Brustvergrösserung

Diskutiere Brustvergrösserung im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; TextHallo zusammen, seit fast 10 Jahren bin ich nun schon mit meiner Thaifrau verheiratet. Sie brachte damals 2 Kinder mit in die Ehe und wir...
Peter

Peter

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2001
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
TextHallo zusammen,

seit fast 10 Jahren bin ich nun schon mit meiner Thaifrau verheiratet. Sie brachte damals 2 Kinder mit in die Ehe und wir führten ein glückliches und zufriedenes Leben. In letzter Zeit habe ich jedoch den Eindruck daß sie macht was sie will. Geld scheint für sie keine Rolle mehr zu spielen. Vor unserem letzten gemeinsamen Thailandaufenthalt im Spätsommer letzten Jahres teilte sie mir kurzerhand mit, ihr Bruder bräuchte einen Kredit in Höhe von 100000 THB. Nach einer mehrtägigen Konfrontation hatte ich damals nachgegeben und dem Bruder das Geld gegeben. Kurz vor Weihnachten sagte sie zu mir, sie müße unbedingt nach Thailand zu ihrer Familie fliegen, da es verschiedene familiere Probleme geben würde. Ich hatte meiner Frau kurzentschlossen ein Flugticket gekauft, ihr jedoch mitgeteilt, sie solle doch sparsam sein. Entgegen meiner Bitte war sie überhaupt nicht sparsam sondern gab wesentlich mehr Geld als vereinbart aus. Als sie Ende Januar wieder zurückkam holte ich sie vom Flughafen ab. Am letzten Montag sagte sie mir beiläufig, daß sie am Nachmittag bei einem Schönheitschirugen war und sich die Brüste vergrößern lassen wolle (schlappe 5000 EUR solle dies kosten). Seither streiten wir miteinander. Zum Einen habe ich mit den Brüsten meiner Frau keinerlei Probleme, zum Anderen bin ich ein entschiedener Gegner von solchen, meines erachtens unsinnigen und gesundheitsgefährdenden Operationen. Schon vor unserer Heirat vor fast 10 Jahren also hatte ich ihr meinen Standpunkt über dieses Thema bereits mitgeteilt, damals war ich der Meinung, sie hätte dies so akzeptiert. Als sie mir sagte, sie würde sich auf jeden Fall, auch ohne meine Zustimmung operieren lassen, teilte ich ihr mit, sie solle in diesem Fall bitte das Haus verlassen, es wäre wohl besser wenn wir uns scheiden lassen. Nun habe ich Angst daß ich vielleicht überreagiert habe. Kann mir vieleicht jemand weiterhelfen? Wie hättet ihr denn in diesem Fall reagiert? Habt ihr etwa auch schon ähnliches erlebt?
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
Hallo Peter
Es gibt für jeden eine Grenze, bis an die er mitgeht und alles mit sich machen läßt. Auch gegen seinen Willen. Wird diese Grenze überschritten, muß Schluß sein. Sonst ist man nur noch eine Marionette. Wo Deine Grenze ist mußt Du für Dich selbst herausfinden. Anhand der geschilderten Ereignisse kann man vermuten, daß Ihr weniger gemein habt als was Euch im Moment trennt. Du mußt eine Entscheidung treffen und keiner hier kann Dir raten. Keiner hier kennt Dich und Deine Frau.
Viel Glück
Jinjok
 
B

brecht

Gast
Also ich denke du mußt hart bleiben.
Das ist jetzt wohl die Entscheidende Sache wenn du jetzt nochmal nachgibst dann kannst du es wohl vergessen weil sie dann macht was will.
Woher hat sie denn die 5000 Euro?
Wenn Du deiner Frau was bedeutest dann kommt sie wieder.Ich finde auch du hast nicht übereagiert.
Ich hoffe alles wendet sich zum guten.


Grüße
 
Thaiman

Thaiman

Senior Member
Dabei seit
24.01.2004
Beiträge
2.168
Reaktion erhalten
0
Ort
Esslingen
Jinjok" schrieb:
Du mußt eine Entscheidung treffen und keiner hier kann Dir raten. Keiner hier kennt Dich und Deine Frau.
Hier wurde meiner Meinung nach alles gesagt,oder was willst Du hören?
Diese Entscheidung kann Dir hier im Board keiner abnehmen. :???:
 
EO

EO

Senior Member
Dabei seit
09.07.2001
Beiträge
1.917
Reaktion erhalten
100
Hallo Peter.
wenn ich das richtig verstanden habe hatte sie vor ca.10 Jahren das Thema schon mal angesprochen.dann nicht mehr und jetzt wieder?Warum?
gibt es einen Hintergrund den du noch nicht kennst?.
Auf einmal soviel Geld für den Bruder?sicher?Warum?Kennst du den Backround?
gibt es Kontobelege das das Geld auf das Konto des Bruders gegangen ist?oder cash?Familiäre Probleme nur 1 oder mehrere?Lüge oder Wahrheit?
Kommt mir auch spanisch vor nach 10 Jahren.als wenn da ein Geheimnis wäre.Will sie mit neuem Busen knackiger ausehen?.Für dich?
ich möchte keine Panik machen.aber bin auch ein bisschen sprachlos und ratlos.
 
Peter

Peter

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2001
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo Jinjok

sicher hast du recht damit, daß jeder diese Entscheidung für sich selbst treffen muß, ich fürchte mich jedoch sehr vor dieser Entscheidung, 10 gemeinsame Jahre sind ja auch keine Kleinigkeit. Zum anderen sind da auch noch die Kinder, welche unter einer evtl. Scheidung auch ganz besonders leiden.

----------------------------------------------------------------------

Hallo Isehklar

was meinst du denn mit Fakealarm?

----------------------------------------------------------------------


Hallo Brecht

Seit wir verheiratet sind, bekommt meine Frau monatlich 200 EUR von mir auf ein eigenes Konto überwiesen, sie müßte jetzt so ca. 25000 EUR haben. Ich gebe ihr das Geld jedoch nicht zum verprassen, sondern zum Aufbau ihrer Altersversorgung.

----------------------------------------------------------------------

Hallo Roette

Sie hatte das Thema im Laufe unserer Ehe sporadisch immer wieder angesprochen, meistens nach einer dieser idiotischen Sendungen über dieses Thema im deutschen Privatfernsehen. Kritische Berichte über entsprechende negativen Folgen wollte sie jedoch nicht wahr haben. Bisher konnte ich sie jedoch vor dieser Wahnsinnstat abhalten. Das Geld für den Bruder habe ich ihm beim letzten Urlaub persönlich übergeben. Er baute sich dafür einen Kuhstall und kaufte sich einige Kühe. Es gab 2 Probleme. Zum Einen lief dem Bruder die Frau davon, zum Anderen ging es der Mutter aufgrund dieses Umstandes und zusätzlicher gesundheitlicher Probleme sehr schlecht. Meine Frau konnte den familieren Konflikt in Thailand lösen, die Frau des Bruders kehrte zurück.

----------------------------------------------------------------------
Hallo Onnut

Sie war nicht in Thailand um sich die Brust zu vergrößern, sondern möchte nachdem sie wieder aus Thailand zurückgekommen war hier in Deutschland bei einem aus dem Fernsehen bekannten Schöhnheitschirugen den Eingriff vornehmen lassen. Die Inhalte der Website auf die du mich verwiesen hast, kann meine ablehnende Haltung zu der Sache leider auch nicht ändern.

welche Brust ist denn schöner?

diese



oder etwa diese?



In Thailand sind solche Operationen natürlich preiswerter, das wissen wir natürlich schon, meine Frau hat jedoch zu den thailändischen Ärzten kein Vertrauen.
 
U

UweFFM

Senior Member
Dabei seit
06.08.2003
Beiträge
2.041
Reaktion erhalten
52
Ort
Frankfurt
@Onnut,
der Preis stimmt schon, nur gibts dafür keine Brustvergrößerung, sondern eine Geschlechtsumwandlung, na das wird aber eine Überraschung. :rofl: Gruß Uwe
 
B

bangkokspider

Gast
@Peter:
Du wirst ausgenommen, ganz einfach.
Keine Frau, die auch etwas Verantwortung für Ihren Ehemann verspürt, würde so etwas tun. Ausserdem steckt da die Familie dahinter und viele Thailänderinnen, die mit einem Farang verheiratet sind sind von ihrer Familie FERNGESTEUERT. Die tun alles für ihre Familie, ob sie wollen oder nicht, der Mann ist dabei Nebensache. Pass auf !!!
BKK
 
Peter

Peter

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2001
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo UweFFM

wie schon gesagt, meine Frau möchte den Eingriff hier in Deutschland bei einem aus dem Fernsehen bekannten Chirurgen vornehmen lassen.

----------------------------------------------------------------------
Hallo bangkokspider

Ganz genau diesen Eindruck habe ich zur Zeit auch. Sie geht das Risiko einer Scheidung ein und denkt dabei noch nicht mal an die Kinder
 
AndyLao

AndyLao

Senior Member
Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
949
Reaktion erhalten
0
Mein Vorschlag: Warten auf ein Spenderhirn!
 
Peter

Peter

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2001
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
Hallo AndyLao

wie soll ich denn das verstehen?
 
B

bangkokspider

Gast
@Peter... je öfter ich Deinen Beitrag lese, umso dramatischer wird mir klar, wie überfordert so mancher Mann doch ist, vor allem wenn er versucht, es allen und jedem recht zu machen ... und genau dies ist mit Thailänderin und einer Thaifamilie im Hintergrund unmöglich. Das schaffst Du nie - Du musst eine Grenze ziehen. Ein Thai-Mann würde sich nie so abrackern. Genau dies ist der Kulturschock der Mischehe, die so viele früher oder später trifft.
BKK
 
Peter

Peter

Junior Member
Themenstarter
Dabei seit
14.08.2001
Beiträge
16
Reaktion erhalten
0
@bangkokspider

wie recht du hast. Ich habe immer versucht es allen recht zu machen. Ich habe immer versucht in die Zukunft zu schauen und wollte für alle Fälle vorsorgen. So wie es zur Zeit jedoch aussieht stehe ich vor einem Scherbenhaufen. Meine Frau behauptet ich würde mich zu wenig um sie kümmern, nur weil ich täglich mindestens 9 bis 10 Stunden am arbeiten bin. Doch woher soll denn das Geld für den gehobenen Lebensstil meiner Frau sonst kommen? Ein eigenes Auto (mein vermutlich größter Fehler), alle paar Wochen neue Schuhe, ein neues Kleid, eine Handtasche usw. Die Schwiegermutter in Thailand bekommt auch regelmäßig ihre Rente zugeschickt. Nun möchte meine Frau sogar einen größeren Busen. Für die Kinder und für mich bleibt da kaum etwas übrig. Jinjok sagte schon es gäbe für jeden eine Grenze, bis an die er mitgeht und alles mit sich machen läßt, diese Grenze denke ich ist nun ereicht. Ich stelle meine Frau vor die Wahl. Sollte sie an ihrem Vorhaben festhalten, so sehe ich keine andere Möglichkeit als die der Scheidung.
 
AndyLao

AndyLao

Senior Member
Dabei seit
23.07.2003
Beiträge
949
Reaktion erhalten
0
@Peter

Sieh das mal so, Du stehst noch nicht vor einem Scherbenhaufen, außer Du willst keine Alternative.

Nehmen wir mal an, Deine Frau hat keinen Job, auch mit der Sprache hapert es immer noch, die Kinder sind jetzt groß, selbständig und praktisch schon außer Haus.

Wie will sich Deine Frau noch definieren? Sie lebt das, was Ihr hier (Werbefernsehen?) und zu Hause (Isaan?) eingetrichtert wird. Konsumieren und schön sein ... im Quadrat!!

Aber das ist es nicht! Ihr braucht Berührungspunkte (nicht nur physisch)! Wann hat sie das letzte mal gehört, dass sie geliebt wird, dass sie schön ist so wie sie ist???

Ok, jetzt kann man nicht die letzten 10 Jahre auf einen Schlag geradebiegen, aber mach Ihr klar, dass Ihr beide im Moment auf dem Holzweg seid. Lüge Ihr was vor, dass es beruflich Probleme gibt, weniger Geld, dafür mehr gemeinsame Zeit ...


... vergiss schnell wieder alles, was ich hier schreibe ...
 
C

CNX

Gast
Peter" schrieb:
es gäbe für jeden eine Grenze, bis an die er mitgeht und alles mit sich machen läßt, diese Grenze denke ich ist nun ereicht. Ich stelle meine Frau vor die Wahl. Sollte sie an ihrem Vorhaben festhalten, so sehe ich keine andere Möglichkeit als die der Scheidung.
Habe mir das jetzt zweimal durchgelesen. Aus meiner Sicht ist die Grenze eigentlich schon überschritten.
Den Punkt zu Handeln und das Ganze eventl. noch in "vernünftige" Bahnen zu lenken, hast Du verpasst. Bei dem Leben was Deine Frau geführt hat - mit Deiner Unterstützung - wird sie ihre Ansprüche wohl kaum zurückdrehen. Natürlich ist es nicht immer einfach etwas zu beurteilen, von dem man nicht die Zusammenhänge und Hintergründe kennt. Bei uns würde man jetzt sagen "hol den Rotstift raus".

Gruss
C N X
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Mich würde mal die Stelle interessieren, wo der Wandel deiner Frau eingesetzt hat.

Frei nach Kali´s Geschichtslehrer:
Wer die Gegenwart verstehen will, muß die Vergangenheit kennen :cool:

Nichts passiert ohne Grund.


Michael
 
J

Jakraphong

Gast
Eine wirklich schöne, mitreisende, spannende Geschichte!
Ich bin begeistert von der Hilfslosigkeit deutscher Ehemänner!
Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei! ;-D
 
Thema:

Brustvergrösserung

Oben