www.thailaendisch.de

Die Austauschschülerin Teil 1

Diskutiere Die Austauschschülerin Teil 1 im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; fangen wir die Geschichte einmal von ganz vorne an :lol: Teil 1 erstmal sorry fuer die vielen tippfehler, aber die tastatur ist hier so...
L

Lungkau

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
925
Reaktion erhalten
1
Ort
Hamburg
fangen wir die Geschichte einmal von ganz vorne an :lol:


Teil 1


erstmal sorry fuer die vielen tippfehler, aber die tastatur ist hier so anders und zugemuellt mit schriftzeichen, dass es echt schwer ist.

Ein allererstes Hallo aus Thailand erstmal!!
> Bin endlich angekommen und ich schreibe eine Rundmail weil ich hier so wenig Zeit hab, und so kriegt jeder was mit.... An alle Breifschreibmuffel: auf briefe kann ich auf jeden Fall persoenlich antworten, dazu muss ich naemlich net den computer meiner fam blockieren.
> Der Flug war gut, aber es war ein verdammt komisches Gefuehl wirklich loszufliegen, wir sind 8 austauschschuler die nach thailand fliegen, war super lustig der flug und es war gut so konnten wir uns ein bisschen hlat geben aber letztendlich flog doch jeder auch irgendie ganz alleine, psychisch meine ich. Man haengt da irgendwo im nichts zwischen 2 kontinenten , versucht sich klar zu machen was man da grade fuer einen unsinn macht und das es kein zurueck mehr gibt, aber ich war so aufgedreht dass ich an gar nix denken konnte sondern die andern vom schlafen abgehalten hab bis schliesslich bei allen die nerven blank lagen und wir beim landen alle in hysterische begeiserungsausbrueche gefallen sind als wir zum ersten mal thailand sahen..... Angekommen im land vond em ich so lange getraeumt habe, und da lag es auf einmal unter mir. Als wir aus dem Flieger stiegen liefen wir erstmal gegen eine Mauer aus knallheisser und feuchter luft, und kamen in unserern ersten tropischen platzregen, hier ist naemlich grad regenzeit. Auf einmal klam eine Frau auf uns zu, saghte irgendwas auf thai was natuerlich niemadn verstand und nahm uns unserer paesse ab. (hilfe....) wir also alle hinter ihr her (was blioeb auch uns anderes uebrig, ich sah meinen pass schon irgendwo auf bangkoks strassen fuer ein paar baht verscherbelt) aber es war alles ok sie fuherte uns nur zu unseren gastfamilien. Als wir durch die glastuer gingen schlug mir mein herz bis zum hals, bor ich wollte um alles in der welt nichtd a hin, ich hatte so schiss dann alleine mit wildfremden leuten zu sein die ich net verstehe, den anderen gings genauso auf einmal bliebena lle stocksteif stehen, pass hin oder her, und keienr wollte da raus gehen. von hinten draengelten aber die leute und wir wurdden unfreiwillg rausgedrueckt. und auf einmal sah ich ein schild "welcome veronica" ich ging und ich wurde von einem haufen leute umarmt von allen seiten mir blieb echt die luft weg, irgendjemand haengte mir einen blumenkranz um (so wie die hawai dinger) und ich wurde zugelabert auf thai und englisch, gleich tausend sachen gefragt, am arm gepackt weild as ganze erstmal fotografiert werden musste und zwar in allen konmstellationen, alle ats (austauschschuler) zusammen, alle rotary leute zusammen usw. nachdem ich dann total nassgeschwitzt war und kurz vorm umkippen war (nur das adrenalin hielt mich noch auf den beinen) wurd eich in ein auto gesetzt zu 2 frauen, ich weiss nicht wer die anderen leute waren die noch m,uich begruesst haben , und vond erneinen fau die im auto war weiss ich es immer noch nicht, die eine war meine agstmutter (was ich aber erst als wir dann zuhause waren feststellte) dann die erste fahrt durch bangkok, WOW !!! Bangkok ist echt der hammer, hier sethen super moderne wolkenkratzer direkt neben barackensiedlungen der aermsten der armen und die wellbelchhuettenbewohnmer trocknen ihre waesche praktisch bei sony auf dem zaun. und was mich total ueberascht aht, isty das viele gruen hier. Ueberall wuchert es hervor, es reicht auch gar nicht nach abgasen sondern nach dem intesnsivem suessen duft von orchideen und adneren blumen die ich net kenne und dei an jede rstrassenmecke verkuaft werden, nach essen und vielen fremden gewuerzen von den tausenden von fahrbaren kuechen die dei strasse saeumen, und vor allem nach feuchtigkeit und nasssem wald. man hat den eindruck der jungle ist kurz davor hier die stadt zu erbobern so waechst hier alles, palmen, kletterpflanzen, einfach ALLES! und der verkehr, der wahnsinn!!!! erstmal sind die starssen total voll und ejder heizt wie ein verrueckter durch ohne ruecksicht auf irgendwas, es herrscht uebruigens rechtsverkehr, dann findet amn alles moegliche hier auf den strassen, autos lastwagen, busse ganz viele motorraeder die heir als taxi funktionieren, fahrradrickschas, tuk tuks (so motorisierte dreiraeder), verkaufsstaend edie mit pedalen angetreiben werden und ELEFANTEN! ja echt, ich ware vopr begsiuerung fast aus dem auto gehopst, meine gastmutter meine nur genervtd ass die den ganzen verkehr aufhlaten. Wenn man hier umdrehen will tut man das einfach, lenker rumtreissen, manchmal vergisst mana uch net vot\rhjer den blinker zu setzen und rum. ich sterb jedesmal fast vor angst aber das iost hier normal und die tahis ahben wohl einfach schnelelre treaktionen, ich hab noch keinen unfall gesehn. bei jedem tempel (und es sind viele) reist mae (gastmutter) immer die haend evom lenkrad um einen wai (thailaendische begruessung) zu amchen und sich tief zu verbeugen, den fuss nimmt sie dabei natuerlich nich vom gas! parken geht so: wenn jemand bloed geparkt hat sodass kein platz mehr fuer uns sit,d ann regtsich ein thai net gross auf, einfach aussteigen und das fremde auto mit vereinten kraeften wegschieben (mai pen rai= take it easy, das ist hier hoechste lebensregel) manchmal stehen die starssen auch auch nahc so nem regen unter wasser, weil hier schuetetts echt wie unter der dusche, man aknne s sich net vorstllen was da in wenigen minuten alles vom himmel kommt.
> mein haus ist in einer sehr lebendigen strasse, wir ahben auch ein kleines geschaeft, hier iste cht immer ws los total das gewusel tags wie nachst viele staende uns so. es gehoet wuerde ich mals agen zur mittelkalsse, in dland wurde man es als sehr arm betrachten aber ghier kann man froh sein wenn man sowas hat. mir gefaellts auch total, ich finds saugemuetlich, es regnet durchs dach und in der keuche laeuft sehtr viel getier rum, aber dafuer haben wir ganz viele von deisen hausaltaeren mit buddhja statuen, die sidn sooo suess, ich muss mit meienr agstmutter auch drai mal am tag davor beten oder kA wie man das nenen soll, auf die knie gehen und so mit dem oberkoerper wackeln. Die buddhas kriegen auch ejden tagw as zu essen und frische blumen, meine deutsche schokolade ist so besonders dass die auch am altar liegt, so ne verschwendung! die familie ist ok, mein bruder I(14 ) heisst pete und mit ihm vestehe ich mich am besten , die mutter gehjt mir ein bisschen auf die enrven weil sie dauernmd um mich rum ist und mich betuedelt, sie laesst mich nix alleine amchen, nimmt mich dauernd an der hand, sagt mir vorm schlafen gehend ass ich nen aschlafanzug anziehen soll und zaehne putzen, da setllen sich bei mir dann echt die stacheln auf! dann gibts noch die joy, sie hilft im haus ist aber mehr familienmitglied al;s angestellte, mit ihr un dem bruder kann ich nur thai reden weil dei kein englischj koennen, mit der mutetr gehst einigermassen auch wenn das englisch sau schwer zu verstehen ist, sie ist voll lieb und wenn die mutter sdie net auf mich gehetzt haettte dass sie dauernd auf mich aufpass t waer ich echt gern mit ihr zusammen. alle sind immer vol, aus dem haeuschen wenn ich mal thai rede, dabei kann ich fast gar nichts und es ist verdammt schwer sich mit jmd zu versdtaendigen der kein englisch kann, aber es geht.
> Essen m,uss ich die ganz e zeit, nur dann ist die fam hiert gluecklich, es gibbt morgens mittags abaneds resi mit gemuese fisch oder fleisch, es ist total lecker abner wenn ich net esse denkens ie ich bin traurig. freu mich schon auf die schule dann geh ich mae ein bissel aus dem weg-
> und muss nicht dauernd essen.
> Hier gibts soviele komplizieret regeln die ich alle net kapier, das mit den schuehen hab ich jewtzt drin man muss cie sich dauernd an udn aus ziehen, z.b. wenn amn an nem hasualtar vorbeigeht aus weild er heilig ist- . abeR aucxh noch ganz viela dneres was ich imemr falsch mache....
> Bin aber echt gluecklich hier und thailand ist sooooo schoen!!
> bis denne und schoene ferien noch!
> Veronica
 
Ampudjini

Ampudjini

Senior Member
Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
2.479
Reaktion erhalten
0
Ort
mittendrin
Lungkau" schrieb:
freu mich schon auf die schule dann geh ich mae ein bissel aus dem weg- und muss nicht dauernd essen.
Zu früh gefreut?? :lol:

Klingt nett, die Veronica.

Bekomme zur Zeit emails von meinen Komilitonen, die gerade ihr Auslandssemester in Chiang Mai begonnen haben. Das klingt ähnlich. ;-)
 
W

woody

Gast
Jini, mal 'ne einfache Frage, du hast ihn gelesen, wieso ist der Brief so merkwürdig verfasst?
gruss woody
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.346
Reaktion erhalten
151
Veronica schrieb :
" erstmal sorry fuer die vielen tippfehler, aber die tastatur ist hier so anders und zugemuellt mit schriftzeichen, dass es echt schwer ist. "

Du da muss ich ja lachen. In TH. benutze ich eine Thaitastatur, und in D. hatte ich sowas auch schon mal behelfsweise am PC.

Und die Schule liegt bei mir schon ewig zurück.

Das mal dazu...

Frage mich wo das Ü ,Ü wie Übermut herkommt...

Das ich das noch erleben darf...Wahnsinn....Hilfe.
 
Ampudjini

Ampudjini

Senior Member
Dabei seit
04.04.2002
Beiträge
2.479
Reaktion erhalten
0
Ort
mittendrin
Aaaaaalso woody, ich erklär dir das jetzt mal, weil ich selbst so viel Ahnung hab...

woody" schrieb:
wieso ist der Brief so merkwürdig verfasst?
1. Ist das kein Brief, sondern ne Massenmail (steht da zumindest)

2. a) Ist das von jmd verfasst, der nicht oft ne Tastatur benutzt bzw. sehr in Eile war. (Geht mir bei emails aus Thailand auch so, da leidet dann die Orthgraphie manchmal drunter...)
2. b) die andere Möglickeit, der Text ist von jmd verfasst, der vorgibt, nicht oft ne Tastatur zu benutzen und in Eile zu sein
2. c) seltsam nur, dass die typischen "Fehler" wegen Tausch von Z und Y auf der Tastatur in dem Text nicht so gravierend sind

3. finde ich, ist der Stil gut getroffen. Wie gesagt, die mails die ich z.Z. von deutschen Freunden aus Thailand und Australien bekomme, sind ähnlich.


---> FAZIT:
Nix genaues weiß man nicht. ;-)

ABER: Ich finds ganz nett zu lesen, paar Absätze wären nicht verkehrt, egal ob tatsächlich von ner "Austauschschülerin", LungKau oder einem anderen.

Man könnte dem armen kulturgeschockten Mädchen ja noch paar Tipps und Hintergrundinfos geben. Z.B. zu solchen Aussagen:
Die buddhas kriegen auch ejden tagw as zu essen und frische blumen, meine deutsche schokolade ist so besonders dass die auch am altar liegt, so ne verschwendung
Wer von uns Besserwissern fängt an?? ;-D
 
C

Chak2

Gast
Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll.
Gut, dann mime ich mal den Besserwisse, wozu ich mich ja, wie ihr alle wisst, nicht groß anstrengen brauch:
1. Wie kann man im Flughafen in einen Platzregen kommen?
2. Bangkok duftet nach Orchideen? Vielleicht sollte ich doch mal etwas länger dort bleiben, für mich stank die Stadt immer bisher.
3. Wie kann jemand, der gerade erst angekommen ist, erkennen, wozu die Mopeds dienen, deren Fahrer Westen mit Nummern tragen?
Danach habe
4. Wann wurde eigentlich in Bangkok der Rechtsverkehr eingeführt? Kein Wunder, dass es da Chaos gibt.
5. Hat jemand von euch schon einmal eine Fahrradrikscha in Bangkok gesehen?
 
Bieris

Bieris

Senior Member
Dabei seit
10.02.2003
Beiträge
135
Reaktion erhalten
0
Ort
Bielersee
Hy Chack2

Dein Posting ist ein wenig gesucht, oder???

Man erkennt doch sofort, dass dies eine Zusammenfassung der ersten Eindrücke / Erlebnisse ist.

Selbstverständlich hat "man" da Zeit genug gehabt sich zu erkundigen, wozu da die komisch anmutenden Fahrzeuge dienen.

Die Bemerkung vom Regen im Flughafen ist jenseits. Findest Du nicht auch?....

Und da die Schreiberin offensichtlich in Eile war, kann man links und rechts schon mal verwechseln, oder?

Sowas kann man ihr aber auch einfach in einem netten Posting (mit einem Grinsen :wink: ) mitteilen.

Ich wäre froh, wenn dieser Bericht weitergeführt würde, und wir die Freuden und Nöte der Austausch-Schüler miterleben dürften. - Und hoffe deshalb auch, dass Veronica sich nicht durch etwas allzukritische Postings verunsichern oder abschrecken lässt.

Also: alles, alles Gute in BKK und viel Geduld mit Mae. :super:

Gruss, Bieris
 
C

Chak2

Gast
Bieris" schrieb:
Hy Chack2

Dein Posting ist ein wenig gesucht, oder???
Nein, das ist mir so ganz auf die schnelle, beim schnellen Durchlesen eingefallen. Auf der Arbeit habe ich nicht so viel Zeit noch lange zu suchen.
 
Serge

Serge

Senior Member
Dabei seit
01.08.2003
Beiträge
5.501
Reaktion erhalten
0
Ort
Bangkok
Chak2" schrieb:
2. Bangkok duftet nach Orchideen? Vielleicht sollte ich doch mal etwas länger dort bleiben, für mich stank die Stadt immer bisher.
Dafuer muesste man sich dann schon ein wenig von Dunst Mueang entfernen. :wink: Hamburg riecht ja auch nicht ueberall nach Fisch :lol:

Lass es Dir gut gehen
Serge
 
E.Phinarak

E.Phinarak

Senior Member
Dabei seit
24.03.2003
Beiträge
1.516
Reaktion erhalten
0
Ort
Maha Sarakham / NDS
nu zereißt mal nicht den thread von Veronica. Ich find´s nett das sie sich noch mal gemeldet hat. Zugegeben, der Post ist nicht einfach zu lesen, aber ist doch ganz lustig. Und, was für mich viel interessanter ist, endlich mal ein Erlebnisbericht von einem jungen weiblichen Thailand-Newbie !
Ich für meinen Teil warte gespannt auf die Fortsetzung.
 
C

Chak2

Gast
Ich hatte ja gar nicht gesehen, dass es vorher noch einen anderen Teil gab, obwohl das hier ja eigentlich der erste Teil ist (ein bisschen wie bei Star Wars).

Nachdem ich das vorherige Machwerk gelesen habe bin ich eigentlich fest davon überzeugt, dass diese briefe nicht echt sind.
Natürlich, um dies den Kritikern gleich vorneweg zuzugestehen, handelt es sich nur um meine eigenen Erfahrungen und Beobachtungen aber
1. Habe ich noch nie Thais auf Reismatten schlafen sehen, selbst in den einfachsten Hütten lagen zumindest billige Matratzen, dann sollte man das wenigstens von Ladenbesitzern auch erwarten.
2. Wenn ich das richtige verstanden habe, lebt sie in Bangkok. Das mag jemand sagen, der sich da besser auskennt, aber ich bezweifle, dass sich da die wilden Affen von Baum zu Baum schwingen.
3. Nun gut, dass sich ein Lehrer über das seit einiger Zeit herrschende Verbot körperlicher Züchtigung hinwegsetzt mag ich noch glauben, aber dass er das auch bei einer ausländischen Gastschülerin machen würde scheint mir recht unwahrscheinlich.
Und im übrigen stört mich der Gesamteindruck, dieses gewollt lässige, versucht auf jugendlich getrimmte.

Wenn ich mich irre, dann ist sie jedenfalls eine ganz schöne Zimtzicke habe ich den Eindruck.

Übrigens, wer ist Micha? Bist du das, Lungkau?
 
L

Lungkau

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
13.04.2004
Beiträge
925
Reaktion erhalten
1
Ort
Hamburg
ich habe im Gegensatz zu dir schon genug Thais auf einer Reismatte schlafen gesehen (alte Leute im Isaan)

Teil 2

*heul* thai is net schwierig??? also fuer mich schon, es ist net so dass es nich machbar is, also ich schlag mich hier ganz ritterlich durch finde ich, aber ich wuensche es schon manchmal echt zum teufel... *g*
komm hier nur noch in de rschule ins net, aber ich stell bald wieder den naechsetn bericht online, das dauert nur weil ich soooviel zu erzaehlen hab
Ich hatte die erste 1,5 woche einen allerheftigsten kulturschock, ich war jeden tag kurz vorm heulen und wenn ich allein war dann hab ich auch soviel geweint wie noch nei in meinem leben glaube ich. es war evrdammt hart, und ich schreibe das auch net in den bericht weil die zuhause sich sonst nur sorgen amchen wuerden, die lesend as ja auch, aber euch kann ichs ja erzaehlen.... ich kam mir noch nie so allein vor, so fremd und ich wollte alles nur nicht hier sein. ich hab mich gegen alles gewehrt, innerlich, gegen meien gastfamilie und alles was anders war und einfach mir gegen den strich ging, weil die hier ganz andere wertevorstellungen haben, hat mich wieder neu aus der bahn geworfen, ich hab mich meiner freiheit, meiner individulitaet beraubt gefuehlt. Ich war verzweifelt weil ich das gefuhel hatte ich kann diese gewohnheiten und diese mentalitaet, die wertevorstellungen in dieser gesellschaft nie akzeptieren, und schon gar nicht moegen, NIE. Das war das allerschlimmste, dazu noch das ich zuahuse alle so vermisst hab, so undendlich vermisst.... ich hab mich jeden tag in den schlaf geweint, mir selber leid getan, ich war zu sehr am boden um meine umgebung zu bemerken. mein geburtsatg war da net garde hilfreich, und obwohl meine fam echt lieb war und halt so gefeiert aht, wie sie eben finden das man einen gebursatg feiert, ich mich aber einfach fremd fuehlte udn nicht wie ein familienmitgleid da wurde mir dieses vertrauliche vo ihrer seite zuviel, weil ich sie nicht mochte und ich nicht umarmt werden wollte und auch nicht mit ihnen ferin wollt, ich hatte das gefuehl dass das nur meine richtige familie darf und alles wurde an diesem tag nur noch schlimmer.
Ich weiss net wie, aber auf einmal von einem tag auf den anderen war es dann vorbei. ein tag war richtig schlimm, und ich habe 2 breife nach hause geschrieben, gelesen was ich fuer einen muell geschrieben habe, sie zerissen und mich muede von allem einfach mit meiner lieblingsmusikn in den schlaf lullen lassen. Am naechsten Tag bin ich aufgewacht und auf einmal war es als ob ich die augen aufgemacht haette, ich bemerkte den bunten papagei der auf dem baum vor meinem zimmer kreischte, ich bemerkte wie schoen die stadt in de rmorgensonn e aussieht und konnte einfach nicht verstehen wie ich mich so ueber meine gastfamilie aufregen konnte, es waren ja nur kleinigkeiten....
Auf einma war es nicht mehr schlimm, wenn meine gastmutter wieder mir mir wie mit einem kleinkind geredet hab, ich grinste einfach und sagte ihr graderaus dass ich net bloed bin..... Auf einmal war alles kein Problem mehr, es war immer noch alles fremd und ungewohnt, abe rich dachte einfach nichr mehr drueber nach, dass ich sowas in d-land nie amchen wuerde und wie schrecklich ich das eigentlich finde, ich lebte einfach und dadurch beginne ich jetzt vieles hier zu verstehen, und mit dem verstehen kommt das moegen lernen.
Bin jetzt echt wied erhappy und stolz auf mich dass ich diese erste woche geschafft habe, ich bin immer noch nicht an alles gewohnt, es gibt imemr noch viele schwierigkeiten, aber sie sidn kein problem mehr sondern eine herausforderung, und ich hab hier soooo viel fun das ich echt sagen kann dass ich garde nirgendwo anders als hier, in meiner stadt der engel sein moechte (bangkok ist auf thai khrungthep, und das heisst stadt der engel)
 
bigchang

bigchang

Senior Member
Dabei seit
28.06.2004
Beiträge
2.821
Reaktion erhalten
5
Ort
guernsey
geht's eigentlich noch weiter?

gruesse matt :wink:
 
T

tischtuch

Full Member
Dabei seit
25.06.2003
Beiträge
90
Reaktion erhalten
0
dass da nichts mehr nachkommt, ist ein wenig eine enttaeuschung.

hoffe, dass es doch noch weitergeht. :nixweiss:
tischtuch
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.346
Reaktion erhalten
151
Zitat Tischtuch :

" dass da nichts mehr nachkommt, ist ein wenig eine enttaeuschung.

hoffe, dass es doch noch weitergeht. "
______

Im Original...zwinker.

http://veronica-myyear.de.tk/
 
Thema:

Die Austauschschülerin Teil 1

Die Austauschschülerin Teil 1 - Ähnliche Themen

  • Pleifah Resort, Sam Phan Bok Teil 2

    Pleifah Resort, Sam Phan Bok Teil 2: Das Pleifah Resort ist ca. 4,5 km von Lao Ngam, Pho Sai District, Ubon Ratchathani entfernt. Es gibt diverse Annehmlichkeiten, kulinarische...
  • Sie wollte nur mein Geld. Teil 1

    Sie wollte nur mein Geld. Teil 1: Hallo liebe Männer, wie angekündigt erscheint hiermit mein neuer Thread zum hochaktuellen (und altem) Thema Frauen und Geld. Warum könnte das...
  • Foren sind ein kleiner Teil des Tagesablaufs von thai.fun, aber ...

    Foren sind ein kleiner Teil des Tagesablaufs von thai.fun, aber ...: ... ich hab 12 Jahre lang keine ABGs gelesen und werde ich es auch hier nicht tun. Entweder genügt mein innerer angeborener Anstand, der mich ja...
  • an-einsichten einer d austauschschülerin in los

    an-einsichten einer d austauschschülerin in los: kommt einem alles so bekannt vor: Am meisten hat mich die Armut geschockt. Unser Dorf ist noch relativ reich. Aber auf dem Weg von Bangkok...
  • Erfahrungen einer Austauschschülerin

    Erfahrungen einer Austauschschülerin: Sawat dii ! Ich kanns wieder mal net lassen euch ein bisschen zu erzaehlen, was hier in letzter Zeit so alles abgeht…. So langsam wird das Leben...
  • Erfahrungen einer Austauschschülerin - Ähnliche Themen

  • Pleifah Resort, Sam Phan Bok Teil 2

    Pleifah Resort, Sam Phan Bok Teil 2: Das Pleifah Resort ist ca. 4,5 km von Lao Ngam, Pho Sai District, Ubon Ratchathani entfernt. Es gibt diverse Annehmlichkeiten, kulinarische...
  • Sie wollte nur mein Geld. Teil 1

    Sie wollte nur mein Geld. Teil 1: Hallo liebe Männer, wie angekündigt erscheint hiermit mein neuer Thread zum hochaktuellen (und altem) Thema Frauen und Geld. Warum könnte das...
  • Foren sind ein kleiner Teil des Tagesablaufs von thai.fun, aber ...

    Foren sind ein kleiner Teil des Tagesablaufs von thai.fun, aber ...: ... ich hab 12 Jahre lang keine ABGs gelesen und werde ich es auch hier nicht tun. Entweder genügt mein innerer angeborener Anstand, der mich ja...
  • an-einsichten einer d austauschschülerin in los

    an-einsichten einer d austauschschülerin in los: kommt einem alles so bekannt vor: Am meisten hat mich die Armut geschockt. Unser Dorf ist noch relativ reich. Aber auf dem Weg von Bangkok...
  • Erfahrungen einer Austauschschülerin

    Erfahrungen einer Austauschschülerin: Sawat dii ! Ich kanns wieder mal net lassen euch ein bisschen zu erzaehlen, was hier in letzter Zeit so alles abgeht…. So langsam wird das Leben...
  • Oben