www.thailaendisch.de

Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

Diskutiere Heirat möglich trotz Sozialhilfe? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Vor einem Jahr habe ich durch Zufall eine Thailänderin in D kennengelernt. Ihre Schwester ist schon länger hier in D und mit einem Deutschen...
J

Justin2005

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
12.11.2004
Beiträge
114
Reaktion erhalten
0
Vor einem Jahr habe ich durch Zufall eine Thailänderin in D kennengelernt. Ihre Schwester ist schon länger hier in D und mit einem Deutschen verheiratet. Meine thail. Freundin und ich verstehen uns gut, haben uns auch schon mehrere Wochen lang beschnuppern können - und vor allen Dingen: meine Freundin kennt meine momentane Situation: ich bin z.Z. nämlich erwerbslos und auf Sozialhilfe angewiesen. In den vergangenen ca. 15 Jahren war ich Freiberufler... und da gibts im Falle einer Insolvenz nichts vom Arbeitsamt.

Nun meine Frage und Bitte: kann mir jemand dahingehend etwas mitteilen, ob ich aufgrund meiner derzeitigen "armseligen Situation" überhaupt aufgrund evtl. diverser gesetzlicher Reglements eine Chance habe, meine Angebetete zu mir nach D zu holen? Wir würden gerne heiraten, sie könnte u.U. im Geschäft ihrer Schwester eine Halbtagsstelle bekommen und ich werde ja wohl auch nicht ewig beim Sozialamt vorsprechen müssen...

Falls prinzipiell "das Rüberholen" möglich sein sollte: bekomme ich dann vom hiesigen Standesamt auf Anfrage eine Art "Laufzettel", damit ich bzw. wir wissen, was alles an Formularen und Papieren auf beiden Seiten zu beschaffen ist? Okay, da könnte ich auch ihre Schwester bzw. den Mann mal fragen, wie die das seinerzeit hingekriegt haben...

Besten Dank schon mal.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
9.723
Reaktion erhalten
1.779
Hallo Justin2005


Den "Laufzettel" vom Standesamt bekommst Du sicher problemlos.

Mit diesem müsstest Du dann beim Ausländeramt vorsprechen um ein Ehevisum zu erhalten. Da fängt Dein Problem an, denn Du musst eine Verpflichtungserkärung unterschreiben und dafür Einkommensnachweise der letzten drei Monate vorlegen. Da du zur Zeit nur Sozialhilfe bekommst, kannst Du für den Zeitraum Ihres Aufenthaltes in Deutschland nicht für Sie aufkommen. Auch wenn Du jetzt widersprechen möchtest, das Ausländeramt wird es so sehen.

Am besten wird es sein, wenn du dich zunächst persönlich mit dem zuständigen Sachbearbeiter des Ausländeramtes in Verbindung setzt und ihn um Hilfe und Beratung bittest.

Vieles ist Ermessensentscheid ( übrigens mein Unwort dieses Jahres :zorn: )und ein dir wohlgesonnener Sachbearbeiter/Beamter kann nur von Vorteil für dich sein.

Bei mir hat dieses Vorgehen Erfolg, wenn auch der Hintergrund ein anderer war.

Meine Unterlagen und mein Einkommen war i.O., aber meine Kleine war schon mal in Deutschland mit einem Ehevisum, hat den Kerl aber noch vor Eheschließung verlassen und ist zurück nach Thailand gegangen.

Viel Erfolg
phi mee
 
J

Justin2005

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
12.11.2004
Beiträge
114
Reaktion erhalten
0
Hallo und besten Dank für diese erste und schnelle Antwort. Damit kann ich doch schon mal was anfangen, suuuper! Ich denke auch, daß trotz meiner z.Z. "finanztechnischen Misere" der persönliche (gute) Eindruck beim jeweiligen Sachbearbeiter was ausmacht. Es gibt ja nun solche und solche - auf beiden Seiten...;-) Danke!
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Bei wirklich "schwerwiegenden" Rechtsfragen, hier mein ueblicher Link.

Musste ins Forum und dann viel Suchen.
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.229
Reaktion erhalten
22
Ort
Braunschweig
Bekannter von mir hat 2000 IN Thailand geheiratet.
Ich habe ihm hier das internationale Ehefaehigkeitszeugniss besorgt.
Konsularbescheinigung drueben - heiraten und umschreiben der Thaiheiratsurkunde war alles kein problem. Danach gab es das Familienzusammenfuehrungsvisa und sie war in D - alles legal und ohne Stress.

Wenn man drueben heiratet machen die komischerweise weniger Stress als wenn du hier heiraten willst - keine ahnung was das soll - weil - das ergebniss ist am ende das gleiche!
 
K

Kali

Gast
Justin2005" schrieb:
... Ich denke auch, daß trotz meiner z.Z. "finanztechnischen Misere" der persönliche (gute) Eindruck beim jeweiligen Sachbearbeiter was ausmacht. Es gibt ja nun solche und solche - auf beiden Seiten...;-) Danke!
Ich zerstöre ungern Deine Illusionen: Doch bei der Verpflichtungserklärung, die Du zunächst unterschreiben musst, wird erwartet, dass ausreichendes Einkommen vorhanden ist.
Das ist in der Regel durch die Sozialhilfe gewährleistet incl. evtl. Wohngeld.
Allerdings fehlt der zusätzliche Betrag für denjenigen, den Du einlädst, in diesem Fall Deine Freundin bzw. Verlobte.

Sie werden keiner Einladung zustimmen - auch zum Zwecke der Eheschliessung -, wenn dieser anschliessend hier von der Sozialhilfe abhängig ist.

Die andere Alternative wäre die Heirat in Thailand. Dann geht´s auf dem Wege der Familienzusammenführung, und die ist bei Ehegatten zunächst einmal einkommensunabhängig, da hat das Grundgesetz ein Auge drauf... :wink:
 
R

Rene

Gast
Hallo,

die Idee mit der Hochzeit in THL finde ich in diesem Zusammenhang eifach super.

Das Sozialamt wird ihm bestimmt das Ticket nach THL sponsoren und dazu gleich auch noch die entstehenden Kosten für Übersetzungen etc. Als Sonderzuwendung erhält er dann noch das Ticket für seine Frau nach D.

Einfach eine geile Idee.

René
 
L

Lamai-Central

Gast
Rene" schrieb:
Hallo,

die Idee mit der Hochzeit in THL finde ich in diesem Zusammenhang eifach super.

Das Sozialamt wird ihm bestimmt das Ticket nach THL sponsoren und dazu gleich auch noch die entstehenden Kosten für Übersetzungen etc. Als Sonderzuwendung erhält er dann noch das Ticket für seine Frau nach D.

Einfach eine geile Idee.

René
Vor oder nach Hartz IV ?
 
R

Rene

Gast
Vor oder nach Hartz IV ?
Bei Hartz IV muß er doch zu lange auf sein Geld warten, also am Besten die Anträge gleich ans Soz.-Amt. Geht, glaube ich, formlos, oder :keineahnung:

René
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Eine Umgehungsvariante,
Deine Freundin bucht über ein Reisebüro in Thailand einen Urlaub in Dänemark. Mit dem dänischen Schengenvisum heiratet ihr in Dänemark, und fahrt gemeinsam nach Deutschland, wo ihr dann die Anträge für die Aufenthaltserlaubnis stellt.
 
T

Tel

Gast
Rene" schrieb:
Vor oder nach Hartz IV ?
Bei Hartz IV muß er doch zu lange auf sein Geld warten, also am Besten die Anträge gleich ans Soz.-Amt. Geht, glaube ich, formlos, oder :keineahnung:

René
Geht nicht mehr, da Sozialämter bereits voll mit der Umstellung beschäftigt sind. Und ab 01.01.05 gibt es weder Sozialhilfe noch bislang vom Sozialamt gesponserte besondere Hilfen für arbeitsfähige Personen. Und wie weit ALG II für diese Zwecke herhalten kann, weiß dank völlig chaotischer Gesetzeslage momentan wohl niemand.
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.380
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Kalli bringt es schon auf den Punkt. :super:

Zu einer Hochzeit bedarf es nunmal neben der entsprechenden Verantwortung auch etwas Geld, damit die Familie versorgt ist. Daher wird der Staat alles versuchen, einen weiteren Sozialfall zu verhindern. Der einzige Ausweg ist im Ausland zu heiraten ... danach geniesst die Ehe einen besonderen Schutz.

Allerdings hätte ich noch eine Variante, denn wenn die Dame über das entsprechende Kleingeld verfügt, erübrigt sich auch die VE. :lol


Juergen
 
L

Lungkau

Senior Member
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
925
Reaktion erhalten
1
Ort
Hamburg
nicht nur die behördlichen Probleme sind zu bewältigen sondern auch die Finanziellen!

Durch die unkomplizierte thailändische Welt vergisst man völlig die Probleme in Deutschland. Das erste Problem beginnt schon mit der Einladung der Traumfrau, denn Sie kann nicht einfach so mal nach Deutschland kommen und uns besuchen, denn dafür benötigt Sie ein Visum welches mit diversen Schwierigkeiten verbunden ist. Durch die Visumsproblematik reisen dann viele Männer schnell wieder nach Thailand um ihre Angebetete wieder zusehen, aber in Thailand kann man sehr schlecht feststellen ob Sie auch in Deutschland klarkommt beziehungsweise dadurch wird das eigentliche Problem der Integration in Deutschland gar nicht erkannt oder wahrgenommen. Die Thailänderin stellt sich das Leben in Germany vom Prinzip genau so einfach vor wie das Leben in Thailand. Durch diverse unrealistische Geschichten von anderen angeblich Germany erfahrenen Frauen hört Sie dann noch dass in Deutschland Milch und Honig fliest und jeder Falang sehr wohlhabend ist und denkt Das wird schon gut gehen, leider sieht die Realität bis auf wenige Ausnahmen völlig aus. Der verliebte Urlauber fühlt sich ebenfalls sehr wohl in seiner Haut und vergisst bewusst oder unbewusst über das Leben und die Schwierigkeiten zu sprechen, denn die Harmonie ist einfach zu schade um Sie mit irgendwelchen Negativaspekten zu stören. Irgendwann kommt dann unweigerlich der Entschluss seine große Liebe nach Germany zu holen und zu heiraten.

Die Frau kommt nach besagter Visumproblematik endlich nach Deutschland und ist voll begeistert und der Falang hat mittlerweile ein Vermögen ausgeben um seine Traumfrau nach Deutschland zu holen und ist fast oder ganz am Ende seines finanziellen Spielraums.

Aber hier und jetzt fangen die eigentlichen Aufgaben und Ausgaben erst an. Die Garderobe der Ehefrau ist für Deutschland höchstens für die Hochsommerzeit ausreichend und in der Wohnung fehlt es an allen Ecken und Kanten für eine Zweierbeziehung. Als nächste Sache kommt die Sprache beziehungsweise eine Sprachschule auf die Ehegatten zu, welche unverzichtbar für eine richtige Integration und eine zukünftige Arbeitsaufnahme in Deutschland ist.

Nach einiger Zeit der Eingewöhnung und des Aufbaus des gegenseitigen Vertrauens wird auch die Unterstützung der Schwiegereltern auf den Tisch kommen, womit viele Uninformierte garantiert gar nicht gerechnet haben, aber das thailändische Sozialsystem fordert nun mal diesen Obolus von den Ehegatten da es in Thailand keine Sozialleistungen wie in Germany gibt und die Eltern von ihren Kindern finanziell abhängig sind.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
Wer im übrigen Sozialhilfe bezieht, oder später Harz 4,
sollte auf 30 Euro im Monat verzichten.
Diesen Betrag gibt man als Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit an.
Die selbständige Tätigkeit läßt man sich selbstverständlich vom Amt genehmigen.
Man vereinbahrt, daß man monatliche Gewinne über 30 Euro dem Amt meldet.

Das hat den Vorteil, daß man offiziell neben der Sozialhilfe arbeiten kann.

Außerdem kann man natürlich bei höheren Einnahmen seine Betriebsausgaben erhöhen (z.B. Anschaffung eines Betriebs-PC),
sodaß man weiterhin bei 30 Euro Gewinn (nach Abzug der Betriebsausgaben) stehen bleibt.


(Frei nach dem Motto, was Konzerne können, kann ein Soz.empfänger schon lange)
 
Claude

Claude

Senior Member
Dabei seit
24.08.2003
Beiträge
2.288
Reaktion erhalten
57
Ort
hier und da
Hallo zusammen,

Heirat trotz Sozialhilfe mag zuerst ein rechtliches Problem sein, wie geschildert. Danach aber - nach Ankunft der Holden - ist es ein finanzielles Problem, neben dem Stress mit der Assimilation und Integration. Ich rate auf jeden Fall ab, ohne Job oder ohne finanzielle Reserven eine Thailaenderin zu ehelichen. Beispiele fuer erhoehte Ausgaben sind: Neue Kleidung, Essen aus dem Asiashop, Unterstuetzung der Schwiegereltern, Wochenendreisen zum naechsten Tempel, lange Telefonate nach Hause.
Ich glaube, es wird allgemein erwartet, dass der dt. Ehemann diese Unkosten tragen kann.
 
zipfel

zipfel

Senior Member
Dabei seit
19.07.2004
Beiträge
666
Reaktion erhalten
0
Ort
München
Mahlzeit

Nun muß ich Dir herzlich zu Deinem ungebrochenem Optimismus gratulieren den Du hier an den Tag legst,aber willst Du allen ernstes jemanden mit in den Abgrund ziehen der vielleicht noch nicht einmal weiß was es bedeutet in Deutschland vom Sozialamt leben zu müssen?
Und die wohlgemeinten Ratschläge mit dem "im Ausland oder in Thailand heiraten" werden ja wohl an der bekannten Hürde scheitern.
Also,sorry, ich sehe da keine Zukunft für eine solche
Lovestory.
Sollte die Anfrage kein Fake sein so entschuldige ich mich trotzdem nicht.

tschüssel
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.843
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Ich würde in so einem Fall auch lieber warten, bis du wieder einen Job hast ( klar sagt sich das leicht ). Denn das Leben zu zweit kostet schon etwas mehr, auch eine kleine Thaifrau kann nicht nur von Luft und Liebe leben. Die ißt ganz gerne Sachen, die sind bei uns nicht gerade beim ALDI für ein paar Euros zu bekommen.

Also du tätest euch damit sicher einen Gefallen, wenn du nichts über´s Knie brichst. Wichtig ist, dass du es ihr mit den richtigen Worten erklärst :rolleyes:
 
Bökelberger

Bökelberger

Senior Member
Dabei seit
26.10.2002
Beiträge
2.130
Reaktion erhalten
0
Justin, keine Frage, auch ich schließe mich dem allgemeinen Tenor an, in deiner derzeitigen Situation besser die Finger davon zu lassen. Die Verbindung würde allein schon wegen des finanziellen Problems unter keinem guten Stern stehen. Und wie die meisten schreiben, wird wohl die Bürokratie diese Verbindung auch erst gar nicht zulassen.
Unter diesem Aspekt stellt sich mir dann aber unwillkürlich die grundsätzliche Frage, ob das überhaupt rechtens wäre, denn nach dem Grundgesetz hat jeder Bundesbürger das Recht, heiraten zu können, wen man will.

Trotzdem viel Glück !
 
K

Kali

Gast
Pökelberger" schrieb:
denn nach dem Grundgesetz hat jeder Bundesbürger das Recht, heiraten zu können, wen er will.
Hat er ja auch, wenn seine Angebetete einen gültigen Aufenthaltsstatus hat.
 
Thema:

Heirat möglich trotz Sozialhilfe?

Heirat möglich trotz Sozialhilfe? - Ähnliche Themen

  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Ehegattennachzug nach Heirat in Thailand welche Möglichkeiten

    Ehegattennachzug nach Heirat in Thailand welche Möglichkeiten: hallo liebe Thailand-Spezialisten meine thailändische Freundin und ich wollen noch dieses Jahr (wahrscheinlich im zw. September und November) in...
  • Heirat in Dänemark ohne Ledigkeitsbescheinigung möglich?

    Heirat in Dänemark ohne Ledigkeitsbescheinigung möglich?: Hallo zusammen, ich wollte mit meiner thailändischen Freundin, welche schon 25 Jahre in Deutschland lebbt, heiraten. Ich bin Deutscher, ledig...
  • Namensänderung im Pass nach Heirat - vorläufig für Aufenthaltstitel möglich?

    Namensänderung im Pass nach Heirat - vorläufig für Aufenthaltstitel möglich?: Hallo Leute, meine Frau hat bei unserer Hochzeit im November meinen Namen angenommen. Klar, der Pass muss nun eh geändert werden. Situation: Sie...
  • Heirat geplant, Non Immigrant Visum möglich?

    Heirat geplant, Non Immigrant Visum möglich?: Hallo, hab beim ersten Mal im LOS ein nettes Mädchen kennengelernt und wir wollen jetzt heiraten. Ein EFZ habe ich bereits, fehlt nur das Visum...
  • Heirat geplant, Non Immigrant Visum möglich? - Ähnliche Themen

  • Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?

    Heiraten erst in Thailand und dann in Deutschland ist das möglich?: Hallo zusammen, Da wir schon eine Anmeldung zur Eheschließung haben und meiner Frau lediglich das A1 (Telc/Göhte) Prüfungs Zertifikat für das...
  • Ehegattennachzug nach Heirat in Thailand welche Möglichkeiten

    Ehegattennachzug nach Heirat in Thailand welche Möglichkeiten: hallo liebe Thailand-Spezialisten meine thailändische Freundin und ich wollen noch dieses Jahr (wahrscheinlich im zw. September und November) in...
  • Heirat in Dänemark ohne Ledigkeitsbescheinigung möglich?

    Heirat in Dänemark ohne Ledigkeitsbescheinigung möglich?: Hallo zusammen, ich wollte mit meiner thailändischen Freundin, welche schon 25 Jahre in Deutschland lebbt, heiraten. Ich bin Deutscher, ledig...
  • Namensänderung im Pass nach Heirat - vorläufig für Aufenthaltstitel möglich?

    Namensänderung im Pass nach Heirat - vorläufig für Aufenthaltstitel möglich?: Hallo Leute, meine Frau hat bei unserer Hochzeit im November meinen Namen angenommen. Klar, der Pass muss nun eh geändert werden. Situation: Sie...
  • Heirat geplant, Non Immigrant Visum möglich?

    Heirat geplant, Non Immigrant Visum möglich?: Hallo, hab beim ersten Mal im LOS ein nettes Mädchen kennengelernt und wir wollen jetzt heiraten. Ein EFZ habe ich bereits, fehlt nur das Visum...
  • Oben