Bonbon für Heiratswütige - Dänemark

Diskutiere Bonbon für Heiratswütige - Dänemark im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; Also, raten werde ich mit Sicherheit keinem, was er unter Umständen tun oder lassen sollte. Jeder sollte das Verantwortungsgefühl haben, die...
K

Kali

Gast
Also, raten werde ich mit Sicherheit keinem, was er unter Umständen tun oder lassen sollte. Jeder sollte das Verantwortungsgefühl haben, die Entscheidungen zu treffen, die für ihn richtig sind.
Doch ein paar allgemeine Überlegungen dazu:
Es gibt – wie jedermann weiss – verschiedene Möglichkeiten, seine Liebste aus Thailand zu ehelichen. Da wäre zunächst der zugegebenermaßen umständliche Weg über das Heiratsvisum mit seinem komplexen Papierkram wie Legalisierung der Thai-Papiere, Übersetzung durch eine(n) vereidigte(n) Dolmetscher(in), anschließendem Antrag auf 'Befreiung von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses' beim zuständigen Oberlandesgericht bis hin zur Eheschließung beim Standesamt in D.
Einige haben ja auch vor einem Thai-Standesamt im LOS geheiratet, bis hin zur Durchsetzung eines Visums zur Familienzusammenführung und dem sich anschließenden Kram der Papiere in Jöremany.

Auf die Möglichkeiten in Las Vegas bzw. Gretna Green will ich jetzt nicht eingehen, dürften letztendlich wegen der anschließenden Familienzusammenführung hier in D auch nicht weniger komplex sein – allein wegen der landeseigenen Visabestimmungen.
Und da haben wir jetzt das Bonbon für die Heiratswütigen – getreu dem ökonomischen Prinzip: mit geringstmöglichem Aufwand den höchstmöglichen Profit zu erzielen – die Hochzeit in Dänemark. Möglichst noch durch Einschaltung eines professionellen Eheschließungsvorbereiters – gegen eine gewisse Gebühr, versteht sich. Einreise mit Schengenvisum, die paar läppischen Papiere am Mann bzw. an der Frau durch den Zoll geschleust oder durch Freunde bereits nach hier geschafft, oder durch Einschreiben oder so.... Reisepass der Holden, Geburtsurkunde und Meldebescheinigung aus Deutschland – und schon kann's nach Pflichtaufenthalt in DK und Heirat in Gegenwart von zwei Profi-Zeugen in den Honeymoon gehen. :crazy:

Zeit ist Geld – kennenlernen kann man sich auch nach der Hochzeit.

Man munkelt, in Oesterreich sei's auch nicht so kompliziert wie bei uns – das können die Interessierten allerdings selbst abklären.

Doch mitunter kann's ein böses Erwachen geben. Nein, keine Angst, eine in Dänemark ordnungsgemäß geschlossene Ehe wird bei uns anerkannt, das ist's nicht. Auch ist die Eheschließung mit Schengenvisum nicht strafbar, das Visum allerdings dann unter falschen Voraussetzungen ausgestellt, wenn ein Besuch in unserem schönen Lande vorgetäuscht und die Eheschließung eigentlich beabsichtigt ist, wie man unschwer schon einmal an den Papieren im Gepäck erkennen kann, wenn man sie denn vorher nicht schon auf anderem Wege nach hier geschickt hat. So kann's passieren, dass ein Thai-Mädel, wenn's denn bei der Einreise unter Umständen mit Geburtsurkunde, Ledigkeitsbescheinigung und so erwischt wird, gleich mit dem nächsten Flieger in ihre Heimat fliegen tut. Mit dem Heimfliegen allein ist's nicht getan – der Eintrag beim großen Bruder ist gewiss, einen zweiten Versuch wird's kaum geben.
Nun, und so kommen denn die Blitzhochzeiter aus Dänemark und wollen die Eheschließung auch in D anerkennen lassen – immer noch mit'm Schengenvisum im Nacken. Und mancher wird jetzt ganz schön überrascht sein:"Kein Problem, nehmen Sie doch Platz, das ham' wir gleich..." erwidert der gerade zuständige Standesbeamte, und auch das Ausländeramt gibt freudestrahlend erst einmal seinen Segen für die Aufenthaltsgenehmigung – wenn's vielleicht auch zunächst erst für ein Jahr ist. Wer weiß, vielleicht hat der ein oder andere Sachbearbeiter vor kurzem selbst erst mit Schengenvisum in DK geheiratet, oder ihm ist sonst was Gutes widerfahren... :round:

"He. He. so, so – wir haben also mit Schengenvisum in Dänemark geheiratet – na, dann hat ja Ihre Frau nach ihrer Rückkehr nach Thailand – wenn das Visum abgelaufen ist – gleich die Gelegenheit, ein 'Visum zur Familienzusammenführung' zu beantragen. Den Weg zur Botschaft kennt sie ja bereits. Lassen Sie den Kopf nicht hängen, nach 4 – 6 Monaten können Sie sie wieder in die Arme schließen. Außerdem hat sie ja dann Zeit, ihre Sachen in der Heimat zu klären, he, he..." Das ist dann die andere Alternative, wer blickt schon hinter eine Beamtenstirne. ;-D

Vielleicht noch eines: Wenn es uns, also denjenigen, die diesen ganzen Formkram bereits hinter sich haben, auch im Grunde egal sein sollte – wir alle sollten soviel Solidarität mit denen zeigen, die ihn noch vor sich haben. Und, je mehr sich der Missbrauch des Schengenvisums zur schnellen Eheschließung häuft, desto grälliger könnten die Behörden darauf reagieren, und wenn es nur darum geht, die Visa-Bestimmungen ein wenig engstirniger auszulegen. Will jetzt gar nicht auf die sozialpsychologische Komponente eingehen, die bei diesen Blitzhochzeiten eine Rolle spielt. Dieses "Ätsch, ich war aber bereits nach einer Woche verheiratet..." kann meiner Ansicht nach keinen Sinn machen.

Als Mann der Praxis noch etwas aus der Praxis:
Eine Thai, mit Schengenvisum eingereist, heiratet in Dänemark. Tatsache ist, dass das Standesamt in DK keine Bescheinigung des Zentralregisteramtes verlangt. Wenn also die Gute noch in Thailand verheiratet sein sollte, fällt's hier erst gar nicht auf. Schwierig wird es, wenn sie einen neuen Pass beantragen will. Namensänderung im Pass, geschweige denn bei den thail. Behörden, kann sie von vornherein vergessen. Sollte das Ganze hier auffliegen, ist die – auch in Dänemark geschlossene – und hier anerkannte Ehe nichtig, da Bigamie. Die Gute geht bzw. fliegt also stehenden Fusses und mit hängenden Backen wieder in ihre Heimat zurück :undweg: , der große Bruder überwacht den evtl. Versuch einer Wiedereinreise – von den strafrechtlichen Folgen nach den Bestimmungen des Strafgesetzbuches ganz zu schweigen. Die Folgen für die Bigamistin in Thailand sind mir jetzt nicht geläufig.

Also, Jungs, mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – aber dafür weiss es dann genau, was es gegessen hat.

In diesem Sinne, frohe Blitzhochzeit, :super:
Herzlichst, Kali
 
conny

conny

Senior Member
Dabei seit
27.07.2002
Beiträge
896
Reaktion erhalten
0
Ort
Raum Köln/Bonn
Hallo Kali !
Was möchtest du denn mit deinem Beitrag ausdrücken ?
Warnen vor einer Blitzheirat ?? Dann pflichte ich dir uneingeschränkt bei. So etwas birgt immer Risiken - egal ob eine Deutsch/Deutsch Ehe oder eine "Internationale" Ehe geschlossen wird. Das sollte aber jeder, der über etwas Lebenserfahrung verfügt, wissen.

Die Eheschließung in Dänemark hat einfach den Vorteil, dass hier nicht hunderttausend Unterlagen (wie bei der Eheschließung in Deutschland) benötigt werden. Aber so einfach, wie es teilweise dargestellt wird -- " haben nur unseren Pass vorlegen müssen " -- läuft es auch dort nicht mehr. Zum Glück !!

Gruß
Conny
 
Monton

Monton

Senior Member
Dabei seit
14.09.2002
Beiträge
439
Reaktion erhalten
0
Ort
Wiang Pa Pao
Ein kleines Beispiel:
Ja, der Behördenkram kann schon nerven und da meine Mon auch noch zweimal verheiratet war, (mit 2 Namensänderungen!) gab es in Summe 13 Dokumente in der Botschaft zu legalisieren. Die Abgabe der Unterlagen in der Botschaft ist am 2.10. erfolgt. Am 24.10. bekam ich Nachricht vom hiesigen Ausländeramt (Berlin). War gestern da, mit Arbeits- und Einkommensbescheinigung sowie meinem Mietvertrag. Der Beamte war wirklich nett und freundlich, wird die Sache auch zügig bearbeitet und rechnet damit dass die Unterlagen in 2 Wochen in Bangkok sind. (Gab mir auch gleich Tipps für die Verlängerung des Aufenthaltes nach der Hochzeit)
Dabei ist mein Eindruck, zumindest habe ich den im Standesamt in Spandau gewonnen, dass der zwar umständlich erscheinende Weg über die deutschen Behörden für uns Inländer doch irgendwie der bessere ist. Denn im Vergleich zur Summe der Dauer für die jetzige Vorgehensweise erspare ich mir sicher vorprogrammierten Ärger nach der Heirat.
Deshalb kann ich mich nur Kali und Conny anschließen.
Gruß Monton
 
Mang-gon-Jai

Mang-gon-Jai

Senior Member
Dabei seit
12.02.2002
Beiträge
3.479
Reaktion erhalten
3
Ort
Nähe Hannover
@Kali
Die Folgen für die Bigamistin in Thailand sind mir jetzt nicht geläufig.
Bigamie ist in Thailand lediglich eine Ordnungswidrigkeit. Es ist also ähnlich wir falsches Parken zu sehen :lol:

Die zuletzt eingegangene Ehe wird allerdings für nichtig erklärt.

Gruß

Mang-gon Jai

Letzte Änderung: Mang-gon-Jai am 30.10.02, 21:51
 
MichaelNoi

MichaelNoi

Senior Member
Dabei seit
07.02.2002
Beiträge
3.844
Reaktion erhalten
0
Ort
Amberg / Bangkok
Wir haben ja den legalen Weg auch hinter uns.
Wäre da nicht meine Scheidung dazugekommen, wäre der ganze Papierkram eigentlich schnell erledigt gewesen ( etwa 2-3 Monate vom Heiratsvisumsantrag bis zum Standesamtstermin ). Die Legalisation der thailändischen Heiratsdokumente ( 3 Monate )nicht eingerechnet.

Wie Kali schon sagte, es kommt immer auf den einzelnen Sachbearbeiter an, wie schnell, oder langsam, oder kompliziert etwas vor sich geht.
Die absolute Rechtssicherheit hat man nur bei einer in Deutschland geschlossenen Ehe, da hier der Papierkram wirklich überwältigend ist.

In Dänemark ist man zwar schnell verheiratet, aber ob man deswegen auch gleich zusammenleben darf, oder die Angetraute eine Ehrenrunde in Lummerland drehen darf, ist Ermessenssache der Ausländerbehörde.
 
Thema:

Bonbon für Heiratswütige - Dänemark

Bonbon für Heiratswütige - Dänemark - Ähnliche Themen

  • Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben

    Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben: Die Buchstaben der original D/Thai-Tastatur sind für einen alten Mann wie ich es bin zu klein. Habe jetzt mal testweise diese Tastatur im...
  • Geschenkidee für eine Thai Mama?

    Geschenkidee für eine Thai Mama?: Hallo bin neu hier... Weiß nicht ob ich hier richtig bin. Folgendes mein Freund ist halb Thai und er möchte mich seinen Eltern vorstellen...
  • Übersetzer für Standesamt gesucht

    Übersetzer für Standesamt gesucht: Hallo, mit meiner Trauung klappt es trotz corona nun doch noch. Allerdings hätte das Standesamt nun gern jemanden der übersetz bei der Trauung...
  • truemove für Video/Film

    truemove für Video/Film: Ich habe von truemove die Tourist Sim 4G+ mit 3 GB für 30 Tage und 300 Baht. Sehr gerne möchte ich gelegentlich auf YouTube Videos bzw. Filme...
  • Melamin verseuchte Bonbons und Kekse in NRW

    Melamin verseuchte Bonbons und Kekse in NRW: :untersuch: Augen auf im Asia-Shop eures Vertrauens. www.rp-online.de/
  • Melamin verseuchte Bonbons und Kekse in NRW - Ähnliche Themen

  • Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben

    Thai-Tastatur für Samsung Smartphone mit großen Buchstaben: Die Buchstaben der original D/Thai-Tastatur sind für einen alten Mann wie ich es bin zu klein. Habe jetzt mal testweise diese Tastatur im...
  • Geschenkidee für eine Thai Mama?

    Geschenkidee für eine Thai Mama?: Hallo bin neu hier... Weiß nicht ob ich hier richtig bin. Folgendes mein Freund ist halb Thai und er möchte mich seinen Eltern vorstellen...
  • Übersetzer für Standesamt gesucht

    Übersetzer für Standesamt gesucht: Hallo, mit meiner Trauung klappt es trotz corona nun doch noch. Allerdings hätte das Standesamt nun gern jemanden der übersetz bei der Trauung...
  • truemove für Video/Film

    truemove für Video/Film: Ich habe von truemove die Tourist Sim 4G+ mit 3 GB für 30 Tage und 300 Baht. Sehr gerne möchte ich gelegentlich auf YouTube Videos bzw. Filme...
  • Melamin verseuchte Bonbons und Kekse in NRW

    Melamin verseuchte Bonbons und Kekse in NRW: :untersuch: Augen auf im Asia-Shop eures Vertrauens. www.rp-online.de/
  • Oben