Gericht lässt Mann nicht zu seiner sterbenden Frau nach Thailand

Diskutiere Gericht lässt Mann nicht zu seiner sterbenden Frau nach Thailand im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Wettlauf mit dem Tod Das Foto, das Axel Krenzer in der Hand hält, ist ein Bild aus glücklicheren Tagen. Es zeigt eine junge Frau und ein kleines...
B

Bajok Tower

Gast
Wettlauf mit dem Tod

Das Foto, das Axel Krenzer in der Hand hält, ist ein Bild aus glücklicheren Tagen. Es zeigt eine junge Frau und ein kleines Mädchen mit Zahnlücke und gelbem Kleid, die mit ihren Händen ein Herz formen. Ein lächelnder Gruß aus Thailand – für Axel Krenzer, Ehemann und Vater im fernen Deutschland. Axel Krenzer hat noch ein Bild. Es zeigt eine ältere abgemagerte Frau, mit apathischem Blick und kurzgeschorenen Haaren. Zwischen den beiden Aufnahmen liegen gerade mal zwei Jahre. Beides Mal handelt es sich um Krenzers Frau Pen, heute 41 Jahre alt. Seit der 49-Jährige erfahren hat, dass sie in Thailand an akuter Leukämie erkrankt, ihr Tod unausweichlich ist, möchte er zu ihr und der mittlerweile neun Jahre alten Tochter Pim. Die deutschen Behörden verweigern ihm die Reise. Denn Axel Krenzer sitzt im Gefängnis – erst in Darmstadt, jetzt in Gießen. Er hat die Strafe für seine Betrugsdelikte aus dem Jahre 2005 bald abgesessen. Im August kann er entlassen werden, vorzeitig, Freigänger ist er schon. Bis dahin befürchtet er, wird es zu spät sein. „Meine Frau stirbt und ich darf nicht zu ihr“ ist sein Hilferuf betitelt, mit dem er an die Öffentlichkeit gegangen ist...

weiter lesen: Häftling aus Gießen: Wettlauf mit dem Tod | Rhein-Main*- Frankfurter Rundschau





 
Henk

Henk

Senior Member
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
1.342
Reaktion erhalten
37
Selbst schuld...hätte er die Betrügereien gelassen...:)
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
5.132
Reaktion erhalten
560
Ein Lehrstueck in Sachen Sensationsjounalismus. Ich schreibe die Story mal um.

Die Behoerden gewaehrten einem rechtskraeftig verurteilten Betrueger Haftaufschub fuer seine Reststrafe
von 6 Monaten. Der Grund fuer diese ungewoehnliche Massnahme ist seine totkranke Lebensgefahrtin
die in Thailand lebt. Der Haftaufschub galt bis zu ihrem Ableben, danach sollte er seine Reststrafe
antreten.
Seit dem befindet er sich auf der Flucht und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht.

Und nu? Alles Idioten im Haftpruefungsausschuss, oder?
 
Samuirai

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.525
Reaktion erhalten
1.057
Ein Lehrstueck in Sachen Sensationsjounalismus. Ich schreibe die Story mal um......
Was willste damit sagen?
Der Mann ist Freigänger. Wenn er morgen nicht in den Knast zurückkehrt dauerts noch bis zu nem Haftbefehl und zu nem inertnat. HB umso länger. Er könnte also ohne weiteres morgen den nächsten Flieger nehmen. Anscheinend hat er in Haft gelernt den offiziellen Weg zu gehen. Das sollte Ihm schon mal positiv angerechnet werden. Hätte er einen Promi Status wäre er wahrscheinlich erst gar nicht im Knast gelandet, sondern im Dschungelkamp. Einem harmlosen Betrüger und seiner Familie diesen "letzten Wunsch" zu verwehren ist schlicht unmenschlich. Wen interessierts wenn er seine Strafe ein paar Wochen später absitzt?
Bestraft werden mit diesem gutdeutschen Verhalten seine Frau und seine Tochter.

lung lolf

PS: Sollte der Mann wider erwarten nicht aus dem LOS zurückkehren, sollte es dem Steuerzahler nur Recht sein.8-)
 
J

J-M-F

Senior Member
Dabei seit
10.04.2005
Beiträge
4.137
Reaktion erhalten
115
keinen cent mitleid mit dem herren
 
V

voicestream

Senior Member
Dabei seit
18.06.2009
Beiträge
436
Reaktion erhalten
0
Ort
back to GER
...... Er könnte also ohne weiteres morgen den nächsten Flieger nehmen. Anscheinend hat er in Haft gelernt den offiziellen Weg zu gehen. .......
Genau das kann er nicht. Er wird weder Pass noch Ausweis haben.
 
Henk

Henk

Senior Member
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
1.342
Reaktion erhalten
37
Schön, daß es sie immer noch gibt, Menschen, die in ihrem Leben noch nie gefehlt haben.
Ich bin einfach der Meinung, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist....Und bei der Länge der Haftstrafe war das mit Sicherheit keine Bagatelle...
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Der Mann wurde doch mal in Aktenzeichen XY gesucht und hat sich seinerzeit nach Pattaya abgesetzt - er sagte ja aus, dass er dies auf Anraten seines Anwaltes gemacht hätte :confused: ....
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.529
Reaktion erhalten
1.707
Wozu ist sie überhaupt nach Thailand zurück gekehrt? Wenn die Liebe so dick ist, warum konnte sie nicht die paar Jahre auf ihn in Deutschland warten. Regelmäßig mit seiner/ihrer Tochter besuchen. Damit der familiäre Kontakt, vor allem für das Kind aufrecht erhalten bleibt. Zumal er nur eine zu erwartende Habstrafe und Haftlockerung absitzen muß. Da er keine Vorstrafen besaß war damit zu rechnen. Wenn es sein Kind ist, sollte ja auch wenigstens die Mutter über das Kind Aufenthaltsstatus erreichen. Da das Kind ja anrecht auf deutsche Erziehung hat.
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
36.099
Reaktion erhalten
1.830
Ort
Hannover
seit wann muessen Inhaftierte oder Freigaenger ihre Paesse abgeben ???

Die Behoerden setzen in seinem Fall nur geltendes Recht um.

Haette er seine Antraege und Gruende anders gestellt,
haette er einen Antrag auf Haftaufschub gestellt,
haette er uU bessere Chancen gehabt,
als bei einem Antrag auf Hafterlass oder Hafturlaub.

Im August kann er entlassen werden, vorzeitig, Freigänger ist er schon.
Derart vage Vorraussagen mag ein Journalist treffen koennen, denn er muesste die Entscheidung,
ob es um die 2/3 Erlass Regelung zur Bewaehrung geht, kennen, und auch die dann ergehenden Auflagen,

doch durch den Artikel und den ungeschickten Antrag produziert er eine typische Fluchtgefahr wegen mangelnder Bindung zu Deutschland und enger Auslandsbeziehung.

Taeter Opfer Ausgleich kann zB. beim Strafvollstreckungskammerausschuss eine Rolle spielen,
oder ob noch weitere Verfahren anhaengig sind.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.137
Reaktion erhalten
1.341
Ort
Hamburg
Einem harmlosen Betrüger und seiner Familie diesen "letzten Wunsch" zu verwehren ist schlicht unmenschlich.
Ich finde nicht, dass der so harmlos erscheint:
Dazu zählt Steinbach auf: Handeltreiben mit und Einfuhr von Betäubungsmitteln, Kokain in nicht geringen Mengen, „mehr als ein Kilogramm“ in organisierter Struktur und insgesamt „90 Betrugstaten zum Nachteil von potentiellen Kreditnehmern, von denen sich der Verurteilte vorab zwei Prozent der versprochenen Darlehenssumme, Beträge zwischen 4000 und 25.000 Mark auf ein Auslandskonto überweisen ließ.“ Zudem habe der Verurteilte erst nach bundesweiter Fahndung – unter anderem waren seine Taten auch Thema bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY – in Untersuchungshaft genommen werden können. Nach der Entlassung aus dem Untersuchungsgefängnis habe er sich nach Thailand abgesetzt. Erst 2007 sei es gelungen, ihn aufgrund einer internationalen Fahndung in Thailand wieder festzunehmen, sagt der Jurist Steinbach.
 
andydendy

andydendy

Senior Member
Dabei seit
25.12.2003
Beiträge
2.746
Reaktion erhalten
0
Ort
Rellingen/Bangkok
und seine arme thaifrau hat von allen nix gewust:) somit ganz klar nein.
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.529
Reaktion erhalten
1.707
Ja, aber muss man das dem Kind unbedingt antun?
Vielleicht nicht. meine Aussage bezog sich eigentlich auch nur darauf, daß die Mutter nicht mehr in Deutschland verweilte. Also das sie keinen Aufenthaltstitel bekäme, daran hat es wohl nicht gelegen. Ein Aufenthalt in Deutschland hätte die Krankheit wahrscheinlich nicht verhindert, über Früherkennung und andere Therapiemöglichkeiten will ich gar nicht philosophieren, aber hätte nicht diese abstruse Situation und Zwangslage für ihn entstehen lassen.
Was seine eignung als Kindsvater zur Erziehung des Kindes anbetrifft, ist zu wenig Hintergrundwissen vorhanden. Damit würde sich ohnehin das Jugendamt, eventuell ein Vormundschaftsgericht befassen und den Hintergrund beleuchten aus welchen Antrieb er die Gesetzeswiedrigkeiten begangen hat. Das Kind würde nach dem Tod der Mutter sowiso nach Deutschland wieder zurück geführt, wenn sie nicht vorher gerichtlich schon einen Vormund bestellt hat. Der aber die Last der Versorgung und Ausbildung auf sich nehmen muß.
So wie ich den Bericht lese und er bezeichnet sie als "meine Tochter".
Das günstigste für den Steuerzahler, klingt hart aber ist so und wird meistens auch so entschieden, da Heimplätze rahr und teuer sind und noch ein leiblicher Verwanter, der sich aus eigenem Antrieb um das Kind kümmern will, wird es in seine Obhut übergeben. Geht auch manchmal schief, deshalb bedarf es besondere Begleitung durchs Jugendamt.
 
H

Hitori

Senior Member
Dabei seit
18.09.2010
Beiträge
595
Reaktion erhalten
0
Ich finde nicht, dass der so harmlos erscheint:

Dazu zählt Steinbach auf: Handeltreiben mit und Einfuhr von Betäubungsmitteln, Kokain in nicht geringen Mengen, „mehr als ein Kilogramm“ in organisierter Struktur und insgesamt „90 Betrugstaten zum Nachteil von potentiellen Kreditnehmern, von denen sich der Verurteilte vorab zwei Prozent der versprochenen Darlehenssumme, Beträge zwischen 4000 und 25.000 Mark auf ein Auslandskonto überweisen ließ.“ Zudem habe der Verurteilte erst nach bundesweiter Fahndung – unter anderem waren seine Taten auch Thema bei der Fernsehsendung Aktenzeichen XY – in Untersuchungshaft genommen werden können. Nach der Entlassung aus dem Untersuchungsgefängnis habe er sich nach Thailand abgesetzt. Erst 2007 sei es gelungen, ihn aufgrund einer internationalen Fahndung in Thailand wieder festzunehmen, sagt der Jurist Steinbach.
Es ist immer schwierig auf Grund eines Zeitungsartikels zu urteilen. Aber laut dieser Fakten war er schon zwei Mal auf Flucht und davon einmal nach LOS. Es dürften also berechtigte Bedenken an der Zuverlässigkeit dieses Mannes bestehen.
 
Samuirai

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.525
Reaktion erhalten
1.057
Zitat von Samuirai
Einem harmlosen Betrüger und seiner Familie diesen "letzten Wunsch" zu verwehren ist schlicht unmenschlich.

Ich finde nicht, dass der so harmlos erscheint: Dazu zählt Steinbach auf: Handeltreiben mit und Einfuhr von Betäubungsmitteln, Kokain in nicht geringen Mengen, „mehr als ein Kilogramm“ in organisierter Struktur und ......
Ich muß mich entschuldigen. Mit dem Hintergrund sieht meine Einstellung zu dem Herrn etwas anders aus. Er scheint doch etwas mehr krimminelle Energie in sich zu tragen als erträglich ist ... da kann mann schon nicht mehr von nem "Gutter" reden ...8-)
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Wer im organisierten Geschäft kein kleiner Fisch war, der hatte auch in der Vergangenheit im Knast hinreichende finanzielle Mittel um der Frau hinreichend Hilfe zukommen zu lassen.

Nun die letzten Monate seiner Strafzeit in Thailand zu verbringen lassen ist jenseits von Gut und Böse. Wenn es noch seine Frau ist, hätte er ja die Option, dass sie ein FZV zusammen mit dem Kind beantragt und die Frau dürfte dann adequat versorgt werden.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
10.399
Reaktion erhalten
5.060
Wenn er in Thailand verhaftet wurde, dann sitzt er todsicher in der nächsten Maschine zurück. Die böse schwarze Liste vergisst nie.
 
Thema:

Gericht lässt Mann nicht zu seiner sterbenden Frau nach Thailand

Gericht lässt Mann nicht zu seiner sterbenden Frau nach Thailand - Ähnliche Themen

  • Vor Gericht gehen...

    Vor Gericht gehen...: Hallo Ich hätte da mal die eine oder andere Frage bzgl. Gerichtsbarkeit in Thailand. Sind meine Informationen richtig, dass wenn ich (Expat in...
  • Name von diesem thailändischen Gericht?

    Name von diesem thailändischen Gericht?: Hey Leute :) Ich hoffe dieses Thema ist nicht fehl am Platz. In meinem letzten Thailand Urlaub habe ich ein super leckeres Gericht gegessen, das...
  • Datenspeicherung, Bewegungsprofile, BigBrother is watching you

    Datenspeicherung, Bewegungsprofile, BigBrother is watching you: bekanntlich speichern ja diverse Steuergeräte, Computer, etc. in modernen Autos Daten, z.T. sogar mit direkt-Online Speicherung beim...
  • Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften?

    Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften?: Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften wenn diese einen anderen Farang um Geld betrügen will?
  • Die neuen Gerichte für Touris

    Die neuen Gerichte für Touris: Courtroom at Suvarnabhumi opens | Bangkok Post: news Das ist schon der Zweite. Das erste wurde Anfang des Monats in Pattaya eroeffnet. Nächste...
  • Die neuen Gerichte für Touris - Ähnliche Themen

  • Vor Gericht gehen...

    Vor Gericht gehen...: Hallo Ich hätte da mal die eine oder andere Frage bzgl. Gerichtsbarkeit in Thailand. Sind meine Informationen richtig, dass wenn ich (Expat in...
  • Name von diesem thailändischen Gericht?

    Name von diesem thailändischen Gericht?: Hey Leute :) Ich hoffe dieses Thema ist nicht fehl am Platz. In meinem letzten Thailand Urlaub habe ich ein super leckeres Gericht gegessen, das...
  • Datenspeicherung, Bewegungsprofile, BigBrother is watching you

    Datenspeicherung, Bewegungsprofile, BigBrother is watching you: bekanntlich speichern ja diverse Steuergeräte, Computer, etc. in modernen Autos Daten, z.T. sogar mit direkt-Online Speicherung beim...
  • Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften?

    Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften?: Muss der Farang-Ehemann für die Thaifrau finanziell haften wenn diese einen anderen Farang um Geld betrügen will?
  • Die neuen Gerichte für Touris

    Die neuen Gerichte für Touris: Courtroom at Suvarnabhumi opens | Bangkok Post: news Das ist schon der Zweite. Das erste wurde Anfang des Monats in Pattaya eroeffnet. Nächste...
  • Oben