12 Monate bekommt kann ich sie mitversichern wenn nicht muss ich sie privat versichern.

Mir persönlich ist die PKV nur zu unsicher, da ich Kollegen gefragt habe und mir Statistiken angesehen habe und die PKV die letzten Jahre im Vergleich zur GKV unverhätnissmäßig gestiegen ist.
Vor allem wenn man dann auch noch Kinder hat steigen die Kosten im Vergleich zur GKV sehr schnell.

Das die Leistungen und die Behandlung beim Arzt natürlich deutlich besser ist, ist mir bewusst, nur als kerngesunder 30 jähriger benötige ich die ohnehin nicht (hoffe das bleibt so).

Aber evtl. gibt es Vorteile wenn ich dann in die PKV wechsle wenn ich meine Frau mitversichere anstatt ich GKV und sie PKV.

Aber vllt. belehrt mich jemand eines besseren.

Bzgl. den ALG2 Leistungen werde ich auch mal Nachfragen.
Rechnen die denn auch Wohneigentum an, auch wenn es derzeit noch nicht komplett abgezahlt ist?

Auf welche anderen staatl. Leistungen kann man zurückgreifen zur Integration in Deutschland?

Kennt jemand diese Web-Seite und hat Erfahrungen damit gemacht?

https://www.make-it-in-germany.com/de/

Vielen Dank und Grüße
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
34.983
Reaktion erhalten
5.893
Ort
Essen/ Nong Prue
Wegen der KV muss ich noch abwarten und bin gerade mit einem Makler in Kontakt der sich darauf spezialisiert hat.
Ich bin derzeit freiwillig in der GKV habe aber schon länger überlegt zu wechseln, da es für mich als Single aktuell eine Halbierung der Kosten wäre.
Wenn meine Frau eine "Aufenthaltsbewilligung" über 12 Monate bekommt kann ich sie mitversichern wenn nicht muss ich sie privat versichern.
Mach das nicht. Ich zahle jetzt als Rentner für mich und meine Frau ca. 500 Euro GKV (freiwillig weiter versichert)
2 mal PKV schätze ich mal um die 1000 Euro +. Schau nicht auf das Jetzt, sondern denke auch daran, was du eventuell später mal zahlen musst. Und, bist du einmal in der PKV, kommst du so ohne weiteres nicht mehr raus.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
34.983
Reaktion erhalten
5.893
Ort
Essen/ Nong Prue
Meine Verlobte darf ja umgerechnet nur 10.000 EUR Bar mitbringen aber sie meinte wenn sie das andere Geld auf ein deutsches Konto transferiert, fallen Transfer Gebühren an. Ist das so?

Bzgl. den ALG2 Leistungen werde ich auch mal Nachfragen.

Auf welche anderen staatl. Leistungen kann man zurückgreifen zur Integration in Deutschland?
Wenn ich ehrlich bin, stößt mir dein Ansinnen ziemlich sauer auf.
 
Thema:

Heiraten in Deutschland (Heiratsvisum)

Heiraten in Deutschland (Heiratsvisum) - Ähnliche Themen

  • Heiraten in Deutschland

    Heiraten in Deutschland: Hallo, was ist günstiger. Das Heiratsvisum selber beantragen oder eine Agentur beauftragen. Wie viel habt ihr mit allem bezahlt? Wie lange war...
  • Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

    Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?: Hallo zusammen. Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin. Kurze...
  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Heiraten in Deutschland oder Thailand?

    Heiraten in Deutschland oder Thailand?: Hallo Zusammen, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Freundlin hat vor in Deutschland im nächsten Jahr den Master in...
  • Eintragung der Heirat in Deutschland nötig?

    Eintragung der Heirat in Deutschland nötig?: Hallo zusammen, habe mal eine etwas speziellere Frage. Hoffe hier kann wer weiterhelfen, bzw. mir eine Stelle nennen, wo man so etwas in...
  • Eintragung der Heirat in Deutschland nötig? - Ähnliche Themen

  • Heiraten in Deutschland

    Heiraten in Deutschland: Hallo, was ist günstiger. Das Heiratsvisum selber beantragen oder eine Agentur beauftragen. Wie viel habt ihr mit allem bezahlt? Wie lange war...
  • Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?

    Wo heiraten? Deutschland, Thailand, Dänemark, Alternativen?: Hallo zusammen. Bin neu hier, lese auch erst seit ein paar Tagen mit, weil ich auf der Suche nach Ratschlägen bin. Kurze...
  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Heiraten in Deutschland oder Thailand?

    Heiraten in Deutschland oder Thailand?: Hallo Zusammen, bin neu hier und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Meine Freundlin hat vor in Deutschland im nächsten Jahr den Master in...
  • Eintragung der Heirat in Deutschland nötig?

    Eintragung der Heirat in Deutschland nötig?: Hallo zusammen, habe mal eine etwas speziellere Frage. Hoffe hier kann wer weiterhelfen, bzw. mir eine Stelle nennen, wo man so etwas in...
  • Oben