Gravierender Frauenmangel in Ostdeutschland

Diskutiere Gravierender Frauenmangel in Ostdeutschland im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; :hilfe: Frauenmangel in Ostdeutschland http://www.20min.ch/news/ausland/story/18640054 "In manchen ländlichen Regionen habe die überproportionale...
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.543
Reaktion erhalten
2.885
Ort
Berlin / Prasat / Albay
:hilfe:
Frauenmangel in Ostdeutschland
http://www.20min.ch/news/ausland/story/18640054
"In manchen ländlichen Regionen habe die überproportionale Abwanderung von Frauen mittlerweile zu einem Männerüberschuss von mehr als 20 Prozent in der Altersklasse der 18- bis 29-Jährigen geführt."


BERLIN afp Ostdeutschland hat europaweit ein beispielloses Defizit an jungen Frauen, so Die Welt unter Berufung auf eine Diplomarbeit. Laut der Untersuchung "Disproportionale Bevölkerungsentwicklung in europäisches Regionen", die am Donnerstag an der Universität Greifswald verteidigt wurde, kamen 2001 im Osten auf 100 junge Männer nur 86,5 Frauen der gleichen Altersgruppe - in ganz Deutschland waren es 98. "Im europäischen Vergleich konnte keine Region mit einer ungünstigeren Sexualproportion ermittelt werden", stelle die Arbeit fest. In der Untersuchung, in der die Geschlechterproportionen in mehr als 220 Regionen ausgewertet wurden, wies Thüringen mit einer Frauenquote von 81,9 den niedrigsten Wert überhaupt aus. Hintergrund sei die überproportionale Abwanderung junger Frauen. Damit gingen Ostdeutschland nicht nur Arbeitskräfte, sondern auch künftige Mütter verloren. taz Nr. 7741 vom 13.8.2005, Seite 6, 32 Zeilen (Agentur)
Diese und ähnliche Meldungen findet man sehr zahlreich unter www.google.de und anderen Suchmaschinen im Internet. Allerdings fehlt noch eine Auswertung, wonach die Deutsche Botschaft in Bangkok durch schikanöse Bestimmungen sowie unberechtigte Ablehnungen von Visa - Anträgen möglicherweise verhindern will, dass der gravierende Frauenmangel in Ostdeutschland durch Eheschließungen zwischen deutschen Junggesellen und thailändischen Frauen ansatzweise verringert wird. Aber an dieses Thema traut sich bei der Machtfülle der thailändischen Sachbearbeiterinnen durch meist unanfechtbare Ermessensentscheidungen niemand heran. Vermutlich kommt man mit devoter Bittstellung bei der weitgehend vom deutschen Steuerzahler finanzierten Deutschen Botschaft in Bangkok am besten klar, ansonsten ist eine deutlich erkennbare Überheblichkeit einiger älterer thailändischer Mitarbeiterinnen dort nicht zu erklären.
Das sollte hier auch erwähnt werden: Bis auf die beschriebene Arroganz der o. a. älteren Thaidamen, die offenbar ihren Beruf verfehlt haben, soll die Kundenfreundlichkeit bei den übrigen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen der Deutschen Botschaft Bangkok in letzter Zeit deutlich zugenommen haben. Das ist ein positiver Trend, der sich auch bei Behörden in Deutschland deutlich abzeichnet. Ausnahmen bestätigen - wie immer - die Regel !
http://www.baanthai.com/board/index.asp?eintragnummer=8735&seite=1&sort=antwortd

"Und folgendes Schreiben wurde von der Deutschen Botschaft in Thailand ausgestellt. 3 Seiten Papier kosten insgesamt 105 Euro und wir mussten 5 Male zur Deutschen Botschaft hingehen.

Ablehnung meiner 39- jährigen Schwester:"

"Sehr geehrte Frau ...
Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bangkok bedauert Ihnen mitteilen zu Müssen, dass Ihrem Antrag auf Erteilung eines Visums auch nach Abschluss der nochmaligen ausländerrechtlichen Prüfung nicht entsprochen werden kann.
Aus folgenden Gründen wurde der Antrag abgelehnt: Der Botschaft ist bekannt geworden, dass sie im Internet auf der Seite THAIFRAU.DE einen deutschen Partner suchen, Ich werte dies als Indiz, dass Sie den Daueraufenthalt in Deutschland anstreben.Sie beantragten aber kein Visum für einen langfristigen Aufenthalt, sondern ein Visum Zweck des Aufenthalts bei Ihre Schwester Frau....in Deutschland Es ist davon auszugehen, dass Sie zwar auch Frau.... besuchen wollen, sollten die Bemühungen um Partnervermittlung aber erfolgreich sein steht zu befürchten, dass Sie dann z.B. in
Dänemark die Ehe schliessen und nicht mehr nach Thailand zurückkehren.
Somit liegt bei Ihnen ein Regelversagungsgrund nach
§ 7 Abs 2 AuslG vor, weshalb die Erteilung eines
Visums aus geschlossen ist.
Sie machen unzutreffende Angaben über den eigentlichen Zweck des Aufenthalts in der Absicht, die Botschaft zu täuschen. Aus diesen Gründen wurde der Antrag abgelehnt.Gegen diesen Bescheid Können Sie innerhalb eines Monats nach Bakanntgabe Klage bei dem
Verwaltungsgericht Berlin, Kirchstrasse 7, 10557
Berlin, schriftlich oder zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle erhoben werden.
Mit freundlichen Grüssen, Im Auftrag
Dieser Bescheid wurde maschinell erstellt und ist auch
ohne Unterschrift gültig"

(Anm.: Der Regelfall ist doch der, dass die Thaifrau nach drei Monaten Besuchsreise in Deutschland nach Thailand zurückkehrt, auch wenn sie einen deutschen Verlobten gefunden hat. Dieser deutsche Mann dürfte anschliessend nach Thailand reisen, um das Umfeld seiner zukünftigen Frau kennenzulernen. Wenn dann Liebe auf beiden Seiten besteht, kann anschließend ein Heirats-und Familienzusammenführungsvisa beantragt werden. MfG socky7)
 
maphrao

maphrao

Senior Member
Dabei seit
19.01.2006
Beiträge
6.604
Reaktion erhalten
2
Ort
Bangkok
Micha scheint noch zu schlafen :lachen:
Davon ab, auch wenn es dort gravierenden Frauenmangel gibt, habe ich die Erfahrung gemacht, dass die Frauen dort lockerer sind, die Chancen sehe ich eher besser, als in den meisten Teilen Westdeutschlands.
 
M

mipooh

Senior Member
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
6.149
Reaktion erhalten
3
Die Begründung der Botschaft deutet auf Paranoia hin. Ist durchaus behandlungswürdig...
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
mipooh" schrieb:
Die Begründung der Botschaft deutet auf Paranoia hin.
Warum?
Ist so etwas in der Vergangenheit nicht passiert?
Wurde nicht in diveren Foren nach den Möglichkeiten gefragt?
Imo ist es eine durchaus plausible Begründung.
 
S

Sioux

Gast
Interessant nur, dass die Botschaft zugibt Internetseiten wie Thaifrau.de zu durchforsten.

Also ueberlegen wo man sich ueberall herumtreibt und zu erkennen gibt. Der Grosse Bruder sieht dich. :wink:

Sioux
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Ist doch nicht neu, dass dort (und nicht dort) mitgelesen wird.
Es kommen ja immer öfter Kontaktanzeigen ohne Bild... :rolleyes:
 
D

Doc-Bryce

Gast
Sioux" schrieb:
Interessant nur, dass die Botschaft zugibt Internetseiten wie Thaifrau.de zu durchforsten.
warum, sollte die botschaft nicht auch diese seiten lesen.
und bekanntlich ist thaifrau.de auch eine vermittlungsbörse für heiratswillige.
die argumentation der botschaft kann ich nach vollziehen.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
phimax" schrieb:
...Imo ist es eine durchaus plausible Begründung.
jo,

der gesetzeslage wurde rechnung getragen. die behörde als solches hat ihren auftrag
erfüllt. ob der den betroffenen odder potentiellen partnersuchenden fürderhin
eine andere zukunft verbaut iss schiet egal. es besteht ja hierzulande ein überhang
an gebährfähig/-freudiger frauen, nur wurde noch net verraten wo der zu finden iss ;-)

gruss :cool:
 
M

mipooh

Senior Member
Dabei seit
01.06.2005
Beiträge
6.149
Reaktion erhalten
3
Sie machen unzutreffende Angaben über den eigentlichen Zweck des Aufenthalts in der Absicht, die Botschaft zu täuschen.
Das ist doch wohl lediglich eine Behauptung, nur damit begründet, dass diese Frau auf einer Webseite nach einem Partner sucht.
Ebenso die Annahme, dass sie im Falle des Fündigwerdens in Dänemark heiraten möchte. Völlig aus der Luft gegriffen, oder habt Ihr Anhaltspunkte dazu gefunden?

Für mich ist sowas paranoid.
Wieso klärt die BRD eigentlich nicht endlich ihr Problem mit Dänemark statt Legalität und Illegalität ständig durcheinanderzuschmeißen?
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.692
Reaktion erhalten
1.971
tira" schrieb:
...es besteht ja hierzulande ein überhang
an gebährfähig/-freudiger frauen, nur wurde noch net verraten wo der zu finden iss ;-)
Bloß weg mit diesen Frauen, es hat viel zu viele davon im Land. Es könnte ja u. U. die Lebensqualität beeinflusst werden. :fertig: :fertig: :fertig:

Lieber noch ein paar Millionen Männer und RenterInnen ins Land holen/lassen.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Zitat Socky7 aus dem Vorstellungsthread:

" Durch das neue deutsche Zuwanderungsgesetz mussten wir nach Bangkok umziehen. Dort verbleiben wir bis zur Erteilung des Deutsch A 1 Zertifikates und fliegen dann nach Deutschland, wo wir beide arbeiten werden.

Mein neues Hobby: Schwachstellen bei deutschen Behoerden in Thailand ausfindig zu machen und im groessten Thailandforum zu posten sowie an die entsprechenden Aufsichtsbehoerden und Gremien (wie z.B. dem Eingabenausschuss des Deutschen Bundestages) weiterzuleiten."
__________
__________Ende

Aha...so lässt sich doch schon eher ein Bildchen bauen.


Zitat Socky7 # 1:

" In manchen ländlichen Regionen habe die überproportionale Abwanderung von Frauen mittlerweile zu einem Männerüberschuss von mehr als 20 Prozent in der Altersklasse der 18- bis 29-Jährigen geführt."
__________
__________Ende

Warum wandern die Männer nicht ebendso aus ?...mal dumm gefragt.

im Galopp gehts dann weiter zu...:

BERLIN afp:

" Hintergrund sei die überproportionale Abwanderung junger Frauen. Damit gingen Ostdeutschland nicht nur Arbeitskräfte, sondern auch künftige Mütter verloren. taz Nr. 7741 vom 13.8.2005, Seite 6, 32 Zeilen (Agentur) "


____
____Ende


..deinem Text:

" Diese und ähnliche Meldungen findet man sehr zahlreich unter Link externhttp://www.google.de und anderen Suchmaschinen im Internet. Allerdings fehlt noch eine Auswertung, wonach die Deutsche Botschaft in Bangkok durch schikanöse Bestimmungen sowie unberechtigte Ablehnungen von Visa - Anträgen möglicherweise verhindern will,..

..dass der gravierende Frauenmangel in Ostdeutschland durch Eheschließungen zwischen deutschen Junggesellen und thailändischen Frauen ansatzweise verringert wird.


Aber an dieses Thema traut sich bei der Machtfülle der thailändischen Sachbearbeiterinnen durch meist unanfechtbare Ermessensentscheidungen niemand heran. Vermutlich kommt man mit devoter Bittstellung bei der weitgehend vom deutschen Steuerzahler finanzierten Deutschen Botschaft in Bangkok am besten klar, ansonsten ist eine deutlich erkennbare Überheblichkeit einiger älterer thailändischer Mitarbeiterinnen dort nicht zu erklären."

____
____ENDE


Falls es dir entgangen sein sollte..

es handelt sich um ein GLOBALES Problen. Thailand ist nur EIN Land von vielen..

Interessanter Aspekt von dir:

" ..dass der gravierende Frauenmangel in Ostdeutschland durch Eheschließungen zwischen deutschen Junggesellen und thailändischen Frauen ansatzweise verringert wird." ( siehe weiter oben )

____
____Ende

Gibt es da eine Masse, die Frauen aus TH. ehelichen wollen ?

Dunkeldtschl.( Ostdeutschland ) ist nicht ausländerfeindlich ?

Das...hab ich hier schon ab und an gelesen.


Zitat Socky7 immer noch # 1:

" Anm.: Der Regelfall ist doch der, dass die Thaifrau nach drei Monaten Besuchsreise in Deutschland nach Thailand zurückkehrt, auch wenn sie einen deutschen Verlobten gefunden hat.

Dieser deutsche Mann dürfte anschliessend nach Thailand reisen, um das Umfeld seiner zukünftigen Frau kennenzulernen. Wenn dann Liebe auf beiden Seiten besteht, kann anschließend ein Heirats-und Familienzusammenführungsvisa beantragt werden."

______
______Ende

Glaube kaum, das eine 3 monatige Besuchsdauer für die BRD, die Regel ist.

Ebendso wenig glaube ich, das wenn Thai hier in der BRD ist, sie einen " Verlobten gefunden " hat, nach TH. zurückkehrt, um die Familienzusammenführungsprozedur EINZUHALTEN:

Ebendso wenig glaube ich..:

Zitat:

" Dieser deutsche Mann dürfte anschliessend nach Thailand reisen, um das Umfeld seiner zukünftigen Frau kennenzulernen. Wenn dann Liebe auf beiden Seiten besteht, kann anschließend ein Heirats-und Familienzusammenführungsvisa beantragt werden."

_____
_____Ende

Nun...glauben heisst nicht automatisch wissen.

Die " Regelfälle " die mir geläufig sind, sehen anders aus.


Zitat:

" Ablehnung meiner 39- jährigen Schwester:"

"Sehr geehrte Frau ...
Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Bangkok bedauert Ihnen mitteilen zu Müssen, dass Ihrem Antrag auf Erteilung eines Visums auch nach Abschluss der nochmaligen ausländerrechtlichen Prüfung nicht entsprochen werden kann.
Aus folgenden Gründen wurde der Antrag abgelehnt: Der Botschaft ist bekannt geworden, dass sie im Internet auf der Seite THAIFRAU.DE einen deutschen Partner suchen, Ich werte dies als Indiz, dass Sie den Daueraufenthalt in Deutschland anstreben.Sie beantragten aber kein Visum für einen langfristigen Aufenthalt, sondern ein Visum Zweck des Aufenthalts bei Ihre Schwester Frau....in Deutschland Es ist davon auszugehen, dass Sie zwar auch Frau.... besuchen wollen, sollten die Bemühungen um Partnervermittlung aber erfolgreich sein steht zu befürchten, dass Sie dann z.B. in
Dänemark die Ehe schliessen und nicht mehr nach Thailand zurückkehren.
Somit liegt bei Ihnen ein Regelversagungsgrund nach
§ 7 Abs 2 AuslG vor, weshalb die Erteilung eines
Visums aus geschlossen ist. "

_____
_____Ende


So wie sich mir das hier von deinen Zeilen her darstellt, hängst DU Socky7 frustriert in Bangkok rum..

Wenn dem so ist, wie du darstellst, das DEINE ne SCHLAUE THAI ist, sollte es doch kein Problem mit dem Sprachtest geben..

Bedenken hätte ich da eher mit denen, die nicht soo schlau sind, das nicht nur auf Thailand bezogen..

Mir vollkommen unklar warum erst ein kürzlich ins Leben gerufenes Forum, was sich auf die Ehegattennachzugsproblematic beziehen möchte..
..ein Schloss vor dem Eingang hat, sich ein Interessierter erstmal anmelden muss.

Siehe hier:

http://astour.de/Forum/phpBB2/index.php


Wie ich darauf kam, das ich einige Passagen deiner Texte, in dem anderen Thread..

http://www.nittaya.de/viewtopic.php?t=27341&start_t=0&start=0

schon kannte, dazu folgende Links:

http://www.pattayaboard.de/showthread.php?t=3239&page=4

http://www.link-pu.com/Forum2/phpBB2/lhtopic,1359,0,0,asc,.html
 
P

pumlakum

Senior Member
Dabei seit
14.02.2004
Beiträge
449
Reaktion erhalten
3
Deutschland ist Exportweltmeister.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.643
Reaktion erhalten
4.360
Ort
Leipzig
Nokgeo" schrieb:
Gibt es da eine Masse, die Frauen aus TH. ehelichen wollen ?

Dunkeldtschl.( Ostdeutschland ) ist nicht ausländerfeindlich ?
Das eine hat mit dem anderen wenig zu tun. Sicherlich sind die Wenigsten, welche den europäischen Typus bevorzugen, ausländerfeindlich.

Umgekehrt gibts genug Männer, für die eine Asiatin nicht Ersatz ist, sondern erste Wahl :-)

Gruß

Micha


P.S.:

Sicherlich ist man in Kreuzberg oder meinetwegen Frankfurt/M. nicht weniger ausländerfeindlich. Nur fällt es dort nicht so auf, weil man sich nur in der Hosentasche getraut, die Faust zu ballen. Deswegen gibts, wo viele Ausländer wohnen, die wenigsten Übergriffe.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Zitat Deguenni # 12.

" diesen link zum thread von @fritz99 finde ich klasse."
_____
_____Ende

Fritz 99 und Somprit sind übrigens ein und dieselbe Person.
 
A

antibes

Gast
nochmals,
habe ich richtig verstanden? als ersatz für den verlust an höher qualifizierten ostfrauen sollen nun "weniger" gebildete asiatinnen für die die vorherrschende soziale "unterschicht", lt. foto neonazistyle, herhalten.
wenn das mal gut geht. könnte problematisch werden, da sich eine thai bestimmt nicht auf dauer in diesem sumpf aus arbeitslosigkeit und sonstigen sozialen problemen aussetzen möchte. nach erkenntnis ihrer situation werden sich diese in die zentren wie leipzig, dresden und berlin oder gleich in westen absetzen, zumindest einen potenteren partner wählen.

ich kannte aus meiner zeit im westen wesentlich mehr ostdeutsche (sorry für diesen begriff) frauen als männer. ich empfand diese als bereicherung und sie haben sich innerhalb kürzester zeit im westen sehr gut eingelebt, manche würden sagen sind dort aufgegangen. auch ein unterschied zu mancher thai.
ich erinnere mich noch an dänemark im oktober 2003, als ich im standesamt der stadt nyborg meiner frau das jawort für eine gemeinsame zukunft gab, während sie das jawort nur für ihr visa und aufenthalt interpretierte. nun möchte die botschaft dieses vorgehen "abwürgen", indem sie auch echten heiratswilligen kandidaten steine in den weg legt. diese können sich nun bei ihren kolleginnen samt deren farangs bedanken. vielleicht hat es sich inzwischen auch bis bangkok durchgesprochen, dass in dänemark die standesämter evtl. die papiere nicht so genau prüfen oder diesen auch eine kleine fälschung untergeschoben werden kann. in den vorräumen des standesamt nyborg standesamt warteten scharenweise anwärter für eine glückliche, gemeinsame zukunft.
 
Küstennebel

Küstennebel

Senior Member
Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
1.453
Reaktion erhalten
1
Ort
an der Küste
socky schreibt:

sollten die Bemühungen um Partnervermittlung aber erfolgreich sein steht zu befürchten, dass Sie dann z.B. in
Dänemark die Ehe schliessen und nicht mehr nach Thailand zurückkehren.

Ah so :rolleyes:, Botschaftsangehörige dürfen also nicht bewiesene Behauptungen aufstellen :gruebel: :gruebel:

Ich kann mir nicht denken, dass eine solche Verfahrensweise rechtskonform ist und würde in einem solchen Fall einen versierten Fachanwalt nehmen und den zuständigen Menschen mal aus der Hose kicken.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Zitat Küstennebel:
" Ah so :rolleyes:, Botschaftsangehörige dürfen also nicht bewiesene Behauptungen aufstellen :gruebel: :gruebel:

Ich kann mir nicht denken, dass eine solche Verfahrensweise rechtskonform ist und würde in einem solchen Fall einen versierten Fachanwalt nehmen und den zuständigen Menschen mal aus der Hose kicken."
_________
_________Ende

Gehe mal selbst davon aus, das über Rückkehrer oder Nichtrückkehrer, mindestens eine " kleine Strichliste " geführt wird..?
 
Küstennebel

Küstennebel

Senior Member
Dabei seit
25.04.2007
Beiträge
1.453
Reaktion erhalten
1
Ort
an der Küste
Gehe mal selbst davon aus, das über Rückkehrer oder Nichtrückkehrer, mindestens eine " kleine Strichliste " geführt wird..?
Um diese Liste führen zu können, müsste die eingeladene Person ja erst mindestens einmal eingereist und wieder zurückgekehrt sein oder eben halt auch nicht zurückgekommen sein.

Das Verhalten anderer -und sei es auch nur im statistischen Durckschnitt- lässt sich wohl kaum auf den Einzelnen übertragen.
 
Thema:

Gravierender Frauenmangel in Ostdeutschland

Gravierender Frauenmangel in Ostdeutschland - Ähnliche Themen

  • Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen

    Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen: Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen Das ist mir unverständlich, denn der gravierende...
  • Non Immigrant Visum O-A Änderungen gravierend seit 2014

    Non Immigrant Visum O-A Änderungen gravierend seit 2014: Hallo nachdem ich nun einige wichtige Infos hier zur Langzeitmiete und Lebenserhaltungskosten erfahren konnte hier nun einen weitere wichtige...
  • Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.

    Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.: Jetzt ist es meiner Laotin in Deutschland schon 2 x passiert: Sie geht alleine einkaufen,plötzlich hält ein Auto neben ihr,kurbelt die Scheibe...
  • Frauenmangel in Ostdeutschland

    Frauenmangel in Ostdeutschland: Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Hätten alle Westmänner deine charakterlichen Eigenschaften...
  • Gravierende und rätselhafte Verbindungsprobleme

    Gravierende und rätselhafte Verbindungsprobleme: Habe seit etwa drei Tagen ein gravierendes und sehr obskures Problem mit meiner Maxnet-Internetverbindung: Ich bekomme keine Internetseiten aus...
  • Gravierende und rätselhafte Verbindungsprobleme - Ähnliche Themen

  • Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen

    Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen: Thread "Frauenmangel in Ostdeutschland" wurde aus unerfindlichen Gründen geschlossen Das ist mir unverständlich, denn der gravierende...
  • Non Immigrant Visum O-A Änderungen gravierend seit 2014

    Non Immigrant Visum O-A Änderungen gravierend seit 2014: Hallo nachdem ich nun einige wichtige Infos hier zur Langzeitmiete und Lebenserhaltungskosten erfahren konnte hier nun einen weitere wichtige...
  • Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.

    Belästigung von Asiatinnen,oder Frauenmangel in Deutschland.: Jetzt ist es meiner Laotin in Deutschland schon 2 x passiert: Sie geht alleine einkaufen,plötzlich hält ein Auto neben ihr,kurbelt die Scheibe...
  • Frauenmangel in Ostdeutschland

    Frauenmangel in Ostdeutschland: Wenn man keine Ahnung hat, dann sollte man sich nicht so weit aus dem Fenster lehnen. Hätten alle Westmänner deine charakterlichen Eigenschaften...
  • Gravierende und rätselhafte Verbindungsprobleme

    Gravierende und rätselhafte Verbindungsprobleme: Habe seit etwa drei Tagen ein gravierendes und sehr obskures Problem mit meiner Maxnet-Internetverbindung: Ich bekomme keine Internetseiten aus...
  • Oben