www.thailaendisch.de

Club Mia Farang

Diskutiere Club Mia Farang im Thailand News Forum im Bereich Thailand Forum; Unter der Überschrift: 'MIA FARANG': When Harry weds Somsri, business blooms schriebt die Nation von heute, Dienstag den 15. Juni über den Wandel...
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Unter der Überschrift:
'MIA FARANG': When Harry weds Somsri, business blooms
schriebt die Nation von heute, Dienstag den 15. Juni über den Wandel im Ansehen der mit Ausländern verheiratenen Töchtern der nördlichen Landprovinzen. Mußten sich die Damen bisher immer mit dem Stigma behaftet abfinden eine Mann außerhalb des Kulturkreises geheiratet zu haben, müssen sie im Alltag in Thailand oft versteckte oder offene Beleidigungen über sich ergehen lassen und das alles verbunden mit dem verbreiteten Vorurteil, wenn eine junge Frau mit einem alten Ausländer geht, ist sie aus dem Sex-Gewerbe und er ihr Kunde.

Aber immer mehr steht auch in der Öffentlichkeit der Aspekt im Mittelpunkt, daß eine Auslandsheirat eben auch eine Möglichkeit ist für sozialen und ökonomischen Aufstieg. Seit Jahrzehnten wurden diese Frauen in einem negativen Licht berachtet und die Massenbewegung am liebsten totgeschwiegen. Aber nun wandelt sich das. Thailand wird langsam toleranter.

In Roi Et wurde nun ein Club der Ausländer-Ehefrauen gegründet. In anderen Provinzen stehen ähnliche Projekte kurz vor dem Start. Man möchte die Auslandsfrauen bewegen als kulturelle Botschafter oder wirtschaftliche Vermittler z.B. für die über 3000 One Tambun One Product im Ausland aufzutreten.

Auch sollen sie ihrer Ehemänners Freunde, Verwandten und Bekannten dazu animieren, Thailand zu besuchen und so der hiesigen Tourismus-Industrie nue Impulse zu geben. Auf jeden Fall sollen diese Clubs auch eine Anerkennung des gesellschaftlichen Rangs der Ausländerfrauen ausdrücken.

Ist es in den letzten Jahren nicht unentdeckt geblieben, daß die Familien der Ausländerfrauen nicht nur einen gewissen Wohlstand erlangt haben, so bringen viele von ihnen auch ihre Männer und gelegentlich auch deren Freunde in die touristisch sonst kaum bedeutenden Provinzen. Auch das möchten die Clubs Mia Farang vertiefen helfen.

[hr:622a7eb3b9]

Ist wiedermal ein ausfschlußreicher Artikel. Die dauerhafte Url poste ich in zwei Tagen, wennd er Artikel im Archiv gelandet ist. Über dieSucher findet man ihn aber auch immer anhand der Überschrift.
 
Nokgeo

Nokgeo

Gesperrt
Dabei seit
18.01.2001
Beiträge
11.346
Reaktion erhalten
151
@ Jinjok,

danke fuer die Uebersetzung, mit meinem Englisch happerts da doch etwas.

Hatte den Artikel heute in engl.schon in einem anderen Forum gelesen...meine mal, dass da noch ein wenig mehr zu stand ? gruss.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
@ Nokgeo
Das war keine Übersetzung des Artikels. Das schreibe ich sonst immer darunter. Ist nur ein Hinweis auf einen, wie ich fand, bemerkenswerten Beitrag. Einen großen Teil des Artikels nimmt ein Interview mit dem Lokalpolitiker aus Roi Et (CEO-Governor)ein.

OK, dere Artikel von Heute ist schon im Archiv: http://www.nationmultimedia.com/page.arcview.php3?clid=2&id=100579&date=2004-06-14&usrsess=1 und in der morgigen Ausgabe steht schon ein weiterer zum Thema: 'It's not just about the money' (Es ist nicht nur wegen dem Geld). Den hab ich aber auch noch nicht ganz gelesen. Morgen vielleicht mehr. Interessant ist eventuell vor allem was am Ende über Mia Farang Issaan steht: Dunkelhäutig, kräftig - nicht gerade attraktiv für einen Thailänder, aber die Ausländer finden sie anziehend.
Jinjok
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
158
Mußten sich die Damen bisher immer mit dem Stigma behaftet ..
, fällt mir folgende zu ein sah neulich ein thailändisches Musikvideo Refrain war : "farang, farang" (Titel und Interpretin leider vergessen)mit folgender Geschichte als Inhalt:

Kleines Mädchen, Aschenputtel in der Schule keiner wollte was mit ihr zu tuen haben. Jahre später kam sie zurück ins Dorf wohl gestylt und gut geschmücket und verheiratet mit einem Farang. Alle bewunderten sie.

Dieser Song geht zur Zeit in Thailand über den Sender, vielleicht enthielt er ja irgendeine ironische Botschaft, die aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse nicht entschlüsseln konnte, kam mir aber nicht so vor.

Sollte dieser Song ernst gemeint sein,ist die Botschaft wohl klar.

Gruß Sunnyboy
 
DisainaM

DisainaM

Senior Member
Dabei seit
15.11.2000
Beiträge
37.270
Reaktion erhalten
1.937
Ort
Hannover
naja, vor 8 Jahren hatte man sich die Kinder aus Thai-Farang-Ehen vorgenommen, die ihren Urlaub in Thailand verbringen, und als Thai-europe so verwöhnt sind / die Werbung hatte da nette Sachen gebracht,

in dem von sunnyboy angesprochenen Video gehts um eine Thai, die dem Farang ausschließlich vorführt + benutzt, und nichts für ihn empfindet.

Und was jenen Club Mia Farang angeht, so darf man sich fragen, ob der Begriff nicht zu einer ganz anderen Bedeutung in Thailand kommen wird ( oder soll ?)
 
K

Kali

Gast
Ich will dem Jinjok nicht vorgreifen, bin nur stolz, daß ich den Fortsetzungs-Artikel gefunden habe. :super:
Bei der Gelegenheit stellte ich fest, daß ich dort noch ein Login besitze. Mannomann, wo ich mich in meinem Leben bereits überall eingeloggt habe :lol:

Jinjok, eine Frage: Wie lange bleiben die Artikel im Archiv ??

Nachsatz:
Habe den Artikel gerade mal mit meinen bescheidenen Englischkenntnissen durchgelesen. Eine wirklich informative Sache, für mich natürlich die Befragung des Issaan-Bereiches hoch interessant. Deckt sich weitgehend mit den Infos von Suay und meinen eigenen Vermutungen.
Danke, Jinjok, für die Mühe :super:
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Kali
Zur Archivierung bei der Nation schnell so viel: Seit 2000 sind die meisten Artikel im Archiv geblieben. Nur selten kam mal einer abhanden. Am Erscheinungstag des Artikels haben sie eine temporäre Adresse der Online-Ausgabe. Am folgenden Tag werden sie dort herausgenommen und mit dem Datum ins Archiv gelegt. Mit der URL die das Datum enthält findet man sie sie wohl in den nächsten Jahren noch. Sie wie dieser Artikel, der darüber berichtete, daß Transport Minister Suriya Jungrungreangkit wollte, daß der neue Großflughafen Ende 2004 in Betrieb sein wird.
:wink:
Jinjok
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
MIA FARANG CLUB: ´It´s not just about the money´
Es geht nicht nur ums Geld

Veröffentlicht am 15. Juni 2004


Es ist nicht nur die Hoffnung auf eine gesicherte Zukunft sondern auch die schlechten Angewohnheiten der Thai-Männer, die Frauen in eine Auslandsheirat treiben. In Thailand gibt es ein natinales Kommitee welches sich mit der ökonomischen und sozialen Entwicklung beschäftigt. National Economic and Social Development Board (NESDB). Sie haben das schlechte Benehmen der Thailänder (Männer) als einen der drei wichtigsten Gründe im Nordosten ausgemacht, warum die Frauen scharenweise das Land verlassen haben und werden.

Grund Nummer Zwei ist die verbreitete Armut und Überschuldung , besonders nach einer Scheidung vom Thai-Ehemann mit den Kindern zurückbleibend, wollen viele den Erfolg ihrer im Ausland verheirateten nachbarinnen nachahmen.

Zitat: "Thailänder haben die tendenz ihre Verantwortung gegenüber der Familie zu ignorieren. Sie werden einfach dschao tschuu (ehebrecherisch) wie auch alkoholabhängig, wenn etwas mehr Geld vorhanden ist." Das sagt Suphee Traiphoo (42) aus Udon die seit 18 Jahren mit Peter Volk (52) aus Deutschland verheiratet ist. "Ich sage nicht das alle Thailänder so sind, aber die viele von ihnen. Sagen wir so, ohne eine Weisung vom Himmel würde ich nie wieder einen Thailänder heiraten."

"Farangs sind romatisch und kümmern sich um ihre Famile, besonders finanziell." Das sagt Suphee´s Nachbarin Noolam Jaithiang (45), verheiratet mit dem österreichischen Rechtsanwalt Andreas Kovac (60). Beide Nachbarinnen waren von ihren Thai-Ehemannern geschieden, bevor sie sich mit Franags wieder verheirateten. Noorlam hatte 4 Kinder bevor sie ihren ersten österreichischen Ehemann heiratet, mit dem sie eine heute 12 jährige Tochter hat. Mit dem ist sie nicht länger zusammen, aber ihr neuer Freund hat kein Problem damit. Wir haben beide erwachsene Kinder und brauchten jemanden um sich gegenseitig zu helfen.

Nach ihrer Scheidung vom Thaimann ging Suphee nach Bangkok um als Putzfrau zu arbeiten und Geld für ihr 9 Monate altes Baby zu verdienen. Dort traf sie auch ihren deutschen Ehemann über eine Freundin, die auch mit einem Deutschen verheiratet war. Nach einer langen Zeit von Kontakten erzählte sie ihm, daß sie für 11 Familienmitglieder zu sorgen habe und stellte ihn der Familie vor. Er sagte das sei ok und er selbst wäre kein reicher Mann, nur ein einfacher Arbeiter.

Sie heirateten und sie arbeitete 15 jahre lang in Deutschland als Putzfrau und ging vor 3 Jahren in Rente. Dann kam sie zurück und lebt nun mit ihrem Mann, der auch Rentner ist, in einem Dorf bei Udon Thani (Ban Non Ngarm). Anfangs hatte ich ihn nicht geliebt, aber seine guten Seiten ließen mich ihn später anders sehen. Er kümmerte sich um meine Familie und fragte immer am Zahltag, ob ich auch wirlich Geld nach Hause geschickt hätte. Er half mir bei der Hausarbeit und liebte meinen Thai-Sohn, sagt Suphee.

80% von über 15.000 befragten gaben an, vorher mit einem Thailänder verheiratet gewesen zu sein, bevor sie einen Ausländer heirateteten. Decha Vanichvarod, Vorsitzende des NESDB, sagt, Die Gruppe der Mia farang sind nicht die "Hübschen und Schönen", die es in die Sexindustrie zieht. Es sind nur die typisch isaanischen Frauen mit wenig Bildung. Aber sie sind im Gegensatz zu den "Schönen" gesund, geduldig und häuslich. Diese Qualitäten scheinen vor allen den älteren Farangs zu liegen. Sie sind ehrlich, geradeheraus und fleißig. "Ich mag sie auch wenn sie zuweilen rummeckert oder mich kommandiert, sagt Andreas über seine Frau Noorlam.

Großmutter Lamai (Name verändert) aus Roi Et war beeindruckt von der Art wie ihr schweizer Schiegersohn sich um ihe Enkelkinder kümmert. Das ist alles andere als normal für Thaiverhältnisse, sagt sie. Als er ihre Tochter heiratete, lernte er einiges über den Buddhismus um uns zu verstehen, selbst wenn das nicht seine Religion ist. ich konnte fühlen wie er sich bemühte uns zu verstehen und zu respektieren. Lamai hat ihre Enkelkinder in der Schweiz zweimal besucht.

Der Dorälteste von Ban Jaan, wo 80 von 587 Familien einen Farang-Schwiegersohn haben, selbst wenn er konservativ war, hatte er eingesehen, daß die Ausländer sich gutum ihre Frauen kümmerten. Wenn ich heute Sigle wäre, hätte ich als Thai wohl kaum Chancen eine Frau aus diesem Dorf zu bekommen.

Decha sagt: "Selbst wenn das keine Neuigkeit für mich ist, so überraschte mich doch in der Umfrage zu hören,m daß sich so viele Frauen übereinstimmend über ihre Ablehnung des Verhaltens der Thaimänner in der Ehe äußerten. Sie hassen die Art der Thailänder die Frauen schlecht zu behandeln, ihren Alkoholkonsum, Spielsucht, Untreue und was sie als "Nicht-um-die-Familie-kümmern" bezeichnen.

Kamol Sukin, Sumalee Phopayak
The Nation - übersetzt vom Jinjok
 
W

waanjai

Gast
Frage: In welcher Sektion von The Nation steht der Bericht. Im Inhaltsverzeichnis sehe ich ihn nicht. Danke.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Jetzt hat der gestrige Artikel auch seine Url im Archiv.

http://www.nationmultimedia.com/page.arcview.php3?clid=2&id=100687&date=2004-06-15&usrsess=1

Da gab es noch einen zweiten Teil den ich gestern noch nicht übersetzt hatte was ich hiermit nachhole.

Die Mia Farang aus dem Isaan

Sie sind die typischen Isaanbewohnerinnen, meist dunkleren Hauttyps, recht kräftig und gesund, nicht der Typ Frau, auf den die Männer in Thailand stehen. Das sagt die Wissenschaftlerin Decha Vanichvarod auf die Frage, wie sie die Mia Farang charakterisieren würde. Sie ist die leiterin des NESDB für den Isaan. Sie sind weder hübsch in den Augen der Thaimänner noch unter den gutaussehenden Frauen, die normalerweise die Jobs in der Sexindustrie von Bangkok Phuket oder Pattaya ausüben. Das schreibt sie in einem bald zu veröffentlichenden Bericht.

Decha befragte in ihrem bericht 15.284 Mia Farang in den 19 provinzen des Nordostens im Alter von 20 bis 52 Jahre (Durchschnitt 32). Khon Kaen, Udon Thani und Nong Khai sind die Top Drei dieser Provinzen. Mit 69 % hatte die Mehrheit einen Schulabschluß nicht höher als die 6. Klasse. Eine Minderheit erreichte die 9. Klasse und nur 7 % schafften einen höheren Abschluß als das. 80% waren vorher schon einmal verheiratet und viele davon hatten Kinder mit Thaimännern.

Mehr als 50% kommen aus Farmerfamilien und konnten nach der Trennung vom Ehemann mit den Kindern wirtschaftlich nicht mehr überleben. Viele arbeiteten im Service-Sektor als Zimmermädchen, Kellnerinnen oder Masseusen, wo sie bessere Chancen hatten Ausländer kennenzulernen. Viele trafen Farangs auch durch Freunde und Verwandte, die schon im Ausland verheiratet waren. Die Studie sagt, daß 62 % ihren Farang selbst (ohne fremde Vermittlung) in Bangkok, Pattaya oder einer anderen Großstadt trafen, 35 durch Bekannte und Verwandte und 2 % im Internet.

Bevor sie ihre Partner kennenlernten, arbeiteten 33% der Frauen für weniger als 5000 THB im Monat in Bangkok, 17% für ähnliche Löhne in Pattaya, 13 % arbeiteten an anderen Touristenstätten für ca. 7000 THB im Monat. 26 % waren Landarbeiter mit 1000 THB pro Monat und 11 % hatten bereits im Ausland für Löhne um die 30000 THB gearbeitet.

Nach ihrer Heirat wurden 72 % Hausfrauen und bekamen ihr Geld vom Ehemann. Diese Frauen schickten durchschnittlich 8000 THB im Monat nach Thailand. Die Top Drei Länder der Ehemänner sind Deutschland (20%), Schweiz (14%) und Großbrittanien (12%) Die anderen Ehemänner in dem bericht stammten aus: Australia, the United States, New Zealand, Canada, Sweden, France, Holland, Denmark, Belgium, Scotland, Italy, Norway, Greece and Israel, and Asian nations including Japan, Malaysia and Singapore, with small numbers from Laos, Hong Kong, South Korea, Kuwait and China. Geschäftsleute stellen mit 22 % die Größte Gruppe der Ehemänner.
 
Nokhu

Nokhu

Senior Member
Dabei seit
09.06.2002
Beiträge
11.901
Reaktion erhalten
3.739
Ort
Shithole Münster
@ Jinjok

Danke für die Übersetzung, das ist hochinteressant. :super:
 
Thema:

Club Mia Farang

Club Mia Farang - Ähnliche Themen

  • CCC - Chaos Computer Club

    CCC - Chaos Computer Club: beim diesjährigen Treffen in Leipzig 2019 wieder interessante Vorträge: https://netzpolitik.org/2019/programm-empfehlungen-aus-der-redaktion/...
  • Herbie club VW classic in Pattaya

    Herbie club VW classic in Pattaya: Hallo, weiss jemand die Adresse dieser VW Werkstatt in Pattaya? Gruß Madafranky
  • Gute Disco/Club in der Nähe der Sukhumvit

    Gute Disco/Club in der Nähe der Sukhumvit: Hi! Kennt jemand eine gutes Diskothek in der Nähe der Sukhumvit Road? Musik sollte Black bis House, Electronic sein. Kein Rock! Mfg
  • Der Pattaya Expats Club informiert

    Der Pattaya Expats Club informiert: Vernünftige, deutsch sprechende Langzeit-Touristen, Rentner und Expats aus Naklua, Jomtien und Pattaya bilden sich einmal im Monat fort. Ich war...
  • Udon Expat Club

    Udon Expat Club: Wieder einmal fand in Udon fuer die dort lebenden Auslaender ein Treffen mit Behoerdenleiter statt. Es kostet nichts daran teil zu nehmen und es...
  • Udon Expat Club - Ähnliche Themen

  • CCC - Chaos Computer Club

    CCC - Chaos Computer Club: beim diesjährigen Treffen in Leipzig 2019 wieder interessante Vorträge: https://netzpolitik.org/2019/programm-empfehlungen-aus-der-redaktion/...
  • Herbie club VW classic in Pattaya

    Herbie club VW classic in Pattaya: Hallo, weiss jemand die Adresse dieser VW Werkstatt in Pattaya? Gruß Madafranky
  • Gute Disco/Club in der Nähe der Sukhumvit

    Gute Disco/Club in der Nähe der Sukhumvit: Hi! Kennt jemand eine gutes Diskothek in der Nähe der Sukhumvit Road? Musik sollte Black bis House, Electronic sein. Kein Rock! Mfg
  • Der Pattaya Expats Club informiert

    Der Pattaya Expats Club informiert: Vernünftige, deutsch sprechende Langzeit-Touristen, Rentner und Expats aus Naklua, Jomtien und Pattaya bilden sich einmal im Monat fort. Ich war...
  • Udon Expat Club

    Udon Expat Club: Wieder einmal fand in Udon fuer die dort lebenden Auslaender ein Treffen mit Behoerdenleiter statt. Es kostet nichts daran teil zu nehmen und es...
  • Oben