www.thailaendisch.de

Die Börse

Diskutiere Die Börse im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Ich habe letztes Jahr mal nach einer Strategie zum Traden der Nasdaq Top-Ten gesucht - habe viel mit einer Backtesting Software simuliert - keine...
Huanah

Huanah

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
860
Reaktion erhalten
149
Ort
Stuttgart / Korat
Ich habe letztes Jahr mal nach einer Strategie zum Traden der Nasdaq Top-Ten gesucht - habe viel mit einer Backtesting Software simuliert - keine hat in dem Bereich bei den derzeitigen Börsen Buy and Hold geschlagen. Ich kaufe seither einfach nur in Dips nach - läuft.
Die ganze Welt kauft ETFs - am beliebtesten MCSI World - der bildet nach Marktkapitalisierung ab, also viel Microsoft, Apple, Amazon, Google…. .
Ist dann ja logisch, dass diese Werte durch die Decke gehen.

keine Empfehlung - nur my 2 Cents
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.760
Reaktion erhalten
6.666
Ich habe letztes Jahr mal nach einer Strategie zum Traden der Nasdaq Top-Ten gesucht - habe viel mit einer Backtesting Software simuliert - keine hat in dem Bereich bei den derzeitigen Börsen Buy and Hold geschlagen. Ich kaufe seither einfach nur in Dips nach - läuft.
Die ganze Welt kauft ETFs - am beliebtesten MCSI World - der bildet nach Marktkapitalisierung ab, also viel Microsoft, Apple, Amazon, Google…. .
Ist dann ja logisch, dass diese Werte durch die Decke gehen.

keine Empfehlung - nur my 2 Cents
Mit Backtesting ist das so eine Sache. Bei gewerblichen Angeboten, die zu 99,999% nix taugen, werden halt die Regeln solange "nachoptimiert" bis das Ergebnis passt, aber eben nur auf eine bestimmte Strecke in der Vergangenheit.
Hat man in den 70ern und 80ern bei Roulettesystem auch gemacht und die Leute verarscht. :rolleyes:
Testet man seine eigene Strategie, läuft man Gefahr sich selbst zu betrügen, dabei habe ich mich auch schon erwischt.

Der ganze Batzen an Indikatoren und Oszillatoren ist nur bedingt tauglich bis hin zu totalem Bleedsinn. Das Problem ist eben, dass sie in der Regel nachlaufend sind.
In der Zeit, wo ich mich jetzt im Gegensatz zu früher intensiv mit der Materie auseinander gesetzt habe, ist nicht viel übrig geblieben, was m.E. nützlich sein kann.
ADX - und MACD-Crossing kann auf einen beginnenden Trend deuten, mit dem RSI kann man Divergenzen erkennen, aber man sollte sowas bestenfalls als flankierende Massnahmen betrachten und nicht danach traden. Das probieren täglich Hunderttausende von regelmässigen Losern.

Was aber tatsächlich eine signifikante Erfolgsquote hat ist "Support und Resistance", vor allem das 61,8 Fibo-Retracement funktioniert erstaunlich gut. Eine selbst erfüllende Prophezeiung wie aus dem Lehrbuch.

Aber - "buy and hold" ist tatsächlich das Beste was man machen kann, wenn man sich die Nerven schonen will. Die Strategie "Buy the Dip" ist eigentlich auch schon wieder für eher kurz - bis mittelfristige Trades. Mache ich auch, das ist aber dann eigentlich kein Invest.
Man hat es über Jahrzehnte hin und her gerechnet - auf einen Rücksetzer zu warten ist weniger profitabel als ganz einfach jeden Ersten die Summe X reinzuschieben, sofern man langfristig investieren will.

Wer auf Nummer sicher gehen und keinen Stress haben will, dem kann ich Beck's " Global Portfolio One" empfehlen. Dieser Fonds bildet im Gegensatz zum MSCI World tatsächlich die gesamte Weltwirtschaft ab und Finanzmathematiker Beck ist hochqualifizierter Profi. Der hat viele Jahre den Markt analysiert und Auswertungen von Szenarien gemacht, auf die kein normaler Mensch kommen würde.
Da würde ich bedenkenlos Allin gehen, aber mir macht's halt riesigen Spass selbst zu traden.

Ziemlich bieder der Kerl, aber der hat's tatsächlich drauf...Teil 2 ist auch interessant..



 
Huanah

Huanah

Senior Member
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
860
Reaktion erhalten
149
Ort
Stuttgart / Korat
Ja das vom Beck habe ich auch zum Vergleich im Depot, da parke ich, wenn es von der Performance passen sollte meine realisierten Gewinne. Für Cost Average bin ich zu alt, es geht primär nur noch darum den Bestand zu optimieren.
 
Senner

Senner

Senior Member
Dabei seit
09.09.2018
Beiträge
134
Reaktion erhalten
55
Ort
Niemandsland/koh samui
Manipulierte Bücher, Leerverkäufe, Geldwäsche, die wirklichen "Big Boys" und Drahtzieher in den UAE ... , spannend auf jeden Fall.


 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.760
Reaktion erhalten
6.666
Einschätzungen hin oder her , heute gab es einen Blitzeinschlag !!!
Jo, soviel Geld wie heute hab ich nicht mal in meinen schlimmsten Zeiten an einem Tag verprasst. :rolleyes:

Immerhin hatte ich Anfang der Woche noch 3 Shorts als Sell-Stop platziert - DE40 wurde schon ausgelöst, US500 und US100 noch nicht ganz.
Ich hatte noch zwei laufende Trades, die ich mit -9% und +2% geschlossen habe. -9 % deshalb, weil ich Trottel den Stop vergessen hatte.
Mittlerweile sitze ich auf 40% Cash, wobei ich 20% zum Traden brauche.

Ada könnte eine Kaufgelegenheit sein, mir ist das aber jetzt zu viel Spekulation in meinem Depot, die Kryptos sind da schon ungesund hoch vertreten.
LH ist auf eine der untersten Unterstützungen aufgeknallt, aber auch hier lasse ich die Finger weg. Sollten sich die Befürchtungen mit der neuen Variante bewahrheiten, dann wird in der Reisebranche Blut fliessen - sofern noch was da ist.

Das war noch nicht alles, da bin ich mir ziemlich sicher.
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
19.243
Reaktion erhalten
2.091
Ort
Irgendwo im Outback!
Wann sollte jetzt an den nächsten Look Down denken und an Aktien die davon profitieren wie z.b. die Fress-Lieferanten oder Online-Dienste.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
11.760
Reaktion erhalten
6.666
Wann sollte jetzt an den nächsten Look Down denken und an Aktien die davon profitieren wie z.b. die Fress-Lieferanten oder Online-Dienste.
Die Onlinedienste haben schon reichlich Vorschuss erhalten und die " fressen vorm Fernseher" Dienste sind absurd überbewertet.
Aber natürlich würde mich in diesen Tagen gar nichts mehr wundern. :)
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
19.243
Reaktion erhalten
2.091
Ort
Irgendwo im Outback!
Solange die faltige Lagarde Negativzinsen beschwört bleiben doch nur Aktien,
oder Konsum und Immobilien kann man sich sowieso nicht mehr leisten!
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
15.683
Reaktion erhalten
6.125
Ort
Leipzig
Gestern war die im TV.

Ihr Fazit: Weiterhin keine Zinsen und möglichst geringe Lohnerhöhungen, um das zu schaffen.

Ein simples Rezept.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
7.518
Reaktion erhalten
4.979
Gestern war die im TV.

Ihr Fazit: Weiterhin keine Zinsen und möglichst geringe Lohnerhöhungen, um das zu schaffen.

Ein simples Rezept.

Ja so wird es kommen , die Gewerkschaften werden still halten , da sie sehr stark mit der SPD verbandelt sind
und die ist ja an der Regierung .
Wenn es keine Zinserhöhung gibt , ( schlecht für meine Aktien ) wird die Inflation , die jetzt trabt ,
zum galoppieren kommen
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.349
Reaktion erhalten
9.031
Ort
Im Norden
Nicht alles was die jetzige Inflation verursacht hat mit der EZB zu tun.
Verteuerung landwirtschaftlicher Erzeugnisse ist dem schlechtem, zu kaltem und zu nassen Sommer geschuldet, der Effekt der MwSt - Absenkung letztes Jahr um 3% und die weltweite Verknappung an Rohmaterialien, Halbzeugen und Waren bedingt durch Corona haben dabei einen erheblichen Anteil.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
7.518
Reaktion erhalten
4.979
Nicht alles was die jetzige Inflation verursacht hat mit der EZB zu tun.
Verteuerung landwirtschaftlicher Erzeugnisse ist dem schlechtem, zu kaltem und zu nassen Sommer geschuldet, der Effekt der MwSt - Absenkung letztes Jahr um 3% und die weltweite Verknappung an Rohmaterialien, Halbzeugen und Waren bedingt durch Corona haben dabei einen erheblichen Anteil.
Schon klar , aber die Medien u. Politiker die wieder alles schließen wollen , müßten doch wissen , dass dadurch
weniger produziert wird , die Lieferketten weiterhin unterbrochen werden u. dadurch die Angebotsseite noch
weiter verkleinert wird u. dadurch die Preise weiter anziehen werden .
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.349
Reaktion erhalten
9.031
Ort
Im Norden
Schon klar , aber die Medien u. Politiker die wieder alles schließen wollen , müßten doch wissen , dass dadurch
weniger produziert wird , die Lieferketten weiterhin unterbrochen werden u. dadurch die Angebotsseite noch
weiter verkleinert wird u. dadurch die Preise weiter anziehen werden .
Der verängstigte Bürger fürchtet um sein Leben und will das so, denn gerade jetzt kommt schon wieder eine noch viel viel schlimmere Mutation, und danach wieder und wieder, gegen die Dummheit ist kein Kraut gewachsen
:wallbash:
 
KKC

KKC

Senior Member
Dabei seit
11.12.2006
Beiträge
14.020
Reaktion erhalten
2.859
Ort
Fürstenfeldbruck/Khon Kaen
Und offensichtlich wird ja nicht mal das Ergebnis von Untersuchungen abgewartet ob die Mutante wirklich gefährlich ist!
Wichtig: sofort Panik schüren und die Welt geht unter.
Abartig!!
 
C

catweazle

Senior Member
Dabei seit
17.08.2004
Beiträge
867
Reaktion erhalten
2
Ort
Hambühren
game stop ist gerade bei 202
und werde bei 180 verkloppen
 
C

Chak

Senior Member
Dabei seit
02.06.2010
Beiträge
19.303
Reaktion erhalten
1.424
Ort
Hamburg
... der Effekt der MwSt - Absenkung letztes Jahr um 3% und die weltweite Verknappung an Rohmaterialien, Halbzeugen und Waren bedingt durch Corona haben dabei einen erheblichen Anteil.
Wenn die Umsatzsteuerabsenkung einen nenneswerten Effekt gehabt hätte, warum steigt dann in der restlichen Eurozone und den USA die Inflation gleichzeitig an? Wäre mir neu, dass die auch eine vorbüergehende Umsatzsteuersenkung gehabt hätten.

Nebenbei bemerkt war der Effekt auf das BIP auch ziemlich gering.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
30.349
Reaktion erhalten
9.031
Ort
Im Norden
Nun Chak, bei allen Privatverbrauchern bedeuten 3% MwSt mehr genau 3% Mehrkosten im Vergleich zum Vorjahr auf alle Waren und Dienstleistungen.
Das ist anteilig natürlich ein Inflationsbestandteil. Dieser Effekt ist natürlich nur dort erschwerend zu berücksichtigen wo er entsteht und hat ebenso wie die Lieferengpässe und daraus resultierenden Mehrkosten keine unmittelbare Ursache bei der EZB.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Die Börse

Die Börse - Ähnliche Themen

  • Wertpapierhandel in Thailand

    Wertpapierhandel in Thailand: Gibt es in Thailand auch eine Bank/Broker wo Privatkunden Forex etc. gehebelt Zocken können? Wie sind die Sicherheit, Gebühren, Steuern? Besteht...
  • Die Börsen beben weltweit

    Die Börsen beben weltweit: ich verfolge zur zeit die nachrichten von der kollabierenden amerikanischen immobilienbörse. die EZB hatte 90 mrd. euro zur konsolidierung...
  • Börse Bangkok

    Börse Bangkok: Einschätzungen vom Chefstrategen Alex Traver von Fidelity International (aus der neuesten Ausgabe von Börse Online) Den thailändischen...
  • Thai Beverage will in Singapur an die Börse

    Thai Beverage will in Singapur an die Börse: Thai Beverage will in Singapur an die Börse BANGKOK, 11. Januar (Bloomberg). Nachdem der größte thailändische Brauerei- und Spirituosenkonzern...
  • 2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse

    2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse: 2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse in Bangkok. Hintergrund ist, dass naechste Woche Beer Chang an die Boerse gebracht wird. Die Moenche...
  • 2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse - Ähnliche Themen

  • Wertpapierhandel in Thailand

    Wertpapierhandel in Thailand: Gibt es in Thailand auch eine Bank/Broker wo Privatkunden Forex etc. gehebelt Zocken können? Wie sind die Sicherheit, Gebühren, Steuern? Besteht...
  • Die Börsen beben weltweit

    Die Börsen beben weltweit: ich verfolge zur zeit die nachrichten von der kollabierenden amerikanischen immobilienbörse. die EZB hatte 90 mrd. euro zur konsolidierung...
  • Börse Bangkok

    Börse Bangkok: Einschätzungen vom Chefstrategen Alex Traver von Fidelity International (aus der neuesten Ausgabe von Börse Online) Den thailändischen...
  • Thai Beverage will in Singapur an die Börse

    Thai Beverage will in Singapur an die Börse: Thai Beverage will in Singapur an die Börse BANGKOK, 11. Januar (Bloomberg). Nachdem der größte thailändische Brauerei- und Spirituosenkonzern...
  • 2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse

    2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse: 2000 Moenche demonstrierten vor der Boerse in Bangkok. Hintergrund ist, dass naechste Woche Beer Chang an die Boerse gebracht wird. Die Moenche...
  • Oben