Externe Festplatte auf Dauerbetrieb?

Diskutiere Externe Festplatte auf Dauerbetrieb? im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Hallöchen Ihr Lieben. Bin aus der Versenkung wieder da, neuer Job, neue Schwangerschaft, Kind in Trotzphase, bla bla bla, war noch nie so selten...
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
Hallöchen Ihr Lieben.

Bin aus der Versenkung wieder da, neuer Job, neue Schwangerschaft, Kind in Trotzphase, bla bla bla, war noch nie so selten online wie in den letzten Monaten :rolleyes:

Und natürlich habe ich wieder Fragen an Euch.

Externe Festplatten sollten ja ausschließlich nur als Datenspeicher dienen lt. meinen letzten Informationen.

Aber gibt es denn auch Platten oder sowas die man immer in Betrieb haben kann?

Ich habe meinen Laptop 2 GB mehr Arbeitsspeicher gegönnt, was sich Anfangs auch gut bemerkbar machte. Bis ich aber nach und nach Fotos und Dateien wieder auf die Festplatte geladen habe weil ich einfach dauernd zugreifen muss und die Stöpselei an die Festplatte geht mir einfach gehörig auf den Wecker :kopfhau: außerdem hat das blöde Ding einen Wackelkontakt und wird nicht sofort erkannt.

Also - gibt es denn eine Möglichkeit wie ich ständig auf meine Daten zugreifen kann was aber meinen Läppi nicht lahmt? Ein neuer steht schon auf der Einkaufsliste, aber bis ich ne vierstellige Summe zusammengepsart habe dauert das noch etwas. :heul:
 
strike

strike

Moderator
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
30.992
Reaktion erhalten
4.864
Ort
Superior
dear" schrieb:
.. gibt es denn eine Möglichkeit wie ich ständig auf meine Daten zugreifen kann was aber meinen Läppi nicht lahmt? Ein neuer steht schon auf der Einkaufsliste, aber bis ich ne vierstellige Summe zusammengepsart habe dauert das noch etwas.
NAS.
Network Attached Storage.
Stellst Du in Dein HomeNet.
In der Regel läuft da ein CIFS oder SambaServer, heisst, die Daten sind sowohl für Windows als auch LINUX-Systeme sichtbar (falls der NAS auch noch NFS kann sowieso).
Lass Dich nicht auf irgendwelche propietäre Protokolle ein.

Zum Beispiel so etwas http://www.amazon.de/Freecom-Networ...=sr_1_2?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1266599345&sr=8-2
oder so etwas http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_ss...cs&field-keywords=buffalo+nas&sprefix=buffalo oder oder ......
 
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
@ Strike

Wärst Du sehr sauer, wenn ich kein Wort verstanden habe??

Die Links habe ich aber kapiert - sowas ist also nicht ratsam.

*edit

Ah ok, grad mal "Network Attached Storage" gegooglet. Jetzt verstehe ich mehr.

Und wo finde ich etwas was gut funtkioniert? Ich glaub ich kann die Dinger nicht wirklich unterscheiden.
 
Lukchang

Lukchang

Senior Member
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
948
Reaktion erhalten
0
Ort
Kiel
Moin-Moin, dear!

Fein von Dir zu hören! Und Du scheinst auch am "Kiddie-Doppelpack" zu arbeiten, gut für Euch und für die Kids so wie meine zwei Monsterchen im Abstand von 11 Monaten ...

Erstmal muss es (apropos Sparen) für einen Lappi mit ordentlichem Preis/Leistungsverhältnis durchaus nicht vierstellig sein. Der aktuelle Aldi-Nord-Lappi für glaubich 699 Teuro ist so ein Fall. Sogar flotte Grafik solange Du nicht FarCry mit höchster Auflösung spielen willst.

Beim Laptop checken WIE brauchst Du ihn. Soll es ein "Langläufer" sein der es >4 Stunden ohne Stromnetz tut? Soll er schnell sein zum Bildbearbeiten? Flotte Grafik zum Spielen? Wie groß muss das Display sein?

Die oben erwähnte Network Storage ist natürlich was Feines. Aber ich glaube, Deine USB-HD hat möglicherweise gar keinen Wackelkontakt, vielleicht geht das Ding nur in einen Stromspar-Modus und braucht dann ne Weile um wieder voll in die Hufe zu kommen. Aufwachen, hochdrehen und so. Ein echter Wackelkontakt würde viel mehr Zicken machen.

Mal ne Brücken-Strategie: Hol Dir einen SCHNELLEN 16-GB-USB-Stick z.B. von Conrad, einer mit 8 GB wenn das reicht könnte schneller sein beim Schreiben. Arbeite da drauf. Ist flott, total leise, stromsparend. Wenn fertig eventuell das Ganze auf die externe Platte speichern zur Sicherung, dafür muss die Platte auch nicht die ganze Zeit laufen sondern kann eben mal angestöpselt werden.

Viel Erfolg und entspanntes Arbeiten wünscht

Lukchang
 
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
Hi Lukchang,

so ein Stick funtkioniert dann wie eine externe Festlplatte oder?

Also ich brauche den Laptop vorrangig zum Bilderbearbeiten (Zum Spielen, Fernseh gucken oder so brauche ich ihn gar nicht. Videobearbeitung nur so Kleinigkeiten was sich mit Movie Maker machen lässt). Ich habe halt viele UFO Dateien (sowas wie PSD Datei), die sind halt sehr groß und wohl der Hauptgrund (neben den Fotos, die ich aber bestimmt nicht verkleinere) für die Bremsung.

Leider macht mein Laptop auch schon beim öffnen von Open Office oder Mircrosoft Office Dateien zicken.

Wg. dem Wackelkontakt bei der Externen:
Ich stecke das 2,5'' Zoll Ding mit zwei USB Steckern an meinen Laptop und es wird erst gar nicht erkannt, die Lampe am externen Teil leuchtet rot. Wenn ich das noch drei, vier Mal ein und ausstecke wird die Lampe irgendwann grün und ich kann los arbeiten.

Was wäre jetzt also die beste Lösung?

Hab mir grad den Aldi Laptop angesehen... der Bildschirm wäre mir doch etwas klein, aber sonst klingt der ganz gut (so weit ich das beurteilen kann).
http://www.aldi-sued.de/de/html/offers/2827_17762.htm
 
Lukchang

Lukchang

Senior Member
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
948
Reaktion erhalten
0
Ort
Kiel
Moin-Moin nochmal dear!

Ja die etwas älteren Externen Festplatten mit ZWEI USB-Steckern wegen stärker nötiger Stromversorgung sind gelegentlich etwas eigenwillig. Schau mal ob das Dingens auch kommt (LED grün wird und läuft) wenn Du es nur einmal anstöpselst und dran lässt OHNE mehrfach einzustöpseln.

RICHTIG so ein USB-STick läuft genau wie ne externe Platte. Es gibt sogar einen sehr kleinen USB-Stick bei Conrad der Dich auch mechanisch am Laptop praktisch nicht behindert der ist so klein (kurz) den musst Du mit nem Bändsel aus der Buchse ziehen der ist nicht viel größer. Besser als son Riesending (von den Ausmaßen nicht der Kapazität) mit dem Du immer aufpassen musst da nicht gegenzuhauen.

Andererseits: MUSS es ein Laptop sein? Vom Preis/Leistungsverhältnis sind Desktop PCs wesentlich günstiger und Du könntest für ca. 350 Teuro z.B. von Conrad ganz flotte Kisten kriegen und dann da noch einen 24-Zoll-Flatscreen für knapp 180 Euro dran das rockt zum Bild-Verarbeiten, echt!

Zum Testen leih Dir doch mal von Kollegen nen größeren USB-Stick aus und probiere wie es geht.

Viel Erfolg und ALLES GUTE mit den Kurzen ...

Lukchang
 
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
@Luk Chang

Jetzt wo Du es erwähnst, ich hatte auch schon nen neuen Desktop PC in Erwägung gezogen.

Hab aber noch nicht wirklich danach gesucht. Ich bräuchte halt etwas was sich an meinem "Esstisch-Arbeitsplatz"(Muss im Wohnzimmer arbeiten um den Großen im Auge behalten zu können ;-) ) schnell ab und aufbauen lässt ohne viel Kabelgewirr (Wenn ich an ne LAN Party vor 10 Jahren denk bekomm ich das Grausen ;-D ). Nicht so wie an meinem Tower PC, den ich jetzt im Arbeitszimmer stehen habe.

Danke Euch für Eure Antworten. Werde mich mal in alle Richtungen nochmal richtig einlesen und gucken was jetzt das Beste für meine Bedürfnisse und Geldbeutel ist.
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.504
Reaktion erhalten
1.688
Ehe du "viel an und abstöpselst", an deinem Laptop, kaufe dir doch mal eine größere Festplatte dafür. Die gibt es mittlerweile schon bis 500 GB. Die meisten LP haben auch nur handelsübliche 2,5 Zoll Platten eingebaut wie die kleinen externen. Mußt natürlich mal mit einem anderen Rechner deine LP Platte auf die neue Spiegeln. (nicht kopieren) Ersparst du dir das neu einrichten und installieren deiner Programme und des Betriebssystems. Wenn du viele Bilder bearbeitest, weiß zwar nicht mit welchem Programm, ist es meist ratsam die Platte zu teilen. Aus folgenden Grund.

Verweis, Adobe Photoshop bietet dazu folgende Optionen:

Arbeitsvolumes

Wenn Ihr System einen Vorgang nicht ausführen kann, weil nicht genügend Arbeitsspeicher zur Verfügung steht, verwendet Photoshop Elements so genannte Arbeitsvolumes. Ein Arbeitsvolume ist ein Laufwerk oder eine Partition auf einem Laufwerk mit freiem Arbeitsspeicher. Standardmäßig verwendet Photoshop Elements die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert ist, als primäres Arbeitsvolume.

Das primäre Arbeitsvolume kann geändert werden. Sie können auch ein zweites, drittes oder viertes Arbeitsvolume angeben, das genutzt wird, wenn das primäre Volume ausgelastet ist. Verwenden Sie Ihre schnellste Festplatte als primäres Arbeitsvolume und vergewissern Sie sich, dass möglichst viel unfragmentierter Speicherplatz verfügbar ist.

Um eine optimale Leistung zu gewährleisten, sollten Sie beim Zuweisen von Arbeitsvolumes auf Folgendes achten:

Arbeitsvolumes sollten sich nicht auf demselben Laufwerk wie Photoshop Elements befinden oder auf demselben Laufwerk wie große Dateien, die Sie bearbeiten.

Arbeitsvolumes sollten sich nicht auf dem Laufwerk befinden, das vom Betriebssystem für den virtuellen Arbeitsspeicher verwendet wird.



Bei Adobe Photoshop kann man mehrere Laufwerke zusätzlich angeben.

Arbeitsvolumes sollten sich auf einem lokalen Laufwerk befinden. Der Zugriff sollte also nicht über ein Netzwerk erfolgen.

Arbeitsvolumes sollten konventionelle Medien sein (keine Wechselmedien).

RAID-Festplatten/Festplatten-Arrays sind eine gute Wahl für dedizierte Arbeitsvolumes.

Laufwerke mit Arbeitsvolumes sollten regelmäßig defragmentiert werden. Noch besser ist es, ein leeres Laufwerk bzw. ein Laufwerk mit sehr viel freiem Speicherplatz zu verwenden, damit es gar nicht erst zu Fragmentierungsproblemen kommen kann.



Andere Programme sollten ähnlich verfahren.




Ps.: Glückwunsch zu dem zweiten. Wird sich aber einer auf das Geschwisterchen freuen.
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
dear" schrieb:
...mit zwei USB Steckern...
Hast du es mal mit nur einem probiert?

Die meisten Tips wurden schon geschrieben, bester Tip ist imho von Ban Bagau: alte interne HD gegen eine neue 500 GB (ca. 85 €) tauschen. Um dein System zu spiegeln brauchst du allerdings eine ext. Anschlußmöglichkeit der neuen HD oder eine schon vorhandene ext. HD, wo es 'zwischengespeichert' wird.

Zu deiner Ausgangsfrage:
Habe an meinem Rechner eine ext. 500 GB (2,5", Stromversorgung über einen USB Anschluß, ca. 85 €)), die eigentlich zum Datenaustausch mit anderen Rechnern dienen soll. Da ich aber zu faul bin, sie immer an und ab zu stöpseln, läuft sie seit ca. 10 Montaten permanent mit. Bisher keine Probleme damit.

Du kannst also mit einer ext. 2,5" HD nichts verkehrt machen und sie auch die meiste Zeit mitlaufen lassen.
 
T

Tademori

Gast
Kann den letzten Beitrag nur bestätigen. Hatte praktisch über Monate meist rund um die Uhr eine 3.5er externe am Hauptrechner und inzwischen wieder fast durchgehend wegen Downloads etc. seit mind. 1 Jahr eine 2.5er. Bisher nie Probleme, obwohl keine von den Festplatten auf Standby geht. Prinzipiell solltest Du aber auch daran denken, alle Daten doppelt zu sichern, bei mir waren Festplattenausfälle (geschäftlich und privat mehrere Rechner) immer die häufigste Fehlerquelle.

Auch deshalb finde ich den Tipp mit der größeren FP gut, die alte kannst Du dann ja als externe Sicherungsplatte nehmen, falls sie größer als die momentan verwendete ist. Hier in Thailand kosten die Wechselgehäuse mit USB-Anschluß praktisch nix, wird in DE dann wohl genauso sein.

Ansonsten wünsche ich Dir eine möglichst komplikationslose Schwangerschaft und alles Gute für den Nachwuchs.

:wink:
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.504
Reaktion erhalten
1.688
Mit der internen Festpatte sollte es wohl besser sein. Der Kabelsalat und das an und abstöpseln entfält. Außer natürlich zur Datensicherung. Bei mobilen Betrieb natürlich, brauchste nicht noch haufen zeug mitschleppen, sowie der Akku wird nicht weiter belastet und hält länger durch. So eine externe FP zieht ihre 750 bis 1000 mW wenigsten um anzulaufen. Deswegen sind die Kabel meist mit 2 Steckern ausgerüstet. Weil eine USB Anschlußbuchse nur mit 500 mW spezifiziert ist. Die Zweikabellösung funktioniert auch wenn man nur den einen Stecker benutzt, kann aber dann zu Schreibabbrüchen und Datenverlust kommen. Außerdem läuft man Gefahr duch permanente Überlastung des USB Kanals den internen Spannungsregler zu zerschießen. Wenn du Glück hast, is nur die betreffende Buchse unbrauchbar. Im ungünstigsten Fall, alle. Was das für ein Laptop bedeutet, is wohl klar.

Ich denke mal da sie auf ein neues Laptop spart, hat sie sich ca in den letzen 3-4 Jahren kein neues gekauft und wird somit noch ein vorkonfiguriertes Laptop mit Win XP benutzen. XP wurde aber erst ab Servicepack 1 auf USB 2.0 aufgebohrt und hat da so manche Schwierigketen mit dem Powermanagment und der Erkennung auf dem ein oder dem anderen System. Kannst glück haben aber auch nicht. Auf dem einen System funktionierts, auf den andern hackelts. Eben der Nachteil von einer Nachimpantierung. Mit Bluetooth hat es bekanntermaßen ja auch so seine macken. :computer:
 
D

Doc-Bryce

Gast
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
 
Zuletzt bearbeitet:
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
@Ban Bagau

Falsch gedacht ;-) . Mein Laptop ist gerade mal eineinhalb Jahre alt *räusper* Aber bei der Anschaffung dachte ich nur daran, dass es gut für Photoimpact laufen soll. Aber an die Datenmenge auf die ich immer zugreifen muss habe ich überhaupt nicht gedacht. Total bescheuer, ich weiß!

Wenn ich ne größere Festplatte einbaue habe ich ja dann auch mehr Zeugs auf dem Laptop - bremst mich das dann nicht erst recht aus??

Ich bin für jede Kostengünstige Lösung dankbar :wai:

Ist der Einbau eigentlich schwer?
Ich würde dann gern heute gleich losziehen und ne größere Platte kaufen, gibts die bei Pro Markt oder Media Markt?.
Was muss ich beachten?
Der PC Spezi der mir den größeren Arbeitspeicher besorgt hat hatte einiges erwähnt, aber das weiß ich jetzt leider nicht mehr *schäm*

Achja, mit dem Arbeitsspeicher habe ich mir auch Windows 7 64bit gegönnt.

Danke für die Glückwünsche *bussi verteil*
 
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
Achso -
was genau ist spiegeln?? Wie geht das denn?
 
Lukchang

Lukchang

Senior Member
Dabei seit
26.02.2009
Beiträge
948
Reaktion erhalten
0
Ort
Kiel
Moin-Moin!

Spiegeln beim Computer - anders als beim Schneewittchen - bedeutet dass man den gesamten Inhalt eines Datenträgers (meist einer Platte) auf einen anderen Träger so draufkopiert, daß die gesamte Funktionalität erhalten bleibt (Hochfahren, Betriebssystem, Treiber eben ALLES).

Dazu muss man die Kiste starten von außerhalb des aktuellen zu spiegelnden Systems (von nem Stick z.B. mit Windows PE) und dann mit nem Acronis-Proggi oder ähnlichem ein Abbild "Image" des Inhalts auf den anderen Datenträger ziehen.

Danach würde man ggf.die größere Platte im Notebook einbauen, wieder Win PE anschmeissen und das Image zurück jetzt auf die neue Platte kopieren. Hört sich komplizierter an als es ist.

Dann den Lappi mit der neuen Platte anschalten und Daumen drücken dass alles funzt. Manchmal nervt Windows anschliessend ein bisschen rum will neu aktiviert werden ist aber kein Problemo.

Aber lass so was jemand machen der er zumindest schon mal erfolgreich durchgezogen hat ...

Lukchang
 
dear

dear

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2005
Beiträge
1.459
Reaktion erhalten
0
Ort
Frankfurt
Ich denke ich bleibe bei:

Daten auf der Externen sichern.

Neue Festplatte einbauen.

Betriebssystem drauf.

Daten rüber kopieren.

Ich finde das nicht so schlimm, das kann ich im Schlaf (bis auf den Teil mit der Festplatte einbauen). Da bin ich auf der sicheren Seite ;-D
 
ohlahoppla1

ohlahoppla1

Senior Member
Dabei seit
12.08.2005
Beiträge
238
Reaktion erhalten
0
Ort
Baden Württemberg KA
Bitte beachte. Die meisten Notebooks unterstützen keine größere Festplatte als doe die eingebaut wurde.Es ist zu diesem Zeitpunkt die größte unterstüzte Festplattengröße gewesen.
Größere festplatten werden aufgrund des veralteten BIOS überhaipt nicht erkannt, laufen instabail oder lassen sich nicht mit der vollen Kapazität ansprechen oder formatieren.
Dann hilfz nor ein BIOS update, sofern überhaupt angebote.
Also hohes Risiko eine grössere festplatte einzubauen.
nehm eine externe USB und alles ist gut
 
bigchang

bigchang

Senior Member
Dabei seit
28.06.2004
Beiträge
2.819
Reaktion erhalten
0
Ort
guernsey
wennsde schon auf ein neues schlappi sparst schau dir mal die aepfel an,gerade fuer das was du machst sehr gut,und externe festplatten gibts doch auch schon einige drahtlose varianten,die super arbeiten

gruesse matt
 
A

a_2

Gast
Das Thema externe Festplatte kann man endlos ausdehnen.

Praktisch sind die 2,5" und 1,8" USB Festplatten. Die sind klein und brauchen vor allem kein extra Netzteil.

Grosser Nachteil von allen USB Festplatten, sie können leicht mal runterfallen und sie sind auch langsamer als die im Laptop eingebaute Festplatte.

Alternativ könnte man über ein Funk- oder Kabelnetzwerk eine Netzwerkfestplatte verwenden, aber Achtung, das ist dann noch langsamer als über USB, dafür fallen die Kabel zum Laptop weg.

Beste Lösung ist immer noch, dem Laptop eine größere Festplatte zu verpassen.

In den USB Gehäusen sind ganz normale Festplatten Laufwerke verbaut, die Haltbarkeit entspricht denen von in Desktop oder Laptop verbauten Festplatten. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, das die 2,5" USB Festplatten meist etwas länger halten, weil diese wegen geringerer Leistungsaufnahme nicht so warm werden. Ein Metallgehäuse hilft hier natürlich.

Wenn die Gefahr besteht das die Platte schnell mal der Schwerkraft folgt, dann haben sich diese Geräte bewährt: http://www.amazon.de/Silicon-extern...UTF8&coliid=IFE4SL199LFYY&colid=2ZIUIHX7Q5XVU

Trotzdem sollte man von den externen Laufwerken öfters mal ein Backup machen, denn durch deren geringe physische Größe kommen die schnell mal weg oder folgen der Schwerkraft. (Persönliche Erfahrungswerte!)

Mit diesen Platten haben wir persönlich auch über längere Zeit gute Erfahrungen gemacht, da wir mehrere davon im Einsatz haben:
http://www.amazon.de/87350-DataStat...=sr_1_7?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1266684419&sr=1-7

http://www.amazon.de/Trekstor-DataS...=sr_1_3?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1266684630&sr=1-3

Die kleine 1,8" Platte habe ich mittlerweile im Handgepäck wohl mindestens 1x um den Globus geschleppt und sie tut immer noch.
 
Thema:

Externe Festplatte auf Dauerbetrieb?

Externe Festplatte auf Dauerbetrieb? - Ähnliche Themen

  • Externe Festplatte - in welchen Toaster ?

    Externe Festplatte - in welchen Toaster ?: externe Festplatten sind mittlerweile eine wichtige Komponente, um das Sytembackup, aber auch Datenbackup durchzuführen. Aufgrund der immer...
  • Externe Festplatte in Thailand günstiger?

    Externe Festplatte in Thailand günstiger?: Hi Ihr Lieben, ich wollte mal fragen ob die Externen Festplatten in Thailand günstiger sind? Die werden ja dort alle hergestellt. Bekomme ich...
  • HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.

    HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.: So leute,mal wieder ne Frage an die Wissenden? Folgendes. 1 Externe Festplatte war normal am Pc dran und lief.Formatiert usw.Pc System...
  • Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte

    Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte: Ich habe eine Externe Festplatte WD Elements 2.5 Zoll 500 GB erworben. Ich habe bereits alle Daten von meinem Rechner dort gesichert und möchte...
  • Externe Festplatte entfernen

    Externe Festplatte entfernen: Ist es wirklich tragisch - kann etwas passieren (ist das die Regel, das etwas passiert ? ) wenn man die Festplatte einfach nur ausschaltet ohne...
  • Externe Festplatte entfernen - Ähnliche Themen

  • Externe Festplatte - in welchen Toaster ?

    Externe Festplatte - in welchen Toaster ?: externe Festplatten sind mittlerweile eine wichtige Komponente, um das Sytembackup, aber auch Datenbackup durchzuführen. Aufgrund der immer...
  • Externe Festplatte in Thailand günstiger?

    Externe Festplatte in Thailand günstiger?: Hi Ihr Lieben, ich wollte mal fragen ob die Externen Festplatten in Thailand günstiger sind? Die werden ja dort alle hergestellt. Bekomme ich...
  • HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.

    HDTV Reciever PVR Externe Festplatte Linux usw.: So leute,mal wieder ne Frage an die Wissenden? Folgendes. 1 Externe Festplatte war normal am Pc dran und lief.Formatiert usw.Pc System...
  • Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte

    Fehler beim Abdocken- Externe Festplatte: Ich habe eine Externe Festplatte WD Elements 2.5 Zoll 500 GB erworben. Ich habe bereits alle Daten von meinem Rechner dort gesichert und möchte...
  • Externe Festplatte entfernen

    Externe Festplatte entfernen: Ist es wirklich tragisch - kann etwas passieren (ist das die Regel, das etwas passiert ? ) wenn man die Festplatte einfach nur ausschaltet ohne...
  • Oben