Boykott aller Amerikanischer Waren

Diskutiere Boykott aller Amerikanischer Waren im Sonstiges Forum im Bereich Diverses; Wer sich an dem Boykott beteiligen will, sollte hier seine Fragen und Anregungen schreiben koennen. Was fuer Produkte sind moeglich zu...
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Wer sich an dem Boykott beteiligen will, sollte hier seine Fragen und Anregungen schreiben koennen.

Was fuer Produkte sind moeglich zu boykottieren.
Was sind Ami Produkte, die wir vielleicht noch nicht kennen.
Was gibt es fuer alternativen zu Ami Produkten.

So, ich fange jetzt mal damit an, was sich bei mir aber nur auf den Neuerwerb beziehen wird oder auf das Werbung machen durch bereits gekaufte Ware.

Vielleicht setzen andere Teilnehmer solch einen Beitrag auch in andere Foren. Was zu wuenschen ware.

Damit die Amis unsere Missgunst nicht nur zu hoeren bekommen, sondern auch x zu spueren!
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
dawarwas schrieb:
...Damit die Amis unsere Missgunst nicht nur zu hoeren bekommen, sondern auch x zu spueren!
tach dawarwas,

halte protektionismus, boykott und gegenboykott für nicht mehr zeitgemäss aufgrund der weltweiten
wirschaftsverflechtungen. für mich entscheidend, sollen wir uns durch solche massnahmen mit Mr. Bush auf eine stufe stellen.

führe hier als bespiel nur die firma daimler-chreysler an. sind deren
waren, dienstleistungen und wirtscahftliche beteiligungen auch zu boykottieren?? :nixweiss:

gruss :cool:
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Hi,

ist Daimler - Crysler nicht Deutsch.

Damit meine ich das erwirtschaftete Gewinn zu uns kommt.
 
tira

tira

Senior Member
Dabei seit
16.08.2002
Beiträge
17.260
Reaktion erhalten
18
dawarwas schrieb:
...

Damit meine ich das erwirtschaftete Gewinn zu uns kommt.

hi darwarwas,

ist die abschöpfung des wirt. gewinnes die einzige kennziffer???
:ohoh:

nach dieser aussage wird die wertschöpfung in den usa abgesegnet,
was hat das noch mit boykott zu tun???

gruss :cool:
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.665
Reaktion erhalten
2.171
Ort
Singapore
@dawarwas

Du bist Dir aber darueber im Klaren, dass Du Deinen Aufruf zum Boykott mit einem amerikanische Produkt verbreitest und damit Deinen eigenen Vorsatz unterlaeufst?! :P :fertig: :cool: :round: ;-D

Gruss,
Mac
 
J

Jakraphong

Gast
Aufruf zum Boykott, zu nachfolgend aufgeführten amerikanischen Produkten:
1. Windows XP
Meinen PC muss ich jetzt leider abschalten, ich ziehe deshalb meinen Stecker aus der Steckd ,mm cgrrrrrrrrrr -vb.b ............. -:.
 
phimax

phimax

Senior Member
Dabei seit
03.12.2002
Beiträge
14.274
Reaktion erhalten
12
Ort
vor'm Monitor
Habe gestern im Radio (1Live, NDR Info?) einen Beitrag von einem Wirt gehört, der amerikanische Produkte in seinem Laden boykotiert; am Zigarettenautomat klebte er ein Schild mit der Bitte, doch auch hier auf amerikanische Produkte zu verzichten. Die Leute halten sich dran.

Natürlich verdient die US Wirtschaft (aber nicht nur die) bestens am Krieg, nur eben nicht alle Unternehmen. Es gab ganzseitige Anzeigen von US Firmen in der NY Times, die sich ganz klar gegen den Krieg ausgesprochen haben. Sollen diese ebenfalls boykottiert werden?

Michael
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
Boykott amerikanischer Waren ist gar nicht so einfach. Häufig wird in diesem Zusammenhang „Coca Cola“ als typisch angeführt.
In etlichen Orten wurde deshalb von aufgebrachten Bürgern Coca Cola auf die Strasse gegossen. Das schadet dem Hersteller allerdings kein Bisschen. Die Ware ist je bereits bezahlt. Schlimmer noch, sie wird nachgekauft werden.
Wenn man nun in Deutschland keine Coca Cola mehr kaufen würde (angenommen es würden alle mitmachen), was würde dann geschehen?
Der Schuss ginge nach hinten los. Die in Deutschland vertriebene Cola wird in Deutschland hergestellt.
Nicht weit von meinem Wohnort ist eine solche Firma, die Coca Cola herstellt. Sehr viele deutsche Angestellte und Arbeiter gibt es dort.
Sie sind in der Produktion, in der Verwaltung, im Management, in der Logistik usw. tätig.
Wohlgemerkt, es handelt sich um deutsche Arbeitnehmer. Diese Leute müssten dann um ihren Arbeitsplatz bangen.
Bestraft sind sie bereits. Vor wenigen Tagen wurden die Autos dieser Leute auf dem Firmenparkplatz von Radikalen mutwillig beschädigt.


Gruß

Mang-gon Jai
 
C

CNX

Gast
Natürlich ist ein Boykott das erste an was man denkt. Die Folgen wirken sich jedoch in zwei Richtungen aus.

z.B. der französische Wein: Die franz. Weinindustrie/Weinbauer wird betroffen, aber auch der amerikanische Importeur und und und.

Wäre bei uns nicht anders. Coca Cola z.B. würde einen richtigen Boykott in Europa mit Sicherheit als gesamtes in der Kasse merken.
Gleichzeitig wären aber auch bei uns die Arbeitsplätze weg.

Ein öffentlicher Aufruf zum Boykott ist sicherlich eine medienwirksame Möglichkeit um seinen Standpunkt klar zu machen und damit die Meinung "des Volkes" zu beeinflussen. Wirtschaftlich gesehen bringt es jedoch nichts.

Wie sollte ich meiner Tochter klar machen, dass es ab heute kein McDoof mehr für sie gibt? Dann lieber Hamburger statt Tränen.

Gruss
C N X
 
MadMac

MadMac

Moderator
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.665
Reaktion erhalten
2.171
Ort
Singapore
Also Jungs, nun mal ran. Zuerst Licht ausschalten (Gluehbirne iss ´ne amerikanische Erfindung). Computer auch aus! Dann denkt mal langsam nach, was Ihr noch so taeglich braucht. Wie waer´ es mit dem Auto? O.k., also morgen frueh wird der Daimler/Ford/Opel verkauft. Gluecklich, wer ´nen Kia hat ;-D. Was noch? Keinen kalifornischen Rotwein mehr, der aus Australien ist auch aus dem Rennen, die Aussies sind Amifreunde. Die Burger hatten wir schon. Passen ja auch nicht zum Franzeessig :fertig: :P. Vielleicht erstmal duschen gehen? Geht auch nicht mehr...das Duschbad iss von Procter & Gamble. Hmmm, bliebe noch Fernsehen? Auch vorbei....die Filme kommen aus Amiland und die Nachrichten sind Amipropaganda :lol:............
U.s.w.u.s.f., ist doch einfach nur Schwachsinn. Boykott bringt praktisch null komma nix.

my 2 cents... (auch english, pfui :round:!)

Gruss,
Mac
 
J

Jakraphong

Gast
ein bescheidener Beitrag zum Thema Boykott.
Auszug aus Spiegel.de (Jakraphong)
SELTSAMER PROTEST

Arzt will keine Amerikaner und Briten behandeln

Ein Hautarzt in Schleswig-Holstein will aus Protest gegen den Krieg nun keine Amerikaner, Briten und Kriegsbefürworter mehr in seine Praxis lassen. Die Ärztekammer ist bestürzt.

Rendsburg - "Dieser Krieg im Irak ist ein Verbrechen", sagte Eberhard Hoffmann, Facharzt für Haut- und Geschlechtskrankheiten im schleswig-holsteinischen Rendsburg. Verbrecher wolle er nicht behandeln, Kriegsverbrecher schon gar nicht. Auf ein Schild an der Eingangstür zu seiner Praxis hat der 61-Jährige geschrieben: "Wenn es je eine deutsche Kollektiv-Schuld gegeben hat, bin ich nicht bereit, Amerikaner, Briten und ihre Sympathisanten zu behandeln."
Die Ärztekammer in Bad Segeberg hat inzwischen die Staatsanwaltschaft auf den Fall aufmerksam gemacht. "Das ist ein unmögliches Verhalten, das wir nicht hinnehmen können", sagte Hauptgeschäftsführer Werner Ratschko. Alle seien "sehr betroffen" über das Verhalten des Mediziners. Man habe den Arzt aufgefordert, das Plakat von der Tür zu entfernen. Hautarzt Hoffmann will sich indes nicht den Mund verbieten lassen. "Ich bin lediglich verpflichtet, in Notfällen zu helfen, ansonsten steht es mir frei, Leute rauszuwerfen", erklärte er.

Gruß Jakraphong
 
Peter-Horst

Peter-Horst

Senior Member
Dabei seit
29.06.2002
Beiträge
2.314
Reaktion erhalten
0
Ort
Rhein-Neckar-Kreis
Hi

Die Arzte haben das so einen Code.


Ja das könnte diesem wohl die Zulassung kosten.

Aber nicht nur wegen dieser Aussage sondern auch wegen Dummheit.


Gruß Peter
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
Gerade war wieder ein Bericht im Fernsehen (3sat), der von einem öffentlichen Aufruf zum Boykott deutscher Waren in den USA berichtete.
Einige Maschinenbauer in Deutschland merken es schon dramatisch und denken daran Arbeitsplaetze abzubauen.


Zu bereits geschriebenen:

Ich finde, sich im zweifelsfall, fuer Firmen, deren Gewinn nach Deutschland geht/ kommt, ist OK.

Wenn ich mich anstelle fuer Coca Cola, fuer Afri Cola oder anstelle von Fanta fuer Bluna entscheide, gehen in Deutschland
keine Arbeitsplaetze verloren, sondern sie werden verlagert.

Ich wollte eben noch zu Mc. Doof als mir mein Boykott wieder einfiel. Da ging ich halt zum Griechen neben an. der ist eh besser un guenstiger. Ausserdem kann man seinen Kindern so schon x Consequenz beibringen.

Ich bleibe dabei. Keine Ami waren.
 
dawarwas

dawarwas

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
30.10.2002
Beiträge
3.385
Reaktion erhalten
0
Ort
Kölle am Ring
PS.:

Der Boykott bezog sich unter anderem darauf, im Pantagon keine deutsche Software, sowie keine Deutsche Aussenfarbe mehr zu benutzen.

Das ist Amiland.
Zum Teufel !
 
K

Kali

Gast
Leute, bleibt auf´m Teppich.
Von drei Flaschen Cola bzw. 2 Hamburgern, die boykottiert werden, geht das gelobte Land nicht pleite.

Könntet Ihr Euch vorstellen, dass irgendjemand in Europa GPS boykottieren würde ? Oder ein Europäer, der mit´m Fahrrad in der Sahara unterwegs oder mit´m Staubsauger am Nordpol ? Schliesslich will er zum Saugen die exakten Koordinaten! (Jakraphong, ich rede vom Staubsaugen...)
Und warum, glaubt Ihr, haben´s die Amis nun nicht für zivile Zwecke abgestellt ? Na...?
Richtig, wegen der Kohle, die ihnen unter Umständen durch die Lappen geht.

Näheres hier:
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
Ich finde, ein Boykott kann sich nur auf den Direktbezug amerikanischer Waren und Dienstleistungen beziehen. "Amerikanische Produkte" wie McDonalds + Burger King, Pepsi und Coca Cola die hier angeboten werden, sind i.d.R. hier in Deutschland bzw. Europa hergestellt worden und sichern deutsche Arbeitsplätze. Ein Boykott dieser Waren hätte eher den Effekt, dass man die deutsche Wirtschaft schädigt.
Besser ist es, geplante USA Urlaube zu stornieren :cool:

Gruß
Conny
 
Dr. Locker

Dr. Locker

Senior Member
Dabei seit
11.08.2002
Beiträge
1.700
Reaktion erhalten
0
Ort
Mannheim
@Conny
Wenn das so ist, boykottiere ich mittlerweile seit 38 Jahren die USA.

War noch nie und werde warscheinlich auch nie dort hinfliegen... ;-) :cool: :computer:

So klappts mit dem Boykott...
 
J

Jakraphong

Gast
Was haben denn die Lappen mit Kohle zu tun? In der Antarktis gibt es keine Kohle und Lappen nun schon mal garnicht.

Irgendwie wurde da wieder was verwechselt!

Gruß Jakraphong
Ps. Kann mir nicht vorstellen, dass die Jungs mit Kohle heizen. Andererseits, man lernt immer was dazu.
 
Dr. Locker

Dr. Locker

Senior Member
Dabei seit
11.08.2002
Beiträge
1.700
Reaktion erhalten
0
Ort
Mannheim
@Jak
Bist Du im Thread verrutscht und wolltest das eigentlich im "´n bisschen was zur Auflockerung" bringen oder steh ich nur voll auf dem Schlauch???

Versteh mal wieder nur Bahnhof... :keineahnung: :kopfhau: :crash:
 
Thema:

Boykott aller Amerikanischer Waren

Boykott aller Amerikanischer Waren - Ähnliche Themen

  • Die Amerikanische Verschuldungsuhr

    Die Amerikanische Verschuldungsuhr: Echtzeit U.S. National Debt Clock : Real Time
  • Nudelsuppe fuer Amerikaner

    Nudelsuppe fuer Amerikaner: Off-topic abgetrennt vom Immigration Thread. Markobkk ist nicht der Threadstarter. Die will man vermutlich nicht wirklich haben. Am liebsten...
  • Suchfunktion mit amerikanischer Tastatur

    Suchfunktion mit amerikanischer Tastatur: Ist es nicht moeglich die Suche auch ohne ä ö und ü zuzulassen? Ich habe mir erst nach der Heirat einen PC angeschafft. Eine deutsche Tastatur...
  • Boykott von Nokia Produkten

    Boykott von Nokia Produkten: Vieleicht haben ja ein parr Leute lußt beim Titelthema mitzumachen. Ich werde mir den Rest meines Lebens kein Produkt von denen mehr Kaufen. Bin...
  • fluggesellschaften drohen mit boykott

    fluggesellschaften drohen mit boykott: mehr als 60 fluggesellschaften drohen mit boykott,wenn der umzug nach don muang stattfindet...
  • fluggesellschaften drohen mit boykott - Ähnliche Themen

  • Die Amerikanische Verschuldungsuhr

    Die Amerikanische Verschuldungsuhr: Echtzeit U.S. National Debt Clock : Real Time
  • Nudelsuppe fuer Amerikaner

    Nudelsuppe fuer Amerikaner: Off-topic abgetrennt vom Immigration Thread. Markobkk ist nicht der Threadstarter. Die will man vermutlich nicht wirklich haben. Am liebsten...
  • Suchfunktion mit amerikanischer Tastatur

    Suchfunktion mit amerikanischer Tastatur: Ist es nicht moeglich die Suche auch ohne ä ö und ü zuzulassen? Ich habe mir erst nach der Heirat einen PC angeschafft. Eine deutsche Tastatur...
  • Boykott von Nokia Produkten

    Boykott von Nokia Produkten: Vieleicht haben ja ein parr Leute lußt beim Titelthema mitzumachen. Ich werde mir den Rest meines Lebens kein Produkt von denen mehr Kaufen. Bin...
  • fluggesellschaften drohen mit boykott

    fluggesellschaften drohen mit boykott: mehr als 60 fluggesellschaften drohen mit boykott,wenn der umzug nach don muang stattfindet...
  • Oben