Der Nasensaugkuss

Diskutiere Der Nasensaugkuss im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Bei allen wichtigen Thailand Themen stieß ich auf die unglaublich 'wichtige' Frage, wie funktioniert der richtige thailändische Nasensaugkuss...
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
Bei allen wichtigen Thailand Themen stieß ich auf die unglaublich 'wichtige' Frage, wie funktioniert der richtige thailändische Nasensaugkuss.

Auch hier meinen manche, es sei mehr eine Sitte des Nordens.
Andere schwören auf die Technik, sachte mit der Nasenspitze unterhalb des Ohres der Frau sie leicht zu berühren und dann mit geschlossenden Augen einmal intensiv kurz die Nase hochzuziehen.

Für andere beginnt mit dem Hochziehen der Nase erst die Wissenschaft, weil man dann dierekt auch gedanklich den Geist der Frau in sich aufnimmt.
 
Tschaang-Frank

Tschaang-Frank

Senior Member
Dabei seit
26.05.2004
Beiträge
4.226
Reaktion erhalten
20
Ort
Braunschweig
Halloooooo,

habe ich noch gar nichts von gehört.
Werde ich heute Abend gleich mal ausprobieren -
oder war das ein Gag??

Frank  
 
A

Alain

Gast
Hallo zusammen

Diese Art von Kuss hat mich am Anfang auch recht überrascht, doch ich muss sagen, er passt irgendwie zu Thais.

Wie er funktioniert? Ganz einfach: Man geht mit Mund und Nase zusammnen, Mund jedoch geschlossen, zwischen Auge und Aussenseite der Nase des Partners, drückt sich gegenseitig und riecht gleichzeitig. Diese Art von Kuss wird in Thailand auch "Tschuub Hoohm" genannt, dabei ist "Tschuub" der Kuss und "Hoohm" bedeutet "riecht gut".

Das heisst man küsst und riecht gleichzeitig. Eigentlich logisch oder? Wer möchte schon einen übelriechenden Partner küssen.

Ein schöner "Brauch".
 
Jerry_Lee_Lewis

Jerry_Lee_Lewis

Full Member
Dabei seit
30.03.2005
Beiträge
50
Reaktion erhalten
0
Ort
Münster
Kenn ich auch, macht meine Frau oft bei mir. Aber als ich das auch mal machte, schien sie das irgendwie unpassend, verwunderlich oder witzig zu finden, daß ich das machte. Kann es sein, daß nur Thais oder nur Frauen das dürfen, oder was könnte verkehrt gelaufen sein? :nixweiss:
 
J

JT29

Senior Member
Dabei seit
05.02.2004
Beiträge
8.382
Reaktion erhalten
279
Ort
Toskana Deutschlands
same same hier, mittlerweile hat man sich daran gewöhnt.
Böse Zungen behaupten allerdings, dass damit aufgrund eines fremden Geruches das Vorhandensein einer Mia Noi oder Besuch eines "Caffees" erkannt wird :lol:

Juergen
 
K

kraph phom

Gast
DisainaM" schrieb:
..... einmal intensiv kurz die Nase hochzuziehen.
Dat klingt aber nu verdaechtig [mod:bd8fa9d4fb="Kali"]...man nennt es 'tham hO:m'[/mod:bd8fa9d4fb] :heul:
 
C

Crassus

Gast
@Kraph Phom

Bist schon ein richtiger Romantiker .... :P

CrassuS
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
35.800
Reaktion erhalten
1.788
Ort
Hannover
ich weiss, der fred ist schon 12 Jahre alt,


Typisch Thai: Der Schnupper-Kuss

Romantisch, respektvoll oder einfach niedlich: hom gäm erfreut das Herz. THAIZEIT präsentiert Auszüge aus dem Buch Typisch Thai.

Von: Philip Cornwel-Smith, Übersetzung: Dörte Döhl Fotos: GMM Grammy, Fantasia Wedding Centre
Eskimos reiben ihre Nasenspitzen gegeneinander. Im Westen werden die Lippen vereint. Aber wie drücken die Thais ihre Zuneigung aus? Sie schnuppern. Ein leichtes, schnelles Atemholen in der Nähe der Wange ist der Gipfel an Zärtlichkeit. Hom gäm (Schnupper-Kuss) bestätigt sowohl die bedingungslose Liebe zu einem Kind als auch die heruntergespielte Leidenschaft zwischen Liebenden. Eltern geben ihrem Nachwuchs wohlwollende und beruhigende hom gäm auf Wangen oder Stirn als ein Zeichen der Verbundenheit.
Jenseits von überschwänglichen, unschuldigen hom gäm sind die Beweggründe von Liebenden für einen Schnupper-Kuss ganz andere. Es ist der thailändische Weg, eine Eroberung zu machen. Schnuppern ist für die Thais so natürlich wie atmen. Die soziale Norm in Thailand setzt Reinlichkeit mit Kuscheligkeit gleich, eine Voraussetzung für körperliche Annäherung und für soziale Akzeptanz. Die Thais duschen demonstrativ vor dem Zubettgehen, und sie erwarten dasselbe von ihrem Partner. Sie vermeiden jeden, der ansatzweise men (schlecht riechend) ist, und weiden sich am reinen und leichten Duft des geliebten Menschen. Das Adjektiv hom bedeutet „gut riechen“, und das ist in Thailand eine kulturelle Obsession, noch dazu eine, die sich auszahlt.
Eine Nasenlänge voraus

In einer US-Studie aus den neunziger Jahren wurden rund 10.000 Menschen aus verschiedenen Ländern aufgefordert, den Geruch diverser Nationalitäten auf einer Skala von men bis hom einzuordnen. Ohne den Hauch einer Bevorzugung lagen die Thais den anderen Testpersonen mehrere Nasenlängen voraus. Die offiziell am besten riechenden Menschen können ihren guten Duft nicht nur auf eine dreimal täglich durchgeführte Seifenreinigung zurückführen, sondern anscheinend auch auf ihre Ernährung. Sie enthält wenig Milchprodukte, Fleisch und gewöhnliche Gewürze, dafür aber ist sie mit reichlich Koriander, Chili und Zitronengras versehen, die die Poren reinigen.




Schnupper-Kuss statt Freizügigkeit

In der Öffentlichkeit ist das Berühren zwischen Mann und Frau tabu, bei der Freundschaft mit Personen des eigenen Geschlechts wird es jedoch ermutigt. Das hat sich unter der städtischen Jugend seit der Mitte der neunziger Jahre größtenteils geändert. Küssen in der Öffentlichkeit ist aber so gut wie nie zu sehen, auch nicht im freizügigen Bangkok, in einer rasanten Seifenoper oder bei einem Hochzeitspaar. Angesichts dieser Verhaltensregeln tauschen thailändische Turteltauben einen bescheidenen Schnupper-Kuss aus. Privat kann das später zu mehr führen, vielleicht aber auch nicht. Man weiß es nie. Daher der erlesene Genuss des hom gäm: respektvoll, verführerisch, indirekt, thailändisch.
Typisch Thai: Der Schnupper-Kuss - Thaizeit - www.thaizeit.de

heute ist das Thema schon zu einer Schubladenstory für westliche Frau im Bild Zeitschriften mutiert.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
abend

kann ich mich noch gut daran erinnern, nur ein geschnuppe am backen mit der nase und das wars!
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Der thail. Schnüffelkuß ist schon eine starke Waffe. Frauen riechen so, ob ihre Männer in der Oelmassage waren. Ob ihrer Erbringungsbedingungen ein hoechst zweifelhaftes Männer-Vergnügen.

Obwohl, im Mittelalter hatten wir auch noch so starke Waffen. Nicht nur dass die Mütter so herausfanden, wann spätestens die Windeln zu wechseln waren. Nein, viele Leute mochten sich nicht, was gleichbedeutend war mit: Den konnte man "nicht (gut) riechen".
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
37.950
Reaktion erhalten
2.985
Ort
Bangkok / Ban Krut
Heftig was man sich heutzutage alles ausdenken muss, nur um ein Buch an den Mann zu bringen.
 
waanjai_2

waanjai_2

Senior Member
Dabei seit
24.10.2006
Beiträge
26.303
Reaktion erhalten
866
Ort
Udon Thani
Aber der Inhalt ist zwar alt, aber immer noch gültig.
 
S

schluzer

Junior Member
Dabei seit
15.02.2012
Beiträge
26
Reaktion erhalten
0
ich gebe dir recht nur wissen bestimmt nicht viele thais was du weist und ich habe sehr schöne zeiten damit gemacht.
 
Thema:

Der Nasensaugkuss

Oben