www.thailaendisch.de

Flugspecials 2021

Diskutiere Flugspecials 2021 im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Abgesehen davon, dass dein Judenvergleich an Schwachsinn kaum zu ueberbieten ist, entscheidest du nicht ob deine "Eigenverantwortlichkeit" eine...
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
39.825
Reaktion erhalten
3.722
Ort
Bangkok / Ban Krut
. Ich sehe mich nicht als Gefaehrder und denke ich gehe sehr (eigen)verantwortlich mit der Situation um.
Abgesehen davon, dass dein Judenvergleich an Schwachsinn kaum zu ueberbieten ist, entscheidest du nicht ob deine "Eigenverantwortlichkeit" eine Gefaehrdung darstellt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: UAL
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
9.977
Reaktion erhalten
2.021
Wie ist das mit den 72 Stunden? Gelten die bis zum einchecken am Flughafen oder bis zur Einreise in D?
Diese Frage habe ich mir für die umgekehrte Richtung auch schon gestellt.

Planung Dienstags morgens zum Testcenter. bis Mittwoch Mittag Ergebnis bekommen und Donnerstag Abend Abflug. Ankunft in Bangkok Freitag Abend Thaizeit. Da wären die 72 Stunden bei Ankunft überschritten.
Den Test erst am Mittwoch zu machen und Donnerstag Mittag das Ergebnis zu bekommen ist Arschknapp, da darf nichts schief gehen.
 
S

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
2.254
Reaktion erhalten
1.646
Abgesehen davon, dass dein Judenvergleich an Schwachsinn kaum zu ueberbieten ist, entscheidest du nicht ob deine "Eigenverantwortlichkeit" eine Gefaehrdung darstellt.
Ob nun in den 1930ern oder heute, politische Indoktrination ist was sie ist. Und aktuell hat man es geschafft mit eben dieser den Mainstream daruf einzuschwoern Ungeimpfte gesellschaftlich auszugrenzen und als unsolidarisches Pack einzuordnen. Wenn Du so willst Missmut und Hass zu schueren. War das vor 120 Jahren soviel anders?
Und ja, ich entscheide nicht darueber ob ich ein Gefaehrder bin, das macht unsere Politkaste und der gute, Buerger. Und dennoch sehe ich mich nicht als Gefaehrder. Um so trauriger das ich als Gefahr fuer Geimpfte, was im uebrigen jeder Logik widerspricht, behandelt werde.
Und nein, ich vergleiche nicht das Schicksal der Juden mit all den Konsequenzen, aber wohl spreche ich fuer mich sichtbare Paralellen an. Die siehst Du nicht wenn Du mal wieder selbstherrlich und selbstgerecht aus Deinem Fenster in BKK schaust.
 
S

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
2.254
Reaktion erhalten
1.646
Diese Frage habe ich mir für die umgekehrte Richtung auch schon gestellt.

Planung Dienstags morgens zum Testcenter. bis Mittwoch Mittag Ergebnis bekommen und Donnerstag Abend Abflug. Ankunft in Bangkok Freitag Abend Thaizeit. Da wären die 72 Stunden bei Ankunft überschritten.
Den Test erst am Mittwoch zu machen und Donnerstag Mittag das Ergebnis zu bekommen ist Arschknapp, da darf nichts schief gehen.
Ich habe einen Neufarang in der Nachbarschaft der naechste Woche fliegt. Habe Ihn erst gestern durch Zufall kennengelernt. Werde aber am Sonntag mal fragen wie er was wo gemacht hat. Man muss anscheinend auch die Einreise nach D beantragen. Ich werde hier weiter berichten und am Ende wenn ich alles zusammen hab nochmal komplett in Kurzfassung widergeben. Knapp wirds mit dem PCR und dem Inlandflug. Es gibt aktuell so wenige. Hier einen am Tag und den am morgen um 7. Muss ja auch mit dem PCR abgestimmt werden.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
9.977
Reaktion erhalten
2.021
Habe hier ein paar Infos von der Lufthansa Website; Lufthansa Travel Regulations (travel-regulations.com)

Düsseldorf nach Bangkok!
  1. Passengers entering Thailand must have a negative COVID-19 RT-PCR test result issued at most 72 hours before departure from the first embarkation point. The test result must be in English.
    • This does not apply to nationals of Thailand.
  2. Nationals of Thailand travelling under the Bangkok (BKK), Phuket (HKT) or Na Thon (Ko Samui (USM)) Sandbox programs, must have a negative COVID-19 RT-PCR test result issued at most 72 hours before departure from the first embarkation point. The test result must be in English.
  3. Passengers traveling under the Bangkok (BKK), Phuket (HKT) or Na Thon (Ko Samui (USM)) Sandbox programs :
    • must have a COVID-19 RT-PCR test result issued at most 72 hours before departure from the first embarkation point; and
    • are subject to a COVID-19 RT-PCR test upon arrival; and
    • must have a COVID-19 vaccination certificate showing that they were fully vaccinated at least 14 days before arrival. Vaccines accepted are: AstraZeneca (Vaxzevria), AZD1222 (SK Bioscience Co Ltd.), Covishield, Janssen, Moderna (Spikevax), Pfizer-BioNTech (Comirnaty), Sinopharm, Sinovac and Sputnik V.
    • This does not apply to passengers younger than 18 years traveling with their fully vaccinated parents.
  4. Passengers traveling under the Bangkok (BKK), Phuket (HKT) or Na Thon (Ko Samui (USM)) Sandbox programs must have:
    • proof of payment for Samui Extra+ and Safety and Health Administration (SHA+) accommodation for 7 days; and
    • proof of payment for COVID-19 tests in Bangkok (BKK), Phuket (HKT) or Na Thon (Ko Samui (USM)).



Samui nach Düsseldorf!
Lufthansa Travel Regulations (travel-regulations.com)

  1. Passengers must have:
    • a negative COVID-19 antigen test taken at most 48 hours before arrival; or
    • a negative COVID-19 PCR, RT-LAMP or TMA test taken at most 72 hours before arrival.
    The test result must be in English, French, German, Italian or Spanish.
    • This does not apply to passengers younger than 12 years.
    • This does not apply to passengers with a positive COVID-19 PCR, RT-LAMP or TMA test result issued at least 28 days and at most 6 months before arrival.
    • This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate if they in the past 10 days have not been in China (People's Rep.). The certificate must show that they were fully vaccinated at least 14 days before departure and must be in in English, French, German, Italian or Spanish. Vaccines accepted are AstraZeneca (Vaxzevria), Janssen, Moderna (Spikevax) and Pfizer-BioNTech (Comirnaty).
    • This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate if they in the past 10 days have not been in China (People's Rep.). The certificate must show that they received the first vaccine dose of AstraZeneca (Vaxzevria), Moderna (Spikevax) or Pfizer-BioNTech (Comirnaty) at least 14 days before departure, and must be in in English, French, German, Italian or Spanish. They must also have a COVID-19 recovery certificate issued at least 6 months before the first vaccine dose.
  2. Passengers could be subject to quarantine for 10 or 14 days. Details can be found at Current information for travelers (Coronavirus Entry Regulations)
    • This does not apply to passengers with a COVID-19 vaccination certificate if they in the past 10 days have not been in China (People's Rep.). The certificate must show that they were fully vaccinated at least 14 days before departure and must be in in English, French, German, Italian or Spanish. Vaccines accepted are AstraZeneca (Vaxzevria), Janssen, Moderna (Spikevax) and Pfizer-BioNTech (Comirnaty).
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.486
Reaktion erhalten
5.930
Ort
Leipzig
phbphb

phbphb

Senior Member
Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
2.621
Reaktion erhalten
940
Ort
Berlin
Nichts für Berufstätige ...............
Das nicht wirklich, aber (völlig losgelöst vom CO2-Hype) wenn ich mal in Rente bin (oder auch davor, im Moment kann ich mich nicht so lange loseisen, aber das heißt nicht, dass das nicht mal drin ist), reizt mich tatsächlich einerseits die Transib und andererseits auf nem Containerschiff mitfahren - am Besten mit durch den Panamakanal schippern 😊
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.486
Reaktion erhalten
5.930
Ort
Leipzig
Richtig. Als Ausnahme, vor dem Studium, danach, oder eben im Ruhestand.
Ein Sabbatjahr können vielleicht Lehrer machen oder Künstler.

Die überwiegende Mehrheit muß sich schon um 3 zusammenhängende Wochen Urlaub bemühen.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
9.977
Reaktion erhalten
2.021
phbphb

phbphb

Senior Member
Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
2.621
Reaktion erhalten
940
Ort
Berlin
Solche Artikel werden oft von digitalen Nomaden geschrieben, die ihr Geld mit oder zumindest auch auf Reisen verdienen.

Ich kenn aber auch einige ITler, die sich schon mal ein Sabbatical gönnen (an den monetären Rücklagen und dem problemlosen Wiedereinstieg soll's nicht scheitern) - oder eben (grad Softwareentwickler) ohnehin auch remote arbeiten können.

Die Arbeitswelt ändert sich. Zumindest für remote-Fähige.

Ich hatte aber gerade erst einen AG-Wechsel, wo es mir menschlich und thematisch sehr gut gefällt (war beim alten AG zwar im Kern auch so, aber da gab und gibt es massive strukturelle Probleme, leider von ganz "oben"), und bin jetzt in einem kleinen Bereich (in dem die Vertretungsregel gilt, also Urlaube abgestimmt werden müssen) in der heißen Projektphase (nach einer kleinen Verschnaufpause wieder enge Termintaktung, soweit die Lage erlaubt auch in Präsenz - wir hatten im Verlauf aber auch schon mal Leute zugeschalten aus Fuerteventura und Südafrika 😉 - und aus allen Ecken der Republik). Aber das kann sich ändern. Der Jobmarkt ist prächtig, d.h. ich kann mir meinen AG prinzipiell aussuchen. Aber meine neue Behörde und Ressort gefällt mir eigentlich ganz gut. Daher erst mal nicht auf Weltreise gehen sondern profilieren 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.486
Reaktion erhalten
5.930
Ort
Leipzig
Remotefähig?

Meinst Du Homeoffice?
Das hängt eher von den Möglichkeiten des Unternehmens ab.
Und online muß man ja auch nur arbeiten, oft noch länger.
 
Huanah

Huanah

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
764
Reaktion erhalten
105
Ort
Stuttgart / Korat
Ich arbeite demnächst wieder remote von Thailand aus, habe ich schon letztes Mal von Dez.-Apr. gemacht. Wir haben eine 1GB Glasfaser von 3BB - bis auf die zusätzliche Koordination wegen der Zeitverschiebung war da kein Unterschied zum Homeoffice/Office in D zu merken.
 
phbphb

phbphb

Senior Member
Dabei seit
16.11.2018
Beiträge
2.621
Reaktion erhalten
940
Ort
Berlin
Remotefähig?

Meinst Du Homeoffice?
Das hängt eher von den Möglichkeiten des Unternehmens ab.
Und online muß man ja auch nur arbeiten, oft noch länger.
Ja, das meine ich. Und natürlich muss man da auch arbeiten, mein (trauriger) Rekord beim alten AG war die 7-Tage-Woche zu je 11-13 Std., damals galt Vertrauensarbeitszeit um die Kolleg. mit Kinderpflege zu entlasten, naja und wir mussten 1200 Kollegen remote arbeitsfähig bringen und halten, und das unter erschwerten Bedingungen da für Behörden ganz andere Vorgaben gelten als für Unternehmen, na und marode / halbgar ist außerdem einiges, dazu seit Jahren ausgelaugte und im Vergleich zu "draußen" schlecht bezahlte Kolleg.... und dazu noch der Irrsinn von "oben" - und mich wollte man auch auspressen, aber formal nicht in die IT lassen, ziemlich plemplem, irre eben, hätte nicht mal mehr Cash gefordert, auch wegen der damaligen IT Leitung dort, deren Teil ich geworden wäre, die Viererbande 😊, mittlerweile alle woanders, war die Erste die ging. Damals (naja es war im März 2020) bin ich inhaltlich (richtig, hatte schon immer einen halben Fuß drin) in die IT eingestiegen. Vorher war ich Allrounder, naja, das bin ich auch heute noch 😁
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
5.034
Reaktion erhalten
1.017
Solche Artikel werden oft von digitalen Nomaden geschrieben, die ihr Geld mit oder zumindest auch auf Reisen verdienen.

Ich kenn aber auch einige ITler, die sich schon mal ein Sabbatical gönnen (an den monetären Rücklagen und dem problemlosen Wiedereinstieg soll's nicht scheitern) - oder eben (grad Softwareentwickler) ohnehin auch remote arbeiten können.

Die Arbeitswelt ändert sich. Zumindest für remote-Fähige.

Ich hatte aber gerade erst einen AG-Wechsel, wo es mir menschlich und thematisch sehr gut gefällt (war beim alten AG zwar im Kern auch so, aber da gab und gibt es massive strukturelle Probleme, leider von ganz "oben"), und bin jetzt in einem kleinen Bereich (in dem die Vertretungsregel gilt, also Urlaube abgestimmt werden müssen) in der heißen Projektphase (nach einer kleinen Verschnaufpause wieder enge Termintaktung, soweit die Lage erlaubt auch in Präsenz - wir hatten im Verlauf aber auch schon mal Leute zugeschalten aus Fuerteventura und Südafrika 😉 - und aus allen Ecken der Republik). Aber das kann sich ändern. Der Jobmarkt ist prächtig, d.h. ich kann mir meinen AG prinzipiell aussuchen. Aber meine neue Behörde und Ressort gefällt mir eigentlich ganz gut. Daher erst mal nicht auf Weltreise gehen sondern profilieren 😉
Corona hat bei sehr vielen Unternehmen die Kultur verändert. Waren früher noch Homeoffice oder Videokonferenzen was für Freaks oder Verpisser, ist es heute unabdingbar geworden. Früher ging das alles nicht und auf einmal praktiziert man es seit fast 2 Jahren ohne Probleme. Nach Corona wird es deshalb auch kein zurück mehr geben und das Thema Homeoffice gehört quasi zu einem guten Arbeitgeber. Wobei Homeoffice nicht gleich "ich sitze immer Zuhause" bedeutet. Es reicht vielen schon, dass HO flexibel und punktuell nutzen zu können.

Dann gibt es immer weniger Spezialisten auf dem Arbeitsmarkt und die großen Arbeitgeber beschäftigten zunehmend globales Personal. So kann jemand z.B. mit seinem Notebook die Verzollung in einem 24/7 Unternehmen machen und zeitgleich in Thailand auf der Terasse sitzen.

Einzig zwei Hürden sind in der Praxis zu nehmen. Der Job muss dafür geeignet sein und eine Zeitverschiebung darf keine Rolle spielen. Zudem muss der Hauptwohnsitz weiterhin, d.h. offiziell, in der Heimat sein, sonst ist man in Thailand beschäftigt. Bei Selbstständigen sieht das noch anders aus.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
5.034
Reaktion erhalten
1.017
Nicht zwingend - man ist auch immer noch in D steuerpflichtig.
Ich komme aus einer anderen Richtung. Wenn dein Hauptwohnsitz Thailand ist und du dort arbeitest, bist du dort auch Steuerpflichtig. Meines Wissens besteht zwischen Deutschland und Thailand kein Doppelbesteuerungsabkommen. Auch brauchts du für Thailand eigentlich eine Arbeitsgenehmigung.

Wenn du aber als "Touri" dort bist und Online arbeitest, bekommen sie das ja nicht wirklich mit. Auch wird man ja weiterhin seine Vergütung auf das heimische Konto bekommen usw. Mit Hauptwohnsitz in Thailand kannst du dich aber von der Sozialversicherung und Lohnsteuer in D befreien lassen. Könnte nur bitter werden, wenn die das in Thailand mal mitbekämen. Aber da kenne ich mich in Thailand nicht wirklich aus.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
5.034
Reaktion erhalten
1.017
Klar gibt es ein DBA zwischen D und TH und das ist da so geregelt.
Ah, OK. In den Regelungen ist aber die Besteuerung fast immer an den Hauptwohnsitz gekoppelt oder bei Grenzgängern im Land der Arbeitsleistung. Arbeitnehmerentsendung auf Zeit ist auch anders geregelt wie auf Dauer. Wie das in dem Fall ist, weiß ich nicht.

Nur Selbstständige, die mit Hauptwohnsitz in Thailand leben und dort auch arbeiten, müssten garantiert Steuern vor Ort zahlen.
 
Thema:

Flugspecials 2021

Flugspecials 2021 - Ähnliche Themen

  • Flugspecials 2020

    Flugspecials 2020: THAI 6-Monatsticket 2350,-- (statt um die 3700,--) Einzige Einschränkung, es muss 90 im Vorraus gebucht werden - und Kontingent ist dem Vernehmen...
  • Flugspecials 2020

    Flugspecials 2020: Schon etwas zu spät für Ostern 2020 8-) Flug 1MUC MIL 08:10 Samstag, 04 April Franz Josef Strauss (MUC), München Reisedauer: 1h...
  • Flugspecials 2019

    Flugspecials 2019: Ich glaube, wir sollten mal anfangen.
  • Flugspecials 2018

    Flugspecials 2018: Das Jahr 2017 ist ja fast gelaufen ,der Winter steht vor der Tür. Ich muss mich heute schon um einen Flug im März 2018 kümmern. Da mir ja jetzt...
  • Flugspecials 2017

    Flugspecials 2017: Frage an die Experten: Die Oman Air hat gerade so eine 50 % Jubilaeumsaktion ! Ich will mitte Maerz 2017 fuer 3 Wochen nach Thailand ab Muenchen...
  • Flugspecials 2017 - Ähnliche Themen

  • Flugspecials 2020

    Flugspecials 2020: THAI 6-Monatsticket 2350,-- (statt um die 3700,--) Einzige Einschränkung, es muss 90 im Vorraus gebucht werden - und Kontingent ist dem Vernehmen...
  • Flugspecials 2020

    Flugspecials 2020: Schon etwas zu spät für Ostern 2020 8-) Flug 1MUC MIL 08:10 Samstag, 04 April Franz Josef Strauss (MUC), München Reisedauer: 1h...
  • Flugspecials 2019

    Flugspecials 2019: Ich glaube, wir sollten mal anfangen.
  • Flugspecials 2018

    Flugspecials 2018: Das Jahr 2017 ist ja fast gelaufen ,der Winter steht vor der Tür. Ich muss mich heute schon um einen Flug im März 2018 kümmern. Da mir ja jetzt...
  • Flugspecials 2017

    Flugspecials 2017: Frage an die Experten: Die Oman Air hat gerade so eine 50 % Jubilaeumsaktion ! Ich will mitte Maerz 2017 fuer 3 Wochen nach Thailand ab Muenchen...
  • Oben