Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Diskutiere Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Was für eine kindische Antwort auf einen Link, der dich eines besseren belehren würde, wärest du belehrbar.
joachimroehl

joachimroehl

Gesperrt
Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
4.934
Reaktion erhalten
407
Ort
Markgrafenheide
Nachdem ich hier in dieser Rubrik nun einige (gefühlte) 100 Beiträge gelesen habe möchte ich noch mal grundsätzlich was zur KV fragen bzw. vielleicht könnt Ihr meine Vorstellungen mal checken. Ausgangslage: Ich, 56 Jahre, Deutscher, zur Zeit arbeitend mit 5 Jahresaufenthalt in der Schweiz. Seit 35 Jahren in Deutschland PKV, seit 8 Jahren diese PKV auf Anwartschaft (Mittlerweile für 230 €/Monat), in der Schweiz krankenversichert mit ca. 600,- sfr / Monat.

Zukunft: Ab nächstem Jahr Thailand, allerdings mit der Option wenn es nicht klappt irgendwann nach Deutschland zurück. Plan: Ich muss mich nach der Kündigung (Arbeit) wieder in Deutschland anmelden, hier denke ich an eine "Briefkastenadresse" bei einer befreundeten Familie. Die PKV bei der DKV will ich dann wieder aufleben lassen, allerdings auf das Notwendigste reduzieren. (Standard bzw. Basistarif) (falls ich wieder zurückgehe) Dann beim BDAE eine Auslandskrankenversicherung für "Ruheständler und Residenten" abschliessen. (ca. 139,- €/Monat)

Gesundheit: Keine Probleme, bis auf eine aufkeimende Diabetes (kein Insulin bisher, nur Essensumstellung-Bewegung/Sport) Wäre nett wenn Ihr das mal checken könnt und sagt ob das so sinnvoll ist, bzw. welche Alternative Ihr seht. Danke vorab. Werner

Viele Fragen kurze Antwort: wenn der Zuckerwert zwischen 80-100 mg/dl liegt, gibt es bei der Aufnahme in dauerhafte Verträge keine Erschwernisse oder gar eine Ablehnung. Falls leicht drüber, braucht der prüfende Gesellschaftsarzt weitere Aussagen des behandelnden Arztes, einen medizinischen Fragebogen sende ich Dir gern zu.

Bei eindeutig pathologischem Wert gilt oft hier beschrieben Plan B: die DKV für die Zeit des Auslandsaufenthaltes auf kleiner Anwartschaft* zu nur noch 5% des Zahlbeitrages weiterführen und für alle Reisen bis zu fünf Jahren einen Langzeitversicherer wie Würzburger Versicherung ab 33€ oder Hanse-Merkur ab 59€ monatlich wählen, der für alle akuten und neu eingetretenen Erkrankungen und Unfälle leistet.

Fragen? joachimroehl@web.de


* https://www.makler-ergo.de/NR/rdonl...0BF6CE/0/A149A_Umstellung_KKV_in_KAV_0613.pdf
 
K

kunudo

Senior Member
Dabei seit
17.05.2009
Beiträge
260
Reaktion erhalten
4
Hallo Joachim.
Gibt es die Möglichkeit einer reinen Unfallversicherung hier in TH die für alle Kosten des Haus oder Verkehrsunfalls aufkommt.Bin63 Jahre alt keinen Wohnsitz in D mehr. Wenn ja, was kostet der Spaß?
lG. Kunudo
 
Yogi

Yogi

Senior Member
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
34.154
Reaktion erhalten
5.488
Ort
Essen/ Nong Prue
Meine Frau erzählte mir, dass mit ihrem Konto/Debitcard bei der SCB eine Unfallversicherung für 500 Baht/Jahr inkludiert ist.Da wären alle Unfälle des täglichen Leben abgesichert. Behandlung in allen KKHs.Was die im Eintrittsfall aber wirklich Wert ist, who knows?
 
joachimroehl

joachimroehl

Gesperrt
Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
4.934
Reaktion erhalten
407
Ort
Markgrafenheide
Hallo Joachim, gibt es die Möglichkeit einer reinen Unfallversicherung hier in TH die für alle Kosten des Haus oder Verkehrsunfalls aufkommt. Bin63 Jahre alt keinen Wohnsitz in D mehr. Wenn ja, was kostet der Spaß? lG. Kunudo
Der Mantoo hatte den Verweis schon mal eingestellt, kostet bei Accident Protect Plus - KASIKORNBANK um die 2500 THB pro Jahr. Haken? der Vertrag wird mit dem 65.Geburtstag beendet. Für die Zeit danach am besten einen Broker vor Ort fragen, meine ganzen Sachversicherungen kaufe ich seit Jahren bei Peter Faust, Tel. 0817617457, bis zuletzt firmiert als APG-Insurance in Südpattaya Soi 13, nun unweit vom Konsul Hofer.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
865
Ort
Udon Thani
Meine Frau erzählte mir, dass mit ihrem Konto/Debitcard bei der SCB eine Unfallversicherung für 500 Baht/Jahr inkludiert ist.Da wären alle Unfälle des täglichen Leben abgesichert. Behandlung in allen KKHs.Was die im Eintrittsfall aber wirklich Wert ist, who knows?
Auch die kennen bedrucktes Papier. Also wie lauten die Limits?
 
joachimroehl

joachimroehl

Gesperrt
Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
4.934
Reaktion erhalten
407
Ort
Markgrafenheide
Ja manche FARANGS sind schon wunderlich, geben 15.000 und mehr für die Vollkasko ihrer japanischen Nobelkarosse aus und sich selbst versichern sie schlechter als ein abgewracktes Hühnermoped..
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.982
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
... eh schon gelöscht. ...
Nicht das ich wüsste.
Aber egal: haltet den Thread bitte sauber.

Er sollte wirklich der reinen Information dienen.
Selbst wenn jemand ein paar Baht verdient, sollte wir ihm das gönnen.

Leben und leben lassen ......
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.982
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
... ich wundere mich, dass hier diese Werbung zugelassen wird.
Was waeren die meisten Deutschen ohne ihre geliebte Versicherung?
Willst Du ihnen wirklich das so wichtige Gefühl der (scheinbaren) Sicherheit und Geborgenheit nehmen?

Ich habe eine ganz spezielle Meinung zu diesem Thema.
Akzeptiere aber, dass die offensichtliche Mehrheit eine ganz andere hat.
Ist für mich okay, sollen sie. Mir tut das ja nicht weh ;)
 
Frankie

Frankie

Gesperrt
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.940
Reaktion erhalten
56
Was waeren die meisten Deutschen ohne ihre geliebte Versicherung?
Willst Du ihnen wirklich das so wichtige Gefühl der (scheinbaren) Sicherheit und Geborgenheit nehmen?

Ich habe eine ganz spezielle Meinung zu diesem Thema.
Ich auch. Und ich befürchte, wir haben die selbe Meinung.

Aber das soll das Geschäft vom JR nicht schmälern.
 
Phommel

Phommel

Gesperrt
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3.535
Reaktion erhalten
291
Ich habe eine ganz spezielle Meinung zu diesem Thema.

Ich auch. Aber ist nicht auf Versicherungen beschränkt.
Das Abzockerdreieck: Pharma - Klinik - Versicherungen

Raubtierkapitalimus vom feinsten.
 
Phommel

Phommel

Gesperrt
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3.535
Reaktion erhalten
291
Die Reparaturkosten meines Fuß:
X-ray, Gipsschiene - Verband und Medikamente zusammen: 8 Euro.


Was das wohl in einer europäischen Vetternwirtschaft gekostet hätte?
Wohl jenseits der 1000 Euro, wenn der neu installierte CT amortisiert werden muss....

P.S.
Kann schon wieder fast normal belasten. Es geht also auch so....... ohne hunderte/tausende von Euros.
 
Frankie

Frankie

Gesperrt
Dabei seit
27.04.2013
Beiträge
1.940
Reaktion erhalten
56
Mit der Angst lässt sich halt gut Geld verdienen.
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.504
Reaktion erhalten
1.688
Ich auch. Aber ist nicht auf Versicherungen beschränkt.
Das Abzockerdreieck: Pharma - Klinik - Versicherungen

Raubtierkapitalimus vom feinsten.
Mit der Angst lässt sich halt gut Geld verdienen.
Ist das nicht die berühmte selbstregulierung des Marktes ohne Barriere. Nicht war?
Pradoxon, der dies meistens predigt, ist der erste der es selbst unterläuft bzw. anprangert.
 
joachimroehl

joachimroehl

Gesperrt
Dabei seit
25.05.2008
Beiträge
4.934
Reaktion erhalten
407
Ort
Markgrafenheide
Schön, dass hier jemand ausgekehrt hat.. nun mal meine Sichtweise. In DACH ist das mit der Krankenversicherung unkompliziert, weil per Gesetz eine Pflicht für alle Einwohner. In der Bundesrepublik mit noch ein bisschen mehr Wahlfreiheit für Beamte, Selbstständige und besserverdienende Angestellte in ihrer Privaten Krankenversicherung. In Thailand dagegen besteht kein Versicherungszwang, die starke Sonne brennt manchen "alles so billig hier" den Realitätssinn komplett weg und spätestens wenn einer auf den Operationstisch muss, bekommt er die Quittung, denn auch in LOS gilt die rheinische Weisheit wat nüscht kost, dat taugt nüscht..

Ein Spruch? durchaus nicht um mal an einigen Beispielen aus dem wahren Versicherungsleben aufzuzeigen:

Fall a) tönte noch zum Jahreswechsel 2012/13 in Jomtien Beach über seine dummen Poolfreunde, die jährlich "Unsummen den Versicherungen in den A.. stecken" und gab den klugen Rat "legt wie ich einfach jeden Monat das Geld zur Seite und seid einfach eure eigene Versicherung" Anfang Februar wars, als ihn ein Lkw auf der Sukumvit übersah und unser FARANG in die beste Klinik der Stadt mit mehrfach zertrümmertem Ober-/Unterschenkel eingeliefert wurde. "You have insurance?" fragte der cashier, die Antwort kennen wir ja, aber die aufgerufene Summe nur für die allererste Notoperation (zwei Folgeoperationen in Bangkok mit anschließender Rehabilitation gar nicht eingerechnet) überforderten schon sein Budget. Zuhause versuchten Freunde und die Mia weiteres Geld zusammen zu kratzen, denn eine Frist drohte. "In zwei Stunden müssen wir operieren oder das Bein abnehmen", so kam es dann auch und wer ihn heute an der Küste dreibeinig sieht, denke an seine Weisheiten.

Fall b) meinte "man solle sich einfach in die günstigsten Krankenhäuser begeben, denn Hochleistungsmedizin sei nur Abzocke hoch 5 und auch im BANGLAMUNG ginge das schon in Ordnung." Das er dann ausgerechnet im armen Kambodscha verunfallte, war für ihn zu mindestens die beruhigende Gewähr in keine teure Klinik gebracht zu werden. Nun gilt aber der rheinische Spruch wieder, denn die Versorgung war nachkriegsmäßig, ein Anästhesist bei dem Eingriff nicht zugegen. Die in jedem europäischen Wirbelsäulen-/Skoliosezentrum bereitstehende Medizintechnik für den Eingriff bei einer posttraumatischer Instabilität nicht vorhanden und somit wurde "klassisch" versorgt. Folge: eindeutige Schädigungen der Nervenbahnen im Spinalkanal, seitdem hat er enorm starke Bewegungseinschränkungen und Dauerschmerzen. In der Stadt sieht man ihn seitdem nicht mehr.

Fall c) betrifft sehr viele DACHler, die nicht akzeptieren wollen, dass es in Thailand keine Rundumversorgung nach heimischer gesetzlicher Art gibt. Wir sind de facto alle als Privatpatienten in diesem Lande unterwegs und nur mit gut gefüllter Kreditkarte oder der Zahlungsgarantie eines bekannten internationalen Assekuranzunternehmens kann man sicher durchs Land reisen. Glück gehabt gilt nach dem Pareto-Prinzip auch hier für 80% der Nichtversicherten, über die anderen lesen wir im FARANG oder spricht hin und wieder unser Konsul Hofer.



Fragen? joachimroehl@web.de
 
Phommel

Phommel

Gesperrt
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
3.535
Reaktion erhalten
291
Fall a) Er hat sich nicht an die Regel gehalten. Viele halten sich aber daran. Somit ist dieser Vergleich unseriös.
Fall b) Und was ist mit dem Ärztepfusch in Premiumland? Die kehrt man lieber unter den Tisch. Somit ist dieser Vergleich unseriös.
Fall c) Aussage einer Einzelperson. Keine Studie. Wird aber hier als allgemeingültig dargestellt. Somit ist dieser Vergleich unseriös.
 
Thema:

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Oben