Behördenirrsinn in Bayern (Ausländerbehörde)

Diskutiere Behördenirrsinn in Bayern (Ausländerbehörde) im Ehe & Familie Forum im Bereich Thailand Forum; hallo liebe Thai-Freunde und alle diejenigen die vorhaben zu heiraten nachdem man ja den Dokumentenberg zur gültigen Eheschließung in Thailand...
B

bayern01

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
04.03.2018
Beiträge
128
Reaktion erhalten
20
hallo liebe Thai-Freunde und alle diejenigen die vorhaben zu heiraten

nachdem man ja den Dokumentenberg zur gültigen Eheschließung in Thailand hinter sich gebracht hat und man sich denkt das hier dieser Berg nun bezwungen wurde, werden wohl einige feststellen das es noch extremer und verrrückter bei uns in D zugeht als man sich in seinen wildesten Träumen vorstellen kann.

Hier ein Beispiel:

Zu Eheschließung ist ja ein Ehefähigkeitszeugnis (verlangt die Deutsche Botschaft in Bangkok) notwendig.
Bei diesem Ehefähigkeitszeugnis (was vom Heimatstandesamt in D ausgestellt wird) überprüft das Standesamt ob die Person die heiraten möchte auch dazu berechtigt ist. Es wird u.a. überprüft ob diese Person Single oder rechtskräftig geschieden ist.

Nach dieser Überprüfung sofern positiv wird ein Ehefähigkeitszeugnis ausgestellt.
Dieses Ehefähigkeitszeugnis akzeptiert dann die Deutsche Botschaft in BKK.

Man bemerke hier also.
Die Deutsche Botschaft vertraut also dem Heimatstandesamt in Deutschland.
Die Person die nun im Ausland heiraten möchte erhält nach dem Einreichen u.a. dieses Ehefähigkeitszeugnisses die Erlaubnis zur Eheschließung in Form einer Konsularbescheinigung.

Man darf dann also heiraten.
Nachdem die Eheschließung legalisiert wurde und der ausländische Ehepartner die Voraussetzungen für den Antrag eines Familiennachzugsvisums oder Ehegattennachzugsvisums erfüllt hat wie u.a. ID-Card und Pass umschreiben also auch Vorlage des A1 Zertifikates stellt die Deutsche Botschaft eine Anfrage bei der zuständigen Ausländerbehörde in der Stadt des deutschen Ehepartners. Hier im Beispiel Nürnberg.

Jetzt kommt der absolute Clou.

wie im beiliegenden Schreiben meiner ach so tollen Ausländerbehörde hier In Nürnberg zu lesen ist möchten die folgende Unterlagen

u.a.
. Scheidungsurteil im ORIGINAL

ein paar Zeilen weiter steht

es wird darum gebeten unter "Hinweis"

- "sofern... techn. Möglichkeiten.... in digitaler Form .... E-mail... zusenden"

Nach Rücksprache mit dem Standesbeamten bei dem meine Scheidung eingetragen ist stutze dieser und wunderte sich wieso eine deutsche Ausländerbehörde das Scheidungsurteil im ORIGINAL benötigt und
wohl

a) die Nürnberger Ausländerbehörde vertraut dem Nürnberger Standesamt nicht
b) die Nürnberger Ausländerbehörde vertraut der Deutschen Botschaft in Bangkok nicht
und
c) die Ausländerbehörde kennt den unterschied zwischen ORIGINAL und DIGITALER Form nicht

bedeuten würde.

Dies die Aussage des Standesbeamten!!!
Ich darauf hin zum Einwohnermeldeamt ( da man ja zur Ausländerbehörde keinen Kontakt herstellen kann und Fax oder Mails nicht beantwortet werden geschweige denn Telefonarufe, ich musste stets den Chef dort anrufen) und fragte an der Info nach wie sie das mit dem ORIGINAL und DIGITAL interpretieren

Darauf die Damen an der Info des Einwohnermeldeamtes der Stadt Nürnberg.
das ist kompletter Schwarrn und ein Widerspruch!!!

Ich habe nun meine Unterlagen alle in digitaler Form an diese A-Behörde gesendet sowie das Scheidungsurteil zusätzlich via Einschreibe-Rückschein.


ich sagte der Dame an der Info folgendes:

sollte meine Frau bis Weihnachten nicht in Nürnberg sein weil ihre A-Behörde sich selbst mit Irrsinnigkeiten zusätzliche Arbeit beschafft und vielleicht dann meine Frau in Thailand bis 2019 warten muss dann wird sie diesen Fall zumindest in der Nürnberger Presse zu lesen bekommen da ihre A-Behörde da ja schon sehr oft mit ach so tollen Berichten bekannt gemacht wurde.
Sie darauf:
Das würde sie mir auch empfehlen!!!


Unglaublich die Zustände hier in Deutschland

Viele Grüße aus dem ach so tollen Bayern
 

Anhänge

S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.904
Reaktion erhalten
3.758
Ich denke mal das liegt nicht am Amt oder an Bayern , sondern an dem Depp der dort auf dem
Sessel sitzt .
Kein Kontakt zu AB ist schon seltsam .
Ich an deiner Stelle :
Die Unterlagen 2X kopieren , ein mal beim zuständigen CSU Abgeordneten in den privaten Briefkasten .
Das gleiche beim Landrat oder OB , auch in den Briefkasten der Privatadresse .
 
B

bayern01

Senior Member
Themenstarter
Dabei seit
04.03.2018
Beiträge
128
Reaktion erhalten
20
Ich denke mal das liegt nicht am Amt oder an Bayern , sondern an dem Depp der dort auf dem
Sessel sitzt .
Kein Kontakt zu AB ist schon seltsam .
Ich an deiner Stelle :
Die Unterlagen 2X kopieren , ein mal beim zuständigen CSU Abgeordneten in den privaten Briefkasten .
Das gleiche beim Landrat oder OB , auch in den Briefkasten der Privatadresse .
Das geht noch weiter dieser Irrsinn

passt mal auf was diese Vollpfosten dort schreiben

am 18.10.2018 haben wir in BKK geheiratet.
Ich war dann nur noch ein paar Tage dort bis meine Frau die ID-Card geändert hat. wir sind dann zurück nach BKK, ich flog zurück , sie hat den Reisepass umschreiben lassen und ging dann zur Botschaft und beantrage das Nachzugsvisum

Bevor ich zurück nach Nürnberg flog, setzte ich noch eine Mail am gleichen TAG unserer Eheschließung
in meiner Voraussicht (ich kannte ja aus der Nürnberger presse diese unfähigen Typen bei unserer a-Behörde) an die Nürnberger Ausländerbehörde ab mit der Frage
- welche Unterlagen benötigen Sie von mir für die Anfrage der Deutschen Botschaft auf das Ehegattennachzugsvisum
und
- wie lange benötigen Sie für die Bearbeitung

Damals bekam ich eine Antwort
die lautete

... die Ausländerbehörde ist nicht für Visumsangelegenheiten zuständig, zuständig ist hier die deutsche Botschaft im Ausland

ich stutze darauf hin nicht schlecht
Da wir eh nochmals auf die deutsche Botschaft in BKK mussten zeigte ich der Dame diese Antwortmail und diese teilte mir mit das die Ausländerbehörde sehr wohl dafür zuständig sei

ich darauf hin
- eine weitere Anfragemail an die Nürnberger Ausländerbehörde gesendet ... Ergebnis = KEINE Antwort
- noch eine weitere Anfragemail gesendet mit Hinweis auf alle anderen Anfragen ... Ergebnis = keine Antwort
- Ein Telefax gesendet ... Ergebnis = Keine Antwort

ich darauf hin:
Telefon in die Hand genommen die Zentrale der Vermittlung Stadt Nürnberg angerufen und den Chef bzw. Leiter der Ausländerbehörde Herrn Pfahler verlangt.

Dieser versuchte mich mit Beamtengedudel einzulullen...er gab mir aber recht das seine Behörde dafür zuständig sei.
Hier erfuhr ich aber das die Anfrage der deutschen Botschaft nun schon seit Ende Oktober vorliegt und ich nun zeitnah mit einer Antwort rechnen kann.
Zeitnah heist für mich ein paar tage später

nach einer Woche habe ich ihn nochmals angerufen und mitgeteilt das auch ich beruflich nicht mehrere Monate
Urlaub habe und ich sehr dankbar wäre wenn dies nun funktioniert... ich war also noch sehr sehr freundlich obwohl ich hier schon wusste was für ein Vollpfosten er ist da er mir versuchte glaubhaft zu machen... ER HÄTTE KEINEN EINFLUß AUF DIE BEARBEITUNGSZEIT.

okay.. 2 tage nach diesem Anruf hatte ich dann einen Brief mit der Unterlagenliste der Nürnberger Ausländerbehörde im Briefkasten

normal müsste meine Ehefrau nun in dieser Woche das Visum erhalten.
erhält sie das nicht dann muss ich mir was einfallen lassen das die dort ganz fix in die Spur kommen

Deinen Vorschlag werde ich so oder so machen
ich weiss nur nicht welche Reihenfolge hier nun für meine Frau und mich schneller zum visum führt

1) Presse und die fragt dort nach
2) dann Deine empfohlenen Schritte

oder umgekehrt

Grüße aus Bayern

ps. ich bin überzeugt das die Nürnberger presse nur auf solche Artikel wartet da diese Behörde hier in aller Munde ist
 
noritom

noritom

Senior Member
Dabei seit
15.02.2010
Beiträge
2.123
Reaktion erhalten
726
Ort
Tholey im schönen Saarland
Tja, auch...oder insbesondere....bei Behörden gilt das "Peter Prinzip"

Blöd nur, dass man auf diese Köpfe angewiesen ist.
 
2sc5200

2sc5200

Senior Member
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
852
Reaktion erhalten
66
Das geht noch weiter dieser Irrsinn

passt mal auf was diese Vollpfosten dort schreiben

am 18.10.2018 haben wir in BKK geheiratet.
Ich war dann nur noch ein paar Tage dort bis meine Frau die ID-Card geändert hat. wir sind dann zurück nach BKK, ich flog zurück , sie hat den Reisepass umschreiben lassen und ging dann zur Botschaft und beantrage das Nachzugsvisum

Bevor ich zurück nach Nürnberg flog, setzte ich noch eine Mail am gleichen TAG unserer Eheschließung
in meiner Voraussicht (ich kannte ja aus der Nürnberger presse diese unfähigen Typen bei unserer a-Behörde) an die Nürnberger Ausländerbehörde ab mit der Frage
- welche Unterlagen benötigen Sie von mir für die Anfrage der Deutschen Botschaft auf das Ehegattennachzugsvisum
und
- wie lange benötigen Sie für die Bearbeitung

Damals bekam ich eine Antwort
die lautete

... die Ausländerbehörde ist nicht für Visumsangelegenheiten zuständig, zuständig ist hier die deutsche Botschaft im Ausland

ich stutze darauf hin nicht schlecht
Da wir eh nochmals auf die deutsche Botschaft in BKK mussten zeigte ich der Dame diese Antwortmail und diese teilte mir mit das die Ausländerbehörde sehr wohl dafür zuständig sei

ich darauf hin
- eine weitere Anfragemail an die Nürnberger Ausländerbehörde gesendet ... Ergebnis = KEINE Antwort
- noch eine weitere Anfragemail gesendet mit Hinweis auf alle anderen Anfragen ... Ergebnis = keine Antwort
- Ein Telefax gesendet ... Ergebnis = Keine Antwort

ich darauf hin:
Telefon in die Hand genommen die Zentrale der Vermittlung Stadt Nürnberg angerufen und den Chef bzw. Leiter der Ausländerbehörde Herrn Pfahler verlangt.

Dieser versuchte mich mit Beamtengedudel einzulullen...er gab mir aber recht das seine Behörde dafür zuständig sei.
Hier erfuhr ich aber das die Anfrage der deutschen Botschaft nun schon seit Ende Oktober vorliegt und ich nun zeitnah mit einer Antwort rechnen kann.
Zeitnah heist für mich ein paar tage später

nach einer Woche habe ich ihn nochmals angerufen und mitgeteilt das auch ich beruflich nicht mehrere Monate
Urlaub habe und ich sehr dankbar wäre wenn dies nun funktioniert... ich war also noch sehr sehr freundlich obwohl ich hier schon wusste was für ein Vollpfosten er ist da er mir versuchte glaubhaft zu machen... ER HÄTTE KEINEN EINFLUß AUF DIE BEARBEITUNGSZEIT.

okay.. 2 tage nach diesem Anruf hatte ich dann einen Brief mit der Unterlagenliste der Nürnberger Ausländerbehörde im Briefkasten

normal müsste meine Ehefrau nun in dieser Woche das Visum erhalten.
erhält sie das nicht dann muss ich mir was einfallen lassen das die dort ganz fix in die Spur kommen

Deinen Vorschlag werde ich so oder so machen
ich weiss nur nicht welche Reihenfolge hier nun für meine Frau und mich schneller zum visum führt

1) Presse und die fragt dort nach
2) dann Deine empfohlenen Schritte

oder umgekehrt

Grüße aus Bayern

ps. ich bin überzeugt das die Nürnberger presse nur auf solche Artikel wartet da diese Behörde hier in aller Munde ist

Bist doch selber schuld, wenn bei stümperhafter Vorarbeit alles so lange dauert, beschwer dich nicht.

Meine hatte ihr Visum vor 5 Jahren nach 3 Tagen, am Donnerstag den Antrag abgegeben
und am Montag dann der Anruf D-Visum zum Nachzug erteilt.

Kunden von mir im Jahre 2018 hatten das Visum innerhalb 2 Wochen, keine Dame hatte 3 Wochen auf den Nachzug warten müssen.
 
G

guus

Junior Member
Dabei seit
03.05.2009
Beiträge
27
Reaktion erhalten
2
Oje, dann baue erst mal ein Haus heutzutage (Baugenehmigung) usw.

Ich zumindest früher und viele die ich kenne auch aktuell haben mit der AHB Nürnberg durchwegs gute Erfahrungen gemacht, freundlich, hilfsbereit und kompetent - irgendwann haben sie mir dann aber auch mit Nachdruck die Einbürgerung meiner Frau empfohlen, daher habe ich jetzt damit auch nichts mehr zu tun.
 
xander1977

xander1977

Senior Member
Dabei seit
14.01.2012
Beiträge
1.486
Reaktion erhalten
324
Ort
Westendorf/กรุงเทพฯ
Hmmm, also hier in Augsburg war alles im allen sehr komplikationslos! Mir machte "nur" die dt. Botschaft in BKK Probleme. die Ausländerbehörde hier hat sich sogar mit dem Standesamt in Verbindung gesetzt....

Denke mal du hast in Nürnberg ein paar Voll.pfosten sitzen...

ich müsste mal nachschauen, aber 2 Wochen hat das Ehegattennachzugsvisum auch nicht gedauert!
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Die Bürokratie ist überall gleich. Deswegen haben wir auch gleich in Deutschland geheiratet. Danach wird es zumindest vor Ort etwas einfacher. Generell ist der Staat zur Zeit damit überfordert.

Beispiel:

Meine Frau hat meinen Namen angenommen und es wurde nach deutschem Recht geheiratet. Macht eh keinen Unterschied, wenn man in D Leben will.

Sie hat nun offiziell den Namen gewechselt und keine Möglichkeit sich ordentlich auszuweisen. Vollkommen verrückt! Ihre thailändischen Dokumente sind eigentlich ungültig. So viel zum Thema Bananenstaat.

Selbst die Standesbeamtin kann diesen Wahnsinn nicht nachvollziehen. Deutschland halt.
 
sunnyboy

sunnyboy

Senior Member
Dabei seit
10.09.2001
Beiträge
6.011
Reaktion erhalten
154
Die Bürokratie ist überall gleich
ist so nicht richtig, selbst in NRW gibt es da himmelweite Unterschiede.

Nebenbei man kann auch ohne Ehefähigkeitszeugnis in Thailand geheiratet werden und das wird sogar in D anerkannt.

Gruß Sunnyboy
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.904
Reaktion erhalten
3.758
Die Bürokratie ist überall gleich. Deswegen haben wir auch gleich in Deutschland geheiratet. Danach wird es zumindest vor Ort etwas einfacher. Generell ist der Staat zur Zeit damit überfordert.

Beispiel:

Meine Frau hat meinen Namen angenommen und es wurde nach deutschem Recht geheiratet. Macht eh keinen Unterschied, wenn man in D Leben will.

Sie hat nun offiziell den Namen gewechselt und keine Möglichkeit sich ordentlich auszuweisen. Vollkommen verrückt! Ihre thailändischen Dokumente sind eigentlich ungültig. So viel zum Thema Bananenstaat.

Selbst die Standesbeamtin kann diesen Wahnsinn nicht nachvollziehen. Deutschland halt.
Warum kann sie sich nicht ausweisen ?
Sie hat ihren Pass mit ihrem Thai-Namen .
Sie hat ein Dokument das sie geheiratet hat und den Familiennamen gewechselt hat .
Mit den beiden Dokumenten kann sie sich überall ausweisen .
Funktioniert auch in Th. mit 2 Pässen .
Nach unserer Heirat sind wir in Th. eingereist , meine Frau mit ihrem Thai-Pass und Thai-Namen .
Sie hat dann in Th. einen neuen Pass mit geändertem Namen machen lassen .
Den alten Pass haben wir , ungültig gestempelt natürlich mitgenommen .
Bei der Ausreise am Flughafen hat sie den neuen Pass vorgelegt , der Beamte hat ihr gesagt ,
sie ist nicht in Th. eingereist .
Sie hat dann den alten Pass mit altem Namen gezeigt und erklärt , das sie geheiratet hat .
Dann war alles klar und sie konnte raus .
In einer besonderen Situation braucht man halt mehr als ein Dokument um sich auszuweisen .
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Warum kann sie sich nicht ausweisen ?
Sie hat ihren Pass mit ihrem Thai-Namen .
Sie hat ein Dokument das sie geheiratet hat und den Familiennamen gewechselt hat .
Mit den beiden Dokumenten kann sie sich überall ausweisen .
Funktioniert auch in Th. mit 2 Pässen .
Nach unserer Heirat sind wir in Th. eingereist , meine Frau mit ihrem Thai-Pass und Thai-Namen .
Sie hat dann in Th. einen neuen Pass mit geändertem Namen machen lassen .
Den alten Pass haben wir , ungültig gestempelt natürlich mitgenommen .
Bei der Ausreise am Flughafen hat sie den neuen Pass vorgelegt , der Beamte hat ihr gesagt ,
sie ist nicht in Th. eingereist .
Sie hat dann den alten Pass mit altem Namen gezeigt und erklärt , das sie geheiratet hat .
Dann war alles klar und sie konnte raus .
In einer besonderen Situation braucht man halt mehr als ein Dokument um sich auszuweisen .

Rein rechtlich ist das aber nicht so. Wenn du den Namen änderst, dann musst du dich im deutschen Rechtsraum auch ordentlich ausweisen können. Als deutscher Staatsbürger bist du zur Aktualisierung deiner Ausweisdokumente verpflichtet. Da hilft dir eine Heiratsurkunde oder sonst ein Dokument auch nicht. Zumal das dann auch (insbesondere für Reisen) theoretisch beglaubigt und übersetzt werden müsste.

Das man das notgedrungen bei einer einmalige Ein- und Ausreise akzeptiert, ist mir auch klar. Mir geht es darum, dass eine thailändische Ehefrau, die durch Eheschließung in D ihren Namen ändert, hier jahrelang mit nicht aktualisertem Ausweis rumlaufen darf und das obwohl sie den Namen offiziell nicht mehr führen darf und sämtliche Verträge rechtlich auf den neuen Namen laufen müssen.
 
Helli

Helli

Senior Member
Dabei seit
23.02.2013
Beiträge
11.965
Reaktion erhalten
3.305
Ort
RLP/Isaan
Mir geht es darum, dass eine thailändische Ehefrau, die durch Eheschließung in D ihren Namen ändert, hier jahrelang mit nicht aktualisertem Ausweis rumlaufen darf und das obwohl sie den Namen offiziell nicht mehr führen darf und sämtliche Verträge auf den neuen Namen laufen müssen.
Davon war ja auch keine Rede, aber diese "Pflicht" wird in DE nicht so eng gesehen (wie hier erwartet). Ich kenne einige verheiratete Damen (die schon länger hier leben), die noch mit dem grauen oder auch rosafarbenem Führerschein unter ihrem Mädchennamen unterwegs sind.
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Was mir zudem bein den Behörden tierisch auf die Nerven ging, ist deren Inkompetenz. Dabei lobt man ja immer die deutsche Gründlichkeit und wir könnten ja so gut organisieren. ich lach mich tot. Vor Jahrzehnten vielleicht einmal.

Wenn ich daran denke, wie oft ich mehrfach nach gleichen Nachweisen gefragt wurde, obwohl diese vorliegen. Beispiel:

Für das Heiratsvisum musste man ja das ganz große Kino an Nachweisen bei der AB einreichen(Kontoauszüge, Gehaltsnachweise, Arbeitsvertrag, Bestätigung Arbeitgeber, Bestätigung Wohnraum, Mietvertrag, Bestätigung Vermieter, ...).

Nach der Heirat in D fragen die mich dann allen ernstes erneut nach dem Mietvertrag und Gehaltsnachweisen. Für den Aufenthaltstitel. Müsse die lokale AB erneut prüfen und berechnen. Unterlagen kann man im System nicht sehen. Kostet dann 100 Euro. Bla Bla .... Da fässt man sich als Betroffener an den Kopf. Am besten wäre sie ohne Pass über Syrien eingereist. Da hätte ich neben der ausbleibenden Bürokratie bestimmt noch einen Orden bekommen, dass ich sie bei mir aufnehme. Im jetztigen Fall ist man nur der Idiot aber genug aufgeregt für heute ....
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Davon war ja auch keine Rede, aber diese "Pflicht" wird in DE nicht so eng gesehen (wie hier erwartet). Ich kenne einige verheiratete Damen (die schon länger hier leben), die noch mit dem grauen oder auch rosafarbenem Führerschein unter ihrem Mädchennamen unterwegs sind.
Ja. Das meinte ich ja damit, dass man in Deutschland anscheinend damit nicht klarkommt. Aber mach du das mal als deutscher Staatsbürger. Deine Ausweisdokumente sind ab sofort ungültig und du musst unverzüglich neue beantragen. Wenn du dann ein Jahr später damit um die Ecke kommst, dann wirst du viel Spaß haben.
 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.904
Reaktion erhalten
3.758
Ja. Das meinte ich ja damit, dass man in Deutschland anscheinend damit nicht klarkommt. Aber mach du das mal als deutscher Staatsbürger. Deine Ausweisdokumente sind ab sofort ungültig und du musst unverzüglich neue beantragen. Wenn du dann ein Jahr später damit um die Ecke kommst, dann wirst du viel Spaß haben.
Tut mir leid aber das ist Quatsch .
Die Frau ist auch nach der Heirat thailändische Staatsbürgerin und hat einen Thailändischen Pass .
Der deutsche Staat kann hier überhaupt nichts tun .
Der Pass ist Eigentum des th. Staates .
Wenn der Name schnell geändert werden soll , muß man mit einer internationalen Heiratsurkunde ( gibt es bei der Trauung 2Stück kostenlos )
nach Frankfurt oder Berlin und schnell einen neuen Pass mit neuem Namen machen lassen .
Wenn die Frau B1 geschafft hat , kann man nach 3 Jahren einen deutschen machen lassen .
Aber erst dann ist der deutsche Staat zuständig .
Wie bereits geschrieben die Internationale Eheurkunde ​ist übersetzt .
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Tut mir leid aber das ist Quatsch .
Du verstehst es nicht. Es geht hier um die grundsätzliche Gleichbehandlung und Rechtssituation in D.

Viele Ausländer dürfen am Ende in D 2 Staatsbürgerschaften besitzen und müssen sich nicht aktiv um neue/richtige Ausweisdokumente bemühen. Als gebürtiger Deutscher bist du da der Depp im eigenen Lande. Gleichberechtigung ist eine Einbahnstraße in Richtung Ausland. Sicherlich sind die Pässe thailändisches Eigentum aber der Aufenthalt ist nun einmal im Hoheitsbereich der BRD. Hier hätte der Staat Vorkehrungen treffen müssen, damit eine deutsche Eheschließung auch reibungslos funktioniert. Auf der einen Seite muss man sich überall anmelden und registrieren aber die Ausweisdokumente können ruhig unrichtig bleiben. Das ist der bekloppte Wahnsinn.

Die Internationale Eheurkunde kannst du nebenbei in der Pfeife rauchen. Geht auch mit der normalen Version. Die muss schön übersetzt und beglaubigt werden. Dann wird die abschließend noch schön legalisiert:

https://www.thaikonfrankfurt.de/de/namensaenderung-nach-der-heirat.html

 
S

sombath

Senior Member
Dabei seit
03.03.2009
Beiträge
5.904
Reaktion erhalten
3.758
Du verstehst es nicht. Es geht hier um die grundsätzliche Gleichbehandlung und Rechtssituation in D.

Viele Ausländer dürfen am Ende in D 2 Staatsbürgerschaften besitzen und müssen sich nicht aktiv um neue/richtige Ausweisdokumente bemühen. Als gebürtiger Deutscher bist du da der Depp im eigenen Lande. Gleichberechtigung ist eine Einbahnstraße in Richtung Ausland. Sicherlich sind die Pässe thailändisches Eigentum aber der Aufenthalt ist nun einmal im Hoheitsbereich der BRD. Hier hätte der Staat Vorkehrungen treffen müssen, damit eine deutsche Eheschließung auch reibungslos funktioniert. Auf der einen Seite muss man sich überall anmelden und registrieren aber die Ausweisdokumente können ruhig unrichtig bleiben. Das ist der bekloppte Wahnsinn.

Die Internationale Eheurkunde kannst du nebenbei in der Pfeife rauchen. Geht auch mit der normalen Version. Die muss schön übersetzt und beglaubigt werden. Dann wird die abschließend noch schön legalisiert:

https://www.thaikonfrankfurt.de/de/namensaenderung-nach-der-heirat.html

Ja richtig ich verstehe das nicht .
Seit du im Forum bist , schreibst du von Problemen .
Obwohl meine Frau geschieden ist und 2 X den Familiennamen gewechselt hatte , lief es bei uns ab wie ein Uhrwerk .
Wir wohnen im Allgäu , also Bayerisch Schwaben , hatten und haben bis jetzt keinerlei Probleme .
Wir hatten alle Unterlagen zusammen und 3 Tage nach A1 saß meine Frau im Flieger .
Dann B1 gemacht , Minijob und Führerschein und Deutschen Pass .
Ich kann deine Probleme nicht verstehen .
 
Koelner

Koelner

Senior Member
Dabei seit
26.01.2018
Beiträge
3.049
Reaktion erhalten
501
Ja richtig ich verstehe das nicht .
Seit du im Forum bist , schreibst du von Problemen .
Vielleicht liegt das an deiner speziellen Wahrnehmung oder zwanghaften Kommentierung? Ich weiß jedenfalls nicht, dass ich von ständigen Problemen schreibe. Komisch das ich keins habe. Aber auch da weißt du vielleicht mehr als ich. ;-)

Ich kann deine Probleme nicht verstehen.
Da sind wir einer Meinung.
 
Cary

Cary

Junior Member
Dabei seit
16.07.2018
Beiträge
17
Reaktion erhalten
1
Stimmt, es kann schneller gehen. Es kommt aber auch auf denjenigen Beamten an, der es bearbeitet. :D
 
Thema:

Behördenirrsinn in Bayern (Ausländerbehörde)

Behördenirrsinn in Bayern (Ausländerbehörde) - Ähnliche Themen

  • Bayern-Prise

    Bayern-Prise: Hallo zusammen, ich hätte für einen Freund 3 Dosen "Bayern-Prise" mitbringen sollen und habe diese leider nicht mit eingepackt... Reist jemand...
  • Schweres Zugunglück in Bayern

    Schweres Zugunglück in Bayern: Bis jetzt sind 9 Tote bestätigt. Mein Mitgefühl den Opfern! Zugunglück bei Bad Aibling: Mindestens.neun Tote, mehr als.80 Verletzte - SPIEGEL...
  • DFB-Pokal-Finale 17.05.2014 BVB-Bayern

    DFB-Pokal-Finale 17.05.2014 BVB-Bayern: Das Finale um den DFB-Pokal wird dieses Jahr ( mal wieder) zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ausgespielt. Haut in die Tasten...
  • FC Bayern: der Tod kommt leise

    FC Bayern: der Tod kommt leise: FC Bayern: Der Tod kommt leise | Abgeblogged - Yahoo! Eurosport FC Bayern zerschlägt seine Fan Szene...interessanter Artikel... Die größten...
  • In Bayern wohnen

    In Bayern wohnen: Es juckt ja schon seit ein paar Jahren in uns, wir wuerden gern nach Bayern ziehen , natuerlich nicht aufs Land aber schon die Naehe geniessen...
  • In Bayern wohnen - Ähnliche Themen

  • Bayern-Prise

    Bayern-Prise: Hallo zusammen, ich hätte für einen Freund 3 Dosen "Bayern-Prise" mitbringen sollen und habe diese leider nicht mit eingepackt... Reist jemand...
  • Schweres Zugunglück in Bayern

    Schweres Zugunglück in Bayern: Bis jetzt sind 9 Tote bestätigt. Mein Mitgefühl den Opfern! Zugunglück bei Bad Aibling: Mindestens.neun Tote, mehr als.80 Verletzte - SPIEGEL...
  • DFB-Pokal-Finale 17.05.2014 BVB-Bayern

    DFB-Pokal-Finale 17.05.2014 BVB-Bayern: Das Finale um den DFB-Pokal wird dieses Jahr ( mal wieder) zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München ausgespielt. Haut in die Tasten...
  • FC Bayern: der Tod kommt leise

    FC Bayern: der Tod kommt leise: FC Bayern: Der Tod kommt leise | Abgeblogged - Yahoo! Eurosport FC Bayern zerschlägt seine Fan Szene...interessanter Artikel... Die größten...
  • In Bayern wohnen

    In Bayern wohnen: Es juckt ja schon seit ein paar Jahren in uns, wir wuerden gern nach Bayern ziehen , natuerlich nicht aufs Land aber schon die Naehe geniessen...
  • Oben