Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.

Diskutiere Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019. im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Angefangen mit Besuch dieser Insel hatte es 1992, lang ist es her. Ankunft in Phuket Airport. Bestelltes & im Voraus bezahltes Taxi naja wie...
Charin

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.974
Reaktion erhalten
585
Ort
nähe Uttaradit
Angefangen mit Besuch dieser Insel hatte es 1992, lang ist es her.
Ankunft in Phuket Airport. Bestelltes & im Voraus bezahltes Taxi naja wie üblich nirgendwo…Also nochmals beim Hotel nachfragen und warten…na endlich mein Name taucht auf.
Aber wohin fährt er denn?!? Die gebuchte Mansion befindet sich gerade im Umbau und ich werde auf das Mutterhotel zum gleichen Preis umgeleitet, hätte man mir auch im Voraus mitteilen können..
Schön zu wissen, also upgedated. Na ich stehe absolut nicht auf Marmorkacheln, vergoldete Wasserhähnen & Muranoglasspiegel. Aber die aufgewertete Unterkunft, mit Küche!! entspricht durchaus unseren bescheidenen Erwartungen. Aber das Alles weil wir seit 20ig Jahren immer in der vorigen, gleichen Unterkunft gebucht hatten und sich die Verwaltung derselbigen für uns vehement eingesetzt hatte.
Auch das ist Thailand.
Nun zum ersten Eindruck in Phuket….Naja…Da gibt’s doch jemanden hier im Forum, der „à la récherche du temps perdu“ ist…nachdem er einen millionenalten Muschelfriedhof auf Krabi besucht hatte und offensichtlich schon seit Ewigkeiten nicht mehr in Phuket war.
A propos sein Hinweis auf Schneider in Phuket hatt sich als voller Erfolg erwiesen. Hiermit bedanke ich mich bei ihm. Näheres unter Schneider in Phuket.
Aaalso…nachdem die Kosaken sich irgendwie zurückgezogen haben und eigentlich nicht mehr so in Erscheinung treten, der chinesische Tsunami, über die Insel hinweggeschwappt ist, sich nur noch um die Krustentierfressbänke konzentriert und damit die Preise auf das 3fache in die Höhe getrieben hatt, diese Chinesen bezahlen ohne zu verhandeln die absurdesten Preise dafür, haben jetzt die Beduinen und die Indianer die Kontrolle übernommen. Zusätzlich zu den ursprünglichen Westeuropäern wohlgemerkt..hehehe..
Hier der Banzaanmarket, als die einheimischen noch unter sich waren...055.JPG
Aber es gibt immer noch, eine streng geheime Alternative zu einem etwas entfernten Market wo wirklich nur die Einheimischen hingehen und einkaufen und die Preise für Seafood dort ausgeschrieben, zu 1/3 der Patongchinesenpreise…
Aber schon haben wir erlebt, dass auch dort Touristenführungen veranstaltet werden, Oha..
Phuket wird zubetoniert auf Deibelkommraus. Ein Hotel nach dem anderen und jeder will sich offensichtlich eine Scheibe vom $$$ Kuchen abschneiden, was allerdings den Touristenströmen die hier einfallen zugute kommt, da die Hotelpreise dadurch gedrückt werden. So preiswert sind die Hotels nicht einmal auf den Phills.
Wohnsiedlung mit Sicht auf Patong früher...Luxpatong.jpg..und später..Panoramabild 11.JPG..jetzt ist alles komplet zubetoniert. Man beachte doch, wie harmonisch sich diese Betonklötze in die Thailandschaft einfügen..8-)
Aber Gipfel des Grössenwahns in Phuket ist der neuerbaute Central Festival- Komplex mit Louis Vuiton Boutiquen und andere Luxus Läden. Habt ihr gewusst, dass LV Taschen gar nicht aus Leder bestehen, weil das LV Signet sich nur auf Kunstleder einprägen lässt?
Wer um Himmelswillen wird schon nach Phuket fliegen und dort irgendein Luxusartikel für zigtausend $$$ kaufen wollen, das er oder sie, eh noch bei der Rückreise verzollen muss.
Nee das Phuket wie ich es einmal gekannt habe ist endgültig gestorben.
Der Verkehr dort erinnert an Bangkok zur Rushour. Es werden überall auf der Insel mehrspurige Strassen erweitert und gebaut, was aber nicht zur Folge hat, dass der Verkehr dort abnimmt und ruhiger wird..Nein im Gegenteil je mehr Strassen und Spuren gebaut werden, desto proportional nimmt auch der Verkehr dort zu. Nicht zu sprechen von den riesigen 2stöckigen Reisebussen die sich durch die engen Patongstrassen zwängen.
Zuallererst einmal Besuch bei den 3 Buddhas..Also Wat Chalong, dann den Big,big Fiberglasbuddha mit italienischer Carraramarmorverkleidung auf dem Hügel und anschliessend an dem Geomantisch interessanten Ort auf Koh Silae...049.JPG
Der einzige Buddha bei dem die Einheimischen in der Ueberzahl sind..heheh..
Laem Sing Strand ist nur noch per Boot erreichbar. Der Zuweg vom Land aus ist entgegengesetzt den Internetnachrichten gesperrt....Panoramabild 13.JPG
Paradise Beach ist auch passé.
So hatte sie vor 15 Jahren ausgesehen, ich und meine zukünftige und etwa 5-6 Russen, die per Boot dort ankamen..Parbeach.jpg
Heute sieht s dort so aus...009.jpg
Der Photoeindruck täuscht, der Strand ist rammelvoll und das in der Regensaison.
Früher war ein unbefestigter Weg die einzige Zufahrt und man konnte mit dem Motorrad bis nahezu an den Strand fahren
Heute ist die Zufahrt gepflastert und man muss ca. 500 Meter vor dem Strand absteigen und den immerhin gratis Shuttleservice in Anspruch nehmen, weil der Restweg angeblich zu gefährlich ist.
Warum das früher, obwohl unbefestigter Hinweg nicht der Fall war ist ulothalog (unlogische Thailogik..heheh)
Eintrittspreis neu für Farangs 200 THB/Person (für meine Thaifrau gratis)
Billigste Liege nochmals 100 THB/Person. Runde aufblasbare Familienliegen bis zu 600 THB. Alles in allem bekommt man dafür in Phuket schon ein vernünftiges Hotelzimmer
Und die Rucksäcke oder Badetaschen werden rigoros vom Eintrittspersonal auf Futter untersucht, weil mitbringen strengstens VERBOTEN.
Soviel ich weiss darf das nur die Polizei und das Flughafenpersonal beim Passieren der Scanner..Ich werde diesbezüglich eine Anfrage bei den Phuketbehörden abschicken, weil meiner Meinung nach, hier eindeutig Kompetenzen überschritten werden.
Da das Hotelzimmer mit einer Küche und Herd ausgestattet war, konnte man sich an den hiesigen Märkten bedienen und ist auf die überteuerten Restaurants in Phuket nicht angewiesen.
Gegenüber dem Banzaanmarket liegt das Jungceylon...106.JPG
Aufgepasst schwarz weiss markierte Randsteine an den Strassen in Phuket..bedeuten, yes you can, rot weiss bedeutet, no you cannot..parkieren meine ich.
Viele Feriengäste wissen das nicht uuund schon sitzen sie in der Falle…
So geschehen bei uns. Wir parkierten unsere Honda und nach 15 Minuten Rückkehr von einer kleinen Besorgung im BigC war sie schon in Ketten gelegt.
Was tun??..Da sprang schon ein Mann von der gegenüberliegenden Strassenseite herbei und wedelte mit einem zerknitterten Zettel herum auf dem in Thai stand, 1000 THB Strafe für Falschparkieren. Ich mag mich erinnern, dass 120 kmH statt 90 mich einmal 500 THB gekostet hatten.
Aber er weiss eine Lösung…Er geht zur Polizei und das kostet nur 700 THB + 100 THB Spesen für ihn. Ahaa..nun ja..800 THB rausgerückt , er davon gefahren und nicht eine Minute später kommt ein Polizist mit Motorrad und öffnet die Kette..
Abgekartetes Spiel zwischen Zivilist und Polente, denn die Kette hatte sicher dieser Mann angelegt..und das am ersten Tag in Patong.
Welcome in Paradise.
Das Nachtleben oder was davon seit den 90igern übriggeblieben ist, konzentriert sich ausschliesslich auf die Rambazambameile. Ab 7 Uhr abends gibt’s praktisch kein Durchkommen für motorisierte mehr. Basta. Aaales vollgeparkt und zugesperrt von der Tuctucmafia. Und amorphes Menschenfleisch aus allen Kontinenten die über die Strasse und Gassen schwappen.
So gesehen, war ich zum ersten Mal froh und ohne leisen Wehmut wie früher, von Phuket nach 2 Wochen Abschied zu nehmen, früher war es jeweils einen ganzen Monat.:rolleyes:
Am Flughafen gab`s noch ein kleines Zwischenspiel.:mad:
Also ich hatte in meinem Bordgepäck noch so ein Campingbesteck dabei. Ihr wisst schon, Messer, Gabel, Löffel und Dosenöffner alles ineinandergesteckt..
Also auf dem Hinflug Phitsanulok-, BKK-, Phuket 0 Problemo. Der Scanner zeige zwar etwas Verdächtiges an, aber nach visueller Begutachtung wurde ich anstaltslos durchgewunken.
Nicht so auf meinem Rückflug von Phuket.
Da gab es doch so eine fette, dumme, aufgeplusterte Gans am Scannerband, die glücklich war endlich ihre Autorität in Vordergrund zu stellen, einen Farang zu piesacken und..canotcanotcanot..brüllte.:redcarded:
Mein Argument dass das von Phitsanulok über BKK bis Phuket kein Problem war, wurde mit nach oben verdrehten Augen, canotcanotcanot..schreiend quittiert..:piep-piep:
Sie bekam in der Zwischenzeit sicherlich einen O.rgasmus.
In DACH hätte ich jetzt einfach nach dem Chef gefragt, aber in Thailand läuft dies anderst..von wegen Gesichtsverlust vor Vorgesetzten und so..
Abgesehen davon, Gabel und Messer waren die gleichen wie sie im Flugzeug zur Essensausgabe benutzt werden, aber wie Einstein schon sagte..
Die Dummheit der Menschen und das Universum sind grenzenlos, aber beim Universum bin ich mir nicht so sicher.
Also nahm ich das Besteck, warf es in den Abfalleimer und ging von Dannen.
Verlust ca. 5 Euro.
Also Lust auf Phuket??
Es gibt für mich persönlich ein Phuket vor dem Tsunami und danach.
Ein jeder soll es für sich selber bestimmen. Amen.8-)
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
es gibt ein Phuket für Touristen, die geneppt werden wollen, und ein Phuket für die "Ungeneppten".
An den Sicherheitsvorschriften beim Airport kann man nx ändern,
aber beim Nepp in Phuket schon,
entweder man hat einen kundigen Insider vor Ort, der einem die Fallstriicke zeigt,
oder man sammelt seine Erfahrung 2019, die 2010 schon überholt sein wird, weil alles sich wahnsinnig schnell ändert.

Nein, es gibt kaum historischen Schutz, Phuket wurde zu einer Geldmaschine gemacht, und die letzte Herde, die gemolken wurden, waren Chinesen in Massen, also wurde ein Teil der Insel umgebaut, für Chinesen in Massen.

Vorher gab es das Phuket für Russen, aber das ist nun auch schon vorbei.


als ich Anfang der 90ger Jahre in einem Häuserblock bei Karon einzog,
sah der ganze Block so aus

https://goo.gl/maps/4j52AxhKUsSAjoH86

ein kompletter U Strassenzug war Ende der 80ger Jahre fertig gebaut, und stand über 8 Jahre leer,
dann begann es langsam mit dem Bezug der Häuser.

Heute sind Lücken entstanden, weil Häuser weggerissen wurden, weil wohl anderes geplant ist.
Völlig irre auf dem google street view Bild, - da kann kaum noch ein Auto durchfahren, geschweige denn parken,
hier sollen wohl Alt-Besitzer weggemobbt werden.

Phuket änderte sich gegen 1997, wo schon viele Segelyachten von Weltumseglern Dauerstation machten, und in Phuket hängen geblieben waren.

etwa hier war ein beliebter Treffpunkt der hängengebliebenden Skipper,
https://goo.gl/maps/PEfsLnUs7CReXpv87
die für ihr Visum regelmässig nach Malaysia pendeln mussten, bz. einer Thai den Pass gaben, die dann mit 200 Pässen auf Reisen ging.

aber die alten Plätze, - man hat alles platt gemacht
https://goo.gl/maps/WxxJjMuctsB9XeVW9

Phukets Bestimmung war,

es sollte nicht schön bleiben,
es sollte nicht naturbelassen bleiben,

es sollte eine Geldmaschine sein,

und nur noch wenige Insider können das alte Phuket zeigen,

aber um Gottes Willen keine Tips im Internet.
 
Charin

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.974
Reaktion erhalten
585
Ort
nähe Uttaradit
Die Leute munkeln im Dunkeln, dass man aus Phuket ein zweites Thailändisches Hongkong machen will..jaja..8-).
Wenn der Isthmus von Kra durchbrochen wird, dann kommt für Phuket die grosse Chance und Singapore ein Problem...heheh..
Rawai Beach war früher mit Foodstalls am Ufer bereichert, in denen man sich kostengünstig die leckersten Meeresfrüchte zur Gemüte führen konnte.
Schluss damit. Die wenig übriggebliebenen sind mit Touristen vollkommen überfüllt und die Preise haben sich verdoppelt.:(
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.723
Reaktion erhalten
379
Ich kenne das Phuket von 1995. Als ich einige Jahre später wieder mal dort war, war mir schon klar, wo die Reise hin gehen wird, und habe mir vorgenommen, nie wieder Phuket zu besuchen. Und genau das mache ich jetzt auch so.
 
benni

benni

Senior Member
Dabei seit
06.06.2010
Beiträge
19.138
Reaktion erhalten
3.961
Ort
Beach/Thailand
Nun zum ersten Eindruck in Phuket….Naja…Da gibt’s doch jemanden hier im Forum, der „à la récherche du temps perdu“ ist…nachdem er einen millionenalten Muschelfriedhof auf Krabi besucht hatte und offensichtlich schon seit Ewigkeiten nicht mehr in Phuket war.


Bin auf Phuket 2-4 Mal im Jahr. Ist ja gleich bei mir. Aber an den Stränden der Westküste nie. Was macht man auch dort? Apartment Kathu und dann paar Inseln südl. und östl. mit eigenen Booten. Auch Phuket Stadt ist klasse. Nicht mitten am Tag natürlich. Das Gleiche Phang Nga und James Bond. Waren dort die Einzigen. Wie? Was? Am späten Nachmittag sind die Tourimassen alle weg. Und du hast eine der besten Gegenden Thailands für dich alleine
 
Charin

Charin

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.974
Reaktion erhalten
585
Ort
nähe Uttaradit
James Bond island..1992 mag mich erinnern..da waren noch die Reste der Filmkulissen dort..:)
Und ausser mir vielleicht noch ein dutzend Besucher. Keine Souvenirkioske nur ein paar Einheimische, die sich halb totlachten, als ich versuchte, wie ich es mir von den Dolomiten gewöhnt war, von dem Wasser das aus dem sandigen Boden quellte zu trinken..8-)
 
Thema:

Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019.

Ein impressionistischer Reisebericht aus einem 2 wöchigen Aufenthalt in Phuket 2019. - Ähnliche Themen

  • Wieder bei der Familie und Freunden in Vietnam – ein Reisebericht

    Wieder bei der Familie und Freunden in Vietnam – ein Reisebericht: Gestern bin ich via Bangkok nach erlebnisreichen 4 Wochen aus Vietnam heimgekehrt und nutze die Ruhe hier (Mai folgt später), um einen Bericht zu...
  • Phuket 2018, ein Reisebericht

    Phuket 2018, ein Reisebericht: Alaaahuu akbaaar…Alaaahu akbarr…..Ich drehe mich auf die Seite und schaue auf die Uhr..Es ist 4.30. Noch stockdunkle Nacht draussen und gleich...
  • 25. Mai 2018 - das Ende aller Reiseberichte ???

    25. Mai 2018 - das Ende aller Reiseberichte ???: ................oder ??? Was meint Ihr................:confused...
  • Koh Lipe - mini reisebericht und video

    Koh Lipe - mini reisebericht und video: Hi, Ich war vor 4 Jahren oder so schon einmal dort - ich bin kein Fan von Lipe. Sehr viele Leute, sehr viel Dreck und super touristisch. Ich...
  • Reisebericht Spanien und Portugal

    Reisebericht Spanien und Portugal: Noch 120 Stunden, daher mache ich hier schonmal einen Thread auf, damit ich nachher nicht mit dem Mobiltelefon herumfummeln muss um die Bilder...
  • Reisebericht Spanien und Portugal - Ähnliche Themen

  • Wieder bei der Familie und Freunden in Vietnam – ein Reisebericht

    Wieder bei der Familie und Freunden in Vietnam – ein Reisebericht: Gestern bin ich via Bangkok nach erlebnisreichen 4 Wochen aus Vietnam heimgekehrt und nutze die Ruhe hier (Mai folgt später), um einen Bericht zu...
  • Phuket 2018, ein Reisebericht

    Phuket 2018, ein Reisebericht: Alaaahuu akbaaar…Alaaahu akbarr…..Ich drehe mich auf die Seite und schaue auf die Uhr..Es ist 4.30. Noch stockdunkle Nacht draussen und gleich...
  • 25. Mai 2018 - das Ende aller Reiseberichte ???

    25. Mai 2018 - das Ende aller Reiseberichte ???: ................oder ??? Was meint Ihr................:confused...
  • Koh Lipe - mini reisebericht und video

    Koh Lipe - mini reisebericht und video: Hi, Ich war vor 4 Jahren oder so schon einmal dort - ich bin kein Fan von Lipe. Sehr viele Leute, sehr viel Dreck und super touristisch. Ich...
  • Reisebericht Spanien und Portugal

    Reisebericht Spanien und Portugal: Noch 120 Stunden, daher mache ich hier schonmal einen Thread auf, damit ich nachher nicht mit dem Mobiltelefon herumfummeln muss um die Bilder...
  • Oben