FC, BC, EC und andere Themen rund ums Fliegen

Diskutiere FC, BC, EC und andere Themen rund ums Fliegen im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; das ist auch möglich, dass es die erste Reihe in der Economy ist dann reicht der Behälter aber VERDÄCHTIG weit in den Sitzbereich hinein da Du...
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.083
Reaktion erhalten
1.446
Ort
Sued-Isaan
Wie du also darauf kommst? Wie üblich, weil du trotz Ahnungslosigkeit dir einfach irgendwas zusammenreimst.

Das ist die erste Reihe der Economy, nicht in Business Class.
Deswegen auch das Wortspiel flying coach=> flying cockroach.

Sieht man hier auch ganz deutlich in dem Video beim Schwenk durch die Kabine.
https://coconuts.co/bangkok/news/ro...llent-planes-response-flight-cockroach-video/
das ist auch möglich, dass es die erste Reihe in der Economy ist

dann reicht der Behälter aber VERDÄCHTIG weit in den Sitzbereich hinein

da Du es auf einem Video nochmal genaustens angeschaut hast, glaube ich es Dir ohne Widerrede

ich google ja nicht, also kannte ich das Video nicht

(erste Reihe . . . da wo ich niemals sitze, weil ich gar nicht in die Sitze passe)
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.116
Reaktion erhalten
1.333
Ort
Hamburg
"Das ist auch möglich", geht der Eiertanz schon wieder los? Was findest du verdächtig?

Das ist eindeutig die erste Reihe Eco, später im Video sieht man ein Sandwich beschriftet mit 31A, 31 ist die erste Reihe in den Thai Airways 777.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
18.654
Reaktion erhalten
3.854
Ort
Beach/Thailand
First Class catering SAS früher:




1950 sleeper cabin DC-6

so ähnlich schaut übrigens 2nd class sleeper A/C lower bed in den Zügen Thailands aus. Also minus Frühstück
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Ein erhebliches Risiko für die Branche liege zudem in einer stärkeren klima- und umweltpolitischen Regulierung. "Es ist kein politischer Selbstmord mehr zu sagen, dass Fliegen zu billig ist", sagt Heymann. "Auch Begriffe wie Flugscham sind ziemlich neu", sagt er in Bezug auf das von der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg

Flugscham, vielleicht sollte man sich grundsätzlich dafür schämen, dass man am Leben ist, Ressourcen verbraucht und CO2 erzeugt.
 
Charin

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.841
Reaktion erhalten
558
Ort
nähe Uttaradit
Ein erhebliches Risiko für die Branche liege zudem in einer stärkeren klima- und umweltpolitischen Regulierung. "Es ist kein politischer Selbstmord mehr zu sagen, dass Fliegen zu billig ist", sagt Heymann. "Auch Begriffe wie Flugscham sind ziemlich neu", sagt er in Bezug auf das von der schwedischen Umweltaktivistin Greta Thunberg

Flugscham, vielleicht sollte man sich grundsätzlich dafür schämen, dass man am Leben ist, Ressourcen verbraucht und CO2 erzeugt.
Methan nicht vergessen....Methaaan..CH48-)..viel schlimmer als CO2...
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
Flugscham, vielleicht sollte man sich grundsätzlich dafür schämen, dass man am Leben ist, Ressourcen verbraucht und CO2 erzeugt.
Voellig belangloser Artikel.

Die EU wird kaum in Eigenregie die "klima- und umweltpolitische Regulierung" durchfuehren. Werden die Tickets in Europa teurer, dann wird nicht nur in Europa weniger geflogen, sondern die Leute fliegen dann auf Langstrecke eben mit Turkish Airlines, Etihad, Emirates etc. Dadurch wuerden die sowieso schon ziemlich maroden europaeischen Staatsairlines gleich doppelt getroffen.

Man braeuchte also ein globales Uebereinkommen. Aber das wird es garantiert nicht geben, denn die Airlines im mittleren Osten leben davon, dass sie den Sprit zu Hause fast kostenlos bekommen.

Es bleibt also alles so wie es ist. Vielleicht etwas Kosmetik, und ein paar zusaetzliche Gebuehren damit man beim Fliegen weiter ein sauberes Gewissen hat.

Der Trend zum Urlaubsflug wird weiter gehen, auch und gerade bei der Generation Greta.
 
clavigo

clavigo

Senior Member
Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
6.953
Reaktion erhalten
987
Ort
NRW/BKK
Ach Charin, wir reden hier übers Fliegen! Ein höherer Methanaustoß beim Flug käme nur zustande wenn du 12 Stunden permanent furzen würdest - oder in Indien Kühe per Plane befördert werden.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Es bleibt also alles so wie es ist. Vielleicht etwas Kosmetik, und ein paar zusaetzliche Gebuehren damit man beim Fliegen weiter ein sauberes Gewissen hat.
Könnte man nicht als erstes Flüge innerhalb der EU besteuern, oder hätte das auch Nachteile für bestimmte Fluggesellschaften? Damit könnte man vielleicht Wettbewerbsnachteile der anderen Verkehrsmittel, wie z.B. Bahn mildern.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Dachte das wäre schon der Fall?!

Ein Bekannter von mir fliegt mit seiner Frau von Frankfurt über Mailand und Zürich nach BKK, weil durch diese Variante das Firstclassticket deutlich billiger ist als ein BC-Ticket von Frankfurt aus nonstop.

Sicher gut für die Umwelt, wenn durch solche krass unterschiedlichen Preise derartige Umwege provoziert werden.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Ein Bekannter von mir fliegt mit seiner Frau von Frankfurt über Mailand und Zürich nach BKK, weil durch diese Variante das Firstclassticket deutlich billiger ist als ein BC-Ticket von Frankfurt aus nonstop.

Sicher gut für die Umwelt, wenn durch solche krass unterschiedlichen Preise derartige Umwege provoziert werden.
diese deutsche Steuer beträgt bei Langstrecke 41
Wer von Fra über Mailand und Zürich nach Bangkok First Class fliegt statt direkt von Fra nach BKK um 41€ Steuer zu sparen, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

Bei einer EU-weiten Kerosinsteuer würde man den tatsächlichen Verbrauch besteuern und könnte kaum noch für 30€ von Berlin nach Mallorca fliegen.
Wo habe ich das gelesen, dass eine Taxifahrt von Tegel nach Schönefeld teurer ist als ein günstiger Flug von Tegel nach XYZ und von XYZ zurück nach Schönefeld. Eine einheitliche Kerosinsteuer für Flüge innerhalb der EU würde kein Land oder Fluggesellschaft benachteiligen.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
diese deutsche Steuer beträgt bei Langstrecke 41
Wer von Fra über Mailand und Zürich nach Bangkok First Class fliegt statt direkt von Fra nach BKK um 41€ Steuer zu sparen, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.

Bei einer EU-weiten Kerosinsteuer würde man den tatsächlichen Verbrauch besteuern und könnte kaum noch für 30€ von Berlin nach Mallorca fliegen.
Wo habe ich das gelesen, dass eine Taxifahrt von Tegel nach Schönefeld teurer ist als ein günstiger Flug von Tegel nach XYZ und von XYZ zurück nach Schönefeld. Eine einheitliche Kerosinsteuer für Flüge innerhalb der EU würde kein Land oder Fluggesellschaft benachteiligen.
Deine Lebenserfahrung beruht offenbar nur auf dem was ein Web-Link gerade hergibt.

Es gibt noch andere Preistreibende Faktoren in D bzw. in Frankfurt. Diese eine Steuer war nur ein Beispiel.

Der Bekannte zahlt für sein First-Ticket pro Person etwas über 2000,-- Euro.
Von Frankfurt nach BKK mit Thai-Air zahlst Du für ein BC Ticket schon um die 3500,-- Euro und für ein First-Ticket > 5000,-- Euro.

Fliege selbst nur von Frankfurt aus. Dem Vernehmen nach sind Flüge von Zürich, Paris, Shiphol, Mailand etc. deutlich billiger.

Was die innereuropäischen Preise betrifft, kann ich nicht mitreden, weil ich innereuropäisch nicht fliege.
Deinen Texten nach fliegst du ja auch eher nach Thailand.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Fliege selbst nur von Frankfurt aus. Dem Vernehmen nach sind Flüge von Zürich, Paris, Shiphol, Mailand etc. deutlich billiger.
Du konstruierst einen Zusammenhang zwischen Flugsteuer in Deutschland und First Class Ticketpreisen und versuchst die Flugsteuer für längere Flugrouten verantwortlich zu machen.

Dass Flugpreise strategische Komponenten beinhalten ist sicherlich bekannt, und hat nichts mit der Flugsteuer in Deutschland zu tun.
Dass ein Flug mit einem zusätzlichem Segment teilweise billiger wird geht am Verursacherprinzip für Umweltschäden auch komplett vorbei.
Aber eine Kerosinsteuer für Flüge innerhalb der EU würde auch hier dazu führen, dass Preise mehr am Verbrauch orientiert wären und weniger an der Preisstrategie der Fluggesellschaften.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.389
Reaktion erhalten
1.825
Du konstruierst einen Zusammenhang zwischen Flugsteuer in Deutschland und First Class Ticketpreisen und versuchst die Flugsteuer für längere Flugrouten verantwortlich zu machen.

Dass Flugpreise strategische Komponenten beinhalten ist sicherlich bekannt, und hat nichts mit der Flugsteuer in Deutschland zu tun.
Dass ein Flug mit einem zusätzlichem Segment teilweise billiger wird geht am Verursacherprinzip für Umweltschäden auch komplett vorbei.
Aber eine Kerosinsteuer für Flüge innerhalb der EU würde auch hier dazu führen, dass Preise mehr am Verbrauch orientiert wären und weniger an der Preisstrategie der Fluggesellschaften.
Wir zahlen in D die höchsten Preise - nicht nur für Flugtickets. Welche Steuern und Abgaben da im Detail mit verantwortlich sind, muss ich dabei gar nicht wissen.

Bezüglich der innereuropäischen Flüge könnte ich mich ganz nach Art der linken Grüninnen entspannt zurücklehnen und jede Preiserhöhung befürworten

- weil es mich nicht betrifft. Dir geht es vermutlich ebenso, deshalb dein vehementer Einsatz.

Doch dann kommt gleich die nächste linke Grünin um die Ecke, die keine Fernreisen unternimmt und meint, die Langstrecken müsste man noch deutlich höher belasten.
Die besseren Argumente hätte sie auf ihrer Seite, denn ein Flugzeug verbraucht pro Einheit Wegstrecke umso mehr, je weiter es am Stück fliegt.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
Könnte man nicht als erstes Flüge innerhalb der EU besteuern, oder hätte das auch Nachteile für bestimmte Fluggesellschaften? Damit könnte man vielleicht Wettbewerbsnachteile der anderen Verkehrsmittel, wie z.B. Bahn mildern.
Koennte man.

Dann wuerde zum Beispiel der Nonstop-Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Athen besteuert, der Umsteigeflug mit Turkish Airlines ueber Istanbul nach Athen, oder mit Air Serbia ueber Belgrad nach Athen dagegen nicht.

Ergebnis: Griechenlandurlauber, die auf den Preis achten, wuerden nicht mehr direkt, sondern mit Umsteigen fliegen. Es wuerde also in der Summe mehr geflogen und mehr CO² produziert statt weniger. Dazu kaeme ein erheblicher Wettbewerbsnachteil fuer EU-Airlines.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Dann wuerde zum Beispiel der Nonstop-Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Athen besteuert, der Umsteigeflug mit Turkish Airlines ueber Istanbul nach Athen, oder mit Air Serbia ueber Belgrad nach Athen dagegen nicht.
Die meisten Deutschen fliegen in Griechenland non-stop auf die Inseln, also nach nach Kreta, Rhodos usw. Die würden kaum über Belgrad / Istanbul fliegen um vielleicht 50€ zu sparen. Aber es hat immer je nach Flugroute ein Land ein Vorteil weil es Verkehrsgünstig liegt. Kaum jemand fliegt über Istanbul oder mit den Arabern in die USA aber nach Asien viele.

Aber ja, es gibt bestimmt einige Preis sensitive, die das machen würden, genau wie manche nach Amsterdam fahren um der deutschen Flugsteuer zu entgehen oder in Luxemburg tanken. In erster Linie geht es aber darum alternative Verkehrsmittel nicht gegenüber dem Flug zu benachteiligen. Wer Berlin - Köln fliegen statt Bahnfahren will, kann es machen, müsste aber zukünftig, vielleicht 30, 40 € mehr bezahlen als jetzt.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
Wer von Fra über Mailand und Zürich nach Bangkok First Class fliegt statt direkt von Fra nach BKK um 41€ Steuer zu sparen, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
Wegen den paar Euro Steuern macht man sicher keinen Umweg. Die stark unterschiedlichen Preise fuer unterschiedliche Abflugsorte beruhen aber nicht auf Steuern, sondern auf der Preispolitik der Airlines, die Umsteigeverbindungen gerne guenstig anbieten als Non-stop Verbindungen.

Aktuelles Beispiel: Lufthansa Business Class Special ab Paris nach Bangkok. Das Ziel ist es, Franzosen dazu zu bringen, mit Lufthansa zu fliegen statt mit Air France oder Emirates.

https://insideflyer.de/guenstige-lufthansa-business-class-fluege-nach-bangkok-3/

Air France macht das gleiche. Bei denen sind Fluege mit Abflugsort Deutschland ueber Paris nach Bangkok billiger, als direkt CDG-BKK zu fliegen.

Ergebnis: Die Leute fliegen unnoetig durch die Gegend, weil sie durch die Preispolitik der Airlines dazu verleitet werden.

Da koennte eine EU-weite Regulierung durchaus sinnvoll und effektiv sein. Man braeuchte nur die Praxis der Fluglinien, dass das Ticket verfaellt oder umgebucht werden muss wenn ein Segment nicht geflogen wird, fuer illegal zu erklaeren. Dann waere mit dieser Art von Preisdumping Schluss.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
Die meisten Deutschen fliegen in Griechenland non-stop auf die Inseln, also nach nach Kreta, Rhodos usw. Die würden kaum über Belgrad / Istanbul fliegen um vielleicht 50€ zu sparen.
Geht es darum Fliegen so teuer zu machen dass weniger geflogen wird, oder geht es darum ein paar Euro an Steuern zusaetzlich einzunehmen?

Wegen 50 Euro mehr oder weniger verzichtet niemand auf eine Flugreise, und nur wenige nehmen dafuer einen Umweg in Kauf.

Wenn tatsaechlich weniger geflogen werden soll, dann muessten sich die Flugpreise mindestens verdoppeln. Dann wuerde Fliegen wieder das Luxusgut, das es frueher einmal war, mit gravierenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen. Willst du das?
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
5.099
Reaktion erhalten
687
Ort
Hausen
Wenn tatsaechlich weniger geflogen werden soll, dann muessten sich die Flugpreise mindestens verdoppeln. Dann wuerde Fliegen wieder das Luxusgut, das es frueher einmal war, mit gravierenden sozialen und wirtschaftlichen Folgen. Willst du das?
Da wo sinnvolle umweltfreundliche Alternativen zur Verfügung stehen - ja.
Laut „Fridays For Future“ würde es ausreichen, wenn
Ein Flug von Berlin zum Flughafen Köln/Bonn: 0,21 Tonnen, Mehrpreis: 37,80 Euro
mehr kosten würde. Es geht also nicht um eine zwanghafte Verteuerung, damit niemand fliegt, sondern nur um eine Verteuerung um die Umweltauswirkung zu kompensieren. Wenn man für die Zusatzeinnahmen wo anders was für die Umwelt macht und auch noch ein paar Reisende auf dieser Strecke zum Zugfahren bringt, ist nichts dagegen zu sagen.
 
F

ffm

Senior Member
Dabei seit
06.08.2005
Beiträge
4.844
Reaktion erhalten
1.111
Ort
Bangkok
Es geht also nicht um eine zwanghafte Verteuerung, damit niemand fliegt, sondern nur um eine Verteuerung um die Umweltauswirkung zu kompensieren. Wenn man für die Zusatzeinnahmen wo anders was für die Umwelt macht und auch noch ein paar Reisende auf dieser Strecke zum Zugfahren bringt, ist nichts dagegen zu sagen.
Innerdeutsche Fluege, bei denen es diese sinnvollen umweltfreundlicheren Alternativen gibt, haben leider nur einen sehr geringen Anteil am weltweiten CO²-Ausstoss durch den Flugverkehr.

WELT-Artikel schrieb:
Ein Flug von Berlin nach Auckland, Neuseeland, mit Zwischenstopp in Katar: 11,65 Tonnen, Mehrpreis: 2097 Euro
Ein Flug von Berlin nach Mallorca: 0,96 Tonnen, Mehrpreis: 172,80 Euro
Bei Thailand-Fluegen wuerde das zu Mehrkosten von rund 1.500 Euro fuehren. Also 2.000 Euro statt bisher 500 Euro fuer ein billiges Eco-Ticket.

Das waere wohl tatsaechlich eine wirksame Methode den Flugverkehr auf Mittel- und Langstrecken drastisch zu reduzieren, und wuerde fuer Gering- und Durchschnittsverdiener quasi ein Langstrecken-Flugverbot bedeuten. Und es waere wohl auch der Sargnagel fuer die meisten europaeischen Fluglinien.

Kann man so machen. Hilft dem Klima zwar immer noch wenig weil vom Rest der Welt kaum jemand mit macht, aber wenigstens reduzieren wir unseren eigenen Lebensstandard drastisch, und koennen dann mit gutem Gewissen dabei zuschauen wie andere das Klima zerstoeren.
 
Thema:

FC, BC, EC und andere Themen rund ums Fliegen

FC, BC, EC und andere Themen rund ums Fliegen - Ähnliche Themen

  • Diskussion "Es war einmal ..." technische Themen

    Diskussion "Es war einmal ..." technische Themen: ärgerlich finde ich, wenn die Leute anfangen, alte Bilder zu bearbeiten, um mehr rauszuholen. in dem Bild ist der Fehler schon draussen, der...
  • 1 Threat, 2 Themen - bitte trennen

    1 Threat, 2 Themen - bitte trennen: http://www.nittaya.de/politik-und-wirtschaft-29/wechselkurs-erstmals-wieder-ueber-40-thb-pro-euro-50177/index24.html Würde ein MOD bitte die...
  • Member Information 12.10.2015 - Moderationsteam // Themen

    Member Information 12.10.2015 - Moderationsteam // Themen: Liebe Nutzer des Nittaya.de, wir möchten euch über folgende Änderung bzw. Entscheidung informieren. 1. Moderationsteam Da zwei Mitglieder des...
  • Politische Themen im Forum zulassen oder nicht?

    Politische Themen im Forum zulassen oder nicht?: Vorwort Zunächst einmal ist die Entscheidung, wie wir mit politischen Themen umgehen wollen, nicht ganz einfach für mich, da ich mehr als nur...
  • Löschen von Themen

    Löschen von Themen: @Moderatoren, nunmehr ist es wohl an der Zeit, auch mein letztes Thema zu löschen: http://www.nittaya.de/test-board-10/bildtest-4577/ Bei ca...
  • Löschen von Themen - Ähnliche Themen

  • Diskussion "Es war einmal ..." technische Themen

    Diskussion "Es war einmal ..." technische Themen: ärgerlich finde ich, wenn die Leute anfangen, alte Bilder zu bearbeiten, um mehr rauszuholen. in dem Bild ist der Fehler schon draussen, der...
  • 1 Threat, 2 Themen - bitte trennen

    1 Threat, 2 Themen - bitte trennen: http://www.nittaya.de/politik-und-wirtschaft-29/wechselkurs-erstmals-wieder-ueber-40-thb-pro-euro-50177/index24.html Würde ein MOD bitte die...
  • Member Information 12.10.2015 - Moderationsteam // Themen

    Member Information 12.10.2015 - Moderationsteam // Themen: Liebe Nutzer des Nittaya.de, wir möchten euch über folgende Änderung bzw. Entscheidung informieren. 1. Moderationsteam Da zwei Mitglieder des...
  • Politische Themen im Forum zulassen oder nicht?

    Politische Themen im Forum zulassen oder nicht?: Vorwort Zunächst einmal ist die Entscheidung, wie wir mit politischen Themen umgehen wollen, nicht ganz einfach für mich, da ich mehr als nur...
  • Löschen von Themen

    Löschen von Themen: @Moderatoren, nunmehr ist es wohl an der Zeit, auch mein letztes Thema zu löschen: http://www.nittaya.de/test-board-10/bildtest-4577/ Bei ca...
  • Oben