www.thailaendisch.de

Das wichtigste Fest...?

Diskutiere Das wichtigste Fest...? im Essen & Musik Forum im Bereich Thailand Forum; Hi all, gerade jetzt ist ja eines der wichtigen Tage des Buddhisten, zu Beginn der Regenzeit, verbleiben die Moenche in ihren Tempeln... Das hat...
K

KLAUS

Gast
Hi all,
gerade jetzt ist ja eines der wichtigen Tage des Buddhisten, zu Beginn der Regenzeit,
verbleiben die Moenche in ihren Tempeln...
Das hat zwar heute keine praktische Bedeutung mehr, ist eine Tradition bzw. fruehere Notwendigkeit gewesen, die heute nicht mehr so steht,
was ich aber fragen moechte:

Was ist das wichtigste Fest eines Buddhisten?

Gruss
Klaus
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Klaus
Seid Ihr in Chiang Mai vor Eurer Zeit? ;-)

Das wichtigste oder höchste Fest der Buddhisten in TH war meiner Meinung nach Visakha Bucha (Geburt, Erleuchtung und Tod des Gautama Buddha). Aber meine Frau sagt, alle Feste sind für die Buddhisten gleich wichtig und keines ist hervorgehoben. Der nächste hohe Feiertag wird der Vollmondtag am kommenden Mittwoch, den 24. Juli sein. Asalha Bucha, der Tag an dem Prinz Sidhardta das erste Mal sein Wissen nach seiner Erleuchtung an Visakha Bucha in einer Predigt an seine Schüler weitergab. Am darauf folgenden Tag, Donnerstag, den 25. Juli beginnt die Regenzeit. Dieser Tag wird Kao Pansa genannt.
Jinjok
 
K

KLAUS

Gast
Hi Jinjok,
natuerlich meinte ich das Fest welches auch hier am 24/25.07. gefeiert wird, es ist ein wichtiges Fest fuer die Buddhisten, wie die anderen sicher auch.
Meine Frage war aber eine andere:

Ich schrieb oben:
"Was ist das wichtigste Fest eines Buddhisten"
,
ich praezisiere:
Was ist das wichtigste Fest FUER EINEN Buddhisten ?

ich hoffe, ich habe Dich und andere jetzt nicht "verwirrt"...:-)
Gruss
Klaus
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
18.384
Reaktion erhalten
1.892
Ort
Irgendwo im Outback!
Original erstellt von KLAUS:

Ich schrieb oben:
"Was ist das wichtigste Fest eines Buddhisten"
,
ich praezisiere:
Was ist das wichtigste Fest FUER EINEN Buddhisten ?

ich hoffe, ich habe Dich und andere jetzt nicht "verwirrt"...:-)
Gruss
Klaus

Hast du , Klaus ,

Jinjok hat schon richtig geantwortet :
Zitat---- Aber meine Frau sagt, alle Feste sind für die Buddhisten gleich wichtig und keines ist hervorgehoben---Zitat ende.

Meine Frau hat die gleische Einstellung und hat mich bei der Frage ganz böse angeschaut ,

Gruss Otto
 
K

KLAUS

Gast
Hi,
ok, ich habe mich da auch mal schlau gemacht und haette die Frage besser stellen sollen, sodass Deine Frau nicht boese schauen brauchte,
Ich haette fragen sollen:
Was ist das wichtigste Fest eines Buddhisten in seinem LEBENSZYKLUS, so ist es korrekter und sicher verstaendlicher, als Buddhist, muesste das jeder , besonders der buddhistisch gebildete Thai wissen...:-)
Ich warte mal noch mit der "Aufloesung" der frage, vielleicht kommt ja die richtige Antwort jetzt,
sorry, manchmal kommt es auch auf die richtige Formulierung der Frage im Detail an...:-)
Mal sehen, Otto, ob Deine Frau nun immernoch boese schaut, wenn Du sie so fragst, nach IHREM wichtigsten buddhistischen Fest, in IHREM persoenlichen Lebenszyklus.
Heisser Tipp, ich habe die Antwort nun auch gefunden inzwischen, schaut mal ins INTERNET....
Gruss Klaus
 
K

KLAUS

Gast
Hi,
ich haette nicht gedacht, dass so viele (auslaendische)
Buddhisten so wenig ueber ihre Lehre wissen...:-)
Oder liegt es an der Frage?
Eigentlich ein normales, offenes Buddhistisches Thema.
Na, mal sehen, vielleicht kommt ja doch noch die richtige Antwort...
:-)
Gruss Klaus
 
W

woody

Gast
Klaus,

rück endlich raus mit Deiner Weisheit.
Ich bin zwar kein auländischer Buddhist, aber die buddhistische Weltanschauung ist mir vertraut.
Mit Deiner Frage kann ich aber nichts anfangen.

gruss woody

Letzte Änderung: woody am 24.07.02, 16:27
 
K

KLAUS

Gast
Hi Woody. hier nun die "Aufloesung":
entnommen bei Alois Payer,
erschreibt u.a.:
"Mit dem Lebenszyklus verbunden sind nur sehr wenige buddhistische Feste: Geburt, Heirat usw. werden nicht als buddhistische Feste gefeiert. Als Lebenszyklusfest könnte man evtl den Eintritt in den Mönchsorden vor dem 25. Lebensjahr bezeichnen. Das wichtigste Fest im Leben eines Buddhisten ist die Verbrennung seiner Leiche. Diese Feier wird dazu genutzt, um auf den Verstorbenen nochmals Verdienst zu übertragen."
da dies von einem Experten des Buddhismus geschrieben ist,
muss es ja wohl so stimmen...?
Erscheint mir nur etwas seltsam, auch, dass dies keiner zu wissen scheint?
Gruss Klaus




Letzte Änderung: KLAUS am 24.07.02, 16:22
 
K

KLAUS

Gast
Hi,
eigentlich erstaunt es mich, dass keiner meine Fragen zu diesem Thema aufgreifen kann, wo doch soviele Experten zumindest Falang-Buddhisten hier im Forum lesen und posten??
Nun steh ich hier und keiner schreibt was, um mir das naeher zu erklaeren...?
Gruss
Klaus
 
X

xenusion

Gast
warum?

Gruss
Xenu



Letzte Änderung: xenusion am 25.07.02, 18:17
 
W

woody

Gast
@Xenu @Klaus

Bin ich jetzt total verblödet oder verkalkt?

Was hat dein Beitrag mit der Frage von Klaus zu tun?
 
W

woody

Gast
@ xenu,

hast wohl gerade wieder gelöscht? Diese neuindischen Bestattungszeremonien? Ist wohl eine Art Kreuzworträtsel von Dir
um Andere zu verwirren?
:fertig:
 
K

KLAUS

Gast
Hi,
ist wohl eher ein raetselhafter Thraed geworden, statt Antworten , weitere Verwirrung, dabei erschien mir das Thema sehr interessant und ueberlegenswert zu sein.
Naja, man kann sich auch irren,
scheinbar geht das Thema ueber das normale Verstaendnis vom Volksbuddhidmus hinaus und unsere Forenexperten kennen sich da scheinbar nicht so recht aus, oder sollte es andere gruende haben??
Lasst hoeren..:-)
Gruss Klaus
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Klaus
Du hast Fragen zum Buddhismus. Dazu möchte ich Dir eine kleine Geschichte des Mannes erzählen, dessen Namen diese Religion trägt.

Ein junger Mann möchte auf die andere Seite eines tiefen Flusses gelangen. Am Ufer sitzt ein kluger Mann der eigentlich über alle Dinge des Lebens Bescheid weiß. Also fragt der Junge den Klugen. Du mußt schwimmen, antwortet ihm dieser und macht ein paar schwimmende Handbewegungen vor. So etwa muß das funktionieren. Darauf begibt sich der junge Mann ins Wasser und versucht zu schwimmen. Er stößt sich vom Ufer ab und wird von der Strömung ergriffen. Hilflos paddelt er und fragt den Klugen verzweifelt um Hilfe. Der kann nur antworten, das er da auch keinen Rat wisse, er könne ja selbst nicht schwimmen, weiß nur daß man schwimmen kann. Kurz darauf war der junge Mann untergegangen.

Klaus, wenn Du etwas über den Buddhismus lernen möchtest, dann frage einen Mönch. Die sind dafür ausgebildet, Fragen zum Buddhismus zu beantworten und in TH sitzt Du praktisch an der Quelle. Laien sollen sich dessen enthalten. Das sagte mir ein Mönch, der regelmäßig das Nittaya-Forum liest.
Viele Grüße
Jinjok
 
P

pbk

Junior Member
Dabei seit
08.07.2002
Beiträge
45
Reaktion erhalten
0
Ort
Singen
Wäre doch schön, wenn dieser Mönch (Experte?!) dann seine Komentar zu diesem und anderen Themen geben würde.
 
W

woody

Gast
Hi Jinjok,

ich versthehe nicht wieso Du auf eine relativ einfache Frage eine so verbrämte Antwort gibst.

@Klaus
ich bin kein Spezialist, aber ich versuche mal Deine Frage zu beantworten.
Ich würde sagen, dass für einen Buddhisten die Frage nach einem Fest keine wesentliche Rolle spielt, da die Loslösung von dem weltlichen Sein nicht durch Feste erreicht wird.
Da es im buddhistischen Weltbild keinen Gott gibt und somit auch keine göttliche Gnade werden auch keine Sakramente der göttlichen Gnade gefeiert, wie wir sie aus dem Christentum kennen, Z.B die Taufe die von der Erbsünde befreit oder die Kommunion bei der, der heilige Geist empfangen wird.
Solche Sakramente sind in der westlichen Welt mit persönlichen Festen verbunden, im Buddhismus aber nicht vorhanden.

gruss woody
 
K

Kali

Gast
@klaus,
nun, ich habe gewußt, was bei Aloys Payer steht.
Nur liegt es wahrscheinlich an meiner farang-mäßig orientierten Denkweise, nicht gerade bei der Verbrennung der eigenen Leiche an das wichtigste Fest im Leben eines Buddhisten zu denken.

@xenu,
warum 'warum' ??
Ich dachte auf dem Hintergrund meiner bescheidenen Kenntnisse, daß schon Buddha erwartete, daß immer hübsch gefragt wird, wie soll man sonst 'wissend' sein, werden, oder so... :nixweiss:
 
K

KLAUS

Gast
Hi Jinjok,
Deine Geschichte, die Du mir da erzaehlen moechtest, kannte ich bereits, hat mir jedoch hier nichts geholfen..:-)
Mir kam es darauf an, nicht theoretisch das Thema zu behandeln, sondern eher praktisch aber auf der These des Buddha beruhend...
das ist doch recht einfach, dachte ich...:-)
Deine Antwort hat mir insofern nicht weitergeholfen, sondern mir eher vermittelt, dass auch Du da Fragen hast, statt Antworten...?:-)
Kennst Du einen Moench der die frage hier in deutsch beantworten koennte, ich leider nicht und in einem Tempel erhaelst Du die Antwort , zumindest hier vor Ort bestimmt auch nicht...

Soweit ich ich weis, sind Feste fuer Thai,s schon sehr wichtig, denn gefeiert wird, wo sich die Gelegenheit auftut fuer ein Fest, ob es nun ein "Buddhistisches" ist, oder es fuer ein Buddhistisches Fest gehalten wird, oder mit der Lehre des Buddha nichts zu tun hat, gefeiert wird allemale...:-)

es waere doch schade, wenn es keine Feste gaebe, die Kommunion, wie sie an anderer Stelle hier angefuehrt wird ist ja im Christentum auch nicht allgegenwaertig, sondern bleibt der Gruppe der Katholiken vorbehalten, als ihre spezielle Art zu feiern...:-)

So wird es im Buddhismus sicher auch versschiedene Auslegungen und eben auch Feiern geben, wir hatten ja kuerzlich glaube ich ein aehnliches Thema die Beerdigung betreffend, wo es zum Ausdruck kam, dass die Beerdigung ein Besonderes Fest, zumindest fuer die Hinterbliebenen ist, das besondere ist wohl, dass es in der Theorie als "Fest" des Toten betrachtet wird, das zumindest ist doch wert im Rahmen der Gesamtbuddhistischen Lehre mal zu betrachten und zu erlaeutern...
Ich meine, wie sieht der Buddhist das fuer sich selber?
Ist es irgendwo in der Lehre des Buddha festgeschrieben, was da gesagt wurde, oder ist es eine spaeter durch andere Menschen
hinzugefuegte Auslegung, also eigentlich nicht gmaess Buddha??
das erscheint mir sehr simpel zu erfragen, auch Meinungen, sie muessen ja nicht stimmen, sind dazu interessant....
Aber Meinungen spiegeln schliesslich die Praxis wider, zumindest einen Teil davon...:-)
Uebrigens grob vergleichend, gibt es ja in einigen christlichen
Variationen aehnliches, wenn ich an die "Letzte Oelung" denke, die bei den Katholiken ueblich ist, so ist das doch vergleichbar mit dem Anspruch der "Uebertragung von Verdiensten" fuer die Zukunft, wie immer diese aussehen mag...
Oder..?
Genug, ich verwirre sonst noch wen..:-)
Gruss Klaus


Letzte Änderung: KLAUS am 26.07.02, 14:15
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Woody
Am Ende hab ich's doch auch nochmal klar formuliert: Ein Laie soll nicht anderen Laien Dinge erklären die er selbst nicht ausreichend versteht. Das war die Moral der kleinen G'schichte. Diesen Rat gab mir jener Mönch und das war mein Beitrag. Das Gleichnis diente nur dazu, das ganze etwas freundlicher rüber zubringen. ;-)

Hallo Klaus
Eine Stadt wie Chiang Mai wird doch Mönche haben, die des Englischen mächtig sind. Wenn Du auch nicht in Englisch mit den Mönchen in Chiang Mai kommunizieren kannst, hilft Dir Deine Frau bestimmt gerne als Dolmetscherin ins Deutsche, sowohl aus Englisch als auch aus Thai vermute ich mal bei ihrer Arbeit als Tour Guide. Was ich mit der kurzen Geschichte sagen wollte, habe ich an Woody schon erklärt. Ich wollte Deine Frage nicht beantworten. Sowas steht mir nicht zu. Ich hätte nur sagen sollen "anstelle einer Antwort". Zugegeben ich habe da vor Monaten auch noch anders darüber gedacht, aber habe mich eine besseren belehren lassen.

Jinjok

PS: PBK, ich denke er schreibt nicht gut genug Deutsch um eine Online-Fragestunde zu halten. Aber wie schon geschrieben, wer zu einem Mönch geht, wird seine Fragen beantwortet bekommen. Das ist meine eigene Erfahrung
 
MadMac

MadMac

Senior Member
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
28.033
Reaktion erhalten
2.457
@Jinjok

ganz abgekoppelt vom Thema, Du schreibst eine Menge ueber Buddhismus, gehst in den Tempel, arbeitest mit den Leuten....bist Du selbst Buddhist? Glaubst Du dran? Ich frage das ohne Provokation, nur Neugierde von Ossi zu Ossi :-)

Gruss,
Mac (I believe in me)
 
Thema:

Das wichtigste Fest...?

Das wichtigste Fest...? - Ähnliche Themen

  • Der Mekhong, der wichtigste, interessanteste und romantischste Fluß in Asien.

    Der Mekhong, der wichtigste, interessanteste und romantischste Fluß in Asien.:
  • Wichtige Mitteilung zur Antragstellung für Schengen-Visa

    Wichtige Mitteilung zur Antragstellung für Schengen-Visa: Deutsche Botschaft https://bangkok.diplo.de/th-de/-/2188474
  • Wichtig : Mit Kind auswandern

    Wichtig : Mit Kind auswandern: Ich habe vor nächstes Jahr nach Thailand auszuwandern. Alles ist schon geregelt außer die schulischen Sachen. Meine Tochter möchte gerne auf eine...
  • Wichtige Frage zur Verpflichtungserklärung

    Wichtige Frage zur Verpflichtungserklärung: Hallo zusammen, ich war diese Woche beim Ausländeramt nachdem die mir geschrieben haben das sie eine Verdienstbescheinigung sowie einen Nachweis...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut - Ähnliche Themen

  • Der Mekhong, der wichtigste, interessanteste und romantischste Fluß in Asien.

    Der Mekhong, der wichtigste, interessanteste und romantischste Fluß in Asien.:
  • Wichtige Mitteilung zur Antragstellung für Schengen-Visa

    Wichtige Mitteilung zur Antragstellung für Schengen-Visa: Deutsche Botschaft https://bangkok.diplo.de/th-de/-/2188474
  • Wichtig : Mit Kind auswandern

    Wichtig : Mit Kind auswandern: Ich habe vor nächstes Jahr nach Thailand auszuwandern. Alles ist schon geregelt außer die schulischen Sachen. Meine Tochter möchte gerne auf eine...
  • Wichtige Frage zur Verpflichtungserklärung

    Wichtige Frage zur Verpflichtungserklärung: Hallo zusammen, ich war diese Woche beim Ausländeramt nachdem die mir geschrieben haben das sie eine Verdienstbescheinigung sowie einen Nachweis...
  • Gesundheit, unser wichtigstes Gut

    Gesundheit, unser wichtigstes Gut: Gabel statt Skalpell. Darf auf ein anderes Thailand Forum verwiesen werden ? Vermutlich nicht. Darum setzte ich einen Link für ein sehr...
  • Oben