www.thailaendisch.de

Fett, fetter, Amerikaner.

Diskutiere Fett, fetter, Amerikaner. im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Seit ein paar Tagen mal wieder seit Ewigkeiten (das letzte Mal war wohl 1996) in den Staaten. Der Empfang durch die Immigration ist noch...
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
Seit ein paar Tagen mal wieder seit Ewigkeiten (das letzte Mal war wohl 1996) in den Staaten.
Der Empfang durch die Immigration ist noch unfreundlicher geworden.
Ich habe noch nie Beamte erlebt, die derart angewidert und arrogant mit Einreisenden umgegangen sind wie die US-Homeland-Officer.
Und ich kenne noch die DDR-Grenzkontrollen wenn man dort im Transit von und nach Westberlin durch die Zone musste.

Ich will nicht weiter in die Details gehen, aber an Ueberheblichkeit und in grosser Sicherheitsshow sind die Amis wohl kaum zu toppen.
Soweit so gut, wir sind dann von ATL Richtung Sueden und gestern in der Tampa Area angekommen.

Mein erster Eindruck nach sovielen Jahren ist, dass dieses Land aermer geworden scheint.
Bettelnde Weisse neben Restaurants und an den Kreuzungen waren frueher die absolute Ausnahme.
Auffaellig auch, dass die bei den vielen frueheren Besuchen so auffaellige Freundlichkeit fast vollstaendig geschwunden scheint.
Egal wo ich frueher war - und das sind bis auf 5 Staaten sonst alle anderen US-Staaten - wurde ich freundlich bedient, ebenso Fragen beantwortet.

Das groesste Problem was die Amis aber haben, duerfte die groesste Freude bei Osama ausloesen.
Die Amis fressen sich zu Tode.
Fette gab es auch schon frueher.
Aber nicht in dieser Zahl.
Und die XXL-Fetten sind nicht nur schwarz - auch wenn mir die immer noch die Mehrheit zu bilden scheinen.

Fett, fetter, Amerikaner.

In den Supermaerkten stehen Elektroautos zum Einkaufen bereit.
Viele Dicke sind kaum in der Lage ein paar Schritte zu gehen, Gehhilfen auch fuer junge Dicke nichts ungewoehnliches.
Da muessen also keine Atomwaffen von den Muselmannen geklaut werden, sie muessen einfach nur noch ein wenig Geduld haben.
Bald ist der Amerikaner sowieso bewegungsunfaehig.

Natuerlich gibt es auch immer noch die sehr schoenen Seiten der USA.
Scheinbar unendliche Weite, entspanntes Autofahren ausserhalb der Staedte, eine Vielzahl ein auslaendischen Restaurants, preiswertes Einkaufen.

Waren heute in Sued-Tampa bei einem Thai.
Som Tam, Curry und Yam Ruam Mit plus ein Bier haben gut geschmeckt (36,49 $).
Das Bier, naja, Coors Light reisst nicht viel.

Die naechsten Tage geht es an die Beaches.
Da ist dann Relaxen angesagt.
Hoffentlich gehen nicht zuviele Fette gleichzeitig ins Wasser und loesen einen Tsunami aus ;-)
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.114
Reaktion erhalten
269
Ort
Natakwan
es lief letztens eine reportage über die (fr)essgewohnheiten der amis. absolut erschreckend. ich weiss nicht mehr genau was so ein xxl menü an kalorien hatte...........jedensfalls mehr als ich vertragen könnte (schon allein die menge).
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.583
Reaktion erhalten
4.548
Ort
Bangkok / Ban Krut
Som Tam, Curry und Yam Ruam Mit plus ein Bier haben gut geschmeckt (36,49 $).
Das Bier, naja, Coors Light reisst nicht viel.
Krasser Preis! Ich war heut in Bangkok bei einem sehr guten Japaner in der Ekkamai und bezahlte umgerechnet 7 Euro fuer ein hervorragendes Thunfisch Saschimi mit Reis, 2 Tassen Misosuppe und ne grosse Pulle Singha.
 
W

woody

Gast
es lief letztens eine reportage über die (fr)essgewohnheiten der amis. absolut erschreckend. ich weiss nicht mehr genau was so ein xxl menü an kalorien hatte...........jedensfalls mehr als ich vertragen könnte (schon allein die menge).

Hast du inzwischen abgespeckt? Du warst doch auch ein XXLer.
 
wingman

wingman

Senior Member
Dabei seit
30.11.2004
Beiträge
14.114
Reaktion erhalten
269
Ort
Natakwan
bin ich immer noch. nur war und bin ich kein dauerkunde bei onkel mac oder burger king.
 
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
... kein dauerkunde bei onkel mac oder burger king.
Es reicht die Rabattkarte bei Pizza Hut oder Dominos Pizza.
Mir ging es aber auch nicht um Leute, die ein paar Kilo mehr haben als sie sollten, sondern um Leute, die in keinen Flugsitz mehr passen und wo die Sorge besteht, dass das zulaessige Gesamtgewicht des Fahrzeuges schon beim Einsteigen erreicht wird.

Ansonsten ist der Trend der Damen absolut vergleichbar auszusehen offentsichtlich ungebrochen.
Wenn man sich den verbliebenen Rest an Damen anschaut, dann scheinen die amerikanischen Ladies alle dem gleichen Schoenheitsidol nachzueifern.
Wenn die ehemaligen Twens dann Thirties oder gar Fourties werden, wirken viele wie rausgeputzte Puppen.

Die USA haben fuer mich die Faszination in vielerlei Hinsicht verloren.
Okay, ich war damals - als dort merhmals im Jahr war - ein paar Jahre juenger.
Aber wie wohltuend ist Thailand mit der anerzogenen Zurueckhaltung im Vergleich zum "Posing" der Amis.
Wieviel angenehmer das freundliche Laecheln der Thais ohne "Great!!!", "Yeah!!!" und "Wow!!!".

Keine Sorge, ich will niemanden die USA ausreden.
Es ist durchaus ein Land, dass man sich anschauen sollte und in dem man viel Spass haben kann.
Aber Suedostasien hat fuer mich einen ganz anderen, eigenen Charme.
Selbst wenn dort das Bier noch mieser schmeckt als hier, in 701 E.Fletcher Ave., Tampa, FL 33612.

Die Buccaneers haben gewonnen, die Cowboys sind leider auch dabei.
Das Miller Highlife ist auch ausgetrunken und im Nittaya nichts mehr los .....
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
20.157
Reaktion erhalten
4.357
Ort
Beach/Thailand
Die USA ist dermassen gross, underschiedlich und hat landschaftlich Highlights, die zu den weltweit Schönsten zählen. Ich würde das nicht so verallgemeinern. Mit dem Mietwagen unterwegs ab LA nach Utha, Colorado, Arizona würdest du gleich ganz andere Eindrücke gewinnen.

Klar, die Menschen in SEA lächeln freundlich und sind umgänglicher als im Westen. Dafür ist alles einfacher und schleissiger, unzuverlässiger, ungewiss. Mich stört das nicht besonders. Kann aber verstehen, daß es andere stört.
 
S

Samuianer

Gast
Australien ist es mit der Einwanderungsbehoerde (Sicherheit) aehnlich, haetten islamische Terroristen den Deutsche Bank Turm in Frankfurt plattgemacht waere auch in D. das Klima ganz sicher etwas anders....erinnere mich bei der Einreise in Berlin-TXL wie sich die Beamten mit 2 Thailaenderinnen die vor mir in der Schlange standen, befassten..."nett" war dasauch nicht und "Etiquette" fehlten denen auch, ist wohl so!

Sich "zu Tode fressen" ist wohl eine allgemeinen Zeiterscheinung des Konsumterrorzeitalters und des "Naschwarenangebotes", sogar HIER in Thailand bei Kindern wird das am meisten auffaellig.

Angebliche 0-Kalorien Cola mit Aspartan gesuesst, ein Mittel das beider Schweinmast nwendung findet... sagt eigentlich Alles, hinzu kommt das wohl NIE zuvor der Mensch so unzaehlig viele Dinge in sich hinein stopft die 0 Nahrungswerte, aber sehr hohe Brennwerte aufweisen!

Siehe Kartoffelchips, Suesswaren, Saefte, Getraenke, die sogenannten "Softdrinks"... Zucker, Zucker, Zucker und Weissmehle und Fette in den "Nahrungsmitteln"...... alles "leere Kalorien"... und viel zu wenig Bewegung "Reality-Show" guckende "Couchpotatokultur", die neue Dekadenz des Turbokapitalismus!

Das trifft global zu und lange nicht mehr spezifisch die USA!

Ich war im April in Indien.... im Maerz 2009 in D. die Zeiten aendern sich...





Zu sehr, sehr weit verbreiteten in 90 Laendern patentierten Aspartam (E951), "Equal" "NutraSweet®" etc. :
Das Problem mit Aspartam ist, dass es im menschlichen Körper wieder in seine Grundsubstanzen Asparaginsäure (40%), Phenylalanin (50%) sowie Methanol (10%) zerfällt:

Phenylalanin ist für Menschen, die unter der angeborenen Stoffwechselkrankheit Phenylketonurie (PKU) leiden, sehr gefährlich.

Im allgemeinen verursachen Nahrungsmittelzusätze keine Hirnschäden, Kopfschmerzen, der Multiplen Sklerose (MS) ähnliche Symptome, Epilepsie, Parkinson'sche Krankheit, Alzheimer, Stimmungswechsel, Hautwucherungen, Blindheit, Hirntumore, Umnachtung und Depressionen oder beschädigen das Kurzzeitgedächtnis oder die Intelligenz. Aspartam verursacht das und noch ca. 90 weitere, durch Langzeituntersuchungen bestätigte Symptome. Sie glauben es nicht? Lesen sie weiter!

Veröffentlicht von der Federal Drug and Food Administration (F.D.A), der amerikanischen Zulassungsbehörde für Lebensmittel und Medikamente:

Angstzustände, Arthritis, Asthma, Asthmatische Reaktionen, Unterleibsschmerzen, Probleme der Blutzuckerkontrolle (Hypoglykämie und Hyperglykämie), Gehirnkrebs (nachgewiesen), Atembeschwerden, Brennen der Augen und des Rachens, Schmerzen beim Urinieren, Hüftschmerzen, Chronischer Husten, Chronische Müdigkeit, Tod, Depressionen, Durchfall, Gedächtnisverlust, Müdigkeit, Extremer Durst oder Hunger, Durchblutungsstörungen, Haarausfall, Kopfschmerzen, Migräne, Herzrhythmusstörungen, Hoher Blutdruck, Impotenz und Sexualprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, Infektionskrankheiten, Kehlkopfentzündung, Schlafstörungen, Juckreiz und Hautbeschwerden, Schwellungen, Muskelkrämpfe, Schwindelanfälle, Zittern, Nervöse Beschwerden, Gelenkschmerzen, Übelkeit und Erbrechen, Atembeschwerden, Hörbeschwerden, Tinnitus, Menstruationsbeschwerden und Zyklusveränderungen, Gliederschmerzen und Beschwerden, Allergische Reaktionen, Panikzustände, Phobien, Sprachstörungen, Persönlichkeitsveränderungen, Schluckbeschwerden, Sehbeschwerden, Gewichtszunahme.
Quelle: http://www.nirakara.de/Aspartam.htm

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-aspartam-suessstoff.html
 
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
Die USA ist dermassen gross, underschiedlich und hat landschaftlich Highlights, die zu den weltweit Schönsten zählen. Ich würde das nicht so verallgemeinern. Mit dem Mietwagen unterwegs ab LA nach Utha, Colorado, Arizona würdest du gleich ganz andere Eindrücke gewinnen. ...
Hi Benni,
klar das alles immer nur eine Momentaufnahme ist.
Ich kenne auch die von Dir erwaehnten Staaten, die Landschaften sind in der Tat ein Traum.
Und ich sage auch nicht, dass es sich nicht lohnt hierher zu fahren.

Ich bin viele Jahre - oft mehrmals im Jahr - hierher gefahren.
Kreuz und quer, Tausende von Meilen und habe nie Probleme gehabt.
Selbst die Polizei hat mich damals - 3 mal bin ich wegen Speedings angehalten worden - augenzwinkernd und mit Hinweis darauf, dass dies ein ameriknischer Highway und keine "Autobahn" sei ohne Strafe weiterfahren lassen.

Ich wollte hier nur mal kurz festhalten, dass sich entweder das Land aendert, sich meine Einstellung zu dem Land geaendert hat.
Oder aber beides oder keines zutrifft.
Mal sehen wie es naechste Woche aussieht ;-)
 
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
... Angebliche 0-Kalorien Cola mit Aspartan gesuesst, ein Mittel das beider Schweinmast nwendung findet... sagt eigentlich Alles, ....
Interessant.
Und dabei steht bei den Amis auf jedem Lebensmittel alles moegliche.
Lesen die das auch und schauen mal nach was es bedeutet?
 
C

Chris67

Gast
Moin,

Ein jüngerer Arbeitskollege von mir erzählte die Geschichte wie er im Rahmen eines Austauschprogrammes einige Zeit in einer amerikanischen Familie verbrachte. Von dem vielen Fertigfutter angenervt wollte er seiner Gastfamilie mal was gutes tun und für sie kochen und einen frischen Salat zubereiten. Beim Einkaufen mit der Gastmutter sagte diese ihm dann, als er einen Kopf Salat in den Wagen legte, er solle doch lieber den fertig zerkleinerten aus der Kühltheke nehmen, da seien die Vitamine doch schon drin.

Ich glaube das sagt einiges...


Gruß, Chris :bye:
 
L

Leipziger

Gast
Leben und Sterben in XXL

Die Sargtischler Keith und Julane Davis haben sich darauf spezialisiert, containerähnliche Kisten aus Stahlblech zu schweißen, die Schwergewichte über 300 und bis zu 500 Kilo aufnehmen können. Statt der üblichen 61 Zentimeter sind die XXL-Erdmöbel bis zu 130 Zentimeter breit.



http://derstandard.at/3118814
 
C

Chris67

Gast
Das geht ja schon fast als Doppelbett durch! Sieht jedenfalls bequem aus :D
 
Uns Uwe

Uns Uwe

Senior Member
Dabei seit
23.05.2010
Beiträge
16.497
Reaktion erhalten
7.164
Ort
hamburg
Da kann man ja direkt die Schrankwand mit in die Grube nehmen ;-).
Mein Schwager war gerade in den Staaten. Er berichtete, dass es dort fast nur Müll zu essen gab.
 
A

antibes

Gast
Na so schlimm ist es dort auch nicht. Ich war schon in Florida Alligator essen was hat nicht schlecht geschmeckt und nicht dick macht. Ich sah sehr viele dicke Amerkaner in den Städten sowie Wohngebieten aber an der Miamibeach fast nur sportlich durchtrainierte Menschen. Die Mehrheit der US-Amerikaner empfand ich als unförmig. Da dieser Besuch schon über 12 Jahre zurück liegt, verwischen sich die Eindrücke. Aber inzwischen fällt mir auch die Fettleibigkeit vieler Deutscher auf, die anscheinend auch hier auf dem Vormarsch ist. :confused:
 
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
Ich habe frohe Kunde:
am Strand von Clearwater Beach habe ich heut morgen keinen einzigen XXXL-Ami gesehen.
Wir werden also mal schnell in irgendeine Plaza oder Mall fahren und nachschauen, ob dieser Hinweis im Nittaya die angesprochenen Amerikaner verschreckt hat.
Ich werde wieder berichten.

God Bless America.


Gemeint sind aber sicher nur die USA.
Und selbst da muss jetzt mehr gebetet werden.
Gestern sind wir erneut 2 mal angesprochen wurden.
1 mal wollte an einer Tankstelle von mir 1 Gallone bezahlt haben (Donation), ein anderer wollte 14 Dollar um die Rechnung fuer sein Motel bezahlen zu koennen.
An den Kreuzungen stehen Kriegsveteranen und Wohnungslose (laut Schild), die versuchen dort ein paar Dollar von den Wartenden zu bekommen.
Das passt so gar nicht zu Gottes eigener Nation.
Fuer mich.
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.474
Reaktion erhalten
3.273
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Solange das alles ohne einer nachdrücklichen Aufforderung mit einer 38 erfolgt ist das doch easy. Kann mich noch an eine Zeit erinnern, da haben die Autovermieter ihre Signatur von der Karre genommen, da diese in Miami als Aufforderung zum Ausrauben des Touristen interpretiert wurde.
Ganz schlecht wer vom Miami Airport sich in eines der Schwarzenviertel verfahren hatte. Derjenige hatte ganz schlechte Karten.
In dem Sinne noch viel Spaß und pass auf die Oma's in ihren Chevi's auf, die ohne zu schauen die Strasse kreuzen (so eine hätte uns mal bei der Fahrt nach Key West beinahe geschafft).
 
waanjai_2 R.I.P.

waanjai_2 R.I.P.

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.290
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
War zuletzt pai thiau in der Dairy der USA: Wisconsin.
Green Bay gehörte zum Pflichtprogramm, auch das 32 oz Porterhouse Steak in Brett Favre's Steakhouse Green Bay | Steakhouse Green Bay | Seafood Green Bay | Banquets Green Bay | Event Rooms Green Bay Klar, die Nähe zu Chicago, wo es die besten Steaks der Welt gibt.
auch wenn ich mir keins der Spiele der Green Bay Packers angeschaut habe.

Absolut irritierend die gut 1 l fassenden Plastik-Becher mit Käse-Dips. So ein Liter Käse-Dip wurde dann pro Abend vor dem Fernseher gefuttert. Das objektiv blöde ist ja: Die schmecken auch noch verdammt gut mit Chips. Deshalb verstehe ich auch, warum die Einheimischen süchtig werden. Und war dies nicht schon immer die beliebteste Kundenbindungs-Strategie in den USA? Wo die Raucher natürlich süchtig gemacht wurden, wo das fast food ebenfalls ständig an den Geschmack der Kunden angepaßt wurde, bis dass dann die Kunden sich abhängig fühlten.
Während des Besuchs habe ich Pfunde zugelegt. Da wohnen wollen? Nie.
 
strike

strike

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
35.016
Reaktion erhalten
8.913
Ort
Superior
... wenn ich mir keins der Spiele der Green Bay Packers angeschaut habe.
Haettest Du eh nie ein Ticket bekommen, wannjai.

@KKC
Die Rentner sind hier in der Tat die groesste Gefahr.

Nebenbei: die Staaten sind - auch als Selbstversorger - alles andere als preiswert.
Selbst wenn die Gallone aktuell immer noch "nur" 2,89 kostet.

3 Wochen USA und Du kannst 3 Monate Thailand finanzieren.
Und Thailand ist dann auch noch um einiges urspruenglicher.
 
Thema:

Fett, fetter, Amerikaner.

Fett, fetter, Amerikaner. - Ähnliche Themen

  • Fette Schießerei letzte Nacht im Bereich Ubon BIG C / Makro

    Fette Schießerei letzte Nacht im Bereich Ubon BIG C / Makro: ดวลเดือดหน้าร้านอาหารกึ่งผับ มีผู้เสียชีวิต-บาดเจ็บ จ.อุบลราชธานี กราดยิงอุบลฯ จับแล้ว 1 คน โฆษกรัฐบาลเผย นายกฯ...
  • Die fetten Jahre sind vorbei !

    Die fetten Jahre sind vorbei !: hat mir doch heute tatsächlich einer den Spiegel vors Gesicht gehalten. von Anonimus, aus Hartgeld.com -------- Die fetten Jahre sind vorbei...
  • Zurück zur Kinderarbeit - die fetten Jahre sind vorbei

    Zurück zur Kinderarbeit - die fetten Jahre sind vorbei: so kommt einem das Vorgehen von Triumph in Asien vor, die sich erstmal von gewerkschaftlichen Mitarbeitern durch Massenentlassungen trennen...
  • kursiv, unterstreichen, fett, durchgestrichen,......

    kursiv, unterstreichen, fett, durchgestrichen,......: beobachte seit ein paar tagen beim einsatz o.g. funktionen, auch bei anderen schreibern, der zuvor markierte text wird dann nochx vor den...
  • Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett

    Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett: VOX, Dienstag, heute, Magazin/Infomagazin 21:15 - 22:15 Uhr stern TV-Reportage Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett «...
  • Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett - Ähnliche Themen

  • Fette Schießerei letzte Nacht im Bereich Ubon BIG C / Makro

    Fette Schießerei letzte Nacht im Bereich Ubon BIG C / Makro: ดวลเดือดหน้าร้านอาหารกึ่งผับ มีผู้เสียชีวิต-บาดเจ็บ จ.อุบลราชธานี กราดยิงอุบลฯ จับแล้ว 1 คน โฆษกรัฐบาลเผย นายกฯ...
  • Die fetten Jahre sind vorbei !

    Die fetten Jahre sind vorbei !: hat mir doch heute tatsächlich einer den Spiegel vors Gesicht gehalten. von Anonimus, aus Hartgeld.com -------- Die fetten Jahre sind vorbei...
  • Zurück zur Kinderarbeit - die fetten Jahre sind vorbei

    Zurück zur Kinderarbeit - die fetten Jahre sind vorbei: so kommt einem das Vorgehen von Triumph in Asien vor, die sich erstmal von gewerkschaftlichen Mitarbeitern durch Massenentlassungen trennen...
  • kursiv, unterstreichen, fett, durchgestrichen,......

    kursiv, unterstreichen, fett, durchgestrichen,......: beobachte seit ein paar tagen beim einsatz o.g. funktionen, auch bei anderen schreibern, der zuvor markierte text wird dann nochx vor den...
  • Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett

    Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett: VOX, Dienstag, heute, Magazin/Infomagazin 21:15 - 22:15 Uhr stern TV-Reportage Schönheit unterm Messer Krieg gegen Falten und Fett «...
  • Oben