Ehe scheitert, was tun ¿

Diskutiere Ehe scheitert, was tun ¿ im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo Thaifreunde, habe mich im März 2001 bei einem Friseurbesuch ( Pattaya) eine Thai Friseuse kennengelernt. Habe Ihr dann eine Einladung für 3...
L

Luetzchen

Gast
Hallo Thaifreunde,
habe mich im März 2001 bei einem Friseurbesuch ( Pattaya) eine Thai Friseuse kennengelernt. Habe Ihr dann eine Einladung für 3 Monate nach Deutschland angeboten. Wir haben uns in dieser Zeit auch prima verstanden und dann im Dezember 2001 auch geheiratet.
Kurz nach der Ehe kamen dann gelegendlich Briefe und Anrufe Ihrer Familie aus Khon Kaen. Es sollte Geld geschickt werden für irgendwelche Ausgaben. 1 mal habe ich mich bereiterklärt 500 DM der Familie zukommen zu lassen und gleich klar gemacht, dass ich nicht der Zahlmeister für alles bin und das nur einmalig jetzt ist.

Dann hat Sie kontakt zu einer in Frankfurt lebenden Freundin aus Ihrem Ort aufgenommen und wollte diese dann auch mal besuchen.
Aus einem Besuch wurden dann Dauerbesuche und man hat Ihr in Frankfurt dann Arbeit im Haushalt und der Kinderbetreuung angeboten um Ihre Familie unterstützen zu können.
Zu dieser Zeit, so vermute ich hat Sie dann weitere Thai Freundinnen kennengelernt die Ihr das schnelle Geld im Rotlichtviertel vermittelt haben. ( In 10 Tagen 1000 Euro ) wie ist das anders möglich ?
Wenn ich frage, warum Sie nicht bei mir bleibt und immer weg fährt bekomme ich zur Antwort : I no want you ask. Irgendwie schon recht komisch diese Denkweise und auch sonst häufen sich so einige Probleme.
Nun spiele ich mit dem Gedanken die Ehe sauber und im guten zu beenden.
Sie hat bisher ein befristetes Visum bis 2005. Muß meine Frau auch wenn sie in Deutschland weiter leben will das Land verlassen ? Kinder haben wir keine und besteht somit ein Anspruch auf Unterhaltszahlung ? Muß auch ein trennungsjahr von 1 Jahr eingehalten werden ?
Wer kann mir da einige Infos geben ?

Gruß
Lutz
 
U

UweFFM

Senior Member
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
2.041
Reaktion erhalten
52
Ort
Frankfurt
Hi Luetzchen,
das scheint schon ziemlich verkorkst zu sein. Zum Thema Ehe :nixweiss: Sowas mache ich nicht, da gibts andere Experten hier. Wenn sie aber zurück nach LOS muß, kann ich mir vorstellen, das du beim Unterhalt sparst. Ansonsten 3/7 des anrechenbaren Lohnes oder der Differenz (offiziell wird sie das im Rotlichtm. ja nicht machen, oder?)
Evt. habe ich deine Frau sogar gestern abend in meiner Lieblingsthaikneipe gesehen. Da waren ziemlich viele neue Gesichter dabei. Ich vermute mal, der Trip mit der falschen Gesellschaft von Thais, die ihr nur Scheiße beibringen ist schon unumkehrbar?! Falls dies zutrifft, überlege, ob du wirklich im Guten weitermachen willst. Die Thais, die ihr das mit dem Rotlichtmilieu beigebracht haben, zeigen ihr auch alle Tricks, dich um dein Restvermögen zu bringen. Also, entweder du siehst noch ne Chance (Verbot FFM, Abbruch dieser Kontakte - du bist der Mann) oder du kämpfst richtig. Halbherziges Schlußmachen geht in die Hose. Wenn sie nach exakt 2 Jahren Theater macht, hat sie dich evt. schon die ganze Zeit verarscht.
Entscheide dich für einen Weg und gehe ihn konsequent, sonst endet das böse für dich. :-(

Gruß Uwe
 
khon jöhraman

khon jöhraman

Senior Member
Dabei seit
18.11.2003
Beiträge
1.068
Reaktion erhalten
0
Ort
Aschaffenburg und Pa
Hallo Lutz,

nehme Kontakt zu einem Rechtsanwalt auf. Bespreche dies mit ihm. Aber auch ggf. fragen, ob die Ehe nicht wegen Irrtums angefochten werden kann. Ist zwar sehr selten möglich, bringt aber sehr viele Vorteile (du bist nach Aufhebung der Ehe wieder ledig - nicht geschieden; preisgünstiger, kein Unterhalt, vorher kein Trennungsjahr).

Dies ist also ein Versuch wert!

Gruß
khon jöhraman
 
K

Kali

Gast
Luetzchen" schrieb:
... I no want you ask. Irgendwie schon recht komisch diese Denkweise und auch sonst häufen sich so einige Probleme...
Hallo Lützchen, ich kenne natürlich die anderen Probleme nicht.

Aber gerade zur Denkweise so mancher - nicht aller - habe ich mir häufig Gedanken gemacht - und mache sie mir heute noch, weil´s einfach nicht abreißt, wöchentlich mindestens eine neue Überraschung in meinem schönen Kreis - Deinem Nachbarkreis.

Und wie Du am saubersten rauskommst ? Da fragst Du wirklich besser einen versierten Anwalt, da es ja auch um die Einleitung des Trennungsjahres geht. Da sie inzwischen zwei Jahre hier ist, wird sie wohl ein eigenständiges Bleiberecht haben, so, wie´s aussieht, Zumindest wird die Aufenthaltsgenehmigung zunächst verlängert.

P.S.
Im März 2001 ? Man stelle sich das vor, während ich in Ban Tab Kungmeine ersten Thai-Gehversuche machte, hat der Mann sich in Pattaya die Haare schneiden lassen. Allersings hat meiner nur 25 THB gekostet ;-D
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Lutz,

ich stimme UweFFM zum Teil zu. Allerdings sehe ich das nicht als verkorkst, sondern erlebe das recht häufig (allein 3 x in den letzten 2,5 Wochen); liegt wahrscheinlich daran, das ich nur die wenigen schlechten Menschen hier kenne. Anyway.

Ich gehöre nicht zu denen, die die harte Tour gehen, wenn kein Grund dafür vorliegt. Gründe sind relativ und differieren mit der jeweiligen Sicht der Dinge :wink:

Du wirst deine Gründe haben, warum du die Ehe sauber und im guten beenden willst; kann mir vorstellen, das nicht die ganze Zeit schlecht war. Wenn es in ihren Interesse ist, (dir) keinen Streß zu machen und du ihr für die Zukunft (ob der Vergangenheit) helfen willst, mach´ es so.

Du schreibst allerdings nicht, ob sie es schon weiß, das du dich trennen willst. Ich denke, an ihrer Reaktion kannst du vielleicht schon erkennen, wie eine Scheidung ablaufen könnte :teuflisch:

Michael
 
U

UweFFM

Senior Member
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
2.041
Reaktion erhalten
52
Ort
Frankfurt
@Luetzchen,
bist du noch geschockt zur Höhe der zu erwartenden Unterhaltszahlungen, oder wie?
Zu Gunsten deiner Frau: Du hast in über 2 Jahren insgesamt nur 500,-DM nach LOS gegeben? Habt ihr mal darüber gesprochen? Von reichen Familienangehörigen wird eine gewisse Unterstützung oft erwartet und Farangs sind immer reich. :lol: Wenn du wirklich nie was mehr gegeben hast warst du ja ein schlimmerer Kiniau als Otto. Da hat ja meine Mia Noi mehr gekriegt.
Das bedeutet in Thailand Gesichtsverlust. Dein Geiz könnte sie zu einer Verzweiflungstat geführt haben.
Wenn das sein könnte, rede mit ihr über eine Lösung (angemessene Unterstützungszahlungen). Wenn sie allerdings schon in Frankfurt im Milieu gelandet ist (so mit Spielcasino Bad Homburg, leichtem Geld...) und es ihr dort gefällt, naja, dann ists recht spät. Bist du dir sicher, was sie in FFM wirklich treibt?
Weißt du, was sie mit dem verdienten Geld macht?
Rechtlich bist du bei einer Scheidung in D. immer ziemlich bescheiden dran als Mann und evt. offizieller Alleinverdiener.

Lass dir was einfallen, aber schiebe es nicht auf die lange Bank.

Gruß Uwe :computer:
 
L

Luetzchen

Gast
@Uwe FFM,
nein Uwe so schlimm hat es mich nicht erschreckt. Mit dem Geldtransfer nach Thailand schreibst Du schon wahre Worte auch das mit dem Kiniau ist mir bekannt. In dieser Richtung gestehe ich mein Egoistisches Denken.
Wie weit Sie nun im Frankfurter Milieu gesunken ist kann ich nicht einschätzen. Aber Spielbank Bad Oynhause und unter Freundinnen das Thailändische Kartenspieln ( Dammy ) spielen hat Sie von erzählt.
Was macht Sie mit dem Geld ? Sie zahlt ein großteil auf Ihr Bankkonto ein. Im Januar ist ein Familienbesuch in Khon Kaen geplant.

Werde mir da sicherlich in den nächsten Tagen was einfallen lassen und mich Juristisch beraten lassen.

Gruß
Lutz
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hallo Lutz,

genau Einschätzen kannst nur Du die Situation.

Ich sag dazu nur.

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.


Gruß Peter
 
alhash

alhash

Senior Member
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
"insgesamt nur 500,-DM... "

ich habe in meiner jetzigen Ehe die sich vorgestern zum 5.mal jährte noch keinen Euro nach TH überwiesen.

Mann bin ich geizig :lol:

Das muss man in Thailand vermitteln können, dass es jetzt hier modern ist:Geiz ist geil :lol:

@Lutze,

was sagt denn nun Deine Frau zu Deiner Trennungsabsicht???

Gruß
AlHash
 
Loso

Loso

Senior Member
Dabei seit
14.07.2002
Beiträge
9.075
Reaktion erhalten
1.383
Kali schreibt
Da sie inzwischen zwei Jahre hier ist, wird sie wohl ein eigenständiges Bleiberecht haben, so, wie´s aussieht, Zumindest wird die Aufenthaltsgenehmigung zunächst verlängert.
Die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung wird erst nach 3 Jahren erteilt. In Härtefällen -ein Kind, Frau wurde misshandelt- bereits nach 2 Jahren. Die befristete AG ist an die Ehe gekoppelt. Frage ist nun allerdings, ob das Trennungsjahr die 3 Jahre voll macht oder ob die nicht vorhandene eheliche Lebensgemeinschaft kurzen Prozess mit der AG macht.

@Alhash
Heisst das jetzt nicht "Schluss mit dem Falsch-Geiz"? ;-D
Glückwunsch zur "Ochsenhochzeit"! :bravo:
 
J

Jakraphong

Gast
Daniel, ich mache mir ernsthaft Sorgen um deine Zukunft. Meinst du, du kannst da nochmal hin in Urlaub?

Jakra
Ps. Wie hats den mit dem Brautgeld ausgeschaut? ;-D
 
alhash

alhash

Senior Member
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
@Günter,

mach Dir keine Sorgen, meine Frau verdient ihr eigenes Geld. Ich habe ihr das auch am Anfang klipp und klar gesagt. Sie kommt zwar immer mit irgendwelchen Spezialwünschen, ich verweise sie dann immer auf mein "fortgeschrittenes" Alter und dass ich für die Rente vorsorgen muss :lol:

Man muss seine Hühnchen zu führen wissen, bis dahin ist aber manchmal ein weiter Weg.

Viel größere Sorgen mache ich mir um den Fortbestand unserer Ehe, da bei all meinen Beziehungen nach 5 Jahren der Bruch kam und diese Zeit ist nun erreicht :nixweiss:

Aber nun wollen wir uns wieder Lutze zuwenden :-)

Es grüßt
AlHash
 
J

Jakraphong

Gast
Daniel, ich weiss du möchtest nicht darüber reden, das verstehe ich. Ich weiss, du hast genug eigene Erfahrungen gemacht, trotzdem biete ich dir meinen Seelenbeistand an, schließlich bin ich nicht umsonst das vierte mal verheiratet. Also, keine Hemmungen, aber wenden wir uns jetzt wieder Lützchen zu.
Apropo, wer ist Lützchen??

Ps. Wir haben nächstes Jahr ein Schaltjahr, Schaltjahre zählen nicht in der Ehekriseheraufbeschwörungstherapie! :rofl:

Schmaaatz!
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@ Luetzchen
Die Infos die Du gegeben hast lassen den Schluß zu, daß sie nur nach Deutschland gekommen ist um Geld nach Thailand zu transferieren. Wenn Du keins gibst, besorgt sie es sich halt woanders. Das hört man schon mal gelegentlich. Klug wäre es gewesen diese Geldforderungen für die nichtarbeitende Familie daheim vorher abzusprechen. Dann gäbe es heut kein Problem, da Du entweder nicht geheiratet hättest oder von vornherein festgestanden hätte, wie viel Dich die Schweigerverwandtschaft monatlich kosten wird.

Wenn Deine Frau überhaupt nicht mehr heimkommt, dann hat die Trennungszeit bereits begonnen. Bei der Ausländerbehörde muß das angezeigt werden. Allerdings sieht es so aus, daß sie in Kreise geraten ist, die genau die Abzocken im deutschen Gesetz kennen und Du bald von staatswegen für sie und ihre Verwandtschaft zahlen darfst. Es liegt also in Deinem Interesse, daß die Ausländerbehörde erfährt, daß die eheliche Lebensgemeinschaft ohne Bestand ist und möglichst ein weiterer Aufenthalt und Deutschland nicht mehr genehmigt wird.

Und falls es Dich tröstet, ich habe ich knapp 4 Jahren keinen roten Heller nach Thailand schicken müssen. Das war aber auch vorher im beiderseitgen Einvernehmen besprochen worden. Allerdings bringen uns die Nachrichten heute auch ins Bewußtsein, daß wir unseren Eltern und Schwiegereltern zu gewissen Leistungen im Alter verpflichtet sind. Also ist es für die thailändischen solchen auch nicht so abwegig Geld für gewisse Fälle einzuplanen. Einen Freibrief kann es für keinen geben.
Jinjok
 
C

Chak

Gast
Loso" schrieb:
Kali schreibt
Da sie inzwischen zwei Jahre hier ist, wird sie wohl ein eigenständiges Bleiberecht haben, so, wie´s aussieht, Zumindest wird die Aufenthaltsgenehmigung zunächst verlängert.
Die unbefristete Aufenthaltsgenehmigung wird erst nach 3 Jahren erteilt. In Härtefällen -ein Kind, Frau wurde misshandelt- bereits nach 2 Jahren. Die befristete AG ist an die Ehe gekoppelt. Frage ist nun allerdings, ob das Trennungsjahr die 3 Jahre voll macht oder ob die nicht vorhandene eheliche Lebensgemeinschaft kurzen Prozess mit der AG macht.

@Alhash
Heisst das jetzt nicht "Schluss mit dem Falsch-Geiz"? ;-D
Glückwunsch zur "Ochsenhochzeit"! :bravo:
Unbefristete AE nach 3 Jahren, aber eigenständiges Bleiberecht nach 2 Jahren.
 
Ralph-HF

Ralph-HF

Senior Member
Dabei seit
08.09.2003
Beiträge
157
Reaktion erhalten
0
Ort
Herford / Muang Phon
@Chak
Unbefristete AE nach 3 Jahren, aber eigenständiges Bleiberecht nach 2 Jahren
vorausgesetzt sie kann für ihren Lebensunterhalt selber sorgen!!
Sollte die Eheliche Gemeinschaft nicht mehr bestehen, was zu prüfen wäre, ist man verpflichtet dies bei der Ab anzugeben!!

Gruß Ralph-HF
 
C

CNX

Gast
@ Luetzchen

lass Dich nicht verrückt machen. Kenne keine, die nur weil kein Geld nach TH geschickt wurde, gleich solche Eskapaden treibt.

Was macht sie denn mit dem Geld ? Sie schickt doch wahrscheinlich auch nichts. Wie dem auch sein, zurückholen wirst Du sie nicht mehr.
Wenn meine das machen würde, wäre sie morgen im Flieger (oneway).

Auch wenn jetzt der grosse Aufschrei kommt (normaler Weise bin doch etwas zuhaltender):

Gehe zum Anwalt und lass Dich beraten. Kostet nicht die Welt.
Er soll dann alles für eine Auflösung der Ehe veranlassen. Das ganze läuft dann auch in Verbindung mit der Ausländerbehörde. Hier könnte man nach dieser doch kurzen Zeit auch eine gewisse Absicht vermuten. Aufenthaltsrecht hat sie keines. Dadurch gibt es auch kein Trennungsjahr und keine Unterhaltsverpflichtung in dieser Zeit. Wäre eventl. noch die Frage der Gütergemeinschaft zu klären. Eventl. habt ihr ja eine Ehevertrag, der solche Punkte schon klärt.


Spinnt jetzt eigentlich die ganze Welt ? Wo man hört, nur Probleme und.........

Gruss
C N X
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Um Genaueres zu sagen, fehlen viele Informationen.
Imo besteht hier eine große Gefahr zu mutmassen und das es in eine Grundsatzdiskussion über Werte und Normen abdriftet.

Mutmaße ich mal mit... ;-D

Wozu aufschreien?

Der Tenor geht in Richtung contra Frau, weil sie nicht spurt, wie man(n) es gern hätte.

In anderen Diskusionen wird gebetsmühlenartig die Situation der Frau in Bezug auf die Familien(ab)sicherung wiederholt und das man(n) dafür Verständnis aufbringen sollte/muß, weil es halt Kultur ist; und Kultur ist eine heilige Kuh, ist ein Tabu...

Nimmt nun eine Frau diese Aufgabe Ernst und nutzt ihre Möglichkeiten, weil ihr Gatte nicht mitspielt, gehört sie am besten zurück in ihre Heimat? Nee, wat für´ne schlechte Frau....

Sorry Leute, da komm´ ich jetzt nicht mehr mit :nixweiss:


Michael
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
scnr

CNX" schrieb:
Spinnt jetzt eigentlich die ganze Welt ? Wo man hört, nur Probleme und.........
Ist doch noch normal.
Wart' mal ab bis Weihnachten ist, dann wirst' noch schlimmer :teuflisch:

Michael
 
Thema:

Ehe scheitert, was tun ¿

Ehe scheitert, was tun ¿ - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Oben