Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Diskutiere Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo crazygreg44, nicht jeder Expat hat auch die 800.000.-THB auf seinem Konto!! Bei sehr vielen ist es ein Mix aus Rente und fehlender...
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.585
Reaktion erhalten
327
Ort
Pattaya
Hallo crazygreg44,


nicht jeder Expat hat auch die 800.000.-THB auf seinem Konto!!


Bei sehr vielen ist es ein Mix aus Rente und fehlender Summe zu den 800.000.-THB auf dem Konto.


Zum Beispiel: Jahresrente ca.620.000.-THB (Mtl. Ca.1300.-€) und dann ca.200.000.-THB auf dem Konto.
Das heißt 800.000.-Nicht verfügbar!!


Oder eine Rente von ca.1650.-€ Die aber nicht so viele haben!!


Ein Rentner mit 700.-€ und gemeldet bei seiner GKV bleibt besser in Deutschland, oder beschränkt sich halt auf seinen Urlaub in Thailand!

Der Rücktransport „Repatriierung“ ist auch immer vom Zustand des Patienten abhängig!!


Ein Rücktransport im Notfall (Wenn machbar) kostet im Stretcher von Bangkok nach Frankfurt mal eben ca.15.000.-€ Für nicht so schwere Fälle!


Im PTC (Patient Transport Compartment) kostet der schon mal eben so ca. 40.000.-€!!


Im Ambulanz-Jet flott mal ca.58.000.-€!!!


Also es kommt in erster Linie auf die Schwere der Erkrankung an was ein Rückflug im Ernstfall kostet und natürlich

auch noch auf andere Umstände.! Wie z.B. Komme ich an das Geld ? Was wenn ich im Koma sein sollte....etc.

Eine Reiseversicherung ist also unabdingbar!

Gruß
Buddy

PS: Reisekrankenversicherungen Schutz für 1 Jahr.....ABER ACHTUNG : Nur für beliebig viele Urlaubsreisen bis zu xx Tagen im Jahr !!
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.847
Reaktion erhalten
2.226
Ort
Singapore
Das hatten wir doch alles schonmal. Dafuer hat man eine Kreditkarte einstecken, wenn man nicht unterwegs ableben will.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.585
Reaktion erhalten
327
Ort
Pattaya
Theoretisch .... " JA " .... :-)

Und genau so theoretisch sind auf dem Kreditkartenkonto,sofern man denn eins hat, logischerweise auch mal eben so

15.000.-€ bis 50.000.-€ als Guthaben drauf...Klaro!!

Ich vergesse halt manchmal das nur sehr Betuchte Privatiers und Top-Rentner in Thailand ihren Lebensabend verbringen!

Allen die hier mitschreiben und lesen ein .images.jpg wünscht Buddy
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.847
Reaktion erhalten
2.226
Ort
Singapore
Warum, Du kriegst auch als Normalkontobesitzer eine Debitkarte, die bucht halt gleich ab. Steht aber Visa drauf.
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Warum, Du kriegst auch als Normalkontobesitzer eine Debitkarte, die bucht halt gleich ab. Steht aber Visa drauf.
Debitkarten sind keine Kreditkarten, sie zahlen bis zum Ende des Guthabens......

Echte Kreditkarten wie AMEX-Gold leisten ohne Limit, wenn die nötige Bonität gegeben ist. Abrechnung nach 6 Wochen. Sogar kostenlose KK wie Advanzia bieten 8k € standardmäßigen Kredit. Deutlich besser als Debit-Cards.
Im Notfall.
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Hallo crazygreg44,


nicht jeder Expat hat auch die 800.000.-THB auf seinem Konto!!


Bei sehr vielen ist es ein Mix aus Rente und fehlender Summe zu den 800.000.-THB auf dem Konto.


Zum Beispiel: Jahresrente ca.620.000.-THB (Mtl. Ca.1300.-€) und dann ca.200.000.-THB auf dem Konto.
Das heißt 800.000.-Nicht verfügbar!!


Oder eine Rente von ca.1650.-€ Die aber nicht so viele haben!!


Ein Rentner mit 700.-€ und gemeldet bei seiner GKV bleibt besser in Deutschland, oder beschränkt sich halt auf seinen Urlaub in Thailand!

Der Rücktransport „Repatriierung“ ist auch immer vom Zustand des Patienten abhängig!!


Ein Rücktransport im Notfall (Wenn machbar) kostet im Stretcher von Bangkok nach Frankfurt mal eben ca.15.000.-€ Für nicht so schwere Fälle!


Im PTC (Patient Transport Compartment) kostet der schon mal eben so ca. 40.000.-€!!


Im Ambulanz-Jet flott mal ca.58.000.-€!!!


Also es kommt in erster Linie auf die Schwere der Erkrankung an was ein Rückflug im Ernstfall kostet und natürlich

auch noch auf andere Umstände.! Wie z.B. Komme ich an das Geld ? Was wenn ich im Koma sein sollte....etc.

Eine Reiseversicherung ist also unabdingbar! (edit: Genauso ist es!!!/ sanukk)

Gruß
Buddy

PS: Reisekrankenversicherungen Schutz für 1 Jahr.....ABER ACHTUNG : Nur für beliebig viele Urlaubsreisen bis zu xx Tagen im Jahr !!
620.000 p.a. Rente + 200.000 auf dem Konto sollten ausreichen, die 800.000 zum Lebensunterhalt nachzuweisen.


Auslandsreise-Krankenversicherung:

Was ist der Unterschied zwischen Ambulanz-Jet des ADAC für 15k zum Ambulanz-Jet für 58.000,00??? Woher hast Du den letzten Preis? PTC für 40.000,00??? Wer hat jemals solche Preise bezahlt?

Das BPH ist bekannt dafür, dass sie Patienten als nicht reisefähig schreiben, um möglichst lange etwas vom Kuchen abzubekommen. Leider......
Ein Kumpel - laut BPH nicht reisefähig - ist nach 2 Tagen (56.000 THB) auf eigenes Risiko ausgecheckt und mit seinem normalen Ticket nach Hause geflogen. Trotz Reiseversicherung, die Deckung gewährt hat.
Ihm geht es wieder gut, er hat es überlebt.

Die Privaten Krankenhäuser in Thailand, früher mal gute Adressen, zocken inzwischen scheinbar nur noch ab, ohne Gnade.


PS: Kann gut sein, dass Deine Preise @buddy, inzwischen zutreffen. Habe mal gegoogelt, da geht es bis 80.000,00€ für einen Krankenrücktransport. Beängstigend.
 
U

uhuh

Senior Member
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
126
Reaktion erhalten
10
Buddys Preise sind eher noch billig.
Buddys 15k bezogen sich nicht auf "den Ambulanzjet des ADAC", was auch immer damit gemeint ist, sondern auf einen Stretcher, dh eine Krankentrage in einem normalen Linienflugzeug.

Ein Ambulanzjet kann weit über 100000 kosten, kommt drauf an, welchen Standard man möchte. Die REGA hat Schweizer Standards, aber für 100000 machen die es nicht, es sei denn, es können mehrere Patienten im selben Flugzeug mitgenommen werden.
 
H

halbschlau

Senior Member
Dabei seit
03.07.2011
Beiträge
847
Reaktion erhalten
44
Ein Beispiel:
Schwerer Mopedunfall in Bali. Notoperationen und zwei Tage Spitalaufenthalt bis transportfähig.
Ambulanzjet bis nach Singapore. Wieder Operationen umd zwei Wochen Spitalaufenthalt.
Zurück mit Linienflug in die Schweiz mit Begleitung von Pfleger und Krankenschwester (eine komplette Sitzreihe).
Kostenpunkt vor 17 Jahren: ca. 250'000.- CHF.
Die Versicherungen haben gezahlt.

Preiswerter wurde die Gesundheitsversorgung in den vergangenen Jahren nicht. Heutzutags sicher wesentlich teurer.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.585
Reaktion erhalten
327
Ort
Pattaya
Hallo Sanuk,

war ein Artikel der "Europäischen Reiseversicherung" Hier das wesentliche in Kurzform.....

Ist ein Rücktransport nach Deutschland sinnvoll oder gar notwendig?

Der gesundheitliche Zustand des Reisenden und die medizinischen Einrichtungen im Reiseland sind bei dieser Frage von großer Bedeutung. Ist die weitere Behandlung des Versicherten in Deutschland erforderlich, leitet der Arzt der Notrufzentrale unverzüglich die notwendigen Maßnahmen ein. Die Organisation des Rücktransports beginnt.
Die Einleitung des Rücktransports

In welcher Verfassung befindet sich der Reisende?

Welche Formen der medizinischen Betreuung müssen während des Rücktransports gewährleistet sein?
Für die optimale Versorgung während des Rückfluges gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Transport im Stretcher

Für diese Form des Liegend-Transportes werden in den entsprechenden Verkehrsmaschinen sechs bis neun Sitzplätze benötigt.

Transport im Patient Transport Compartment (PTC)

Das PTC ist eine 2,30 Meter x 2,40 Meter große, rundum geschlossene Kabine von 1,90 Meter Höhe, die in das Flugzeug des Typs Boeing 747 der Deutschen Lufthansa eingebaut werden kann. Sie erstreckt sich über insgesamt 12 Sitzplätze und enthält alle wichtigen intensivmedizinischen Einrichtungen zur Versorgung von Notfall-Patienten
.
Transport im Ambulanz-Flugzeug

Die Beförderung im als „fliegende Intensivstation“ ausgerüsteten Ambulanz-Jet erfolgt in der Regel auf kürzeren und mittleren Distanzen oder schlechter medizinischer Infrastruktur im Reiseland.

Wird die Maschine einer Linien- oder Charterfluggesellschaft für den Rücktransport benötigt, bucht der Mercur Assistance Reise Service (M.A.R.S.) die entsprechende Einrichtung beim medizinischen Dienst der Airline. Die Fluggesellschaft sorgt dafür, dass der Stretcher oder das PTC (bei der Lufthansa) für den Rückflug im Flugzeug eingebaut wird- Der Ambulanz-Jet fliegt mit eigenem Ärzteteam an Bord direkt in das Reiseland des erkrankten Urlaubers.

Der Rückflug

Von der Notrufzentrale der Europäischen werden alle notwendigen Formalitäten organisiert: Flugtauglichkeitsbescheinigung für den Patienten, Beförderung zum Flughafen, Genehmigung zum Befahren des Flughafen-Vorfeldes mit dem Krankenwagen, Verfügbarkeit einer Hebebühne zur Verladung des Patienten in das Flugzeug und viele weitere Details.
Zwischenzeitlich ist der betreuende Arzt der Notrufzentrale im Urlaubsland des Reisenden eingetroffen und übernimmt die Betreuung und Vorbereitung des Patienten. Während des Fluges sorgt er dafür, dass der Patient medizinisch optimal versorgt ist. Seine Verantwortung für den erkrankten Reisenden endet erst mit der Einlieferung in das zuständige Krankenhaus in Deutschland und nach einer persönlichen Übergabe an den weiter behandelnden Arzt. Erst wenn die Betreuung des Urlaubers in die Hände der dortigen Ärzte übergeht, endet der Einsatz der Notrufzentrale.

Information der Angehörigen

Die Mitarbeiter der Notrufzentrale stehen nicht nur im direkten Kontakt zum erkrankten Reisenden und den behandelnden Ärzten am Urlaubsort, sondern informieren gleichzeitig auch die Angehörigen in Deutschland kontinuierlich über den Gesundheitszustand des Patienten und die eingeleiteten Schritte. Dauert die stationäre Behandlung des Urlaubers länger als fünf Tage, bietet die Europäische Organisation und Kostenübernahme eines Krankenbesuchs (Hin- und Rückflug).

Kosten

Der Rücktransport im Verkehrsflugzeug verursacht – je nach Entfernung des Reiselandes – erhebliche Kosten. Zum Beispiel:

Rücktransport aus Bangkok:

im Stretcher ca. 14 000 Euro

im Patient Transport Compartment ca. 38 000 Euro

im Ambulanz-Jet ca. 58 000 Euro

In Einzelfällen können die finanziellen Folgen einer Erkrankung im Ausland dramatische Ausmaße annehmen. Eine komplizierte Operation, die sofort im Reiseland durchgeführt werden muss und die anschließende mehrwöchige intensivmedizinische Nachbehandlung, können unter Umständen sehr hohe Kosten nach sich ziehen. So übernahm die EUROPÄISCHE zum Beispiel die gesamte medizinische Behandlung eines versicherten Urlaubers, für dessen Herzerkrankung insgesamt mehr als 500 000 Euro aufgewendet werden mussten. Die Europäische bietet die Reise-Krankenversicherung mit Notfall-Service bereits ab 6,50 Euro an.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.585
Reaktion erhalten
327
Ort
Pattaya
Hi MadMac,

Du schriebst:"Warum, Du kriegst auch als Normalkontobesitzer eine Debitkarte, die bucht halt gleich ab. Steht aber Visa drauf."

Klar jeder Expat z.B.in Pattaya hat mel eben 200.000.-THB oder das doppelte auf seinem Debit-Konto!

Denke eher das 75% der hier lebenden die nicht haben!

In den 20 Jahren die ich jetzt in Pattaya lebe,habe ich sehr viele Expats kennen gelernt,aber die wenigsten waren vermögend !!

Aber natürlich gibt es die auch,aber die sind dann auch Top-Krankenversichert!! Die interessiert das Thema hier garnicht!!
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
so geschehen mit einem Bekannten. Er wanderte in die dominikanische Republik aus. Dort brach nach 7 Jahren Nasenkrebs aus! Zurück in Deutschland wurde er zwar in die KV aufgenommen, da dies Gesetz ist, aber da der Krebs eine "Vorerkrankung" war, musste er die Krebs-relevanten Operationen aus eigener Tasche bezahlen. Er hatte 250,000.- Euro angespart gehabt, die waren dann erstmal weg! Er endete als Sozialfall.
Falls es sich um eine GKV handeln sollte, gibt es keine Gesundheitsfragen. Selbst bei der Rückkehr in die frühere Private KV dürfen Vorerkrankungen nicht ausgeschlossen werden.

Hast Du belastbare Infos, wie das bei Deinem Bekanntem wirklich gelaufen ist? Ansonsten würde ich es unter "Zungenkrebs" verbuchen.
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Hi MadMac,

Du schriebst:"Warum, Du kriegst auch als Normalkontobesitzer eine Debitkarte, die bucht halt gleich ab. Steht aber Visa drauf."

Klar jeder Expat z.B.in Pattaya hat mel eben 200.000.-THB oder das doppelte auf seinem Debit-Konto!

Denke eher das 75% der hier lebenden die nicht haben!

In den 20 Jahren die ich jetzt in Pattaya lebe,habe ich sehr viele Expats kennen gelernt,aber die wenigsten waren vermögend !!

Aber natürlich gibt es die auch,aber die sind dann auch Top-Krankenversichert!! Die interessiert das Thema hier garnicht!!
Genau so ist das.

PS: Mit 200.000 THB auf einem Debit-Konto würde ich niemenden als vermögend bezeichnen.......
wenn Du 2 Nullen dran hängst, o.k. , besser.
Dann bist Du nur wohlhabend, aber immer noch nicht vermögend!!!
 
xxeo

xxeo

Senior Member
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
10.466
Reaktion erhalten
2.981
Ort
Kurgast zu Pattaya
... und immer mal wieder für einen Gesundheitscheck in die Heimat.

Nur, dass manche Erkrankungen sehr schnell eintreten, trotz Check-up und Vorsorgeuntersuchungen. Herzkrankheiten etwa und Schlaganfälle oder, wie ich konkret weiß, ein schwarzes Melanom, das kam in einem Fall erschreckend schnell. Bei seinem Auftreten wäre noch der Rückflug möglich gewesen, bei einem massiven Herzinfarkt oder einem Schlaganfall nicht. So ganz ohne Auslandskrankenversicherung möchte ich nicht dastehen.


Auslands-Krankenversicherung. Nicht Auslandsreise-Krankenversicherung. Eine Reise endet nämlich, z.B. nach 56 Tagen, je nach Vertragsgestaltung. Dann ist auch der Schutz perdu.
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
5.019
Reaktion erhalten
1.109
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Nur, dass manche Erkrankungen sehr schnell eintreten, trotz Check-up und Vorsorgeuntersuchungen. Herzkrankheiten etwa und Schlaganfälle oder, wie ich konkret weiß, ein schwarzes Melanom, das kam in einem Fall erschreckend schnell. Bei seinem Auftreten wäre noch der Rückflug möglich gewesen, bei einem massiven Herzinfarkt oder einem Schlaganfall nicht. So ganz ohne Auslandskrankenversicherung möchte ich nicht ...
Quatsch, Dr. xxeo ...

"Erschreckend schnell" kommt ein malignes Melanom nicht daherspaziert ... das setzt schon Ignoranz und mangelnde Untersuchungen voraus ... außerdem hilft dir spätestens nach Streuung (der nächste Lymph-Knoten erreicht), auch ein schneller Rückflug und die beste Krankenversicherung nix mehr ... null Chance, das ist der aggressivste Krebs überhaupt

Bei 99,99% der Fälle ist leider 24 Monate Restleben genießen angesagt und Testamentkritzeln ...:(


Meine beste Freundin und ein guter Freund sind daran im Alter von ca. 32 J. verstorben ... war bis zum Schluß
dabei und hab "Begleitung" gemacht ... sehr übel, nicht leicht zu verkraften sag ich dir
die Betroffenen zerfallen die letzten 4 Wochen regelrecht ... und soviel Morphium kannst du
gar nicht reimpumpen, daß der Verlauf einigermaßen schmerzfrei abgeht :(


Meine Frau checkt mich immer nach auffälligen Pigmenten ab ... kann ich nur jedem empfehlen, der gerne in TH oder auch sonstwo in der Sonne bruzelt
 
xxeo

xxeo

Senior Member
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
10.466
Reaktion erhalten
2.981
Ort
Kurgast zu Pattaya
Sorry, aber ich habe im direkten Umfeld einen Fall, wo dieses schwarze Melanom trotz regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen plötzlich auftrat. Sehr aggressiv. Ein blutendes Muttermal nach dem Duschen, der Dermatologe schlug sofort Alarm. Allerdings lebt diese Person mehr als zwei Jahre nach der Diagnose immer noch, was aufgrund mehrerer Vorerkrankungen umso erstaunlicher ist, auch für die Ärzte.


Jede karzinogene Erkrankung, so weiß ich seitdem, verläuft individuell. Nicht umsonst werden Onkologen höchst ungern eine Aussage machen, "wie lange man noch hat", und können sich allenfalls auf statistische Auswertungen stützen.
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.585
Reaktion erhalten
327
Ort
Pattaya
Das sagt der Facharzt / Expetre dazu :

Schwarzer Hautkrebs kann sich plötzlich aus unauffälligen Muttermalen, aber auch spontan aus normaler Haut entwickeln. Melanome können braun oder schwarz, rot oder farblos sein.

Also nix mit: "Quatsch, Dr. xxeo ..."

Gruß
Buddy
 
xxeo

xxeo

Senior Member
Dabei seit
17.01.2013
Beiträge
10.466
Reaktion erhalten
2.981
Ort
Kurgast zu Pattaya
Ich war zum Hautscreening beim Dermatologen (alles oki) und fragte ihn. Er erzählte, dass er schon alles Mögliche erlebt habe, Leute mit richtig schlechter Haut, die unglaublich lange lebten ohne Karzinom usw. Es hänge letztlich von der Immunabwehr der Person ab.


Wobei ich Fälle kenne aus meinem Umfeld (und sicher viele solche Fälle kennen), wo zwischen Krebsdiagnose und Trauerfeier wenige Monate, manchmal fast nur einige Wochen lagen.
 
sanukk

sanukk

Senior Member
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.863
Reaktion erhalten
720
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Ich war zum Hautscreening beim Dermatologen (alles oki) und fragte ihn. Er erzählte, dass er schon alles Mögliche erlebt habe, Leute mit richtig schlechter Haut, die unglaublich lange lebten ohne Karzinom usw. Es hänge letztlich von der Immunabwehr der Person ab.


Wobei ich Fälle kenne aus meinem Umfeld (und sicher viele solche Fälle kennen), wo zwischen Krebsdiagnose und Trauerfeier wenige Monate, manchmal fast nur einige Wochen lagen.
... dann hatten sie wenigstens keinen jahrelangen Stress/ Ängste etc., die durch die Diagnose erzeugt wurde......

Kenne jemanden, der hat vor 3 Jahren noch max. 6 Monate von den Ärzten bekommen, ohne das er danach gefragt hatte. Er lebt immer noch.......
 
Thema:

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Oben