Eine leidende Katze nicht einschläfern nur weil Buddha das Töten verbietet? inhuman?!

Diskutiere Eine leidende Katze nicht einschläfern nur weil Buddha das Töten verbietet? inhuman?! im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Mein heutiges Erlebnis mit Buddha und dem Denken der Thais zwingt mich diesen Thread zu beginnen und würde mich freuen um sehr viel Feedback der...
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.152
Reaktion erhalten
1.267
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Mein heutiges Erlebnis mit Buddha und dem Denken der Thais zwingt mich diesen Thread zu beginnen und würde mich freuen um sehr viel Feedback der Member hier ! Denn nach sovielen Jahren in LOS wundert mich eigentlich nichts mehr, aber heute wurde ich geschockt über die Denkweise meiner thailändischen Mitbürger..................

WARUM: meine Katze frißt seit ca. 2 Wochen fast nix und war nur noch Haut und Knochen und sehr schwach gewesen, das nur als "Vorspiel" zur Story! Die Katze sitzt gerne am Dach in der Morgensonne, beim Runterspringen, zuerst aufs Autodach, dann am Boden, verstauchte sie sich ihre Vorderpfote, na gut, sie hinkte als "Hinkebein" herum.......... Eines Tages kam sie mit blutender Pfote nach hause, hatte sich mit einer anderen Katze irgendwo gefetzt.......nach 3 Tagen ist die Pfote ums doppelte angeschwollen und konnte nicht mehr ordentlich hinken, bzw. gehen. Ich zum Tierarzt, Salbe und Verband bekommen sowie eine Injektion. Aber nach weiteren Tagen hatte sie nichts mehr fressen können weil sie sichtbare Schmerzen im Maul hatte..............ich dachte es ist der Zahn und wartete ab..........es wurde immer schlimmer, sie magerte unheimlich stark ab, konnte vor Schwäche nur noch paar Schritte gehen, Pause, weitere Schritte, Pause und immer legte sich dabei zur Seite mit Zittern. Es war nachher festgestellt worden, nicht der zahn es war eine Rachenentzündung mit geschwollener Zunge usw...... Ich wollte und konnte dies nicht mehr ansehen, denn mir war klar, da ist Gefahr im Verzug, wenn es nicht anders geht............"MUß ich sie Einschläfern" lassen !!
Als ich das erwähnte, schrieen alle Thais in meiner Umgebung auf, "Nein, nein, das Tier muß weiterleben bis es von selber umfällt, liegen bleibt und stirbt!?" Wie bitte? "JA, Buddha sagt, töte kein Tier" ! Soll ich sie leiden lassen, nur weil Buddha soetwas sagt?
OK, ich fuhr zum Tierarzt und bat ihm um eine Injektion für die Katze um sie zu erlösen......... Meine Holde fragte mich 3x, willst Du wirklich das tun? JA, ich muß.....war meine Antwort, ich muß eine humane Lösung anstreben, mir fällt dies sicher nicht leicht, und bat den Doktor mit Tränen in den Augen seine Arbeit zu tun....... Zum Glück verstand er mich und machte meine Bitte........
Anschließend erklärte er mir, das die Katze mit Sicherheit nur noch 1 höchstens 2 Wochen gelebt hätte, daher verstand er mich ! Ich bedankte mich bei ihm mit einem herzlichen Wai, bezahlte THB 500,- und begrub sie in unserem riesigen Garten zwischen 2 Cocospalmen..........
FAZIT: die katze hat bei der Rauferei mit einer anderen Katze einen Virus eingefangen welcher noch nicht heilbar ist, und zwar, landläufig wird er "Katzenaids" genannt, weil er die ähnlichen Symtome wie das menschliche HIV-Virus zeigt, ist jedoch auf den Menschen nicht übertragbar. Nur Katzen oder Löwen oder Tiger usw......bekommen dies. Und dieser Virus hat den Namen "FIV".......
Hier unten gut beschrieben bei Wiki :

https://de.wikipedia.org/wiki/Felines_Immundefizienz-Virus

ABER was mich SCHOCKIERT ist die DENKWEISE der Thailänder ! NUR WEIL angeblich BUDDHA sagte, DU SOLLST KEINE TIERE TÖTEN, LIEBER LEIDEN LASSEN BIS ZUM UMFALLEN..........????

WAS denkt Ihr darüber? Habt Ihr ähnliche Erlebnisse schon gehabt ??
 
P

Pickupper

Senior Member
Dabei seit
22.06.2013
Beiträge
595
Reaktion erhalten
33
Komisch. Fleisch isst deine Freundin schon? Ich haette den Spaten genommen und das selber erledigt.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.890
Reaktion erhalten
2.958
Ort
Bangkok / Ban Krut
Da diese Leute, die das sagen, Tiere auch toeten um sie zu essen, wuerde ich guten Gewissens die Katze von ihren Schmerzen erloesen.
 
H

hueher

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.152
Reaktion erhalten
1.267
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
@Pickupper.............ich bin ein Mensch und kein Holzklotz !! Und nein, sie isst nur Gemüse und Fisch.......

@Dieter1...........ja, ich habe es getan ! Mich interessiert die Thai-Denkweise.......
 
xander1977

xander1977

Senior Member
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
1.486
Reaktion erhalten
323
Ort
Westendorf/กรุงเทพฯ
WAS denkt Ihr darüber? Habt Ihr ähnliche Erlebnisse schon gehabt ??
Ja, habe bei Haustieren das schon öfters mitbekommen! Lieber zig hundert/tausend Baht in den Tierarzt stecken, aber ein einschläfern kommt nicht in den Sinn.

Naja, ich als Farang erlöse lieber ein Tier, als es unnötig zu quälen. Aber so denken halt wir Farangs, nicht ein Thai...
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.837
Reaktion erhalten
4.482
Ort
Leipzig
Auch in der Hinsicht sind die lieben Leute aus SOA unlogisch- inkonsequent :)
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.837
Reaktion erhalten
4.482
Ort
Leipzig
Eher seine Auslegung.

Vietnamesen zumindest sorgen sich um eine gute Wiedergeburt - gleichzeitig verehren sie ihre Ahnen im Himmel bis zur x-ten Generation.
 
freiberger

freiberger

Senior Member
Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
4.009
Reaktion erhalten
2.103
Im Gegensatz dazu die Thais,die Giftköder für Nachbars Hunde auslegen.Ich sag zu meiner Frau,wenn du schon mal die Hunde rauslässt,dann kucke dich erst mal um,ob die Nachbarhunde auch draussen sind.Ist recht übersichtlich unsere Nachbarschaft aber jeder hat Hunde und die sind eigentlich immer draussen.
Also wenn da mal eine Abteilung fehlt,pass auf,dass unsere nichts von der Strasse fressen.
 
ediundbledi

ediundbledi

Senior Member
Dabei seit
29.01.2013
Beiträge
649
Reaktion erhalten
129
Ort
BURIRAM-Samui
War mal mit Thais beim Angeln. Gefangene Fische versorgen wie in D? Nein, nicht Töten! Aber in der Sonne verrecken lassen ist OK.
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
4.877
Reaktion erhalten
998
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Jupp, hab noch keinen Thai gesehen, der einen Fisch "abtut". Ab in die Box, der luftschnappt sich ja irgendwann
von selbst zu Tode
Die gucken mich immer völlig verwundert an, wenn ich nach deutscher Vorschrift vorgehe (eins über die Rübe
und dann Herzstich) ... so als ob die Langnase da irgendein religiöses altgermanisches Ritual durchführt :p
 
phi mee

phi mee

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
8.423
Reaktion erhalten
792
Also das Problem kenne ich nicht. Uns ist eine Katze zugelaufen die meine Frau unbedingt behalten wollte, was dann nach Absprache mit dem Katzenschutzbund auch passierte. Leider war sie schwer Nierenkrank. Mit den entsprechenden Medikamenten hat sie aber noch 2 schöne Jahre bei uns gehabt. Als die Nieren dann vollständig versagten ist meine Frau dann mit einer Nachbarin, ich musste arbeiten, zum Tierarzt gefahren wo sie eingeschläfert wurde.

Die Nachbarin sagte mir abends nur: So möchte ich auch mal sterben. Meine Frau hatte die Katze, nach Verabreichung der Spritze, auf ihrem Schoß liegend gestreichelt bis sie ihren letzten Atemzug tat.


Übrigens @hueher ist dieses FIV wirklich in vielerlei Hinsicht vergleichbar mit HIV. Eine Katze kann mit FIV und entsprechender Versorgung noch ein langes, glückliches Leben haben, solange es nicht ausbricht und akut wird. Eure Katze wird diesen Virus wohl eher schon länger gehabt haben und bei den Verletzungen durch die andere Katze sind zu viele Bakterien übertragen worden. die Wunden haben sich entzündet (geschwollene Pfote) und der immungeschwächte Körper kam dagegen nicht mehr an.
 
Amsel

Amsel

Senior Member
Dabei seit
07.11.2014
Beiträge
6.477
Reaktion erhalten
959
Ort
Bangkok
Mich interessiert die Thai-Denkweise.......

Die Denkweise der Thais ist sicherlich genauso wenig einheitlich wie die der Deutschen.

Das Argument der buddhistischen Toetungs Enthaltung halte ich fuer vorgeschoben,

um sich nicht emotional zu belasten.

Es hat etwas scheinheiliges, wenn man so denkt und handelt.

Das ist meine ganz persoenliche Einstellung dazu.

Ich will dadurch aber keinen Absolutheitsanspruch ableiten.

Buddhistischer ist es sicherlich Leid zu vermeiden.

Im Fall der kranken Katze ist es eben so, wie @Hueher entschieden hat, aus meiner Sicht,

dass Vernuenftigste, weil weiteres unnoetiges Leiden vermieden wurde.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.775
Reaktion erhalten
3.234
Ort
RLP/Isaan
Die gucken mich immer völlig verwundert an, wenn ich nach deutscher Vorschrift vorgehe (eins über die Rübe
und dann Herzstich) ... so als ob die Langnase da irgendein religiöses altgermanisches Ritual durchführt :p
Wenn ein Fischtrawler ein tonnenschweres Netz hoch holt, müssten dann auch hunderte Helfer diese Arbeit an Bord machen! Oder sind diese Fische etwas anderes? Diese leider vorhandene deutsche Vorschrift ist ein Witz - besonders dort, wo ein Fluss die Staatsgrenze markiert (z.B. die Oder, der Rhein, die Donau oder die Mosel). Die Fische sollten schon wissen, wo sie sich fangen lassen.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.775
Reaktion erhalten
3.234
Ort
RLP/Isaan
Mich interessiert die Thai-Denkweise.......
Es wird hier ähnlich sein, wie in DE.
In der Stadt werden Tiere gehalten, die vordergründig "ohne Nutzen" sind. Sie bekommen Namen, werden also personifiziert, und jegliche (verfügbare) Pflege und Zuneigung. Für diese Tiere werden von interessierter Seite Schutzgesetze gemacht (in meinen Augen unnötiger Aktionismus).
Auf dem Land sieht das anders aus (in TH noch extremer als in DE). Hier muss ein Tier einen Nutzen haben! Hund als Wache, Katze als Rattenfänger, Geflügel, Rinder, Schweine für die Ernährung, usw. In TH auf dem Land würde doch niemand auf die Idee kommen, einen unnützen Mitesser durchzufüttern (außer dem Dorf-Wickelrock).
Selbst der Buddhismus hilft da nicht viel weiter. Im Tempel spricht man zwar von der Wiedergeburt als Tier aber draußen auf der Straße werden ein Dutzend gemästete Schweine zusammengepfercht in der prallen Sonne auf dem Pickup vorbeigefahren. Kinder dürfen mit Insekten (ist auch ein Tier!) spielen, die mit Bindfaden am Weglaufen oder -fliegen gehindert werden. Das lässt sich auch noch fortsetzen.
Hier gilt noch der Bibelspruch: macht Euch die Erde untertan!
Wir halten und pflegen unseren Hund und gut is!
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
4.877
Reaktion erhalten
998
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Wenn ein Fischtrawler ein tonnenschweres Netz hoch holt, müssten dann auch hunderte Helfer diese Arbeit an Bord machen!
Wird auch gemacht, per Hand oder maschinell, dann in die Kühlung oder gleich weiterverarbeitet auf Fabrikschiffen

Diese leider vorhandene deutsche Vorschrift ist ein Witz - besonders dort, wo ein Fluss die Staatsgrenze markiert (z.B. die Oder, der Rhein, die Donau oder die Mosel). Die Fische sollten schon wissen, wo sie sich fangen lassen.
Wieso LEIDER vorhanden und ein Witz :confused:

Diese Regelung gilt übrigens auch in vielen angrenzenden Staaten ... mit der Angelei scheinst du dich nicht
besonders auszukennen, hab auch in Fra, CH, Austria oder Polen noch nicht erlebt, dass der Petrijünger
wie in TH den Fisch einfach beiseite wirft und drauf wartet bis der verreckt

Das verbietet wohl schon der Anstand und die Achtung vor der "Beute" ... ein Jäger lässt sein angeschossenes
Wild ja auch nicht achtlos rumliegen, bis es jämmerlich verblutet, oder?

Völlig korrekt, das einem der Fischerschein oder Jagdschein entzogen werden kann, wenn er
sich aufführt wie´n Neandertaler

Das muß du mir mal erkären, warum das ein "leider" und ein Witz sein soll :piep-piep:
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.775
Reaktion erhalten
3.234
Ort
RLP/Isaan
Wird auch gemacht, per Hand oder maschinell, dann in die Kühlung oder gleich weiterverarbeitet auf Fabrikschiffen.
Diese Regelung gilt übrigens auch in vielen angrenzenden Staaten ... mit der Angelei scheinst du dich nicht
besonders auszukennen, hab auch in Fra, CH, Austria oder Polen noch nicht erlebt, dass der Petrijüngerwie in TH den Fisch einfach beiseite wirft und drauf wartet bis der verreckt.
Das gebietet wohl schon der Anstand und die Achtung vor der "Beute" ... ein Jäger lässt sein angeschossenesWild ja auch nicht achtlos rumliegen, bis es jämmerlich verblutet, oder?
Das an Binnengewässern vorgeschriebene direkte Betäuben und Abtöten in der Hochseefischerei wirst Du noch nirgendwo gesehen haben (von der Behandlung des Beifangs will ich gar nicht reden)!
Mit der Anglerei kenne ich mich schon aus, hatte ein Angelzubehörgeschäft, war sogar Ausbilder für die Fischereiprüfung und im Verbandsvorstand.
Natürlich haben wir die Fische nicht "beiseite geworfen", eine Frage des Anstandes - nicht eines Gesetzes! Wir haben sie aber in einem langen Stellnetz bis zum Ende des "Angelausfluges" hältern dürfen. Dann war der Fisch auch noch zum Verzehr geeignet. Wenn man heute 4-6 Std. am Wasser sitzt, sind die ersten Fische bereits schlecht, wenn man einpackt!
Ich weiß ja nicht, wo Du schon überall die Würmchen gebadet hast, aber an der Obermosel lachen uns die Luxemburger und weiter rauf die Franzosen auf der anderen Seite aus (betr. auch den Einsatz von gefärbten Pinkies, was in DE auch verboten wurde).
"Unser" Verein hat von 64 Mitgliedern in 1995 heute noch 4 (vier) Mitglieder. In unserem Bereich der Mosel sieht man heute nur noch Russlanddeutsche angeln (werden wegen der massenhaften Verbreitung der unerwünschten Schwarzmeergrundel aber auch immer weniger), die sich mit Erfolg um keinerlei Vorschriften kümmern.
 
indy1

indy1

Senior Member
Dabei seit
26.03.2013
Beiträge
4.877
Reaktion erhalten
998
Ort
Oberpfalz, Winter TH
Natürlich haben wir die Fische nicht "beiseite geworfen", eine Frage des Anstandes - nicht eines Gesetzes!
Eben, deshalb hat mich auch dein Bedauern über diese Vorschrift verwundert

Soll man das jetzt abschaffen, nur weil Luxemburger dich auslachen oder Russlanddeutsche schon immer so rumschlachten?

Natürlich schießt die political correctness Bürokratie hier wie immer übers Ziel hinaus, Lebendköder generell an manchen Gewässern verboten (der arme Wurm, der im nächsten Leben eigtl. als Verwaltungsbeamter wiedergeboren werde sollte) und das mit den Pinkies & gefärbten Ködern ist ja tatsächlich der Ober-Witz

Millionen Tonnen von Pflanzenschutzgiften, Gülle in die Flüsse, das Zeugs in der Massentierhaltung, und und und ...
:hahaha: ... aber ein parr gefärbte Maden als Angelköder sind immens Krebserregend und eine erhebliche Gefahr für die allgemeine Volksgesundheit, höhö
 
Thema:

Eine leidende Katze nicht einschläfern nur weil Buddha das Töten verbietet? inhuman?!

Eine leidende Katze nicht einschläfern nur weil Buddha das Töten verbietet? inhuman?! - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2)

    Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2): Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2) Beitrag: Islam - eine Minderheiten...
  • Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4)

    Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4): Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4) Beitrag: Islam - eine...
  • Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6)

    Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6): Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6) Beitrag: Islam - eine Minderheiten Religion...
  • Verwarnung für Katze: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1)

    Verwarnung für Katze: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1): Beitrag: PEgIDA Benutzer: Katze Regelverstoß: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1) Verwarnpunkte: 1 Interne Notizen: Nachricht an den Benutzer...
  • Katz und Maus

    Katz und Maus: Wie lange soll das Katz und Maus Spiel noch gehen? Zeigt doch mal Rueckgrat!
  • Katz und Maus - Ähnliche Themen

  • Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2)

    Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2): Verwarnung für Katze: Inhaltslose Füllbeiträge, spamartige Antworten, Chatähnliche Beiträge (AGB §4.2) Beitrag: Islam - eine Minderheiten...
  • Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4)

    Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4): Verwarnung für Katze: öffentliche Diskussion über erhaltene Verwarnungen oder Entscheidungen der Moderatoren (AGB §5.4) Beitrag: Islam - eine...
  • Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6)

    Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6): Verwarnung für Katze: Verleumdung / Üble Nachrede / Drohung / Schikane / Diskriminierung (AGB §4.6) Beitrag: Islam - eine Minderheiten Religion...
  • Verwarnung für Katze: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1)

    Verwarnung für Katze: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1): Beitrag: PEgIDA Benutzer: Katze Regelverstoß: Off-Topic Beiträge (AGB §4.1) Verwarnpunkte: 1 Interne Notizen: Nachricht an den Benutzer...
  • Katz und Maus

    Katz und Maus: Wie lange soll das Katz und Maus Spiel noch gehen? Zeigt doch mal Rueckgrat!
  • Oben