Ein Dank an alle Forumsteilnehmer

Diskutiere Ein Dank an alle Forumsteilnehmer im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo, ich bin Max und seit 3,5 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die ich als Touristin in Deutschland kennen gelernt habe. Es ging...
M

Maximil

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.03.2017
Beiträge
3
Reaktion erhalten
5
Hallo,

ich bin Max und seit 3,5 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die ich als Touristin in Deutschland kennen gelernt habe. Es ging damals alles sehr schnell und ich brauchte viele viele Informationen. Wir haben nach einem Besuch von mir in Thailand (das erste Mal dort) und einem längeren Aufenthalt von ihr bei mir im Mai 2013 beschlossen zu heiraten und waren es im Oktober 13. Ich wusste natürlich gar nichts von den notwendigen Papieren, Deutschkurs etc. Also begann ich im Internet zu forschen und stieß auf dieses Forum. Als ich hier mit las bekam ich es doch ein wenig mit der Angst zu tun. Viele enttäuschte Männer äußerten sich natürlich negativ über die Thailänderinnen und es gab viele Warnungen, sich nicht mit einer Thai einzulassen. Aber ich bemerkte dann auch, dass es wohl doch auch viele zufriedene, schon länger verheiratete Paare gibt. Nur geben die hier nicht so viel zum besten. Bei der Recherche zu den benötigten Informationen fand ich hier jedenfalls alles, was die damalige schnelle Hochzeit (in Deutschland ) möglich machte und habe mich nie für die uns dadurch gegebene Hilfe bedankt. Daher möchte ich mich bei allen bedanken, die durch das Einstellen so vieler Infos hier uns den Weg zur Hochzeit geebnet haben. Denn ich gebe in diesem Fall gerne zu, ich bin absolut glücklich verheiratet und war seitdem auch kaum noch mal hier unterwegs. Ich möchte damit auch denen ein wenig Mut machen, die aufgrund der vielen Vorurteile und negativen Darstellungen im Internet sich vielleicht noch nicht trauen. Von mir bekommt ihr aber nur einen einzigen Tip, den ich als ausreichend erachte: schaltet bei der Wahl der Frau das Gehirn ein! Übrigens war meine Frau nie verheiratet, keine Kinder, keine Namensänderung. Daher nehmt die 5 Monate die wir zur Heirat benötigten bitte nicht als Maßstab. Die Zeit raste damals nur so dahin. 8 oder 10 Monate sind da auch kein Beinbruch. Ach, einen Tipp doch noch (bekomme nichts dafür): wir würden immer empfehlen sich in der Nähe des Goethe Instituts in Bangkok, am Besten mit einer weiteren ernsthaft Lernenden zusammen ein Zimmer oder eine Wohnung zu mieten und dort den A1 zu machen. Viel Erfolg dabei, viel Glück und noch einmal vielen Dank an alle, die uns ohne davon zu wissen, so viel geholfen haben.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
14.668
Reaktion erhalten
5.143
Ort
Leipzig
Mein Danke für den netten Beitrag, obwohl ich selbst nicht geholfen habe
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.063
Reaktion erhalten
1.434
Ort
Sued-Isaan
Das finde ich gut, einmal eine positiven Beitrag zu lesen anstelle der üblichen Klagen.

Ich wünsche euch das Beste und ein zufriedenen und glückliches Zusammenleben!

bitte,

kannst Du mir in kurzen Worten (am besten per PM (private message, linkes menue) nicht hier öffentlich) erklären, wie "einfach" Du und Deine Frau die Heirat zustande bekommen habt. Musste Sie die A1 Prüfung bestanden haben, um ein Heiratsvisum zu erhalten?

Es wäre mir eine Herzensangelegenheit, da ich meine Freundin die ich seit 8 Jahren kenne, gerne heiraten möchte, aber sie hat eben kein A1 geschafft im ersten Anlauf. Ich suche nach einer anderen bzw weiteren Möglichkeit. Vielleicht kannst Du mir helfen?
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.500
Reaktion erhalten
2.402
Hallo,

ich bin Max und seit 3,5 Jahren mit einer Thailänderin verheiratet die ich als Touristin in Deutschland kennen gelernt habe ...
und es gab viele Warnungen, sich nicht mit einer Thai einzulassen.
Manche sind wie Du mit einer Thailänderin verheiratet, andere schreiben über ihre Erfahrung mit "einer Thai".
Nach Jahre langem lesen im Thaiforum habe ich den Eindruck dass die erst genannten die Glücklicheren sind.
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.918
Reaktion erhalten
569
Das finde ich gut, einmal eine positiven Beitrag zu lesen anstelle der üblichen Klagen.

Ich wünsche euch das Beste und ein zufriedenen und glückliches Zusammenleben!

bitte,

kannst Du mir in kurzen Worten (am besten per PM (private message, linkes menue) nicht hier öffentlich) erklären, wie "einfach" Du und Deine Frau die Heirat zustande bekommen habt. Musste Sie die A1 Prüfung bestanden haben, um ein Heiratsvisum zu erhalten?

Es wäre mir eine Herzensangelegenheit, da ich meine Freundin die ich seit 8 Jahren kenne, gerne heiraten möchte, aber sie hat eben kein A1 geschafft im ersten Anlauf. Ich suche nach einer anderen bzw weiteren Möglichkeit. Vielleicht kannst Du mir helfen?
es ist einfach man bestellt das Aufgebot und heiratet - in Thailand ohne A1
 
franki

franki

Senior Member
Dabei seit
18.01.2004
Beiträge
3.713
Reaktion erhalten
450
Ort
Dresden
@crazygreg: Zum A1 hat Max ja auch einen Tipp abgegeben, dem ich nur zustimmen kann:

..wir würden immer empfehlen sich in der Nähe des Goethe Instituts in Bangkok, am Besten mit einer weiteren ernsthaft Lernenden zusammen ein Zimmer oder eine Wohnung zu mieten und dort den A1 zu machen...
Meine Frau hat immer noch Kontakt zu den Frauen, mit denen sie zusammen für den A1 gelernt hat.
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.063
Reaktion erhalten
1.434
Ort
Sued-Isaan
es ist einfach man bestellt das Aufgebot und heiratet - in Thailand ohne A1
WIE ohne Konsularbescheinigung?

glauben sie immer noch an den Schwachsinn den sie hier ständig verzapfen?

Es macht keinen Unterschied mehr ob man in Thailand oder in Deutschland heiraten möchte - die Anforderungen bleiben die gleichen. Sie leben in der Vergangenheit, hinterm Mond, Herr Rar.
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.918
Reaktion erhalten
569
WIE ohne Konsularbescheinigung?

glauben sie immer noch an den Schwachsinn den sie hier ständig verzapfen?

Es macht keinen Unterschied mehr ob man in Thailand oder in Deutschland heiraten möchte - die Anforderungen bleiben die gleichen. Sie leben in der Vergangenheit, hinterm Mond, Herr Rar.
Sie verkomplizieren die einfachsten Dinge - immer wieder - sah man ja bei der Beantragung des gelben Hausbuches....
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Aber ich bemerkte dann auch, dass es wohl doch auch viele zufriedene, schon länger verheiratete Paare gibt. Nur geben die hier nicht so viel zum besten.
Ja, es gibt auch viele zufriedene Paare (einschließlich uns und seit 15 Jahren zusammen). Nur sind die hier nicht mehr vertreten bzw. wenn, dann interessiert das hier die Wenigsten.

Es ist halt analog so, wie ein BWL Papst mal sagte: Der Kunde eines guten Produktes gibt dies an 5 Personen weiter, von einem Schlechten erfahren mindestens 30.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
@ Maximil..
dein account ist hier seit dem 14.3.17

Wie war denn dein Name.. zuvor hier ?
 
Ban Bagau

Ban Bagau

Moderator
Dabei seit
24.11.2005
Beiträge
9.521
Reaktion erhalten
1.702
@ Maximil..
dein account ist hier seit dem 14.3.17

Wie war denn dein Name.. zuvor hier ?


Man kann im öffentlichen Bereich hier auch mitlesen wenn man (noch) nicht angemeldet ist.:wink2:
Sollte man eventuell mal beachten, wenn man in Beiträgen all zu viele persönliche Daten/Details preisgibt.
 
M

Maximil

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.03.2017
Beiträge
3
Reaktion erhalten
5
Richtig!👍So ist es
 
M

Maximil

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.03.2017
Beiträge
3
Reaktion erhalten
5
Und das war ja auch der Grund für meinen Dank. Wer, der sich noch nie mit einer Heirat einer Thai- oder Ausländerin beschäftigt hat, kennt denn eine Überbeglaubigung oder ein thail. Hausbuch? Ohne je jemanden etwas zu fragen bekamen wir hier alle Infos. Auch Dinge wie Legalisation bei der Botschaft durch Kiesow. Einfach alles. Da frage ich mich, wie schwierig war das ganze eigentlich in Vor-Internetzeiten?
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.063
Reaktion erhalten
1.434
Ort
Sued-Isaan
Sie verkomplizieren die einfachsten Dinge - immer wieder - sah man ja bei der Beantragung des gelben Hausbuches....
um auf die Frage im Post 13 zu antworten: In Vor-Internet Zeiten war der Vorgang auch noch VIEL UNKOMPLIZIERTER. Man benötigte zum Beispiel kein A1 und diverse andere Sachen auch nicht, und später in Deutschland auch keinen Integrationskurs, keine jährliche Aufenthaltsbewilligung und das ganze Gekrös.

in Vor-Internet Zeiten ging man in Bang Rak heiraten wie auf dem Jahrmarkt, und dann gleich am nächsten Tag zur Botschaft, das Zuzugsvisum besorgen, welches sie einem aushändigen MUSSTEN (denn das war geltendes Recht!)

und jetzt zur Antwort auf Herrn RAR's Wort zum Mittwoch:

Sie haben gut reden!

unkompliziert heiraten . . . das WAR mal! Unter den kinderleichten Regeln die vor 12 Jahren gegolten haben, wären meine Freundin und ich SCHON LÄNGST verheiratet . . .das muss ich Ihnen schon in die Suppe spucken, denn sie sind ja begriffsresistent.

allein seitdem die Sprachprüfung gefordert wird, ist es eben für minder sprachtalentierte Menschen nicht mehr ohne weiteres möglich.

Auch die fehlende Scheidungsurkunde aus der ersten Ehe meiner Freundin muss erstmal in D von einem Gericht legalisieret werden ( nachdem sie auf dem Amphur mittels eines RAR'schen "unkomplizierten" Verfahrens neu ausgestellt wurde. Stellen sie sich vor, das habe ich auch schon geschafft!

Sodann musste sicher gestellt werden, dass eine Geburtsurkunde ausgestellt wurde ( sie hatte nämlich noch nie eine!) Das wurde total unkompliziert gelöst, indem man die gebrechliche Grossmutter auf der Pritsche ins Amphur karrte, dazu noch den Dorfältesten und einen dritten, mindestens 60 Jahre alten Zeugen auftreiben musste, der beeidigte, dass Grossmutter tatsächlich die Mama meiner Freundin ist. Mit Hängen und Würgen, braunen Scheinen, roten Gesichtern und gelben Augen wurde der Weg freigeschaufelt zu einer neuen Geburtsurkunde, sonst wärs nix mit Heirat in TSCHERMÖNÄÄ . . und auch nicht in Bang Rak (kleiner Seitenhieb auf Sie, Herr Rar!)

Sodann mussten wir etwas unternehmen, weil Ihr Geburtsdatum im Reisepass NICHT das gleiche war wie das Geburtsdatum Ihrer Thai-ID-Karte.

Alles TOTAL unkompliziert, Herr Rar, aber NUR für Sie!!

Wissen Sie, mein Lieber, Es ist zynisch von Ihnen, mich zu belächlen, denn zu der Zeit wo SIE geheiratet haben, war das Ganze ein Kinderspiel. Ich hätte Ihnen gewünscht, dass auch SIE den ganzen Zirkus, der heute veranstaltet wird, auch hätten mitmachen müssen. Dann würden Sie ihre diffamierenden Beiträge unterlassen.

Das Schöne an der Sache war, dass mir der Bürgermeister persönlich zur Erlangung der Scheidungsurkunde der ersten Ehe meiner Freundin gratulierte, und das in vollem Ornat mit den ganzen Orden dran!! Das war total unkomplizierte, Herr Rar, und ein bewegender Moment!

Sodann verlangt mein Standesamt von IHR und von MIR ein Ehefähigkeitszeugnis. Ihrs kann man nur beantragen, wenn (aber das wissen Sie doch alles schon, ist KINDERLEICHT, total unkompliziert, sonst hiesse er nicht RAR, sondern "BAR" )

zudem muss man sämtliche Dokumente legalisiert, geprüft, beglaubigt, abgeleckt und beeidigt, innerhalb von drei Monaten unter Dach und Fach bringen, sonst gibts kein Heiratsvisum und auch keine Konsularbescheinigung?? Wusste der Herr RAR alles nicht, denn er heiratete doch VOR MEINER ZEIT

Total unkompliziert, Herr Rar.

Ach ich vergass, die A1 Sprachprüfung hat meine Freundin ja noch gar nicht bestanden, denn der Sinn und Zweck unserer Heirat ist ja nur, dass sie MICH MAL 5 MONATE ohne grosses Brimborium im deutschen Sommer zuhause besuchen darf.

Was soll also die ganze Beantragerei . . . man bekommt nix dafür, noch nicht mal den Trostpreis für erfolgreiche Eheanbahnung. Man bekommt keinen Blumentopf und wird überdies im forum noch von Ihnen durch den Kakao gezogen und fast beleidigt. . .äh. . . . mitleidig belächelt!

Nein Herr Rar, wir machen es uns nun ganz einfach. Nächste Woche erhält sie die syrische Staatsbürgerschaft (war nur ein kleines Bakschisch nötig bei Herrn Assad . .den kennen Sie doch auch, nicht wahr Herr Rar?) danach hole ich Sie in Jordanien ab, von dort fliegen wir nach Hamburg (Ironie extra für Sie, Herr Rar, auf AUS!)

Nee, ganz im Ernst, Sie wird in Zukunft mit einem Tourist-Visum jedes Jahr für 5 Monate zu mir kommen, kein Problem mehr, dazu brauchen wir nicht verheiratet zu sein.
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
5.892
Reaktion erhalten
1.071
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Ja, früher war es wesentlich einfacher zu heiraten. Ich habe 2000 geheiratet, damals gab es noch kein A1 und so. Es war auch viel einfacher meine spätere Frau für ein paar Wochen nach Deutschland ein zu laden mit Touristen Visa. Heute hat es ein Asylant einfacher nach Deutschland zu kommen, als jemand der ernsthaft heiraten möchte. Aber das ist ein anderes Thema. Auch ich bin "glücklich verheiratet" wie man so schön sagt. Hatten zwar auch unsere Schwierigkeiten und Differenzen, was ich aber bei so unterschiedlichen Kulturen fast für normal halte. Seit letztem Jahr haben wir unser schönes Haus in Thailand, und nächstes Jahr gehe ich in Rente und ziehe nach Thailand. War inzwischen schon 10 bis 12 mal im Urlaub dort, meist für 4 Wochen, weiß also recht genau, was auf uns zu kommt. Ich bin überzeugt, es gibt viele ähnlich gelagerte funktionierende Beziehungen, aber es schreiben halt meistens die Leute, die Probleme haben und Hilfe suchen.

mfg
Reiner
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
Ich habe mich seit 2002 mit dem Thema beschäftigt. Das Heiraten war damals genau der gleiche Aufwand wie heute, da hat sich nichts geändert.

Was sich geändert hat ist auf der Seite des Aufenthaltsrechts (und das hat mit der Heirat an sich direkt nichts zu tun), dass nun A1 gefordert wird und damit auch der "Kniff", die Verlobte im Rahmen eines Sprachvisums näher kennen zu lernen, entfallen ist.

Es gibt bei Kiesow ein wunderbares "Merkblatt", wo alles erklärt ist und man sich entlanghangeln kann.

Nun ist Papierkram auch nicht jedermanns Sache, aber man hat ja die Möglichkeit entsprechendes Know How durch Dienstleister auch einzukaufen (Ich nehme ja auch einen Handerker, anstatt mich tagelang in die Funktion und Reparatur einer Heizung einzulesen.)
 
S

Sunny68

Gesperrt
Dabei seit
31.12.2011
Beiträge
107
Reaktion erhalten
4
Das wurde total unkompliziert gelöst, indem man die gebrechliche Grossmutter auf der Pritsche ins Amphur karrte, dazu noch den Dorfältesten und einen dritten, mindestens 60 Jahre alten Zeugen auftreiben musste, der beeidigte, dass Grossmutter tatsächlich die Mama meiner Freundin ist.

Die Großmutter ist wirklich die Mutter Deiner Freundin? Sensationell
 
crazygreg44

crazygreg44

Gesperrt
Dabei seit
03.04.2009
Beiträge
15.063
Reaktion erhalten
1.434
Ort
Sued-Isaan
Das wurde total unkompliziert gelöst, indem man die gebrechliche Grossmutter auf der Pritsche ins Amphur karrte, dazu noch den Dorfältesten und einen dritten, mindestens 60 Jahre alten Zeugen auftreiben musste, der beeidigte, dass Grossmutter tatsächlich die Mama meiner Freundin ist.

Die Großmutter ist wirklich die Mutter Deiner Freundin? Sensationell
Hast Du eine "Denkblockade" ?

nein, die Mutter meiner Freundin ist mittlerweile sogar schon Urgrossmutter. Grossmutter ist sie auch. Ich hätte vielleicht schreiben sollen, wir haben die Urgross-OMA der Familie, die Mutter meiner Freundin, auf der Pickup-Pritsche gehabt.

Meine Mutter ist auch Grossmutter und Urgrossmutter. Der zwei Söhne meines Neffen, dessen Grossmutter sie ist.

Mir fällt leider kein Grund ein, warum ich bei meiner Aufzählung der Geschehnisse solche Verwandschaftsverhältnisse in allen ihren Einzelheiten aufzählen soll. Machen wir's uns also ein bissl einfacher 8-)

ich glaube nicht, dass es eine Sensation ist, dass manche Grossmütter auch gleichzeitig die Mütter Ihrer Töchter sind:D:D:D

sowas fällt nur Leuten ein, die Langeweile haben oder Frust vor sich herschieben

. . ach , es ist ja FREITAG!!!! Der Kommentar ist ein ECHTER Freitags-Kommentar!!
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.918
Reaktion erhalten
569
Hast Du eine "Denkblockade" ?

nein, die Mutter meiner Freundin ist mittlerweile sogar schon Urgrossmutter. Grossmutter ist sie auch. Ich hätte vielleicht schreiben sollen, wir haben die Urgross-OMA der Familie, die Mutter meiner Freundin, auf der Pickup-Pritsche gehabt.

Meine Mutter ist auch Grossmutter und Urgrossmutter. Der zwei Söhne meines Neffen, dessen Grossmutter sie ist.

Mir fällt leider kein Grund ein, warum ich bei meiner Aufzählung der Geschehnisse solche Verwandschaftsverhältnisse in allen ihren Einzelheiten aufzählen soll. Machen wir's uns also ein bissl einfacher 8-)

ich glaube nicht, dass es eine Sensation ist, dass manche Grossmütter auch gleichzeitig die Mütter Ihrer Töchter sind:D:D:D

sowas fällt nur Leuten ein, die Langeweile haben oder Frust vor sich herschieben

. . ach , es ist ja FREITAG!!!! Der Kommentar ist ein ECHTER Freitags-Kommentar!!

die Mutter
Ihrer Freundin ist Urgroßmutter - also hat Ihr Kind ein Kind bekommen und IHre Freundin ist Großmutter - na servas
 
Thema:

Ein Dank an alle Forumsteilnehmer

Ein Dank an alle Forumsteilnehmer - Ähnliche Themen

  • Beiträge, Dank erhalten, Dank abgegeben: zählt alle nicht mehr weiter

    Beiträge, Dank erhalten, Dank abgegeben: zählt alle nicht mehr weiter: Hallo Ist mir zufällig aufgefallen vorhin, seit unbekannter Zeit beläuft sich die Zahl meiner Beiträge auf 386, Dank abgegeben auf 87 und Dank...
  • Deutsch Sprachiger Steuerberater oder RA Raum Khon Kaen ?????? Danke

    Deutsch Sprachiger Steuerberater oder RA Raum Khon Kaen ?????? Danke: Hallo !!! Suche dringend RA oder Steuerberater deutschsprachig im Raum KhonKaen !!!
  • Vielen Dank Nittaya!

    Vielen Dank Nittaya!: Ich komme seit 1999 immer mal wieder nach Thailand, früher in vielen Jahren sogar zweimal. Die Anzahl meiner Aufenthalte dort, kann ich gar nicht...
  • Danke

    Danke: daß ich bei Euch sein darf. Sagt mir einfach bescheid, wenn ich den Bogen überspanne. Das ist nämlich nicht meine Absich hier. *Blumen für > Euch*
  • Es wär mal an der Zeit,mein Konto zu löschen.-Danke

    Es wär mal an der Zeit,mein Konto zu löschen.-Danke: :biggrin: Besten Dank.
  • Es wär mal an der Zeit,mein Konto zu löschen.-Danke - Ähnliche Themen

  • Beiträge, Dank erhalten, Dank abgegeben: zählt alle nicht mehr weiter

    Beiträge, Dank erhalten, Dank abgegeben: zählt alle nicht mehr weiter: Hallo Ist mir zufällig aufgefallen vorhin, seit unbekannter Zeit beläuft sich die Zahl meiner Beiträge auf 386, Dank abgegeben auf 87 und Dank...
  • Deutsch Sprachiger Steuerberater oder RA Raum Khon Kaen ?????? Danke

    Deutsch Sprachiger Steuerberater oder RA Raum Khon Kaen ?????? Danke: Hallo !!! Suche dringend RA oder Steuerberater deutschsprachig im Raum KhonKaen !!!
  • Vielen Dank Nittaya!

    Vielen Dank Nittaya!: Ich komme seit 1999 immer mal wieder nach Thailand, früher in vielen Jahren sogar zweimal. Die Anzahl meiner Aufenthalte dort, kann ich gar nicht...
  • Danke

    Danke: daß ich bei Euch sein darf. Sagt mir einfach bescheid, wenn ich den Bogen überspanne. Das ist nämlich nicht meine Absich hier. *Blumen für > Euch*
  • Es wär mal an der Zeit,mein Konto zu löschen.-Danke

    Es wär mal an der Zeit,mein Konto zu löschen.-Danke: :biggrin: Besten Dank.
  • Oben