www.thailaendisch.de

"Farang"-Gespräche

Diskutiere "Farang"-Gespräche im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo zusammen, gehöre sicher noch zu den unerfahrenen unter euch, daher würde mich euer Rat bzw. eure Meinung interessieren. Man hört und liest...
L

LiamLiam

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
24
Reaktion erhalten
0
Hallo zusammen,
gehöre sicher noch zu den unerfahrenen unter euch, daher würde mich euer Rat bzw. eure Meinung interessieren.
Man hört und liest ja vieles und man sagt immer, meine Frau ist anders als alle anderen. Trotzdem sollte man die Augen und Ohren offen halten, was ich auch mache.
Meine Situation ist folgende: Wir wollen im nächsten Monat heiraten und warten derzeit auf die Erteilung des nötigen Visums. Wir tefeonieren ständig, so dass man eigentlich immer weiß, was der andere macht. Sie weiß, dass ich sehr misstrauig bin und sagt bzw. zeigt mir auch alles. Selbst Nachrichten, die sie über den Tag bekommt. Mein Problem ist, dass mich ständig ein unwohles Gefühl begleitet. Ein Gefühl das es da etwas gibt, was ich nicht weiß und nicht wissen soll. Aber im Grunde gibt es nichts, was mir Grund zum misstrauen geben könnte.
Komisch finde ich allerdings eine Tatsache ... ich bekomme ja viele Gespräche ihrer Familie mit. Dabei fällt mir auf, dass fast den ganzen Tag in den Gesprächen das Wort "Farang" fällt. Wo ich mir dann die Frage stelle, was gibt es denn den ganzen Tag über "Farangs" zu reden? Zumal die Familie in ländlichen wohnt, wo sich sicher kein Farang hin verirrt.
Wenn ich sie darauf anspreche heißt es entweder, dass niemand über "Farang" spricht oder mir werden harmlose Dinge genannt, wie z.B. eine Frau aus der Stadt ist mit einem "Farang" zusammen und hat jetzt einen Shop wo sie Kleidung verkauft.
Da ist aber auch die Frage ... was hat der "Farang" dann damit zu tun, wenn über ihren Shop gesprochen wird?
Dann würde es um die Schwester ihres Vater in manchen Gesprächen gehen. Sie war auch mit einem "Farang" zusammen, jetzt aber nicht mehr usw. Also entweder würde ich nicht richtig hören oder es ginge um genannte Dinge. Mein Gehör würde ich eigentlich als gut empfinden und Wörter die wie "Farang" klingen, sind mir bisher nicht unter gekommen.
Ich finde die Vielzahl solcher Gespräche merkwürdig. Wie ist das bei euch? Habt ihr Meinungen oder Erfahrungen dazu? Die Herrschaften, die bereits in Thailand leben, bekommen ja sicher auch so einiges mit?
Was könnte hinter den Gesprächen stecken? Wenn ich ehrlich bin, glaube ich noch nicht einmal, dass meine Freundin damit was zu tun hat, aber irgendwie macht es den Anschein, als würde da irgendwas laufen? Bspw. über ihre Schwester oder eine der beiden Nichten. Aber außer ihr, ist sonst niemand der englischen Sprache mächtig, was also mit "Farangs" reden?
In dem Zusammenhang wäre vielleicht noch erwähnenswert, dass sie mich 2x in der Vergangenheit auch schon nach Wechselkursen von GBP gefragt hat und auch England ist häufiger gefallen. Das angeblich wegen einer Cousine, welche einen Freund in England hat und dort mit ihm zusammen lebt. Zudem fragte sie auch nach Türkischen Lira und USD. Das aber zu einer Zeit wo sie bei mir in Deutschland war und nach einem Gespräch mit ihrer Schwester, als sie zu Hause angerufen hat.
Da mich das Thema beschäftigt, würde mich mal eure Meinung interessieren.
 
L

LiamLiam

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
24
Reaktion erhalten
0
ATM ist mir noch nie aufgefallen. Lediglich "Farang"
Speziell wenn Oma und Mutter anwesend sind. Das finde ich so merkwürdig.
Gerade die haben ja am allerwenigsten etwas mit "Farang" zu tun.
 
Yogi

Yogi

Administrator
Dabei seit
05.01.2007
Beiträge
38.760
Reaktion erhalten
8.194
Ort
Essen/ Nong Prue
Die ersten Jahre hieß ich in der Familie auch Farang. Nach mehrmaliger Beschwerde meiner Lieblingsollen habe ich es mittlerweile zu Jörge oder mindestens Joghurt geschafft.;-)
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
;-)Verzeih mir bitte meine sicherlich freche Frage und nehme es bitte, bitte als Scherz : ;-)


.... schon ein Notizblöckchen gefunden,
versehen mit den geflügelten Worten "Ich liebe Dich" in mehreren Sprachen ??



Das verstärkte Interesse an den verschiedensten Wechselkursen würde mich auch stutzig machen.
Selbst wenn es hierbei lediglich um irgendwelche Nichten oder die Schwester gehen sollte -
auch eine derartige Häufung an mit Farangs verheirateten Familienmitglieder wäre mir persönlich irgendwie "unangenehm" ............... ist aber ganz sicher ein Vorurteil.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
ATM ist mir noch nie aufgefallen. Lediglich "Farang"
Speziell wenn Oma und Mutter anwesend sind. Das finde ich so merkwürdig.
Gerade die haben ja am allerwenigsten etwas mit "Farang" zu tun.
Fehler !
Unterschätze in TH niemals den Einfluss von Mutter oder Omma ............
gerade was die Verwaltung der Penunzen (oder auch Kindererziehung der Enkel/ Urenkel ) angeht !
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
15.112
Reaktion erhalten
6.440
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Die ersten Jahre hieß ich in der Familie auch Farang. Nach mehrmaliger Beschwerde meiner Lieblingsollen habe ich es mittlerweile zu Jörge oder mindestens Joghurt geschafft.;-)
...... haste eigentlich noch Glück gehabt -
"Jüg" oder "Jog" wäre doch normalerweise die lieb gemeinte Kurzform.

"Jog, mii Eu mai kaaa ?"
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
das Problem ist doch,

man will nächsten Monat heiraten,
und die bisherige Zeit reichte nicht aus,
um eine gemeinsame Vertrauensbasis zu schaffen.

Es gibt Deutsche, die leben viele Jahre in Thailand,
manche heiraten, manche nicht,
manche sind mit der Kultur kompatibel,
manche nicht, haben aber trotzdem eine passende Partnerin gefunden.

Hier hört sich alles nach super Sparlösung an, man hat nicht das Geld oder die Zeit, rüber zu fliegen,
will lieber ein mögliches Ehefiasko riskieren, als der eigenen Beziehung auf den Grund zu gehen.

Bei dem Inhalt des Eingangsposting denkt jeder, - hier fehlen einfach Jahre der Lebenserfahrung,
leben vereinsamt auf dem Land, oder mit 35 bei den Eltern, und noch keine gemeinsame Beziehung in eigener Wohnung gehabt.

Frage nach Wechselkursen - Gegenfrage, hast Du an einen Ehevermittler eine hohe Vermittlungsgebühr bezahlt ?
wenn ja,
macht es ja Sinn, Frage nach Wechselkursen bedeutet : Junge, merkst Du immer noch nicht, was hier läuft ???

Aber was soll man spekulieren, es gibt auch Frauen, die sind einfältig, manche doof, manche sind so,

deshalb gibts von mir auch kein AUFWACHEN,

da ich niemanden der Beteiligten kenne.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.723
Reaktion erhalten
6.152
Ort
Leipzig
Die Tochter der Familie heiratet demnächst einen "Farang".
Klar ist der dann Gesprächsstoff.
Diese Aufmerksamkeit finde ich besser als Gleichgültigkeit.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
14.590
Reaktion erhalten
4.569
Ort
RLP/Isaan
Das verstärkte Interesse an den verschiedensten Wechselkursen würde mich auch stutzig machen.
Selbst wenn es hierbei lediglich um irgendwelche Nichten oder die Schwester gehen sollte -
Och komm', nicht ganz so pessimistisch! Die Auserwählte ist bestimmt auch im Fratzenbuch unterwegs und (ich sehe das auch beim Account meiner Gemahlsgattin) muss sich der überaus reichen und noblen "Freunde" mit ähnlicher Angabe erwehren.
Der TS macht auch keine Angaben über die Herkunft seiner Verlobten und, ob sein Vorname für Thais überhaupt aussprechbar ist!
Was macht es in der meist großen Verwandtschaft für einen Sinn, über einen Willi oder Peter, den niemand kennt, zu sprechen? Was aber ein "Farang" ist, weiß jeder! Nach meiner Erfahrung muss man sich die Akzeptanz des eigenen Vornamens aber auch erst mal verdienen!
 
L

LiamLiam

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
24
Reaktion erhalten
0
die bisherige Zeit reichte nicht aus, stimmt vielleicht zum Teil, zum Teil aber auch nicht.
Hier von mir eine Gegenfrage: Wann ist die Zeit ausreichend genug um sicher zu sein?
Wenn dir jemand etwas vorspielen sollte, dann ist es doch egal ob 1 Jahr oder 5 oder 10 Jahre. Schlauer wirst du danach sein.

Die Sparllösung ist es auch nicht. Sie war zwei Mal schon in Deutschland und ich war 8x in Thailand und das in 2 Jahren.
Sie versichert mir immer, das ich alles weiß. Das kann auch durchaus sein, aber auf Grund besagter Thematik zweifele ich es trotzdem an.
Geld ist auch keins geflossen. Habe sie in Phuket kennen gelernt und weiß auch was sie 24 Stunden rund um die Uhr macht. Daher sagte ich ja auch bereits, dass ich noch nicht einmal glaube, dass es von ihr ausgeht. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass da irgendwas komisch ist. Bei der Frage nach den Wechselkursen war sie ja auch in meiner Gegenwart und hat das nach einem Gespräch mit der Familie gefragt.
Wenn diese Gespräche stattfinden ist sie auch meist unbeteiligt und die anderen sprechen. Das argumentierte sie heute auch zu dem Thema. Und das stimmt im Grunde auch. Trotzdem will ich gerne wissen was da läuft.
Daher tue ich mich ja so schwer, quasi "alle über einen Kamm zu scheren" ... zumal ja auch immer noch unklar ist, worum es in den Gesprächen wirklich geht. Wenn es kein Dialekt wäre, wäre auch eine Übersetzung einfacher, aber dialekt kann kaum jemand übersetzen. Besser gesagt niemand den ich kenne.
Aber Vermittler ist vielleicht gar nicht so abwägig. Ich sage einfach mal was ich denke. Meine Vermutung ist, dass die Familie evtl. auf irgendeine Art und Weise versucht Gelder zu kassieren. In welcher Art und Form - absolut keine Ahnung, weil man davon ja was mitbekommen müsste. Das ist aber nicht der Fall. Vielleicht kennt sich hier jemand besser aus?
Bei mir macht sie das übrigens überhaupt nicht und sie kann ganz sicher auch bessere "Opfer" finden als mich. Versuche sie da schon zu testen wie sie darauf regaiert, wenn mal nichts von meiner Seite kommt.
Gibt also einige Gründe die dagegen sprechen, aber leider auch Gründe die einem Grund zur Skepsis geben
 
L

LiamLiam

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.08.2018
Beiträge
24
Reaktion erhalten
0
Ich bin bspw. auch kein "Farang" in der Familie, sondern man spricht mich von Beginn an mit meinem Namen an und redet in meinem Namen über mich

zumindest so wie ich es beurteilen kann. Aber macht andererseits auch kein Sinn mich mal beim Namen zu nennen und über mich zu reden und dann andere Male vielleicht doch als Farang über mich zu reden

Die Familie wohnt in der Nähe von Maha Sarakham
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
was ist mit der Brautgeldthematik ?

wenn die Familie, zur Wahrung ihres Gesichtes da auf eine Show angewiesen ist,

die man einem Ausländer schlecht erklären kann,

wäre es ev. im Vorfeld hilfreicher gewesen,
einen th. guten Freund als Ansprechpartner einzuführen,
damit man ihm Dinge sagen kann,
wo er dann entscheidet,
was man Dir sagen kann, um den kulturellen Konflikt aufzulösen.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
14.590
Reaktion erhalten
4.569
Ort
RLP/Isaan
Hier von mir eine Gegenfrage: Wann ist die Zeit ausreichend genug um sicher zu sein?
Wenn der erste von euch beiden in die Grube geht!
Wir kennen uns nicht, daher kann ich das nicht abschätzen. Versuch' es mal mit Vertrauen, verlass' Dich auf Deine Menschenkenntnis und auf Deinen gesunden Menschenverstand, sonst wird das überhaupt nix!
 
Thema:

"Farang"-Gespräche

"Farang"-Gespräche - Ähnliche Themen

  • Farang Zeitschrift

    Farang Zeitschrift: Da es leider die Zeitschrift "FARANG" (gedruckt in Berlin ) nicht mehr gibt, suche ich eine Alternative. Das Abo war einfach klasse. Gibts da...
  • Alte Farang Hotels

    Alte Farang Hotels: Habe mal eine Frage, ... gibt es in Bangkok überhaupt noch die Art Farang Hotels ? Oder Restaurants wo sich Deutsche treffen.. Als ich for...
  • Thai-Farang Mix Nachwuchs ins Hausbuch vom Farang Vater möglich?

    Thai-Farang Mix Nachwuchs ins Hausbuch vom Farang Vater möglich?: Normalerweise wird der Thai-Farang Mix Nachwuchs (wenn er denn eine Thai Geburtsurkunde hat) ins Hausbuch der Thai Mutter eingetragen. Ist das...
  • Hauskauf Farang

    Hauskauf Farang: Hallo Leute, ich weiss, ich kann kein Eigentum erwerben. Möchte 2021 aber umziehen und im Raum Pattaya ( Jomtien,Bangsaray etc-.) mit meiner...
  • Als Farang ..Geld verleihen an Thailänder...

    Als Farang ..Geld verleihen an Thailänder...: Was habt ihr den so für Erfahrungen gemacht:confused:...ich nicht allzu positive..wenn auch nicht ohne grosse Verluste..:balanced:
  • Als Farang ..Geld verleihen an Thailänder... - Ähnliche Themen

  • Farang Zeitschrift

    Farang Zeitschrift: Da es leider die Zeitschrift "FARANG" (gedruckt in Berlin ) nicht mehr gibt, suche ich eine Alternative. Das Abo war einfach klasse. Gibts da...
  • Alte Farang Hotels

    Alte Farang Hotels: Habe mal eine Frage, ... gibt es in Bangkok überhaupt noch die Art Farang Hotels ? Oder Restaurants wo sich Deutsche treffen.. Als ich for...
  • Thai-Farang Mix Nachwuchs ins Hausbuch vom Farang Vater möglich?

    Thai-Farang Mix Nachwuchs ins Hausbuch vom Farang Vater möglich?: Normalerweise wird der Thai-Farang Mix Nachwuchs (wenn er denn eine Thai Geburtsurkunde hat) ins Hausbuch der Thai Mutter eingetragen. Ist das...
  • Hauskauf Farang

    Hauskauf Farang: Hallo Leute, ich weiss, ich kann kein Eigentum erwerben. Möchte 2021 aber umziehen und im Raum Pattaya ( Jomtien,Bangsaray etc-.) mit meiner...
  • Als Farang ..Geld verleihen an Thailänder...

    Als Farang ..Geld verleihen an Thailänder...: Was habt ihr den so für Erfahrungen gemacht:confused:...ich nicht allzu positive..wenn auch nicht ohne grosse Verluste..:balanced:
  • Oben