www.thailaendisch.de

Begegnung mit einem Katoy

Diskutiere Begegnung mit einem Katoy im Literarisches Forum im Bereich Thailand Forum; Also bei allem Verständnis, das Entfernen der Fotos ist mir ein Rätsel. Kein Kommentar :zorn: Karlheinz
M

mrhuber

Gast
Also bei allem Verständnis, das Entfernen der Fotos ist mir ein Rätsel.
Kein Kommentar
:zorn:

Karlheinz
 
D

dawarwas

Gast
Doch doch Karl Heinz,
ist schon OK. Auch wenn ich sie fuer sehr schoen empfand, waren es aber erotische Bilder. Es gibt andere Foren wo du solche Bilder sehen kannst.

Ich habe da Verstaendnis fuer.

Sekt oder Selter.
 
M

mrhuber

Gast
@dawarwas
das hat mit sehen wollen nichts zu tun.
Es ist die Tatsache an sich.
Aber vielleicht denke ich nochmal drüber nach. Ich glaube aber, eher nicht. Was, bitte, ist denn da so schlimm daran?

Gruß
Karlheinz
 
M

MrLuk

Gast
Da kann man jetzt wirklich sagen: "Wir hätten fast Champus getrunken" :lol:
 
J

Jakraphong

Gast
Karl-Heinz,
Hast du die Bilder überhaupt gesehen?

Jakraphong
 
M

mrhuber

Gast
Klar, Jak, sonst könnte ich ja keine Meinung haben.

Gruß
Karlheinz
 
M

MrLuk

Gast
Wie wär's mit einem gemeinsamen Diabend - mit anschließendem Karoke? :lol:
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
21.158
Reaktion erhalten
2.782
Ort
Irgendwo im Outback!
Es lebe die PM !

Uebrigends ,die mitlesenden Kinder handeln in der Schule mit harten Pornos ,
aber das Gesetz schreibt es natuerlich vor .
Jedes oeffentliche Medium ,was in Kinderhand kommt ,
muss rein und suaber sei ,wie die Jungfrau Maria.

Otto
 
J

Jakraphong

Gast
Dann hat das bereitstellen der Bilder ja seinen Zweck erfüllt. Sie es mal so. Nimm eines deiner besten Weingläser das du hast und lasse es zu Boden fallen. Was passiert, der Champagner fliest aus dem Glas und verdunstet im Teppich. Das Glas ist nicht zerstört und die nächste Flüssigkeit wird es erneut zu hellem Glanz verhelfen.

liebe Grüße Jakraphong
 
H

HaveFun

Gast
bilder ?

erotische :bravo:

aber wo !

war ich etwa schon wieder zu langsam :heul:
sonst bin ich doch immer zu schnell :rofl:

gruß stefan
allgäu
 
I

Iffi

Gast
Jungs,

seht doch diese (Foto-Entfernungssache)Sache mal positiv.

Der Moderator hat "bitte" gesagt.

Mir wird ganz warm ums Herze.
 
Jinjok

Jinjok

Senior Member
Dabei seit
05.07.2001
Beiträge
5.556
Reaktion erhalten
0
Ort
Dortmund
[mod:47e22fbffa="Jinjok"]Für alle die es nicht verstehen können: Beim ersten Bild hab ich noch gedacht, die künstliche Brust ist vielleicht zu sehr im Fokus gelandet aber - was soll. Als dann das zweite mehr nackte als bekleidete Etwas gepostete wurde wußte ich, wenn ein drittes kommt werde ich mich eines Tages fragen lassen müssen warum diese Bilder tolerierbar waren und ab welcher Menge oder welcher Detailhaftigkeit es dann nicht mehr mit den Nutzungsbedingungen vereinbar ist. Also konnte ich die erotischen Fotos hier nicht im offenen Forum stehen lassen und hoffe einfach auf Euer Verständnis. :wink:[/mod:47e22fbffa]
 
J

Jakraphong

Gast
@Jinjok,
Eigentlich wollte ich mit der Veröffentlichung des Bildes nicht die erotischen Vorzüge der Wesen der Nacht vorstellen, sondern wollte mit dieser Aufnahme, lediglich auf die medizinischen Fähigkeiten der thailändischen Schönheitchirugen hinweisen. ;-D
Das ist mir misslungen, dafür meine Entschuldigung!

Spass beiseite, ist schon in Ordnung.

Gruß jakraphong
 
K

Kali

Gast
Jakraphong schrieb:
... lediglich auf die medizinischen Fähigkeiten der thailändischen Schönheitchirugen hinweisen. ;-D ...
...da hätte auch ein sauber angenähter Finger genügt ;-D
 
M

MrLuk

Gast
@Kali,

Ein schönes Foto eines (von einem Thailändischen Chirurgen) sauber angenähten Fingers, ist vielleicht etwas schwieriger aufzutreibenm ;-)
 
Otto-Nongkhai

Otto-Nongkhai

Senior Member
Dabei seit
05.11.2002
Beiträge
21.158
Reaktion erhalten
2.782
Ort
Irgendwo im Outback!
Kali schrieb:
Jakraphong schrieb:
... lediglich auf die medizinischen Fähigkeiten der thailändischen Schönheitchirugen hinweisen. ;-D ...
...da hätte auch ein sauber angenähter Finger genügt ;-D
Ja ,ja ,der Kali !

Wo sitzt denn bei dir der Finger und heisst das Ding nicht anders ?

Fragt sich

Otto
 
I

Iffi

Gast
@Otto,

mal davon abgesehen, dass hier das ursprüngliche Thema "entfernter Finger" ist, gibt es diese angenähten Finger auch immer seltener.

Die Mias sind mittlerweile konsequenter geworden und werfen den Abgeschnittenen den Hunden vor, oder wie meine Holde mir kürzlich aus einem Zeitungsbericht unverschämt grinsend übersetzte, setzen den Reis-Kocher ein...

Seidem sehe ich einen Reis-Kocher mit anderen Augen... :heul:
 
S

simon

Gast
ich möchte mich mal wieder fürs unversächmte Thread-ausgraben entschuldigen, aber ich lese gern im literarischen Teil des Forums ein wenig nach... :super:
also hier meine (bescheidenen) Erfahrungen mit Kathoys :

- Mein erstes Erlebnis war anz frisch in Bkk gelandet, nach ein oder zwei Tagen in der Khao Sarn road, im relativ neuen Club namens "The Club".
War ich also dort am abfeiern mit ein paar Jungs, es waren mehr Thais in Gruppen als Ausländer anwesend, aber ganz nett gemischt. Ein Freund hat ein Mädel das neben uns tanzte angesprochen, sie schien nicht sehr interessiert am Kontakt, wurde aber uns allen vorgestellt. Sie war sehr hübsch, hohe Backenknochen, ca. 165-170 gross, so genau weiss ich das nicht mehr. Bei einem netten Song hat sie mich nun angetanzt und nach relativ kurzer Zeit waren wir schon in einem sogenannten dirty dancing verwickelt.. sehr heiss so was.. Nun, ein paar Lieder später lag sie in meinem Armen, küsste mich zaghaft, hauchte ein paar Worte in mein Ohr, meine Freunde beneideten mich, ich war glücklich, sie etwas arg angetrunken aber auch glücklich und ausgelassen. Sie käme aus Nepal sagte sie, sie besuche ihre Freundin hier. Nun, machte mir Sinn, das erklärte gut ihre weniger weichen, aber sehr attraktiven Gesichtszüge, auch dass sie eine etwas tiefe Stimme hatte fiel mir in dem lauten Club nicht auf, auch flüsterte sie mir mehr ins Ohr als dass sie sprach... Der Club schloss dann auch zeitig, ich fragte sie noch drin wohin sie denn nachher hingehen wolle.. Sie sagte freundlich aber bestimmt dass sie nicht mit mir nach Hause ginge, aber mich gern wiedersehen würde, sie habe sich total ich mich verknallt. Ein charmantes Mädel..
Draussen standen wir uns dann ohne Dunkelheit und künstliches Licht gegenüber, sie fragte mich ob ich doch noch mit ihr weiterwolle, zu mir oder zu ihr heim.. sagte es laut, klar und deutlich. Auf eine Sekunde zur andern befiel mich ein schrecklicher Verdacht. Der Schock sass tief, ich sei plötzlich ganz bleich geworden sagte man mir später, habe was zum Abschied gestammelt, und war dann sehr schnell, mit meinen Freunden im (erzwungenen) Schlepptau weg.. Trotz aller Beteuerungen meiner Freunde dass es garantiert eine Frau gewesen sei war ich mir nicht mehr so sicher... brauchte also eine Menge Bier und konnte dann die ganze Sache mit meinem Galgenhumor nehmen... Offen für so was war ich anscheinend wirklich nicht :rofl:

- Ich bin jung, gross, habe recht helle Haut aber dunkle Augen und lange Haare. Oft wurde ich von Thailändern gefragt ob ich halb Thai-Falang sei. Alle diese äusserlichen Merkmale scheinen mich zu meinem Leidwesen für Kathoys sehr interessant zu machen.. Oft wurde ich von Kathoys recht aggressiv begrabscht und belästigt, von einem freundlichen Gespräch oder anderen positiven Erfahrungen konnte leider keine Rede sein... Als ich in Chiang Mai dann während des Songkran Festivals von hinten festgehalten wurde und von ein anderer sich an meinem P. zu schaffen machen wollte wurde riss ich mich ebenso gewaltsam los und wurde erstmals wütend. Seitdem meide ich Kathoys wie die Pest, schade dass es nicht anders geht !
Obwohl Schwule sich ebenso interessiert zeigen habe ich zu denen ein sehr viel besseres Verhältnis, scheinen auch mehr in die "normale" thailändische Gesellschaft integriert zu sein ?

- Als ich des Nachts mit neuen Freunden am Strand anlässlich einer Party auf Koh Chang sass, ein paar Bier und Drinks intus, sah ich wie sich ein Kathoy mit einem offensichtlich recht angeheiterten jungen Engländer angeregt unterhielt. Mit meiner obigen Bangkok-Erfahrung im
Hinterkopf fragte ich mich ob er's denn wisse, es war auch, im Gegensatz zu "meiner" Kathoy damals recht offensichtlich... So war ich hin- und hergerissen zwischen Aufklären oder sein lassen.. Irgendwie hätte ich wohl ein schlechtes Gewissen, so sagte ich mir, wenn ich den armen Tropf jetzt ohne sein Wissen mit einem Kathoy weglaufen sehn würde... Ich glaube zumindestens dass das mein Motiv war.. Auf jeden Fall nutzte ich die Chance, als der Kathoy mal für kleine Mädels musste ging ich zu ihm rüber und sagte es ihm... Er wusste es schon und es mache ihm nichts aus, sagte er grinsend, seine nebenan sitzende Kollegin bestätigte das. -Na gut, wollte nur aufklären, verabschiedete mich mit einem Grinsen und setzte mich wieder auf meine Strohmatte.
Keine 5 Minuten später kam der Kathoy zu mir, schubste mich an so dass ich mich umdrehte und war ganz offensichtlich mächtig böse.
-Wieso ich gesagte habe dass sie ein Kathoy sei, viel mehr bekam ich vom Wortschwall nicht mit. Ausser sich vor Wut gab sie mir eine Ohrfeige, ich sagte während der ganzen Szene nichts und reagierte auch nicht auf die Ohrfeige. Ich denke ich wusste damals schon dass es falsch war, vielleicht habe ich es aus Rache gesagt, aus Rache den Kathoys gegenüber ? Ich weiss es nicht, weiss aber sicher dass ich die Ohrfeige als verdient empfand.

- Natürlich habe ich Kathoys sonst auch erlebt, aggressiv-diebisch in Patthaya, proffesionell-verführerisch in einer Strip Show und Go-Go Bar in der Nana Plaza u.s.w... und obwohl das jetzt vielleicht den Eindruck macht.. an solchen Plätzen findet man mich gewöhnlicherweise nicht, aber zu wissen worüber man spricht schaden, so glaube ich, recht selten.

Soviel zu meinen Erfahrungen.. wohl recht typisch, aber widerspiegelt halt meine sehr gespaltene Meinung über Kathoys... Muss wohl noch mehr Erfahrungen sammeln, hoffentlich auf eine friedliche Art und Weise :wink:
 
K

KhonKaen-Oli

Gast
Meine Erfahrungen mit Katoys sind durchweg positiv.
Da einige Freunde meiner Frau Katoys sind, habe ich natürlich beim Heimatbesuch in KhonKaen oft Kontakt zu ihnen. Sie sprechen durchweg besseres Englisch als die meissten Freundinnen und sind dufte Kumpels.
Beim ersten Besuch war ich auch etwas unsicher, wie ich mich verhalten solle. Es kann schon mal passieren, dass im Spass dir einer mal auf deinen Schenkel klopft, aber das ist halt ihre Art und das kann ich heute gerne akzeptieren.
Ich freue mich jetzt schon wieder darauf beim nächsten Urlaub mit den Freunden meiner Frau (das sind natürlich nicht NUR Katoys) abends ein paar Stunden Snooker zu spielen. Sanuk ist dann auch ohne weibliche Begleitung garantiert.
 
rainers

rainers

Senior Member
Dabei seit
28.11.2003
Beiträge
648
Reaktion erhalten
0
Ort
Zürich
Hm, tja, bin nun seit 2 Jahren glücklich mit einem Kathoey zusammen, und an die vielen netten Kathoeys aus Samui

habe ich nur gute Erinnerungen, viele vermisse ich sehr...

 
Thema:

Begegnung mit einem Katoy

Begegnung mit einem Katoy - Ähnliche Themen

  • Wo du in Thailand keinem Touristen begegnest

    Wo du in Thailand keinem Touristen begegnest: Die Kommentare sind wunderbar. https://www.20min.ch/leben/reisen/story/Wo-du-in-Thailand-keinem-Touristen-begegnest-20913676
  • Rolling desasters - "schreckliche Begegnungen"

    Rolling desasters - "schreckliche Begegnungen": Eine weitere "Loseblattsammlung" zum Thema "Verkehrssicherheit" - kann gerne ergänzt werden... Der hat EIS geladen...
  • Meine erste Begegnung

    Meine erste Begegnung: Anno 2002, im September, erfüllte ich mir einen lange gehegten Wunsch. Ich flog das erste mal nach Thailand. In den Jahren 2000 bis 2002 hatten...
  • Unheimliche Begegnung beim Friseur.

    Unheimliche Begegnung beim Friseur.: So nun eine tolle Geschichte von gestern morgen beim Friseur. MeineFrau macht in Deutschland immer Dauerwelle.Wenn sie diese in Thailand haben...
  • Detaillierte Thai - Farang-Begegnung in der Literatur

    Detaillierte Thai - Farang-Begegnung in der Literatur: Hallo, hat jmd von euch eine etwas ausführlichere Beschreibung einer thai-farang Begegnung aus einem Buch/Blog/Erzählung? Darf gern ein paar...
  • Detaillierte Thai - Farang-Begegnung in der Literatur - Ähnliche Themen

  • Wo du in Thailand keinem Touristen begegnest

    Wo du in Thailand keinem Touristen begegnest: Die Kommentare sind wunderbar. https://www.20min.ch/leben/reisen/story/Wo-du-in-Thailand-keinem-Touristen-begegnest-20913676
  • Rolling desasters - "schreckliche Begegnungen"

    Rolling desasters - "schreckliche Begegnungen": Eine weitere "Loseblattsammlung" zum Thema "Verkehrssicherheit" - kann gerne ergänzt werden... Der hat EIS geladen...
  • Meine erste Begegnung

    Meine erste Begegnung: Anno 2002, im September, erfüllte ich mir einen lange gehegten Wunsch. Ich flog das erste mal nach Thailand. In den Jahren 2000 bis 2002 hatten...
  • Unheimliche Begegnung beim Friseur.

    Unheimliche Begegnung beim Friseur.: So nun eine tolle Geschichte von gestern morgen beim Friseur. MeineFrau macht in Deutschland immer Dauerwelle.Wenn sie diese in Thailand haben...
  • Detaillierte Thai - Farang-Begegnung in der Literatur

    Detaillierte Thai - Farang-Begegnung in der Literatur: Hallo, hat jmd von euch eine etwas ausführlichere Beschreibung einer thai-farang Begegnung aus einem Buch/Blog/Erzählung? Darf gern ein paar...
  • Oben