Hausbau in Thailand

Diskutiere Hausbau in Thailand im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Sperrmüll ist immer Donnerstag. :biggrin:
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
2.086
Reaktion erhalten
519
Sondermüll, bitteschön, so viel Zeit muss sein
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
In 1 bis 2 Jahren werden wir weiterschauen; entweder wir setzen dann unsere Bautätigkeit fort
(ein kpl. eingerichtetes "Gästezimmer" haben wir ja bereits errichtet :D ) oder wir orientieren uns neu.

Ich bin zwar mit einer Thailänderin, nicht aber mit Thailand verheiratet.
würde clever sein, und die Dinge im Container für ein paar Piepen verkaufen lassen, bevor sie völlig verrotten,
denn Wasser findet seinen Weg, und wer nicht regelmässig nach dem Rechten sieht,
der erlebt ... später ... die grosse Überraschung, das alles nur noch Klump ist.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
6.425
Reaktion erhalten
4.067
würde clever sein, und die Dinge im Container für ein paar Piepen verkaufen lassen, bevor sie völlig verrotten,
denn Wasser findet seinen Weg, und wer nicht regelmässig nach dem Rechten sieht,
der erlebt ... später ... die grosse Überraschung, das alles nur noch Klump ist.
Nach meiner unwesentlichen Meinung ist es noch zu früh sich solch negative Gedanken zu machen .
Abwarten und Tee trinken .
Kann auch etwas besseres sein .
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
mein kleines Gerätehaus wurde von einem heruntergebrochenen Ast vom Nachbargrundstück getroffen, dabei wurde eine Dachplatte beschädigt, die dadurch undicht war, und alles, was sich darunter befand, verrottete.

Sollte man sich ersparen, wenn man kann.
Alles wächst nach ein paar Regengüssen sehr sehr schnell,
ein sich selbst überlassendes Grundstück wuchert in 3 bis 4 Monaten zu, aus Farngräser entstehen Bäume, die ihre Wurzeln tief in den Boden treiben. Ist erst einmal Schatten und eine Art Feucht-Biotop entstanden,
beschleunigt sich der Zerfallsprozess rasant.

Ist im Container der Rostfrass an einer Stelle durch, kommen alle möglichen Tiere, die dann ihr übriges erledigen.
Sogar ka,kerlaken tragen ihr übriges dazu bei, indem sie dauernd eine bestimmte Stelle des Containers mit ihrem Urin benetzen. Die aggressive Säure braucht nicht lange, um den Farbschutzanstrich in Rost zu verwandeln.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
14.120
Reaktion erhalten
5.982
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Es gibt auch Kampfkakerlaken, welche sich direkt durchs Blech fressen - diese Sauviecher.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
es kommt die Zeit,

da schrauben sich alle die 3 Halogen Schwarzlicht-röhren unter ihr Bett,

nur was macht man dann ???

 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
wer ein Haus bauen will, und einen Vertrag mit dem Bauunternehmer über seinen Anwalt machen lässt,

der hat erstmal gute Karten,

- denn der Anwalt lässt sich von dem Bauunternehmer die ID Karte geben und macht DD Überprüfung,
ob die ID Karte echt ist und die "Meldeadresse" auch.

- neben der Stückelung der Zahlungen, wird genauestens, bis ins Detail, beschrieben, welche Bauleistungen, in welcher Art in welcher Zeit zu erfolgen haben,

und

das Wichtigste,

wie hoch die Vergütung ist, wenn der Bauunternehmer nicht fristgerecht fertig wird,
und was er dann pro Tag zahlen muss, (in der Regel in Höhe der Mietkosten für ein vergleichbares Objekt).

Doch,

wenn der Vertrag geschlossen ist, und der Bau läuft,
weiss ein kluger Bauunternehmer,

wie er so einen Vertrag aushebelt,

indem er während der Bauausführung den Kunden fragt,

wie er bei ungenauen Baubeschreibungen, die Ausführung der weiteren Ausführung haben will.

Die Kunst besteht darin,
das der Kunde glaubt,
er wird nur über unterschiedliche "Ausführungsvarianten" consultiert,

doch in Wirklichkeit knackt der Bauunternehmer durch diese "Anfragen" den anwaltschaftlichen Bauvertrag,
und stellt das später als "Zusatz-Aufträge" dar, die damit nicht nur die Frist der Fertigstellung ausser Kraft gesetzt haben,
sondern auch die Höhe des Endpreises.

Aktuell läuft mal wieder so eine juristische Geschichte,

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------


BANGKOK — Lawmakers said they will ask the government to consider fining a prominent construction contractor 12 million baht per day for its failure to complete the new parliament building on time – nearly six years after the deadline.

The project was initially budgeted at 14 billion baht but has since ballooned to nearly 22 billion baht amid a series of delays. The fate of the contractor, the Sino-Thai Engineering and Construction, will be decided by the Comptroller General’s Department, a government agency that manages the national treasury, Parliament sec-gen Satit Prasertsak said on Wednesday.

The lawmakers, whose current office building remains under construction, proposed slapping a daily fine of 12 million baht on Sino-Thai Engineering, starting from Jan. 1, until work is fully completed, Satit said, though he stressed that the government will have the final say on the matter.


Other options that the Comptroller General’s Department may take include forcing the contractor – who has close ties to the government – to give the government a discount, or even exempt it from any penalties altogether, Satit said.

But a senior member of the Democrat Party urged the government to drop any chance of leniency for Sino-Thai Engineering, as the company has repeatedly missed its promised deadlines for years, and there is little evidence that its latest pledge to finish the project by April is credible.

“I must ask them, are we talking about April in what year?” said former Democrat Party MP Vilas Chanpitaksa, a staunch critic of the construction project that began during his tenure in 2012.


Speaking in a phone interview, Vilas said over 100 rooms were installed with a substandard material, which needed to be replaced at an extra cost. He also said 45 of the 46 types of lighting equipment in the exterior of the building turned out to be a wrong specification, and workers are removing them so the correct ones can be installed.

“The landscape is still a mess,” the six-time Bangkok MP said. “It’s dark now around the Parliament at night. It will be a time-consuming task to inspect all aspects of the construction [before April].”

Sino-Thai Engineering and Construction declined to comment on the looming possibility of a fine.


“The executives said they cannot answer any queries because there is no finality on the matter,” Sino-Thai’s public relations officer Banthita Songkram said by phone. “ The company is informed about the latest development but it’s not clear when we might make an announcement on the matter.”

Sino-Thai Engineering and Construction was founded in 1962 by Chaowarat tycoon Charnvirakul, the father of current public health minister Anutin Charnvirakul. Anutin himself sat on the executive board from 1995 to 2004. He also owned shares in the company until his appointment to the Cabinet in 2019.

A report in 2018 said the firm amassed at least 105 billion baht worth of construction contracts, most of them in government projects, including the new parliament building, new finance ministry headquarters, railways, and highways.

A Harmonous Assembly?
Construction of the new parliament building – known formally as Sappaya Sapasathan, or “A Place of Harmonious Assembly” – was first approved in 2008 when government officials argued that the 30-year-old parliament next to the Ananta Samakhom Throne Hall was getting too crowded and shabby.

Crown Prince Vajiralongkorn, who now reigns as king, placed the foundation stone at the chosen site in 2010, but construction could only begin in 2012. By that point, Thailand has seen four successive governments since the project was first greenlit.

Officials at the time estimated that the project would take about 900 days to complete. Nearly a decade and four deadline extensions later, construction is still underway, with an ever growing expense sheet.


Lawmakers elected in the 2019 poll were also forced to rent an auditorium in northern Bangkok to meet and debate on legislations for months, since the Sappaya Sapasathan complex wasn’t yet ready, and the old parliament venue was already returned to the Crown Property Bureau in late 2018.

Move Forward Party MP Surachet Pravinvongvuth said he’s been keeping a close eye on the repeated delays in the project, which was supposed to be completed by 2015. He said the riverside promenade remains unfinished, many utility wires uninstalled, and underground parking lots largely bare of any decorations.

“They keep on asking for an extension,” Surachet said of Sino-Thai Engineering. “There is no more justification.”

Although the company did ask the Parliament for yet another extension, the lawmakers shot down the request on Dec. 30.


House of Representatives sec-gen Satit, who is also chief inspector of the construction project, said Sino-Thai Engineering has informed the Stock Exchanges of Thailand that the parliament will be fully built by April 30.

Satit said the construction is now over “95 percent completed” – areas that still need more work include the main lobby, offices for MPs, interior works, and some furnitures. The statue of King Rama VII, which has been moved from the old parliament building, has yet to be installed at Sappaya Sapasathan.

It’s the Virus, Boss
Sino-Thai cited the lockdown measures brought about by the coronavirus pandemic in 2020 as the reasons for the delays, Satit said.

The company reportedly told the regulators at the Stock Exchanges of Thailand that travel restrictions severely affected the movement of 700 construction workers from Nonthaburi province to Bangkok, as well as the import of some materials from overseas.

Sino-Thai said these extenuating circumstances should qualify for waiving of any penalties over the delays.

In 2020, the company also pursued a lawsuit at the Administrative Court demanding 1.5 billion baht from the Parliament in compensation for delays in handing over the plot of land for construction.


Surachet, the Move Forward MP, said he accepts that some factors were beyond Sino-Thai’s control, such as the legal dispute over the land transfer, but he maintained that the company has been working at a very low pace, and they should bear some legal responsibility.

Vilas, the former Democrat lawmaker, urged the Parliament to study construction details and logbooks to see if the number of workers was truly affected by the coronavirus outbreak in 2020 as claimed by Sino-Thai Engineering.

The politician also said he finds the firm’s promise of completing Sappaya Sapasathan by April to be very unrealistic.

“Let’s say if it’s already 90 percent done,” Vilas said. “At this rate, they will definitely need another 4 months.”

Gov’t To Decide on Fining Contractor for Parliament Construction Delay
 
Zuletzt bearbeitet:
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
anstatt bei der Installation mit dem Rohr eine Verbindung zur Toilette herzustellen,
wird einfach die ganze Toilette einzementiert

 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.318
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Heidelberg, Phayao
Alter, die mörteln das Standklo ein - ich krieg mich nicht mehr.
Ich gestehe, das ich mit Schrauben und Dübeln auch auf Kriegsfuss stehe, weswegen ich Montagekleber (Silikon tut's auch) genommen habe, aber Mörtel ?
Selbst Fliesenkleber mit viel Kunststoffanteil tut den Job nicht dauerhaft.

Du kannst Klasse 3- Mörtel und Keramik, also Porzellan, nicht dauerhaft miteinander verbinden.
Und dann Standklo - wie sozialer Wohnungsbau.
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.318
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Heidelberg, Phayao
Das mit den Abwasserrohren und Rohren allgemein ist aufgrund der Hohlblocksteine in der Wand so einfach zu integriegen.
Aber selbst bei uns ist es manchmal wegen der Statik oder Massivebetonbauweise nicht möglich, die Rohre Unterputz zu verlegen.
Hierbei kommen sog. Vorwandinstallationen zum Einsatz. d.h. ein Duofix, an dem dann der Waschtisch befestigt wird. Die Verkastelung mittels VS-Schale am Boden ist dann sogar recht praktisch, weil man Reinigungsflaschen etc. oben drauf stellen kann.

Beispiel für Vorwandinstallation sieht man hier:


Wenn die Verkastelung fertig ist, sieht es so aus. Die Rohre + Duofix sind auf dem Bild rechts neben dem Fenster zu sehen.

Das ist ein WEDI-Bad in Verbindeung mit Schlüter.
Schlüter deshalb, weil der Unterboden aus Holzdielen besteht und deshalb eine Entkopplungsmatte verbauet werden muss, um Risse im Oberbelag zu verhindern.

Im Vid haben sie es aber wieder vergeigt, weil sie den Waschtisch Unterputz installiert, aber die HT-Rohre Aufputz - und das geht nicht zusammen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
solange ein Somchai sich nicht ein DIY Video ansehen kann,
und es ihm keiner sagt,
baut er halt aus dem Bauch heraus, er kriegt es hin ... ohne Frage, aber blos wie ...
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.318
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Heidelberg, Phayao
wer ein Haus bauen will, und einen Vertrag mit dem Bauunternehmer über seinen Anwalt machen lässt,

der hat erstmal gute Karten,

- denn der Anwalt lässt sich von dem Bauunternehmer die ID Karte geben und macht DD Überprüfung,
ob die ID Karte echt ist und die "Meldeadresse" auch.

- neben der Stückelung der Zahlungen, wird genauestens, bis ins Detail, beschrieben, welche Bauleistungen, in welcher Art in welcher Zeit zu erfolgen haben,

und

das Wichtigste,

wie hoch die Vergütung ist, wenn der Bauunternehmer nicht fristgerecht fertig wird,
und was er dann pro Tag zahlen muss, (in der Regel in Höhe der Mietkosten für ein vergleichbares Objekt).

Doch,

wenn der Vertrag geschlossen ist, und der Bau läuft,
weiss ein kluger Bauunternehmer,

wie er so einen Vertrag aushebelt,

indem er während der Bauausführung den Kunden fragt,

wie er bei ungenauen Baubeschreibungen, die Ausführung der weiteren Ausführung haben will.

Die Kunst besteht darin,
das der Kunde glaubt,
er wird nur über unterschiedliche "Ausführungsvarianten" consultiert,

doch in Wirklichkeit knackt der Bauunternehmer durch diese "Anfragen" den anwaltschaftlichen Bauvertrag,
und stellt das später als "Zusatz-Aufträge" dar, die damit nicht nur die Frist der Fertigstellung ausser Kraft gesetzt haben,
sondern auch die Höhe des Endpreises.

Aktuell läuft mal wieder so eine juristische Geschichte,
Das ganze Blablabla mal beiseite:
Für jedes Gewerk gibt bei öffentlichen BVs ein LV (LeistungsVerzeichnis).
Wenn ein AN was anders bauen will, als im LV, so ist das schriftlich einzureichen.
Seitens des AG wird dann gefragt, um welche LV-Position es sich handelt und ob die Änderungswünsche kostenneutral sind.
Sind sie es nicht und die Änderungen werden seitens des AG pro forma freigegeben, so muss ein Nachtrag eingereicht werden, der durch den AG bewilligt wird.

In keinem Fall wird der bestehende Werkvertrag ungültig, sondern der Nachtrag wird Teil von diesem.

Verweise: VOB/A und VOB/B
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
das ist in DE der Unterschied zwischen öffentlichen Aufträgen, wo der Handwerker dieses Prozedere akzeptieren muss, falls es die öffentliche Hand so verlangt,

und Aufträgen aus der Privatwirtschaft zum ausgehandelten Festpreis.
Wenn dann der Dachdecker fragt, ... weil wir jetzt schon hier oben sind,
sollen wir da die Dachrinne gleich mit sauber machen ? - dann ist das ein Zusatzauftrag,
der rechtswirksam zustande gekommen ist in Angebot und Annahme.

Das kann man nur verhindern, indem man in dem Hauptauftrag klar formuliert,
dass etwaige Hausbewohner, wie alte Leute, die dort wohnhaft sind, nicht befugt sind, Zusatzaufträge zu geben, und etwaige Zusatzaufgaben nur mit dem Auftraggeber in Schriftform zu klären sind.

In Deutschland holen sich bestimmte Handwerker ihre Zusatzaufträge gerne von dort wohnhaften dementen Bewohnern, die man dann dem Auftraggeber zurechnet.

... aber das ist in DE ein anderes Thema, als Bauausführungen in TH.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.753
Reaktion erhalten
7.848
Ort
Im Norden
Da gibt's keinen Unterschied Disi.
Rechtlich sicher und einklagbar ist nur ein schriftlicher Auftrag des AG, was irgendwelche Mieter in Auftrag geben ist deren Bier.
 
lucky2103

lucky2103

Senior Member
Dabei seit
30.09.2008
Beiträge
11.318
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Heidelberg, Phayao
@Disi, Du warst schon lange nicht mehr in D ?
Ich frage wegen den Zusatzaufträgen, welche von Mietern eingeheimst werden sollen.

Seit Jahren sind alle Firmen soweit ausgebucht, dass sie die Masche gar nicht notwendig haben. Ganz im Gegenteil, man will diese Zusatzdinger gar nicht haben, weil der Terminkalender eh schon übervoll ist.

Wenn ich was für Hausverwaltungen mache, dann blocke ich Mieterwünsche immer gleich ab ("Ich habe juristisch keinen Vertrag mit Ihnen").
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.136
Reaktion erhalten
1.931
Ort
Hannover
In der Prozesssituation tauchen dann mehrere Mitarbeiter des Handwerkers als Zeugen auf,
die dann die Frage bestätigen,

... und Herr XZ hat sie auch bevollmächtigt, für ihn das uns so mitzuteilen ? ...ja?!, na dann ist ja alles gut, wir machen das schon.

Kannst Du Dir dann von den Fingern abzählen, in welche Richtung das dann geht,
Du merkst, wenn der Richter scharf auf einen Vergleich gemacht wird,
wenn Du darauf bestehst, müssen die alten vor Gericht als Zeugen aussagen - vergessen, Vergleich machen, erledigt.
 
Thema:

Hausbau in Thailand

Hausbau in Thailand - Ähnliche Themen

  • Hausbau: Fertighaus in Thailand?

    Hausbau: Fertighaus in Thailand?: Aus Deutschland kennt man ja diese "Fertigbau Häuser", also Häuser die in 2 oder 3 Tagen fertig-montiert sind. Gibt es so etwas auch in Thailand...
  • Hausbau in Thailand

    Hausbau in Thailand: Ok, wie ich ja hier schon geschrieben habe bauen wir ein Haus in Thailand. Um die passende Baufirma zu finden fuhr ich mit meiner Frau durch die...
  • Equipment (Baumaschinen) für den Hausbau in Thailand verfügbar?

    Equipment (Baumaschinen) für den Hausbau in Thailand verfügbar?: Hallo,:) ich bin gerade dabei die Hausplanung in Thailand voranzutreiben. Zum Thema Steifen Fundament und Bodenplatte habe ich noch Fragen. Kann...
  • Ökologischer Hausbau in Thailand

    Ökologischer Hausbau in Thailand: Ein Diskussionsbeitrag über ökologisches Bauen in Thailand. Umwelt und Ökologie 21 e. V. - Ökologisches Bauen – berät seit 15 Jahren...
  • Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand

    Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand: Hallo liebe Forumsgemeinde Meine thailändische Frau und ich leben in der Schweiz und werden uns nächsten Frühling ein Ferienhäuschen im Isaan...
  • Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand - Ähnliche Themen

  • Hausbau: Fertighaus in Thailand?

    Hausbau: Fertighaus in Thailand?: Aus Deutschland kennt man ja diese "Fertigbau Häuser", also Häuser die in 2 oder 3 Tagen fertig-montiert sind. Gibt es so etwas auch in Thailand...
  • Hausbau in Thailand

    Hausbau in Thailand: Ok, wie ich ja hier schon geschrieben habe bauen wir ein Haus in Thailand. Um die passende Baufirma zu finden fuhr ich mit meiner Frau durch die...
  • Equipment (Baumaschinen) für den Hausbau in Thailand verfügbar?

    Equipment (Baumaschinen) für den Hausbau in Thailand verfügbar?: Hallo,:) ich bin gerade dabei die Hausplanung in Thailand voranzutreiben. Zum Thema Steifen Fundament und Bodenplatte habe ich noch Fragen. Kann...
  • Ökologischer Hausbau in Thailand

    Ökologischer Hausbau in Thailand: Ein Diskussionsbeitrag über ökologisches Bauen in Thailand. Umwelt und Ökologie 21 e. V. - Ökologisches Bauen – berät seit 15 Jahren...
  • Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand

    Hausbau-Geldüberweisung nach Thailand: Hallo liebe Forumsgemeinde Meine thailändische Frau und ich leben in der Schweiz und werden uns nächsten Frühling ein Ferienhäuschen im Isaan...
  • Oben