DoiSuthep

Diskutiere DoiSuthep im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; DoiSuthep, kenn ich noch nicht. wer berichtet mal darüber? Jörg
J

JÖRG

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
83
Reaktion erhalten
0
Ort
Essen
DoiSuthep,
kenn ich noch nicht.

wer berichtet mal darüber?

Jörg
 
K

Kali

Gast
Berühmte Wat-Anlage in Chiang Mai, auf´m Berg gelegen.

Erst richtig bekannt geworden durch den Besuch von Kali im Dez. 2002 ;-)

Wenn ich am Wochenende Zeit habe, stelle ich mal ein paar Bilder rein, in Ordnung ?
 
J

JÖRG

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
83
Reaktion erhalten
0
Ort
Essen
Kali
ok und Danke !

Jörg
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
JÖRG schrieb:
DoiSuthep,
kenn ich noch nicht.

wer berichtet mal darüber?

Jörg
Das ist mit Abstand eine der schönsten Tempelanlagen, die ich bisher in Asien gesehen habe. Fotos habe ich auch eine menge, da ich inzwischen schon 3x dort war, aber bisher noch keine als Datei.
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hi Jörg,

kann mich meinen Vorredner nur anschließen sehr schon Anlage.

Such doch mal im Forum danach wirst einiges Finden.


Gruß Peter
 
K

Kali

Gast
Hallo Jörg, hier ein paar Eindrücke vom Doi Suthep.

Ein paar km von Chiang Mai gelegen, hoch auf dem Berg, kommt man am besten mit dem So:ng Twao hin, auch am preiswertesten.
Die Jungs warten allerdings, bis der Wagen voll ist, fahren ungern mit zwei oder drei Fahrgästen alleine...

Hier ist der Eingang, wenn Du denn oben angekommen bist, auf´m Berg. Übrigens hatte ich Angst und noch mehr Wasser geschwitzt bei der Fahrt nach oben - der Bursche fuhr wie der Henker...


Hier eine der vielen Buddhastatuen in der Nähe des Eingangs.


พรเเก้ว phra gaew - grüner Buddha

Es gibt wohl viele Bezeichnungen dafür, die alle jetzt reinzuschreiben würde schon Konflikte mit Suay hervorrufen...
Auf jeden Fall ist er beeindruckend.


Und das ist Suay, die mir Angetraute, wie sie versunken alles auf sich wirken lässt...


Diese Statuen sind im Verlaufe der Jahre von reichen Familien im Andenken an die Verstorbenen, natürlich auch mit dem Wunsch nach einem besseren Nächsten, gespendet worden...


เจดีใหญ่ djedi jai
Das grosse Heiligtum einer jeder Tempelanlage, je nach Ausstattung grösser oder weniger gross ausgestattet. Befindet sich wohl eine grosse Buddhastatue im Inneren - habe ich selbst allerdings noch nicht gesehen.


Hier der Fuss desselben, die Gläubigen gehen drei Mal unter Rezitieren der entsprechenden Sutren im Uhrzeigersinn auf einem speziell dafür vorgesehenen Weg um den Djedi...


Hier noch ein paar kleinere Statuen, der nähere Bedeutung mir allerdings nicht geläufig ist...


Ich hoffe Du hast, abgesehen von den Informationen aus dem Net, dem Inter, einen kleinen Einblick in Doi Suthep bekommen...

Wie ich gerade noch erfahren habe, hätte es Suay sich nicht träumen lassen, je noch einmal im Leben dort hin zu kommen. Sie war wohl mal im Alter von 16 Jahren dort, als sie die Kinder ihrer Schwester, die mit einem Ami verheiratet war und zu der Zeit in Chiang Mai lebte, versorgt hatte...
So musste sie erst mit einem Farang zusammen sein, um wieder dort hin zu kommen. Und das auch nur, weil der so verrückt war, durch die Gegend zu reisen :-)
 
I

Iffi

Gast
@Kali,

sach bloss, du hast bei deinem Heiratsantrag erwähnt, dass du unbedingt mal nach Doi Suthep willst.

Den Trick werd' ich mir merken. ;-)
 
M

MrLuk

Gast
Ich erinnere mich recht gut an meinen Besuch am Doi Suthep...
Es geht weit über hundert (vielleicht auch 200) Stufen zur Tempelanlage (ausser man nimmt die Zahradbahn). Eigentlich eine recht anstrengende Angelegenheit...

Die letzten 50, meine Frau und mein Kumpel der mitgekommen war, waren bereits beide KO. Naja, ich bin mit meinen 42 die letzten 40-50 Stufen hochgelaufen. Bevor ich es tat, den beiden angekündigt - aber die haben nur ja, ja gemeint, das schaffst du ganz sicher nicht. Keine Ahnung wo ich die Kraft hergeholt habe, aber ich bin das letzte Stück wirklich gelaufen!
 
M

MrLuk

Gast
@Iffi,

Ich meine GELAUFEN, getrabt, gerannt - nicht gegangen :undweg:

[schild=17,fcolor=8B0000,fsize=3,fstyle=b,font=Druck,scolor=,sshadow=,bcolor=00008B,align=:c70eba82da]8 Jahre Hata Yoga![/schild:c70eba82da]
 
K

Kali

Gast
MrLuk schrieb:
[schild=17,fcolor=8B0000,fsize=3,fstyle=b,font=Druck,scolor=,sshadow=,bcolor=00008B,align=:86a1613011]8 Jahre Hata Yoga![/schild:86a1613011]
Damit dürftest Du hochgeschwebt sein, also ein Leichtes, nich...?

Zur Übung empfehle ich ´Tham Erewan´, nicht weit von Nong Bua Lamphu Richtung Westen. Ca. 600 Stufen, und das auch noch runter, und alles ohne Zahnradbahn oder andere Hilfsmittel... ;-D

Und zur Einstimmung einfach auf den Michel in Hamburg mit den läppischen 176 Stufen...
 
K

KLAUS

Gast
Hi all,
habe vorsichtshalber soeben nochmals meine Frau gefragt, wieviele Stufen es geht bis zum DOI SUTEP...
...Ihre spontane Antwort: 306 Stufen...:-)
Also die obigen Angaben sind demnach sehr geschoent...:-)
Sie meinte aber schreibe mal "ueber 300 Stufen"...LOL:-)
Gerechnet aber wird das ab der ersten Stufe an Ansatz, also die gesamte Strecke...:-)
Der DOI SUTEP gilt als unzweifelhaft zu den bedeutendsten Tempeln des Nordens, ja zu Thailand.
Ich erspare mir hier geschichtliche und andere Hintergruende zu beschreiben, ist ja hinlaenglich bekannt und auch hier bereits beschrieben.
Aber als ich diesen Thread entdeckte, fiel mir ein Gespraech ein, dass ich vor vielen, vielen Wochen hatte.
Auf der Fahrt Richtung Chiangrai, im Linienbus, sass zufaellig ein Thai neben mir, der sehr gut englisch sprach und auch sehr offen war fuer ein Gespraech, kein Wunder, denn er war Reiseleiter...:-)
Da hatten wir natuerlich gleich eine Menge Gespraechsstoff...
Irgendwie kamen wir auf den DOI SUTEP zu sprechen und was er mir da erzaehlte, hat mich sehr nachdenklich gemacht...
..er meinte, leider ist durch den Tourismus, der Tempel nicht mehr das, was er mal frueher war, eine Begegnungsstaette fuer Buddhisten, eine Staette der Ruhe, Besinnlichkeit , eben religioeses Zentrum dieser Stadt und darueber hinaus...
Er meinte, leider ist heute der Tempel zu einem Business verkommen, Haufenweise werden Touristen dort hingekarrt und man versucht diese
auf vielfaeltige weise auszunehmen.
(Neuerdings wird ja auch "Eintritt" verlangt- 30 Baht plus 20 Baht fuer die Liftbahn).
Geldmachen steht dort im Vordergrund !!
Aber auch er hatte keine Loesung parat,
wie man da was aendern kann...
Er sagte , das ist halt heute so, sehr schade, aber nicht mehr abaenderlich...
Und ich bin ja auch des oefteren mal oben und muss sagen, diese Massen dort, die mann zu den "Spitzenzeiten" dort busseweise antrifft, ist wirklich nicht angenehem und fuer einen Tempel unwuerdig.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Buddhisten dort noch viel Gelegenheit haben, religioes taetig zu werden und Freude an dieser Anlage haben!?
Man sollte also vermeiden dort hinzufahren, aber das ist auch schwierig...!:-)
Was also tun??
Eigentlich garnichts... denn es ist der Lauf der Zeit, "Business by tourism...":-)
Ich finde es schade, zumal sehr viel auch verloren geht vom Eindruck der Schoenheit des Tempels fuer den Betrachter!!
Gruss
Klaus
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.142
Reaktion erhalten
2.260
Was macht es denn für einen Sinn, wenn ich als einzelner für mich entscheide nicht da rauf zu fahren und andererseits schicken Reiseveranstalter ganze Reisebusse ?

Die Thailänder wissen schon zu steuern. Denn gerade im Norden um CNX herum gibt es bspw. schöne Erholungsparks, wovon einige in Englisch und andere nur in Thailändisch ausgewiesen werden.
 
M

MrLuk

Gast
@Klaus,
Was du schreibst, oder was der Reiseleiter meint ist so nicht ganz richtig, denn Doi Suthep ist weiterhin ein Treffpunkt für Buddhisten. Es ist übrigens nur ein gewisser Teil für den Tourismus geöffnet. Man muß nicht immer alles von der negativen Seite betrachten...
 
I

Iffi

Gast
Lieber Klaus,

da spricht wohl dein eigenes Romantiker-Ego.

Du mögest beruhigt sein. Dem Bikshu bleibt auch in Doi Suthep genügend Musse und Ruhe, auf seinem 8-fachen Pfad zu wandeln.

Stimmt schon. Anders, als in einem Wald-Kloster, ist dort tagsüber immer viel los. Aber selbst der ein oder andere Tourist kehrt in sich und macht sich Gedanken über seinen Lebenswandel.

Das ist ja schon mal was. Auch wenn es "nur" seine berühmten dollen 5 Minuten sind. Besser, als gar nicht oder nie.

Und bitte nicht vergessen. Ein dermassen aufgemotztes Wat ist immer ein rufendes Signal. Ein Signal, das ruft: kommt her ihr Leute und besinnt euch!

Wer es anders liebt, kann ja in ein Waldkloster gehen, wo die Ablenkung vom "Weltlichen" bewusst gering gehalten wird. Dort gibt es dann auch keine goldenen Chedis und andere Äusserlichkeiten. Aber es gibt eine Gemeinsamkeit. Auch dort ist jeder, wiederhole, jeder willkommen.

Und wer es noch anders liebt, besinnt sich einfach auf Dhamma, Buddha's Lehre. Dann ist es völlig wurscht, wieviele Touristen sich tagsüber mehr oder weniger am Glitzer erfreuen.

Man nennt sowas: "Leben".

Und genau darauf hat der Buddhismus eine Antwort für denjenigen, der sie hören will.

Ja, ich weiss, was du meinst. Auch ich habe mal damit gehadert. Bis ich dahinter kam, dass dies aus einem "Elite-Dünkel" entsprang. Dem Elite-Dünkel:

"Ich weiss es besser, ihr Dumpfbacken-Massen."

Völlig daneben und vor allen Dingen vorurteilsbeladen, egozentrisch und nichtgönnerisch.
 
Q

quaxxs

Gast
Und ich Dussel bin mit Frau und Moped hochgezuckelt, oben vor dem Tor gestanden und habe mich angesichts der unsäglichen Hitze wieder auf den Fahrtwind gefreut, also Moped angeschmissen und und wieder runter gedüst. Nach Kalis Bilder ein Fehler :fertig: ... naja, das nächste mal. :undweg:
 
J

Jakraphong

Gast
Hier noch ein wenig was fürs Auge.
Ausflug zum Doi Suthep im Jahr 1999







Gruß Jakraphong
Ps. Wo ist der weiße Elephant?
 
K

KLAUS

Gast
Hi,
nunja, es ist wie immer Sache

der persoenlichen Betrachtung, und dass sich der Reiseleiter "geirrt" haben soll, scheint mir unwahrscheinlich, was das "Business" und die anderen Rahmenbedingungen anbetrifft...:-)
Er steht ja mit dieser Meinung nicht alleine da und, ER IST BUDDHIST!!
Ich habe ihn danach gefragt und ausserdem hat er unterwegs "Zeremonien" gemacht, die das bestaetigen.

Ich kenne allerdings nur den Tempelbereich um den Haupttempel herum und im Innenteil um den CHEDI herumlaufend, da sind mir besondere, abgschirmte Raeme, die nicht zugaenglich waeren, oder nur fuer besondere Buddhisten , aufgefallen, die welche es wollten, haben ihre verschiedenen Zeremonien dort abgehalten, ob nun buddhistischer Natur oder einfach um das "Glueck" herausxufordern, alles ist ja moeglich dort und nicht nur dort...:-)
Ein Waldtempel ist natuerlich was anderes, da geht es auch nicht um taeglich tausende Touris!!
Ich kann einige Einlassungen dazu leider nicht verstehen, muss ich ja auch nicht, da es mich persoenlich nicht betrifft, es war halt nur eine Information, die ich fuer gegeben und somit fuer interesant hielt, und sie stammt wiederum nicht von mir, denn ich unterstehe mich, das zu beurteilen!!
Es sind vornehmlich THAI,s also BUDDHISTEN, die ueber die Zustaende auf dem DOI SUTHEP veraergert , ja auch traurig sind und das mit recht aus ihrer Sicht, denke ich mal so fuer mich, wenns gestattet ist?
Uebrigends "Schoenreden" von Situationen helfen auch nichts und aendern noch weniger...!:-)
Gruss
Klaus
PS:
Bei meinem naechsten Bsuch werde ich mal mehr acht geben auf verborgene Raeume, zur ruhigen Nutzung von budhistischen Zeremonien, der Besucher..., ich weis jetzt aber schon, dass wiederum "laermende und unangemessen angezogene Touristen aus aller Welt dort treffen werde!!
LEIDER auch unabaenderlich!!(bisher)
Ich habe auch den Eindruck gewonnen, das manch einer "buddhistischer" sein will wie ein Thai...
und glaube, dass Thai,s diese Situation kaum so sehen und interpretieren, wie teilweise hier im Forum geschrieben, bitte, meine persoenliche Meinung, nicht alleine in diesem Thread, sondern ueberhaupt, wenn es um "Buddhismus" geht...!
-----------------------------------------------------------
 
J

Jakraphong

Gast
Tempelwächter im Doi Sethup Chiang Mai



"Sei nicht gleich beleidigt "Penelopee" aber ich finde auch, dass du zu wenig für Ruhe sorgst" Schießlich werden wir ja dafür bezahlt die Touris hier zu vertreiben"
 
alhash

alhash

Senior Member
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
@Jakraphong

ich lasse mich von solch einer Tempelwächterin Tag und Nacht bewachen :lol:

Schwierig sind mitunter auftretende Eifersuchtszenen einer anderen "Wächterin". :rofl:

Ein gut bewachter
AlHash
 
Thema:

DoiSuthep

Oben