Familienzusammenführung !

Diskutiere Familienzusammenführung ! im Behörden & Papiere Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Gemeinde ! Nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück hier auf Nittaya ! Vieles erlebt, durchlebt .... und alles im LOT (Gott sei Dank)...
A

Andthei

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2005
Beiträge
94
Reaktion erhalten
0
Ort
Saarbrücken
Hallo Gemeinde !

Nach langer Zeit melde ich mich wieder zurück hier auf Nittaya !
Vieles erlebt, durchlebt .... und alles im LOT (Gott sei Dank)

Wie immer wenn etwas kompliziertes ansteht suche ich hier nützliche Tipps ! Bisher haben die Mitglieder
hier bei Nittaya immer ein Stück zum Erfolg beigetragen und ich denke das wird auch diesmal so sein !

Also mein Stiefsohn ist mittlerweile 15 Jahre alt und hat in Thailand die 9. Klasse beendet ! Jetzt ist
also die letzte Chance um ein Visum zur Familienzusammenführung zu stellen ! Ab nächstes Jahr (dann wird er 16)
muss er A1 Test nachweisen was jetzt nicht der Fall wäre ! Ich habe mich eigentlich schon ausreichend informiert
A B E R
Wie sieht es mit der Schulpflicht hier in Deutschland aus ? Muss er denn hier noch zur Schule ??
Es geht darum das ich vor habe dieses Visum zu stellen um in Zukunft keine Visas mehr beantragen zu muessen !
Ob der kleine der mittlerweile gross geworden ist dann fuer immer hier bleibt oder nur 3,6,9 Monate lassen wir mal
dahingestellt ! Auf jedenfall hätten wir dann die Arbeit nicht mehr und er könnte kommen und gehen so wie es uns
beliebt ! Das ist das Ziel !
Das geht jedoch nicht, wenn dann, sollte er nach 3 Monaten zurueckreisen, plötzlich die Polizei oder das Jugendamt
vor der Tür seht um ihn zur Schule abzuholen ! Wäre dann blöd !
Versteht ihr vorauf ich hinaus will ???

Was ich bei diesem Visum machen muss bzw. welche Papiere, Genehmigungen,Vollmachten etc. blablabla ich brauche weiss ich !

Ich möchte nur diese Frage nicht auf dem Ausländeramt stellen, da die dann den Braten sofort riechen !


ALSO ich bitte euch um Tipps und natürlich auch um euere Meinung !
Ich finde das ist ne prima Idee bis jetzt !
Aber ist das so einfach oder habe ich da entscheidende Dinge übersehen !??????

Ihr kennt ja den Nervenzerreibenden Aufwand den man jedesmal betreiben muss um ein Schengen Visa zu erhalten
und ich hab darauf einfach keinen Bock mehr ! Und jedesmal ist es fraglich ob man es überhaupt bekommt !

Und wer weiss vielleicht bleibt er ja auch für immer wenn er möchte Diese Option haette er ja dann auch für längere Zeit !
Hier ist es natürlich allemal besser, wenn er klar kommt ! Das weiss man ja allerdings erst später !

Vielen Dank im voraus
bin mal gespannt... und vielleicht ist ja einer unter uns der das auch so gemacht hat ! !
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
31.109
Reaktion erhalten
4.994
Ort
Superior
... neun Schul(besuchs)jahre im Saarland. ...
In Hessen gilt folgendes:

Gemäß der Hessischen Verfassung sind Kinder und Jugendliche, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt bzw. ihre Ausbildungs- oder Arbeitsstätte in Hessen haben, schulpflichtig. Genauere Ausführungen finden sich im Hessischen Schulgesetz (HSchG). Die Schulpflicht dauert in der Regel neun Jahre; für Jugendliche, die danach weder eine Ausbildung beginnen noch eine weiterführende Schule besuchen, verlängert sie sich um ein weiteres Jahr, in dem entweder die Sekundarstufe I einer allgemein bildenden Schule oder eine berufliche Vollzeitschule besucht werden kann. Die Berufsschulpflicht beginnt nach Beendigung der Vollzeitschulpflicht und mit Eintritt in ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis.

Für die Erfüllung der Schulpflicht sind die Eltern, im Fall von Berufsschülerinnen und Berufsschülern auch die Ausbildenden, Arbeitgeberinnen und Arbeitsgeber sowie die Bevollmächtigten in den Dienststellen verantwortlich. Sofern jemand dem Unterricht über einen längeren Zeitraum unentschuldigt fernbleibt, kann die Schulleiterin oder der Schulleiter die so genannte „zwangsweise Zuführung“ zur Schule beschließen, also den sofortigen Unterrichtsbesuch. Andauernde Verstöße gegen die Schulpflicht können bei einem entsprechenden Antrag der Schulaufsichtsbehörde ernstzunehmende Konsequenzen haben: Es drohen Geldstrafen oder sogar eine bis zu sechsmonatige Freiheitsstrafe.

Info:
Die Regelungen zur Schulpflicht sind in Art. 56 der Hessischen Verfassung sowie in den §§ 56 bis 68 des Hessischen Schulgesetzes (HSchG) zu finden, einzusehen auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums in der Rubrik „Schulrecht“ (Hessisches Kultusministerium - Schulrecht).


Hessisches Kultusministerium
 
tilln

tilln

Full Member
Dabei seit
06.02.2012
Beiträge
71
Reaktion erhalten
3
Ort
Wellington
Die Vollzeitschulpflicht dauert neun Schul(besuchs)jahre im Saarland. Aber für einen Ausländer kann das doch sowieso nicht gelten, oder?
Wenn du deine eigene Quelle genauer gelesen hättest, solltest Du diese Frage selbst beantworten können...

§ 1 Allgemeine Schulpflicht
(1) Im Saarland besteht allgemeine Schulpflicht für alle Kinder, Jugendlichen und Heranwachsenden, die im Saarland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt oder ihre Berufsausbildungs- oder Arbeitsstätte haben.
Es sei denn, Du hast Verständnisprobleme mit dem scheinbaren Widerspruch zwischen Ausländer sein und Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Saarland haben :rolleyes:
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
moin andthai

wenn du diesen schritt mit deinem stiefsohn gehst, musst du alle gesetzliche mühlen durchlaufen bis zum ende. anders gehts nicht.
da drüber musst du dir im klaren sein. für jeden schritt den du mit deinen stiefsohn machst, wird dir von behödlicher seite geholfen.
hier kriegst du sowieso nur verwirrende antworten. verlasse dich von anfang an auf die behörden,und geh zu allerst mal auf das schulamt.
danach gehts automatisch weiter. mehr kann ich dir dazu nichts sagen. immer stück für stück die sache angehen, dann bist du auf der sicheren seite.
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
So richtig informiert hast du dich nicht. Denn der AT bleibt ja nur aufrecht erhalten, wenn er in D seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Wenn er nur mal schnell zu Besuch kommt dürfte dies nicht funktionieren.

Für immer mal vorbeischaun wäre vermutlich das unechte Jahresvisum interessant Schengen multiple entry zwischen 1 und 5 Jahre Gültigkeit. ( Ist halt auf 90 Tage im 180 Tageszeitraum begrenzt).

Da er mittlerweile 15 ist, dann starte doch das FNZ Verfahren, wenn er keinen Bock auf D hat, kann er jederzeit zurück.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
tag

wenn er schon kein bock mehr hat, wie ich das hier lese, würde ich mir die arbeit gar nicht mehr machen. ich könnte mir vorstellen,dass das eine idee deiner frau war,
die wieder über andere thaifrauen gehört hatte, man könne das so machen. die thaifrauen reden gern untereinander mal so ein unsinn,der niemals funktionieren kann.
und der mann hat dann das problem am backen. und dann muss wiedermal alles ganz schnell gehen.
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
31.109
Reaktion erhalten
4.994
Ort
Superior
Wie steht denn der Junge selbst zu dem Thema?
Was sind seine Vorstellungen und Ziele?
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
Wie steht denn der Junge selbst zu dem Thema?
Was sind seine Vorstellungen und Ziele?
Nach allem was geschrieben steht soll das ganze doch einfach die lästige Visabeschaffung umgehen. Hat wenig mit dem Jung zu tun. Wenn er schon öfters hier war, zuverlässig zurück ging, dann einfach bei der Botschaft multiple als unechtes Schengenvisum beantragen.

Wenn er nach D soll um auch mal hier arbeiten zu können, dann ginge das nur mit AE auf Dauer oder später halt AE zwecks Studium wenn er ein bisschen helle ist.

Erkundige dich auch noch mal. Soweit mir bekannt reicht über 16 keinesfalls A1 für den Zuzug. Da ist es so aus dem Kopf C1 mind. jedoch B1.
 
A

Andthei

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2005
Beiträge
94
Reaktion erhalten
0
Ort
Saarbrücken
LEUTE !

Das wichtigste bei der ganzen Sache ist natürlich wie es franky schon schreibt die lästige Visum Beschafferei aus
dem Weg zu räumen !
Haben wir das geschafft so kann er bleiben so lange er will --- darauf kommt es an ! ! Entscheidet er sich also für 6 MOnate zu bleiben
so kann er das ohne Mühe tuen ! Will er 9 Monate oder länger bleiben auch !
Außerdem kann er jederzeit wieder einreisen, will heissen wenn er nach sagen wir mal 3 Monaten oder 2 Monaten wieder kommen will
dann kann er das sofort tuen ohne das wir wieder das ganze Prozedere durchlaufen ! Denn da er Minderjährig ist braucht er immer eine
Vollmacht der Person die ihn auf die Botschaft begleitet um das Visum einzureichen und eine solche Vollmacht gibt es nur in Frankfurt !
usw usw.

Der einzige Haken bei der Sache ist halt diese Schulpflicht ! Ansonsten wird es wohl kaum auffallen wie lange er sich tatsächlich in
Deutschland aufgehalten hat entscheidend ist der Titel den er bekäme ! Danach kann man ja kaum jemandem Vorschreiben wie oft er
in seine Heimat fliegt !

Allerdings habe ich eine Frage zu diesem Multiple Entry Visum ! Das höre ich zum ersten mal, das es das gibt !
Haste da genauere Infos ich habe darüber noch nie etwas gelesen !
Gibt es dieses Visum direkt fuer 5 Einreisen lese ich das richtig ??? Oder ist damit gemeint das man ja sowieso bei einem Schengen
Visum 180 Tage warten muss bis ein erneuter Visaantrag gestellt werden kann !
Naja wie auch immer ein Schengen Visum bindet wieder zu sehr und wir können nicht selber entscheiden oder vielmehr der Junge
wann er wieder nach LOS möchte !

Warum kann das nicht einfach so geregelt sein, das Kinder (auch wenn sie schon erwachsen sind) von Müttern od. Vätern welche
eine Niderlassungserlaubnis besitzen, ein - und ausreisen dürfen wie es ihnen beliebt, die Hautsache dürfte ja wohl sein, das die
Kinder dem deutschen Staat nicht auf der Tasche liegen sondern das es jemanden gibt der das finanziert !
Naja
EGAL ich denke ich werde das mit dem Familienzusammenführungsvisum einfach machen und dann klappts oder halt nicht und
wenn irgendwelche Behörden irgendwelche Auflagen machen oder Forderungen stellen, dann ist er halt wieder zurueck gegangen
schliesslich kann ihm das wohl kaum einer Verbieten !
Die Papiere habe ich alle zusammen und muessen eigentlich nur noch beglaubigt werden aber das dürfte das kleinste Problem sein
damit hat man ja schon jede Menge Erfahrung !

Danke
 
G

gerhardveer

Gesperrt
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
2.669
Reaktion erhalten
887
Auch wenn es off-topic ist:
Nach Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis (drei Fälle), ist es mehr als fraglich, ob es Sinn macht, einen Sohn, der schon über das Grundschulalter hinaus ist, nach D zu holen. Jungs sind - vor allem in "höherem" Alter - nicht "besonders" lernwillig und der Eifer, gutes Deutsch zu erlernen (als Voraussetzung für einen deutschen Schulabschluss), wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit in engen Grenzen halten. Welche Berufsaussichten da warten, brauche ich wohl nicht erwähnen...
Im Gegensatz zu Jungen haben es die jungen Damen da einfacher - da ist ggf. die Aussicht, einen netten jungen Deutschen zu ehelichen, schon Motivation genug für das Erlernen von Deutsch. Eine junge und meist ja auch nicht gerade unansehnliche Thai hat zumindest bei Altersgenossen des anderen Geschlechts gute Chancen - ein schlecht deutsch sprechender Thaijüngling (auch wenn er ein Adonis ist) mit miesen Berufsaussichten hat kaum Chancen, auch nur eine Freundin zu bekommen. Den trifft dazu gerade im der Pubertät die geballte Konkurrenz der deutschen Altersgenossen ( die ziemlich brutal sein kann)...
Folge: Dauerkonflikt zwischen Stiefvater und pubertierendem Jüngling ( der durch die soziale Vereinsamung auch Aggressionen entwickeln kann), der zuhause Hängematte spielt, aber Kohle braucht - wenn's dumm läuft, geht die Ehe daran kaputt.
Fazit: Ich würde sowas maximal bis zum Alter von 7-8 Jahren machen - eine Mutter, die das durchsetzen will, sollte sich überlegen, was sie ihrem Sohn da antut. Er wird durch das "Verpflanzen" im Pubertätsalter in TH entwurzelt, hat aber kaum Chancen auf Integration und Wohlstand in D...
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
und das ist auch das vernünftigste !
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
31.109
Reaktion erhalten
4.994
Ort
Superior
... Ich würde sowas maximal bis zum Alter von 7-8 Jahren machen - eine Mutter, die das durchsetzen will, sollte sich überlegen, was sie ihrem Sohn da antut. Er wird durch das "Verpflanzen" im Pubertätsalter in TH entwurzelt, hat aber kaum Chancen auf Integration und Wohlstand in D...
Kann mich erinnern, dass auch in die andere Richtung ( D ---> TH ) mit Problemen zu rechnen ist.
Insofern sollte dies ein wirklich gut ueberlegter Schritt sein, der sich nicht nur an den vordergruendig zu sparendem finanziellen/zeitlichen Aufwand fuer irgendwelche Visas orientieren sollte.
 
A

Andthei

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
03.07.2005
Beiträge
94
Reaktion erhalten
0
Ort
Saarbrücken
Auch wenn es off-topic ist:
Nach Erfahrungen aus meinem Bekanntenkreis (drei Fälle), ist es mehr als fraglich, ob es Sinn macht, einen Sohn, der schon über das Grundschulalter hinaus ist, nach D zu holen. Jungs sind - vor allem in "höherem" Alter - nicht "besonders" lernwillig und der Eifer, gutes Deutsch zu erlernen (als Voraussetzung für einen deutschen Schulabschluss), wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit in engen Grenzen halten. Welche Berufsaussichten da warten, brauche ich wohl nicht erwähnen...
Im Gegensatz zu Jungen haben es die jungen Damen da einfacher - da ist ggf. die Aussicht, einen netten jungen Deutschen zu ehelichen, schon Motivation genug für das Erlernen von Deutsch. Eine junge und meist ja auch nicht gerade unansehnliche Thai hat zumindest bei Altersgenossen des anderen Geschlechts gute Chancen - ein schlecht deutsch sprechender Thaijüngling (auch wenn er ein Adonis ist) mit miesen Berufsaussichten hat kaum Chancen, auch nur eine Freundin zu bekommen. Den trifft dazu gerade im der Pubertät die geballte Konkurrenz der deutschen Altersgenossen ( die ziemlich brutal sein kann)...
Folge: Dauerkonflikt zwischen Stiefvater und pubertierendem Jüngling ( der durch die soziale Vereinsamung auch Aggressionen entwickeln kann), der zuhause Hängematte spielt, aber Kohle braucht - wenn's dumm läuft, geht die Ehe daran kaputt.
Fazit: Ich würde sowas maximal bis zum Alter von 7-8 Jahren machen - eine Mutter, die das durchsetzen will, sollte sich überlegen, was sie ihrem Sohn da antut. Er wird durch das "Verpflanzen" im Pubertätsalter in TH entwurzelt, hat aber kaum Chancen auf Integration und Wohlstand in D...
JAJAJA alles richtig was du da so schreibst aber darum geht es gar nicht !
Ich kenne ja auch den ein oder anderen Fall und weiss um das Problem !
ABER das wird man dann ja sehen wie er sich integrieren will oder auch nicht .... will er bleiben kann er das ... will er gehen .... kann er das !
Ich will niemandem etwas aufzwingen !
 
F

franky_23

Gesperrt
Dabei seit
25.01.2009
Beiträge
8.731
Reaktion erhalten
7
hinsichtlich des unechten Jahresvisums (Schengen multiple entry) und längerfristig ggf. bona fida Eigenschaft könnte das Vorsprechen bei der Botschaft ggf. entfallen.

Da Thailand ein visumpflichtiges Land ist, funktioniert dies mit dem beliebigen Ein- und Ausreisen halt nicht.

Der Grund steht in § 1 abs. 1 AufenthG., einfach mal lesen.

Wenn er sich in D nicht integriert, so ist überdies fraglich ob er nach 18 sich ein eigenständiges Aufenthaltsrecht sichern kann. Kinder bekommen ein Aufenthaltsrecht, wenn sie sich z.B. durch die Schule und einen Schulabschluss auf diese Weise in D integrieren.

Was du schreibst ist schon toll. Der Junge soll dann nach seinem persönlichen de gusto mal zwischen D und Thailand hin und herjumpen? Auf eigenen Beinen stehen ist nie angedacht? Dies obwohl er noch keine Ausbildung hat?

Das mit dem hin- und herfliegen und wo ein Thai wie lange war geht normalerweise aus dem Pass hervor, da Thailand schon stempelt wann ihre Geschöpfe ein- und ausreisen.

Denk erst mal über die Sache nach, erkundige dich sachgerecht, überlegt was ihr wollt, was der Junge will und überlegt ob das überhaupt geht und Sinn macht.

Klar kannst den Familiennachzug anleiern will er wieder gehen, dann erlischt die AE und er kann ggf. mit Schengentitel reisen.
 
G

gerhardveer

Gesperrt
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
2.669
Reaktion erhalten
887
...wie er sich integrieren will oder auch nicht .... will er bleiben kann er das ... will er gehen .... kann er das !
Dann ist es aber mit großer Wahrscheinlichkeit zu spät - das Blut ist geleckt und die Wunderwelt des Westens kannst du dann womöglich dauerhaft finanzieren.
Dein emotionales "Jajaja" klingt mir so, als hättest du schon mehr in der Richtung gehört , aber deine Liebste macht Druck...
Nimm mir den Klartext nicht übel, ich bin ein Mensch der offenen Worte und habe gerade hier schon mitangesehen, in welche Richtung die Hasen gerne laufen...
 
G

gerhardveer

Gesperrt
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
2.669
Reaktion erhalten
887
Wenn er sich in D nicht integriert, so ist überdies fraglich ob er nach 18 sich ein eigenständiges Aufenthaltsrecht sichern kann. Kinder bekommen ein Aufenthaltsrecht, wenn sie sich z.B. durch die Schule und einen Schulabschluss auf diese Weise in D integrieren.
Was du schreibst ist schon toll. Der Junge soll dann nach seinem persönlichen de gusto mal zwischen D und Thailand hin und herjumpen? Auf eigenen Beinen stehen ist nie angedacht? Dies obwohl er noch keine Ausbildung hat?
Spätestens dann ist das Kind endgültig im Brunnen.
Wer zahlt denn dann die Tickets, bis er seine "vergleichenden Untersuchungen" abgeschlossen hat?

Auch wenn's mich ja nichts angeht - ich denke, du gehst da reichlich naiv an die Sache ran!!
 
W

woma

Senior Member
Dabei seit
20.01.2004
Beiträge
3.242
Reaktion erhalten
3
Nach der Vollzeitschulpflicht kommt die Berufsschulpflicht - ein Visum wird es zuerst mal für 4-8 Wochen geben, danach möchte das zuständige Amt eine Schulbescheinigung sehen, danach gibt es das Visum vielleicht bis zum 18 Lebensjahr, dann wird wieder neu entschieden - so sind die Erfahrungen hier im Umfeld :bye:
 
Hans.K

Hans.K

Senior Member
Dabei seit
15.08.2010
Beiträge
2.843
Reaktion erhalten
744
Ort
โกสุมพิสัย - Rheinland
Folge: Dauerkonflikt zwischen Stiefvater und pubertierendem Jüngling ( der durch die soziale Vereinsamung auch Aggressionen entwickeln kann), der zuhause Hängematte spielt, aber Kohle braucht - wenn's dumm läuft, geht die Ehe daran kaputt.

Solche Geschehnisse kann ich auch nur bestätigen und zur absoluten Vorsicht raten! Der Dumme ist dann meist der deutsche Gatte
 
Thema:

Familienzusammenführung !

Familienzusammenführung ! - Ähnliche Themen

  • 90 tage visa wenn visaantrag familienzusammenführung läuft

    90 tage visa wenn visaantrag familienzusammenführung läuft: hallo liebe forumsmitglieder, zur zeit läuft der antrag auf familienzusammenführung. unser amt ist passau, dort herrscht hochbetrieb mit anderen...
  • familienzusammenführung

    familienzusammenführung: hallo liebe forumsmitglieder, meine frau soll in diesem jahr, erstmalig mit dem familienzusammenführungsvisum nach D kommen. die voraussetzungen...
  • Kann ein Aufenthaltstitel, resultieren aus Familienzusammenführung, ablaufen?

    Kann ein Aufenthaltstitel, resultieren aus Familienzusammenführung, ablaufen?: Hallo Community ich habe folgende Frage: ich habe ein von mir anerkanntes - somit deutsches - Kind mit einer Thai, ohne Ehe Die Thaifrau...
  • Freundin schwanger, Familienzusammenführung?

    Freundin schwanger, Familienzusammenführung?: .................
  • Familienzusammenführüng zum deutschen Kind Visumsantrag

    Familienzusammenführüng zum deutschen Kind Visumsantrag: Hallo, wird beim Visumsantrag für ein Familienzusammenführüngs Visum zum deutschen Kind schon der deutsche Reisepass vom Kind benötigt??? Wir...
  • Familienzusammenführüng zum deutschen Kind Visumsantrag - Ähnliche Themen

  • 90 tage visa wenn visaantrag familienzusammenführung läuft

    90 tage visa wenn visaantrag familienzusammenführung läuft: hallo liebe forumsmitglieder, zur zeit läuft der antrag auf familienzusammenführung. unser amt ist passau, dort herrscht hochbetrieb mit anderen...
  • familienzusammenführung

    familienzusammenführung: hallo liebe forumsmitglieder, meine frau soll in diesem jahr, erstmalig mit dem familienzusammenführungsvisum nach D kommen. die voraussetzungen...
  • Kann ein Aufenthaltstitel, resultieren aus Familienzusammenführung, ablaufen?

    Kann ein Aufenthaltstitel, resultieren aus Familienzusammenführung, ablaufen?: Hallo Community ich habe folgende Frage: ich habe ein von mir anerkanntes - somit deutsches - Kind mit einer Thai, ohne Ehe Die Thaifrau...
  • Freundin schwanger, Familienzusammenführung?

    Freundin schwanger, Familienzusammenführung?: .................
  • Familienzusammenführüng zum deutschen Kind Visumsantrag

    Familienzusammenführüng zum deutschen Kind Visumsantrag: Hallo, wird beim Visumsantrag für ein Familienzusammenführüngs Visum zum deutschen Kind schon der deutsche Reisepass vom Kind benötigt??? Wir...
  • Oben