[CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges

Diskutiere [CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges im Touristik Forum im Bereich Thailand Forum; Das Virus ist doch nicht anstrengend. Das ist straight forward. Die Menschen sind es, ja die. Die sind anstrengend zu verstehen. Dagegen ist das...
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.862
Reaktion erhalten
284
Ort
Bangkok
Es braucht offensichtlich noch viel Anstrengung um dieses Virus zu verstehen.
Das Virus ist doch nicht anstrengend. Das ist straight forward. Die Menschen sind es, ja die. Die sind anstrengend zu verstehen. Dagegen ist das Virus ein glatter Vorkonfirmand. Auch wenn es nicht zum Konfirmandenunterricht geht. :playfull:
 
HeinrichSaal

HeinrichSaal

Senior Member
Dabei seit
23.09.2019
Beiträge
1.862
Reaktion erhalten
284
Ort
Bangkok
Ist seine Rarität auch ein Ausländer oder nicht???? :eek2: ....

Nicht, der ist Aesterreicher. Aesterreicher sind anders. Aesterreicher sind lustig. Ich mag sie, die Aesterreicher.

Den Adolf aber nicht. Der wurde ja eingedeutscht und wurde dann dadurch zur Karikatur seiner selbst. :unsure:
 
Samuirai

Samuirai

Senior Member
Dabei seit
24.08.2008
Beiträge
1.435
Reaktion erhalten
950
Auch bekommen Thais von oben herab regelrecht eingebleut, dass die Farangs die Haupt-Corona-Übeltäter sind, vor welchen es sich zu schützen gilt. Das Covid-19 ursprünglich doch wohl aus China kam ............ was soll`s ! Chinesische Touristen ....................... herzlich willkommen.
Haette haette Fahrradkette. Es gibt aber auch Fakten. Covid kam nach TH in die Touristenspots. Eingeschleppt von wem auch immer. Aber laege es nicht nah, das es ueberwiegend Farang / Urlauber waren die den Virus mitgebracht haben?
Thailand hat die aktuelle Krise COVID maessig gut hinter sich gebracht. Wirtschaftlich siehts anders aus.
Was denkt Ihr passiert wenn sich die Grenzen wieder oeffnen, z.B. fuer den Tourismus? Natuerlich werden wieder Menschen infiziert. Von wem? Europaeischen Urlaubern? Natuerlich, so unbesorgt wie man in EU damit umgeht, verglichen mit hier. Und wenn eben diese Touris erneut den Mist einschleppen, wer kanns dem einfachen Thai verunglimpfen das er der Falang dafuer verantwortlich macht.
Was mich betrifft, es geht mir alles am Arsch vorbei. Ich kann hier in meinem kleinen Leben damit umgehen. Aber der Rattenschwanz, z.B. das ich Reiseeingeschraenkt bin, das fuckt mich up.
 
clavigo

clavigo

Senior Member
Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
7.341
Reaktion erhalten
1.086
Ort
NRW/BKK
Dieter haste heute schon einen Grund zum Lachen gehabt? Wenn nicht, ich kann liefern:
Prayut verteidigt seine Wirtschaftsbilanz, er sagt, die Wirtschaft habe seit dem Putsch von 2014 Fortschritte gemacht
Link: Prayut defends economic record, says the economy has improved since the 2014 coup
Zitat: 'Die thailändische Wirtschaft macht seit dem Putsch von 2014 Fortschritte, so erklärte es Prayut Chan-ocha, der frühere Juntachef und gegenwärtige Premierminister, am Donnerstag auf einem Forum, an dem ausländische Botschafter und Diplomaten teilnahmen.
"Seit ich am 24. Oktober 2014 Premierminister wurde, kann man sehen, dass sich die thailändische Wirtschaft verbessert hat, da die wirtschaftliche Expansion im Jahr 2014 wegen des Konflikts und der Instabilität vorher bei nur einem Prozent lag", gab er an.
'
Tolle Leistung! th
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
2.687
Reaktion erhalten
360
nein ich bin Inländer da ich in Thailand lebe
Ich meine doch, dass Thailand gerade für Menschen wie Sie, überhaupt erst die Visapflicht einführen mussste?
Da gab es Farangs, die glaubten irgendwann, sie gehören dazu und dachten sie sind Thais. Nur haben die Thais damit wohl ein Problem ... 8-)
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.568
Reaktion erhalten
478
Ich meine doch, dass Thailand gerade für Menschen wie Sie, überhaupt erst die Visapflicht einführen mussste?
Da gab es Farangs, die glaubten irgendwann, sie gehören dazu und dachten sie sind Thais. Nur haben die Thais damit wohl ein Problem ... 8-)
Die Visapflicht gibt es wegen Leuten wie Sie sind
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.426
Reaktion erhalten
5.326
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Na und dann sind sie eben Rassisten - besser als Deutsche welche sich aufgegeben haben
Eine weitere ( für mich !! ) erwähnenswerte Auffälligkeit :

Es gibt auch hier im Forum Zeitgenossen, welche nahezu ausnahmslos jedes, auch noch so offen rassistische Verhaltensmuster auf der thailändischen Seite tolerieren, locker mit Humor nehmen und / oder relativieren, um im gleichen Atemzug auch nur das winzigste Zeichen eines Fitzelchens an Patriotismus auf der deutschen Seite zu verdammen und in die rechte Ecke verorten. Merkwürdig, dass diese beiden konträren Denkmuster häufig sogar nebeneinander in einer einzelnen Person miteinander "klar kommen".

Was in D als verachtenswert dargestellt (bestenfalls als "längst überholt / ewig gestrig belächelt) wird,
ist in TH in Ordnung / die sind halt so / also ich komme klar / ist Tradition / mir gefällt es prima hier / musst ja hier nicht leben.

Schon irre ....... irgendwie.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.712
Reaktion erhalten
372
Was in D als verachtenswert dargestellt (bestenfalls als "längst überholt / ewig gestrig belächelt) wird,
ist in TH in Ordnung / die sind halt so / also ich komme klar / ist Tradition / mir gefällt es prima hier / musst ja hier nicht leben.

Schon irre ....... irgendwie.

Das siehst du vermutlich falsch. Als Deutscher kann man Deutsches kritisieren, so wie man will. Aber als Deutscher in Thailand hat man Thailand nicht zu kritisieren, man ist hier Gast.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.712
Reaktion erhalten
372
Sorry fürs Vermischen von Zitat und Beitrag.
 
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.426
Reaktion erhalten
5.326
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Prima !
Und warum nimmt man es bei uns tagtäglich klaglos hin, dass gerade eben, ofenfrisch eingelaufene Backwaren, sofort kritisieren und dumm-dreist-frech fordern.

Wer sich als Ureinwohner dagegen wehrt, aufmüpfig wird ist die rechte Dumpfbacke ??
Ist das, sagen wir mal in .......................... z.B. Thailand (oder sonst wo in dieser Welt ) möglich ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Spencer

Spencer

Senior Member
Dabei seit
09.03.2015
Beiträge
13.426
Reaktion erhalten
5.326
Ort
Nähe Marburg / Lahn
Oder noch direkter gefragt :

Warum macht man denn bei uns in Deutschland (und das gibt es nahezu exklusiv nur bei uns !!) nicht den allerkleinste, geringsten Unterschied zwischen den hier lebenden deutschen Staatsbürgern und eben gerade illegal eingereisten Individuen ?

Es gibt auf dem Globus keinen weiteren Staat in welchem die eigenen Bürger derart gehasst und übervorteilt, gerupft und vergewaltigt / übergangen werden wie in Deutschland.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.712
Reaktion erhalten
372
Die Fragen kann ich dir auch nicht beantworten.
Vermutlich deshalb, weil die ofenfrisch einlaufenden Backwaren Rechtsansprüche darauf haben, dieses auch wissen, und dann entsprechend einfordern?
WENN es so ist, dann können Ureinwohner sich nicht dagegen wehren, weil sie sich ja sonst gegen das Recht wehren würden.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
1.712
Reaktion erhalten
372
Oder noch direkter gefragt :

Warum macht man denn bei uns in Deutschland (und das gibt es nahezu exklusiv nur bei uns !!) nicht den allerkleinste, geringsten Unterschied zwischen den hier lebenden deutschen Staatsbürgern und eben gerade illegal eingereisten Individuen ?

Es gibt auf dem Globus keinen weiteren Staat in welchem die eigenen Bürger derart gehasst und übervorteilt, gerupft und vergewaltigt / übergangen werden wie in Deutschland.
Auch das weiß ich nicht, gebe dir allerdings uneingeschränkt recht.
Ich kann nicht erklären, warum in Deutschland jene, die gerade kommen die selben Ansprüche stellen können, wie jene, die bereits 30 Jahre lang Steuern und Abgaben bezahlt haben.
 
rolf2

rolf2

Senior Member
Dabei seit
04.09.2006
Beiträge
28.222
Reaktion erhalten
7.284
Ort
Im Norden
Eins sollte doch wohl klar sein. Wenn es sich bei den Migranten tatsächlich um Kriegsflüchtlinge und Verfolgte handeln würde, dann wären diese Leute höchst dankbar gegenüber Deutschland und wären froh überhaupt noch zu leben.

Mit einem solchen Gefühl zerstört man nicht Autos, Fensterscheiben, greift Polizisten und die Bürger des Gastlandes an. Deutlicher können einem diese Leute garnicht zeigen was ihre wahre Motivation ist.
 
RAR

RAR

Senior Member
Dabei seit
16.10.2011
Beiträge
4.568
Reaktion erhalten
478
Oder noch direkter gefragt :

Warum macht man denn bei uns in Deutschland (und das gibt es nahezu exklusiv nur bei uns !!) nicht den allerkleinste, geringsten Unterschied zwischen den hier lebenden deutschen Staatsbürgern und eben gerade illegal eingereisten Individuen ?

Es gibt auf dem Globus keinen weiteren Staat in welchem die eigenen Bürger derart gehasst und übervorteilt, gerupft und vergewaltigt / übergangen werden wie in Deutschland.
Das ist deswegen so weil Deutschland einzigartig auf der Welt ist - ist doch schön etwas Besonderes zu sein.....
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
583
Reaktion erhalten
159
Upps, da fehlt Einiges. Von allen ASEAN-Ländern - von China und Indien ganz abgesehen - hat Thailand die niedrigsten Wachstumsraten seit 2010 vorzuweisen:
https://asean.org/storage/2019/06/AEIB_5th_Issue_Released.pdf
Ich hatte den Rest vom Artikel extra weggelassen, hier ist er als Zitat:
"Aber die Wirtschaft ist von 3,1 Prozent im Jahr 2015 dann auf 3,4 Prozent im Jahr 2016 gewachsen, und sie hat bis 2020 weiter expandiert. In dieser Zeit stand Thailand vor großen Herausforderungen, wie z.B. in der anhaltenden Krise der globalen und inländischen Wirtschaft in Bezug auf Handel und ausländische Investitionen", fügte er hinzu.
Den Daten der Weltbank zufolge wuchs Thailands Wirtschaft während der goldenen Ära von 1960 bis 1996 durchschnittlich um 7,5 Prozent p.a. und nach der asiatischen Finanzkrise von 1997 zwischen 1999 und 2005 um 5 Prozent.
Nach 2005 expandierte die Wirtschaft in 2006 um 4,97 Prozent und 2007 dann um 5,44 Prozent, bevor die globale Finanzkrise 2008 diese Expansion auf 1,73 Prozent in diesem Jahr drückte und sie dann in eine Rezession von -0,69 im Jahr 2009 zurückfiel.
Die Wirtschaft erholte sich danach von diesem niedrigen Niveau und expandierte 2010 um 7,5% und 2011 aufgrund von Protesten nur noch um 0,84% und erreichte 2012 dann wieder 7,24% Wachstum.
Durch die politische Instabilität ging das BIP-Wachstum dann jedoch wieder auf 2,69 Prozent im Jahr 2013 und 0,98 Prozent im Jahr 2014 zurück.
Insgesamt kehrte die Wirtschaft jedoch nie mehr zu ihrem wahren Potenzial von 5 Prozent pro Jahr zurück.
Stattdessen gab es zwischen 2015 und 2018 ein Wachstum von nur 3 bis 4 Prozent und 2019 sogar einen Rückgang (Minus) von 2,37 Prozent.
Die Weltbank erklärte im Januar 2020, der Grund für den Rückgang im Jahr 2019 sei die Verlangsamung der Weltwirtschaft und "die langfristigen strukturellen Zwänge Thailands mit sich dort verlangsamenden Investitionen und geringem Produktivitätswachstum".
In dem Bericht des Economic Monitor für Thailand hieß es auch, dass Thailands durchschnittliche jährliche Wachstumsrate unter 3 Prozent verbleiben wird, wenn sich die derzeitigen Trends fortsetzen, ohne dass sich die Investitionen und das Produktivitätswachstum wieder deutlich beleben.
Der Bericht erschien bereits, bevor die Coronavirus-Pandemie Thailand im Februar heimsuchte.

Eklatante Ungleichheit der Einkommen

Prayut hat auch die Einkommensungleichheit als eines der großen sozialen Probleme in Thailand hervorgehoben, das "seit Jahrzehnten andauert".
Dem im März veröffentlichten Bericht der Weltbank "Taking the Pulse of Poverty and Inequality in Thailand" zufolge hat das Land seit 1988 "substanzielle" Fortschritte bei wichtigen sozialen und wirtschaftlichen Entwicklungen erzielt.
"In den letzten Jahren sind jedoch die Haushaltseinkommen und das Konsumwachstum landesweit stark ins Stocken geraten, mit Rückgängen bei den Haushalten am unteren Ende der Einkommensverteilung", so der Bericht.
Die Ergebnisse dieser Studie zeigen auch, dass die Armutsrate in Thailand zwischen 2015 und 2018 von 7,21 Prozent auf 9,85 Prozent angestiegen ist. Gleichzeitig ist auch die Zahl der in Armut lebenden Menschen von 4,85 Millionen auf mehr als 6,7 Millionen geklettert.
Die "Umkehrung bei der Armutsbekämpfung" hängt mit einer "Verschlechterung der Wirtschafts- und Umweltbedingungen" zwischen 2015 und 2018 zusammen.
"In den letzten Jahren war die Wachstumsrate Thailands niedriger als die anderer großer Volkswirtschaften in der sich positiv entwickelnden ostasiatischen und pazifischen Region", heißt es im Bericht. "Im Oktober 2019 hatte Thailand mit nur 2,7 Prozent eine der niedrigsten BIP-Wachstumsraten in der gesamten Region", heißt es in dem Bericht weiter.
Prayut sagte, dass die Wirtschaft in zwei bis drei Jahren wieder auf den Stand von vor dem COVID-Zustand zurückkehren können sollte, und die Regierung derzeit auch nach Wegen suche zur Lösung ihrer wirtschaftlichen Probleme.
Der Premierminister fügte hinzu, dass im Hinblick auf die sozialen Fragen innerhalb seines Landes Zusammenarbeit und Verständigung wichtig seien, um Konflikte zu vermindern und für Stabilität und Vertrauen innerhalb und außerhalb des Landes zu sorgen.
Er sagte, die gegenwärtige Krise unterscheide sich von den Krisen in der Vergangenheit, und jedes Problem, das bisher aufgetreten sei, könne gelöst werden, ohne weitere neue Konflikte innerhalb der Gesellschaft zu schaffen.
"Wollen wir dorthin zurückkehren, wo wir waren? Ich glaube nicht und jetzt ist auch nicht der Zeitpunkt dafür", sagte Prayut, während er sich dabei allerdings nur auf den politischen Konflikt vor seinem Putsch bezog.
"Aber am Ende liegt es an Ihnen allen, denn Sie sind diejenigen, die über die Zukunft Thailands entscheiden werden, und ich selbst werde dazu meine Arbeit auf der administrativen Seite so gut ich kann erledigen", fügte er hinzu.
In den vergangenen drei Wochen sind regierungsfeindliche und pro-demokratische Demonstranten, von denen viele Studenten sind, auf die Straße gegangen, um gegen die Verwaltung von Prayut zu protestieren.
Ihre drei Forderungen lauten, das Parlament zugunsten einer Neuwahl aufzulösen, die Verfassung umzuschreiben, um sie demokratischer zu gestalten, und die Regierung Prayut wird dazu aufgefordert, die Schikanen gegenüber Dissidenten endlich einzustellen.
 
chonburi

chonburi

Senior Member
Dabei seit
26.02.2014
Beiträge
4.223
Reaktion erhalten
2.251
Ort
Chonburi-Stadt
Eine weitere ( für mich !! ) erwähnenswerte Auffälligkeit :
Schon irre ....... irgendwie.
Was ebenfalls (fuer mich) auffaellt.....dass manche Leute deren Namen mir gerade nicht einfaellt, die in Deutschland-bezogenen Threads zu fragwuerdiger Wortwahl neigen, am lautesten "die Thais sind Rassisten" rufen....schon irre irgendwie....
 
Thema:

[CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges

[CoronaVirus] Bestimmungen, Einreise für DACH-Bürger, Grenzschliessungen, Sonstiges - Ähnliche Themen

  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • [CoronaVirus] Statistiken, Herkunft, Wirkweise

    [CoronaVirus] Statistiken, Herkunft, Wirkweise: Bullshit: Glaubst Du statista??? Hier eine einigermaßen zuverlässige (?) Quelle: Stand: 3. Juli 2020, 06.12 Uhr / Quelle...
  • [CoronaVirus] Corona in America

    [CoronaVirus] Corona in America: Habe 2 Jahre lang in Cleveland gelebt und gearbeitet. Corona ist eine schlimme Sache dort. Wer von euch war mal in den USA?
  • [CoronaVirus] Ist's euch noch nicht klar geworden, dass...

    [CoronaVirus] Ist's euch noch nicht klar geworden, dass...: Es ohne Internet auch keine www.Corona/Hysterie geben würde?!?!:confused2::banghead...
  • [CoronaVirus] Wie wird Selbständigen in TH geholfen ?

    [CoronaVirus] Wie wird Selbständigen in TH geholfen ?: ein Thema was mich interessiert.. Inwieweit hilft der thl. Staat seinen Bürgern, die selbstständig sind ? Da gehts über den Essensstand an der...
  • [CoronaVirus] Wie wird Selbständigen in TH geholfen ? - Ähnliche Themen

  • [CoronaVirus] China und Thailand

    [CoronaVirus] China und Thailand: Wie es aussieht haben China und auch Thailand die Pandemie am besten im Griff. Beide Staaten haben trotz der relativ geringen Durchseuchung sehr...
  • [CoronaVirus] Statistiken, Herkunft, Wirkweise

    [CoronaVirus] Statistiken, Herkunft, Wirkweise: Bullshit: Glaubst Du statista??? Hier eine einigermaßen zuverlässige (?) Quelle: Stand: 3. Juli 2020, 06.12 Uhr / Quelle...
  • [CoronaVirus] Corona in America

    [CoronaVirus] Corona in America: Habe 2 Jahre lang in Cleveland gelebt und gearbeitet. Corona ist eine schlimme Sache dort. Wer von euch war mal in den USA?
  • [CoronaVirus] Ist's euch noch nicht klar geworden, dass...

    [CoronaVirus] Ist's euch noch nicht klar geworden, dass...: Es ohne Internet auch keine www.Corona/Hysterie geben würde?!?!:confused2::banghead...
  • [CoronaVirus] Wie wird Selbständigen in TH geholfen ?

    [CoronaVirus] Wie wird Selbständigen in TH geholfen ?: ein Thema was mich interessiert.. Inwieweit hilft der thl. Staat seinen Bürgern, die selbstständig sind ? Da gehts über den Essensstand an der...
  • Oben