www.thailaendisch.de

Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?

Diskutiere Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ulrich Wickert, der Mister Tagesthemen hat ein neues Buch geschrieben....."Identifiziert Euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen"? Es hat...
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Ulrich Wickert, der Mister Tagesthemen hat ein neues Buch geschrieben....."Identifiziert Euch! Warum wir ein neues Heimatgefühl brauchen"? Es hat nichts mit "Rechts,Politik oder AfD" zu tun, sondern lediglich die Frage, was oder wo ist meine Heimat? Er beantwortet dies so: "dort wo ich mich wohl fühle" ! Dazu sage ich, ja genau so ist es für mich. 50 Jahre meines Lebens bin ich fern meines Geburtslandes gewesen, die letzten 10 Jahre ständig in TH. Ich fühlte mich zwar als deutsch sprechender Europäer aber wohl gefühlt hatte ich mich zuletzt in Bankrut, meiner 2. Heimat. Da gibt es Freunde, freundliche Menschen und kenne jeden Stein, wogegen in Wien kenne ich niemanden............ Es gab auch eine andere 2. Heimat in Panama oder damals in "West"-Berlin und später im Sauerland. Ulrich Wickert sagt im Interview gleiches, er lebte in Japan, Usa, Frankreich und in Deutschland, überall fühlte er sich wohl.............

WIE geht es eigentlich hier im Nitty so den Membern welche bereits lange Jahre irgendwo gelebt hatten oder leben? Wo ist Eure Heimat? TH oder D ? Oder sonstwo............
https://www.amazon.de/Identifiziert...ds=Heimatgefühl&qid=1572180660&s=books&sr=1-1
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Heimat ist das Land wo jemand geboren und aufgewachsen ist für den Zeitraum bis Ende Pubertät.

Alles andere sind Wahlheimaten in Ländern wo man sich wohlfühlt ohne ein Teil dessen zu sein, oder würdest Du sagen Du bist Teil der thailändischen Bevölkerung, denkst, fühlst und handelst wie ein Thai.
War Herr Wickert zum Japaner geworden in Japan?
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
22.366
Reaktion erhalten
3.078
Wohlfühlen klingt nett.
Doch sollte man imho mit Heimat auch etwas festes und Beständiges verbinden (können). Wohlfühlen ist mir dafür zu flüchtig und instabil.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Wohlfühlen klingt nett.
Doch sollte man imho mit Heimat auch etwas festes und Beständiges verbinden (können). Wohlfühlen ist mir dafür zu flüchtig und instabil.
Ich habe schon versucht den Begriff Heimat zu definieren, wenn auch zunächst grob. Das sich wohlfühlen in einem Land macht es nach meiner Definition nicht zur Heimat........

Also, zunächst mal Definition dieses Begriffes. Der Begriff kann auch nicht nur einseitig besetzt sein von einer Seite. Im Falle Thailands speziell geht's genauso darum ob ein Ausländer dort jemals als Einheimischer gleichgestellt werden würde. Man kann schwerlich ein Land zur Heimat deklarieren in dem man lediglich befristet geduldet wird.

Ein Hotelzimmer ist insofern ebenso kein Zuhause.
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@Micha.........denke nein, denn ich zB. hatte jahrelang in verschiedenen Erdteilen gelebt, habe Freunde, Essen, das Land gemocht und mich wohlgefühlt. Wenn man "nur" zwischen 2 Ländern pendelt, wie TH+D bekommt man solch Heimatgefühl weniger. Aber zuletzt wurde meine Heimat in TH eben Bankrut. Verstehe das wer will, zu meinem Geburtsland, wie das @rolf.....sagt, habe ich sehr wenig "Gefühl" einer Heimat, auch wenn die Politik mir etwas anderes sagen möchte........
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@rolf2..........Falsch ! Ich lebte in D in den 1970-80er Jahren, dort war ich als Ösi nur geduldet, musste eine Aufenthaltsgenehmigung haben, Ö kam erst in Ende der 90er Jahren zur EU, trotzdem fühlte ich mich als Berliner oder Sauerländer und nicht als Ösi !
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
@rolf.....sagt, habe ich sehr wenig "Gefühl" einer Heimat, auch wenn die Politik mir etwas anderes sagen möchte........
Aus allem was ich von Dir bisher herausgelesen habe bis heute, bist Du durch und durch Westler, Österreicher geblieben. Deswegen ist und bleibt es Deine Heimat denn die hat Dich und Dein Denken und Fühlen geprägt, egal wo Du Dich gerade aufhältst auf dieser Welt.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
@rolf2..........Falsch ! Ich lebte in D in den 1970-80er Jahren, dort war ich als Ösi nur geduldet, musste eine Aufenthaltsgenehmigung haben, Ö kam erst in Ende der 90er Jahren zur EU, trotzdem fühlte ich mich als Berliner oder Sauerländer und nicht als Ösi !
Der Unterschied ist nicht so gravierend und so genau kenne ich Deine Gechichte nicht. Wenn Du nur in Deutschland geboren wurdest und als Säugling nach Thailand gekommen wärest und in einer thailändischen Familie aufgewachsen wärest, dann wäre Deine Heimat Thailand.
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Nun gut "Westler" ja, ich kann mich doch nicht "umdrehen", aber das Gefühl ist eher dem Wohlsein zugewandt, dem Örtlichen, den Menschen, dem Essen usw........ok, das einzige Zugeständnis wäre unser österr.Essen, der Küche..... Herr Wickert beschreibt das sehr toll und gut in seinem Buch, habe das Interview gesehen und einen Ausschnitt gelesen, alles das trifft auch auf mich zu....... Er ist Rotwein Liebhaber und verschmäht den deutschen Wein.......als Beispiel, mag die Küche bei uns aber auch. Er lebte in Japan, später in USA, Frankreich und jetzt in D, er leibt alle diese Länder und bezeichnet sie als 2. Heimat
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Nun gut "Westler" ja, ich kann mich doch nicht "umdrehen", aber das Gefühl ist eher dem Wohlsein zugewandt, dem Örtlichen, den Menschen, dem Essen usw........ok, das einzige Zugeständnis wäre unser österr.Essen, der Küche.....
Denkst und fühlst Du wie ein Thai? Bist Du Buddhist und glaubst an Geister? Sprichst Du perfekt Thai? Sind 90% Deiner Freunde Thais? Schaust Du ausschließlich thailändisches Fernsehen, liest thailändische Zeitschriften?

Alles nein? Wie kannst Du dann von Heimat sprechen?

mal ganz abgesehen vom Aufenthalsrecht in der neuen " Heimat "
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
JA, ich gucke TH Fernsehen, auch wenn ich wenig verstehe........90% habe ich TH Freunde, in Ö keine, 2 sind gestorben, in D habe ich ca. 90% Freunde........meine erwachsenen Kinder sind aus und führen eigenes Leben.....hier bin ich alleine. Ich war und bin eigentlich "Weltbürger" mit deutscher Sprache. Religion ist nebensächlich, ich akzeptiere diese ob Buddistisch oder Islam oder Katholisch, egal
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
JA, ich gucke TH Fernsehen, auch wenn ich wenig verstehe........90% habe ich TH Freunde, in Ö keine, 2 sind gestorben, in D habe ich ca. 90% Freunde........meine erwachsenen Kinder sind aus und führen eigenes Leben.....hier bin ich alleine. Ich war und bin eigentlich "Weltbürger" mit deutscher Sprache
Klingt für mich so als müsstest Du den Begriff Heimat zunächsmal definieren.
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.167
Reaktion erhalten
1.275
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@rolf2........definieren? ist nicht einfach, aber ich werde mir Wickerts Buch kaufen und lesen.............ich habe anfangs darauf hingewiesen
oder guck in der Mediathek von WDR "Kölner Treff" vom Freitag, da beschreibt er das sehr gut, vielleicht verstehst Du dann meine Heimatgefühle besser?
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.490
Reaktion erhalten
5.937
Ort
Leipzig
Offensichtlich versucht man den Deutschen den Begriff Heimat zu vermiesen und schafft dadurch Zweifel.

Solche Zweifel kennen Ostasiaten nicht.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
39.830
Reaktion erhalten
3.724
Ort
Bangkok / Ban Krut
Ich lebte ca. 30 Jahre in Deutschland, mehrere Jahre in der Schweiz, in Griechenland, in Marokko, in Spanien, in Aegypten und in Thailand neben kuerzeren Abschnitten in Holland und Portugal.

Meine Heimat bin ich.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
@rolf2........definieren? ist nicht einfach, aber ich werde mir Wickerts Buch kaufen und lesen.............ich habe anfangs darauf hingewiesen
oder guck in der Mediathek von WDR "Kölner Treff" vom Freitag, da beschreibt er das sehr gut, vielleicht verstehst Du dann meine Heimatgefühle besser?
Ich brauche keinen Unterricht von Herrn Wickert im Bereich analytische Definition von Worten und deren Bedeutung. Er benutzt dieses Wort falsch, wenn er von zweiter Heimat spricht ebenso. Heimat ist singular.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Ich lebte ca. 30 Jahren in Deutschland, mehrere Jahre in der Schweiz, in Griechenland, in Marokko, in Spanien, in Aegypten und in Thailand neben kuerzeren Abschnitten in Holland und Portugal.

Meine Heimat bin ich.
Dein Ich wird aber geprägt in den ersten Lebensjahren, in dieser Zeit wird Moral und Verhalten geprägt. Du bist in Deutschland aufgewachsen und deswegen ist das Deine Heimat. Ich will mich aber nicht streiten nur zum Nachdenken über diesen Begriff anregen.

jedenfalls zeigt Deine Einstellung schon mehr Reife als die unüberlegte Bemerkung eines Hueher zu diesem Thema. Ich denke da ähnlich bin mir aber auch meiner Abstammung und meiner Kindheit bewusst und weiß das ich ewig Deutscher bleiben werde auch wenn ich das garnicht sein möchte. Denke ich an meine Kindheit zurück dann erinnere ich mich an ganz prägende Eindrücke und Gefühle. Ich besuche noch manchmal den Treffpunkt meiner Freunde, unsere Klettereiche am Waldrand. Die Sanddünen im Wald bewachsen mit Kiefern wo wir gespielt haben. Diese Reisen zurück in die Kindheit, das Gefühl durchgefroren nach Hause zu kommen und ein Schmalzbrot zu essen, der Gartenzaun wo ich fast alle meine Freunde traf und zunächst miteinander gerungen und gekämpft haben um dann Freundschaft zu schließen, all das und noch viel viel mehr bedeutet Heimat.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.490
Reaktion erhalten
5.937
Ort
Leipzig
Für den Begriff war stets auch die Herkunft entscheidend, d.h. die Herkunft der Eltern, sogar die Vorfahren.
Ganz außer acht lassen sollte man das auch heute nicht, sofern es keine privaten Differenzen gibt.

Die Anderen sehen das oft mehr so, als man selbst.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.240
Reaktion erhalten
8.927
Ort
Im Norden
Vorfahren und eine lange Familientradition können diesen Begriff Heimat noch verstärken, das ist aber nicht zwingend notwendig und geschieht auch nur während des Aufwachsens an diesem Ort.

Mein Vater war Norweger mit einer langen Familientradition in Norwegen hinterm Polarkap. Mit Norwegen verbindet mich außer diesem theoretischen Wissen gefühlsmäßig aber garnichts.
 
Thema:

Heimatgefühl oder wo ist meine Heimat ?

Oben