Burma als interessante/ bessere Alternative zu Thailand?

Diskutiere Burma als interessante/ bessere Alternative zu Thailand? im Treffpunkt Forum im Bereich Thailand Forum; Burma öffnet sich offensichtlich mit Riesenschritten der Demokratie und dem Tourismus. Kann man bald davon ausgehen, das Burma (Birma/ Myanmar)...
sanukk

sanukk

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
08.10.2011
Beiträge
12.842
Reaktion erhalten
704
Ort
Suite, Superior oder Deluxe
Burma öffnet sich offensichtlich mit Riesenschritten der Demokratie und dem Tourismus.

Kann man bald davon ausgehen, das Burma (Birma/ Myanmar) sich zu einer echten Alternative zu Thailand entwickelt?

Hotels und schöne Strände gibt es schon, an der Infrastruktur wir gearbeitet.

Was sagen die Profis über ein dauerhaftes Leben für Expats in Burma? Wäre das eine Alternative?
Gibt es schon Niederlassungsfreiheit für Ausländer?
Wie sieht es Visa-technisch aus?

Sind Ausländer / Investoren in Burma im Moment vielleicht mehr willkommen, als in Thailand???
 
fred1

fred1

Senior Member
Dabei seit
04.02.2012
Beiträge
523
Reaktion erhalten
51
Ort
davao
fuer mich nicht.
burma ist eines der teuersten laender von suedostasien.
ein westlicher lebensstil ist kaum moeglich.
es gibt kaum touristen aber das aendert sich rasch.
wer moechte freiwillig in der ddr leben?
 
kcwknarf

kcwknarf

Senior Member
Dabei seit
27.06.2005
Beiträge
10.249
Reaktion erhalten
67
Ort
Bangkok
Noch wird es ein paar Tage dauern, bis sich das Land komplett öffnet.
Ich bin vor einiger Zeit mal dort rumgereist. Super nette Leute. Die Reisen sind zwar (aus dem Ausland bezahlt) recht teuer, aber die Preise im Land sind günstig. Hotels, Restaurants etc. (auch in kleineren Orten) sind auch für Westler in Ordnung bis sehr gut. Die Sehenswürdigkeiten sind fantastisch.

Wie es mit Visa und Niederlassungsfreiheit aussehen wird, muss man abwarten.
Aber ich denke, das Land wird sehr schnell eine sehr ernsthafte Konkurrenz zu Thailand (wesentlich schneller als Kambodscha) werden.

Das Land kann man mit der DDR nicht vergleichen. Wenn schon eher mit Kuba (derzeit). Und da hätte ich auch kein Problem, dauerhaft zu leben. Von einer Diktatur merkt man kaum etwas, wenn man als (Langzeit-)Urlauber dort weilt. Da ist es in Vietnam schon etwas eingeschränkter (viele Kontrollpolizisten) - wie auch damals in der Zone.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
tag

über burma werden sich noch einige wundern !
 
clavigo

clavigo

Senior Member
Dabei seit
09.01.2011
Beiträge
6.926
Reaktion erhalten
974
Ort
NRW/BKK
Genau Siam Thai, solange die derzeitige Regierung weiter in die Drogenproduktion/handel involviert ist bzw. davon profitiert.....
Warten wir mal die Wahl ab! Mein ehemaliger Vertreter und "spiritus rector" in allen den Buddhismus betreffenden Sachen wird im Juli 72 und Sohnemann und ich wollen drei Tage nach Rangoon. Bin sehr gespannt.
 
Waitong

Waitong

Gesperrt
Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
2.636
Reaktion erhalten
6
Ort
Bangkok
tag

über burma werden sich noch einige wundern !
Zu allererst die Thai-Nachbarn.

Etwa 1 500 000 Arbeiter aus Burma sind nach der Oeffnung ihres Landes nicht mehr nach Thailand rueber um sich fuer Hungerloehne zu verdingen.

Z.B. aus der Thai-Textilindustrie stehen die Bosse schlange um Genemigungen fuer Firmen-Neugruendungen in Burma zu erlangen.

Thailand wird in einigen Bereichen zu teuer, viele Handwerker in BKK rufen min. 1000 THB/Tag auf, das sind 100% mehr als vor der Flut.

Irgendwie habe ich wiedermal den Eindruck, die XXXXXX pokern zu hoch...
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
abend fred1

also insiderwissen habe ich bestimmt nicht ! aber was die öffnung angeht, da tut sich noch was. wenn die erstmal geld geschnuppert haben, geht noch mehr.
 
jai po

jai po

Ehrenmitglied
Dabei seit
02.05.2006
Beiträge
3.060
Reaktion erhalten
4
Ort
Phuket
Das wird wie Thailand vor 30 oder 40 Jahren.
Viele unberührte Strände, die besten Tauchgebiete und fantastische Inseln.
Da wird Thailand einpacken können, natürlich fehlt es an der Infrastruktur
Hotels und Euro-Food, aber das ist doch das schöne. Billiger wird es von ganz
alleine, leider wird die Entwicklung auch viel schneller voran schreiten wie
früher, man wird aber sicher noch ein paar Jahre ursprüngliches genießen
können. Wenn die das klug anstellen und die Öffnung vorantreiben, werden
die alleine wegen der Landschaft, Natur und Sehenswürdigkeiten Thailand
touristisch locker in die Tasche stecken, ganz zu schweigen von den
momentan noch fast einmaligen Tauchgebieten. Die Mädels sind auch nicht
abgeneigt und hübsch dazu, so ist dieses Problem für so manchen Member auch gelöst.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
jawoll jai po

und wir werden in der ersten reihe sitzen , und die schönsten inseln besuchen bevor der ausverkauf beginnt.
 
jai po

jai po

Ehrenmitglied
Dabei seit
02.05.2006
Beiträge
3.060
Reaktion erhalten
4
Ort
Phuket
Da kannst du sicher sein, dann trinken wir ein Bier am Strand ;-);-)
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
können auch paar mehr sein!
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
ja, dann denke ich zurück als ich noch jung war, 1974 phuket 1980 samui das wird bestimmt dann ähnlich sein !
 
Waitong

Waitong

Gesperrt
Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
2.636
Reaktion erhalten
6
Ort
Bangkok
Die Mädels sind auch nicht abgeneigt und hübsch dazu, so ist dieses Problem für so manchen Member auch gelöst.
Dazu passt die Meldung irgendwie >>> Over 1 million Thais are infected with HIV/AIDs : National News Bureau of Thailand

Traurig aber wahr...


Naja - traeumt weiter, was glaubt ihr wieviele Chinesen das Land und die Maedels begluecken werden ?

China ist dick im Geschaeft (seit laengerer Zeit, dank des WESTEN's, der glaubte mit Ausgrenzung an's Ziel zu kommen)

Dumm gelaufen :smoke:.
 
S

siamthai1

Senior Member
Dabei seit
02.02.2011
Beiträge
5.877
Reaktion erhalten
404
mach dir darüber mal keine sorgen waitong, es wird schon noch was für die touristen aus dem westen was übrig bleiben.
im riesenreich china gibts ja auch noch genug möglichkeiten für junge europäer.
 
jai po

jai po

Ehrenmitglied
Dabei seit
02.05.2006
Beiträge
3.060
Reaktion erhalten
4
Ort
Phuket
Was hat das jetzt mit Myanmar zu tun?


Naja - traeumt weiter, was glaubt ihr wieviele Chinesen das Land und die Maedels begluecken werden ?

China ist dick im Geschaeft (seit laengerer Zeit, dank des WESTEN's, der glaubte mit Ausgrenzung an's Ziel zu kommen)

Dumm gelaufen :smoke:.
Bin mir da nicht sicher, ich denke ein Westler (USA, Europa, Australien usw.) lässt wesentlich mehr Geld im Urlaub im Land
als ein Chinese. Wirtschaftlich magst du durchaus recht haben, touristisch sehe ich das ganz und gar nicht so. Und über kurz oder lang
wollen die Burmesen nicht hunderte von Bussen die durch das Land fahren, sondern auch den Qualitätstouristen wie Thailand und das
ist die Mehrzahl der Chinesen sicher nicht, eher das Gegenteil.
 
Waitong

Waitong

Gesperrt
Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
2.636
Reaktion erhalten
6
Ort
Bangkok
Was hat das jetzt mit Myanmar zu tun?

Nun - da schauts leider nicht besser aus.

Bin mir da nicht sicher, ich denke ein Westler (USA, Europa, Australien usw.) lässt wesentlich mehr Geld im Urlaub im Land
als ein Chinese. Wirtschaftlich magst du durchaus recht haben, touristisch sehe ich das ganz und gar nicht so. Und über kurz oder lang
wollen die Burmesen nicht hunderte von Bussen die durch das Land fahren, sondern auch den Qualitätstouristen wie Thailand und das
ist die Mehrzahl der Chinesen sicher nicht, eher das Gegenteil.

Naja, ob die Burmesen wirklich von den Chinesen gefragt werden was sie wollen, oder nicht, zweifle ich stark an.

Die Rollen sind doch ganz klar verteilt, oder zweifelst du noch daran ?
..........
 
B

Bukeo

Gast
Naja - traeumt weiter, was glaubt ihr wieviele Chinesen das Land und die Maedels begluecken werden ?

China ist dick im Geschaeft (seit laengerer Zeit, dank des WESTEN's, der glaubte mit Ausgrenzung an's Ziel zu kommen)
naja, so dick auch nicht mehr, nachdem Burma unter der neuen Regierung ein Millarden-Projekt platzen hat lassen. Momentan sieht es eher so aus, als ob Burma sich an eine Annährung an den Westen mehr Vorteile verspricht, als an China zu kleben.
Warte mal, bis die Amis dort geschäftlich Fuss fassen, dann ist China Geschichte.
 
Waitong

Waitong

Gesperrt
Dabei seit
03.06.2010
Beiträge
2.636
Reaktion erhalten
6
Ort
Bangkok
Da habe ich andere Informationen aus 1. Hand (von burmesischen Freunden).


Was die Amis angeht - die haben die Entwicklung ebenso verpennt, du glaubst doch nicht China laesst sich von den Amis vor der eigenen Haustuer was vormachen ?

Wenn China zur 'bruederlichen Umarmung' ausholt gibt's kein - Nee - ich will abba nich....
 
Thema:

Burma als interessante/ bessere Alternative zu Thailand?

Burma als interessante/ bessere Alternative zu Thailand? - Ähnliche Themen

  • Ko Phayam, Burma oder Ko Yao?

    Ko Phayam, Burma oder Ko Yao?: Das sind im wesentlichen die Ziele, die momentan zur Diskussion stehen und die ich auch hier mal zur Diskussion stellen möchte. Mit Burma sind...
  • Burma erwartet den nächsten Zyklon

    Burma erwartet den nächsten Zyklon: Burma befürchtet den nächsten trop. Zyklon "Mahasen" Der letzte Zyklon "Nargis" hat 2008 ungefähr 140.000 Menschenleben gefordert. In etwa die...
  • Myanmar (Burma) droht das Schicksal von Tibet

    Myanmar (Burma) droht das Schicksal von Tibet: China rüstet auf. Bald wird China so mächtig sein, dass es dieses Waffenarsenal zur Annektierung von Myanmar einsetzen wird. Gründe für diesen...
  • Schweres Erdbeben erschüttert Burma

    Schweres Erdbeben erschüttert Burma: Schweres Erdbeben erschüttert Burma - NZZ.ch, 11.11.2012
  • Burma wird "Salonfähig"

    Burma wird "Salonfähig": Heute im SPON: Burmas Präsident Thein: Ein*bisschen Perestroika - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik Ich war ja immer gespalten in der Frage...
  • Burma wird "Salonfähig" - Ähnliche Themen

  • Ko Phayam, Burma oder Ko Yao?

    Ko Phayam, Burma oder Ko Yao?: Das sind im wesentlichen die Ziele, die momentan zur Diskussion stehen und die ich auch hier mal zur Diskussion stellen möchte. Mit Burma sind...
  • Burma erwartet den nächsten Zyklon

    Burma erwartet den nächsten Zyklon: Burma befürchtet den nächsten trop. Zyklon "Mahasen" Der letzte Zyklon "Nargis" hat 2008 ungefähr 140.000 Menschenleben gefordert. In etwa die...
  • Myanmar (Burma) droht das Schicksal von Tibet

    Myanmar (Burma) droht das Schicksal von Tibet: China rüstet auf. Bald wird China so mächtig sein, dass es dieses Waffenarsenal zur Annektierung von Myanmar einsetzen wird. Gründe für diesen...
  • Schweres Erdbeben erschüttert Burma

    Schweres Erdbeben erschüttert Burma: Schweres Erdbeben erschüttert Burma - NZZ.ch, 11.11.2012
  • Burma wird "Salonfähig"

    Burma wird "Salonfähig": Heute im SPON: Burmas Präsident Thein: Ein*bisschen Perestroika - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik Ich war ja immer gespalten in der Frage...
  • Oben