Deutsche Frau = Thai Frau ?

Diskutiere Deutsche Frau = Thai Frau ? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Hallo ! Ich war nie mit einer deutschen Frau verheiratet , auch hatte ich wenige deutsche Freundinnen gehabt . Darum frage ich mich oft , gibt...
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Hallo !
Ich war nie mit einer deutschen Frau verheiratet ,
auch hatte ich wenige deutsche Freundinnen gehabt .

Darum frage ich mich oft ,

gibt es einen großen Unterschied zwischen thai -und deutschen Frauen ?

Wenn ich mich in Deutschland aufgehalten habe ,ist mir oft die
agressive,zigarettenschwingende,laute deutsche Frau aufgefallen !

Auch das Schlagwort " Emanze " oder " Hausdrachen"
ist hier einzubringen .

Und sehen wir mal die vielen Fälle von Scheidung
( ein Drittel aller Ehen ) ,
die Problematik der unterhaltsverpflichteten Ehemänner
und die Erpressung durch die frühere Ehefrau mit den leiblichen Kindern ( Besucherrecht usw. )
Es gab schon Ehemänner ,die wurden in den Ruien getrieben ,während die frühere Ehefrau sich auf Kosten des früheren Ehemanns , mit einem neuen Freund vergnügte .

Hier in Thailan habe ich schon einige " Scheidungsleichen "
getroffen ,die vor Unterhaltszahlungen geflüchtet sind .

Ein Mann hat eben nach jetziger Gesetzgebung in Deutschland schlechte Karten .
Welchen Unterschied habt ihr festgestellt ,
und was sagt ihr zur Unterhaltszahlungsproblematik .

Gruss Otto
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Das ist ein Thema für einen Ganzen Roman...

ich bin ja auch ein gebranntes Kind, was die Scheidung von einer Deutschen betrifft...als Mann hast du da die Ar...karte gezogen.

Zwischenmenschliche Probleme kann es bei allen Frauen der Welt geben,
ich glaube aber auch, dass dieses Problem bei den hochemanzipierten westlichen Frauen vorprogrammiert ist :crazy:
Hier ist meiner Meinung nach die Asiatin noch nicht über das Ziel hinausgeschossen, was sie schon von daher sehr attraktiv macht...vom Äußeren ganz zu schweigen.
Vor kurzem ließ ich mal so meine Gedanken schweifen...
ich habe festgestellt, dass für mich westliche Frauen auch rein Äußerlich nicht mehr attraktiv sind, was soll´s...damit kann ich gut leben...sehr gut sogar ;-D
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Isanfreund
Die Art, wie in Deutschland Scheidungen durchgeführt werden, zeugen aus meiner Sicht keinesfalls von Gleichberechtigung. Der Mann zahlt und die Frau hat die Vorteile.
Das könnte evtl. in Thailand anders sein, wenn es sich um eine standesamtliche Heirat handelt. Ich kenne mich hier aber zu wenig aus.
Dir, als im Issaan Lebender, ist ja sicher die dortige Praxis der Eheschließungen bekannt. In den Dörfern leben zwei Menschen zusammen und gelten damit als verheiratet. Die eigentliche Hochzeit besteht darin, für das ganze Dorf einen auszugeben und sich durch die Mönche weihen zu lassen. Oft gibt’s noch nicht einmal Mönche dabei.
Dementsprechend einfach (aus Sicht des Mannes) geht dann auch eine Scheidung vor sich. Der Mann geht und läßt Frau und Kind(er) zurück. Das kann es natürlich auch nicht sein. Hier ist klar die Frau benachteiligt.
Wahrscheinlich war sie schon vorher, bei der Eheschließung benachteiligt. Eventuell wurde sie nie gefragt, ob sie den Mann heiraten will. Sie wurde quasi verkauft.

Soviel zu Deiner Frage nach der Scheidung in Deutschland und Thailand. Über Deine andere Frage, ob deutsche Frauen anders sind als thailändische, muß ich noch etwas nachdenken.


Gruß

Mang-gon Jai
 
alhash

alhash

Senior Member
Dabei seit
17.12.2001
Beiträge
4.922
Reaktion erhalten
84
Ort
Moabit/Chum Phae/Bangkok
Hallo Otto,

meine erste Ehe war mit ner Deutschen, hat 3 Jahre gehalten. Hatte noch einige deutsche Bräute, aber schon damals einen Tick zum "exotischen" (ne farbige und eine halbtürkin). Was mit immer auf den Geist ging, waren diese endlosen Diskussionen egal welcher Art. Dazu kamen noch die Kämpfe, wer in der Partnerschaft wohl der stärkere ist.

Seit ich mit Thaigirls zusammen bin, ist das entfallen, es ist einfach harmonischer. Irgendwie ist die Akzeptanz voreinander größer. Zwar habe ich auch mit den Girls schon Auseinandersetzungen gehabt, aber das hat sich irgendwie immer geregelt. Es ist einfach unkomplizierter.

Meine Scheidungen haben sicherlich einen Haufen Geld gekostet, ich bin aber heilfroh, daß kein Kind dazwischen war, dann wäre ich auch ruiniert und wahrscheinlich nicht in diesem Forum. Sicherlich kann man über das Unterhaltssystem streiten, aber ich denke, daß haben wir Männer uns auch selber eingebrockt. Vielleicht ist es besser so, denn wäre es so wie in TH, wo sich der Mann einfach aus dem Staub macht, würden sich einige Frauen wohl auch prostituieren müssen. Klar ist aber auch, daß unser System einige Frauen zu Missbrauch verführt. Das ist aber auch nicht anders als im Sozial- oder Arbeitsbereich, wo es auch einige Schmarotzer gibt. Dennoch bleibt festzuhalten, daß auch bei uns alleinerziehende häufig hart an der Armutsgrenze sind.

Was soll ich zur Unterhaltsproblematik sagen. Es ist ein sehr schwieriges Thema. Für einen "besserverdienenden" sicherlich kein Thema. Der Staat hilft zwar auch und es ist ein beliebtes Wahlkampfthema, da er aber schon fast pleite ist, ist von dieser Seite wohl auch keine große Hilfe zu erwarten. Auch wenn man für Unterhaltsverpflichtete die Steuern weiter senkt, irgendwie muss das ja alles kompensiert werden.

Über das Thema könnte man noch weiter Bücher schreiben.

Gruß
Daniel
 
I

Iffi

Gast
Also Jungs, wenn jetzt bei diesem thread herauskommt, dass die Thai-Mädels ja die umgänglicheren, verständnisvolleren, anpassungsfähigeren und eventuell weniger berechnenden sind, dann schau ich ab jetzt nur noch RTL oder lese die Ramschblätter.

Für mich sind sie einfach sexy, charmant und Balsam für die Seele.

Aber nur, wenn sie gut drauf sind.

Wenn nicht, Gnade uns Gott, besonders je länger die Beziehung dauert.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
@Otto, da hat du wieder ein Thema aufgegriffen, wie soll man das objektiv auf den Punkt bringen. Besonders da in Bezug auf die deutschen Frauen in diesem Forum wohl eine gew. Abneigung besteht, sonst wären wir hier wohl nicht vertreten.:lol:
Es hängt wohl immer von den Erfahrungswerten des Einzelnen ab.
So adhoc läßt sich das wohl nicht beantworten, werde mir aber Gedanken machen. Soll/Ist-Analyse :nixweiss: Tabellenformat? Anforderungsprofil? :crazy:
Gruß Sunnyboy
 
H

Harakon

Gast
Redet mal die deutschen Frauen nicht zu schlecht. Mir ist es heute passiert, als ich durch die Strassen ging, dass ich tatsaechlich innerhalb kurzer Zeit sieben oder acht gutaussehende blonde Frauen gesehen habe. Dass ich das extra erwaehne, ist aber an sich schon wieder bedenklich...

Ich wuerde das Thema aus einer anderen Richtung angreifen.

Wahrscheinlich gibt es in Deutschland genausoviele, vielleicht noch mehr, gutaussehende, tolle, beziehungsfaehige etc. Frauen als in Thailand. NUR, in Thailand sind wir die reichen, die durch Hautfarbe, Koerpergroesse und "Nasengroesse" (wer kennt den Spruch? "Wie die Nase eines Mannes, so auch sein Johannes.") attraktiven Maenner. Und wir haben auch noch den Ruf treu und fuersorglich zu sein. (Nehme ich mal an?) Viele von uns wuerden in Deutschland nur noch traurige Gestalten abbekommen, in Thailand steht uns auf einmal eine ganze Welt offen. Ist das nicht der ganze Beweggrund?
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.360
Reaktion erhalten
154
Hi Otto, du warst nie mit einer d. verheiratet. Dito.
du hattest wenig d. Freundinnen... was heisst wenig ??


egal....vergleich doch mal den Unterschied... mit wem kann ich mich gut in d. unterhalten, man liegt auf gleicher emotionaler Ebene, kaum Missverständnisse, Interessen...usw.

Im Vergleich dazu Thais... ein Kampf und Krampf... was passt denn da zueammen.?? wenig, meine Meinung.

Wenn ich nicht vor Jahren ein Problem gehabt hätte , mit dem Hintergedanken nach TH. zu " verschwinden" wäre ich nicht bei Thai gelandet.....mein Schicksal. Nun brauchte ich nicht zu verschwinden weil ich nach Überlegung...nicht weglaufen wollte...und bin immer noch mit Thai zusammen...im Grunde...denke ich jedoch..es passt nicht.

Wer mit ner d. nicht zurechtkommt , sollte sich mal an die Nase fassen...sind immer 2 Seiten. gruss.

Ps. nun bin ich jetzt älter geworden wie früher...darauf bezog sich ja mein Posting...naklar bekomm ich ne junge Thai...nur was steckt denn hinter ihrer Absicht, wenn sie...mit mir zusammen sein will...

Liebe....??????
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Original erstellt von Harakon:
Redet mal die deutschen Frauen nicht zu schlecht. Mir ist es heute passiert, als ich durch die Strassen ging, dass ich tatsaechlich innerhalb kurzer Zeit sieben oder acht gutaussehende blonde Frauen gesehen
Hallo Harakon !

Was haben Flaschen und Blondienen gemeinsam ?

Ein Vakum vom Flaschenhals aufwerts .

Aber wieder zurück zum Theme .

Ich meine Früher einmal hat doch eine Beziehung mit einer deutschen Frau viel länger geklappt .
Wenn ich da an meine Mutter denke .
Sie war Hausfrau und mein Vater hat die Kohlen nach Hause gebracht .
Heute wollen/müßen allte ,
wegen totalem Konsumterror ,berufstätig sein ,
wollen kaum noch Kinder haben und dann knallt es .
Wenn sie Kinder haben ,bleiben die Kinder wegen fehlender Zuwendung ,auf der Strecke und das Resultat davon lesen wir täglich in der Zeitung .

Als die Frau noch mehr abhängig vom Mann war ,hat sie sich nicht so gegen den Mann aufgelehnt wie heute .

Gruss Otto

P.S.Wenn es so weitergeht herscht hier in Asien in Punkte Frauen bald eine sogenannte Ausverkaufsstimmung und die deutsche Frau hat das Nachsehen.
Das wissen auch die dt.Frauen ,und darum machen sie gegen z.b. Thailand so mobil und verbreiten in Presse und Medien schmutzige Lügen und stempeln alle mämmlichen Asienbesucher als Sextouristen und Kindschänder ab .
(meine Meinung ,nuß aber nicht 100 % stimmen )
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
@Otto
Zitat:Sie war Hausfrau und mein Vater hat die Kohlen nach Hause gebracht .
Heute wollen/müßen allte ,
wegen totalem Konsumterror ,berufstätig sein ,
wollen kaum noch Kinder haben und dann knallt es .
Wenn sie Kinder haben ,bleiben die Kinder wegen fehlender Zuwendung ,auf der Strecke und das Resultat davon lesen wir täglich in der Zeitung .
Otto, wegen totalem Konsumtterror berustätig sein, daß ist heute in Deutschland bei den meisten wirtschaftliche Notwendigkeit.
Es ist ganz klar das heute mehr Ehen geschieden werden, man ist ja in den meisten Fällen nicht wirtschaftlich abhängig voneinander.
Halte das Konzept "bis das der Tod euch scheidet" für überholt, man ändert sich mit der Zeit, entwickelt gegenseitige Interessen etc. und dann ist es halt Zeit getrennte Wege zu gehen.
Nebenbei in Thailand ist die Trennungsrate auch nicht gering und was würde wohl passieren, wenn dort die gleichen finanziellen Verhältnisse uns herrschten?
Gruß Sunnyboy
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
12.675
Reaktion erhalten
501
Original erstellt von sunnyboy:
@Otto,Nebenbei in Thailand ist die Trennungsrate auch nicht gering und was würde wohl passieren, wenn dort die gleichen finanziellen Verhältnisse uns herrschten?
Gruß Sunnyboy

Hallo Sunnyboy !
Du mußt aber auch berücksichtigen ,das in Thailand viele die Ehe nur durch Buddaheirat vollzigen haben ,
und da geht man gesetzlich keine Verpflichtung ein .

In Thailand verlassen meistens nur die Ehemänner ihre Frauen.

Fast jeder Mann will eine Jüngere habe und nicht für Kinder zahlen .

Mir sagte mal ein Thai :" Kinder machen ,ja das macht Spass ,
Kinder ernähren aber weniger. Dafür seit ihr Farangs zuständig .")


Die Thai Ehefrau hält oft an ihrem Ehemann fest
( schon aus Gesichtsverlust wäre eine Auflösung der Ehe ihrerseits schwer möglich )
,
auch wenn sie von ihrem Ehemann schlecht behandelt ,oder sogar geschlagen wird .

In Thailand ist eine Vergewaltigung in der Ehe durch ihren besoffenen Ehemann nichts seltenes ,
aber Keiner redet darüber.( Scharm )

Gruss Otto
 
K

Kheldour

Senior Member
Dabei seit
18.06.2002
Beiträge
477
Reaktion erhalten
0
Ort
Sankt Augustin
auch ich war bereits verheiratet...die Beziehung mit meiner damaligen Frau war soweit in Ordnung, bis wir verheiratet waren. Danach hat sie angeblich keinen Job mehr gefunden und es verschwanden im Lauf der Zeit immer größere Beträge, wie sich später rausstellte auf eines Ihrer Konten.
Die Scheidung hat dann sage und schreibe 4 Jahre gedauert, trotzdem keine Kinder da waren.....soviel zu unserem System.

Ich habe im eigenen Bekanntenkreis ein deutsches Paar, wo sie sich eigendlich nur wegen seiner Kohle noch nicht von ihm getrennt hat...

---------------------------

Ich glaube, der wesentliche Unterschied zwischen einer deutschen und der thai Frau ist u.a. bergündet im sozialen System in Deutschland. In Thailand müssen die Kinder halt für die Familie sorgen, hier ist es eher umgekehrt. Womit die Mädels also darauf angewiesen sind eine gesicherte Existenz zu haben....somit eine Ehe/Beziehung mit einem Farang ideal ist. Unabhängig von seiner wirtschaftlichen Situation, denn egal wie reich oder arm er auch ist, es ist besser als in TH anschaffen zu gehen oder einen TH-Mann zu haben, der entweder mit ner jüngeren durchbrennt oder permanent mau ist.

Die deutsche Frau ist erheblich unabhängiger, sexuell schon seit der Pille und wirtschaftlich sowieso. Selbst wenn die Ehe mal nicht klappt, na, was soll's, der Ex muss ja zahlen. So will es das Gesetz.
Dazu kommt, daß ich festgestellt habe, daß die familiäre Bindung längst nicht mehr so groß ist und die Eltern durch Scheidung oft schon ein Beispiel gegeben haben. Also, wenn dann mal Probleme in der Partnerschaft sind, dann geht man halt, statt dem Partner die Stange zu halten. Den sogenannten Gesichtsverlust gibt's hier bedingt zwar auch, aber nicht so extrem wie in TH.

Auch ist durch die Emanzipation der deutschen Frau der Gedanke der eigenen Familienplanung in den Hintergrund geraden. Klar will sie meist Kinder, aber erstmal wird eine Ausbildung gemacht und dann Karriere, was ja auch absolut ok ist. Oftmals wird dann aber vergessen, daß Beruf und Geld nicht alles ist und wenn dann die Einsicht kommt, dann heist es "huch, meine biologische Uhr tickt jetzt schnell noch ein Kind....". Und durch den Alltagsstress wird das dann meist noch mehr Stress....

Ich weiß noch nicht, ob meine Beziehung mit meiner Liebsten aus TH die ultimative Beziehung und Ehe wird...aber ich hoffe und wünsche es mir sehr!

Das was ich weiß, ist daß sie sehr anschmiegsam, zärtlich und attraktiv ist. Aber sie hat sehr wohl auch ihre eigene Meinung und manchmal den berühmten thai Dickschädel.... aber eine Partnerschaft besteht numal aus Kompromissen und die Thaifrauen sind einfach mehr kompromissbereit als die deutschen. Das zumindest kann ich aus eigener Erfahrung sagen.

Auf die Frage eines Deutschen Mannes an seine Thai-Ehefrau, ob sie mit ihm wegen seinem Geld zusammen sei, oder weil sie ihn liebe, antwortete diese:

"Ich könnte nicht mit die zusammen sein, wenn Du mich und die Kinder nicht versorgen könntest, aber ich wäre auch nicht zu mit dir zusammen, wenn ich dich nicht lieben würde" ;-D
 
Nokhu

Nokhu

Senior Member
Dabei seit
09.06.2002
Beiträge
11.677
Reaktion erhalten
3.567
Ort
Shithole Münster
Ich war mit meiner deutschen Frau 28 Jahre zusammen,davon knapp 25 verheiratet,bevor Sie an Krebs starb.Es war eine Ehe mit Höhen und Tiefen,also ganz normal.Nach Ihrem Tod war ich völlig down und kaputt.Aber eines stand für mich fest,allein bleiben wollte ich nicht.Also habe ich alles versucht um eine neue Frau für mich zu finden.Ich habe Kontaktanzeigen aufgegeben und auf welche geantwortet.Es gab viel Post und mit vielen habe ich mich getroffen,aber nach ca. einem Dutzend Treffen stand für mich fest,mit einer deutschen Frau in etwa meinem Alter kann ich nichts mehr neu anfangen.
Darauf folgte dann der erste TH Urlaub mit einem Bekannten,also das volle Programm (BKK,Phuket,Krabi)mit allen Facetten.Danach stand für mich fest,das ist mein Land und aus eben diesem muss meine nächste Frau kommen,sonst verzichte ich ganz.
Und so kam,was kommen musste(sollte)und ich kann nur sagen:Sie sind anders.Buddha sei Dank.
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Hallo Kehldour,
wollte nur sagen, hat mir sehr gut gefallen, was du geschrieben hast...
meine volle Zustimmung :-)

@all
ich denke, dass man als Geschiedener, oder als langjähriger Beziehungserprobter sowieso bessere Chancen hat eine dauerhafte Beziehung/Ehe zu einer Thailänderin zu erreichen.
Könnte mir nicht vorstellen mit 25 Jahren diesen Schritt gegangen zu sein...
 
G

Guest

Gast
Jeder Schlappschwanz hat natürlich vor hochemanzipierten, keifenden, rauchenden, dauernd fremd gehenden Deutschen Frauen Schiss. Der achtet auch nicht auf Thailänderinnen, die Aschenbecher durch die Gegend werfen, wenn sie besoffen und eifersüchtig sind. Der macht auch keinen Unterschied, ob er nun durch Unterhaltszahlungen an seine dt. Frau und Kinder, oder durch durch seine th.Frau, die ihn nach dem Kauf auf ihren Namen, Haus und Hof verliert. Macht doch auch nix, wenn die sich dann mit ihrem Thaimann, oder ner anderen Langnase, darin breit macht und ihn, den Zahlemann, dann zum Teufel jagt. Ist auch eine echte Sauerei, dass dt. Frauen nicht alle wie Heidi Klum aussehen, dafür aber die th.Frauen alle mindestens wie Pornthip(ex Miss world)
Hier in D verwahrlosen Scheidungswaisen, da die Eltern den Hals nicht voll genug bekommen, und beide Elternteile nach einer Scheidung Sozialfälle geworden sind. In TH gehen die Söhne und Töchter halt auf den Strich und schaffen Kohle für notleidenden Eltern ran.

Ich war auch mal nach Deutschem Recht verheiratet und wurde auch nach Deutschem Recht geschieden, die ganze Sache hat mich weiland im Jahre 2000 lumpige 670 Mark all inclusive gekostet. Das Ganze lief so glatt ab, weil ich mit einer emanzipierten Ausländerin verh war, die auf eigenen Füßen stand und somit unabhängig von mir war. Ich verzichte gerne darauf, mit einer Frau leben zu müssen, die abhängig von mir ist und nur deshalb mit mir zusammen lebt, weil ich den Versorger spielen darf. Dabei ist es mir auch völlig egal, ob es nun eine dt. Frau, oder sonstwas ist.
Wer überhaupt nicht fähig ist in einer Beziehung mehr zu geben, als zu nehmen, wird weder in Th, noch in D, sein Glück finden. Wenn ich mich heute für etwas entscheide, mit allen Konsequenzen, dann brauche ich mich später auch nicht zu beschweren. Viele Männer leben aber heute auch nur noch in den Tag hinein und meinen, es ginge immer so gemütlich weiter. Die sind es dann auch, die ganz gewaltig auf die Schnauze fallen, und hinterher den großen Katzenjammer beklagen. Dabei spielt es absolut keine Rolle, ob meine Frau nun Gudrun oder Pen heißt, mit beiden kann ich glücklich werden. Machen wir uns doch mal nix vor, in unserem Alter wird es auch immer schwerer sich auf eine Frau zu fixieren, wir sind einfach schon sehr fest gefahren in unseren Vorstellungen vom Leben, mit all unseren eigenen Macken. Da scheint es auf den ersten Blick einfacher zu sein, sich mit einer wesentlich jüngeren *Exotin* einzulassen, als sich mit einer *alten teutonischen Walküre* rumzuschlagen. Ob es wirklich besser wird?
Mir soll mal bloß keiner die dt. Frauen schlechter machen, als sie sind. Genauso wenig die th. Frauen besser, als sie sind. Wer mit der einen nicht zurecht kommt, wird es auch mit der anderen nicht können. Es ist doch immer die eine, ganz besondere Frau, egal wer und was sie ist, welchen Pass und welche Hautfarbe sie hat, in die ich mich veliebe.
Gruß Giga
 
W

woody

Gast
@Giga,
ich kann mich Deinen Ausführungen weitgehend anschliessen.
Aber einen Unterschied möchte ich doch ganz offen ansprechen.

Bevor ich die erste Thailänderin kennenlernte, hatte ich mehere Beziehungen zu d. Frauen, ist schon lange her, aber der Grund wieso die Beziehungen nicht hielten war folgender: ich war noch jung und auf der Suche nach mehr.
Mit der ersten Th. die ich kennenlernte, habe ich eine neue Erfahrung gemacht, ich hatte mit Ihr eine erfüllte sexuelle Beziehung, wie sie mir zu keiner Europäerin zuvor möglich war.
Und so ging es mir mit meheren th. Frauen, deshalb glaube ich fast, daß man meine Erfahrung verallgemeinern kann.
Ich weiss, dass das Sexualleben nicht 'Alles' ist, aber in meiner Erfahrung ist es der wichtigste Punkt in der Beziehung zwischen Mann und Frau.

Inzwischen bin ich mehr als 25 Jahre verheiratet, mit allen Höhen und Tiefen. Und wenn ich noch einmal heiraten würde, dann wäre es mit Sicherheit wieder ein thailändische Frau.

gruss woody

Letzte Änderung: woody am 24.07.02, 15:36
 
B

Blue

Gast
Hallo allerseits!

@Giga
Ich teile Deine Meinung in vollem Umfang.

Über den Unterschied zwischen deutschen- und Thaifrauen kann ich mir persönlich kein Urteil erlauben, denke aber auch, daß zu einer funktionierenden Beziehung immer auch ein funktionierender Verstand an der richtigen Stelle nötig ist.

In unserer 14-jährigen Ehe hatten wir die selben Probleme und Krisen, die tausende andere Paare auch haben. Wir arbeiten viel mit Toleranz (Nicht mit Ignoranz zu verwechseln).

Bei unseren(!) Thailandbesuchen gab's nie ein Problem, wenn ich Abends an den Bars meinen Spaß mit den Mädels hatte. Im Gegenteil. Meine Frau machte jeden Spaß mit. Es war auch okay, wenn ich in der Disco mit einer Thai tanzte. Ein Küßchen zum Welcome oder Abschied ist ebenfalls kein Beinbruch.

Eine totale Katastrophe dagegen ist imho für viele Männer, wenn die Frau genau diese Toleranz von ihrem Männe erwartet. Hier finde ich sollten diese Männer mal den Verstand an die richtige Stelle rücken und auch Einschalten.

Wir sitzen in Pattaya gerne auch mal in der Boystown. Die haben dort einfach ein schöneres Ambiente als an diesen Cupidobars. Einmal sagte meine Frau, daß sie einen dieser Boys ganz süß fände.
Wir luden den jungen Mann einfach an unseren Tisch ein und hatten ein paar Drinks zusammen. Die beiden haben geflirtet auf Teufel komm heraus. Aber was solls? Auch in diesem Falle gilt für mich das Gleichheitsprinzip.

Und überhaupt: Man ist ja schließlich im Urlaub und nicht auf der Flucht! ;)
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hi Blue

Original erstellt von Blue:
Bei unseren(!) Thailandbesuchen gab's nie ein Problem, wenn ich Abends an den Bars meinen Spaß mit den Mädels hatte. Im Gegenteil. Meine Frau machte jeden Spaß mit. Es war auch okay, wenn ich in der Disco mit einer Thai tanzte. Ein Küßchen zum Welcome oder Abschied ist ebenfalls kein Beinbruch.
Also da hast Du eine echt tolerante Frau, meine Frau und die die ich von anderen Paaren kennen währen da Sticksaurer :zorn: :zorn: :zorn: und da gebs dann echt Streß besonders wenn das ganze in Thailand währe.

Gruß Peter

Letzte Änderung: Peter-Horst am 24.07.02, 16:21
 
O

odysseus

Senior Member
Dabei seit
18.09.2001
Beiträge
2.275
Reaktion erhalten
0
Ort
Rosenheim
Servus Isanfreund.:)
Ich war noch nie mit einer Deutschen Frau verheiratet. Deshalb kann auch nicht so recht ein Urteil abgeben über die Deutschen Frauen, :crazy: aber was ich oft so sehe gibt mir schon sehr zu denken, und deshalb bin ich froh, das ich mit einer Thai Frau verheiratet bin. Teil 2 Folgt sogleich.
Link zu meiner kleinen Homepage :computer: http://www.vitel.net.tc
 
S

seven

Senior Member
Dabei seit
20.08.2001
Beiträge
1.676
Reaktion erhalten
2
Ort
Franken
@Blue
Also Deine Toleranz und die Deiner Frau ist wirklich zu beneiden. Ist aber gut, wenn man sich gegenseitig soweit vertrauen kann. Bisher habe ich die thailändischen Frauen - aus berechtigten Gründen - aber immer als sehr eifersüchtig kennen gelernt. Da scheint Deine wohl eine Ausnahme zu sein.
 
Thema:

Deutsche Frau = Thai Frau ?

Deutsche Frau = Thai Frau ? - Ähnliche Themen

  • Deutscher Mann sucht eine Frau auf Koh Samui

    Deutscher Mann sucht eine Frau auf Koh Samui: ICH BIN MARK AUS GERMANY UND SUCHE EINE FRAU ZUM HEIRATEN DIE AUCH GERNE AUF SAMUI LEBEN MÖCHTE0491733690370 WHATSAPP
  • Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken

    Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken: Mahlzeit, ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden, stammt aus dem "Süddeutschen Zeitung Magazin"... ok, vielleicht ist es für euch ja...
  • Deutsche Frau + Thai Mann

    Deutsche Frau + Thai Mann: Hallo Leute! Gibts hier unter euch dt. Frauen, die wie ich mit einem Thai zusammen sind? Wir haben letztes Jahr geheiratet und leben seitdem in...
  • Warum Thai Frauen und keine Deutsche?

    Warum Thai Frauen und keine Deutsche?: Hallo ihr alle ,mich würd es mal interessieren wieso ihr für thai frauen gewählt habt? Habt ihr ne abneigung gegen deutsche oder europäische...
  • Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????

    Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????: Was mich persönlich stört. Auch im privaten Bekanntenkreis. Männer die mit Thais verheiratet sind: "Thai Frau immer lieb und gut alles perfekt...
  • Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ???? - Ähnliche Themen

  • Deutscher Mann sucht eine Frau auf Koh Samui

    Deutscher Mann sucht eine Frau auf Koh Samui: ICH BIN MARK AUS GERMANY UND SUCHE EINE FRAU ZUM HEIRATEN DIE AUCH GERNE AUF SAMUI LEBEN MÖCHTE0491733690370 WHATSAPP
  • Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken

    Deutsche Frauen sagen nie das, was sie wirklich denken: Mahlzeit, ich habe hier einen interessanten Artikel gefunden, stammt aus dem "Süddeutschen Zeitung Magazin"... ok, vielleicht ist es für euch ja...
  • Deutsche Frau + Thai Mann

    Deutsche Frau + Thai Mann: Hallo Leute! Gibts hier unter euch dt. Frauen, die wie ich mit einem Thai zusammen sind? Wir haben letztes Jahr geheiratet und leben seitdem in...
  • Warum Thai Frauen und keine Deutsche?

    Warum Thai Frauen und keine Deutsche?: Hallo ihr alle ,mich würd es mal interessieren wieso ihr für thai frauen gewählt habt? Habt ihr ne abneigung gegen deutsche oder europäische...
  • Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????

    Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????: Was mich persönlich stört. Auch im privaten Bekanntenkreis. Männer die mit Thais verheiratet sind: "Thai Frau immer lieb und gut alles perfekt...
  • Oben