Geteilt: Essstäbchen und Nudelsuppe

Diskutiere Geteilt: Essstäbchen und Nudelsuppe im Essen & Musik Forum im Bereich Thailand Forum; Re: thailändischer als thai? Da fällt mir gerade ein, wer in Touristenorten in ein Restaurant speisen geht, in dem sich sowohl deutsche Touristen...
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.220
Reaktion erhalten
2.277
Re: thailändischer als thai?

Da fällt mir gerade ein, wer in Touristenorten in ein Restaurant speisen geht, in dem sich sowohl deutsche Touristen als auch Einheimische aufhalten, der möge mal darauf achten, wer in der Mehrzahl mit Stäbchen ißt.
 
T

Thai-Robert

Gast
Re: thailändischer als thai?

@ Micha

Ich glaube in Thailand wird nicht mit Stäbchen gegessen.
Mit Stäbchen isst man in einer anderen Ecke von Asien. Glaube ich :nixweiss:
Aber es gibt auch Deutsche,die essen Ihr Hähnchen mit Messer und Gabel :lol:
 
P

PETSCH

Gast
Re: thailändischer als thai?

Na Robert, da bist Du aber noch nicht überall gewesen:
die leckeren Nudel-Gerichte/speziell die Suppen-artigen
werden von den Thais schon sehr gern mit Stäbchen verzehrt.
Habe allerdings noch keinen Farang gesehen, der sein
Wiener Schnitzel oder das Brathuhn mit Stäbchen isst ;-D
Die Frage des Vorposters ist mir aber auch nicht ganz klar.
 
M

MrLuk

Gast
Re: thailändischer als thai?

Hier im Norden (und anderorts wohl auch) werden vornehmlich die Nudeln und andere feste Beestandteile mit den Stäbchen aus der (Nudel)Suppe gefischt. Stäbchen in der rechten-, kurzer Stainlesslöffel in der linken Hand. Man sieht aber auch schon mal daß die Stäbchen für andere Gerichte oder beim Kochen besonders beim Grillen "mißbraucht" werden ;-D Einflüsse der chinesischen (Ur)Einwanaderer?
 
rübe

rübe

Senior Member
Dabei seit
24.10.2003
Beiträge
890
Reaktion erhalten
0
Re: thailändischer als thai?

Micha" schrieb:
Da fällt mir gerade ein, wer in Touristenorten in ein Restaurant speisen geht, in dem sich sowohl deutsche Touristen als auch Einheimische aufhalten, der möge mal darauf achten, wer in der Mehrzahl mit Stäbchen ißt.
ich war mal in deutschland in einem afrikanischen restaurant....alle haben dort mit den fingern gegessen....nur der einzige schwarze gast am nebentisch nicht....der aß mit messer und gabel... ;-D

grüsse von...

rübe
 
M

MrLuk

Gast
Re: thailändischer als thai?

Wir kommen vom Thema ab, das wohl bald gesplittet werden wird in "Essen mit Stäbchen" - aber das hier passt eigentlich ins Thema:

Das erste Mal als ich mit meiner Frau essen ging, wir kannten uns nur flüchtig von Berufswegen, ging sie mit mir in einen Nudelshop um mich auf die Probe zu stellen. Sie bestellte ein "select Muh" à 15 Baht für mich. Was sie damals noch nicht wußte, daß ich 2 Jahre mit einer Japanerin zusammen gelebt habe und es für mich eine ganz normale Sache war mit Stäbchen zu essen. Aber im Endeffekt ging es ihr nicht darum herauszufinden ob ich die Stäbchen schwingen konnte, sondern ob ich die Nudelsuppe ohne die Nase zu rümpfen aufessen würde, oder ob ich ein verwöhnter Farang wäre, der nur Farangessen "konsumiert" bzw. verträgt!!! So etwa nach dem Motto: wer leicht zu beköstigen ist, ist auch anderwärtig kein Snob...

Und das war nur der erste, der vielen Tests die mir noch bevorstanden ;-D
 
Micha

Micha

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.220
Reaktion erhalten
2.277
Re: thailändischer als thai?

Die Frage des Vorposters ist mir aber auch nicht ganz klar.
Wundert mich in dem Fall gar nicht.

rübe" schrieb:
ich war mal in deutschland in einem afrikanischen restaurant....alle haben dort mit den fingern gegessen....nur der einzige schwarze gast am nebentisch nicht....der aß mit messer und gabel... ;-D
Danke Rübe,
:super: dachte schon, ich hätte meine Anmerkung völlig unverständlich formuliert.
 
I

Iffi

Gast
Re: thailändischer als thai?

Iss mal wieder typisch (für mich). Hab nur die letzten paar Postings gelesen und schon auf dem rein rethorischen Sprung.

Nachdem ich diesen thread mal von Anfang an durchgeblättert habe, ist mir was aufgefallen als dann das Thema auf Stäbchen, Finger usw. kam.

Hier meine Version.

Ich bin oft genug zur Nudelsuppe mit um die Ecke gegangen, habe mein Singha dabei gelutscht, und war beim ersten mal geschockt, als meine augenblickliche "Lebens-Abschnitts-Partnerin" tatsächlich Anstallten machte, eine Suppe mit Stäbchen zu essen. Well, es benötigte ein paar mal, bis ich den Löffel in diesem Spiel überhaupt erkannte. Mein Hirn war rein auf Suppe-mit-Stäbchen-Essen geeigt und hat den Löffel einfach ausgeblendet.

Heute esse ich die Suppe in LOS genauso. Mein Löffelanteil mag nur dem Aussenstehenden berechenbar sein, da ich mir selber einbilde, die Stäbchen voll einzusetzen.

Mein Hemd sieht zur Belustigung oder dem Baby-Instinkt entsprechend der Holden aus.

Ja, ich weiss. ein(e) Thai würde kaum sein/ihr Hemd bekleckern. Aber ich möchte dieses Spiel nie missen. Dieses Spiel des unerfahrenen "farangs", der zur Bemutterung führt.

Ich ein Thai, gar besser als ein Thai? Nie im Leben!

Aber ich habe ja schon mal gefragt, was wir als farangs positiv nach Thailand einbringen können.

Die Reaktionen waren zu der Zeit recht spärlich und sogar etwas abweisend. Schade!
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Re: thailändischer als thai?

Iffi" schrieb:
Ja, ich weiss. ein(e) Thai würde kaum sein/ihr Hemd bekleckern.
Wenn Du Dich da nichts täuscht. Bei dem Wetter und der Kleiderordnung bei vielen Jobs muß man jeden Tag frische Kleidung anziehen. Daher wird die Nudelsuppe abends häufig ohne Rücksicht auf die Bluse mittels Stäbchen und Kellenlöffelchen geschlürft. Es sei denn man befindet sich abends noch nicht auf dem Heimweg, sonst ist es wirklich vielen egal. Hat mich anfangs sehr gewundert. Übrigens halten Rechtshänder nach meiner Beobachtung die Stäbchen links und befördern damit die Einlage der Suppe auf das Löffelchen in der Rechten. An den Stäbchen in der Rechten hand kann man IMO eher die Chinesen erkennen. Aber die essen ja oft alles mit den Pinnen.
Jinjok
 
I

Iffi

Gast
Re: thailändischer als thai?

Interessant.

ich bin Links-Händer und stäbel deswegen mit Links, den Löffel in der rechten Hand.

Vielleicht versau ich mir deswegen immer mein Hemd. Denn meistens stäbel ich mir die Sachen auf den Löffel, aber wie gesagt, mit rechts bin ich nicht so gut.

Sollte mein versautes Hemd dananch tatsächlich am Löffeln liegen und nicht am Stäbeln?

Könnte was dran sein... ;-)
 
Q

quaxxs

Gast
Re: thailändischer als thai?

Und es muss ja mal gesagt werden, dass eine Nudelsuppe mit Stäbchen 10x besser schmeckt als mit Löffel :super:, da man mehr schlürft und schlabbert als sie einfach in den Rachen zu schieben => dadurch bekommen alle Geschmacksnerven was ab, zumindest erkläre ich mir das so... (oder liegt es an der Zubereitung :nixweiss: )
 
P

PETSCH

Gast
Re: Geteilt: Essstäbchen

ähäm: danke @micha; da der thread dank Jinjok jetzt
übersichtlicher ist, ist mir Dein Ansatz in der Frage
schon klarer :super:

Zu den Suppen (Stäbchen und Löffel): für mich sind
die Stäbchen für die festeren Bestandteile dieser
fernöstlichen Labsal; der Löffel hingegen für die
Flüssigkeit an sich (dann klappts auch mit dem
Nicht-Kleckern :lecker: ).

Zu Deinem "Eingangsposting" fällt mir noch ein
identisches Erlebnis im fernen Griechenland vor
Jahren ein: in einem Dorf-Restaurant nahe eines
Touri-Gebiets auf Kreta kamen abends auch immer mal
Hotel-Gäste aus den umliegenden Bauten: sie verlangten
immer die "selbstgemachte" Moussaka. Diese macht aber
der Chef immer aus vergefertigten Portionen, die er
im Supermarkt kauft in der der Mikrowelle :lol: :lol: .
In THL ists übrigens mit den "spring rolls" oft ähnlich.

Au backe, wie nennen wir denn nun den thread?::
"Essgewohnheiten der Farangs in LOS und anderswo?"

Schönen Abend @all und "immer ne saubere Bluse". ;-)
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Wenn wir hier schon von Nudelsuppen reden, dann sollten wir auch noch einmal betonen was neben der eigentümlichen Essweise mit den Stäbchen zum Abfischen der festen Ingredienzien daran besonderes ist. Die eingeweichten oder vorgekochten Nudeln werden in einem Kescher in der heißen Fleischbrühe versenkt und mit ein paar kleingeschnittenen Zutaten gegart. Nach wenigen Minuten wird der Kescher wieder aus der Brühe gezogen und dessen Inhalt in einen Schüssel entleert.

Jetzt kommt noch eine Kelle der Brühe darüber und fertig ist die Nudelsuppe. Als Einlagen gibt es Nudeln aus Ein und Weizenmehl, Reismehl oder Mungbohnenmehl, alle Sorten von Fleisch, in dünne Scheibchen geschnitten, Bällchen aus Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten, geronnem Blut, gerösteten Zwiebeln oder Knoblauch, diversen Kräutern und Gemüsen. Härtere Genüse können auch mal kurz eine Tour durch den Wok nehmen. Für Yentafo gibt es das süßrote Gelee. Pak Chi Blätter (Koreander) ist fast immer dabei. Aber auch Schnittlauch ist nicht unbekannt.

Jedesmal wenn nun des Kescher mit den Zutaten in den Kessel mit der heißen Brühe wandert, kochen sie etwas aus und hinterlassen ihren Geschmack darin. Am Feierabend ist die brühe dann reich an einem Sammelsurium an Geschmäckern. Daher wird die brühe auch immer nur aufgefüllt aber nicht komplett erneuert, wenn es möglich ist. Ob solcher Einfachheit in der Zubereitung eignet sich die Nudelsuppe dieser Art hervorragend für die fahrenden Suppenküchen, die ihren Kessel mit Brühe den ganzen Tag mit einem kleinen Holzkohlenfeuer oder einem Gasbrenner heiß halten.
:lecker:
Jinjok
 
P

PETSCH

Gast
Super geklärt @jinjok
........das nennt man dann wohl eine (thl)-Gulaschkanone :rolleyes:
 
Shiai

Shiai

Senior Member
Dabei seit
11.10.2001
Beiträge
403
Reaktion erhalten
8
Ort
Leipzig
Mir ist inzwischen eine Tendenz aufgefallen.Vielleicht kann das ja auch jemand anderes bestätigen. :???:

In den letzten Jahren hatte ich sehr viel Besuch aus Th. Dabei bemerkte ich, daß junge Leute, also 25 und weniger, die Nudelsuppe mit Löffel und Gabel konsumierten, während die älteren Semester, so 30 und mehr die Stäbchen bevorzugten.
 
Thema:

Geteilt: Essstäbchen und Nudelsuppe

Geteilt: Essstäbchen und Nudelsuppe - Ähnliche Themen

  • geteilt: Peter Schroth ist tot

    geteilt: Peter Schroth ist tot: Re: Peter Schroth ist tot und ? :computer: :wink:
  • geteilt: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung

    geteilt: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung: Re: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung Schön zu lesen, daß Du wenigstens nicht an Minderwertigkeitskomplexen leidest. Das beginnt mit dem...
  • geteilt: König im Krankenhaus

    geteilt: König im Krankenhaus: Re: König im Krankenhaus Dr Pornthip Arrested For Stating Everyone Must Die Sometime http://www.notthenation.com/pages/news/getnews.php?id=834
  • geteilt: Weibsvolk

    geteilt: Weibsvolk: und du bist ein voidepp!
  • geteilt: Weibsvolk

    geteilt: Weibsvolk: Re: Ist hier Weibsvolk anwesend? Weil schon der Ausdruck " Weibsvolk " einer Frau gegenüber sehr abwertend ist !
  • geteilt: Weibsvolk - Ähnliche Themen

  • geteilt: Peter Schroth ist tot

    geteilt: Peter Schroth ist tot: Re: Peter Schroth ist tot und ? :computer: :wink:
  • geteilt: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung

    geteilt: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung: Re: Visa Antrag für Mann-Mann-Beziehung Schön zu lesen, daß Du wenigstens nicht an Minderwertigkeitskomplexen leidest. Das beginnt mit dem...
  • geteilt: König im Krankenhaus

    geteilt: König im Krankenhaus: Re: König im Krankenhaus Dr Pornthip Arrested For Stating Everyone Must Die Sometime http://www.notthenation.com/pages/news/getnews.php?id=834
  • geteilt: Weibsvolk

    geteilt: Weibsvolk: und du bist ein voidepp!
  • geteilt: Weibsvolk

    geteilt: Weibsvolk: Re: Ist hier Weibsvolk anwesend? Weil schon der Ausdruck " Weibsvolk " einer Frau gegenüber sehr abwertend ist !
  • Oben