Expats in Empörung

Diskutiere Expats in Empörung im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Seit dem Sommer sind heftige Gebührenerhöhungen wir die Ausländer in Thailand in Kraft getreten. Das wurde auch im Nittaya.de-Forum diskutiert...
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Seit dem Sommer sind heftige Gebührenerhöhungen wir die Ausländer in Thailand in Kraft getreten. Das wurde auch im Nittaya.de-Forum diskutiert. Aber in den Zeitungen von Thailand war bisher Funkstille dazu. Ich habe nur einige empörte Leserbriefe von Expats gelesen, die sich fragen, wiiso das kein Thema in Zeitungen wie der Nation oder Bangkok Post ist. Heute kommt die Nation nun mit einem solchen Artikel heraus, der von einem germanisch klingenden Namen unterzeichnet ist.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
IMMIGRATION FEES: Expats verärgert über Kosten für Visa und Arbeitserlaubnisse

veröffentlicht am 24. Oktober 2004

Erhöhungen von bis zu 400% für Resident Visa haben Prostetse von ausländischen Ehemännern entfacht - mehr Änderungen lauern

Die deutliche Erhöhung der von der Regierung im August eingeführeten Visagebühren hat Proteste unter den hier lebenden Ausländern hervorgerufen. Immigrations-Anwälte bestätigen, daß sie viele Anfragen von besorgten Ausländern erhalten haben, die heir leben oder arbeiten. Ein ganze reihe von Webseiten, die in Thailand lebende Expatriates bedienen, wurden von Protesten überflutet, seitdem die Erhöhungen in Kraft sind. Einige Gebühren wurden um 400% erhöht.

Shinawatras Regierung führte die Erhöhungen der Gebühren für Visa und Arbeitserlaubnisse am 26. August 2003 ein. Darüber hinaus plant die Regierung weitere Gesetzesänderungen für Arbeisterlaubnisse, u.a. eine höhere Mindestlohn-Forderung für ausländische Arbeiter. Während Visa-Gebühren seit fast 20 jahren nicht erhöht wurden, ist das schon die 3. Veränderung der Regelungen für Arbeitsgenehmigungen.

Nach den Gründen hinter den letzten Änderungen befragt, verlautete aus dem Ministerium für Arbeit, sie wurden eingeführt, um es ausländischen Arbeitern schwerer zu machen nach Thailand zum Arbeiten zu kommen. Die Änderungen dienen auch dazu es Ausländern schwer zu machen in Thailand arbeiten zu können, außer wenn sie wirklich qualifiziert sind und wirklich nützlich für Thailand und seine Leute sind. Das antworte Wirada Yuvaves, der Vorstand des Büros um Arbeitsministerium, welches die Kriterien für die Arbeitserlaubnisse gestezt hat.

Außerdem war es nie einfach eine dauernde Aufenthaltsgenehmigung in Thailand zu bekommen. Das Immigration Bureau akzeptiert jedes Jahr nur 100 Menschen pro Herkunftsland. Der Wettbewerb unter den indischen Bewerbern ist am größten, sagt Kobkit Thienpreecha, ein Immigration-Anwalt von Tilleke & Gibbins. Aber nicht nur Inder sind empört über die Veränderungen. Viele der rund 400.000 ausländischen Arbeitnehmer, die zur zeit eine Arbeitserlaubnis halten, sehen die Erhöhung als beleidigend an.


Thailand hat immer Touristen Willkommen geheißen, dienur eine kuze Zeit im Lande bleiben und ihr Geld hier ausgeben, sagt ein brittischer Unternehmer, der nicht genannt werden möchte. Aber sobald eine Ausländer hier seine Wurzeln schlagen will, gehen die Schotten zu. manche gebührne haben sich vervierfacht. Die Kosten für ein Residency Permit sind von 50.000 THB auf 191.400 THB in die Höhe geschossen. Ein mit einer Thailänderin verheirateter Ausländer oder jedes deren unverheirateten Kinder unter 20 jahren kostet 95.700 THB pro nase. Für Expatriate-Familien mit einigen Kindern kann das eine große Menge Geld sein, sagt ein Sprecher von HNP Legal Counsellors

Verglichen mit Unternehmern mit kleinen Büros können große Firmen ganz leicht die Gebührenerhöhungen verkraften, sagt eine Sprecher einer Botschaft. Für Firmen die Geschäfte in Thailand tätigen, sind erhöhte Visa und Re-Entry-Genehmigungen Geschäftskosten. Es wird keinesfalls Firmen abschrecken Geschäfte in Thailand zu machen, sagt ein Sprecher der American Chamber of Commerce in Thailand. Allerdings verstehen wir, daß es für einige Berufe wie NGOs und Privatgeschäftsleute eine große Härte darstellt. Unter denen die am meisten leiden sind Freelance-Arbeiter wie Designer, Sprachlehrer, journalisten oder Fotografen.

Die einzige Ausnahme von der Erhöhung die gemacht wird, betrifft Zeitungsjournalisten. Thailand profitiert generell vom Hiersein ausländischer Journalisten ... und viele sind wirklich nicht gut bezahlt, sagt Banpote Kittiweera, ein Oberstleutnant in der Immigration Police in Chiang Mai. Ein ausländisscher Journalist muß nur einen Mindestverdienst von umgerechnet 20.000THB nachweisen, währendessen ein amerikanischer oder cananadische Angestellter eines anderen Geschäftszweiges immerhin 00.000 THB oder im falle von Europäern 50.000 THB im Monat verdienen muß um sich für eine Arbeitserlaubnis zu qualifizieren.

Schrachschulen sind am meisten darüber besorgt, wie sie nun ihre Geschäfte führen können. Bis jetzt hatten sie für die Arbeitsgenehmigungen und Visas ihrer ausländischen Lehrer bezahlt, sagt Peter Ektrakul von der Global English School in Nonthaburi. Ab nächsten Jahr müssen sie selbst dafür aufkommen. Die Global English School ist eine zweisprachige Schule und beschäftigt ca. 20 Lehrer. Sie befürchten, daß internationale Lehrer nun die Schule verlassen könnten, um sich bei besser zahlenden Schulen anstellen zu lassen. Wir müssen sehen und abwarten was passiert aber wir befürchten, daß die Gebührenerhöhung sich negativ auf unser Ausbildunsgsystem auswirken wird.

Stefanie Scharbau

THE NATION: IMMIGRATION FEES: Expats angry about visa, work permit costs
http://www.nationmultimedia.com/page.news.php3?clid=2&theme=A&usrsess=1&id=102385
 
I

Iffi

Gast
Also, der Immigration Boss hat gesagt:

wir werden natürlich jeden Härtefall entsprechend begutachten.

Tja, Jungs. Es ist Zeit, die Thai Mentalität einschätzen zu lernen, damit die "arme Aussteigergeneration", welchen Alters auch immer, nicht unter geht.

Die Schlüsselworte in solch einer Situation sind:

"I need help!"

und nicht:

"Hilf mir, du abzockende Schultersterne tragende Dumpfbacke. Ich hab genug in properties in deinem farang-feindlichen Land investiert."

Offizielle dtsch. Rentner dürften sowieso kein Problem haben. Lediglich diejenigen, die mal selbstständig waren, sich die Pensionskasse erspart haben und nun mit all ihren "Investments", auf die Holde überschrieben, keinen "cash flow" mehr haben.

Dumm geplant! Karma! Ungünstige Kausalkette. Da hilft auch keine Unschärfe-Theorie mehr. :hilfe:

Aber diese verdienen sowieso unser aller Mitgefühl. Compassion ist angesagt.

Die Moral von der Geschicht?

Aktiv bleiben, Jungs. Einen Sinn, anders als nur den der Holden nach Thailand zu folgen, finden. Mit anderen Worten: nicht zur Ruhe setzen.
 
I

Iffi

Gast
kleiner Nachtrag.

Es gibt deren (expats) einige in diesem Forum, die sich das zu Herzen genommen haben und auch danach handeln. (aktiv bleiben)

Sonderbarerweise stossen gerade diese "Weisen" manchmal auf ein eigenartiges (Un)Verständnis in diesen heiligen Hallen.

Well, ich hoffe, dass dieses "Verständnis" einiger über die Jahre hinweg kein Dauerzustand bleibt und hoffentlich dem schmerzlosen Wandel, verursacht durch eigene Erfahrungen, unterliegt.

Ein ungefragter Ratschlag.

Es ist eine Sache, einen Traum zu träumen, der ja meist an eine bestimmte Holde gebunden ist. Aber es ist eine andere Sache, diesen auf Dauer zu leben.

Expats leben...
 
C

christian

Senior Member
Dabei seit
09.09.2003
Beiträge
129
Reaktion erhalten
0
Ich denke, wir haben so ziemlich alle den gleichen Fehler gemacht. Wir hätten Philipinas heiraten sollen. Die tun alles, um von den Philippinen weg zu kommen und vergeuden, wenn sie es geschafft haben, keinen Gedanken mehr an Rückkehr udn Haus bauen. Aber bitte, Ihr (ich natürlich auch) wolltet es ja nicht anders!

Wenn ich an die Lauferei wegen des Jahresvisums (nebst Herunterlassen der finanziellen Hosen), der jährlichen Erneuerung des Führerscheins mit Beibringung der Bescheinigung des Immigrationsbüros denke, frage ich mich, wie wird das gehen, wenn ich mal nicht mehr so mobil bin?
Soll ich dann meinen Volvo verkaufen und mir einen Pickup zulegen, damit man mich, auf einer Matraze auf der Pritsche liegend, zur Erledigung der Formalitäten überalhin kutschiert? Dabei brauche ich dann noch nicht einmal an die vierteljährliche Meldepflicht beim Immigrationsbüro zu denken.

Thailand will keine Expats. Das war aber auch schon vor Thaksin.

Christian
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Trotzdem ich fast alles erreicht habe ,was ein Auslaender in Thailand erreichen und an behoerdlichen Titeln erhalten kann ,werde ich bei mir bietender Gelegenheit diesem Land den Ruecken kehren.

Das Problem ist nur ich habe noch kein Land gefunden ,wo es sich besser leben laesst ,als wie in Thailand

Ich suche aber noch... :undweg:
 
A

Armin

verstorben - Ruhe in Frieden
Dabei seit
13.10.2001
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
0
@Jingjok

So dramatisch ist das alles wiederum auch nicht. Visagebühren 20 Jahre nicht erhöht und jetzt bis zu 400%. O.K. damit kann man sehr wohl leben.
Was nur diejenigen kennen, die das jahrelang durchgemacht haben, sind die Schikanen, die Unsicherheiten, die Extrakosten. Heute kann man doch recht vernünftig mit den Jungs umgehen und Abbau von Korruption.

@Otto-Nongkhai

"werde ich bei mir bietender Gelegenheit diesem Land den Ruecken kehren"
Wieviel Geld muß man dir denn bieten, oder auf welche Gelegenheiten wartest du denn?

Gruß
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Sorry,

ganz ehrlich :ohoh: wer von euch hat ueberhaupt begriffen warum Thailanad ( Thai ) - Thailand heisst?
Ich nehme ( fast ) allen hier ab , das sie TH lieben und gluecklich sind mit ihren Frauen, das die meisten hier auch nicht durch die "Rosarote Brille" mehr schauen usw.
Aber dieser Beitrag ( bzw. einige Reaktionen daruf) beweisst mir nur - das die Masse hier NICHTS ueber Siam weiss!!!

Ich werde das jetzt nicht weiter erklaeren! Einige wenige ( hoffe ich ) die, die Geschichte Siams kennen, werden diese Politik verstehen und "Diese Politik" ist der Grund warum Siam heute "THAI"land heisst.

Gibt es hier vielleicht doch Leute die meinen was ich meine?

Frank
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
@Otto-Nongkhai

Sorry,

bin ein ehrlicher Mensch

werde ich bei mir bietender Gelegenheit diesem Land den Ruecken kehren.
ich weiss nicht wie lange du drueben bist - is auch egal - aber wirklich verstanden hast du ueber Thailand ( Siam ) noch nichts.

Schreibst tolle Reiseberichte - tolle Fotos - das meine ich ernst!!
als Expat in dem Land - nee - das Land is echt nicht einfach, gebe ich zu! Geh doch nach Suedafrika - frag mich nicht warum - da verdruecken sich die letzten Jahre viele meiner Freunde hin - muss ganz toll sein - habe nur noch nict begriffen warum???

Ich komm mit Siam ganz gut klar - dazu muss man wohl geboren sein - villeicht war ich ja irgenwann in meinen letzten 50 Leben mal ein Siamese?? :lol:

Kauf dir ein Ticket! Einfacher wird es in TH nicht werden! ielleicht maxchen sie irgendwann sogar die Schotten wieder ganz dicht!? Waehre nicht das erste mal!

Frank
 
A

Armin

verstorben - Ruhe in Frieden
Dabei seit
13.10.2001
Beiträge
1.415
Reaktion erhalten
0
Hallo Frank

das die Masse hier NICHTS ueber Siam weiss!!!
Ich denke mal, das ist ein Grund warum viele hier lesen.

Das Unglück ist, das manche sich nicht die Mühe machen das, was sie mitteilen wollen, auch zu schreiben.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Armin" schrieb:
@Otto-Nongkhai

"werde ich bei mir bietender Gelegenheit diesem Land den Ruecken kehren"
Wieviel Geld muß man dir denn bieten, oder auf welche Gelegenheiten wartest du denn?

Gruß
@Armin ,ich suche ein Land das heute so ist ,
wie Thailand mal vor 15 Jahren ,oder wie Laos vor 2 Jahren ,
ohne Kommunismus.
Ich will als hier Lebender respektiert werden
und auch die Gesetze und Meinungen des Landes duerfen Imigranten und Auslaender nicht als Melkkuehe ,Krimminelle und Landesverraeter hinstellen ,
sondern als Mitmenschen ,
die auch helfen koennen und die sich integrieren wollen.

Dabei ist " Thai Rak Thai " bestimmt ein verkehrtes Zeichen!
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
@Armin

Das kam jetzt vielleicht ein bissel verkehrt rueber - bzw. klang ( klingt) etwas ueberheblich.
Ganz so ( betonung liegt auf ganz ) wahr es nicht gemeint.

Das Unglück ist, das manche sich nicht die Mühe machen das, was sie mitteilen wollen, auch zu schreiben.
Ich weiss was du sagen willst - in einem Forum sollten Erfahungen augetauscht werden usw. - OK -
Letztendlich muss sich aber jeder selber bemuehen - wenn den dann das Interesse ernsthaft vorhanden ist - seine eigenen Erfahrungen zu sammeln bzw. sich mit der Geschichte, dem Sozialverhalten - der Kultur usw. seiner Wahlheimat ( Zukuenftigen? ) auseinanderzusetzen.

Das ist wieder son Ding wie in dem Beitrag "Fischzucht" - ich habe ueberhaupt keinen Bock ( geht zeitlich auch gar nicht ) hier all mein angelesenes Wissen weiterzugeben - dfuer gibt es Buecher die sich jeder besorgen kann! Ich habe im laufe der letzten Jahre ne menge Buecher ueber die unmoeglichsten Wege erworben - mein aeltestes is ne Reisbeschreibung von 1776 ( originalausgabe!) - wenn man sich mit solchen sachen beschaeftigt - kommt man der "Wahrheit" vielleicht ein Stueck naeher?
Dazu kommen dann ne menge eigene Erfahrungen.
Ich habe lange noch nicht alles begriffen - werde wohl auch nie richtig begreifen wie Thai denkt? Aber so einige auesserungen hier zeigen mir - das einige Leute - die sogar laenger Kontakt haben mit Thai - als ich - weit weniger vertanden haben!?

Um hierher zurueckzukommen
das, was sie mitteilen wollen, auch zu schreiben.
Ich sitze manchmal Wochen um Buecher durch"zuarbeiten" - erwarte bitte nicht das ich versuche das in Foren weiterzugeben!
Ich dachte eigentlich immer - das Leute die gerade in Foren wie das Nitt. sich jeden Tag produzieren - auch unheimlch Wissen aus "vernueftigen" Quellen aneigenen bevor sie hier ihre Kommentare loslassen.

Das mag jetzt auch wieder "Grosskotzig" rueberkommen???
Ich kenne ne menge Leute - die sich nicht in den Foren rumtreiben - diese gar nicht kennen - aber seit 10,15,20 Jahren mit Thai verheiratet sind und ne menge zu sagen haetten - viele Expats dabei!
Wenn ich die Leute mal auf die Foren hingewiesen habe und sie dann das erste mal hinneingeschaut haben - was meinst du was da kam als Antwort!!?? Die meisten Leute die richtig und wichtig in den Foren waeren, findest du hier gar nicht - ACHTUNG! - es gibt hier einige! - die genau wissen was sie sagen und die auch was zu sagen haben!!

Wer sich wirklich Interessiert - hat keine Zeit sich Wochen, Monate, Jahre in Foren rumzutreiben und die immerwiederkehrenden Themen ueber Visa.......... zu kommentieren - das koennen zig andere hier genausogut und besser sogar!?

Bla. Bla. ich schreib schonwieder zuviel und weiss gar nicht - ob das was ich eigentlich meine rueberkommt - wahrscheinlich bin ich aschon wieder tausend Meilen vom Thema entfernt - Sorry :rolleyes:

Persoenliche Gespraeche finde ich viel Interessanter - vorallem kann man in sehr kurzer Zeit viel Info rueberbringen - in nem Forum tippe ich mir die Finger wund :lol:

Tschau Frank
 
M

MrLuk

Gast
Ich glaube Frakk's Standpunkt zu versthen, was die Emigrationspolitik anbelangt. Habe mich früher bereits zu dem Thema geäussert. Ich habe auch kein Interesse daran daß massenweise sogenannte Expats nach Thailand kommen, weil es ein Emigrationsparadies ist. Es sind eh schon eine Menge komischer Vögel in Thailand sesshaft. Thailand ist Thailand, weil es sich vor Emigration und besonders die Geschäftswelt geschützt hat, und weil es nicht gerade neben Deutschland und Amiland liegt.

Allerdings ist eines nicht ganz klar, ich glaube kaum das die Qualität der "Emigranten" sich mit den zunehmenden Kosten verbessern wird..., das bleibt weiterhin Glückssache.

Ich sehe hier in CNX täglich mehr Rentner aus verschiedener Herren Länder, man findet sie vorzugsweise in den diversen Einkaufszentren an der "Kolionalwaren-ecke" wo sie nochmals die Preise von Importartikeln begutachten, und dann doch nichts kaufen :-) Sie scheinen mir alle aus dem Weg gehen zu wollen (und ich ihnen ebenfalls). So nach dem Motto: ah, noch einer...was machst du denn hier in meinem schönen Chiang Mai? Ist deine Frau schöner, jünger als meine? Du bist bestimmt noch nicht so lange da wie ich, oder? Oder bist du nur Touri, dann geh' mir erst recht aus dem Weg...
 
MenM

MenM

Senior Member
Dabei seit
30.07.2001
Beiträge
2.624
Reaktion erhalten
0
Ort
good old europe
@ Mr Luk

Sie scheinen mir alle aus dem Weg gehen zu wollen (und ich ihnen ebenfalls). So nach dem Motto: ah, noch einer...was machst du denn hier in meinem schönen Chiang Mai? Ist deine Frau schöner, jünger als meine? Du bist bestimmt noch nicht so lange da wie ich, oder? Oder bist du nur Touri, dann geh´ mir erst recht aus dem Weg...
:lol: Stimmt Mr Luk, so kenne ich sie auch, sei es dann in Korat,
an der Brot und etwas weiter der schinken/kaese abteilung. :lol:

Und das ist gut so, wenn es schon sei einen gespraech kommt, dann
sind es meistens die frauen, das dauert dann ungefaehr 20 sekunden,
in dieser zeit weiss meiner was sache ist ;-)

MFG :wink:
 
I

Iffi

Gast
Ja, MrLuk,

gut ausgedrückt. Aber du weisst genauso wie ich, dass diese Sprechblasen nur im Hirn des Beobachters existieren, welches gerade einer dieser vielen archaischen Stimmungen unterliegt.

Eine dieser Stimmungen ist:

ich bin etwas besonderes, ich weiss alles besser als die anderen Blöden, die das schöne Thailand lange nicht so verdient haben wie ich.

So auch oft in den Foren. Der eine liest gerne Bücher und anstatt sich selber darüber zu freuen, dass er vielleicht etwas verstanden hat, unterliegt er seinen archaischen Gefühlen und bezweifelt die Weisheit derer, von denen er glaubt, dass sie nicht die gleichen Bücher gelesen haben.

Aber es gibt auch ein anderes archaisches Gefühl. Nämlich "compassion".

Auch ich frage mich manchmal selber, warum dieses so oft beim leisesten Anflug unterdrückt wird, während der eigenen vermeintlichen "Sonderstellung" so leicht freier Lauf gelassen wird.

Geht mir oft selber so. Aber daran arbeite ich noch. Vermutlich bis zum letzten Tag.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Wenn ich mir die Postings hier durchlese ,bin ich soo abgegessen über soviel Hirnriss von einigen.

Kein Sinn für Gleichheit unter Ehepartnern ...statt dessen wird BELUSTIGT, BESCHÖNIGT ,irgendwelche DUMMEN Erklärungen abgegeben.

Ob der Ehemann, wenn er denn mal in Rente gehen kann...seine Thai- Frau in der BRD durch Jahre Arbeit eine eigene Rente bekommt....wäre sorum ja denkbar,

ja ob der Mann überhaupt die ANFORDERUNGEN dann erfüllt, das er mit SEINER Frau in ihrem Land leben DARF....""""" geduldet """" wird, um dann in den Genuss eines --JAHRESVISUMS-- zu kommen .... Ein Witz.

Na was glaubt ihr denn ??

wenn in x Jahren , die Hürde des Kapitals --income to Th.-- evtl. erhöht wird ?? Sind jetzt 40 000 Baht monatlich??

Was seid ihr naiv und dumm. Habt nichts begriffen..(Nicht alle)
 
L

Loma

Gast
Es mag ja für einige Expats unangenehm werden aber was ist mit anderen Ländern wie Griechenland, Spanien, Portugal, Australien ? Da ist man als Dauergast so beliebt wie Fußpilz und wenn man Anderen die Arbeit wegnimmt (so ist es doch !!!) erst recht. Es gibt nur ein Land auf der Welt, wo alle Fremden kraft öffentlich gemachter Meinung willkommen sind : Deutschland. Wer dagegen ist wird in die rechte Ecke gestellt.
In der Schweiz kann man sich auch nur ansiedeln wenn man Kohle hat wie Bobbele oder Schumi. Dänemark ist noch strenger, wissen viele nicht.
TH muß seinen Charakter bewahren und bleiben so wie es ist. TH ist auf dem richtigen Weg und ich habe Verständnis für Thaksins Politik. Weiter so, Sir ! Zahlen - Urlaub machen - abhauen - wiederkommen. Bingo. Den Rentner, der nur überwintern will und sich hin und wieder ein Mädel gönnt wird's nicht kratzen.
Gruß Loma
 
I

Iffi

Gast
@Nokgeo,

ja, ich glaube, ich weiss,was du meinst.

Meine Frage wäre:

hab ich überhaupt verdient, meinen Traumm in solch einem schönen Land zu verwirklichen?

Dazu gehören gewisse Voraussetzungen, unter anderem, dass ich auch was geben kann, z.b. wir der Gruffert. Der schreibt Bücher mit der Intention, dass andere Thailand besser verstehen und hat in seinem Dorf für Einkommensmöglichkeiten gesorgt.

Mit den Typen, die immer nur auf ihren eigenen Vorteil aus sind, habe ich sowieso kein Mitleid. Die scheitern selber, ohne meine Gehässigkeit. Die wäre reine verschwendete Energie.

Ist es das, was du meinst?
 
Thema:

Expats in Empörung

Expats in Empörung - Ähnliche Themen

  • als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen

    als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen: verschärfte Immigrations-Bestimmungen, incl. Forderung nach Krankenversicherung, Mindest-Einkommen oder Bankguthaben, schlechter Umtauschkurs...
  • Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

    Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?: Hallo, wenn man so ab und an mal Thailand News liest, gibt es ja hier und da mal ein paar Landesweite Kontrollen und Razzien um den verarmten und...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • SW Entwickler Expats?

    SW Entwickler Expats?: hallo zusammen Ich werde wohl gegen Ende 2018 in Rente gehen und nach Thailand übersiedeln. Da ich als alter SW Entwickler immer noch Interesse...
  • Jetzt wird es eng für Expats

    Jetzt wird es eng für Expats: Ab 01.05.2016 soll jeder Expat der ein Retired oder Heiratsvisum hat nachweisen ob er die Familie überhaupt ernähren kann. Gemeint ist nicht nur...
  • Jetzt wird es eng für Expats - Ähnliche Themen

  • als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen

    als Expat, Thailand nicht mehr - wohin stattdessen: verschärfte Immigrations-Bestimmungen, incl. Forderung nach Krankenversicherung, Mindest-Einkommen oder Bankguthaben, schlechter Umtauschkurs...
  • Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?

    Wie wird denn die neue Ausländerpolitik bei den "Expats" aufgenommen?: Hallo, wenn man so ab und an mal Thailand News liest, gibt es ja hier und da mal ein paar Landesweite Kontrollen und Razzien um den verarmten und...
  • Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!

    Im Fall der Fälle: Vorsorgevollmacht rettet Leben und Geld!: Liebe Forumsmitglieder, ich lese selbst nun schon länger still im Forum mit und habe mich nun entschloßen ein wichtiges Thema anzusprechen...
  • SW Entwickler Expats?

    SW Entwickler Expats?: hallo zusammen Ich werde wohl gegen Ende 2018 in Rente gehen und nach Thailand übersiedeln. Da ich als alter SW Entwickler immer noch Interesse...
  • Jetzt wird es eng für Expats

    Jetzt wird es eng für Expats: Ab 01.05.2016 soll jeder Expat der ein Retired oder Heiratsvisum hat nachweisen ob er die Familie überhaupt ernähren kann. Gemeint ist nicht nur...
  • Oben