www.thailaendisch.de

Das Gongtek-Ritual

Diskutiere Das Gongtek-Ritual im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Das Gongtek – Ritual („Geld“ verbrennen) Das Gongtek-Ritual ist ein Ritual, das die Chinesen jährlich einmal oder mehrfach ausführen. Auch die...
E

EBEYER

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
05.06.2022
Beiträge
55
Reaktion erhalten
122
Ort
53501 Grafschaft
Das Gongtek – Ritual („Geld“ verbrennen)



Das Gongtek-Ritual ist ein Ritual, das die Chinesen jährlich einmal oder mehrfach ausführen. Auch die Chinesen in Thailand, selbst wenn ihre Vorfahren schon vor mehr als 100 Jahren eingewandert sind.

Die Chinesen glauben, dass die Seelen der Verstorbenen in einer Überwelt weiterleben. Zum Leben brauchen sie auch dort natürlich Geld. Es ist natürlich nicht das hier unten gültige Geld, sondern extra für die Gongtek-Zeremonie hergestelltes Geld, Münzen aus Pappe bzw. Banknoten aus Papier. Dieses Papier wird verbrannt, z.B. am so genannten Quingming-Fest sowie an vielen weiteren Tagen. An Qingmingfest gehen die Chinesen zu den Gräbern ihrer Vorfahren und verbrennen das Geld. Sie glauben, mit dem Qualm steige der aufgedruckte Wert zu den Verstorbenen auf, die es dort, wo sie sind, gebrauchen können.

Ich versuche, hier ein Bild einzufügen, aber ich bin ein PC-Laie (als ich Schüler war, gab es nicht mal digitale Taschenrechner!), aber ich versuche es mal.

Das Wort Gong Tek ist natürlich ein chinesisches, 功 德, das im Hochchinesischen Gōngdé, im Hokkien-Chinesischen Gongtek ausgesprochen wird. Die Bedeutung ist „Gutes tun“, also ทำบุญ (für jemanden Gutes tun hier: für die Verstorbenen). Im Thailändischen schreibt man das กงเต๊ก. Im Englischen Sprachbereich spricht man von Höllengeld.

Die Höllengeldscheine erinnern oft entfernt an echtes Geld, die meisten haben gewisse Geldmerkmale (Wertstufe, nachgeahmtes Wasserzeichen, Nummer, Siegel oder gedruckte Unterschrift).

In den letzten Jahrzehnten ist es üblich geworden, statt „Geld“ Gegenstände des täglichen Bedarfs zu verbrennen, z.B. Flug- oder Buskarten, Schiffsfahrkarten, selbst Zahnbürsten, Zigaretten, Spielkarten. Es gibt auch Höllengeld, die echten Banknoten sehr ähnlich sehen.

Die Chinesen sind sehr abergläubig. Die Nummern des hier abgebildeten Scheins besteht aus lauter Achten, denn bei den Chinesen ist die 8 Glückszahl (im Thai ist es bekanntlich die 9).

So, wenn das mit der Abbildung klappt, gilt: Forts. folgt.
 

Anhänge

Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
20.469
Reaktion erhalten
2.360
Ort
Irgendwo im Outback!
In den letzten Jahrzehnten ist es üblich geworden, statt „Geld“ Gegenstände des täglichen Bedarfs zu verbrennen, z.B. Flug- oder Buskarten, Schiffsfahrkarten, selbst Zahnbürsten, Zigaretten, Spielkarten. Es gibt auch Höllengeld, die echten Banknoten sehr ähnlich sehen.
Dafür gibt es in manchen Supermärkten bestimmte Abteilungen ,wo Gegenstände für die Chinesen ,u.a.auch Monopoly-Geld zu kaufen sind.
Sehr Farbenprächtig , aber besonders die Farbe rot.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.678
Reaktion erhalten
2.847
@EBEYER , wenn du einen Kommentar schreibst hast du darüber eime Leiste mit Funktionen. Da gibt es so etwas was eie ein kleines Landschaftsbild aussieht, direkt vor dem Smiley.

Da einfach drauf klicken und das Bild aus deinem Speicher hochladen. Ist der einfachste Weg.
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.581
Reaktion erhalten
4.548
Ort
Bangkok / Ban Krut
Diese Unsitte ist nicht nur unter Chinesen oder Thai Chinesen verbreitet, sondern auch unter Thais nicht selten. Ich verbrenne ein Papierauto damit Papa im Himmel ein Auto hat leuchtet schlichten Gemuetern ein :) .
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.678
Reaktion erhalten
2.847
Hoffentlich verbrennt für mich später jemand ein paar Pappbierkisten. :einergehtnochrein:
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.678
Reaktion erhalten
2.847
Vedammt! Da muss ich sofort täglich 2-3 Pülleken extra auf Vorrat trinken. Ich dachte nur auf Hawai gibst kein Bier.

Darum ist der Aloisius auch aus dem Himmel wieder zurück ins Wirtshaus.
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.678
Reaktion erhalten
2.847
Das Ende der Geschichte habe ich aber anders in Erinnerung! :biggrin:

 
E

EBEYER

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
05.06.2022
Beiträge
55
Reaktion erhalten
122
Ort
53501 Grafschaft
@ phi mee: danke, werde ich gleich ausprobieren.

Tja, dann will ich mal weitermachen mit dem „Gongtek-Ritual“.

Ich möchte allerdings zunächst sagen, dass ich überrascht bin, dass Dieter1 das Ritual als „Unsitte“ bezeichnet.

Das Quingmingfest ist ein sehr wichtiges Fest, und das an diesem Tag ausgeführte Ritual hat eine wichtige soziologische Funktion. Die chinesische Familie kommt zusammen, manchmal von weit her, sie feiern gemeinsam, besprechen Ereignisse und Probleme, dieses jährliche Treffen ist sehr wichtig für den Zusammenhalt der Familie. Bei der Familie meiner Frau, z.B. (Ihr Vater war Hokkienchinese) flog meine Frau zum Qingmingfest nach Trang in Südthailand, wo sie herstammt, eine Schwester kam aus New York, andere aus verschiedenen Teilen Thailands. Es galt und gilt als wichtiges Ereignis, wo man wichtige Dinge besprach, Pläne machte usw. Dabei hat jeder von der Familie bei der Tradition mitgemacht (Gräber besucht und Höllengeld verbrannt), aber niemand hat auch nur im Entferntesten wirklich geglaubt, man verbrennt Geld oder andere Gegenstände und dieses Geld oder die Gegenstände könnten in der Überwelt irgendwie benutzt werden.

So, aber nun zurück zum Höllengeld, das oft wirkliche Banknoten nachahmt. Heute zeige ich Euch einen 100-Baht-Schein mit König Bhumiphol. Er aber glaubt, der Schein werde in Thailand benutzt, irrt sich. Es wäre schlicht undenkbar, dass jemand das Bild des Königs in Thailand verbrennt. Ich glaube, der würde 7 Jahre Gefängnis bekommen. Nein, der Schein stammt aus Kambodscha, ich fand ihn in Phnom Penh auf einem Markt. Wer genau hinschaut, entdeckt aus der linken Seite einige kambodschanische Buchstaben, sie bedeuten „Nachahmung, Kopie“.

Forts. folgt.
HB2V.jpg
 
Dieter1

Dieter1

Senior Member
Dabei seit
10.08.2004
Beiträge
41.581
Reaktion erhalten
4.548
Ort
Bangkok / Ban Krut
@ phi mee: danke, werde ich gleich ausprobieren.

Tja, dann will ich mal weitermachen mit dem „Gongtek-Ritual“.

Ich möchte allerdings zunächst sagen, dass ich überrascht bin, dass Dieter1 das Ritual als „Unsitte“ bezeichnet
Du bist halt noch nicht in Bangkok durch Sois gelaufen, in denen alle paar Meter eine Muelltonne voll mit dem bunten Papier vor sich hin kokelt :) .
 
E

EBEYER

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
05.06.2022
Beiträge
55
Reaktion erhalten
122
Ort
53501 Grafschaft
Jedes Mal, wenn ein Land, dessen Banknoten als Höllengeld nachgeahmt werden, neue Noten ausgibt, ändern auch die Höllengelder ihr Design. Ein Beispiel ist diese 100-Baht-Note (wieder aus Kambodscha), wo statt des früheren Königs Bhumiphol der neue König Vajiralongkorn abgebildet ist.


Auf diesem Schein findet man links in roten Buchstaben ตัวอย่าง, das heißt Muster, die Nummer lautete 0A0000000. Das bedeutet, dass, als die thailändische Regierung die Herausgabe neuer Scheine verkündete und der Bevölkerung vorstellte, die Scheine selbst aber noch nicht ausgegeben waren, die Druckereien von Höllengeldscheinen schon reagierten und das neue Geld nachahmten. Man will ja schließlich auf dem neuesten Stand sein.
Rama X Höllen.jpg



In Thailand gab es in früheren Zeiten viele Druckereien von Höllengeld, im Süden z.B. in Phuket, Trang, Hadyai. Heutzutage gibt es nur noch wenige solcher Druckereien, alle in Bangkok, meist in Chinatown. In Malaysia gibt es nur noch in Penang eine solche Druckerei, im übrigen werden -wie in Singapur- die Scheine aus China importiert. Man muss auch sagen, dass immer weniger Chinesen, ob in China selbst oder in Thailand mit Migrationshintergrund, Höllengeld verbrennen.
 
E

EBEYER

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
05.06.2022
Beiträge
55
Reaktion erhalten
122
Ort
53501 Grafschaft
Und hier Zigaretten für die Verstorbenen in der Überwelt (manche sagen Unterwelt). .
zig.jpg
 
phi mee

phi mee

Moderator
Dabei seit
03.11.2004
Beiträge
10.678
Reaktion erhalten
2.847
Dieses Ritual ist natürlich mal wieder cinesisch etwas überzogen. Aber jedescLanf hat so seine eigenen Rituale.

Auf Mauritius wird der erste Schluck aus der Rumflasche auf den Boden im oder am Haus geschüttet für den verstorbenen Vater.

Bei uns Fuselschweifern sind bereits 2 Kumpels verstorben. Auf der jährlichen Herrentour wird das erste Bier vor Ort auf die Kumpels getrunken.

Bei der Beerdigung eines anderen Kumpels der Gartenparty Gruppe stand ich mit Bock vor der versenkten Urne. Statt Blumen haben wir jeder einen Kümmerlung ins Grab gegossen und mit dem Zweiten ein letztes Mal mit ihm angestoßen.
Bei den Gartenpartys war er immer der Kümmerling und nicht der Birne Trinker.

So wird hier wahrscheinlich jeder das Eine oder Andere Ritual kennen.
 
Micha L

Micha L

Senior Member
Dabei seit
10.06.2007
Beiträge
16.390
Reaktion erhalten
6.695
Ort
Leipzig
Neulich im TV über Taiwan:
Ein detailliertes Hausmodell zum Verbrennen für umgerechnet Tausende Euro.
 
E

EBEYER

Full Member
Themenstarter
Dabei seit
05.06.2022
Beiträge
55
Reaktion erhalten
122
Ort
53501 Grafschaft
Ja, aber Häuser, Autos und andere sehr große Dinge werden nur einmal, nämlich beim Ableben eines Chinesen, verbrannt. Höllengeld aber mindestens 1mal jährlich, häufig auch öfter. Und bei der Totenfeier bringen die Gäste Umschläge mit Geld mit. Auf den Umschlägen steht der Name des Spenders, so dass man nachher sehen kann, wer wieviel gespendet hat. Da kommt viel zusammen, weitaus mehr als die Papierhäuser und Papierautos kosten.

Ein Kartenspiel für die Überwelt darf nicht fehlen, denn die Chinesen spielen ja sehr gerne.
kartenspiel.jpg
 
Thema:

Das Gongtek-Ritual

Das Gongtek-Ritual - Ähnliche Themen

  • Thailändische Uni-Rituale: Folter für die Erstsemester

    Thailändische Uni-Rituale: Folter für die Erstsemester: An Thailands Uni's werden Erstsemester Studenten mit brutalen Ritualen gequält. Hier gehts weiter.. Studenten in Thailand quälen Erstsemester...
  • Rituale

    Rituale: Wenn man das Wort "Ritual" hoert, denkt man automatisch an Religion, Voodoo, Zauberei usw. Haben Rituale ueberhaupt Sinn? Fuer was? Fuer viele...
  • Tuk wan Ritual in Thailand

    Tuk wan Ritual in Thailand: Oft ließt man in Thailandseiten, das die Thais angeblich nur noch im reinen Materialismus leben, und keinen Bezug mehr zu ihren Ritualen haben...
  • Tuk wan Ritual in Thailand - Ähnliche Themen

  • Thailändische Uni-Rituale: Folter für die Erstsemester

    Thailändische Uni-Rituale: Folter für die Erstsemester: An Thailands Uni's werden Erstsemester Studenten mit brutalen Ritualen gequält. Hier gehts weiter.. Studenten in Thailand quälen Erstsemester...
  • Rituale

    Rituale: Wenn man das Wort "Ritual" hoert, denkt man automatisch an Religion, Voodoo, Zauberei usw. Haben Rituale ueberhaupt Sinn? Fuer was? Fuer viele...
  • Tuk wan Ritual in Thailand

    Tuk wan Ritual in Thailand: Oft ließt man in Thailandseiten, das die Thais angeblich nur noch im reinen Materialismus leben, und keinen Bezug mehr zu ihren Ritualen haben...
  • Oben