Ehe mit einer frisch geschiedenen

Diskutiere Ehe mit einer frisch geschiedenen im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Aus dem Visathread: Wie kommt man eigentlich auf die Idee eine Frau zu heiraten die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt? Da muss...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
PengoX

PengoX

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.02.2003
Beiträge
1.990
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterschleißheim
Aus dem Visathread:

DomTravel" schrieb:
Die Ehe war drei Moate zuvor entgültig den Bach runtergegangen. Mein Bekannter suchte nach einer Möglichkeit, dass Mädel zu Besuch nach D. zu holen.
Wie kommt man eigentlich auf die Idee eine Frau zu heiraten die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt? Da muss man doch eigentlich immer Angst haben, dass die Ehe mit ihr auch in dir Brüche gehen wird.
Ich käme ja auch niemals auf die Idee jemanden einzustellen der gerade frisch bei seinem vorherigen Arbeitgeber, selbstverschuldet, rausgeflogen ist.
Was anderes ist es bei einer Thailänderin deren 'Hallodri'-Ehemann sie nach dem ersten Kind sitzen lässt.
Aber bei einer Frau die sich gerade vom vorherigen Farang trennt? Ist die Auswahl wirklich so begrenzt?

ein sich wundernder PengoX
 
W

woody

Gast
Ich nehme an du bist katholisch oder Moslem, wie sonst kommst du auf den irrigen Schluss, einer von einem Farang geschiedenen Thai auch gleich immer die Schuld anzulasten.
 
PengoX

PengoX

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.02.2003
Beiträge
1.990
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterschleißheim
woody" schrieb:
Ich nehme an du bist katholisch oder Moslem, wie sonst kommst du auf den irrigen Schluss, einer von einem Farang geschiedenen Thai auch gleich immer die Schuld anzulasten.
Nein ich habe nicht gemeint, dass die Frau alleine schuld ist.
Aber wenn es mit den beiden nicht geklappt hat wird es doch nicht nur die alleinige Schuld des Mannes gewesen sein.

Ich denke aber gerade beim nochmal durchlesen meines Textes kommt das was ich eigentlich fragen wollte etwas falsch rüber.

PengoX
 
T

Tel

Gast
PengoX" schrieb:
Wie kommt man eigentlich auf die Idee eine Frau zu heiraten die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt? Da muss man doch eigentlich immer Angst haben, dass die Ehe mit ihr auch in dir Brüche gehen wird.
Also sowohl Bundeskanzler wie Außenminister hatten damit bislang keine Probleme... ich auch nicht im Übrigen. Ich habe mit meiner Madam bereits zusammengelebt, da war sie sogar noch verheiratet - wir haben während der Zeit sogar ein Kind gezeugt!! :O :lol:
Aber vielleicht wolltest du ja auch was ganz anderes sagen?
 
PengoX

PengoX

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.02.2003
Beiträge
1.990
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterschleißheim
Tel" schrieb:
Also sowohl Bundeskanzler wie Außenminister hatten damit bislang keine Probleme...
Gute Beispiele: Die leben doch jetzt in ihrer vierten oder fünften Ehe.
Aber eigentlich will man doch eine Frau haben mit der man für en Rest seines Lebens glücklich sein kann, oder?


PengoX
 
W

woody

Gast
Tel" schrieb:
.......
Ich habe mit meiner Madam bereits zusammengelebt, da war sie sogar noch verheiratet - wir haben während der Zeit sogar ein Kind gezeugt!!?
Also wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann ist das Sünde.
Dafür steht dir die ewige Strafe zu, es gibt nur einen Ausweg aus dem Dilemma.
 
T

Tel

Gast
woody" schrieb:
Tel" schrieb:
.......
Ich habe mit meiner Madam bereits zusammengelebt, da war sie sogar noch verheiratet - wir haben während der Zeit sogar ein Kind gezeugt!!?
Also wenn ich ihn richtig verstanden habe, dann ist das Sünde.
Dafür steht dir die ewige Strafe zu, es gibt nur einen Ausweg aus dem Dilemma.
Also keine 72 Jungfrauen für mich? Ich werde es 'überleben'...:lol:
Aber wäre dann nicht die Ehe mit einer Ungläubigen ohnehin tabu?
 
PengoX

PengoX

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
17.02.2003
Beiträge
1.990
Reaktion erhalten
0
Ort
Unterschleißheim
hmmm also irgendwie läuft die Aussage meines Postings genau in die andere Richtung wie eigentlich beabsichtigt.

Vergesst mal diesen Thread und macht ihn zu


PengoX
 
C

Chak2

Gast
PengoX" schrieb:
woody" schrieb:
Ich nehme an du bist katholisch oder Moslem, wie sonst kommst du auf den irrigen Schluss, einer von einem Farang geschiedenen Thai auch gleich immer die Schuld anzulasten.
Nein ich habe nicht gemeint, dass die Frau alleine schuld ist.
Aber wenn es mit den beiden nicht geklappt hat wird es doch nicht nur die alleinige Schuld des Mannes gewesen sein.

Ich denke aber gerade beim nochmal durchlesen meines Textes kommt das was ich eigentlich fragen wollte etwas falsch rüber.

PengoX
Was ich etwas merkwürig an deinen Ansichten finde:
Wenn eine Thai und ein Landsmann sich voneinander trennen, gehst du davon aus, dass, wie sie wohl sagt, der Ex ein Hallodri war, wenn der Ehemann aber ein Deutscher war, dann ist sie von vornherein verdächtig?
Kann es sein, dass du ein etwas scheifes Weltbild hast?
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
@ PengoX

Es gibt Dinge, die kannst du in einem Forum nicht vernünftig diskutieren. Das liegt m.E. daran, dass das geschriebene Wort anders, als das gesprochene Wort ist und dadurch Missverständnisse manchmal vorprogrammiert sind.

Und da sich dein Eingangsposting durch die Nachfolgepostings in eine Richtung bewegt hat, die von dir offenbar nicht gewollt war, kommst da jetzt nicht mehr raus. ;-D

Deine Idee - Thread nun schliessen - ist sicherlich am Besten.

Formuliere es vielleicht in einem Monat in einem neuen Thread noch einmal mit anderen Worten. Vielleicht wirst du dann verstanden.

Gruß
Conny

P.S. habe übrigends auch nicht genau verstanden, was du meinst. Habe auch nur eine Ahnung ...
 
C

Chak2

Gast
Conny, ich denke ich habe schon verstanden, was er meint, ich finde seine Meinung nur einfach vollkommen daneben, aber mit der Kritik muss er jetzt leben, einfach davonstehlen geht jetzt auch nicht mehr. ;-D
 
T

Tel

Gast
conny" schrieb:
Es gibt Dinge, die kannst du in einem Forum nicht vernünftig diskutieren. Das liegt m.E. daran, dass das geschriebene Wort anders, als das gesprochene Wort ist und dadurch Missverständnisse manchmal vorprogrammiert sind.
Er hat aber nichts Mißverständliches geschrieben... Die Frage lautete "Wie kann man eine Frau heiraten, die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt?"
Ich wüsste nicht was man daran falsch interpretieren könnte.
 
W

woody

Gast
Tel" schrieb:
............Also keine 72 Jungfrauen für mich? Ich werde es ´überleben´...:lol:...Aber wäre dann nicht die Ehe mit einer Ungläubigen ohnehin tabu?
Nicht unbedingt, es sei denn du führst sie nicht zum richtigen Glauben. Wenn du das aber schaffst, dann darst du zur Rechten sitzen oder aber ´die Huris verwöhnen dich´, je nach gusto.

conny" schrieb:
......habe übrigends auch nicht genau verstanden, was du meinst. Habe auch nur eine Ahnung ...
Eigentlich war es unmissverständlich.
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
@ Tel

Genau das meinte ich.

Er hat in seinem ersten Posting geschrieben
Wie kommt man eigentlich auf die Idee eine Frau zu heiraten die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt?
Und du schreibst

Die Frage lautete "Wie kann man eine Frau heiraten, die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt?"
Gesprochen, mit entsprechender Betonung könnte man hier zu Unterschieden kommen.

Aber ... wollte eigentlich keine Haarspalterei betreiben.

Gruß
Conny
 
T

Tel

Gast
conny" schrieb:
Gesprochen, mit entsprechender Betonung könnte man hier zu Unterschieden kommen.

Aber ... wollte eigentlich keine Haarspalterei betreiben.
Die Unterschiede dürften aber tatsächlich nur unter Haarspalterei fallen, da der Grundtenor natürlich der Gleiche ist... das kannst du betonen wie du willst. ;)
 
T

Tel

Gast
woody" schrieb:
Nicht unbedingt, es sei denn du führst sie nicht zum richtigen Glauben. Wenn du das aber schaffst, dann darst du zur Rechten sitzen oder aber ´die Huris verwöhnen dich´, je nach gusto.
Dann sollte der Übertritt zu Islam aber schon vor Eheschließung vollzogen sein, andernfalls ist eine Ehe nicht möglich.
 
W

woody

Gast
Glaube (mir) !! es ist alles möglich.
Wichtig ist, dass du bevor es zu spät ist, deine Sünden bereust und um Erlösung bittest.
Das gilt nicht nur für den Islam, sondern für alle Buchreligionen.
 
C

Chonburi's Michael

Gast
PengoX" schrieb:
Wie kommt man eigentlich auf die Idee eine Frau zu heiraten die gerade frisch geschieden ist oder in Scheidung lebt? Da muss man doch eigentlich immer Angst haben, dass die Ehe mit ihr auch in dir Brüche gehen wird.
Es koennte sein das derjenige diese Frau schon laenger kannte. Diese Angst wird es immer geben, egal ob verheiratet gewesen oder nicht.
Mit einer Frau die Nicht verheiratet war, bekommst ja auch keinen Freibrief.

Man sollte soetwas als neue Chance ansehen.

PengoX" schrieb:
Was anderes ist es bei einer Thailänderin deren 'Hallodri'-Ehemann sie nach dem ersten Kind sitzen lässt.
Da muss ja die Frau auch Angst haben, das der neue Ehemann ein "Hallodri" ist ;-)

PengoX" schrieb:
Aber bei einer Frau die sich gerade vom vorherigen Farang trennt? Ist die Auswahl wirklich so begrenzt?
ein sich wundernder PengoX
Ja wo die Liebe hinfaellt ;-) Hat nichts mit Auswahl zu tun vielleicht aber mit Gefuehlen :rolleyes:
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Auf Wunsch des Threadstarters mache ich das Ding hiermit zu.
Vielleicht macht er ja ein neues Thema auf und drückt sich dort anders (unmissverständlich) aus.

Mang-gon Jai (Moderator)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Ehe mit einer frisch geschiedenen

Ehe mit einer frisch geschiedenen - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Oben