www.thailaendisch.de

freiberger`s Foddostrecke

Diskutiere freiberger`s Foddostrecke im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Gar so sehr altmodisch ist diese Technik gar nicht. Wasserwaagen sind was schönes, aber ab 3m nicht mehr zu handeln. Selbst auf Großbaustellen...
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.206
Reaktion erhalten
1.622
Hahaha, das kenne ich auch. Diese ausgefeilte Technik nennt man nivellieren!
Bei fortschreitender Bautätigkeit wirst Du den Wasserschlauch noch öfter sehen.
Ich habe ihnen dann aus einem hiesigen Baumarkt eine Wasserwaage mitgebracht.
Staunen war angesagt! Auch benutzen? Nein, das ist neu - brauchen wir nicht!
Gar so sehr altmodisch ist diese Technik gar nicht. Wasserwaagen sind was schönes, aber ab 3m nicht mehr zu handeln. Selbst auf Großbaustellen verwendet man heute auch bei uns noch gelegentlich die sogenannte Schlauchwaage, obwohl es seit einigen Jahren elektronische Geräte gibt, die leichter zu handhaben sind.

P.S.: Sorry, KKC war etwas schneller
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.381
Reaktion erhalten
10.230
Ort
Im Norden
So eine Schlauchwasserwaage ist schon ganz nützlich.
Wenn man zwei weiter auseinander stehende Objekte auf eine Höhe bringen möchte nützt Dir eine normale Wasserwaage eben nix.
genau, und ein Schlauch ist sowieso vorhanden, bei einer Aufschüttung mit +- 5-10cm und Grobplanum ist sowas ganz praktikabel
 
waanjai_2 R.I.P.

waanjai_2 R.I.P.

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
So eine Schlauchwasserwaage ist schon ganz nützlich.
Wenn man zwei weiter auseinander stehende Objekte auf eine Höhe bringen möchte nützt Dir eine normale Wasserwaage eben nix.
Wo wären wir bloß, hätten unsere Handwerker nicht unsere Schwellenländer.:)
 
freiberger

freiberger

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.174
Reaktion erhalten
3.896
während 2 Bierchen gegenüber dem Toplandhotel in Phitsanulok

IMG_9797.jpg
IMG_9814.jpg
IMG_9818.jpg
IMG_9829.jpg
IMG_9833.jpg
IMG_9844.jpg
IMG_9846.jpg
IMG_9862.jpg
IMG_9865.jpg
IMG_9871.jpg
IMG_9887.jpg
IMG_9896.jpg
IMG_9923.jpg
IMG_9939.jpg
IMG_9951.jpg
IMG_9974.jpg
IMG_9982.jpg
IMG_9989.jpg
IMG_9990.jpg
IMG_9991.jpg
IMG_9992.jpg
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.206
Reaktion erhalten
1.622
Man sollte als Farang sich nie vorschnell über thailändische Bau- und Handwerkstechniken lustig machen! Bei all den Dingen, die erst in den letzten Jahrzehnten Einzug in Thailand hielten, da gibt es noch Nachholbedarf (bestimmte Betonarbeiten und vor allem Strom mit FI-Erdungstechnik), aber auf anderen Gebieten beherrschen sie Techniken, die bei uns längst vergessen sind. Ich habe da 2 oder 3 Erlebnisse gehabt, wo ich nur staunen konnte.
 
freiberger

freiberger

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.174
Reaktion erhalten
3.896
mit der schlauchwaage habe ich noch gelernt.aber da musste man eben bissel aufpassen,dass das ding auch voll war.
und die drei experten hatten eben keine ahnung.die haben es geschafft,nach 5 meiner vorher eingeschlagenen pfähle ein gefälle von 40 cm rein zu bekommen.
dann hab ich das abbrechen lassen.für die wäre es gut gewesen,die hätten nur die hälfte bringen müssen.
die haben immer wieder nachgefüllt und wieder und wieder.
da war mir schon klar,wie das endet.einmal rum und die wären von 80 auf 0 gekommen beim ersten pfahl.

also wir haben damals mit sauberem wasser an dem einen ende gesaugt und das andere hing im wasserfass.
ich hatte zwar den apparat gezückt,in der erwartung,wie die das dreckige reisfeldwasser spucken,aber das wollten oder kannten sie wohl nicht.

2 tage später stand ich mit dem niv da und die haben blöd gekuckt,weil sie dachten,naja,da können wir auch schätzen.
 
freiberger

freiberger

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.174
Reaktion erhalten
3.896
Man sollte als Farang sich nie vorschnell über thailändische Bau- und Handwerkstechniken lustig machen! Bei all den Dingen, die erst in den letzten Jahrzehnten Einzug in Thailand hielten, da gibt es noch Nachholbedarf (bestimmte Betonarbeiten und vor allem Strom mit FI-Erdungstechnik), aber auf anderen Gebieten beherrschen sie Techniken, die bei uns längst vergessen sind. Ich habe da 2 oder 3 Erlebnisse gehabt, wo ich nur staunen konnte.

erzähl doch mal.:)
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
31.381
Reaktion erhalten
10.230
Ort
Im Norden
jup, bei uns ist die "Hand"werkskunst weitestgehend verlorengegangen, hier können die Leute mit Maschienen umgehen. Allerdings ist bei dem Ausbildungssystem in Thailand eine systematische Kenntnissvermittlung auch nicht gegeben.

Hier können die Leute mit Lasernivellierern umgehen, wissen aber nichts mehr über Schlauchwaagen
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.853
Reaktion erhalten
9.026
Ort
Essen/ Nong Prue
Gar so sehr altmodisch ist diese Technik gar nicht.
A.D. 2002 haben wir für eine Beschichtungsanlage für Pipelinerohre in Samsun, Türkei die fertig bestellte Halle für die Rollgänge mit einer Schlauchwaage kontrolliert. Das nur wegen fehlendem Nivelliergerät und ausgeführt von deutschen Schlossern.
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.206
Reaktion erhalten
1.622
erzähl doch mal.:)
Nur ein Beispiel (ca. 15 Jahre her): Wir waren gerade zu Besuch bei der Schwiegermutter, als folgendes passierte: Bruder der Schwiegermutter hat ein Feld mit Obstbäumen (Longan, oder wie die Dinger heißen). Immer wenn's zur Ernte geht schläft er über Nacht auf dem Feld, da ihm sonst die Ernte gestohlen wird. Dazu hat er eine kleine Holzhütte, die aber eines Tages zusammenkracht. Daher großer Familienrat. Hütte reparieren oder neu bauen?

Irgend jemand schlägt vor, doch gleich eine Ziegelhütte hinzubauen, hält länger und man kann dort auch etwas versperrt aufbewahren. Ok, wird beschlossen, Baubeginn soll der nächste Tag sein, Onkel schläft die eine Nacht noch in den Trümmern der Holzhütte.

Soweit, so gut. Jetzt muss man noch wissen, dass auf dem Feld kein Wasseranschluss vorhanden ist, kein Brunnen im Umkreis von 20 Gehminuten und natürlich auch kein Strom. Bei uns im DACH wäre das eine Angelegenheit, die wahrscheinlich eine Woche benötigt (Wassertank besorgen, anfüllen, Stromaggregat ausleihen, Betonmischer organisieren, etc.).

In Thailand beginnt die Arbeit so gegen 10Uhr, bei Sonnenuntergang ist der Bau fertig. Zunächst wurde Wasser organisiert, indem einfach ein Brunnen geschlagen wurde. Zugegebenermaßen ist die Bodenbeschaffenheit in Thailand eine andere als bei uns, da praktisch keine Steine (zumindest dort, wo sich das abspielte), aber es ging mit einer speziellen Schlag und Bohrtechnik rund 4m in die Tiefe, zwei dieser blauen Plastikrohre wurden in den Boden getrieben, unten eingeschlitzt und mit einem Holzpfropfen versehen. Die beiden oberen Enden wurden mit einem Rohr verbunden in das eine Handpumpe eingebaut wurde, und nach rund 2 Stunden Arbeit sprudelte genug Wasser. Ich hatte zuvor schon einmal bei einem Brunnenbau für meine Eltern zugesehen. Da werkten 5 bis 6 Leute eine Woche, bis Wasser kam (war allerdings ein gemauerter Brunnen). Bei den Thais hatte man den Eindruck, die machen den ganzen Tag nichts anderes, so rasch war das erledigt.

Während die eine Gruppe den Brunnen schlägt, kommt so alle 10min irgend jemand mit Moped, teilweise mit Anhänger vorbei und liefert Zementsäcke ab, Bauholz und Bausteine (keine echten Ziegeln, sondern diese grauen Hohlziegel, c. 50x25x10cm). Sand kommt mit einem Büffelkarren und wird auf eine notdürftig gerodete und eingeebnete Stelle geschüttet.

Dann wird der Beton angemischt (der als Mörtel verwendet wird). Das geschieht per Hand, indem man aus dem Sandhaufen einen Ring formt, in die Mitte werden die Zementsäcke ausgeleert und dann wird, noch trocken, das ganz mit Harken vermischt, erneut zu einem Ring geformt in dessen Mitte nun Wasser kommt, wieder gut durchmischen und nach kurzer Zeit hat man eine ganz brauchbare Mischung. Diese erste Mischung wird als kleines Fundament (nicht größer als ca. 3x2m) direkt auf den Boden aufgebracht und einigermaßen gerade abgezogen, alles Pi x Daumen.

Dann gibt es eine Pause von ca. 2h; In der Zeit ist das Fundament dank der hohen Temperaturen schon einigermaßen fest und die erste Schar der Ziegel wird aufgebracht. Als einzige Öffnung gibt es eine Tür, dazu wird die einigermaßen noch intakte Tür der alten Holzhütte verwendet, samt Rahmen, der gleich als ganzes mit eingemauert wird. Ein paar Lüftungsziegel (wie man sie von den Naßräumen am Land her kennt) werden als Belüftung eingebaut und gegen Abend ist das ganze hoch genug, dass mit Bambus und diversen alten Holzresten ein Rost direkt auf die oberste Ziegelschar gelegt und an dieser festgenagelt (!) wird (Dübeln Fehlanzeige, gibt ja auch keinen Strom für eine Bohrmaschine). Darauf kommen ein paar frisch gekaufte gewellte Dachplatten, und fertig ist das ganze.

Der Onkel erklärte mir dann übrigens noch, dass man ein wenig gepfuscht habe, weil es schnell gehen musste, denn genaugenommen hätte man an den 4 Ecken der Hütte zuerst je eine Betonsäule betonieren müssen, aber er habe im Nachbarort schon eine solche Hütte gesehen, wo es das auch nicht gab, und deshalb fand er es ganz ok. Er blieb übrigens auch gleich über Nacht dort um seine Ernte zu bewachen.

Die Hütte steht übrigens bis heute (zuletzt gesehen vor rund 4 Wochen), lediglich das Dach scheint ausgebessert worden zu sein.

Fazit: Kein Hi-tech-Bau, aber rasch und effizient errichtet und vor allem die Art und Weise wie der Brunnen geschlagen wurde war für mich sensationell.
 
R

rotbaer

Gast
Ich habe in Th schon sone und solche Handwerker erlebt.
Die eine Sorte ist kompetent, wissbegierig, erfahren und arbeitet umsichtig.
Diese Leute kommen auch mit sehr altertümlichen Techniken zum Ergebnis. Ich habe da auch schon tolle Sachen, z.B. auf dem Gebiet der Holzverarbeitung gesehen.
Die andere Sorte ist dumm wie fünf Meter Feldweg, kann nix, versteht keine Anweisung und macht alles so wie es dem eigenen krausen Ungeist entspringt. Das Problem ist das man vorher nicht weis welcher Kategorie der Mitarbeiter zugehört. In jedem Fall brauchen die Leute aber eine ausführlichere Betreuung als in D. Bei Dingen die dort nicht zum traditionellen Handwerk gehören wie Elektro und Sanitär muß man zwingend alles beaufsichtigen und kontrollieren.
 
G

gerhardveer

Gast
Das Wichtigste ist, dass man Einen dabei hat, der Top ist - der ist Bauleiter und schaut den anderen auf die Finger.Er sollte auch der deutlich Älteste sein wegen Respekt&so&Co - auf die Art haben wir vor 10 Jahren gebaut und es lief wie am Schnürchen...

Das war der Bauleiter - dem entging absolut nichts!

 
G

gerhardveer

Gast
Für menschliche Schweine in der Ex-Family kann ich den Bauleiter nicht verantwortlich machen...

Die Geschichte habe ich in meinen Hinterkopf verbannt und da soll sie auch möglichst bleiben - zumindest vorläufig. Noch kann ich nicht dafür garantieren, ein unbescholtener Mensch zu bleiben, wenn ich das Ganze geistig wieder belebe...

Das Problem, was mit solchen Geschichten in Foren passiert, kennst du ja sicher. Man schreibt sowas als Warnung für andere und was man tun kann, um trotzdem als weitgehender Gewinner raus zu kommen und dann sind ganz schnell die Jungs auf dem Plan, die alles besser wissen, einen mit Häme übergießen und kaputt ist der Thread. Das kostet viel Zeit und Nerven für nix - meine nicht kleine Forenerfahrung sagt mir, dass ich mir das nicht antun muss...
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.853
Reaktion erhalten
9.026
Ort
Essen/ Nong Prue
Für menschliche Schweine in der Ex-Family kann ich den Bauleiter nicht verantwortlich machen...

Die Geschichte habe ich in meinen Hinterkopf verbannt und da soll sie auch möglichst bleiben - zumindest vorläufig. Noch kann ich nicht dafür garantieren, ein unbescholtener Mensch zu bleiben, wenn ich das Ganze geistig wieder belebe...

Das Problem, was mit solchen Geschichten in Foren passiert, kennst du ja sicher. Man schreibt sowas als Warnung für andere und was man tun kann, um trotzdem als weitgehender Gewinner raus zu kommen und dann sind ganz schnell die Jungs auf dem Plan, die alles besser wissen, einen mit Häme übergießen und kaputt ist der Thread. Das kostet viel Zeit und Nerven für nix - meine nicht kleine Forenerfahrung sagt mir, dass ich mir das nicht antun muss...
Das akzeptiere ich, Gerhard.
Wobei ich immer der Auffassung war, dass du in der vorgerichtlichen Auseinandersetzung bisher der Verlierer warst.
 
G

gerhardveer

Gast
Es geht nicht nur um den Betrug mit dem Auto - das kann jedem passieren und da warte ich tatsächlich noch. Die Polizei verspricht mir alle paar Wochen, dass ich den Wagen bald wieder auf meinen Namen hätte - aber mehr bis jetzt auch nicht. Die Karre ist sicherheitshalber gut bei einem Freund in der Pampa versteckt, so dass sie zumindest nicht "verschwinden" kann...

Auch wenn ich dabei schon mehr rauslasse, als ich eigentlich will: Die "Hauptgeschichte" war, dass sich die gesamte Ex-Family nach dem Tod meiner Frau wie ein Hyänenrudel benommen hat und mir außer dem Motorrad und dem (ohnehin schon geklauten) Auto NICHTS lassen wollte. Das Haus hat der Drecksack von Sohn bekommen - es war vereinbart, dass es meiner Frau als Rente für die jahrelange Pflege meiner alten Mutter gehört und demnach mit ihrem Tod auch an ihren Sohn geht und daran habe ich mich gehalten (es gab allerdings nichts Schriftliches und wenn ich gewusst hätte, was für eine miese Nummer der ist, hätte ich mein Versprechen "vergessen").

Diesen "Hauptkrieg" habe ich mit Hilfe von Thai-Freunden aus dem RoiEt-Photoclub gewonnen - ich habe der Ex-Family die Bude komplett einschließlich Aircon und Wandfans ausgeräumt. Der Gesichtsverlust war total, als zwei HokLos vollgeladen durchs Dorf fuhren, nachdem vorher rumgetönt wurde, dass der Farang nichts bekommt... das hat unglaublich gut getan :)

Das Wichtigste ist - und das kann ich noch raus lassen - man muss Connections zu "besseren" Thaikreisen haben, alleine hätte ich wahrscheinlich alt ausgesehen. Dies als Rat an alle, die kein Thai lernen wollen und sich nur mit Farangs austauschen.....

Das Gute an der Sache: auch wenn es vielleicht etwas seltsam klingt - fast immer hat die größte Scheixxe auch eine gute Seite. Ich hatte eigentlich meiner verstorbenen Frau versprochen, immer für ihre Söhne da zu sein und das wäre ein "Ballast" gewesen, der auch mal teuer hätte werden können. Durch die erlebten Schweinereien bin ich die ganze Sippe endgültig los und brauche mich an nichts mehr gebunden zu fühlen. Dadurch war ein Neustart mit meiner jetzigen Lebensgefährtin und demnächst Frau völlig ohne Altlasten möglich und wir genießen das Leben in vollen Zügen. Wir sind dauernd auf Achse - alleine in den letzten drei Monaten zwei Touren à 4500km in den Norden und den Süden - ich fühle mich trotz des letzten ungelösten Kapitels frei wie schon lange nicht mehr und kann das ohne jedes schlechte Gewissen tun. Ein herrliches Gefühl...

Sehr viel OT jetzt, vielleicht muss man doch einen extra Thread machen - aber immer schön laaangsam :)
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
39.853
Reaktion erhalten
9.026
Ort
Essen/ Nong Prue
Das Wichtigste ist - und das kann ich noch raus lassen - man muss Connections zu "besseren" Thaikreisen haben, alleine hätte ich wahrscheinlich alt ausgesehen. Dies als Rat an alle, die kein Thai lernen wollen und sich nur mit Farangs austauschen.....
Ich denke das deine Worte erstens auf dich bezogen sind und zweitens es jeden von und treffen kann.
Danke für deine partiale Offenheit.
 
Chumpae

Chumpae

Moderator
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
12.088
Reaktion erhalten
5.924
Ort
Chumpae
nee,seine frau heisst ott(weiss nich,ob das so geschrieben wird.)
der fragt die: haben wir heute jemanden,den wir da rein schicken können?
nee,noch niemand da,musst neukaufen.
Oder besser:
haben wir jemanden,den wir da reinschicken können?
nee,das sind schon seit voriger woche 2 drin,du musst wohl neukaufen.ich kümmer mich derweil um 2 neue.

Hallo Freiberger- wie sagt man so schön: Die Ludolfs sind überall. Wenn ich so sehe, wie unser Nachbar schon seit x Jahren unter den ärmlichsten Bedingungen(Lehmfußboden etc.) immer noch als Kfz-Klempner eine für mich unter den Bedingungen tadellose Arbeit hinlegt und vorzugsweise weiße Autos klempnert-kann ich nur den Hut ziehen. Wahrscheinlich wirkt hier aber der zusätzlich täglich eingenommene LaoKhaow irgendwie als "Nivello"-Spachtelmasse.:gruebel::lachen:
 
freiberger

freiberger

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
6.174
Reaktion erhalten
3.896
also seine metallarbeiten sehen ja sauber aus.auch mit den primitivsten werkzeugen und den örtlichkeiten.
aber wenn ich sehe,wo der dann lackiert.... da sind die haare der herum rennenden hunde,der staub und die mücken für alle ewigkeiten gleich mit konserviert.
diese ganze bude - nich nur die "werkstatt" und das "lager",auch das ganze haus ist ein einziger dreckstall.
die lackieren da ab und an ihre moppedverkleidungen gleich neben der zum trocknen aufgehängten wäsche.jeder behälter,der da rumsteh, dient als mülleimer,wenn der voll ist,wird der nächste gefüllt.
wenn du in D da als beräumungsfirma tätig werden solltest in so ner hütte,würde das erheblichen zuschlag kosten.
 
Thema:

freiberger`s Foddostrecke

freiberger`s Foddostrecke - Ähnliche Themen

  • IVORYCOAST Casual s wear Hemden

    IVORYCOAST Casual s wear Hemden: Ich hab mich über die Jahre in thailändischen Kaufhäusern immer mit kurzärmligen Hemden ( große Brusttaschen) eingedeckt. Die meisten sind...
  • S E X ist wirklich gesund !

    S E X ist wirklich gesund !: Wird schon lange behauptet ,aber jetzt bestätigen es auch die Wissenschaftler. Denken wir nur an Hautkontakt und die Glückshormone. Erotische...
  • Beitrag gemeldet von freiberger

    Beitrag gemeldet von freiberger: freiberger hat einen Beitrag gemeldet. Grund: Beitrag: [D] Merkel muss weg ..... Forum: Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands Zuständige...
  • Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger

    Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger: Hallo Moderatorenteam, Hier die Worte des Mitglieds "Freiberger", dessen tatsächliche Beleidigungen NICHT zu einer Verwarnung führten, sondern...
  • Beitrag gemeldet von freiberger

    Beitrag gemeldet von freiberger: freiberger hat einen Beitrag gemeldet. Grund: Beitrag: Einzelfälle Forum: Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands Zuständige Moderatoren: Ban...
  • Beitrag gemeldet von freiberger - Ähnliche Themen

  • IVORYCOAST Casual s wear Hemden

    IVORYCOAST Casual s wear Hemden: Ich hab mich über die Jahre in thailändischen Kaufhäusern immer mit kurzärmligen Hemden ( große Brusttaschen) eingedeckt. Die meisten sind...
  • S E X ist wirklich gesund !

    S E X ist wirklich gesund !: Wird schon lange behauptet ,aber jetzt bestätigen es auch die Wissenschaftler. Denken wir nur an Hautkontakt und die Glückshormone. Erotische...
  • Beitrag gemeldet von freiberger

    Beitrag gemeldet von freiberger: freiberger hat einen Beitrag gemeldet. Grund: Beitrag: [D] Merkel muss weg ..... Forum: Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands Zuständige...
  • Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger

    Details zum Vorgang mit Mad Mac/Freiberger: Hallo Moderatorenteam, Hier die Worte des Mitglieds "Freiberger", dessen tatsächliche Beleidigungen NICHT zu einer Verwarnung führten, sondern...
  • Beitrag gemeldet von freiberger

    Beitrag gemeldet von freiberger: freiberger hat einen Beitrag gemeldet. Grund: Beitrag: Einzelfälle Forum: Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands Zuständige Moderatoren: Ban...
  • Oben