Doppel Staatsbürgerschaft

Diskutiere Doppel Staatsbürgerschaft im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Ich fände es viel befremdlicher, wenn die Kinder Deutsche wären und die Mutter ihnen erklären muss, warum sie keine ist/sein will.

hat sie, oder hat sie nicht

  • Meine Frau hat die doppelte Staatsangehörigkeit

    Stimmen: 21 28,4%
  • Meine Frau beabsichtigt die doppelte Staatsangehörigkeit zu erlangen

    Stimmen: 21 28,4%
  • Meine Frau möchte keine doppelte Staatsangehörigkeit

    Stimmen: 32 43,2%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    74
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.548
Reaktion erhalten
319
Wäre es nicht auch für die Kinder schön, wenn sie eine deutsche Mutter hätten, und nicht von den Mitschülern gehänselt zu werden Ausländerkinder zu sein?
Nicht nur an sich selbst bei der Einbürgerung denken.
Ich fände es viel befremdlicher, wenn die Kinder Deutsche wären und die Mutter ihnen erklären muss, warum sie keine ist/sein will.
 
P

pani

Senior Member
Dabei seit
27.04.2015
Beiträge
1.748
Reaktion erhalten
253
....- Lebenslanger Unterstützung durch die BRD -insbesondere auch bei Problemen im Ausland
Alles soweit richtig. Bis auf diesen Punkt.

Bei Doppelstaatlern wird bei Problemen in ihrem Heimatland nicht durch die BRD unterstützt, darauf wird bei der Einbürgerung hingewiesen und man muss die Kenntnisname akzeptieren und unterschreiben. Das zielt aber in erster Linie auf Doppelstaatler aus der Türkei etc, die von dt. Behörden im Problemfall keine Unterstützung erhalten.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.548
Reaktion erhalten
319
Alles soweit richtig. Bis auf diesen Punkt.

Bei Doppelstaatlern wird bei Problemen in ihrem Heimatland nicht durch die BRD unterstützt, darauf wird bei der Einbürgerung hingewiesen und man muss die Kenntnisname akzeptieren und unterschreiben. Das zielt aber in erster Linie auf Doppelstaatler aus der Türkei etc, die von dt. Behörden im Problemfall keine Unterstützung erhalten.
Ja, das ist klar aber eine Spezialkonstellation. Ist natürlich nicht der Fall, wenn ich als thailändischer Staatsbürger in Thailand Probleme habe und zudem die deutsche Botschaft wegen meiner doppelten Staatsbürgerschaft einschalten will. In allen anderen Ländern passt das dann aber wieder.

Oder nimm aktuell China: Da wurden nur deutsche Staatsbürger ausgeflogen. Die Ausländer hätten Pech gehabt.
 
chonburi

chonburi

Senior Member
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
3.674
Reaktion erhalten
2.094
Ort
Chonburi-Stadt
Wäre es nicht auch für die Kinder schön, wenn sie eine deutsche Mutter hätten, und nicht von den Mitschülern gehänselt zu werden Ausländerkinder zu sein?
Nicht nur an sich selbst bei der Einbürgerung denken.
Ich fände es viel befremdlicher, wenn die Kinder Deutsche wären und die Mutter ihnen erklären muss, warum sie keine ist/sein will.

...gerade bei Kindern ...Kindergarten, Grundschule , erste Jahre Sek I.....in dem Alter spielt es zumeist keine Rolle welchen Pass die Mutter in der heimischen Schublade hat.....die auslaendisch aussehende, zudem oft nicht fliessend deutsch sprechende Mutter des Mitschuelers wird nicht deutscher durch den deutschen Pass.....
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.548
Reaktion erhalten
319
Offenkundig fehlt hier einigen Leuten ausreichend praktische Erfahrung.....

...gerade bei Kindern ...Kindergarten, Grundschule , erste Jahre Sek I.....in dem Alter spielt es zumeist kaum eine Rolle welchen Pass die Mutter in der heimischen Schublade hat.....die auslaendisch aussehende Mutter des Mitschuelers wird nicht deutscher durch den deutschen Pass.....
Ich rede nicht von Keinkindern ... aber einigen muss man - wie im Kindergarten auch - alles Offensichtliche erklären.
Die Mutter ist am Ende auch ein Vorbild und leistet ihren persönlichen Beitrag zur Integration ihrer Kinder. Eigentlich selbstverständlich.
 
chonburi

chonburi

Senior Member
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
3.674
Reaktion erhalten
2.094
Ort
Chonburi-Stadt
...irgendwie schlecht drauf Nicht-Koelner...?

...hier , bring Dich doch schon mal in Stimmung....


 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
3.828
Reaktion erhalten
795
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Wäre es nicht auch für die Kinder schön, wenn sie eine deutsche Mutter hätten, und nicht von den Mitschülern gehänselt zu werden Ausländerkinder zu sein?
Nicht nur an sich selbst bei der Einbürgerung denken.

Glaubst du wirklich, Kindern machen ihr hänseln vom deutschen Paß der Mutter abhängig? Woher wissen sie das überhaupt?

Ist aber nur meine Vermutung:)
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.548
Reaktion erhalten
319
abgesehen von China, haben viele anderen Länder ihre Landsleute ausgeflogen, nicht nur Deutschland.
Davon hat man aber dann auch viel, wenn man gemeinsam wieder nach D will! 8-) Du hast die Logik dahinter nicht verstanden. Im Ausland ist D nur für seine eigenen Staatsangehörigen zuständig. Bei allen Angelegenheiten, die das genannte Beispiel übersteigen.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
4.748
Reaktion erhalten
2.867
Wäre es nicht auch für die Kinder schön, wenn sie eine deutsche Mutter hätten, und nicht von den Mitschülern gehänselt zu werden Ausländerkinder zu sein?
Nicht nur an sich selbst bei der Einbürgerung denken.
Hast du den Beitrag überhaupt ganz gelesen und verstanden ?
Ich denke nicht .
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
4.748
Reaktion erhalten
2.867
Ja, ganz normal für den Typ Frau. Ohne Wertung. Null Integration halt.
Du bist ein Depp !!
Ich habe im Gegensatz zu dir hier schon mehrmals Bilder von meiner ( nicht integrierten ) Frau hier eingestellt .
Ich bin in deinen Augen ein alter Opa , der mit einer jungen , geldgierigen , integrations -unwilligen Frau
auf Zeit zusammen lebt .
Das geht aus deinen bisherigen Beiträgen hervor .
In meinen Augen bist du ein armer Hund , der zwar hier viel schreibt , aber über keinerlei Asienerfahrung verfügt .
Daher sind deine Beiträge hier für mich ohne jede Bedeutung .
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.244
Reaktion erhalten
404
Ich fände es viel befremdlicher, wenn die Kinder Deutsche wären und die Mutter ihnen erklären muss, warum sie keine ist/sein will.
Warum vernünftige Menschen keine deutsche Staatsbürgerschaft anstreben ist doch ganz klar - da es keine Staatsbürgerschaft ist - Deutschland ist kein Staat sondern ein Kunstgebilde ohne Verfassung - ein Nato Sklave der früher oder später vernichtet werden wird.
Und in soetwas haben Sie Ihre Frau "eingebürgert" na ich gratuliere....
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.347
Reaktion erhalten
4.144
Ort
Leipzig
Wäre es nicht auch für die Kinder schön, wenn sie eine deutsche Mutter hätten, und nicht von den Mitschülern gehänselt zu werden Ausländerkinder zu sein?
....
In der Praxis kennen die Mitschüler die Staatsbürgerschaft gar nicht. Und selbst wenn, ist es ihnen egal.

Es kommt vor allem auf die Persönlichkeit des Kindes an, ob es "ein Opfer ist" oder nicht.

Für Vietnamesen gibt es keine doppelte Staatsbürgerschaft.
Ich habe gern eine "echte" Vietnamesin und Mai ist es gern.
 
Ferdinand

Ferdinand

Senior Member
Dabei seit
06.04.2016
Beiträge
4.962
Reaktion erhalten
670
Ort
Hausen
Die Thailänderinnen zumeist lieben ihre Heimat sehr und glauben sie gäben ein Stück Heimat auf .
Das sind die gleichen Ausreden, die es bei den anatolischen Familien gab.
Es mag schon sein, dass die meisten nach DACH eingeheirateten Thailänderinnen einen ähnlich niedrigen Bildungsstand aufweisen, aber nach einigen Jahren in DACH an Seite ihres hier gebildeten Gatten, sollten die eigentlich diesen Unfug ablegen, Sprache lernen und sich vernünftig integrieren inkl. Staatsbürgerschaft.

Wenn man sich nur eine Lebensabschnittsgefährtin geangelt hat, die mit einem kurz in DACH lebt und man dann zusammen nach LOS zum Sterben auswandert, dann mag es tatsächlich Sinn ergeben die Lady dumm und abgängig zu halten.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
20.368
Reaktion erhalten
1.818
Wozu Ausreden?
Freie Menschen treffen freie Entscheidungen. Dafür braucht es weder Rechtfertigungen noch Ausreden
- und schon gar keine dümmlichen Bewertungen von unbeteiligten Dritten.

Wenn meiner Ehefrau einfällt die D-Staatsbürgerschaft haben zu wollen, werde ich sie unterstützen und sie wird sie bekommen.
Und wenn nicht - auch gut.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
13.347
Reaktion erhalten
4.144
Ort
Leipzig
Das sind die gleichen Ausreden, die es bei den anatolischen Familien gab.
Es mag schon sein, dass die meisten nach DACH eingeheirateten Thailänderinnen einen ähnlich niedrigen Bildungsstand aufweisen, aber nach einigen Jahren in DACH an Seite ihres hier gebildeten Gatten, sollten die eigentlich diesen Unfug ablegen, Sprache lernen und sich vernünftig integrieren inkl. Staatsbürgerschaft.

..
Das Eine schließt das Andere nicht aus. Assimilation muß nicht sein.
Man kann sich integrieren und trotzdem seine Identität und Kultur bewahren. Das Bedürfnis ist bei Auswanderern in aller Welt groß. Heimatvereine pflegen ihre Kultur sogar intensiver als der Durchschnitt im Herkunftsland.
Als Deutscher dabei mitzumachen, kann eine Bereicherung sein. Manche betreiben das intensiv.
 
ReinerS

ReinerS

Senior Member
Dabei seit
01.01.2007
Beiträge
3.828
Reaktion erhalten
795
Ort
Tha Yang, Phetchaburi, Thailand
Wenn man sich nur eine Lebensabschnittsgefährtin geangelt hat, die mit einem kurz in DACH lebt und man dann zusammen nach LOS zum Sterben auswandert, dann mag es tatsächlich Sinn ergeben die Lady dumm und abgängig zu halten.
Mit Verlaub, diese Aussage halte ich für "etwas überzogen"
Wenn eine thailändische Ehefrau aus was für Gründen auch immer, nicht die deutsche Staatsbürgerschaft will, sollte man sie dann dazu zwingen? Sind sehr stur manchmal diese Frauen:) Aber wenn sie nicht möchte, weshalb hält man sie dann dumm und abgängig?
Hat man dann viele Jahre gemeinsam gearbeitet und gespart, Haus und alles in Thailand und beschließt, hier den Rest des Lebens zu verbringen, Sonne, Strand und Meer (überspitzt), so würde ich das nicht als "auswandern zum Sterben" sondern als gemütlich meinen "wohlverdienten Ruhestand/restlichen Lebensabend genießen" bezeichen. Und da juckt es mich recht wenig, ob meine Frau jetzt den deutschen Pass hat oder nicht (sie hat ihn übrigens schon seit bald 10 Jahren):D
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
9.911
Reaktion erhalten
4.566
Das Eine schließt das Andere nicht aus. Assimilation muß nicht sein.
Man kann sich integrieren und trotzdem seine Identität und Kultur bewahren. Das Bedürfnis ist bei Auswanderern in aller Welt groß. Heimatvereine pflegen ihre Kultur sogar intensiver als der Durchschnitt im Herkunftsland.
Als Deutscher dabei mitzumachen, kann eine Bereicherung sein. Manche betreiben das intensiv.
So ist es und das ist auch völlig in Ordnung.

Allerdings wären mir keine z.B. in USA als Kinder deutscher Einwanderer Geborene bekannt, die ein Merkel Aufkleber auf dem Auto haben oder sich sonst wie in Deutschland engagieren würden, was über die Veranstaltung eines "Oktoberfest" hinaus geht.

Denn die sind -wie alle Kinder von Einwanderern dort - stolze Amerikaner. Ich habe sowohl Einblick bei vietnamesischen Einwandern als auch bei Latinos gehabt und kann dies zu 100% behaupten.

Bei der Verwandtschaft meiner Ex-Frau wurde nur selten spanisch gesprochen, hauptsächlich um zu fluchen. Alles fleissige Leute und stolz auf den amerikanischen Pass, bzw. man arbeitet mit Eifer daran ihn zu bekommen.

Genauso die Vietnamesen. Wir waren häufig mit denen unterwegs und auch ein paar mal zu Hause eingeladen. Statt der erhofften vietnamesischen Leckereien gab es Burger und Rippchen - so wie sich das für Amis gehört.:)

Sowohl bei den Latinos als auch bei den Vietnamesen konnte ich feststellen, dass sich die Frauen lieber einen "Original-Amerikaner" nehmen, die Männer halten sich gerne an ihre eigene Ethnie.

Das ist aber nicht weiter verwunderlich, wenn man weisse, amerikanische Frauen kennt.:rolleyes:

Jedenfalls wird man in ein paar Jahrzehnten höchstens noch am Namen erkennen, dass da mal ein Latino oder Asiate drin war.

So wird das bei uns nicht laufen - garantiert.

Daran sind alleine wir schuld, denn wie soll denn der deutsche Pass etwas Begehrenswertes sein, wenn wir selbst nicht den geringsten Respekt vor uns haben, von Selbsthass zerfressen sind - und führende Politiker hinter einem "Deutschland du mieses Stück Scheisse" Transparent laufen.
 
Dur_Farang

Dur_Farang

Senior Member
Dabei seit
30.11.2011
Beiträge
1.013
Reaktion erhalten
117
Ort
LB/BKK
alder, du hast es auf den Punkt gebracht! Respekt!
 
Thema:

Doppel Staatsbürgerschaft

Doppel Staatsbürgerschaft - Ähnliche Themen

  • Nach Thailand auswandern nach Erhalten der deutschen Staatsbürgerschaft?

    Nach Thailand auswandern nach Erhalten der deutschen Staatsbürgerschaft?: Hallo zusammen, meine Stieftochter (die Tochter meiner Frau) lebt seit 2012 mit uns hier in Berlin und hat hier deutsch gelernt, ihren mittleren...
  • neuer Thai ePass bei doppelter Staatsbürgerschaft

    neuer Thai ePass bei doppelter Staatsbürgerschaft: Meine Frau hat bereits einen ePass, der nun abläuft und ein Neuer ist zu beantragen. Besonderheit: meine Frau hat inzwischen auch die deutsche...
  • Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben

    Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben: Hallo zusammen, meine Thai Frau lebt nun schon seit knapp 8 Jahren in Deutschland bei mir. Ich denke aktuell darüber nach sie einbürgern zu...
  • Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??: Also Meine Frau steht kurz vor Ihrer Entbindung. In 5 Wochen werde ich Vater eines Sohnes ! Nun stellt sich uns die Frage...
  • Doppel-Idendität

    Doppel-Idendität: @ Hallo Man-Gon-Jai, Ich habe eine Bitte an dich. Ist es möglich, dass ich wieder unter meinem alten Namen hier posten kann ? Leider war es nicht...
  • Doppel-Idendität - Ähnliche Themen

  • Nach Thailand auswandern nach Erhalten der deutschen Staatsbürgerschaft?

    Nach Thailand auswandern nach Erhalten der deutschen Staatsbürgerschaft?: Hallo zusammen, meine Stieftochter (die Tochter meiner Frau) lebt seit 2012 mit uns hier in Berlin und hat hier deutsch gelernt, ihren mittleren...
  • neuer Thai ePass bei doppelter Staatsbürgerschaft

    neuer Thai ePass bei doppelter Staatsbürgerschaft: Meine Frau hat bereits einen ePass, der nun abläuft und ein Neuer ist zu beantragen. Besonderheit: meine Frau hat inzwischen auch die deutsche...
  • Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben

    Thai Ehefrau Doppel-Staatsangehörigkeit geben: Hallo zusammen, meine Thai Frau lebt nun schon seit knapp 8 Jahren in Deutschland bei mir. Ich denke aktuell darüber nach sie einbürgern zu...
  • Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??

    Doppel Staatsbürgerschaft bei Neugeborenen oder nicht ??: Also Meine Frau steht kurz vor Ihrer Entbindung. In 5 Wochen werde ich Vater eines Sohnes ! Nun stellt sich uns die Frage...
  • Doppel-Idendität

    Doppel-Idendität: @ Hallo Man-Gon-Jai, Ich habe eine Bitte an dich. Ist es möglich, dass ich wieder unter meinem alten Namen hier posten kann ? Leider war es nicht...
  • Oben