Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Diskutiere Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; na ja .....................
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.544
Reaktion erhalten
4.380
Ort
Nähe Marburg / Lahn
funnygirlx;1388664 nur feur dic BG bangkok general hospital. in dme zusammenang immer BGh.. boerenkuerzel ist auch bgh Die beitrage sind auf heute berechnet schrieb:
aber wir sind ja nicht in der Grundschule[/B]

na ja .....................
 
F

funnygirlx

Gesperrt
Dabei seit
21.09.2011
Beiträge
2.509
Reaktion erhalten
245
mein " h " haengt abundan also denk dir ein "h "
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.439
Reaktion erhalten
284
Ort
Pattaya
Hallo MadMac,

also das ist Deine Meinung: 600kTHB Deckung. Was soll sowas? Kann man sich schenken.

Ich glaube einige (Nicht wenige) zu kennen für die das besser ist als garnichts!

Für 600.000.-THB bekommst Du ca.90 % aller Operationen in Thailand selbst im Bumrungrad !

Selbst eine neue Hüfte, ein neues Knie,eine Balloon angioplasty,Prostata OP und vieles mehr ist damit abgedeckt!!

Und das für einen Jahresbeitrag von ca.20.000.-THB Ich Denke das sollte man sich nicht schenken,gerade wenn es etwas knapp in der

Kasse ist!

Also das ist meine Meinung dazu!

Gruß
Buddy
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.544
Reaktion erhalten
4.380
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Selbst eine neue Hüfte, ein neues Knie,eine Balloon angioplasty,Prostata OP und vieles mehr ist damit abgedeckt!!
Hallo Buddy,

dies ist genau der Grund warum ich mich niemals in Deutschland behördlich abmelden werde - wozu auch ?
Unter allen Umständen werde ich unseren KV-Schutz, ergänzt durch eine langlaufende Reise-KV, aufrecht erhalten. Sich ausgerechnet als Rentner, angesichts der im Alter eventuell zunehmenden gesundheitlichen Probleme von seiner Krankenversicherung zu "verabschieden" ist mir zu riskant.

In jüngeren Jahren (seufz....) und u.U. auch heute noch, würde ich dies für mich alleine noch "wagen", für meine Frau jedoch werde ich diese Lotterie nicht spielen.

Alle Deine angeführten Leiden und anstehenden Operationen fallen nicht in die Kategorie "akuter Notfall" und man könnte dies bequem und in aller Ruhe in Deutschland erledigen lassen.

Gruß
Spencer
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.439
Reaktion erhalten
284
Ort
Pattaya
Hallo Spencer und Hans.K ,


es ist aber nun mal eben so, dass viele der hiesigen Residenten keinen Wohnsitz mehr in Deutschland haben.


Ergo haben sie auch keinen KV-Schutz mehr in Deutschland.


Wenn sie aber noch in Deutschland gemeldet sind, zahlt die Gesetzliche KV auch nichts in Thailand!


Ebenso viele Private KV. Hier nicht zahlen!


Langlaufende Reise-KV geht für einen Residenten auch nur bedingt!


Für einen Residenten mit normaler Rente ist fast jede Operation ein akuter Notfall, erst recht, wenn er gar keine KV hat!


Und nicht jede der von mir als Beispiel genannten OP, s kann man per Heimflug in Ruhe und bequem in Deutschland machen lassen!!


Unglücklicher Sturz, die Hüfte gebrochen ……Bequem per Heimflug??


Akutes Herzproblem Herzkatheder erst in Deutschland …Klar in aller Ruhe??


Moped Unfall Knie in Splitter…Kein Problem …Erst mal in Ruhe und bequem nach Deutschland
fliegen??


Nach Deiner Aussage keine „Akuten Notfälle“ na dann mal viel Glück!


Außerdem verabschieden sich auch viele Versicherungen von Dir, wenn Du in Thailand lebst!


Da sind die 20.000.-THB im Jahr, meiner Meinung nach, gut angelegtes Geld. Speziell für diejenigen
die sich eine KV die im Monat mal so eben zwischen 250.-€ - 400.-€ kostet!

Aber das muss ja jeder selber wissen !
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
1.439
Reaktion erhalten
284
Ort
Pattaya
Ja, das ist vollkommen richtig -Für Dich - !! Und das würde ich in Deiner Situation genau so handhaben!

Mir ging es aber in aller erster Linie um Expats die permanent in Thailand leben!

MfG
Buddy
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.544
Reaktion erhalten
4.380
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Aber das muss ja jeder selber wissen !

ist individuell unterschiedlich zu bewerten ...... stimmt natürlich !

Meine KV hat mir schriftlich die Kostenübernahme, auch bei einem langfristigen Aufenthalt in TH zugesagt -
einzige Bedingung : Wohnsitz in Deutschland wird nicht abgemeldet.

Für in Thailand nur schwer oder risikoreich zu bewältigende gesundheitliche Probleme,
wäre natürlich noch eine Reise-KV oder Rücktransport-Versicherung empfehlenswert.

Aber :
auch dieses ständige Streben nach den "Rundum-Sorglos-Paketen" ist wieder einmal typisch deutsch - (sollte man in Thailand eventuell auch etwas ablegen.)
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.110
Ort
Bangkok
Mir ging es aber in aller erster Linie um Expats die permanent in Thailand leben!
Von denen dürften aber die meisten liquide genug sein, um Behandlungskosten von unter 600.000 Euro wenn erforderlich auch selbst zu tragen. Jedenfalls diejenigen, die sowieso 400.000 bzw. 800.000 Baht für die Immigration vorhalten müssen.

Man hat ja nicht laufend schwere Unfälle. Und wenn mal was passiert, dann kann man immer noch auf das Immigration-Geld zurück greifen.

Ist immer noch besser als Geld in eine thailändische Placebo-Versicherung zu stecken, die mit allen möglichen Ausschlussklauseln und Obergrenzen arbeitet, für Kleinkram bezahlt, aber im Ernstfall erst mal die Deckungszusage verweigert.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.544
Reaktion erhalten
4.380
Ort
Nähe Marburg / Lahn
aus diesem Blickwinkel betrachtet, ist man auch plötzlich in der Lage,
die von der Immi geforderte "800.000.- BAHT-Vorhaltung" positiv zu sehen ;-)
 
berti

berti

Senior Member
Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
5.446
Reaktion erhalten
788
Ort
Joho
Man hat ja nicht laufend schwere Unfälle
hast Du eine Ahnung - was meinst Du, wie sich hier die residents täglich auf's Neue in Lebensgefahr bringen...es beginnt immer mit 2,3Promille und geht dann konsequent weiter so
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
11.544
Reaktion erhalten
4.380
Ort
Nähe Marburg / Lahn
hast Du eine Ahnung - was meinst Du, wie sich hier die residents täglich auf's Neue in Lebensgefahr bringen...es beginnt immer mit 2,3Promille und geht dann konsequent weiter so


Spaß ein:

;-)Wenn man es arrangieren kann, den Blutalkohol-Gehalt konsequent in Höhe dieser 2,3 Promille zu stabilisieren, halten sich auch die zu ertragenden Schmerzen im zu tolerierenden Bereich.

Selbst mittelgroße Unfallschäden "verwachsen" sich so ganz einfach.;-)
Spaß aus.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.006
Reaktion erhalten
2.907
Ort
RLP/Isaan
Mal etwas ganz anderes: Kommt dafür nach der Rückkehr auch eine KV auf?

Zahl der Beschwerden nach Schönheits-OP's drastisch gestiegen
Thailand - Die Verbraucherschutzbehörde (OCPB) gab bekannt, dass sie in diesem Jahr
355 Beschwerden von Bürgern erhalten habe, die über Komplikationen nach einer Schönheits-OP klagten. "Die Beschwerden wurden zwischen Anfang Januar und Ende Oktober dieses Jahres eingereicht.
Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres waren es nur 158 Meldungen", sagte Dr Chakkrapong Chunhasevi,
Leiter des OCPB Medizin Gremiums.
Die meisten Beschwerden sind auf deformierte Nasen, fehlerhafte SilikonGel Brustimplantate,
hängende Augenlider und ungleichmäßige Brustgrößen zurück zu führen.

Auch bei der Behandlung von nicht chirurgischen Eingriffen regnete es Beschwerden:
Insgesamt 433 Menschen klagten über Hautausschläge, Verätzungen, Flecken und Irritationen
nach Laserbehandlungen.

Laut Dr Chakkrapong wurde nach einer ersten Untersuchung festgestellt, dass die meisten
Probleme auf inkompetente Ärzte oder Mitarbeiter zurückzuführen seien. Vor allem in preiswerten
"Hinterhof-Kliniken" seien nicht selten Personen am Werk, die nie eine entsprechende Ausbildung
durchlaufen hätten.

Meine Frau hat in DE zwei "BekanntInnen" (Thais), die solche Probleme haben.:confused: (Ich hab' gesagt: NEIN)
 
U

uhuh

Senior Member
Dabei seit
12.12.2010
Beiträge
123
Reaktion erhalten
10
Mal etwas ganz anderes: Kommt dafür nach der Rückkehr auch eine KV auf?

Zahl der Beschwerden nach Schönheits-OP's drastisch gestiegen
Thailand - Die Verbraucherschutzbehörde (OCPB) gab bekannt, dass sie in diesem Jahr
355 Beschwerden von Bürgern erhalten habe, die über Komplikationen nach einer Schönheits-OP klagten. "Die Beschwerden wurden zwischen Anfang Januar und Ende Oktober dieses Jahres eingereicht.
Im gleichen Zeitraum des letzten Jahres waren es nur 158 Meldungen", sagte Dr Chakkrapong Chunhasevi,
Leiter des OCPB Medizin Gremiums.
Die meisten Beschwerden sind auf deformierte Nasen, fehlerhafte SilikonGel Brustimplantate,
hängende Augenlider und ungleichmäßige Brustgrößen zurück zu führen.

Auch bei der Behandlung von nicht chirurgischen Eingriffen regnete es Beschwerden:
Insgesamt 433 Menschen klagten über Hautausschläge, Verätzungen, Flecken und Irritationen
nach Laserbehandlungen.

Laut Dr Chakkrapong wurde nach einer ersten Untersuchung festgestellt, dass die meisten
Probleme auf inkompetente Ärzte oder Mitarbeiter zurückzuführen seien. Vor allem in preiswerten
"Hinterhof-Kliniken" seien nicht selten Personen am Werk, die nie eine entsprechende Ausbildung
durchlaufen hätten.

Meine Frau hat in DE zwei "BekanntInnen" (Thais), die solche Probleme haben.:confused: (Ich hab' gesagt: NEIN)
Wenn die Frage so gemeint ist, ob die Behandlung von Beschwerden nach SchoenheitsOP in Thailand von der dt KV bezahlt werden, wenn man wieder in D ist:

Ja, wird bezahlt, wenn es sich um die gesetzliche Krankenversicherung handelt.
Bei einer privaten KV in D kommt es auf den Vertrag an und auf das Datum des Vertragsabschlusses.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.006
Reaktion erhalten
2.907
Ort
RLP/Isaan
Wenn die Frage so gemeint ist, ob die Behandlung von Beschwerden nach Schoenheits-OP in Thailand von der dt. KV bezahlt werden, wenn man wieder in DE ist: Ja, wird bezahlt, wenn es sich um die gesetzliche Krankenversicherung handelt.
Das heißt, die dt. Beitragszahler der KV bezahlen den Pfusch der thail. Ärzte, wenn Frau Thai (mit Minderwertigkeitskomplexen bezüglich ihrer "Schönheit") in DE eine Aufenthaltserlaubnis hat bzw. einer angemeldeten Beschäftigung nachgeht? Unglaublich.
 
Thema:

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand

Gesundheit und Versicherungsschutz in Thailand - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut - Ähnliche Themen

  • Gesundheit extrem

    Gesundheit extrem: Das ist bei Weitem noch nicht durchdacht. Ich habe eine Mutter, die seit 3 Monaten in einem Pflegeheim lebt. Ich habe eine Schwester, die seit...
  • Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.

    Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, Pharma-Industrie, usw.: Statistik - Lügen mit Zahlen, Manipulationen, u.a.Pharma-Industrie, usw. ============== Eine Statistik ist wie ein Bikini, sie zeigt...
  • Wie bleibe ich in LOS gesund?

    Wie bleibe ich in LOS gesund?: Viele von uns besitzen ja keine KV. Deshalb ist es essentiell gesund zu bleiben. Auch geistig. Hier möchte ich ein Brainstorming anregen. Fange...
  • kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft

    kuriose Erkenntnisse der Wissenschaft: haben wir schon den 1.April ? oder ist das eine Werbung der Silikon-Industrie? oder sind das wirklich wissenschaftl. Erkenntnisse? Laut...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Oben