www.thailaendisch.de

Ehemann in Thailand gestorben, was ist zu tun?

Diskutiere Ehemann in Thailand gestorben, was ist zu tun? im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Eigentlich will ich damit nur sagen, das auch wenn die 1.200.-€ Einkommen für das Retirement da sind, es eben kein EOS damit gibt! Da sind es...
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
2.386
Reaktion erhalten
733
Ort
Pattaya
Eigentlich will ich damit nur sagen, das auch wenn die 1.200.-€ Einkommen für das Retirement da sind, es eben kein EOS damit gibt!
Da sind es dann eben 65.000.-THB = ca. 1770.-€ die monatlich da sein müssen!

Oder eben die 800.000.-THB auf einem Thai Konto = ca. 21.800.-€ Da reichen die 5000.-€ auch nicht!

Oder aber eben ein Mix aus beidem!

Und bei einem O/A eben noch die Krankenversicherung!!!

Wobei Diese Informationen veraltet sind und nicht mehr stimmen.....


  • Nachweis einer Auslandskrankenversicherung in englischer oder thailändischer Sprache, der die folgenden Anforderungen beinhaltet:
    • für den gesamten Aufenthalt in Thailand gültig (Wenn Sie ein Retirement Visum für die mehrfache Einreisen beantragen, müssen Sie Auslandskrankenversicherung mit mindestens 1 Jahr Abdeckung haben.)
    • Mindestdeckung von 40.000 THB (oder 1.300 EUR) für ambulante Behandlung (outpatient)
    • Mindestdeckung von 400.000 THB (oder 13.000 EUR) für stationäre Behandlung (inpatient)
Jetzt ist es so...

Eine Kopie der Krankenversicherung, die die medizinischen Kosten einschließlich COVID-19 für die gesamte Dauer des Aufenthalts in Thailand in Höhe von mindestens 100.000 USD abdeckt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Socrates010160

Socrates010160

Senior Member
Dabei seit
05.04.2011
Beiträge
11.080
Reaktion erhalten
606
Ich habe zum Beispiel bei diesem Institut alles erledigt!

Home

Silber Paket bezahlt, und meine Frau hat mit allen Formalitäten nichts mehr zu tun!

Die ganze "Beerdigung" ist bezahlt und alles geregelt!

Auch ist alles darin mit der Botschaft geregelt!

Danke für diesen Link…
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.710
Reaktion erhalten
3.554
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Eigentlich will ich damit nur sagen, das auch wenn die 1.200.-€ Einkommen für das Retirement da sind, es eben kein EOS damit gibt!
Da sind es dann eben 65.000.-THB = ca. 1770.-€ die monatlich da sein müssen!

Oder eben die 800.000.-THB auf einem Thai Konto = ca. 21.800.-€ Da reichen die 5000.-€ auch nicht!

Oder aber eben ein Mix aus beidem!

Und bei einem O/A eben noch die Krankenversicherung!!!

Wobei Diese Informationen veraltet sind und nicht mehr stimmen.....


  • Nachweis einer Auslandskrankenversicherung in englischer oder thailändischer Sprache, der die folgenden Anforderungen beinhaltet:
    • für den gesamten Aufenthalt in Thailand gültig (Wenn Sie ein Retirement Visum für die mehrfache Einreisen beantragen, müssen Sie Auslandskrankenversicherung mit mindestens 1 Jahr Abdeckung haben.)
    • Mindestdeckung von 40.000 THB (oder 1.300 EUR) für ambulante Behandlung (outpatient)
    • Mindestdeckung von 400.000 THB (oder 13.000 EUR) für stationäre Behandlung (inpatient)
Jetzt ist es so...

Eine Kopie der Krankenversicherung, die die medizinischen Kosten einschließlich COVID-19 für die gesamte Dauer des Aufenthalts in Thailand in Höhe von mindestens 100.000 USD abdeckt.
@Buddy,

ich habe Anfang des Jahres problemlos ein EOS für NON IMMI O Retired von der Immi in Khon Kaen bekommen (plus 2 Monate bis zum Rückflug!). Nix mit 65 000 BHT.

Hast zu einen Link, aus dem hervor geht das bei NON IMMI O Retired Multiple Entry eine KV mit mind. 1 Jahr Abdeckung nicht gefordert ist!

Hier nochmal der Link zu den Aussagen des Konsulats.
Visaunterlagen - สถานกงสุลใหญ่ ณ นครมิวนิก
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
2.386
Reaktion erhalten
733
Ort
Pattaya
Die Krankenversicherung wird laut etlichen Webseiten nur bei einem Non O/A gefordert!

Multiple Entry ..Weiß ich nicht ?

Kein Einkommensnachweis gefordert, und kein Konto mit 800.000.-THB ??

Cool , Glückwunsch!
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.825
Reaktion erhalten
1.620
Ort
Hamburg
Der Oestereicher, den ich vor einigen Jahren im Krankenhaus in Nathon besucht habe war nicht aufgeschnippelt.
Zu Hause verstorben, Polizei hat natuerlichen Tod bestaetigt.
Im Wat erst verbrannt nachdem die Genehmigung vorlag, die wiederum von den Angehoerigen eingeholt wurde.
Das ist ein wenig unklar, hast du ihn erst im Krankenhaus besucht und er ist danach zuhause verstorben, dann wäre es ja auch blöd, wenn man ihn vor deinem Besuch schon aufgeschnitten hätte (erinnert mich ein wenig an "Sinn des Lebens" von Monty Python), oder ist er zuhause gestorben und wurde danach ins Krankenhaus verfrachtet, was dem von mir beschriebenen Prozedere entspräche?

Ich weiß nur, wir mussten mit der Botschaftsbestätigung zum Police General Hospital in Bangkok, weil da die Autopsien durchgeführt werden zumindest für Chonburi. Kann natürlich sein, dass man im Großraum Pattaya etwas misstrauischer ist beim Ableben von Ausländern, aber das wurde als das übliche Prozedere beim Versterben außerhalb eines Krankenhauses dargestellt. Da wird dann eben auch von der Polizei der natürliche Tod festgestellt, aber das macht nicht Sergeant Somchai vor Ort, sondern die Fachleute.
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
6.484
Reaktion erhalten
1.041
Er ist zu Hause verstorben und wir haben die Leiche einige Tage spaeter im Krankenhaus besichtigt.
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.825
Reaktion erhalten
1.620
Ort
Hamburg
Er ist zu Hause verstorben und wir haben die Leiche einige Tage spaeter im Krankenhaus besichtigt.
Wenn aber alles bereits mit der Bestätigung der Polizei erledigt gewesen wäre, warum wurde er dann noch ins Krankenhaus verfrachtet anstatt gleich zum Tempel zwecks Verbrennung?
 
Buddy

Buddy

Senior Member
Dabei seit
24.08.2010
Beiträge
2.386
Reaktion erhalten
733
Ort
Pattaya
Vielleicht hatte der Tempel keine Kühlkapazitäten...??
 
V

Volker M. aus HH.

Senior Member
Dabei seit
22.02.2007
Beiträge
6.484
Reaktion erhalten
1.041
Wenn aber alles bereits mit der Bestätigung der Polizei erledigt gewesen wäre, warum wurde er dann noch ins Krankenhaus verfrachtet anstatt gleich zum Tempel zwecks Verbrennung?
Vermutlich weil die Form der Bestattung erst von den Angehoerigen via deutsche Botschaft abgenickt werden musste.
 
Thema:

Ehemann in Thailand gestorben, was ist zu tun?

Ehemann in Thailand gestorben, was ist zu tun? - Ähnliche Themen

  • Morddrohung vom Ehemann

    Morddrohung vom Ehemann: Hallo, man nennt mich hier Faria und ich habe einen thailändischen Ehemann mit dem ich zusammen mit unserer 1-jährigen Tochter bei seinen Eltern...
  • Thailänderin tötete deutschen Ehemann

    Thailänderin tötete deutschen Ehemann: Neukölln Emser Strasse 10 https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/sie-dachte-er-will-sie-vergiften-frau-zerhackte-schlafenden-ehemann
  • Beglaubigte Vollmacht des Ehemannes?

    Beglaubigte Vollmacht des Ehemannes?: Hallo Gestern ist eine Bekannte von uns (Thailänderin) nach Thailand gefahren und wollte dort ein Haus kaufen. Weiß nicht genau von wem, steht auf...
  • Was braucht der Mann bei einer thai deutsch heirat in TH

    Was braucht der Mann bei einer thai deutsch heirat in TH: Alles verwirrt mich. Wellche Dokument braucht der deutsche Ehemann?
  • Familienplanung nach Ableben des Ehemanns

    Familienplanung nach Ableben des Ehemanns: Da vor kurzer Zeit ein Bekannter in jungen Jahren gestorben ist, überlegt mal wie es mit der eigenen thailändischen Familie nach dem eigenen Tod...
  • Familienplanung nach Ableben des Ehemanns - Ähnliche Themen

  • Morddrohung vom Ehemann

    Morddrohung vom Ehemann: Hallo, man nennt mich hier Faria und ich habe einen thailändischen Ehemann mit dem ich zusammen mit unserer 1-jährigen Tochter bei seinen Eltern...
  • Thailänderin tötete deutschen Ehemann

    Thailänderin tötete deutschen Ehemann: Neukölln Emser Strasse 10 https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/sie-dachte-er-will-sie-vergiften-frau-zerhackte-schlafenden-ehemann
  • Beglaubigte Vollmacht des Ehemannes?

    Beglaubigte Vollmacht des Ehemannes?: Hallo Gestern ist eine Bekannte von uns (Thailänderin) nach Thailand gefahren und wollte dort ein Haus kaufen. Weiß nicht genau von wem, steht auf...
  • Was braucht der Mann bei einer thai deutsch heirat in TH

    Was braucht der Mann bei einer thai deutsch heirat in TH: Alles verwirrt mich. Wellche Dokument braucht der deutsche Ehemann?
  • Familienplanung nach Ableben des Ehemanns

    Familienplanung nach Ableben des Ehemanns: Da vor kurzer Zeit ein Bekannter in jungen Jahren gestorben ist, überlegt mal wie es mit der eigenen thailändischen Familie nach dem eigenen Tod...
  • Oben