Gewissensfrage?? Der Bundestag tagte 4 Stunden, Sterbehilfe Ja od.Nein !!

Diskutiere Gewissensfrage?? Der Bundestag tagte 4 Stunden, Sterbehilfe Ja od.Nein !! im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; In einer Fussgängerzone ganz spontan eine vorbeieilende, verhüllte Muslima küssen. Ein zwar gräßlicher, aber schneller Tod den man zudem vorher...
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.389
Reaktion erhalten
5.301
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Wer ueber ein gewisses Grundmass an Intelligenz verfuegt,
der weiss, wie man seiner Familie nicht als zuckender Scheisshaufen zur Last wird
und sorgt entsprechend vor.
Nichts ist einfacher als das.
In einer Fussgängerzone ganz spontan eine vorbeieilende, verhüllte Muslima küssen.
Ein zwar gräßlicher, aber schneller Tod den man zudem vorher noch per L-Versicherung veredeln kann.
 
HKGBKK

HKGBKK

Senior Member
Dabei seit
18.06.2019
Beiträge
953
Reaktion erhalten
811
Ort
Hong Kong
Wer schon zur Lebzeiten als ein Scheisshaufen von der eigenen Familie wahrgenommen wurde, der wird das auch später nicht mehr wesentlich ändern können.
Die Themen scheinen an dir vorbeizuziehen, wie die Landschaft vor einem zurueckgebliebenem Kind, das auf dem Ruecksitz eines Autos die Scheiben ableckt.
 
xxeo

xxeo

Senior Member
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
10.121
Reaktion erhalten
2.759
Ort
Kurgast zu Pattaya
Dazu hat man ja auch den Suizid entkriminalisiert. Ich glaube, in GB ist es noch eine Straftat. Was bedeutet, dass man nach überlebtem Suizidversuch vor Gericht kommen kann...

Angesichts der Überalterung der Gesellschaft und der Sozialkassen in Not kann ich mir vorstellen, dass man irgendwann moralische Bedenken beiseite schieben und aktive Sterbehilfe legalisieren wird, für jene, die das wünschen. Nach dem Motto: Wir haben zu viele Alte - wer gehen will, darf gehen.
 
Samuirai

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.432
Reaktion erhalten
945
Was der Mensch darf oder nicht darf interessiert mich nicht, da ich mein eigener Herr und Gott bin. Somit treffe ich ALLE meine Entscheidungen grundsaetzlich selbst.
Dem moechte ich gerne zustimmen. Doch was, wenn Du an Maschinen im Kkh liegst und Dich bei vollem Bewusstsein nicht bewegen und nur rudimentaer mitteilen kannst. Wenn Du laut Gesellschaft und Gesetz dazu verurteilt bist, bis ans Ende Deiner Tage wie ein Stueck Torte dahin zu schmelzen und jeden verdammten Tag ein Kruemmel Deiner selbst verloren geht?
Dann ists ein bisserl ein Problem mit Deiner Selbstbestimmung. Und mit der aktuellen Gesetzeslage konvertiert Dein ehemals sebstbestimmtes, lebenswertes bis freudiges Leben in einen gefuehlt niemals endenden Alptraum. Denkst Du wirklich dann bist Du noch ein eigener Gott?:nono:
Ich werde auf jeden Fall beim naechsten D Aufenthalt die Patientenverfuegung pruefen. Muss mich allerdings erstmal schlau machen. Um so dankbarer bin ich fuer das Thema hier. Mir geht gerade auf wie wichtig das ist. Keinen Bock im woerst case wie ne Seegurke daher zu vegetieren .... :heul:
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.845
Reaktion erhalten
281
Ort
Bangkok
Ich bestimme selbst, ob ich in ein Krankenhaus gehe oder nicht und an Maschinen gelegt werde oder nicht. Sollte ich gegen meinen Willen in ein Krankenhaus verfrachtet worden sein, z. B. im Fall von Bewusstlosigkeit, und ich mich rudimentaer ausdruecken kann, dann bitte ich nicht um Sterbehilfe, sondern bestehe darauf, entlassen zu werden.
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.891
Reaktion erhalten
2.071
Ich bestimme selbst, ob ich in ein Krankenhaus gehe oder nicht und an Maschinen gelegt werde oder nicht. Sollte ich gegen meinen Willen in ein Krankenhaus verfrachtet worden sein, z. B. im Fall von Bewusstlosigkeit, und ich mich rudimentaer ausdruecken kann, dann bitte ich nicht um Sterbehilfe, sondern bestehe darauf, entlassen zu werden.
Sollte in Thailand kein Problem sein. Bezweifle aber ein wenig dass jemand im Vollbesitz seiner Kräfte genau weiß, wie er fühlt und was er wünscht, wenn er nur noch einen kleinen Bruchteil seiner Kraft und Energie zur Verfügung hat.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.845
Reaktion erhalten
281
Ort
Bangkok
Kommt ganz auf den "jemand" an. Nicht wenige wissen ja nicht einmal im Vollbesitz ihrer "geistigen und koerperlichen Kraefte" was sie tun. Speziell im Rahmen der neuen Normalitaet und muessen sich somit auf andere verlassen, weil sie verlassen sind.

Alles eine Sache des Verstandes, und nie des Gefuehls.

Hierauf ein kleines Liedchen:


Nuttin' for spoilt brats, I know. Da ist dann letztendlich das Fleisch genauso schwach wie der Geist, weil beides aus Bequemlichkeit ein Leben lang ignoriert wurde. Fazit ist somit, dass vermeintliche Zivilisation und Fortschritt Luschen produziert, wofuer dann frueher oder spaeter die Zeche gezahlt wird. Selbstmitleid ist dann auch keine Rettung. Genauso wenig wie troestende Worte fuer chai noi und ying noi in der Stunde der ungewohnten Pein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ironman

Ironman

Moderator
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
5.088
Reaktion erhalten
1.905
Ich bestimme selbst, ob ich in ein Krankenhaus gehe oder nicht und an Maschinen gelegt werde oder nicht. Sollte ich gegen meinen Willen in ein Krankenhaus verfrachtet worden sein, z. B. im Fall von Bewusstlosigkeit, und ich mich rudimentaer ausdruecken kann, dann bitte ich nicht um Sterbehilfe, sondern bestehe darauf, entlassen zu werden.
Das hast du aber leider nicht immer so im Griff, wie du dir das vorstellst. Mein Vater hatte sich das alles auch schon ausgemalt, und als es so weit war hat er den Zeitpunkt verpasst.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.845
Reaktion erhalten
281
Ort
Bangkok
Das hast du aber leider nicht immer so im Griff, wie du dir das vorstellst. Mein Vater hatte sich das alles auch schon ausgemalt, und als es so weit war hat er den Zeitpunkt verpasst.
Dazu muesstest Du mich aber erst einmal kennen. Deinen Vater kanntest Du sicherlich, mich aber nicht. Kenne mich selbst sehr, sehr gut und je mehr die Zeit vergeht umso besser. Bin sehr kreativ, weshalb es mich ueberhaupt auch noch gibt. Haette ich frueher gar nicht mit gerechnet, aber na ja, frueher kannte mich auch noch nicht so gut.

Fuer Deinen Vater kann ich natuerlich nicht sprechen, weil ich ihn nie kennengelernt habe.
 
Ironman

Ironman

Moderator
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
5.088
Reaktion erhalten
1.905
Dazu muesstest Du mich aber erst einmal kennen.
Ich will dir das nicht absprechen, aber es passieren Dinge die du selbst in diesen Momenten nicht mehr im Zugriff hast. In der Theorie hört sich das alles klar und plausibel an, aber die Praxis ist dann doch eine andere. Gut, sofern man das im Vorfeld eventuell fixieren kann, damit dich auch ein anderer Mensch zur Schlachtbank führen kann mag es noch funktionieren. Ob derjenige es dann tut, wenn du dazu nicht mehr in der Lage bist, steht wieder auf einem anderen Blatt.

Aber letztendlich bin ich auch dafür, das jeder den Zeitpunkt seines Todes ohne Strafe selbst entscheiden können sollte.
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.845
Reaktion erhalten
281
Ort
Bangkok
Aber letztendlich bin ich auch dafür, das jeder den Zeitpunkt seines Todes ohne Strafe selbst entscheiden können sollte.
Ich bin laengst auf ihn vorbereitet. Ihn, den Tod. Das macht die Dinge sehr einfach. Wann immer, er mir in der Vergangenheit auf die Schulter klopfte, er, der Tod, je ruhiger und gefasster war ich. Hat mich selbst erstaunt. Bereits im Alter von fuenf Jahren, als ich fast ertrunken waere. Bestaetigte sich dann auch immer wieder in weiteren Situation in den folgenden Jahren.

Waere dies nicht so gewesen, dann wuerde ich heute hier nicht schreiben. Somit betrachte ich mein derzeitiges Dasein lediglich als einen Bonus, nachdem ich mein Leben bereits schon laenger gelebt habe als erwartet. Deshalb dann auch niemals Gesundheitschecks, Vorsorgeuntersuchungen etc. Entweder habe ich es selbst im Griff oder nicht. Ob morgen nun die Welt untergeht oder ein Reissack in Wongland umfaellt... same, same.
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.107
Reaktion erhalten
5.961
Ort
Essen/ Nong Prue
Ich werde auf jeden Fall beim naechsten D Aufenthalt die Patientenverfuegung pruefen. Muss mich allerdings erstmal schlau machen. Um so dankbarer bin ich fuer das Thema hier. Mir geht gerade auf wie wichtig das ist. Keinen Bock im woerst case wie ne Seegurke daher zu vegetieren .... :heul:
Ich hatte das letztes Jahr mit meiner Mutter durchziehen müssen. Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung.
Habe dafür von ATEGRIS, www.atregis.de, ein Heft mit den benötigten Entscheidungen bekommen.
Jetzt muss ich das aber auch endlich noch für mich selbst durchziehen.
Habe das viel zu spät gemacht. Um Mutti die verschiedenen Möglichkeiten aufzuzeigen mussten wir 5 Sitzungen machen. Das ist nicht einfach, da man selber eigentlich auch Laie ist. Mal ein parr Beispiele, die einer Entscheidung bedürfen.

Wiederbelebende Maßnahmen.
Lebenserhaltende Maßnahmen.
Künstliche Beatmung.
Schmerz- und Symptombehandlung.
Künstliche Ernährung.
Dialyse.
.........................................
 
Senner

Senner

Junior Member
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
41
Reaktion erhalten
10
Ort
Austria
Patientenverfügung...

Wiederbelebende Maßnahmen.
Lebenserhaltende Maßnahmen.
Künstliche Beatmung.
Schmerz- und Symptombehandlung.
Künstliche Ernährung.
Dialyse.
.........................................
Seit Jahren habe ich eine verbindliche Patientenverfügung , die erste Anwältin sagte mir dass im Falle des Falles der Arzt entscheidet, egal was da drinnensteht , wenn einen die Krankenschwester ein Glas Wasser hinhält und man bewegt auch nur minimal einen Finger kann das als lebensbejahendes Zeichen interpretiert werden und der ganze Kram war umsonst, die verwalten einen zu ganz langsam zu tode....
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
7.032
Reaktion erhalten
3.210
Seit Jahren habe ich eine verbindliche Patientenverfügung , die erste Anwältin sagte mir dass im Falle des Falles der Arzt entscheidet, egal was da drinnensteht , wenn einen die Krankenschwester ein Glas Wasser hinhält und man bewegt auch nur minimal einen Finger kann das als lebensbejahendes Zeichen interpretiert werden und der ganze Kram war umsonst, die verwalten einen zu ganz langsam zu tode....
Ich beschäftige mich zur Zeit auch damit!
Eine jahrealte Verfügung kannst du vergessen da sich wegen versch. Urteile ständig neue Sachverhalte ergeben! Insbesonders als Privatpatient mußt du doppelt aufpassen!

ich finde diese Seite sehr informativ und aktuell: Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
35.107
Reaktion erhalten
5.961
Ort
Essen/ Nong Prue
Gerade noch mal in die PV meiner Mutter geschaut. Dort steht unter Aufrechterhaltung:

Es gibt zwar keine begrenzte Gültigkeit einer PV, doch ist es sinnvoll, die Gültigkeit regelmäßig zu bestätigen. Empfohlen wird eine Bestätigung alle 2 Jahre ...........

Hierzu sind vorgedruckte Felder in der PV vorgesehen.
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
7.032
Reaktion erhalten
3.210
Gerade noch mal in die PV meiner Mutter geschaut. Dort steht unter Aufrechterhaltung:

Es gibt zwar keine begrenzte Gültigkeit einer PV, doch ist es sinnvoll, die Gültigkeit regelmäßig zu bestätigen. Empfohlen wird eine Bestätigung alle 2 Jahre ...........

Hierzu sind vorgedruckte Felder in der PV vorgesehen.
Wenn es eine neue aktuellere Rechtssprechung gibt nutzt es wenig, Überholtes nochmals zu bestätigen!

Nur mal als Beispiel: Informationen zur aktuellen Rechtsprechung des BGH zu Patientenverfügungen
 
Thema:

Gewissensfrage?? Der Bundestag tagte 4 Stunden, Sterbehilfe Ja od.Nein !!

Gewissensfrage?? Der Bundestag tagte 4 Stunden, Sterbehilfe Ja od.Nein !! - Ähnliche Themen

  • Bekanntmachung für Deutsche zur Wahl zum Deutschen Bundestag

    Bekanntmachung für Deutsche zur Wahl zum Deutschen Bundestag: Fuer alle Auslandsdeutschen, die sich vielleicht dieses Mal eine Beteiligung an den Bundestagswahlen im Ausland vorgenommen haben, werden neue...
  • Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt: Wie ja sicherlich viele wissen, hat die deutsche Bundesregierung den Check bzgl. Stasi von Politikern abgelehnt. Mich wuerde dazu interessieren...
  • Selbstbedienungsladen Bundestag

    Selbstbedienungsladen Bundestag: Ein erneuter Schluck aus der Pulle für unsere Bundestagsabgeordneten! Union und SPD wollen die im November angehobenen Diäten für die...
  • DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss - Visaangelegenheit

    DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss - Visaangelegenheit: hier der link, unten ausfüllen und auf "Mitzeichnen" klicken - vorher noch den datenschutzhinweis bestaetigen HIER ZUR PETITION
  • Änderung Zuwanderungsrecht im Bundestag beschlossen

    Änderung Zuwanderungsrecht im Bundestag beschlossen: N24: "Ehegattennachzug: Ehepartner aus Nicht-EU-Staaten dürfen künftig nur nachziehen, wenn sie mindestens 18 Jahre alt sind. Außerdem müssen sie...
  • Änderung Zuwanderungsrecht im Bundestag beschlossen - Ähnliche Themen

  • Bekanntmachung für Deutsche zur Wahl zum Deutschen Bundestag

    Bekanntmachung für Deutsche zur Wahl zum Deutschen Bundestag: Fuer alle Auslandsdeutschen, die sich vielleicht dieses Mal eine Beteiligung an den Bundestagswahlen im Ausland vorgenommen haben, werden neue...
  • Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt

    Bundestag hat Stasi-Check abgelehnt: Wie ja sicherlich viele wissen, hat die deutsche Bundesregierung den Check bzgl. Stasi von Politikern abgelehnt. Mich wuerde dazu interessieren...
  • Selbstbedienungsladen Bundestag

    Selbstbedienungsladen Bundestag: Ein erneuter Schluck aus der Pulle für unsere Bundestagsabgeordneten! Union und SPD wollen die im November angehobenen Diäten für die...
  • DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss - Visaangelegenheit

    DEUTSCHER BUNDESTAG – Petitionsausschuss - Visaangelegenheit: hier der link, unten ausfüllen und auf "Mitzeichnen" klicken - vorher noch den datenschutzhinweis bestaetigen HIER ZUR PETITION
  • Änderung Zuwanderungsrecht im Bundestag beschlossen

    Änderung Zuwanderungsrecht im Bundestag beschlossen: N24: "Ehegattennachzug: Ehepartner aus Nicht-EU-Staaten dürfen künftig nur nachziehen, wenn sie mindestens 18 Jahre alt sind. Außerdem müssen sie...
  • Oben