Der Massentourismus (34 Millionen Touristen jährlich) schadet Thailand

Diskutiere Der Massentourismus (34 Millionen Touristen jährlich) schadet Thailand im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Wer 43 Minuten Zeit hat, kann sich diesen Bericht ansehen: "Kritisch reisen - Thailand"...
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.700
Reaktion erhalten
3.046
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.216
Reaktion erhalten
2.277
Wer 43 Minuten Zeit hat, kann sich diesen Bericht ansehen:
Wozu sollte das gut sein?
Gewiss würden in D mehr Steuereinnahmen genereriert, wenn die Leute ihr Geld hier ausgäben, statt es in die weite Ferne zu tragen.

Volkwirtschaftlich bedeutet eine Reise ins Ausland, Import von Dienstleistung, was sich wiederum auf die Handelsbilanz auswirkt. Und diese soll ja einen möglichst hohen Überschuss aufweisen, damit der Staat seine Aufgaben erfüllen kann.
 
H

hueher

Senior Member
Dabei seit
29.01.2014
Beiträge
7.176
Reaktion erhalten
1.278
Ort
Baan Krut / Pratchuapkirikan
Natürlich SCHADET DIE MASSE einem Touristenhotspot !! Man muss sich nur Venedig, Hallstadt, Salzburg, Prag usw.....ansehen, nicht zu vergessen hier in TH der sogenannte "Strand" von Patty oder KhoSamet, Phuket.........
Dieser TV Bericht nennt sich ja...."kritisch reisen" und stimmt doch, das kann man nicht abstreiten, auch bei uns in DACH ist der Wintertourismus ein Massenübel geworden mit zerstörerischen Umwelteinflüssen auf die Berge!
 
Charin

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.974
Reaktion erhalten
587
Ort
nähe Uttaradit
Wer 43 Minuten Zeit hat, kann sich diesen Bericht ansehen:

"Kritisch reisen - Thailand"

https://www.ardmediathek.de/ard/pla...hkMDQyLTRjYTYtNDU5NC1hZmMxLWUxZWZjMjBjZDdkNQ/

Das muss nicht sein: Abfälle und Abwässer der Strand nahen Restaurants, die ungeklärt ins Meer fließen.

Es gibt Pläne die Zahl der Touristen in Thailand auf 50 Millionen jährlich zu steigern.
Abfälle besteht praktisch aus Plastikmüll, welcher von den Touristen verursacht sein soll, ich seehr bezweifle...
Ich wohne im Norden und was sich entlang der Highways so ansammelt stinkt wirklich bestialisch..:poop:und bleibt für Jahre liegen..
Sicher auch nicht von den paar Touristen verursacht, die am durchreisen sind. Aber unser Müllspezialist, der Chonburikaner alias Pattayaner weiss es natürlich viel besser....8-)
Und ungeklärte Abwässer die von örtlichen Behörden schöngeredet und verharmlost werden..Natüüüürlich sind die Touristen daran schuld, dass mit ihren Geldern keine Kläranlagen gebaut werden....:giggle:
 
atze

atze

Senior Member
Dabei seit
16.10.2004
Beiträge
1.566
Reaktion erhalten
105
Ort
Berlin
Ist doch seit Urzeiten Gesetz, Thais sind nie an etwas schuld.
 
Amsel

Amsel

Senior Member
Dabei seit
07.11.2014
Beiträge
6.494
Reaktion erhalten
973
Ort
Bangkok
W I D E R L I C H :fertig:
 
Charin

Charin

Senior Member
Dabei seit
29.04.2011
Beiträge
6.974
Reaktion erhalten
587
Ort
nähe Uttaradit
A B O M I N A B L E------:eek2:
Ich habe den Längeren hehehe....8-)
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.779
Reaktion erhalten
437
Es gibt Pläne die Zahl der Touristen in Thailand auf 50 Millionen jährlich zu steigern.
Oh mein Gott. Dann kommen die ganzen grantigen Rentner ja wieder zurück nach Deutschland. ;-)8-)

Der Massentourismus ist ein globales Übel, welches mit zunehmenden Wohlstand ständig wächst. Selbst der letzte Fleck auf diesem Planeten wird angeblich noch in diesem Jahrhundert überrannt. Waren es in der Vergangenheit einige wohlhabende Länder, die auf Reisen gingen, so reist selbst heute bereits der "gemeine Chinese". ;-) In der Konsequenz werden viele der heutigen Paradiese künftig nicht mehr existieren.
 
Chumpae

Chumpae

Senior Member
Dabei seit
26.10.2011
Beiträge
11.395
Reaktion erhalten
5.159
Ort
Chumpae
Oh mein Gott. Dann kommen die ganzen grantigen Rentner ja wieder zurück nach Deutschland. ;-)8-)
Das glaub ich jetzt erstmal nicht- und man wird nicht nur in TH noch dankbar sein, daß nur die grantelnden Rentner die ominösen Steintische bevölkern.
Die Gründe, daß es auch in Europa Städte gibt, wo die Einheimischen einen Touri-Stop fordern( Venedig, Barcelona etc.)sind nicht nur auf Umweltschutzgründe zurückzuführen.
Ich als Ausländer empfinde es auch mehr als befremdlich wenn man auf dem Markusplatz steht und die Riesenpötte in Größe von "Harmony of the Sea" in Wurfweite eines Glases Aperol Spritz an einen vorbeigleiten oder aber es ist zum Fremdschämen, wenn auf einem ital. Campingplatz Individuen der Gattung schwäbische Basisgrüne Möbel verrücken, um dahinter eventuell reklamationsfähige Staubablagerungen zu eruieren.
Es ist die Geiz- ist- geil- Mentalität und auch die Unvernunft und Selbstgefälligkeit ( sieht man gerade wieder in Sachen abseits von Loipen zu skien) die auch die Einheimischen - welche eigentlich davon leben sollten - vor die Frage einer Abwägung ob Massen-oder Qualitätstourismus zu präferieren wäre, stellen.Dieser Frage muß sich auch Thailand in der nahen Zukunft stellen !!!
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
265
Ort
Oberhessen - Isaan
Der meiste Dreck stammt von den Einheimischen. Keine Müllentsorgung, keine Abwasserreinigung, keinerlei Interesse am eigenen Land. Hier wird nach dem christlichen Spruch gelebt macht euch die Erde untertan, von Fürsorge war keine Rede. Alles wird doppelt und dreifach in Plastik verpackt, das dann als willkommenes Brennmaterial zum Anfeuern genutzt wird. Dass diese Problematik dann durch Touris gerade an den Hotspots verschärft wird kommt dazu. Selbst ohne Touris versinkt das Land im Dreck. Man siehts nur hier und da, nicht aber im gesamten Ausmaß.
 
chonburi

chonburi

Senior Member
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
4.428
Reaktion erhalten
2.323
Ort
Chonburi-Stadt
Ich wohne im Norden und was sich entlang der Highways so ansammelt stinkt wirklich bestialisch..:poop:und bleibt für Jahre liegen..
...bestialisch stinkende Muellsaecke solltest Du besser melden....koennten ja auch Leichenteile oder sowas drinne sein....

Aber unser Müllspezialist, der Chonburikaner alias Pattayaner weiss es natürlich viel besser....8-)
...leider hast Du nach wie vor vergessen mir den Thread zu benennen, was genau ich eigentlich angeblich viel besser weiss....


Aber schau her Charin der Zugemuellte, kuerzlich waer ich sogar fast von einer aufgewirbelten Plastiktuete erschlagen worden bei voller Fahrt...




.....naaaa, da biste jetzt baff , oder ?


Abfälle besteht praktisch aus Plastikmüll, welcher von den Touristen verursacht sein soll, ich seehr bezweifle...
Jawoll, Charin der Zugemuellte......Plastikmuell, der an Touristenorten (siehe #1) zu finden ist , hat bestimmt nix mit Tourismus zu tun, da jegliche Artikel fuer die Tourismusindustrie unverpackt gehandelt werden....
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.216
Reaktion erhalten
2.277
Das Massentourismus einem Land schadet ist eine Binsenweisheit. Nur was bedeutet das für den Thailandreisenden?
Was soll der machen? Zu Hause bleiben? Zornig mit dem Fuß aufstampfen? Oder dafür pledieren, dass die Einreisebedingungen verschärft werden?
Verstehe die Intention eines solchen Themas nicht, es sei denn, es wäre ein Beitrag aus dem öffentlich rechtlichen Rundfunk. Die haben ja dem Vernehmen nach einen Erziehungsauftrag.
 
ccc

ccc

Senior Member
Dabei seit
09.07.2011
Beiträge
5.245
Reaktion erhalten
1.633
Das Massentourismus einem Land schadet ist eine Binsenweisheit. Nur was bedeutet das für den Thailandreisenden?
Was soll der machen? Zu Hause bleiben? Zornig mit dem Fuß aufstampfen? Oder dafür pledieren, dass die Einreisebedingungen verschärft werden?
Verstehe die Intention eines solchen Themas nicht, es sei denn, es wäre ein Beitrag aus dem öffentlich rechtlichen Rundfunk. Die haben ja dem Vernehmen nach einen Erziehungsauftrag.
Sollte eigentlich klar sein: Der Erziehungsauftrag (ist zugegebenermaßen ein saublödes Wort in diesem Zusammenhang) besteht letztlich auch von Seiten des Touristen dahingehend, dass man versucht, die negativen Auswirkungen des Massentourismus zu minimieren. Ich gehe mal davon aus, dass die User in diesem Forum sich ein Thailand wünschen, in dem alles passt. Wir wissen aber auch, dass dem nicht wirklich so ist. Daher ist es legitim, dass diejenigen, denen Thailand am Herzen liegt (und dazu zähle ich ausdrücklich auch mich!) sich sehr wohl Gedanken darüber machen dürfen (sollen!), wie man die Gegebenheiten verbessert.

Wenn jemand meint, alles ist sowieso genau so, wie es sein soll, dann nehme ich das zur Kenntnis. Ich persönlich bin aber der begründeten Auffassung, dass da noch was geht, und solange ich das so sehe, solange nehme ich mir das Recht, den Finger auf die Problemfälle zu legen und diese anzuprangern.

Ich gehe davon aus @micha, dass wir beide das selbe anstreben, aber offensichtlich nicht immer die selbe Perspektive haben.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.447
Reaktion erhalten
7.461
Ort
Im Norden
Das Massentourismus einem Land schadet ist eine Binsenweisheit. Nur was bedeutet das für den Thailandreisenden?
Was soll der machen? Zu Hause bleiben? Zornig mit dem Fuß aufstampfen? Oder dafür pledieren, dass die Einreisebedingungen verschärft werden?
Verstehe die Intention eines solchen Themas nicht, es sei denn, es wäre ein Beitrag aus dem öffentlich rechtlichen Rundfunk. Die haben ja dem Vernehmen nach einen Erziehungsauftrag.
Ist der Dieselmotor und dessen Verunglimpfung nicht das gleiche in Grün, ändert sich dadurch irgendwas wenn Du Dich darüber beschwerst? Die Leute reden über Themen die sie interressieren, das war's. Nicht jedes Thema interressiert auch Dich.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.216
Reaktion erhalten
2.277
Ist der Dieselmotor und dessen Verunglimpfung nicht das gleiche in Grün, ändert sich dadurch irgendwas wenn Du Dich darüber beschwerst? Die Leute reden über Themen die sie interressieren, das war's. Nicht jedes Thema interressiert auch Dich.
Das hat nichts mit Desinteresse zu tun. Beim Thema Dieselmotor kann ich mich mit anderen darüber austauschen wie ich mit dem Thema umgehe. Fahre ich künftig mit dem Bus oder mit dem Fahrrad, oder kaufe ich mir ein Fahrzeug, das doppelt so viel Abgase erzeugt wie mein sparsamer Diesel u. ä..

Beim Thema Massentourismus habe ich dagegen nicht mal den Hauch einer Idee, wie ich da irgend etwas handhaben könnte, sehe da keine Optionen - außer daheim bleiben.
 
Micha

Micha

Senior Member
Dabei seit
28.01.2003
Beiträge
21.216
Reaktion erhalten
2.277
Sollte eigentlich klar sein: Der Erziehungsauftrag (ist zugegebenermaßen ein saublödes Wort in diesem Zusammenhang) besteht letztlich auch von Seiten des Touristen dahingehend, dass man versucht, die negativen Auswirkungen des Massentourismus zu minimieren. Ich gehe mal davon aus, dass die User in diesem Forum sich ein Thailand wünschen, in dem alles passt. Wir wissen aber auch, dass dem nicht wirklich so ist. Daher ist es legitim, dass diejenigen, denen Thailand am Herzen liegt (und dazu zähle ich ausdrücklich auch mich!) sich sehr wohl Gedanken darüber machen dürfen (sollen!), wie man die Gegebenheiten verbessert.

Wenn jemand meint, alles ist sowieso genau so, wie es sein soll, dann nehme ich das zur Kenntnis. Ich persönlich bin aber der begründeten Auffassung, dass da noch was geht, und solange ich das so sehe, solange nehme ich mir das Recht, den Finger auf die Problemfälle zu legen und diese anzuprangern.

Ich gehe davon aus @micha, dass wir beide das selbe anstreben, aber offensichtlich nicht immer die selbe Perspektive haben.
Wer ist den "man"?. Ich als Tourist kann zur Verbesserung der Situation beitragen, indem ich schlicht und ergreifend weg bleibe und mein Geld in der Heimat ausgebe. Immerhin wäre das im Sinne unserer Erzieher.

Den Massentourismus können nur die Verantwortlichen des jeweiligen Landes wirkungsvoll steuern. Sie entscheiden wen sie unter welchen Bedingungen ins Land lassen, die Touristen entscheiden nur ob sie reisen oder zu Hause bleiben.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.447
Reaktion erhalten
7.461
Ort
Im Norden
Das hat nichts mit Desinteresse zu tun. Beim Thema Dieselmotor kann ich mich mit anderen darüber austauschen wie ich mit dem Thema umgehe. Fahre ich künftig mit dem Bus oder mit dem Fahrrad, oder kaufe ich mir ein Fahrzeug, das doppelt so viel Abgase erzeugt wie mein sparsamer Diesel u. ä..

Beim Thema Massentourismus habe ich dagegen nicht mal den Hauch einer Idee, wie ich da irgend etwas handhaben könnte, sehe da keine Optionen - außer daheim bleiben.
Och, da ist Dir schnell zu helfen indem Du die Hauptattraktionen vermeidest und wieder in den Isaan fährst statt nach Patty oder Hua Hin.
 
socky7

socky7

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
07.11.2007
Beiträge
4.700
Reaktion erhalten
3.046
Ort
Berlin / Prasat / Albay
Das Massentourismus einem Land schadet ist eine Binsenweisheit. Nur was bedeutet das für den Thailandreisenden? Was soll der machen? Zu Hause bleiben? Zornig mit dem Fuß aufstampfen? Oder dafür plädieren, dass die Einreisebedingungen verschärft werden?
Verstehe die Intention eines solchen Themas nicht, es sei denn, es wäre ein Beitrag aus dem öffentlich rechtlichen Rundfunk. Die haben ja dem Vernehmen nach einen Erziehungsauftrag.
@Micha:
Es ist doch ein Beitrag der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten! ;-)
Dieser Film wurde am 9.1.2019 erstmals vom WDR ausgestrahlt.

Du hast es erkannt und den Erziehungsauftrag unseres Staatsfernsehens auch richtig aufgefasst:
Wer ist denn "man"?. Ich als Tourist kann zur Verbesserung der Situation beitragen, indem ich schlicht und ergreifend weg bleibe und mein Geld in der Heimat ausgebe. Immerhin wäre das im Sinne unserer Erzieher.
Den Massentourismus können nur die Verantwortlichen des jeweiligen Landes wirkungsvoll steuern. Sie entscheiden wen sie unter welchen Bedingungen ins Land lassen, die Touristen entscheiden nur ob sie reisen oder zu Hause bleiben.
Die deutschen Steuerzahler sollen arbeiten und zu Hause bleiben und dafür sorgen, dass sich Hunderttausende von unkontrolliert eingereisten arbeitsscheuen, asozialen und ungebildeten jungen Männern aus Nah-und Mittelost sowie aus Afrika im "all inclusive Urlaub" in Deutschland wohl fühlen.
Damit sind wir wieder bei meinem Lieblingsthema!
8-)
 
oberhesse

oberhesse

Senior Member
Dabei seit
05.01.2010
Beiträge
1.274
Reaktion erhalten
265
Ort
Oberhessen - Isaan
@socky, sollten solche hochgeistigen Ergüsse nicht in den Mitgliederbereich eingestellt werden? Wäre doch peinlich wenn jeder lesen könnte welch blöde Politik in Deutschland gemacht wird......
 
Thema:

Der Massentourismus (34 Millionen Touristen jährlich) schadet Thailand

Der Massentourismus (34 Millionen Touristen jährlich) schadet Thailand - Ähnliche Themen

  • In Deutschland fehlen mehr als eine Million Frauen im heiratsfähigen Alter

    In Deutschland fehlen mehr als eine Million Frauen im heiratsfähigen Alter: Dieses Thema hat angeblich keinen Thailand-Bezug. Deshalb wurde ein ähnlicher Thread bereits vor zwei Jahren geschlossen. Ich sehe das anders und...
  • Millionen Zugangsdaten gestohlen

    Millionen Zugangsdaten gestohlen: BSI: Millionen gestohlener Online-Nutzerkonten aufgetaucht Mehrere Millionen Zugangsdaten für Online-Dienste sind nach Angaben des Bundesamt...
  • China baut pro Jahr ca 20 Riesenstädte für viele Millionen Einwohner, aber

    China baut pro Jahr ca 20 Riesenstädte für viele Millionen Einwohner, aber: kein Schwein ... äähhh Chinese wohnt dort. Wenn diese Blase platzt wird uns die Kriese 2008 als laues Lüftchen vorkommen China´s real estate...
  • Ich bräuchte mal 1,65 Millionen...

    Ich bräuchte mal 1,65 Millionen...: ...den soviel kostet der Bugatti Veyron 16.4 Super Sport 1200 PS, 431 km/h, nur 23 Ltr. Durchschnittsverbrauch... Bugatti Veyron 16.4 Super...
  • Andamanen und Nikobaren: Nein zu Massentourismus

    Andamanen und Nikobaren: Nein zu Massentourismus: Ökologen warnen vor dem Phuket-Plan Umweltschützer haben mit einem heftigen "Nein" auf den Plan reagiert, Touristen von der Thailändischen...
  • Andamanen und Nikobaren: Nein zu Massentourismus - Ähnliche Themen

  • In Deutschland fehlen mehr als eine Million Frauen im heiratsfähigen Alter

    In Deutschland fehlen mehr als eine Million Frauen im heiratsfähigen Alter: Dieses Thema hat angeblich keinen Thailand-Bezug. Deshalb wurde ein ähnlicher Thread bereits vor zwei Jahren geschlossen. Ich sehe das anders und...
  • Millionen Zugangsdaten gestohlen

    Millionen Zugangsdaten gestohlen: BSI: Millionen gestohlener Online-Nutzerkonten aufgetaucht Mehrere Millionen Zugangsdaten für Online-Dienste sind nach Angaben des Bundesamt...
  • China baut pro Jahr ca 20 Riesenstädte für viele Millionen Einwohner, aber

    China baut pro Jahr ca 20 Riesenstädte für viele Millionen Einwohner, aber: kein Schwein ... äähhh Chinese wohnt dort. Wenn diese Blase platzt wird uns die Kriese 2008 als laues Lüftchen vorkommen China´s real estate...
  • Ich bräuchte mal 1,65 Millionen...

    Ich bräuchte mal 1,65 Millionen...: ...den soviel kostet der Bugatti Veyron 16.4 Super Sport 1200 PS, 431 km/h, nur 23 Ltr. Durchschnittsverbrauch... Bugatti Veyron 16.4 Super...
  • Andamanen und Nikobaren: Nein zu Massentourismus

    Andamanen und Nikobaren: Nein zu Massentourismus: Ökologen warnen vor dem Phuket-Plan Umweltschützer haben mit einem heftigen "Nein" auf den Plan reagiert, Touristen von der Thailändischen...
  • Oben