Bitcoins

Diskutiere Bitcoins im Computer-Board Forum im Bereich Diverses; Yep, wir fangen erst an.
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Yep, wir fangen erst an.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Derweil geht Bitcoin durch die Decke.
 
alder

alder

Senior Member
Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
9.911
Reaktion erhalten
4.564
BISON - von der Börse Stuttgart.

Hat als Cryptobörse für Einsteiger sehr gute Kritiken bekommen.

Ein eigenes Wallet ist nach menschlichem Ermessen nicht nötig, da die Dinger von "Blocknox" verwaltet und geschützt werden, die sich auf die Abwehr von Hackerangriffen spezialisiert haben. Alles was ich habe, würde ich aber dort trotzdem nicht bunkern.

Ich habe die ganze Zeit genau deswegen gezögert, weil ich einfach bei der Materie "Wallet", "Keys", etc... nicht richtig durchsteige und ich eventuell selbst mein grösster Feind durch eigene Blödheit sein könnte. Ich habe mich allerdings auch nicht wirklich mit dem Thema beschäftigt.

Was sagen die Crypto-Fuzzis dazu?

https://cryptomonday.de/bison-app-testbericht-bitcoin-und-kryptowaehrungen-handeln-in-einfach/
 
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Wer solchen Mist glaubt, kann auch bei traditionellen Banken bleiben. Der wesentliche Unterschied zwischen diesen und Crypto ist, dass man sein eigenes Wallet hat, was niemand anderes kontrollieren kann. Man also praktisch seine eigene Bank ist. Damit kommt natuerlich auch die entsprechende Verantwortung fuer sich selbst.
 
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Gerade auf Coinmarketcap :). Symbole der Zeit!

 
nakmuay

nakmuay

Senior Member
Dabei seit
01.01.2013
Beiträge
1.413
Reaktion erhalten
234
Ort
กทม
köstlich... nette idee
 
DieterK

DieterK

Senior Member
Dabei seit
11.01.2019
Beiträge
2.505
Reaktion erhalten
256
Hat aber nichts mit dem Bitcoin direkt zu tun.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
710
Reaktion erhalten
112
MadMac

MadMac

Moderator
Themenstarter
Dabei seit
06.02.2002
Beiträge
26.653
Reaktion erhalten
2.167
Ort
Singapore
Mir gefällt das. Leute, die den Hals nicht voll kriegen, werden stante pede gemolken!
Zum Glueck verliert ja niemand etwas, wenn er sein Geld auf der Bank hat :). Oder gar Aktien gekauft hatte..... Oder gar in eine Rente investiert hatte. Taetergruppe Banken und Regierungen.
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
710
Reaktion erhalten
112
Ja.
Und warum braucht man immer irgendwelche Abhängigkeiten von irgendwelchen Institutionen (Banken), Personen, Webseiten, ...?
 
H

Hermann2

Senior Member
Dabei seit
05.02.2012
Beiträge
6.559
Reaktion erhalten
2.940
Mir gefällt das. Leute, die den Hals nicht voll kriegen, werden stante pede gemolken!
Immer dasselbe::)

Gewinn groß - Risiko groß!
oder: Gier frißt Hirn

Das ist das Schöne am Bitcoin:
Man kann Tausende % gewinnen aber nur Einhundert % verlieren
 
U

U-411

Senior Member
Dabei seit
27.12.2018
Beiträge
710
Reaktion erhalten
112
Man kann Tausende % gewinnen aber nur Einhundert % verlieren
Wenn du 300 Euro investierst, und 100% verlierst, ist das verkraftbar.
Wenn du deine 3 Mio, die du hast, investierst und 100% verlierst, ist das nicht verkraftbar.
Wenn du deine 3 Mio nimmst, und z.B. Ackerland kaufst, kannst du wenig gewinnen (u.U., ausnahmsweise, auch mal sehr viel), kannst aber nix verlieren.
 
wansuk

wansuk

Senior Member
Dabei seit
24.04.2005
Beiträge
1.267
Reaktion erhalten
205
Wenn du 300 Euro investierst, und 100% verlierst, ist das verkraftbar.
Wenn du deine 3 Mio, die du hast, investierst und 100% verlierst, ist das nicht verkraftbar.
Wenn du deine 3 Mio nimmst, und z.B. Ackerland kaufst, kannst du wenig gewinnen (u.U., ausnahmsweise, auch mal sehr viel), kannst aber nix verlieren.
Junkerland in Bauernhand:p
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
475
Reaktion erhalten
101
Krypto's im Koma

Ich schreibe selten über Kryptowährungen. Warum nicht? Nun, weil ich sie immer für ziemlich doof gehalten habe. Sie sind als Tauschmittel nicht akzeptiert worden, außer von den extremsten Rändern der Gesellschaft. Ihr Nutzen wird durch ihre Unannehmlichkeiten infrage gestellt. Sie waren und sind nicht mehr als eine Modeerscheinung. Und ihre Diagramme sind von aufregend bis hin zu einem punktgenauen Ziel marschiert. Vergleichen Sie die gleitenden Durchschnittswerte auf der linken Seite mit denen auf der rechten Seite. Jimmys Gesicht sagt alles.
https://slopeofhope.com/wp-content/uploads/2020/06/averages-640x332.png
Monatelang konnte man jemand fragen, was der letzte Kurs von Bitcoin ist, man hätte mit 9.300 Dollar antworten können, und wäre der Wahrheit nahe gekommen. Sie haben sich ins Schlafwandeln gestottert.
https://slopeofhope.com/wp-content/uploads/2020/06/deadrecent-640x206.png
Man vergleiche nur den Wert des Bitcoin-Dollar-Volumens Ende 2017 (annähernd 10 Milliarden Dollar pro Tag) mit neueren Aktivitäten (etwa noch 5% davon).
https://slopeofhope.com/wp-content/uploads/2020/06/longtermvol-640x265.png
Selbst in den letzten Monaten ist das ohnehin schon winzige Volumen auf fast nichts mehr geschrumpft.
https://slopeofhope.com/wp-content/uploads/2020/06/recentvol-640x299.png
Wie viele Hunderte von Startups sind Ende 2017 und Anfang 2018 auf der Grundlage von Kryptografie entstanden? Ich gehe davon aus, dass sie alle zusammengenommen so gut wie nichts mehr wert sind.

Aber was hat Krypto getötet? Ich glaube, ich kann das mit einem einzigen Wort beantworten: Robinhood. Welchen latenten Spieltrieb junge Menschen auch immer hatten, sie haben sich nun auf einer anderen Plattform zusammen gefunden, die weitaus beliebter und wesentlich leichter verständlich ist. Die über Zwanzigjährigen wollen unbedingt leichtes Geld verdienen und nachdem Krypto gefloppt hat, haben sie ihre Aufmerksamkeit jetzt darauf gelenkt, Firmen wie Hertz und Hi-Crush Partners zu kaufen. So einfach ist das.


Link: Comatose Crypto — Slope of Hope
 
D

Ding-Junhui

Junior Member
Dabei seit
30.06.2020
Beiträge
1
Reaktion erhalten
0
cryptocurrency has a vast future, we must have to collect bitcoins and other currencies and save it for future use.
 
niemand

niemand

Senior Member
Dabei seit
16.08.2019
Beiträge
475
Reaktion erhalten
101
Dingsbums oder wie du sonst noch heißt: Du musst absolut Recht haben mit deinem Blick in die Zukunft - LOL

Link: Under this new law, cryptocurrency could become illegal | Sovereign Man

Nach diesem neuen Gesetz könnte Kryptogeld bald illegal werden

Anfang 1775 entwickelten Benjamin Franklin und sein europäischer Kollege Charles Dumas eine Methode, geheim miteinander zu kommunizieren.
Dumas hatte jahrelang in Europa Informationen gesammelt, um die Amerikaner bei ihrem Aufstand gegen Großbritannien zu unterstützen. Doch die beiden brauchten einen sicheren Weg, um diese Informationen über den Atlantik weiterzugeben.
Also entwickelten sie einen speziellen Chiffre - eine grobe Form der Verschlüsselung, bei der Buchstaben und Wörter durch Zahlen ersetzt wurden.
Das Entschlüsselungsverfahren änderte sich mit jedem Buchstaben; so wurde zum Beispiel in einem Brief von Franklin vom 2. März 1781 das Wort "MERCHANT" als "23. 3. 4. 13. 6. 14. 24. 18.” geschrieben.
Etwa zur gleichen Zeit entwickelte der Arzt James Jay (Bruder des ersten Obersten Richters des Obersten Gerichtshofs, John Jay) eine unsichtbare Tinte, damit die Revolutionsführer im Geheimen kommunizieren konnten.
Diese verschlüsselte Kommunikation wurde für die Revolution entscheidend. Und man kann mit Sicherheit sagen, dass es wahrscheinlich keine Vereinigten Staaten gäbe, wenn sie nicht eine sichere Methode zum Senden von solchen Informationen entwickelt hätten.
Ironischerweise versuchen Politiker jetzt, moderne Verschlüsselungsmethoden zu zerstören.
In den letzten Monaten, in denen sich jeder in obligatorischer Isolation befand und in Angst in seinen Häusern kauerte... und in den letzten Wochen, in denen das Land der Freien von Wut verzehrt wurde...
...haben einige US-Senatoren einmal mehr bewiesen, dass ein kühles politisches Sprichwort - "eine gute Krise darf man niemals vergeuden" - immer gilt.
Beweisstück A: Senate Bill 4051, der "Lawful Access to Encrypted Data Act" (Gesetz über den rechtmäßigen Zugang zu verschlüsselten Daten), der letzte Woche still und leise eingebracht wurde, als unsere Aufmerksamkeit auf etwas anderes gerichtet wurde.
Wie alle Freiheitsmordenden Gesetzesvorlagen hat auch diese wieder einen einprägsamen Namen.
Der "Lawful Access to Encrypted Data Act" ist kurz LEAD (Gesetz über den rechtmäßigen Zugang zu verschlüsselten Daten), wie in "Schachzug gegenüber China! Das Land des freien Willens führt auf dem Weg zur Zerstörung der letzten verbleibenden Freiheiten seiner Bürger".
(Auf diese Weise sieht es aber eher aus wie "Blei", das hochgiftige Metall, das das Gehirn vergiftet und schwere geistige Behinderungen hervorruft).
Im Kern ist das BLEI-Gesetz ein Verschlüsselungskiller. Es zielt darauf ab, von den Technologieunternehmen zu verlangen, "Hintertüren" in ihre Produkte einzubauen, um sicherzustellen, dass die Regierung aus der Ferne auf unsere Daten, unsere Geräte und unser Leben zugreifen kann.
Das ist nichts Geringeres als eine Erschütterung unserer Erde.
Apple zum Beispiel bietet derzeit eine Geräteverschlüsselung auf seinen iPhones und iPads an. Und wenn Sie Ihr Gerät einmal damit verschlüsselt haben, können nur SIE es wieder entschlüsseln. Apple kann es nicht. Hacker können es nicht. Und die Regierung kann es auch nicht.
Wenn Ihr Gerät also jemals gestohlen (oder beschlagnahmt) wird, können Ihre Daten nicht kompromittiert werden.
Nach dem LEAD Act würde diese Praxis aber illegal sein. Apple wäre nicht mehr in der Lage, Geräteverschlüsselung anzubieten, und sie müssten der Bundesregierung eine Möglichkeit bieten, per Fernzugriff auf Ihr Gerät und seine gesamten Daten zuzugreifen.
Dasselbe gilt für Ihre Lieblings-Chat-Anwendungen.
WhatsApp zum Beispiel ist eine der beliebtesten Textanwendungen der Welt. Vor einigen Jahren begann Facebook (der Eigentümer von WhatsApp) mit der Implementierung einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für alle WhatsApp-Daten.
Das bedeutet, dass jede Nachricht, die Sie jemandem über WhatsApp senden, sofort verschlüsselt wird, sobald sie Ihr Telefon verlässt.
Diese Nachrichten kommen vollständig verschlüsselt auf den WhatsApp-Servern an. Jeder Hacker (oder Facebook-Ingenieur), der diese Daten abfängt, sieht also nichts als ein verstümmeltes Durcheinander.
Und die Nachricht wird erst entschlüsselt, wenn sie auf dem Gerät des vorgesehenen Empfängers eintrifft. Die einzigen Personen, die die Nachricht also im "Klartext" sehen können, sind die beiden Personen, die an der Konversation teilnehmen.
Niemand sonst kann mithören oder diese Daten mitlesen.
Aber genau dies würde nach dem LEAD-Gesetz illegal werden... und Facebook wird dann verpflichtet werden, eine "Hintertür" für die Regierung einzubauen, damit diese aus der Ferne auf Ihre Gespräche zugreifen kann.
LEAD verlangt auch von den Entwicklern von Betriebssystemen wie Microsoft Windows und Apple's MacOS, dass sie eine "Hintertür" für den Zugang zu unseren Computern einbauen.
Es ist außergewöhnlich, wenn man bedenkt, wie weitreichend die Auswirkungen mit dieser Gesetzgebung sein werden.
Benutzen Sie zum Beispiel einen Online-Passwortmanager wie OnePassword?
Sie werden dann verpflichtet sein, der Regierung Zugang zu Ihren Daten zu gewähren... was der Regierung im Wesentlichen also Zugang zu ALLEM, was Sie online tun, verschaffen würde.
Laden Sie ihre Dateien und Fotos auf iCloud hoch? Ja. Auch dort wird Apple verpflichtet sein, eine Hintertür einzubauen und der Regierung Zugang zu Ihren Daten zu gewähren.
Jede "Null-Wissen"-Verschlüsselung, sei es für das Speichern von Dateien, das Teilen von Fotos, das Senden von SMS an Freunde, das Tätigen von Videoanrufen, das Senden verschlüsselter E-Mails usw., wird unter dieser Gesetzgebung illegal.
Und um sich darüber im Klaren zu sein, was das bedeutet, wird somit auch Krypto-Währung unter dem LEAD-Gesetz effektiv illegal werden.
Genauso sieht es aus. Krypto-Währung ist auch auf eine Datenverschlüsselung angewiesen.
Ihre "Brieftasche" ist im Wesentlichen eine Kombination aus einem öffentlichen Schlüssel und einem privaten Schlüssel. Und theoretisch sollen nur Sie selbst Zugang haben.
Aber das ist genau das, was diese Gesetzgebung verhindern will. Die Regierung will durch eine Hintertür Zugang zu allen Daten haben.
Ehrlich gesagt ist dieses Gesetz mehr als lächerlich, wenn es nicht wirklich wahr wäre... denn es zeigt, wie völlig ahnungslos diese Leute wirklich sind.
Die Politiker bezeichnen dies als "einen rechtmäßigen Zugang", als ob nur die Regierung diese Hintertüren nutzen könne. Offensichtlich verstehen diese Leute absolut nichts von Sicherheit im Internet.
Es gibt nicht so etwas wie eine "Hintertür", zu der nur die Regierung einen Zugang hat.
Sobald ein Technologieunternehmen die Möglichkeit für den Fernzugriff auf ein Gerät geschaffen hat, steht diese Hintertür JEDEM zur Verfügung, der sie knacken kann.
Es ist keinesfalls so, als würde irgendein Hacker oder ein ausländischer Geheimdienst diese Hintertür auf Ihrem iPhone finden und sagen: "Halt mal, das ist ja nur für die US-Regierung. Ich denke, ich werde also versuchen müssen, einen anderen Weg zu finden um hineinzugelangen."
Wenn dieses Gesetz also wirklich verabschiedet wird, wird nicht nur die Regierung auf unsere Geräte zugreifen können, sondern Hacker werden auch unendlich viele neue und alte Datenschätze stehlen können... mit freundlicher Genehmigung des Senats der Vereinigten Staaten.
Das ist einfach zu genial.
 
Thema:

Bitcoins

Oben