Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust

Diskutiere Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Folgender Artikel im Farang hat mich etws geaergert ,trotzdem er in die jetzige Einstellung der Thais gegenueber dem Farang passt. --- Eine...
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Folgender Artikel im Farang hat mich etws geaergert ,trotzdem er in die jetzige Einstellung der Thais gegenueber dem Farang passt.
---
Eine dringliche Warnung geht an Frauen, die sich mit Ausländern einlassen.
Der Erfinder der „neuen gesellschaftlichen Ordnung“ und jetzige Justizminister Purachai Piumsombun appelliert an seine Landsfrauen, sich eine Ehe zweimal zu überlegen.
Der Grund:
Ausländische Drogenhändler würden Thais für ihre kriminellen Geschäfte ausnutzen. Diese Männer wollten auf den Namen ihrer Frauen Unternehmen gründen und dann legal Geschäfte machen. Verdeckt würden sie aber mit Drogen handeln und Geld waschen. Khun Purachai: „
Die Zahl der thailändischen Drogenhändler hat sich reduziert, die der ausländischen Kriminellen nimmt zu.“
-----
Werden wir Auslaender hier nicht von der Thai Regierung pauschal ueber einen Kamm geschert?
Ein Auslaender schlecht ,alle Auslaender schlecht?
Wie soll der einfache Thai-Buerger ohne hohe Schulbildung den Unterschied merken?
Auch ein Grund fuer die Thai Regierung die Visaprazis ,
beonders im Bezug auf die Langzeit- und Heiratsvisa zu unserem Nachteil zu korregieren.
Nur ein Gedankenanstoss!

Gruss

Otto
 
S

sam

Senior Member
Dabei seit
24.09.2002
Beiträge
127
Reaktion erhalten
0
tja khun taksins regierung ist leider im allgemeinen nicht wirklich farang freundlich. was allerdings auch schon der name der partei vermuten läßt (thai rak thai)
verallgemeinerungen sind allerdings nicht nur in th üblich. wenn in d irgendein asylant mal straffällig geworden ist, tendiert man hier auch dazu zu sagen: immer die asylanten. und die bildung ist ja angeblich hier besser als in th. so eine reaktion ist wohl menschlich, was ich in diesem zusammenhang nicht in ordnung finde, daß es von offiziellen regierungsvertretern solche aussagen gemacht werden und die sollten ja eine vernünftige schulbildung haben und ausserdem haben sie eine vorbildfunktion der bevölkerung gegenüber einzunehmen.
aber bleiben wir realistisch, ich denke nicht da wir (farangs) in absehbarer zeit in th wirklich willkommen sein werden ausser als urlauber zum devisen bringen.
sam
 
O

onnut

Gast
wadee sam,
ganz richtig.
so war das,so ist das und so wird das bleiben.
oder denkt etwa einer das deutschland seine thais liebt?
onnut :nixweiss:
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Otto
Aus Deinem Artikel geht jetzt nicht hervor, auf welche Quelle (englischsprache Zeitung in Thailand) sich der "Redakteur" dieses Blatts bezieht. Aber aus dem was Du hier gepostest hast, sehe ich nichts von einem Gesichtsverlust und auch nichts von einem ´alle über einen Kamm scheren´.

Da steht jedoch die eindringliche Warnung, daß man sich seinen Farang-Mann genau ansehen soll und sich den Schritt in die Thai-Farang-Ehe gut überlegen soll, da (und jetzt kommt die für mich legitime Begründung) viele ausländische Drogenhändler sich über Ehen mit Thais im Lande eingenistet haben und hinter der Fassade von legalen Geschäften mit Drogen handeln. Hier geht es um Farangs die mit Drogen handeln. Da steht weder etwas von allen Farangs noch etwa wird von einer Heirat mit Farangs generell abgeraten.

So unterschiedlich kann ein Text auf den Leser wirken. Ein Textzitat des thailändischen Justizministers, welches übrigens von Thai in Englisch und später nochmal in Deutsch übersetzt wurde. Deine reissersiche Überschrift paßt in meinen Augen also nicht zu diesem Zitat. Wohl ist sie aber in der breiten Öffentlichkeit Thailands aus zweierlei Gründen zu finden.

Für einen Teil der Öffentlichkeit sind Thai-Farang-Ehen Verbindungen zwischen Ex-Prostituierte aus Pattaya oder Phuket mit Sextouristen. Dieser Teil wird zum Glück immer kleiner, da selbst in immer entlegeneren Gebieten die Touristen in Thailand von allen Menschen zu treffen sind und somit sich die Frage ´Wo man als Thai einen Farang treffen kann´ anders als früher beantwortet.

Für einen anderen Teil der Öffentlichkeit sind die Frauen, die einen Farang heiraten in Thailand gescheiterte und bekommen angeblich keinen guten Thai mehr. Oft sind sie unverheiratete Mütter oder ihnen ist der Mann weggelaufen. Für das Rankingsystem der Thais also schlechte Karten. Aber da immer mehr ganz junge Frauen den Wunsch haben schon ihren ersten Mann in Ausland zu suchen, was ihnen Freunde und Verwandte im Ausland ermöglichen, wird auch dieses Vorurtei immer weiter in der Öffentlichkeit zurückgedrängt.

Solange aber immer noch ein großer Teil der Thai-Farang-Ehen ihren Anfang im Rotlichtmilieu von Pattaya, Bangkok oder Phuket nimmt, wird sich das Vorurteil über uns in der Thaiöffentlichkeit nicht ganz ausrotten lassen. Dieser Tatsache sollten alle von uns ins Auge blicken können. Sonst wächst eine Leiche im Keller heran, wie Kali es immer so schön nennt.
Viele Grüße
Jinjok
 
Micha-Dom

Micha-Dom

Senior Member
Dabei seit
05.12.2002
Beiträge
453
Reaktion erhalten
0
Ort
SIG / Subkorn nahe M
ich täte sagen, dass es auf die Region ankommt. Der Artikel hat, wie Jinok :super: mehr als Warnung versteht, des Themas Zuhälter, Drogen, und Schleppern zu tun. :heul:
In der Region meiner Frau nahe Sariburi gibt es gute Beispiele von Thai - Deutsch Ehen und es ist kein Gesichtsverlust zu bemerken. Was solls… der Erdball dreht sich weiter und alles wandelt sich… :cool:

Chook di :undweg:
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Hallo Jinjok!
Guter Beitrag ,so kann oder muss man es auch sehen.
Aber du kennst ja die Schulbildung vieler Thais ,
was glaubst du denn ,wie nicht gebildete Thais auf diese Warnung reagieren?
Ich hoffe ,dass meine Vermutung nur Hirngespinnste sind,
aber das Leben der Ausländer in Thailand wird schwerer/kälter
wie in allen Ländern auf dieser Welt.
Trotz EG,Asia,Verbände und Aufklärung rückt die Welt und die einzelnen Länder weiter auseinander ,besonders im Punkte Verständniss und Respektierung.
Das wirtschaftliche Gefälle ( Armut )ist zum Teil schuld ,aber auch arogante Touristen ,Neid und Kriminalität.

Gruss

Otto
 
G

gruffert

Gast
Hallo Otto

Ich bin auch der Meinung, dass Deine Ueberschrift am Inhalt der Nachricht vorbei geht. Hier wird ganz einfach davor gewarnt, sich von Farangs die im Drogen-, oder auch im Sexgeschaeft sind missbrauchen zu lassen. Nicht mehr und nicht weniger, und soweit auch in Ordnung.

Was nun den schon oefter hier angesprochenen Gesichtsverlust fuer eine Thai die einen Farang heiratet betrifft, so mag das in manchen Faellen zutreffen. Wenn ich so einige Typen ansehe, die sich hier in Thailand niedergelassen haben, kann ich das gut verstehen. Hier haengt es aber vor allem davon ab, wie sich der Farang praesentiert. Das ist nicht nur eine Geldfrage. Ein Beispiel:

Meine Frau hat hier im Dorf bestimmt nicht an Gesicht verloren, sondern eher das Gegenteil. Die ganze Familie hat an Gesicht gewonnen, und mir ist in den Jahren die ich hier lebe noch nie jemand
daemlich gekommen.

Da ist aber ein Englaender hier im Dorf, der hat sich fuer gut 2 Millionen Baht hier eine Traumvilla hingestellt, ist aber immer nur fuer ein paar Tage zu Besuch hier, um dann wieder ein paar Wochen in Pattaya rumzubumsen. Seine Thai-Frau sitzt derweilen mit ihrem Jungen in dem Prachtbau und besaeuft sich vor Frust. Der Typ hat trotz seines Geldes absolut kein Ansehen hier im Dorf, und das gilt auch fuer seine Frau und die Familie.

Es ist sicher so, dass Thais die (vor allem in Pattaya) mitbekommen haben wie sich viele Farangs benehmen, dann alle Farangs ueber einen Kamm scheren. Wenn man aber den Farang besser kennenlernt, und vor allem wenn der Farang unter ihnen lebt, und sich so benimmt, wie es in Thailand gute Sitte ist, dann hat dieser kein Problem von den Thais anerkannt zu werden. Das gilt dann auch fuer seine Frau und die Familie.

Guenther
 
Micha-Dom

Micha-Dom

Senior Member
Dabei seit
05.12.2002
Beiträge
453
Reaktion erhalten
0
Ort
SIG / Subkorn nahe M
@Grufert,

ich stimme dir zu. Jeder schafft sich den Ruf den er sich selber schafft durch seine Handlungen. :round:
Es kommt schon darauf an ob man später längerfristig mit der zweite Heimat Isaan gut auskommen mag. Da werden keine Ausflüge in die Region Pattaya möglich, da es das unser Ansehen schadet. Warum, weil zu viele Notgeile dort ihr Unwesen treiben. :heul:

:undweg:
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Ja, sehr oft hört man, dass eine Thai durch eine Ehe/feste Freundschaft mit einem Farang an Gesicht verliert. Das stimmt zwar oft, aber nicht immer.
Ich kann nur sagen, dass Jindi in ihrem Dorf durch die Verbindung mit mir keinesfalls an Gesicht verloren, sondern an Gesicht gewonnen hat. Das trifft sogar in gewisser Weise auf ihre ganze Familie zu.
Dieses Aussage fasst bitte nicht als Protzerei auf.

Gruß

Mang-gon Jai
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Für einen eventuellen Gesichtsverlust in der eigenen Familie wären Mann und Frau IMO selbst verantwortlich und weitestgehend nicht die öffentliche (vorverurteilende) Meinung. Sobald es nämlich von Farangs als gesichtslose, anonyme Masse zu konkreten Personen übergeht, differenzieren wohl die allermeisten. Das hatte ich auch gar nicht im Sinn als ich vom Bild der Thai-Farangehe in der Öffentlichkeit schrieb.
Jinjok
 
K

Kali

Gast
Also, Gesichtsverlust hat Suay in keinster Weise erlitten. Im Gegenteil: sie hatte im Februar ´01 ihren Zukünftigen im Dorf vorgestellt - und das nicht zu knapp -, dieser hat sie nach kurzer Zeit hier nach D nachgeholt und tatsächlich geheiratet und lebt mit ihr zusammen, sorgt für sie und ein wenig für die Familie. Wenn auch die Kriterien für Gutsein nicht immer mit den unsrigen identisch sind, so macht auch mein Verhalten in ihrem Nachbarschafts- und Familienkreis einen Grossteil der Beurteilungsgrundlage aus. Auf jeden Fall wurde das Gesicht gewahrt, will heissen, es ist das eingetreten, von dem alle aufgrund ihrer Beobachtungen ausgegangen sind.
Ob ihre Familie dadurch an Ansehen gewonnen hat, dass Suay mit einem Farang zusammen ist, vermag ich nicht zu beurteilen.

Anders sieht es bei denen aus, die unverrichteter Dinge wieder aus D nach Tab Gung zurückkehrten. Diese haben einen immensen Gesichtsverlust erlitten - und das lassen die Anderen diese Frauen auch spüren. Und sie sind nicht zimperlich in dem, das sie ihnen verbal um die Ohren hauen - abgesehen vom Getratsche hinter´m Rücken...
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
gruffert schrieb:
Hallo Otto

und mir ist in den Jahren die ich hier lebe noch nie jemand
daemlich gekommen.



Guenther
Hallo Günther !
Und was ist mit deiner Geschichte in der Tankstelle und dem frustriertem Thai? :lol:

------------
Wenn man in seinem Dorf sparsam ist ,also nicht oft eine Party macht und was springen lässt ,dann ist man in Thailand ein Kieniau und hat auch sein Gesicht verloren.
Thais kennen nur reiche Ausländer und würden es einem nie glauben,
dass man nicht viel Geld besitzt.

Gruss

Otto
 
S

sam

Senior Member
Dabei seit
24.09.2002
Beiträge
127
Reaktion erhalten
0
welcome to thailand, the land of smile

stickman

sam
 
I

Iffi

Gast
mal ein bisschen was aus kürzlicher Erfahrung.

Also, der Ruf der Farangs ist gar nicht sooo schlecht, wie es sich die "Oberflächlichen" gerne wünschen würden.

Natürlich gibt es ein Thai-Vorurteil. Aber das sind dort genauso die Bekloppten, wie bei uns. Nur bei uns dürfen die auch echt "bekloppt" genannt werden. Im Nitty sind die Thais natürlich grundsätzlich entschuldigt, wie bescheuert sie auch sein mögen.

Was war denn nun meine kürzliche Erfahrung ? Ganz einfach, in gebildeten Kreisen in Bangkok wird durchaus erkannt, wie vorurteilsvoll viele Thai-Leute sind. Eine Air Force Dame sagte mir kürzlich, dass sie absolutes Verständnis für die Issan Mädels hätte, die sich in Pattaya einen Farang angeln, und dass sie davon ausgeht, dass solch ein Farang nicht unbedingt der Blödeste ist.

Wörtlich: "wenn ich nicht das Glück hätte zur High Society zu gehören, würde ich mir auch einen Farang angeln. Ist doch klar."

Ehrlich ? war meine Frage. Und sie sagte: "weiss schon, wie verlogen die bescheidenen Thais über euch Farangs reden. Aber ich kann es zugeben. Die ganze Sache ist ziemlich doppelmoralisch. Ich hab das nicht nötig."

Ja, ja, Jungs. So mancher wünscht sich eben, dass die Farangs, die sich eine Nutte angeln, die Bösen sind. Das passt natürlich ins Bild. Aber "meine" Dame hat volles und wohlgesinntes Verständnis dafür. Ganz ohne auf die Farangs herab zu schauen.
 
G

gruffert

Gast
Also Otto, ich weiss nicht auf was Du Dich bei der Geschichte von der Tankstelle beziehst. Ich habe damals dem Jungen wegen seiner Daemlichkeit ein paar passende Worte gesagt, worauf er dann beleidigt abgehauen ist. Er ist mir weder daemlich gekommen, noch habe ich dadurch an Gesicht verloren.

An dem was hier schon gesagt worden ist, dass man unterscheiden muss zwischen der Meinung der Thais ganz allgemein ueber die Farangs, oder ihre Meinung ueber einen bestimmten Menschen ist was wahres dran. Hier gilt genau so wie bei uns "Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es heraus" Wenn ich so einige Postings in den Foren lese, in denen die Thais pauschal herabgemacht werden, dann kann ich mir vorstellen, dass diese Typen auch bei ihrem Aufenthalt in einem Isaandorf keine Gelegenheit auslassen ihre Ueberlegenheit herauszustellen, und sich bei den Thais unbeliebt zu machen.

Dass Geld in Thailand Gesicht verleiht ist zwar ein Fakt, aber Geld alleine tuts auch nicht. Ich habe hier schon die Geschichte von dem gutbetuchten Englaender gebracht, der sich hier ein Traumhaus gebaut hat, aber trotz seines zur Schau gestellten Reichtums fuer Ba-ba-bo-bo gehalten wird, und hier im Dorf keinerlei Ansehen geniesst.

Es gibt aber auch im Nachbardorf einen Deutschen, der sich hierhin abgesetzt hat und mit seiner Thai-Frau alleine 50 Rai Reisfelder beackert um seinen Lebensunterhalt zu fristen. Der Junge ist bestimmt nicht reich, nicht mal fuer Thai-Verhaeltnisse, geniesst aber in der Nachbarschaft grosses Ansehen.

Guenther
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Was mich manchmel nervt:
Da gewinnt nun die Familie an Gesicht, weil sie einen Farang-Schwiegersohn hat und bald darauf melden sich allerlei Leutchen ( Verwandte / Bekannte ), von denen man vorher so gut wie nichts gehört hat, bei dieser Familie.
Sie schmieren den Schwiegereltern Honig um´s Maul und sind dann beleidigt, wenn sie ihr Ziel nicht erreichen, nämlich GELD !
Ich bin nun mal kein Krösus, Frau und Eltern haben auch kein Problem damit, aber die Schmarotzer können schon ganz schön nerven :zorn:
 
S

sam

Senior Member
Dabei seit
24.09.2002
Beiträge
127
Reaktion erhalten
0
hi jungens, nicht vergessen wir reden hier in erster linie nicht über die normalen thai, sondern über offiziellen stellen.
habt ihr die aktion (siehe link) in bkk gelesen? an solchen bsp kann man erkennen inwiefern das gesetz respektiert wird. ich bin zwar kein th rechtsexperte, allerdings denke ich mir eine solche aktion (ohne vorwarnung) ist in th auch nicht gesetzeskonform und getroffen hats wohl hauptsächlich farang. bei solchen aktionen rückt das bischen gesichtsverlust, welchen man evtl erleidet in den hindergrund. hier geht es um existenzen.
sam
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Wie sind denn negative Berichte im Thai-TV über uns Farangs zu werten?
Der letzte Bericht zeigte eine Thai ,die dem Reporter Berichtet wie sie in Frankfurt zur Prosditution gezwungen wurde.
Am nächsten Tag wurde ich von den Leuten auf der Strasse angesprochen ,ob ich so etwas auch schon gemacht hätte.
( Meine Mutter war dabei und hat sich sehr geärgert )
Im TV sagte man ja ,laut den Thais,"Ein Farang schlecht ,alle Farangs schlecht.
Das war im letzten Jahr.
Ich hoffe nur das Iffi recht hat und die Thais immer mehr die Einsicht gewinnen ,dass in Thailand doch ganz vernüftige Ausländer leben.

Gruss

Otto
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Otto
Du hast das gleiche Problem wie ich:
Wir leben einfach zu weit außerhalb der Welt (Bangkok)!
Bis in unsere Dörfer die Nachrichten aus der großen, weiten Welt angekommen und verstanden sind, ist schon sehr viel Wasser den Mekong (Menam-khong) heruntergeschwommen.

Mach dir keinen Kopf wegen so etwas.

Mang-gon Jai
 
Thema:

Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust

Ehe mit einem Farang =Gesichtsverlust - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe - Ähnliche Themen

  • Visum für Thai Frau nach Deutschland

    Visum für Thai Frau nach Deutschland: Hallo ich brauche ein Dauervisum für meine Frau nach Deutschland .Sie hat hier auch schon gelebt in Deutschland und ist jetzt wieder in Thailand...
  • Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau

    Gedanken und Erfahrungen zu Ehe mit Thaifrau: Guten Tag zusammen liebe Forumsgemeinde, ich bin noch neu hier in dem Forum, finde es aber sehr hilfreich und informativ. Schonmal danke...
  • Gleichgeschlechtliche Ehe

    Gleichgeschlechtliche Ehe: Meine fragen sind wie folgt . Ich bin deutscher und lebe in Hamburg Mein Freund ist Thailänder und wohnt in Thailand Welche Dokumente muss...
  • Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe

    Binationale / Bikulturelle Partnerschaft / Ehe: Eine große Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Je...
  • Scheidung Deutsch/Thai Ehe

    Scheidung Deutsch/Thai Ehe: Hallo zusammen, Ich suche Rat in einer unglücklichen Situation. Meine Frau und ich sind seit 5 einhalb Jahren miteinander verheiratet. Wir haben...
  • Oben